Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 13. September
Programmwoche 38/2014
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturplatz

Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen

Moderation: Eva Wannenmacher

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft ...

Text zuklappen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft einen Blick hinter die Kulissen des Kulturbetriebs.


9:35

Prost! Mahlzeit! Zum Phänomen der Gemütlichkeit

Film von Wolfgang Beyer

Durch die Sendung führt Karl Ferdinand Kratzl
(aus der ORF-Reihe "art.genossen")

Ganzen Text anzeigen
Wie kam Wien zu dem Ruf, "das größte Wirtshaus des Heiligen Römischen Reiches" zu sein? Und was ist wienerisch an der viel gepriesenen "Original Wiener Küche"?
Wolfgang Beyer geht in seiner Dokumentation "Prost! Mahlzeit! Zum Phänomen der Gemütlichkeit" auf ...
(ORF)

Text zuklappen
Wie kam Wien zu dem Ruf, "das größte Wirtshaus des Heiligen Römischen Reiches" zu sein? Und was ist wienerisch an der viel gepriesenen "Original Wiener Küche"?
Wolfgang Beyer geht in seiner Dokumentation "Prost! Mahlzeit! Zum Phänomen der Gemütlichkeit" auf kulinarische Spurensuche in Wien. In 26 Beiträgen illustriert er Begriffe, die zum Verständnis des Gasthaus-Universums von zentraler Bedeutung sind. Durch die Sendung führt der Kabarettist und Schauspieler Karl Ferdinand Kratzl.
(ORF)


10:10
Videotext Untertitel

11er Haus (3/5)

Fernsehserie, Österreich 2005

1976 - 1980: Cordoba

Darsteller:
Christl SteinerJulia Stemberger
Herr FischerJohannes Silberschneider
Karl ToperzerWolfgang Böck
Mama SteinerErika Mottl
Franz MoserNicholas Ofczarek
u.a.
Buch: Alfred Dorfer
Regie: Harald Sicheritz

Ganzen Text anzeigen
Im Mittelpunkt der Serie "11er Haus" stehen ein Wiener Mietshaus und seine mehr oder weniger skurrilen Bewohner. In diesem bunten Mikrokosmos im siebten Wiener Bezirk spiegeln sich fünf Jahrzehnte voller spannender, politischer und wirtschaftlicher Veränderungen in ...
(ORF)

Text zuklappen
Im Mittelpunkt der Serie "11er Haus" stehen ein Wiener Mietshaus und seine mehr oder weniger skurrilen Bewohner. In diesem bunten Mikrokosmos im siebten Wiener Bezirk spiegeln sich fünf Jahrzehnte voller spannender, politischer und wirtschaftlicher Veränderungen in Österreich wider.
Der dritte Teil der Serie blickt auf die Zeit zwischen 1976 und 1980 zurück. Friseurin Frau Brenner freundet sich langsam mit Dragica Petrovic, der neuen Hausmeisterin, an. Etwas schneller geht es bei Helmut und Ilse, was dazu führt, dass sich der Ärmste nicht so recht zwischen ihr und Christl Steiner entscheiden kann. Christl zieht die Konsequenzen, manche Beziehungen sind ihr offenbar doch zu "modern". Stattdessen heiratet sie etwas später Lukas, mit dem sie einen Sohn hat. Eine österreichische Sternstunde gelangt außerdem über den Fernseher in jedes Wohnzimmer: Österreich schlägt Deutschland bei der Fußballweltmeisterschaft.
(ORF)


Seitenanfang
10:55
Videotext Untertitel

11er Haus (4/5)

Fernsehserie, Österreich 2005

1991 - 1995: Funkschatten

Darsteller:
Christl SteinerJulia Stemberger
Herr FischerJohannes Silberschneider
Karl ToperzerWolfgang Böck
Mama SteinerErika Mottl
Franz MoserNicholas Ofczarek
u.a.
Buch: Alfred Dorfer
Regie: Harald Sicheritz

Ganzen Text anzeigen
Im Mittelpunkt der Serie "11er Haus" stehen ein Wiener Mietshaus und seine mehr oder weniger skurrilen Bewohner. In diesem bunten Mikrokosmos im siebten Wiener Bezirk spiegeln sich fünf Jahrzehnte voller spannender, politischer und wirtschaftlicher Veränderungen in ...
(ORF)

Text zuklappen
Im Mittelpunkt der Serie "11er Haus" stehen ein Wiener Mietshaus und seine mehr oder weniger skurrilen Bewohner. In diesem bunten Mikrokosmos im siebten Wiener Bezirk spiegeln sich fünf Jahrzehnte voller spannender, politischer und wirtschaftlicher Veränderungen in Österreich wider.
Der vierte Teil der Serie blickt auf die Zeit zwischen 1991 und 1995 zurück. Die Lehrerfamilie Moser gehört quasi zum Inventar des 11er Hauses. Als sie aber auf der Fahrt in den Skiurlaub ums Leben kommen, wird die Lücke alsbald durch das Yuppie-Paar Quester geschlossen.
(ORF)


Seitenanfang
11:40
Videotext Untertitel

11er Haus (5/5)

Fernsehserie, Österreich 2005

2001 - 2005: Abschlussfest

Darsteller:
Christl SteinerJulia Stemberger
Herr FischerJohannes Silberschneider
LukasAlexander Lutz
SabineMarie Christine Fried
FritzMatthias Stein
u.a.
Buch: Alfred Dorfer
Regie: Harald Sicheritz

Ganzen Text anzeigen
Im Mittelpunkt der Serie "11er Haus" stehen ein Wiener Mietshaus und seine mehr oder weniger skurrilen Bewohner. In diesem bunten Mikrokosmos im siebten Wiener Bezirk spiegeln sich fünf Jahrzehnte voller spannender, politischer und wirtschaftlicher Veränderungen in ...
(ORF)

Text zuklappen
Im Mittelpunkt der Serie "11er Haus" stehen ein Wiener Mietshaus und seine mehr oder weniger skurrilen Bewohner. In diesem bunten Mikrokosmos im siebten Wiener Bezirk spiegeln sich fünf Jahrzehnte voller spannender, politischer und wirtschaftlicher Veränderungen in Österreich wider.
Der fünfte Teil der Serie blickt auf die Zeit zwischen 2001 und 2005 zurück. Der Beziehungsreigen im "11er Haus" dreht sich weiter: Sabine trennt sich von Peter und wendet sich Fritz zu. Quester erfährt überraschend, dass seine Frau Nachwuchs erwartet - er scheint sich nicht besonders darüber zu freuen. Dazu findet Christl Steiner auch noch heraus, dass ihr Mann sie betrügt.
(ORF)


Seitenanfang
12:30

Bilder aus Südtirol

Themen:
- ALS, ein ernstes Anliegen: Die Ice bucked challenge
im Internet
- Guter Ruf: Die Bauern in Tirol und Südtirol genießen ein
hohes Ansehen
- Überlebt: Der Südtiroler Extrembergsteiger Reinhold Messner
wird 70
- Evangelische Kirche in Meran: Martin Krautwurst aus
Thüringen ist der neue Pastor
- Film-Casting: Mit Terence Hill am Set
- "Spatium Pinot Blanc": Der Weißburgunder wird wieder entdeckt
- Bunter Zugang: Ein neues Südtirol-Buch
- Romantik im Stollen: Klassisches Konzert im Bergwerk

Moderation: Manuela Vontavon

Erstausstrahlung


Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:10

Notizen aus dem Ausland

Italien: Sardinien - Das Dorf der Hundertjährigen


Monothematische, kurze Beiträge über die gesellschaftliche oder politische Situation in einem Land der Welt.


Seitenanfang
13:15
Videotext Untertitel

Gernstl in Nürnberg

Film von und mit Franz Xaver Gernstl

Ganzen Text anzeigen
Franz Xaver Gernstl trifft in Nürnberg, der Stadt, die weltweit für ihre Würstchen bekannt ist, auf den Chef des "Bratwursthäusle", der ihm die "Bratwursttradition" des hauses erklärt. Im benachbarten "Essigbrätlein" geht es nicht um die Wurst, sondern ums Gemüse: ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Franz Xaver Gernstl trifft in Nürnberg, der Stadt, die weltweit für ihre Würstchen bekannt ist, auf den Chef des "Bratwursthäusle", der ihm die "Bratwursttradition" des hauses erklärt. Im benachbarten "Essigbrätlein" geht es nicht um die Wurst, sondern ums Gemüse: Für ihre raffinierten Gerichte aus einfachen Zutaten sind Yves und Andree bekannt. Außerhalb der idyllischen Altstadt entdeckt Gernstl in den Wipfeln einer Zwillings-Linde ein stattliches zweistöckiges Baumhaus. Der Bauherr Wolfgang May klärt über die "Empfindungen" des Baumes auf. Der Fahrradladen "Ride on a Rainbow" ist eher ein Treffpunkt für radikalökologische Fahrradfreaks als ein Verkaufsgeschäft. Gernstl darf ein paar Runden mit einem außergewöhnlichen Gefährt drehen. Der Besuch in Nürnberg führt schließlich zu dem italienischstämmigen Künstler und Freidenker Giorgio Hupfer, der erklärt: Der Mensch hätte es leichter, würde er sich mit dem Elementaren zufrieden geben.
In der Dokumentation "Gernstl in Nürnberg" besucht Dokumentarfilmer Franz Xaver Gernstl die mittelfränkische Stadt und trifft manche ihrer Bewohner.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:00
Videotext Untertitel

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:30

Reisewege Finnland

Von Helsinki nach Karelien

Film von Hilde Bechert

Ganzen Text anzeigen
Parks, Museen, historische Anlagen und keine Spur von Großstadthektik: Das ist Finnlands Hauptstadt Helsinki. Eine Architekturschönheit zum Anfassen. Klassizistische Gebäude stehen neben kühnen Entwürfen von zeitgenössischen finnischen Architekten wie Alvar Aalto, ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Parks, Museen, historische Anlagen und keine Spur von Großstadthektik: Das ist Finnlands Hauptstadt Helsinki. Eine Architekturschönheit zum Anfassen. Klassizistische Gebäude stehen neben kühnen Entwürfen von zeitgenössischen finnischen Architekten wie Alvar Aalto, der als "Vater der Moderne" gilt. Doch sobald man Richtung Osten nach Karelien kommt, erwartet einen Finnlands Natur: stille, einsame Wälder, weites unberührtes Land und nur noch vereinzelt Dörfer, Holzkirchen und Sommerhäuser. Eine Schifffahrt auf der malerischen Seenplatte und auf alten Kanälen an unzähligen Inseln vorbei führt zu Städtchen, in denen der Einfluss des mächtigen Nachbarn Russland noch spürbar ist.
Die Dokumentation "Reisewege Finnland" führt von Helsinki in die Region Karelien.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Ländermagazin

Heute aus Bayern

Themen:
- Der Kuhflüsterer
- Kaminkehrer
- Wie schwer sind Wolken?
- Selbstgenähtes Dirndl

Erstausstrahlung


Das "Ländermagazin" berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
(ARD/BR/3sat)


Seitenanfang
15:45

SCHWEIZWEIT

Moderation: Nina Mavis Brunner

Erstausstrahlung


Das Magazin "SCHWEIZWEIT" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
16:15

Leguane und Lederrücken

Die exotische Tierwelt Tobagos

Film von Hans Giffhorn


Seitenanfang
16:25
Tonsignal in monoFormat 4:3

Roter Mohn

Komödie, Österreich 1956

Darsteller:
Stefan von ReiffenbergRudolf Prack
MarinaGundula Korte
AntonHans Moser
Tante TheresaIda Wüst
BarbaraCarola Höhn
Theo RitterRolf Olsen
Leo RitterKurt Nachmann
Ottokar ScheidlOskar Sima
u.a.
Regie: Franz Antel
Länge: 98 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Die Nachricht, dass ihr kleines Theater verkauft werden soll, trifft die beiden Direktoren Theo und Leo Ritter wie ein Schlag. Der skrupellose Geschäftemacher Ottokar Scheidl will es dem Besitzer, Stefan Graf von Reiffenberg abkaufen, um darin ein ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Nachricht, dass ihr kleines Theater verkauft werden soll, trifft die beiden Direktoren Theo und Leo Ritter wie ein Schlag. Der skrupellose Geschäftemacher Ottokar Scheidl will es dem Besitzer, Stefan Graf von Reiffenberg abkaufen, um darin ein Tingeltangel-Etablissement zu eröffnen. Das muss verhindert werden. Die Direktoren inszenieren gemeinsam mit ihren Darstellern ein wildes Verwirrstück: Die Schauspielerin Marina verkleidet sich als flüchtende Braut und soll durch exakt arrangierte Zufälle auf den Grafen treffen, der sie aus ritterlicher Rücksichtnahme mit auf sein Schloss nimmt - so der Plan. Dort soll zur vereinbarten Zeit der Schauspieler Joachim den getäuschten Bräutigam geben und mit der Waffe Vergeltung fordern. Als rettende Engel werden dann Theo und Leo erscheinen und versprechen, alles wieder ins Lot zu bringen, wenn der Graf das Theater nicht verkauft. Zunächst geht alles wie erwartet, doch dann läuft das Täuschungsmanöver aus dem Ruder: Liebe zwischen dem Grafen und der falschen Braut, eine eifersüchtige Freundin, eine vorgetäuschte Hochzeitsnacht und eine schwerhörige Tante sorgen für allerlei Missverständnisse.
Bei der Regie zu "Roter Mohn" verließ sich Franz Antel auf sein bewährtes Erfolgsrezept: Unterhaltung, Komik und Liebe - dargeboten von Publikumslieblingen wie Rudolf Prack, Gundula Korte, Hans Moser und Ida Wüst.
(ORF)


Seitenanfang
18:05
Videotext Untertitel

Reisezeit - Traumhafte Ziele

Mallorca

Film von Margarita Pribyl

Ganzen Text anzeigen
Die Reihe "Reisezeit - Traumhafte Ziele" führt an die schönsten Plätze der Erde und stellt ausgewählte Urlaubsorte vor. Dabei stehen die Menschen und ihre Lebenskultur im Mittelpunkt.
Diesmal geht es nach Mallorca. Die zu Spanien gehörende Mittelmeerinsel hat ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Reihe "Reisezeit - Traumhafte Ziele" führt an die schönsten Plätze der Erde und stellt ausgewählte Urlaubsorte vor. Dabei stehen die Menschen und ihre Lebenskultur im Mittelpunkt.
Diesmal geht es nach Mallorca. Die zu Spanien gehörende Mittelmeerinsel hat neben mediterranem Flair auch kulturelle Highlights zu bieten: In der Hauptstadt Palma kann man das Atelier des berühmten spanischen Malers Joan Miró und das Miró-Museum besuchen oder den Mercat de l'Olivar, den ältesten Markt der Stadt. Oder das im Tramuntana-Gebirge gelegene Städtchen Valldemossa, in dessen ehemaligem Kloster Frédéric Chopin mit seiner Lebensgefährtin, der Schriftstellerin George Sand, Quartier bezog. Bei einer Fahrt entlang der mallorquinischen Küsten erlebt man atemberaubend schöne Landschaften. Und nicht nur überirdisch gibt es Interessantes zu entdecken: Die Drachenhöhlen, die Cuevas del Drach an der Ostküste, sind seit der Antike bekannt und dienten im Mittelalter als Zufluchtsort vor Piraten.
(ORF)


Seitenanfang
18:30
Videotext Untertitel

Zapp

Das Medienmagazin

Themen:
- 30 Jahre Privatfernsehen: Toll oder Proll?
- Google löscht Links: Nach welchen Regeln?
- Ziemlich realistisch: Medienkritik als Theaterstück
- Mutig: Griechischer Sender ERT sendet weiter

Moderation: Inka Schneider


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bauerfeind

assistiert Leander Haußmann

Moderation: Katrin Bauerfeind

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Für die zweite Staffel "Bauerfeind" hat sich Katrin Bauerfeind wieder bei acht prominenten Chefs als Assistentin beworben und muss sich erneut den unterschiedlichsten Aufgaben stellen. Ob als Küchenhilfe bei Starköchin Sarah Wiener, als Leichtmatrosin auf dem Schiff des ...

Text zuklappen
Für die zweite Staffel "Bauerfeind" hat sich Katrin Bauerfeind wieder bei acht prominenten Chefs als Assistentin beworben und muss sich erneut den unterschiedlichsten Aufgaben stellen. Ob als Küchenhilfe bei Starköchin Sarah Wiener, als Leichtmatrosin auf dem Schiff des Extremabenteurers Arved Fuchs oder als Tourmanagerin von Rap-Superstar Cro - die Moderatorin scheut keine Herausforderung, wenn es darum geht, ungewohnte Einblicke in das Leben ihres Gesprächspartners zu ermöglichen.
Zum Auftakt reist die gebürtige Schwäbin ans Berliner Ensemble, wo Leander Haußmann gerade Georg Büchners "Woyzeck" probt. Der Star-Regisseur, der auch mit Kinofilmen wie "Sonnenallee" und "Herr Lehmann" erfolgreich deutsche Cineasten beglückte, sieht sich als Raubtierbändiger klassischer Texte. Er gilt als exzentrisch, laut und dominant. Wenn er Regie führt, werde er zum Monster, sagt Leander Haußmann von sich selbst. Katrin Bauerfeind durfte diese Verwandlung hautnah miterleben - als seine Regieassistentin.

Die weiteren sieben Folgen der neuen "Bauerfeind"-Staffel sendet 3sat an den kommenden Samstagen jeweils um 19.30 Uhr. Die Sendung an Allerheiligen, Samstag 1. November, entfällt.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Festspielsommer

Tanglewood 2012 - Yo-Yo Ma und das Silk Road Ensemble

Mit Yo-Yo Ma (Künstlerischer Leiter, Cello),
Jeffrey Beecher (Kontrabass), Nicholas Cords (Viola),
Sandeep Das (Tabla), Jonathan Gandelsman (Violine),
Joseph Gramley (Perkussion), Colin Jacobsen (Violine),
Eric Jacobson (Cello), Kayhan Kalhor (Kamancheh),
Dong-Won Kim (Jang-go, Gesang), Cristina Pato (Gaita),
Shane Shanahan (Perkussion), Mark Suter (Perkussion),
Kojiro Umezaki (Shakuhachi), Wu Man (Pipa) und Wu Tong
(Sheng, Bawu, Gesang)

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Ihre Konzerte sind weltweit gefeierte Musikevents: Gegründet von Cello-Star Yo-Yo Ma versammelt das Silk Road Ensemble Musiker und Komponisten aus mehr als 20 Ländern. Mit einer überwältigenden Vielfalt an Instrumenten verschmelzen sie die musikalischen Traditionen ...

Text zuklappen
Ihre Konzerte sind weltweit gefeierte Musikevents: Gegründet von Cello-Star Yo-Yo Ma versammelt das Silk Road Ensemble Musiker und Komponisten aus mehr als 20 Ländern. Mit einer überwältigenden Vielfalt an Instrumenten verschmelzen sie die musikalischen Traditionen verschiedenster Kulturen und die unterschiedlichsten Stile zeitgenössischer Musik zu einem faszinierenden neuen Musikereignis.
3sat zeigt ein Konzert von Yo-Yo Ma und dem Silk Road Ensemble, das 2012 im Rahmen des renommierten Tanglewood Music Festivals stattfand.

Am Sonntag, 14. September, ab 11.20 Uhr, zeigt 3sat im Rahmen des diesjährigen Festspielsommers die zehnteilige Konzertreihe "Leonidas Kavakos spielt Beethoven".


Seitenanfang
21:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Musicmania

Appassionata - mit Worten kann man lügen,

mit Tönen nicht

Dokumentarfilm von Christian Labhart, Schweiz 2012

Länge: 81 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Die Pianistin Alena Cherny lebt seit 15 Jahren in der Schweiz. Sie hat einen Traum: Sie möchte der Musikschule ihres Heimatdorfes in der Ukraine einen Flügel schenken. Die Reise des Flügels wird zur berührenden Spurensuche an Orten ihrer Kindheit und Jugend. Alena ...

Text zuklappen
Die Pianistin Alena Cherny lebt seit 15 Jahren in der Schweiz. Sie hat einen Traum: Sie möchte der Musikschule ihres Heimatdorfes in der Ukraine einen Flügel schenken. Die Reise des Flügels wird zur berührenden Spurensuche an Orten ihrer Kindheit und Jugend. Alena Cherny lässt uns teilhaben an den vielen Abschieden und neuen Anläufen, die sie nehmen musste, an den Katastrophen und Kontrasten, die sie erlebte.
"Appassionata" von Christian Labhart ist ein Fernsehfilm über die Emigration einer starken Frau voller Trauer, Wut, Enthusiasmus und Liebe.

Als nächsten Beitrag der Reihe "Musicmania" sendet 3sat am Samstag, 20. September, um 22.45 Uhr "Nils Landgren - Do Your Own Thing".


Seitenanfang
23:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Menschen bei Maischberger

Mit den Gästen Birgit Schrowange (Fernsehmoderatorin),
Tobias Ritter (Ex-Frau entführte Kinder),
Elvira Steffes (Mutter,beendete Trennungsstreit),
Julia Scherf (Richterin und
Fernsehmoderatorin), Allegra Curtis (Schauspielerin)und
Detlef Bräunig (prellt Unterhalt)


Sandra Maischberger diskutiert mit Top-Gästen aus Politik, Gesellschaft, Boulevard und Sport über das Thema der Woche - journalistisch, kontrovers, informativ und unterhaltend.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
0:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

lebens.art und les.art

Themen:
- Exklusiv-Interview: Sophia Loren
- Pauken-Schlag: Zum Rücktritt von Franz Welser-Möst
- Studiogespräch: M. Brug & H. Sichrovsky
- Party-Girl: Deborah Harry
Moderation: Martin Traxl
- les.art mit Charlotte Link und Daniel Glattauer
  aus dem Wiener Café Museum
  Moderation: Christian Ankowitsch

Ganzen Text anzeigen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und andere Sichtweisen erleichtern den Zugang zu Literatur und Musik, Film und Theater, Architektur und Bildender Kunst.
(ORF)


Seitenanfang
1:35
VPS 01:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

das aktuelle sportstudio

Moderation: Sven Voss


Das Neueste aus dem Sport - mit Spielergebnissen, Bewertungen und Hintergrundgesprächen mit Spitzensportlern und Funktionären.


Seitenanfang
3:00
VPS 02:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

zdf@bauhaus

Live-Musik mit Annett Louisan

Moderation: Jo Schück

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Das geschichtsträchtige Bauhaus in Dessau ist gleichzeitig Bühne und Produktionsort für die Konzertreihe "zdf@bauhaus". Internationale Künstler geben in einem intimen Rahmen exklusive Konzerte vor Live-Publikum. Präsentiert werden die Konzerte von Moderator Jo ...

Text zuklappen
Das geschichtsträchtige Bauhaus in Dessau ist gleichzeitig Bühne und Produktionsort für die Konzertreihe "zdf@bauhaus". Internationale Künstler geben in einem intimen Rahmen exklusive Konzerte vor Live-Publikum. Präsentiert werden die Konzerte von Moderator Jo Schück.
Diesmal zu Gast: Annett Louisan. Seit 2004 und ihrer ersten Single "Das Spiel" überzeugt die deutsche Sängerin mit ihrer ganz eigenen Mischung aus Koketterie und Selbstsicherheit. Die Musik von Annett Louisan ist ein Mix aus Chanson, Folkelementen und Jazz, ihre Texte überraschen und provozieren. Louisan interpretiert mit einem feinsinnigen Gespür für Ironie die Beziehung zwischen Mann und Frau - bissig und warmherzig zugleich.

Zwei weitere "zdf@bauhaus"-Konzerte zeigt 3sat im Anschluss ab 3.50 Uhr.


Seitenanfang
4:00
VPS 03:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

zdf@bauhaus

Live-Musik mit Roger Cicero

Moderation: Jo Schück

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Das geschichtsträchtige Bauhaus in Dessau ist gleichzeitig Bühne und Produktionsort für die Konzertreihe "zdf@bauhaus". Internationale Künstler geben in einem intimen Rahmen exklusive Konzerte vor Live-Publikum. Präsentiert werden die Konzerte von Moderator Jo ...

Text zuklappen
Das geschichtsträchtige Bauhaus in Dessau ist gleichzeitig Bühne und Produktionsort für die Konzertreihe "zdf@bauhaus". Internationale Künstler geben in einem intimen Rahmen exklusive Konzerte vor Live-Publikum. Präsentiert werden die Konzerte von Moderator Jo Schück.
Diesmal zu Gast: Roger Cicero, der durch seinen Hit "Frauen regier'n die Welt" bekannt wurde. Der Sohn des Jazzpianisten Eugen Cicero lernte früh Gitarre spielen, nahm professionellen Gesangsunterricht und absolvierte ein Musikstudium. Cicero machte den Sound der 1950er Jahre für das 21. Jahrhundert salonfähig. Doch längst hat er die Grenzen des Swings überschritten, und sein Repertoire um Jazz und Soul, Funk und Pop erweitert. Mit seiner unverwechselbaren Stimme, seinem Humor und seinen außergewöhnlichen Entertainer-Qualitäten begeistert Roger Cicero seine Fans seit Jahren auch live.


Seitenanfang
5:00
VPS 04:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

zdf@bauhaus

Live-Musik mit Flo Mega

Moderation: Jo Schück

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Das geschichtsträchtige Bauhaus in Dessau ist gleichzeitig Bühne und Produktionsort für die Konzertreihe "zdf@bauhaus". Internationale Künstler geben in einem intimen Rahmen exklusive Konzerte vor Live-Publikum. Präsentiert werden die Konzerte von Moderator Jo ...

Text zuklappen
Das geschichtsträchtige Bauhaus in Dessau ist gleichzeitig Bühne und Produktionsort für die Konzertreihe "zdf@bauhaus". Internationale Künstler geben in einem intimen Rahmen exklusive Konzerte vor Live-Publikum. Präsentiert werden die Konzerte von Moderator Jo Schück.
Diesmal zu Gast: Flo Mega. Mit seinem Debütalbum "Die wirklich wahren Dinge" und dem Überraschungs-Vize-Sieg beim Raab'schen Bundesvision Song Contest 2011 brachte sich der Soul-Sänger aus Bremen erstmals deutschlandweit ins Gespräch. Flo Mega ist ein hervorragender Live-Künstler und wird dabei von seiner Band The Ruffcats unterstützt.

Sendeende: 6:00 Uhr