Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 14. August
Programmwoche 33/2014
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen

6:30
Format 4:3

Tierspital (3/7)

Der Professor und sein Seehund

Dokumentarserie von Markus Matzner,

Regula Tobler und Marianne Pletscher

Ganzen Text anzeigen
Das Team der Zootierklinik holt einen seltenen Patienten ab: Seehund Tristan aus dem Zürcher Zoo. Tristan, der ein Schulterproblem hat, wird von Professor Ewald Isenbügel liebevoll betreut, geröntgt und operiert. Für Pferd Curioso und seine Besitzer geht die emotionale ...

Text zuklappen
Das Team der Zootierklinik holt einen seltenen Patienten ab: Seehund Tristan aus dem Zürcher Zoo. Tristan, der ein Schulterproblem hat, wird von Professor Ewald Isenbügel liebevoll betreut, geröntgt und operiert. Für Pferd Curioso und seine Besitzer geht die emotionale Achterbahn weiter, dafür wendet sich für Hündchen Alissa alles zum Guten. In der Großtierabteilung wird die hochträchtige Kuh Jennifer mit einem verdreht liegenden Kälbchen eingeliefert, und Simona Yavarone aus Mailand bringt ihre Hündin Tashi, die an einem Hirntumor leidet, in die europaweit bekannte Krebsklinik des Zürcher Tierspitals.
Dritte Folge der siebenteiligen Dokumentationsreihe "Tierspital".



7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)



9:15
Format 4:3

Tierspital (3/7)

Der Professor und sein Seehund

(Wh.)



10:15
Videotext Untertitel

Kölner Treff

Mit den Gästen Susanne Fröhlich, Julia Engelmann,
Jenke von Wilmsdorff, Die Amigos, Wolfgang Rademann
und Wojtek Czyz

Moderation: Bettina Böttinger


Prominente Gäste und Menschen, die nicht tagtäglich im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche und bewegende Lebensgeschichte haben, kommen zum Gespräch zu Bettina Böttingers "Kölner Treff".
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Aufgetischt im Salzburger Almsommer

Film von Claudia Pöchlauer

Ganzen Text anzeigen
Die Jaidbachalm im Pinzgau wird jeden Sommer von Familie Steger bewirtschaftet. Muhende Kühe, das Plätschern der Krimmler Ache und das Tosen ihres spektakulären Wasserfalls bilden die stimmungsvolle Geräuschkulisse. Hier ist vieles wie vor 100 Jahren und doch perfekt ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Jaidbachalm im Pinzgau wird jeden Sommer von Familie Steger bewirtschaftet. Muhende Kühe, das Plätschern der Krimmler Ache und das Tosen ihres spektakulären Wasserfalls bilden die stimmungsvolle Geräuschkulisse. Hier ist vieles wie vor 100 Jahren und doch perfekt angepasst an heutige Bedürfnisse.
Neben kulinarischen Höhepunkten auf der Jaidbachalm, im Krimmler Tauernhaus und im Weyerhof stehen in der Dokumentation "Aufgetischt im Salzburger Almsommer" die Menschen im Mittelpunkt: Ob Küchenchef oder Gastwirt, Harmonikabauer oder Holzdesigner, ob Nationalparkranger oder Schokolademacher, ob jung oder alt, alle Mitwirkenden erzählen ihre ganz persönliche Geschichte.
(ORF)


Seitenanfang
12:35

Lebensader Mekong (2/3)

(Wh.)


Seitenanfang
13:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Videotext Untertitel

Das Tal an der Grenze - Nationalpark Thayatal

Film von Heinz Leger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Ruhig fließt die Thaya durch das Tal, in das im Winter oft nur für wenige Minuten die wärmenden Strahlen der tief stehenden Sonne dringen. Schnee gibt es hier nur selten, doch die klirrende Kälte und die vom Fluss aufsteigende Feuchtigkeit verwandeln das Tal an der ...
(ORF)

Text zuklappen
Ruhig fließt die Thaya durch das Tal, in das im Winter oft nur für wenige Minuten die wärmenden Strahlen der tief stehenden Sonne dringen. Schnee gibt es hier nur selten, doch die klirrende Kälte und die vom Fluss aufsteigende Feuchtigkeit verwandeln das Tal an der Grenze zwischen Österreich und Tschechien in eine bizarre, von Raureif überzogene Landschaft.
Die Dokumentation "Das Tal an der Grenze - Nationalpark Thayatal" zeigt faszinierende Aufnahmen der Tierwelt in der Region. Zu den Highlights zählen Unterwasseraufnahmen von laichenden Bachforellen, der Kampf von Hirschkäfern und die Paarung einer Gottesanbeterin - mit bekanntem Ausgang.
(ORF)


Seitenanfang
14:00
Format 4:3Videotext Untertitel

Waldviertel - Vom Zauber des rauen Landes

Film von Kurt Mündl

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Die raue Schönheit des Waldviertels, eine der ältesten Kultur- und Naturlandschaften Österreichs, besteht aus endlos scheinenden Wäldern, wilden Flüssen, sumpfigen Teichen und romantischen Hochmooren. Sonne, Regen, Wind und Schnee haben Natur und Mensch besonders ...
(ORF)

Text zuklappen
Die raue Schönheit des Waldviertels, eine der ältesten Kultur- und Naturlandschaften Österreichs, besteht aus endlos scheinenden Wäldern, wilden Flüssen, sumpfigen Teichen und romantischen Hochmooren. Sonne, Regen, Wind und Schnee haben Natur und Mensch besonders stark geprägt und dem niederösterreichischen Landesteil seinen Zauber verliehen. Ein geologisches Phänomen ist das uralte Riesengebirge. Es ist älter als die Alpen und weist tonnenschwere Gneis- oder Granitblöcke in skurrilen Formen auf. Eines der weltweit bekanntesten archäologischen Fundstücke stammt aus dem Waldviertel - die 1908 gefundene, elf Zentimeter hohe Statuette einer Frau, der "Venus von Willendorf".
In "Waldviertel - Vom Zauber des rauen Landes" besucht Naturfilmer Kurt Mündl über vier Jahreszeiten die Wälder, Hügel, Hochmoore und Täler des nördlichen Waldviertels.
(ORF)


Seitenanfang
14:45
Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Weinviertel - Weites Land

Film von Alfred Vendl

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Es ist die Weite, die den Besucher des Weinviertels in seinen Bann schlägt. Keine andere Gegend Österreichs vermittelt dieses Gefühl der endlosen Landschaft so eindringlich wie "das Viertel unter dem Manhartsberg", wie das Weinviertel seit 1254 genannt wird. Ein ...
(ORF)

Text zuklappen
Es ist die Weite, die den Besucher des Weinviertels in seinen Bann schlägt. Keine andere Gegend Österreichs vermittelt dieses Gefühl der endlosen Landschaft so eindringlich wie "das Viertel unter dem Manhartsberg", wie das Weinviertel seit 1254 genannt wird. Ein sanftes, wärmebegünstigtes Hügelland, das von Menschen genutzt wird, aber noch viele ursprüngliche Eigenarten bewahrt hat, ein stilles Land mit viel Vergangenheit und verborgenen Schätzen. Seinen Namen trägt das Weinviertel nicht von ungefähr - der Weinbau bestimmt das Landschaftsbild in all seinen Kulturformen und ist seit jeher prägend für die Bewohner dieser Region.
Die Dokumentation aus der Reihe "Universum" führt in das österreichische Weinviertel.
(ORF)


Seitenanfang
15:30
Videotext Untertitel

Grüne Inseln im steinernen Meer -

Nationalpark Nockberge

Film von Michael Schlamberger und Klaus Feichtenberger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Von der Eiszeit verschont, von einer ausufernden Zivilisation jahrhundertelang übersehen - das ist das Kärntner Nockgebiet. Die sanften, grünen Nocken erinnern an Irland, ihre Hochplateaus an die helle Weite Kastiliens. Bis in die Gipfelregion weiden Rinderherden und ...
(ORF)

Text zuklappen
Von der Eiszeit verschont, von einer ausufernden Zivilisation jahrhundertelang übersehen - das ist das Kärntner Nockgebiet. Die sanften, grünen Nocken erinnern an Irland, ihre Hochplateaus an die helle Weite Kastiliens. Bis in die Gipfelregion weiden Rinderherden und riesige Hirschrudel, alpine Urwälder überwuchern verfallende Bergwerke.
Die Dokumentation "Grüne Inseln im steinernen Meer - Nationalpark Nockberge" zeigt die sich wandelnde Natur im Kärtner Nockgebiet.
(ORF)


Seitenanfang
16:15
Videotext Untertitel

Untersberg - Sagenreiche Natur

Film von Thomas Rilk und Bernd Seidel

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Der Untersberg ist ein riesiger Gebirgsstock zwischen Salzburg und Bayern. Zahlreiche Mythen ranken sich um ihn. Von den Bewohnern der Region wird er auch "Wunderberg" genannt. Sie haben gelernt, in und mit der Natur zu leben und arbeiten als Sennerinnen und ...
(ORF)

Text zuklappen
Der Untersberg ist ein riesiger Gebirgsstock zwischen Salzburg und Bayern. Zahlreiche Mythen ranken sich um ihn. Von den Bewohnern der Region wird er auch "Wunderberg" genannt. Sie haben gelernt, in und mit der Natur zu leben und arbeiten als Sennerinnen und Höhlenforscher, Skitourengeher und Kletterer.
Mehr als ein Jahr lang waren Thomas Rilk und Bernd Seidel für die Dokumentation "Untersberg - Sagenreiche Natur" am schwer begehbaren Massiv des Untersbergs unterwegs. Denn erst im Wechsel der Jahreszeiten wird die vielfältige Bedeutung des Bergs für die Lebensgrundlage der dort angesiedelten Menschen klar.
(ORF)


Seitenanfang
17:00
Videotext Untertitel

Eisenwurzen - Geheimnisvolles Land

Film von Waltraud Paschinger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Mächtige Bergketten mit hochragenden Felswänden, glasklare Flüsse und Seen, dichte Wälder und enge Klammen prägen den Naturpark Steirische Eisenwurzen. Die archaische Gebirgslandschaft wirkt, als hätte sie sich nie verändert. Aber vor einigen Millionen Jahren ...
(ORF)

Text zuklappen
Mächtige Bergketten mit hochragenden Felswänden, glasklare Flüsse und Seen, dichte Wälder und enge Klammen prägen den Naturpark Steirische Eisenwurzen. Die archaische Gebirgslandschaft wirkt, als hätte sie sich nie verändert. Aber vor einigen Millionen Jahren wohnten dort faustgroße Schnecken in küstennahen Sandbänken warmer tropischer Meere. Wo sich heute Wiesen und urtümliche Wälder erstrecken, bedeckten noch vor 20.000 Jahren gigantische Gletscher das Land. In jüngerer Vergangenheit war die Eisenwurzen Zentrum der Eisenverarbeitung. Mit den qualitativ hochwertigen Waffen, Sensen und Werkzeugen, die dort geschmiedet wurden, betrieb man regen Handel bis in den arabischen Raum. Hand in Hand mit der Erzgewinnung nahm auch die Holzindustrie ihren Aufschwung.
Die Dokumentation "Eisenwurzen - Geheimnisvolles Land" stellt die österreichische Region vor und führt auch zurück in deren Vergangenheit.
(ORF)


Seitenanfang
17:45
Videotext Untertitel

Lechtal - Lebensraum Berg

Film von Hans-Peter Stauber und Maria Magdalena Koller

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
"Ich setze meine ganze Kraft dafür ein, dass ich unseren Hof in diesem wunderschönen Tal erhalten kann, denn hier bin ich verwurzelt", sagt Rosi Lechleitner aus Boden. Die Bergbäuerin lebt im Bschlaber Tal. Es gehört zu den schönsten Seitentälern des ...
(ORF)

Text zuklappen
"Ich setze meine ganze Kraft dafür ein, dass ich unseren Hof in diesem wunderschönen Tal erhalten kann, denn hier bin ich verwurzelt", sagt Rosi Lechleitner aus Boden. Die Bergbäuerin lebt im Bschlaber Tal. Es gehört zu den schönsten Seitentälern des österreichischen Lechtals und beeindruckt mit prächtigen Blumenwiesen, schroffen Gebirgsketten mit eingebetteten Gletscherseen und smaragdgrünen Bächen. Doch das Lechtal kann auch rau und hart sein. Das wissen vor allem seine Bewohner, die in den ohnehin schwer zu bewirtschaftenden Steilhängen einen ständigen Kampf gegen Lawinen, Muren und Hochwasser führen.
Die Dokumentation "Lechtal - Lebensraum Berg" porträtiert eine extreme Lebenswelt.
(ORF)


Seitenanfang
18:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

hitec: Die Feuerforscher

Neue Herausforderungen für den Brandschutz

Film von Michael Wech

Ganzen Text anzeigen
Rund 600 Menschen sterben in Deutschland jährlich durch Feuer beziehungsweise durch die dabei entstehenden Giftgase. In mittlerweile neun Bundesländern sind Rauchwarnmelder in Wohnungen Pflicht, um das Problem in den Griff zu bekommen. Zudem erfordern neuartige ...

Text zuklappen
Rund 600 Menschen sterben in Deutschland jährlich durch Feuer beziehungsweise durch die dabei entstehenden Giftgase. In mittlerweile neun Bundesländern sind Rauchwarnmelder in Wohnungen Pflicht, um das Problem in den Griff zu bekommen. Zudem erfordern neuartige Baumaterialien und Photovoltaikanlagen bessere Lösch- und Brandschutzkonzepte. Eine brennende Photovoltaikanlage zum Beispiel steht unter hoher Gleichstromspannung. Wenn man sie mit Wasser zu löschen versucht, gefährdet man sein Leben. Entsprechend werden die Anforderungen an Löschfahrzeuge und Schutzkleidung technisch immer komplexer.
Die Dokumentation "hitec: Die Feuerforscher" berichtet von neuen Konzepten für den Brandschutz und fragt: Führt die fortschreitende Technologisierung wirklich zu mehr Sicherheit?


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit kompakt



"Kulturzeit kompakt" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse. Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einem Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, Festivals und Lesungen.


Seitenanfang
19:30

Jodeln - Archaisch, traditionell und innovativ

Film von Gerti Maader

(aus der Reihe "NZZ Format")

Ganzen Text anzeigen
Jodeln ist im Trend. Am Nordostschweizer Jodelfest in Wattwil messen sich über 3000 traditionsbewusste Jodlerinnen und Jodler. Barbara Berger engagiert sich für kreative Volksmusik mit viel Raum für Improvisation. Nadja Räss ist eine begeisterte Jodlerin und ...

Text zuklappen
Jodeln ist im Trend. Am Nordostschweizer Jodelfest in Wattwil messen sich über 3000 traditionsbewusste Jodlerinnen und Jodler. Barbara Berger engagiert sich für kreative Volksmusik mit viel Raum für Improvisation. Nadja Räss ist eine begeisterte Jodlerin und erfolgreiche Vermittlerin zwischen den unterschiedlichsten Jodel-Welten: sechs Männer aus dem Muotathal und ihre unbändige Freude am wilden, archaischen Naturjodel.
Die Dokumentation "Jodeln - Archaisch, traditionell und innovativ" aus der Reihe "NZZ Format" zeigt, worauf es beim Jodeln ankommt.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Angeklagt: Forensik

Film von Gary Glassman

Ganzen Text anzeigen
Die forensische Wissenschaft steckt tief in einer Krise. Methoden, die Tausende Menschen hinter Gitter gebracht haben, stehen neuerdings auf dem Prüfstand. Fingerabdrücke sind möglicherweise nicht so einmalig, wie uns die Wissenschaftler lange glauben ließen. Und ...

Text zuklappen
Die forensische Wissenschaft steckt tief in einer Krise. Methoden, die Tausende Menschen hinter Gitter gebracht haben, stehen neuerdings auf dem Prüfstand. Fingerabdrücke sind möglicherweise nicht so einmalig, wie uns die Wissenschaftler lange glauben ließen. Und Jahrzehnte alte Techniken wie Blutspuren-Analyse oder Bissspuren-Vergleiche werden als wissenschaftlich nicht haltbar entlarvt: Nach heutigen Maßstäben sind sie lediglich eine vergleichende Kunst. Mit wenigen etablierten wissenschaftlichen Standards, fehlender zentraler Kontrolle und dürftigen Richtlinien für Gutachter sitzt nun die Forensik - darunter fallen verschiedene Arbeitsgebiete zur Identifizierung krimineller Handlungen - auf der Anklagebank. Denn die Vertreter der Forensik sind immer wieder dafür verantwortlich, dass Unschuldige hinter Gitter landen. Von 250 Inhaftierten in den USA, die durch neue DNS-Tests entlastet werden konnten, kam es bei mehr als der Hälfte zur Verurteilung, weil die forensische Wissenschaft ungenau in der Analyse von Fingerabdrücken, Bisswunden oder Ballistik arbeitete.
Die Dokumentation "Angeklagt: Forensik" fragt: Können neue, bessere Methoden helfen, die Schuldigen zweifelsfrei von den Unschuldigen zu unterscheiden?

In 3sat steht der Donnerstagabend im Zeichen der Wissenschaft: Um jeweils 20.15 Uhr beleuchtet eine Dokumentation relevante Fragen aus Natur- und Geisteswissenschaften, Kultur und Technik. Diesmal geht es in der Dokumentation um Forensik und bessere Methoden, die Schuld eines Angeklagten zweifelsfrei festzustellen. Im Anschluss, um 21.00 Uhr, diskutiert Gert Scobel mit seinen Gästen über das Thema "Todesstrafe".


Seitenanfang
21:00

scobel - Todesstrafe


Ganzen Text anzeigen
Darf ein staatliches Gericht einen Menschen zum Tode verurteilen, um ihn für seine Tat zu bestrafen? In den USA, China, vielen arabischen und den meisten Ländern mit totalitären Regimes gibt es die Todesstrafe. Laut dem Jahresbericht von Amnesty International fanden im ...

Text zuklappen
Darf ein staatliches Gericht einen Menschen zum Tode verurteilen, um ihn für seine Tat zu bestrafen? In den USA, China, vielen arabischen und den meisten Ländern mit totalitären Regimes gibt es die Todesstrafe. Laut dem Jahresbericht von Amnesty International fanden im Jahr 2012 in 21 Ländern 682 Hinrichtungen statt. In diesen Zahlen nicht inbegriffen sind mehrere Tausend Todesurteile in China, wo mehr Menschen hingerichtet werden als im Rest der Welt zusammen. Drei Viertel aller registrierten Hinrichtungen fanden allein in drei Staaten statt: im Iran, Irak und Saudi-Arabien. Botsuana, Gambia, Indien, Japan und Pakistan haben 2012 wieder begonnen, Hinrichtungen zu vollziehen. Trotz deutlicher Erkenntnisse, dass die Todesstrafe nur eine geringe abschreckende Wirkung hat, setzen diese Länder nach wie vor auf die Todesstrafe. Warum ist das so? Geht es weniger um Abschreckung, sondern um Rache? Oder glaubt man, dass bestimmte Straftäter nicht mehr gesellschaftsfähig sind? Würde dann nicht aber lebenslange Haft ausreichen? Welche Funktion hat die Todesstrafe in diesen Gesellschaften, seien sie nun demokratisch oder nicht, wirklich?
Zusammen mit seinen Gästen versucht Gert Scobel in der Gesprächssendung "scobel", sich der Frage zu nähern, warum selbst in aufgeklärten Gesellschaften nach wie vor das staatliche Töten von Straftätern legitimiert ist.


Seitenanfang
22:00
Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Format 4:3

Krimisommer

Burning Life

Fernsehfilm, Deutschland 1994

Darsteller:
LisaAnna Thalbach
AnnaMaria Schrader
PaulMax Tidorf
BrehmeJaecki Schwarz
JungAndreas Hoppe
u.a.
Buch: Stefan Kolditz
Regie: Peter Welz
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
"Die eine war etwa 26 und hatte rote Haare. Die andere sah aus wie 20, war schwarzhaarig und hatte...ich glaube, es war eine Ratte auf ihrer Schulter." So erste Zeugenaussagen nach dem Banküberfall über das Aussehen der beiden Frauen, die sich vor der gesetzlosen Tat ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
"Die eine war etwa 26 und hatte rote Haare. Die andere sah aus wie 20, war schwarzhaarig und hatte...ich glaube, es war eine Ratte auf ihrer Schulter." So erste Zeugenaussagen nach dem Banküberfall über das Aussehen der beiden Frauen, die sich vor der gesetzlosen Tat nicht mal kannten. Die Damen hinterlassen einen bleibenden Eindruck, denn zum Abschied zwingen sie die Angestellten und Kunden der geplünderten Bank, die Nationalhymne anzustimmen. Ein patriotischer Abgang für Lisa und Anna sowie Auftakt für einen landesweiten Raubzug, der sie zum populärsten Gangsterduo der deutschen Nachkriegsgeschichte macht. Gejagt als Banditinnen, geliebt als weibliche Robin Hoods, die ihre Beute immer wieder unter Bedürftigen verteilen, flüchten sie in Annas 64er Tschaika immer weiter gen Norden. Von Überfall zu Überfall, gehetzt von der Polizei und beobachtet von dem undurchsichtigen Paul - zwei ungleiche Frauen, vereint durch den Zufall, verbunden durch den gemeinsamen Weg.
"Burning Life" ist ein wildes Road Movie mit dem Benzinverbrauch eines Panzers.

Mit dem Fernsehfilm "Burning Life" endet der "Krimisommer" in 3sat.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
23:55
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:25

Auf und davon (6/6)

Höhenflug

Film von Regina Buol, Denise Schneitter und Daniel Stadelman

Ganzen Text anzeigen
Jedes Jahr wandern Tausende von Schweizern aus. Die vierte Staffel von "Auf und davon" begleitet wieder Schweizer Auswanderer auf der Suche nach dem Glück. Diesmal geht die Reise nach Kambodscha, Kanada und in den wilden Norden Schwedens.
Im letzten Teil der ...

Text zuklappen
Jedes Jahr wandern Tausende von Schweizern aus. Die vierte Staffel von "Auf und davon" begleitet wieder Schweizer Auswanderer auf der Suche nach dem Glück. Diesmal geht die Reise nach Kambodscha, Kanada und in den wilden Norden Schwedens.
Im letzten Teil der sechsteiligen Reihe "Auf und davon" erreichen die Auswanderer alle einen persönlichen Meilenstein: Sie ernten die Früchte ihrer Arbeit. Die Blums haben erste zahlende Gäste für ihr Pferdetrekking. Monika Lienert und Peter Krüsi überlegen in Kambodscha zu expandieren. Gemeinsam mit ihren Angestellten stoßen die Auswanderer auf ihre Erfolge an. Und in Schweden können sich Caroline Schneider und Daniel Schafer entspannen: Mitauswanderer Rolf verlässt die Campinganlage endgültig.


Seitenanfang
1:10

Manser bei den Mongolen

(Wh.)


Seitenanfang
1:30

Hessenreporter: Die Rheinsteig-Helden

24 Stunden Dauerwandern

Film von Monika Birk, Rick Gajek, Gunnar Henrich,

Reinhard Schall und Joachim Wölcken


(ARD/HR/SWR)


Seitenanfang
2:00
Videotext Untertitel

Untersberg - Sagenreiche Natur

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
2:45
Videotext Untertitel

Eisenwurzen - Geheimnisvolles Land

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
3:30
Videotext Untertitel

Lechtal - Lebensraum Berg

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
4:15
Videotext Untertitel

Grüne Inseln im steinernen Meer -

Nationalpark Nockberge

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
5:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

STÖCKL.

Mit Peter Kraus (Sänger), Chris Lohner (Buchautorin und
Schauspielerin), Ferdinand Fischer (Geschäftsführer
"Harley-Davidson Wien") und Suleika Mundschitz
(Kulturwissenschaftlerin, Künstlerin und Lehrerin)

Moderation: Barbara Stöckl

Ganzen Text anzeigen
Einmal wöchentlich lädt Barbara Stöckl bis zu fünf prominente Persönlichkeiten und Menschen mit interessanter Lebensgeschichte in ihre Talkshow "STÖCKL.". Die Themen geben die Gäste selbst vor. Sie sprechen über ihr Leben, ihre Erfahrungen, Haltungen, ...
(ORF)

Text zuklappen
Einmal wöchentlich lädt Barbara Stöckl bis zu fünf prominente Persönlichkeiten und Menschen mit interessanter Lebensgeschichte in ihre Talkshow "STÖCKL.". Die Themen geben die Gäste selbst vor. Sie sprechen über ihr Leben, ihre Erfahrungen, Haltungen, Zukunftsvisionen und über gesellschaftlich relevante Themen.
(ORF)

Sendeende: 6:00 Uhr