Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 9. August
Programmwoche 33/2014
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen

7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

hitec: e-motion Elektrisch radeln

Film von Jens Nicolai und Ralph Quinke

Ganzen Text anzeigen
Elektro-Bikes und Pedelecs liegen in Deutschland voll im Trend. Fachleute rechnen mit zweistelligen Zuwachsraten. Es ist wohl die erste technische Innovation, die zuerst bei Senioren einschlug und danach bei jungen Leuten zum Renner wurde. Doch schon warnen Unfallforscher ...
(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)

Text zuklappen
Elektro-Bikes und Pedelecs liegen in Deutschland voll im Trend. Fachleute rechnen mit zweistelligen Zuwachsraten. Es ist wohl die erste technische Innovation, die zuerst bei Senioren einschlug und danach bei jungen Leuten zum Renner wurde. Doch schon warnen Unfallforscher vor den Gefahren, zumal es für Elektrofahrräder keine Helmpflicht gibt. Crashtests entlarven gravierende Sicherheitsmängel. Jetzt entwickelt der TÜV ein Gütesiegel für E-Bikes, um Verbrauchern eine Orientierung zu ermöglichen.
"hitec: e-motion Elektrisch radeln" stellt Elektro-Bikes und Pedelecs auf den Prüfstand.
(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturplatz

Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen

Moderation: Eva Wannenmacher

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft ...

Text zuklappen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft einen Blick hinter die Kulissen des Kulturbetriebs.


9:35
Format 4:3Videotext Untertitel

Salon und Salettl

Wiener Villen und ihre Bewohner

Film von Thomas Macho

(aus der ORF-Reihe "Österreich-Bild")

Ganzen Text anzeigen
Der Inbegriff des luxuriösen Wohnens ist die Villa, umgeben von einem gepflegten Garten am Rande der Großstadt, abseits vom Gestank der Gewerbebetriebe und Industrieanlagen. Ab dem beginnenden 19. Jahrhundert schuf sich das Wiener Bürgertum seine Wohnsitze in Währing, ...
(ORF)

Text zuklappen
Der Inbegriff des luxuriösen Wohnens ist die Villa, umgeben von einem gepflegten Garten am Rande der Großstadt, abseits vom Gestank der Gewerbebetriebe und Industrieanlagen. Ab dem beginnenden 19. Jahrhundert schuf sich das Wiener Bürgertum seine Wohnsitze in Währing, Döbling und Hietzing, an den Abhängen des Wienerwalds und in der Nähe der kaiserlichen Sommerresidenz Schönbrunn.
Die Dokumentation "Salon und Salettl" erzählt von prachtvollen Häusern und ihren Bewohnern aus dem wohlhabenden Wiener Bürgertum.
(ORF)


10:00
Tonsignal in mono

Aufgegabelt in Österreich

Es muss ein Stück vom Himmel sein - Wien und der Wein

Film von Traudl Wolfschwenger und Kurt Grünwald

Ganzen Text anzeigen
Wien ist die einzige Großstadt der Welt, in der Weinbau betrieben wird. Selbst der Wiener Bürgermeister besitzt ein eigenes Weingut.
In "Es muss ein Stück vom Himmel sein - Wien und der Wein" spielen der Wiener Wein und Adi Hirschal, der mit seinen Rollen und ...
(ORF)

Text zuklappen
Wien ist die einzige Großstadt der Welt, in der Weinbau betrieben wird. Selbst der Wiener Bürgermeister besitzt ein eigenes Weingut.
In "Es muss ein Stück vom Himmel sein - Wien und der Wein" spielen der Wiener Wein und Adi Hirschal, der mit seinen Rollen und Liedern als "Wiener Strizzi" bekannt geworden ist, die Hauptrollen. Adi Hirsch führt durch die Sendung und durch die Weinlandschaften Wiens - ob in Grinzing, Sievering, Nussdorf oder Oberlaa.
(ORF)


Seitenanfang
10:50
Tonsignal in monoFormat 4:3

Mozart und Meisel (3/6)

Fernsehserie, Österreich 1985

Suite 1811

Darsteller:
Axel MozartAndreas Vitasek
MeiselGötz Kauffmann
KristaJulia Stemberger
FußballfunktionärGerald Pichowetz
DetektivJean-Pierre Cornu
u.a.
Regie: Peter Hajek

Ganzen Text anzeigen
Nach den jüngsten Ereignissen musste Meisel sein Gasthaus wieder schließen. Umso turbulenter gestalten sich Mozarts und Meisels Begegnungen mit der Außenwelt. Mozart arbeitet - zwangsweise - wieder als Geldkassierer und jagt einem unbezahlten Computer und ein paar ...
(ORF)

Text zuklappen
Nach den jüngsten Ereignissen musste Meisel sein Gasthaus wieder schließen. Umso turbulenter gestalten sich Mozarts und Meisels Begegnungen mit der Außenwelt. Mozart arbeitet - zwangsweise - wieder als Geldkassierer und jagt einem unbezahlten Computer und ein paar bösen Kindern nach, die in der Luxussuite eines Hotels wohnen. Monalisa, das vietnamesische Hängebauchschwein, das Mozart vor dem Schlachten gerettet hat, wird samt Meisels Auto gestohlen. Dann tritt Krista in Mozarts Leben - auf kleinen Füßen und mit großen Folgen.
Dritte Folge der sechsteiligen Fernsehserie "Mozart und Meisel".
(ORF)


Seitenanfang
11:40
Tonsignal in monoFormat 4:3

Mozart und Meisel (4/6)

Fernsehserie, Österreich 1985

Ein heißer Tag

Darsteller:
Axel MozartAndreas Vitasek
MeiselGötz Kauffmann
KristaJulia Stemberger
LucyBeatrix Wipperich
TaxifahrerJoe Berger
u.a.
Regie: Peter Hajek

Ganzen Text anzeigen
Axel Mozart fährt neuerdings aushilfsweise Taxi. Einen heißen Sommernachmittag lang kurvt er durch Wien: mit einem Baby, das dringend gewickelt werden muss, und zwei Frauen, die einen Wohnungsschlüssel suchen. Währenddessen versteckt Meisel in seinem Gasthausgarten ...
(ORF)

Text zuklappen
Axel Mozart fährt neuerdings aushilfsweise Taxi. Einen heißen Sommernachmittag lang kurvt er durch Wien: mit einem Baby, das dringend gewickelt werden muss, und zwei Frauen, die einen Wohnungsschlüssel suchen. Währenddessen versteckt Meisel in seinem Gasthausgarten Krista, Mozarts neue Freundin, vor Lucy, Mozarts bisheriger Freundin, die unerwartet von Werbefilmdreharbeiten zurückgekehrt ist.
Vierte Folge der sechsteiligen Fernsehserie "Mozart und Meisel".
(ORF)


Seitenanfang
12:30

Bilder aus Südtirol

Themen:
- Ärger mit den Meteorologen: Schlechte Wetterprognosen
schrecken Kurzurlauber ab
- Sulden am Ortler: Eine neue Seilbahn verbindet die
Skigebiete
- Erster Platz: Top-Ranking für die "Freie Universität Bozen"
- Achtung rot!: Die Verkehrsampel wird 100 Jahre alt
- Teurer Spaß: Modenschau auf den Wanderwegen
- Lebendige Skulpturen: Körper in der Stadt
- Balance-Akt: Die Einradmeister aus dem Eisacktal
- Unerhörte Klänge: Der Musiksommer auf Juval im Vinschgau

Moderation: David Runer

Erstausstrahlung


Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:10

Notizen aus dem Ausland



Monothematische, kurze Beiträge über die gesellschaftliche oder politische Situation in einem Land der Welt.
(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)


Seitenanfang
13:15
Videotext Untertitel

Buongiorno Deutschland

Film von Julia Horn

(aus der ARD-Reihe "Unternehmen Deutschland")

Ganzen Text anzeigen
Rocco Artale kam Mitte der 1950er Jahre nach Deutschland, um bei VW zu arbeiten. Er verliebte sich in eine deutsche Frau und machte Karriere. Als Angelo Pullara nach Deutschland kam, musste er seine Familie in Sizilien lassen. Erst Jahre später reiste sie ihm nach. ...

Text zuklappen
Rocco Artale kam Mitte der 1950er Jahre nach Deutschland, um bei VW zu arbeiten. Er verliebte sich in eine deutsche Frau und machte Karriere. Als Angelo Pullara nach Deutschland kam, musste er seine Familie in Sizilien lassen. Erst Jahre später reiste sie ihm nach. Giampiero Lampieris Vater - auch einer der ersten Gastarbeiter - wurde nie heimisch in Deutschland und reiste nach seiner Pensionierung sofort zurück nach Italien. Sein Sohn blieb und hat die Diskrepanz zwischen Deutschen und Italienern zu einem Comedy-Programm gemacht. Wo ist Zuhause, wo ist Heimat und was eigentlich ist das genau? Besonders schwer scheint eine Antwort auf diese Frage für ehemalige Gastarbeiter zu sein: Manche können ihre Wurzeln nie vergessen, andere sagen: "Heimat ist, wo die Familie ist!"
In "Buongiorno Deutschland" sprechen ehemalige Gastarbeiter der 1950er und 1960er Jahre über ihre Heimat.


Seitenanfang
14:00
Videotext Untertitel

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.


Seitenanfang
14:30

Reisewege Frankreich

Die Route des Grandes Alpes -

Vom Genfer See ans Mittelmeer

Film von Julia Leiendecker

Ganzen Text anzeigen
Vor fast 100 Jahren entstand die Idee, eine Alpenstraße vom Genfer See bis zum Mittelmeer zu bauen. Das war die Geburtsstunde der "Route des Grandes Alpes". Heute ist die kurvenreiche Strecke gut zu bewältigen, aber der unvergleichliche Rahmen ist geblieben: eine ...

Text zuklappen
Vor fast 100 Jahren entstand die Idee, eine Alpenstraße vom Genfer See bis zum Mittelmeer zu bauen. Das war die Geburtsstunde der "Route des Grandes Alpes". Heute ist die kurvenreiche Strecke gut zu bewältigen, aber der unvergleichliche Rahmen ist geblieben: eine imposante Gebirgslandschaft, die den Reisenden über sechs große Pässe führt, bevor sie in Menton das Meer erreicht.
Julia Leiendecker stellt in ihrer Dokumentation "Reisewege Frankreich" die Route des Grandes Alpes und die Menschen, die entlang dieser Strecke leben, vor.


Seitenanfang
15:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Ländermagazin

Heute aus Bayern

Themen:
- Waterwolf: Surfen mal anders
- Der letzte Bulli
- Clematisdorf Erlabrunn
- Fotogene U-Bahn
- Hogenbogen Goiß
- Gaumenfreuden aus dem Dreiländereck
- Biermischgetränk

Moderation: Anna Groß

Erstausstrahlung


Das "Ländermagazin" berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
(ARD/BR/3sat)


Seitenanfang
15:45

SCHWEIZWEIT

Moderation: Nina Mavis Brunner

Erstausstrahlung


Das Magazin "SCHWEIZWEIT" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
16:15
Tonsignal in mono

Inseln im Strom - vergessenes Paradies im Ärmelkanal

Film von Alexander von Sobeck

Ganzen Text anzeigen
Jersey, Guernsey, Sark und Alderney wirken ein wenig wie aus Zeit und Raum gefallen. Zwischen England und Frankreich, umspült von den Wellen des Golfstroms, fühlt sich keiner so richtig für sie zuständig. Die beiden Größeren genießen den zweifelhaften Ruf ...
(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)

Text zuklappen
Jersey, Guernsey, Sark und Alderney wirken ein wenig wie aus Zeit und Raum gefallen. Zwischen England und Frankreich, umspült von den Wellen des Golfstroms, fühlt sich keiner so richtig für sie zuständig. Die beiden Größeren genießen den zweifelhaften Ruf Steueroasen zu sein, Sark ist eine unabhängige Baronie und Alderney nur noch die Heimat einiger Hummerfischer. Die bewegte Geschichte von den Normannen, über den 100-jährigen Krieg zwischen Engländern und Franzosen bis zur deutschen Besatzung als Außenposten von Hitlers Atlantikwall hat tiefe Spuren bei den Inselbewohnern hinterlassen.
Alexander von Sobeck und sein Team haben für die Dokumentation "Inseln im Strom - vergessenes Paradies im Ärmelkanal" die Eilande besucht, mit den Menschen gesprochen und zeigen mit beeindruckenden Bildern Vergangenheit und Gegenwart der Inseln im Strom.
(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)


Seitenanfang
16:35
Tonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel

Das blaue Meer und du

Spielfilm, BRD 1959

Darsteller:
Fred BürknerFred Bertelmann
Helga HeidebrinkKarin Dor
Ihre Freundin SuzyRenate Ewert
Direktor HeidebrinkHans Nielsen
Fräulein SpätliebUrsula Herking
u.a.
Regie: Thomas Engel
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Helga und ihre französische Freundin Suzy möchten während der Semesterferien an die jugoslawische Adria trampen. Das sieht Helgas Vater, Direktor der Heidebrinkschen Chemiewerke, gar nicht gern. Deshalb schickt er den beiden jungen Damen einen Aufpasser hinterher: ...

Text zuklappen
Helga und ihre französische Freundin Suzy möchten während der Semesterferien an die jugoslawische Adria trampen. Das sieht Helgas Vater, Direktor der Heidebrinkschen Chemiewerke, gar nicht gern. Deshalb schickt er den beiden jungen Damen einen Aufpasser hinterher: seinen Chemiker Dr. Fred Bürkner. Er soll die beiden "zufällig" auflesen und sicher an die Adria kutschieren. Der Plan gelingt, und die Drei verstehen sich prächtig. Am Ziel wollen sie einen alten Freund aufsuchen, Professor Petrovic. Doch der ist unterwegs und hat den jungen Forscher Greenwood gebeten, sein Haus zu hüten. Greenwood, ein Spaßvogel, gibt sich den jungen Leuten gegenüber als Professor aus.
Thomas Engels Spielfilm "Das blaue Meer und du" bietet kurzweilige Unterhaltung vor pittoresker Landschaftskulisse, garniert mit Situationskomik und Evergreens der 1950er Jahre.


Seitenanfang
18:05
Format 4:3Videotext Untertitel

Reisezeit - Traumhafte Ziele

Von Mauritius bis Sansibar

Film von Claudia Pöchlauer

Ganzen Text anzeigen
Vor der Ostküste Afrikas liegen einige der schönsten Inseln des Indischen Ozeans wie zum Beispiel Mauritius und Sansibar, beliebte Reiseziele von sonnenhungrigen und Entspannung suchenden Touristen.
Eine Folge der Reihe "Reisezeit - Traumhafte Ziele", die an die ...
(ORF)

Text zuklappen
Vor der Ostküste Afrikas liegen einige der schönsten Inseln des Indischen Ozeans wie zum Beispiel Mauritius und Sansibar, beliebte Reiseziele von sonnenhungrigen und Entspannung suchenden Touristen.
Eine Folge der Reihe "Reisezeit - Traumhafte Ziele", die an die schönsten Plätze der Erde führt und ausgewählte Urlaubsorte vorstellt. Dabei stehen die Menschen und ihre Lebenskultur im Mittelpunkt.
(ORF)


Seitenanfang
18:30
Videotext Untertitel

Zapp

Das Medienmagazin

Themen:
- Gaza-Krieg: Zensur für Journalisen in Israel
- Erzählen 2.0: Wie Webdokus Journalismus verändern
- Wärmedämm-Lobby: Erschwerte Berichterstattung


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Theater: Ein Fest! (4/6)

Alkantara Festival

Moderation: Nina Sonnenberg

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Nina Sonnenberg reist an den westlichsten Punkt unseres Kontinents zum Alkantara Festival in Lissabon. In einer der schönsten Metropolen Europas findet seit 2006 das Festival statt, benannt nach dem Stadtteil, in dem sein Festivalzentrum liegt. Auf dem Programm steht die ...
(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)

Text zuklappen
Nina Sonnenberg reist an den westlichsten Punkt unseres Kontinents zum Alkantara Festival in Lissabon. In einer der schönsten Metropolen Europas findet seit 2006 das Festival statt, benannt nach dem Stadtteil, in dem sein Festivalzentrum liegt. Auf dem Programm steht die gesamte Bandbreite der darstellenden Kunst, Performance, Tanz, Theater, angereichert durch Installationen, Konzerte und Partys. Nina Sonneberg trifft sich mit Größen der portugiesischen Tanz- und Theaterszene, sowie dem flämischen Duo BERLIN, das weltweit auf Festivals für seine interaktiven Installationen gefeiert wird.
Für die sechsteilige Reihe "Theater: Ein Fest!" begibt sich Moderatorin Nina Sonnenberg auf die Suche nach der freien, jungen Theaterszene in Europa. Von Hamburg bis Lissabon stellt sie Festivals, die Raum für Innovatives bieten, und mutige, lustvolle und lustige Performances vor. In der vierten Folge geht es nach Lissabon zum Alkantara Festival.
(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD-Übernahmen)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Die Wagners und Bayreuth

Eine deutsche Geschichte

Film von Michael Strauven

Ganzen Text anzeigen
Alle Jahre wieder ziehen die Wagner-Festspiele in Bayreuth die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit auf sich. Die Festspiele sind ein millionenschweres Großunternehmen in Familienhand, das seit seiner Gründung durch Richard Wagner im Jahr 1876 zwei Weltkriege erlebt, ...
(ARD/SWR/BR)

Text zuklappen
Alle Jahre wieder ziehen die Wagner-Festspiele in Bayreuth die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit auf sich. Die Festspiele sind ein millionenschweres Großunternehmen in Familienhand, das seit seiner Gründung durch Richard Wagner im Jahr 1876 zwei Weltkriege erlebt, verschiedene politische Systeme überstanden und dem König und Adolf Hitler den Hof gemacht hat. Heute sind die Festspiele Bühne für große Kunst und Prominente aller Art. Wagners Musik und das Marketing-Gesamtkunstwerk haben Bayreuth eine Ausnahmestellung in der deutschen Kultur verschafft: der abgelegene Ort, das Konzerthaus selbst, die bedingungslosen Fans, der dunkle Klang deutscher Geschichte - und die knappen Karten. Ein geschichtsträchtiger Ort, für dessen Erhalt sich die Wagners mit Machthabern arrangierten, fragwürdige Allianzen eingingen und nicht selten rücksichtslos gegeneinander kämpften.
Die Dokumentation "Die Wagners und Bayreuth" nimmt aus der heutigen Perspektive die Geschichte Bayreuths in den Blick. Kenner und Insider wie Nike, Daphne und Gottfried Wagner, Jürgen Flimm, René Kollo, Anja Silja, Hans Neuenfels, Michel Friedman, Daniel Barenboim, Edmund Stoiber, Christian Thielemann, Patrice Chéreau, Jonathan Meese, Hannes Heer äußern sich zu ihrer Sicht auf die Familie, auf den Mythos und die Geschichte des Ortes.

Im Anschluss, um 21.00 Uhr, zeigt 3sat die Dokumentation "Wagnerwahn".
(ARD/SWR/BR)


Seitenanfang
21:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wagnerwahn

Film von Ralf Pfleger

Ganzen Text anzeigen
Richard Wagners Leben ist extrem: ausschweifend, egomanisch, anarchisch bis zur Gesetzlosigkeit. Seine schillernde Androgynität, seine Vorliebe für rosa Seide und schweres Parfum, seine Sucht nach Luxus sind ein Schlüssel zum Geheimnis seiner berauschenden Musik. Aber ...

Text zuklappen
Richard Wagners Leben ist extrem: ausschweifend, egomanisch, anarchisch bis zur Gesetzlosigkeit. Seine schillernde Androgynität, seine Vorliebe für rosa Seide und schweres Parfum, seine Sucht nach Luxus sind ein Schlüssel zum Geheimnis seiner berauschenden Musik. Aber erst mit seiner zweiten Frau Cosima findet er seine kongeniale Komplizin, die für Wagner immer unentbehrlicher wird und sein Leben organisiert. Seinen Antisemitismus, den er zunächst anonym, dann mit Kalkül unter seinem Namen in wüsten Pamphleten öffentlich macht, teilt er mit ihr. Sie ist maßgeblich für den Aufbau des Mythos Wagner verantwortlich. Erst als Wagner am 13. Februar 1883 in Venedig nach einem Zerwürfnis mit Cosima stirbt, kann sie diesen Wagner vollenden.
"Wagnerwahn" lotet den Zusammenhang zwischen der Person Richard Wagners und seiner Musik aus. Die Dokumentation ist eine spannende Neuerzählung historischer Fakten und beschreibt temporeich Wagners Leben auf der Flucht und seine Begegnung mit Cosima von Bülow. Wagner-Experten wie der Chefdirigent der Pariser Oper, Philippe Jordan, die Leiterin der Bayreuther Festspiele, Katharina Wagner, die Bestseller-Autoren Oliver Hilmes und Eva Rieger, der Oxford-Professor Laurence Dreyfus und andere kommentieren Mythos und Machenschaften des wohl berühmtesten und bis heute umstrittensten deutschen Komponisten. Mit Hilfe von Animationen wird die Aktenlage illustriert, in aufwendigen Spielszenen wird die Geschichte von Richard und Cosima Wagner inszeniert. Die Dialoge basieren auf Originalzitaten aus Wagners Briefen und Cosimas Tagebüchern, die gesamte Filmmusik besteht aus originaler Wagner-Musik.


Seitenanfang
22:30

Lucerne Festival - Weltklasse am Wasser

Film von Béla Batthyany und Bernie Forster

Ganzen Text anzeigen
Das Lucerne Festival ist legendär: Die international renommiertesten Dirigenten und Musiker kommen seit über 75 Jahren im Spätsommer nach Luzern. Eine spektakuläre Konzerthalle, ein mutiges Programm, ein cleverer Intendant - damit hat es das Lucerne Festival zu ...

Text zuklappen
Das Lucerne Festival ist legendär: Die international renommiertesten Dirigenten und Musiker kommen seit über 75 Jahren im Spätsommer nach Luzern. Eine spektakuläre Konzerthalle, ein mutiges Programm, ein cleverer Intendant - damit hat es das Lucerne Festival zu Weltruhm gebracht. Auf höchstem Niveau verbindet es Neuland mit liebgewordenen Traditionen. Und dort spielt eines der exklusivsten Ensembles der Welt: das Lucerne Festival Orchestra mit Stardirigent Claudio Abbado. Publikum, Kritiker und Musiker schwärmen vom einzigartigen Klang dieses Orchesters - von Magie ist bisweilen die Rede, vom Wunder am Vierwaldstättersee.
Im Mittelpunkt der zum 75. Jubiläum des Festivals 2013 realisierten Dokumentation "Lucerne Festival - Weltklasse am Wasser" stehen die Menschen, die die Musik zum Erklingen bringen, sei es mit einem Instrument, dem Taktstock oder einem innovativen Management. Auch die musikalische und historische Bedeutung des Festivals wird beleuchtet - mit Arturo Toscanini, Wilhelm Furtwängler und Herbert von Karajan in raren Zeitdokumenten. Stardirigent Claudio Abbado verstarb am 20. Januar 2014 im Alter von 80 Jahren, so ist diese Dokumentation auch zu einem Nachruf auf ihn geworden.


Seitenanfang
23:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Precht

Affenliebe - Wo ist die Grenze zwischen Mensch und Tier?

Richard David Precht im Gespräch

mit Prof. Hans Werner Ingensiep, Biologe und Philosoph

Ganzen Text anzeigen
Menschen und Schimpansen unterscheiden sich in ungefähr nur 1 Prozent ihrer genetischen Ausstattung voneinander. Biologisch betrachtet sind sie näher miteinander verwandt als Pferde und Esel. Menschenaffen teilen mit uns Lachen und Trauer, Brutpflege, Zuneigung und ...

Text zuklappen
Menschen und Schimpansen unterscheiden sich in ungefähr nur 1 Prozent ihrer genetischen Ausstattung voneinander. Biologisch betrachtet sind sie näher miteinander verwandt als Pferde und Esel. Menschenaffen teilen mit uns Lachen und Trauer, Brutpflege, Zuneigung und Fürsorge, List, Täuschung und Verrat. Und doch trennen wir Menschen uns selbst von den Menschenaffen als "Menschen" und "Tiere". Ist diese alte Trennung heute noch zeitgemäß, wenn sie biologisch offensichtlich falsch ist? Müssen wir die Sichtweise unserer nahen Verwandten, den Menschenaffen, nicht revidieren? Verläuft die neue "natürliche" Grenze, die Menschen von Tieren trennt, jetzt zwischen Orang-Utans und Gibbons, statt zwischen Mensch und Schimpanse?
Richard David Precht diskutiert im Kulturtalk "Precht" darüber mit dem Philosophen und Biologen Hans Werner Ingensiep, Professor an der Universität Duisburg-Essen und einer der weltweit besten Kenner des schillernden und oft kuriosen Verhältnisses zwischen Menschen und Menschenaffen.


Seitenanfang
0:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Deutschland, deine Künstler (2/3)

Klaus Maria Brandauer

Film von Johanna Schickentanz

Ganzen Text anzeigen
Aus jeder seiner Rollen macht er ein großes Schauspiel. Dass Klaus Maria Brandauer immer nur sich selbst spiele, wie es heißt, ist für ihn kein Vorwurf, sondern das Natürlichste der Welt. Auch selbst zu inszenieren, hat sich Brandauer zugetraut. Für Brechts ...

Text zuklappen
Aus jeder seiner Rollen macht er ein großes Schauspiel. Dass Klaus Maria Brandauer immer nur sich selbst spiele, wie es heißt, ist für ihn kein Vorwurf, sondern das Natürlichste der Welt. Auch selbst zu inszenieren, hat sich Brandauer zugetraut. Für Brechts "Dreigroschenoper" hat er 2006 den Punkrocker Campino besetzt, damit einen Publikumserfolg gelandet und trotzdem Kritikerdresche bezogen. Seinen idealen Regisseur findet er spät in Peter Stein. Seit dem zehnstündigen Wallenstein-Marathon 2007 sind sie gemeinsam erfolgreich und unzertrennlich.
"Deutschland, deine Künstler" zeigt das Leben und Wirken des Schauspielers Klaus Maria Brandauer. Zu Wort kommen unter anderem Brandauers Lieblingsregisseur Peter Stein, seine ehemalige Schauspielschülerin Johanna Wokalek, seine Filmpartnerin Martina Gedeck und der Frontman der Toten Hosen, Campino.


Seitenanfang
0:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

lebens.art

Themen:
- Gipfel-Stürmer: Andy Holzer
- Sehnsuchts-Melodie: Bad Gastein
- Frauen-Schicksal: Clara Immerwahr
- Sex-Report: Lloyd Newson

Moderation: Martin Traxl

Ganzen Text anzeigen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und andere Sichtweisen erleichtern den Zugang zu Literatur und Musik, Film und Theater, Architektur und Bildender Kunst.
(ORF)


Seitenanfang
1:45

Notizen aus dem Ausland

Abu Dhabi: Emirates Palace


(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)


Seitenanfang
1:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

das aktuelle sportstudio

Moderation: Sven Voss


Das Neueste aus dem Sport - mit Spielergebnissen, Bewertungen und Hintergrundgesprächen mit Spitzensportlern und Funktionären.


Seitenanfang
2:50
Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Stephen King: Dolans Cadillac

Spielfilm, Kanada 2009

Darsteller:
DolanChristian Slater
ElizabethEmmanuelle Vaugier
Tom RobinsonWes Bentley
ChiefGreg Bryk
RomanAidan Devine
u.a.
Regie: Jeff Beesley
Länge: 82 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der Gangster Jimmy Dolan handelt mit Frauen, doch bei seiner jüngsten Lieferung geht etwas schief. Kurzerhand erschießt Dolan die Schleuser und befiehlt seinem Handlanger die "Entsorgung" der Frauen. Die junge Elizabeth wird Zeugin des Verbrechens. Sie nimmt trotz der ...
(ARD-Übernahmen)

Text zuklappen
Der Gangster Jimmy Dolan handelt mit Frauen, doch bei seiner jüngsten Lieferung geht etwas schief. Kurzerhand erschießt Dolan die Schleuser und befiehlt seinem Handlanger die "Entsorgung" der Frauen. Die junge Elizabeth wird Zeugin des Verbrechens. Sie nimmt trotz der Bedenken ihres Ehemanns Tom Kontakt zum FBI auf. Die Beamten sichern ihr jeden Schutz zu, doch bevor Elizabeth ihre Aussage machen kann, spüren Dolans Handlanger sie auf. Mit einer Autobombe sprengen sie die schwangere Frau vor Toms Augen in die Luft. Tom kann nicht fassen, dass der Polizei wegen fehlender Beweise die Hände gebunden sind. In seinem Schmerz beschließt er, die Sache selbst in die Hand zu nehmen.
Der Spielfilm "Dolans Cadillac" basierend auf der gleichnamigen Erzählung von Stephen King erzählt vom Kampf zweier Männer, die gegensätzlicher kaum sein könnten. Regisseur Jeff Beeslex inszeniert ein Duell als schnörkellosen Actionthriller, der von starken Darstellern lebt: Wes Bentley ("American Beauty") und Christian Slater ("Windtalkers").
.
(ARD-Übernahmen)


Seitenanfang
4:15
Dolby-Digital AudioVideotext Untertitel

Exit - Lauf um dein Leben

Spielfilm, Schweden 2006

Darsteller:
Thomas SkepphultMads Mikkelsen
Fabian von KlerkingAlexander Skarsgård
Morgan NordenstråleSamuel Fröler
Anna SkepphultKirsti Torhaug
Wilhelm RahmbergBörje Ahlstedt
u.a.
Regie: Peter Lindmark
Länge: 99 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Zusammen mit seinem Kompagnon und Mentor, Wilhelm Rahmberg, hat sich der skrupellose Unternehmer Thomas Skepphult ein kleines Finanzimperium aufgebaut. Als Rahmberg von einem Unbekannten ermordet wird, fällt der Verdacht auf Skepphult , denn die Tatwaffe gehörte ihm. Im ...
(ARD-Übernahmen)

Text zuklappen
Zusammen mit seinem Kompagnon und Mentor, Wilhelm Rahmberg, hat sich der skrupellose Unternehmer Thomas Skepphult ein kleines Finanzimperium aufgebaut. Als Rahmberg von einem Unbekannten ermordet wird, fällt der Verdacht auf Skepphult , denn die Tatwaffe gehörte ihm. Im Untersuchungsgefängnis setzt sich zu seinem Entsetzen Morgan Nordenstråle mit ihm in Verbindung, den Skepphult vor einigen Jahren in den Ruin getrieben hatte. Nun will sich Nordenstråle, der angeblich Selbstmord begannen haben soll, an Skepphult rächen und droht seine Familie zu entführen. Da die Polizei Skepphult nicht glaubt, dass Nordenstråles Suizid nur vorgetäuscht war, bleibt Skepphult nichts anderes übrig als aus dem Polizeigewahrsam zu fliehen und selbst Beweise für seine Unschuld zu suchen.
In dem Thriller "Exit - Lauf um dein Leben" zeigt Mads Mikkelsen sich als Geschäftsmann mit dunkler Vergangenheit von seiner knallharten Seite.
(ARD-Übernahmen)

Sendeende: 5:50 Uhr