Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Schweizer Nationalfeiertag - Freitag, 1. August
Programmwoche 31/2014
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:15

Transitland Schweiz (1/2)

(aus der Reihe "SCHWEIZWEIT")

Moderation: Nina Brunner

Ganzen Text anzeigen
Die Schweiz ist ein zentrales Transitland für den europäischen Personen- und Güterverkehr.
Für die zweitteilige Reportage "Transitland Schweiz" aus der Reihe "SCHWEIZWEIT" fährt Moderatorin Nina Brunner mit dem Lastwagen über die legendäre Nord-Süd-Achse und ...

Text zuklappen
Die Schweiz ist ein zentrales Transitland für den europäischen Personen- und Güterverkehr.
Für die zweitteilige Reportage "Transitland Schweiz" aus der Reihe "SCHWEIZWEIT" fährt Moderatorin Nina Brunner mit dem Lastwagen über die legendäre Nord-Süd-Achse und erkundet den Charakter eines Landes, das im Herzen Europas liegt und doch nicht dazu gehören will. Im ersten Teil geht es bis kurz vor den Gotthard.

Am Schweizer Nationalfeiertag geht 3sat unter dem Motto "Reisefieber" den ganzen Tag in der Schweiz auf Reisen.


6:40

Transitland Schweiz (2/2)

(aus der Reihe "SCHWEIZWEIT")

Moderation: Nina Brunner

Ganzen Text anzeigen
Die Schweiz ist ein zentrales Transitland für den europäischen Personen- und Güterverkehr.
Für die zweitteilige Reportage "Transitland Schweiz" aus der Reihe "SCHWEIZWEIT" fährt Moderatorin Nina Brunner mit dem Lastwagen über die legendäre Nord-Süd-Achse und ...

Text zuklappen
Die Schweiz ist ein zentrales Transitland für den europäischen Personen- und Güterverkehr.
Für die zweitteilige Reportage "Transitland Schweiz" aus der Reihe "SCHWEIZWEIT" fährt Moderatorin Nina Brunner mit dem Lastwagen über die legendäre Nord-Süd-Achse und erkundet den Charakter eines Landes, das im Herzen Europas liegt und doch nicht dazu gehören will. Nachdem Moderatorin Nina Brunner letztes mal bis kurz vor den Gotthard chauffiert wurde, führt sie die zweite Etappe ihrer Tour-de-LKW in den Süden des Landes, immer auf der Nord-Süd-Achse, weiterhin auf der Suche nach speziellen Menschen und interessanten Geschichten.


7:10

Historische Seilbahnen der Schweizer Alpen

Film von Rolf Günter

Ganzen Text anzeigen
Seilbahnen sind wertvolle Zeugen der Schweizer Technik- und Tourismusgeschichte. Stilllegungen, auslaufende Betriebsbewilligungen und Erneuerungen gefährden die historischen Seilbahnen akut.
Die Dokumentation "Historische Seilbahnen der Schweizer Alpen" stellt fünf ...

Text zuklappen
Seilbahnen sind wertvolle Zeugen der Schweizer Technik- und Tourismusgeschichte. Stilllegungen, auslaufende Betriebsbewilligungen und Erneuerungen gefährden die historischen Seilbahnen akut.
Die Dokumentation "Historische Seilbahnen der Schweizer Alpen" stellt fünf Anlagen, die heute noch in Betrieb stehen, vor.


7:45

Schweizer Loklegenden

Film von Kurt Widmer

(aus der Reihe "NZZ Format")

Ganzen Text anzeigen
"Weltwunder" wurde sie vom Personal genannt und "Landilok" hieß sie im Volksmund, die stromlinienförmige Superlokomotive "11851". Auf der Landesausstellung 1939 war sie eine der Hauptattraktionen, zusammen mit dem "Roten Pfeil". Der war bei der Schweizerischen Bundesbahn ...

Text zuklappen
"Weltwunder" wurde sie vom Personal genannt und "Landilok" hieß sie im Volksmund, die stromlinienförmige Superlokomotive "11851". Auf der Landesausstellung 1939 war sie eine der Hauptattraktionen, zusammen mit dem "Roten Pfeil". Der war bei der Schweizerischen Bundesbahn im Schnellzugverkehr so beliebt, dass ihm sein Platzmangel zum Verhängnis wurde. Die Königin unter den Schweizer Dampflokomotiven und eine Meisterleistung an Kraft und Eleganz ist die "A 3/5 705". Das legendäre "Krokodil", die erste elektrische Güterzugslokomotive der Schweiz, ist die grüne "Ce 6/8 2". Aus einem ebenfalls grün übertünchten Rosthaufen wurde das dampfstrotzende Prunkstück der Geschichte der Schweizer Lokomotivbaukunst: Die "Schwyz".
Das Magazin aus der Reihe "NZZ Format" stellt "Schweizer Loklegenden" vor.


8:15

Mit Volldampf durch die Alpen

Die historische Furkabahn

Film von Jean-François Amiguet

Ganzen Text anzeigen
Noch heute schnaufen die altehrwürdigen Dampfloks der Furkabahn durch die grandiose Landschaft der Alpen. Die Fahrten auf der historischen Bahnlinie werden von Freiwilligen organisiert, die sich selbst als die "Verrückten vom Furkapass" bezeichnen. Ihnen geht es nicht ...

Text zuklappen
Noch heute schnaufen die altehrwürdigen Dampfloks der Furkabahn durch die grandiose Landschaft der Alpen. Die Fahrten auf der historischen Bahnlinie werden von Freiwilligen organisiert, die sich selbst als die "Verrückten vom Furkapass" bezeichnen. Ihnen geht es nicht ums Geschäft mit Touristen, sondern um die Leidenschaft für alte Dampflokomotiven, die von ihnen liebevoll gepflegt und für den Aufstieg auf weit über 2.000 Meter präpariert werden.
Die Dokumentation "Mit Volldampf durch die Alpen" unternimmt eine fantastische Zeitreise auf den Furkapass hinauf.


8:40

Glacier Express

Film von Gérard Louvin

Ganzen Text anzeigen
Der legendäre "Glacier Express" ist der langsamste Schnellzug der Welt. Er verkehrt zwischen dem mondänen Zermatt und dem luxuriösen St. Moritz. Dazwischen befindet sich eine Strecke, die sich an unberührten Berglandschaften und ewigem Eis vorbeischlängelt.
Die ...

Text zuklappen
Der legendäre "Glacier Express" ist der langsamste Schnellzug der Welt. Er verkehrt zwischen dem mondänen Zermatt und dem luxuriösen St. Moritz. Dazwischen befindet sich eine Strecke, die sich an unberührten Berglandschaften und ewigem Eis vorbeischlängelt.
Die Dokumentation unternimmt eine Reise mit dem "Glacier Express". Sie zeigt atemberaubende Alpenkulissen, kleine Bergdörfer sowie abgelegene Täler und erzählt die Jahrhunderte alte Geschichte der schwer zugänglichen Region.


9:10

Wunderland: Gantrischgebiet (1/7)

(aus der SRF-Reihe "SRF bi de Lüt")

Moderation: Nik Hartmann

Ganzen Text anzeigen
Die siebenteilige Reihe" Wunderland" zeigt die Schweiz von ihrer unbekannten und schönsten Seite. Moderator Nik Hartmann präsentiert vergessene, mystische und kaum bekannte Landschaften des Landes, die alle sehr unterschiedlich sind.
In der ersten Folge steht das ...

Text zuklappen
Die siebenteilige Reihe" Wunderland" zeigt die Schweiz von ihrer unbekannten und schönsten Seite. Moderator Nik Hartmann präsentiert vergessene, mystische und kaum bekannte Landschaften des Landes, die alle sehr unterschiedlich sind.
In der ersten Folge steht das Gantrischgebiet im Zentrum, die sagenumwobene Gegend zwischen Bern, Freiburg und Thun. Nik startet seine Reise auf dem Pass Gurnigel im Kanton Bern. Der Weg führt Nik nach Rüeggisberg, wo er Ueli Pfister und dessen Herdenschutzhunde besucht. Weiter geht es zum Schwarzwasser, zu verborgenen und mystischen Plätzen, die schon vor Urzeiten besiedelt waren. Auf einer langen und wunderschönen Wanderung entlang eines Panoramawegs gelangt Nik zur oberen Gantrischhütte beim gleichnamigen, malerischen See. Hier übernachtet er, bevor er seine große Herausforderung in Angriff nimmt: den Aufstieg auf den Gantrisch vor dem Sonnenaufgang und dann die Ski-Abfahrt durch ein steiles Couloir.

3sat zeigt die weiteren Folgen der siebenteiligen Reihe "Wunderland" im Anschluss ab 9.55 Uhr.


9:55

Wunderland: Locarnese (2/7)

(aus der SRF-Reihe "SRF bi de Lüt")

Moderation: Nik Hartmann

Ganzen Text anzeigen
Die siebenteilige Reihe" Wunderland" zeigt die Schweiz von ihrer unbekannten und schönsten Seite. Moderator Nik Hartmann präsentiert vergessene, mystische und kaum bekannte Landschaften des Landes, die alle sehr unterschiedlich sind.
In der zweiten Folge begibt sich ...

Text zuklappen
Die siebenteilige Reihe" Wunderland" zeigt die Schweiz von ihrer unbekannten und schönsten Seite. Moderator Nik Hartmann präsentiert vergessene, mystische und kaum bekannte Landschaften des Landes, die alle sehr unterschiedlich sind.
In der zweiten Folge begibt sich Nik in die Sonnenstube der Schweiz. Das Locarnese erstreckt sich von Locarno über das Centovalli bis an die italienische Grenze im hintersten Onsernonetal. Die Reise steht ganz im Zeichen des Wassers. An zwei Tagen regnet es im Tessin nämlich sintflutartig. Während seiner Reise von der Isola di Brissago im Lago Maggiore bis zum abgelegenen Onsernonetal trifft der Moderator viele interessante Menschen und hat zum Abschluss noch eine Mutprobe zu bestehen: Das Tessin gilt als das "Canyoning Mekka" schlechthin. Dazu hat der intensive Regen die Bäche in reißende und tobende Gewässer verwandelt. Wagt sich Nik die Schluchten herunter oder bekommt er vorher kalte Füsse?


Seitenanfang
10:40

Wunderland: Entlebuch (3/7)

(aus der SRF-Reihe "SRF bi de Lüt")

Moderation: Nik Hartmann

Ganzen Text anzeigen
Die siebenteilige Reihe" Wunderland" zeigt die Schweiz von ihrer unbekannten und schönsten Seite. Moderator Nik Hartmann präsentiert vergessene, mystische und kaum bekannte Landschaften des Landes, die alle sehr unterschiedlich sind.
In der dritten Folge ...

Text zuklappen
Die siebenteilige Reihe" Wunderland" zeigt die Schweiz von ihrer unbekannten und schönsten Seite. Moderator Nik Hartmann präsentiert vergessene, mystische und kaum bekannte Landschaften des Landes, die alle sehr unterschiedlich sind.
In der dritten Folge durchstreift Nik Hartmann das Entlebuch, eine Region im Kanton Luzern, die man nicht umsonst den "Wilden Westen" von Luzern nennt. Dort findet man noch Wildnis, als lägen die abgelegenen Täler, die verwunschenen Wälder und die vom Wind zerzausten Bergflanken irgendwo in Alaska. Dementsprechend müssen sich auch die Menschen, die hier wohnen, mit der Natur arrangieren. Gleichzeitig holen sie das Beste aus ihr heraus. Nik Hartmann trifft auf seinem Streifzug auf einen mutigen Goldgräber und eine kundige Geschichtenerzählerin und er will es sich denn auch nicht nehmen lassen, selber einmal am Schlund des 60 Meter tiefen Schrattenlochs zu stehen, wo der Teufel der Sage nach das hochmütige "Schrattemeitschi" in die Tiefe gerissen haben soll.


Seitenanfang
11:25

Wunderland: Urnersee (4/7)

(aus der SRF-Reihe "SRF bi de Lüt")

Moderation: Nik Hartmann

Ganzen Text anzeigen
Die siebenteilige Reihe" Wunderland" zeigt die Schweiz von ihrer unbekannten und schönsten Seite. Moderator Nik Hartmann präsentiert vergessene, mystische und kaum bekannte Landschaften des Landes, die alle sehr unterschiedlich sind.
In der vierten Folge liegt oben ...

Text zuklappen
Die siebenteilige Reihe" Wunderland" zeigt die Schweiz von ihrer unbekannten und schönsten Seite. Moderator Nik Hartmann präsentiert vergessene, mystische und kaum bekannte Landschaften des Landes, die alle sehr unterschiedlich sind.
In der vierten Folge liegt oben am Klausenpass noch Schnee, doch unten am Urnersee ist es bereits frühlingshaft mild. Im Reussdelta machen Zugvögel ihren ersten Halt, wenn sie im Frühling die Alpen überqueren. Frösche und Kröten tummeln sich in den Tümpeln. Nik lässt sich Zeit, all dies zu beobachten. In Isenthal trifft sich Nik mit Sepp Arnold, einem Bergbauern. Der 70-Jährige geht jeden Sommer zum Wildheuen. An atemberaubend steilen Hängen mäht er das Gras mit der Sense und lagert es auf 1.600 Metern für seine Tiere ein. Nun muss er den letzten Heuballen ins Tal bringen. Nik meistert die Aufgabe, selber Hand anzulegen und die Heuballen über spektakuläre Abhänge ins Tal abzuseilen.


Seitenanfang
12:10

Wunderland: Alpsteingebiet (5/7)

(aus der SRF-Reihe "SRF bi de Lüt")

Moderation: Nik Hartmann

Ganzen Text anzeigen
Die siebenteilige Reihe" Wunderland" zeigt die Schweiz von ihrer unbekannten und schönsten Seite. Moderator Nik Hartmann präsentiert vergessene, mystische und kaum bekannte Landschaften des Landes, die alle sehr unterschiedlich sind.
In der fünften Folge besucht ...

Text zuklappen
Die siebenteilige Reihe" Wunderland" zeigt die Schweiz von ihrer unbekannten und schönsten Seite. Moderator Nik Hartmann präsentiert vergessene, mystische und kaum bekannte Landschaften des Landes, die alle sehr unterschiedlich sind.
In der fünften Folge besucht Nik das Alpsteingebiet, ein einzigartiges Gebirgsmassiv in der Ostschweiz. Er hebt sich deutlich von der eher flachen Umgebung ab, so dass man ihn schon aus weiter Ferne sehen kann. Nik Hartmann startet seine Tour auf dem mit 2.502 Metern höchsten Punkt, dem Säntis. Per Ski geht es hinunter zur Meglisalp. Eine Kapelle, ein paar Sennhütten und ein Berggasthaus bilden diesen kleinen, sagenumwobenen Alpweiler. In Appenzell besucht Nik Hartmann einen besonderen Sennenhandwerker, der für ihn eine Überraschung bereithält. Am frühen Morgen des letzten Tages begleitet er einen waschechten Alpaufzug. Vorbei an der imposanten Felswand des Wildkirchlis zieht er samt Vieh und Käsereigeschirr auf die Ebenalp.


Seitenanfang
12:55

Wunderland: Piz Beverin (6/7)

(aus der SRF-Reihe "SRF bi de Lüt")

Moderation: Nik Hartmann

Ganzen Text anzeigen
Die siebenteilige Reihe" Wunderland" zeigt die Schweiz von ihrer unbekannten und schönsten Seite. Moderator Nik Hartmann präsentiert vergessene, mystische und kaum bekannte Landschaften des Landes, die alle sehr unterschiedlich sind.
In der sechsten Folge begibt ...

Text zuklappen
Die siebenteilige Reihe" Wunderland" zeigt die Schweiz von ihrer unbekannten und schönsten Seite. Moderator Nik Hartmann präsentiert vergessene, mystische und kaum bekannte Landschaften des Landes, die alle sehr unterschiedlich sind.
In der sechsten Folge begibt sich Nik auf die Suche nach dem König der Berge, dem Steinbock. Das Gebiet am Piz Beverin, im Herzen des Bündnerlands, ist seit Jahrhunderten eine wichtige Nord-Süd-Achse. Schon zu Römerzeiten transportierten Säumer hier ihre Waren über die Alpen. Heute donnern an gleicher Stelle Lastwagen auf der San-Bernardino-Route durch das Gebirge. Nur wenige Meter abseits dieser Straße hat die Gegend nichts von ihrer Wildheit verloren. In der 300 Meter tiefen Via-Mala-Schlucht bekommt man die Urgewalt der Natur hautnah zu spüren. Und in den Maiensäss-Dörfern am Schamserberg hat man das Gefühl, die Zeit sei stehengeblieben.


Seitenanfang
13:40

Wunderland: Vallée de Joux (7/7)

(aus der SRF-Reihe "SRF bi de Lüt")

Moderation: Nik Hartmann

Ganzen Text anzeigen
Die siebenteilige Reihe" Wunderland" zeigt die Schweiz von ihrer unbekannten und schönsten Seite. Moderator Nik Hartmann präsentiert vergessene, mystische und kaum bekannte Landschaften des Landes, die alle sehr unterschiedlich sind.
In der letzten Folge beginnt  ...

Text zuklappen
Die siebenteilige Reihe" Wunderland" zeigt die Schweiz von ihrer unbekannten und schönsten Seite. Moderator Nik Hartmann präsentiert vergessene, mystische und kaum bekannte Landschaften des Landes, die alle sehr unterschiedlich sind.
In der letzten Folge beginnt Nik Hartmann seine Wanderung im Grand Risoux, dem märchenhaften Fichtenwald, wo auch die seltene Tonholzfichte wächst. Nik Hartmann besucht Céline Renaud, die mit ihrem Team weltweit einzigartige Lautsprecher daraus herstellt. Zusammen mit dem fast blinden Skilehrer Jean-Louis Raymond geht es dann auf den Dent de Vauilon. Von hier führt der Weg auf die malerische Alp Les Plainoz.


Seitenanfang
14:30

Flughafen Zürich - Ein Blick hinter die Kulissen

Schweiz aktuell extra

Ganzen Text anzeigen
Von der Zubereitung der Mahlzeiten für die Fluggäste über den technischen Unterhalt der Maschinen, von der Flughafenfeuerwehr über die Arbeit der Fluglotsen im Tower, von den Startvorbereitungen der Piloten über verdeckte Kontrollen der Zollbeamten, vom Pushback und ...

Text zuklappen
Von der Zubereitung der Mahlzeiten für die Fluggäste über den technischen Unterhalt der Maschinen, von der Flughafenfeuerwehr über die Arbeit der Fluglotsen im Tower, von den Startvorbereitungen der Piloten über verdeckte Kontrollen der Zollbeamten, vom Pushback und Start des Riesenvogels A380 bis zu Diskussionen um den Lärm für die Anwohner: Die Reportage gewährt Einblicke in den komplexen Betrieb am Flughafen Zürich. Die Reporter bleiben aber nicht nur am Boden, sondern gehen auch in die Luft und begleiten eine Swiss-Crew von den Flugvorbereitungen im Operation Planning Center über ihre Reise nach Malaga, dem spanischen Turnaround bis zur Landung zurück am Zürcher Heimatflughafen. Über die Geschichte des Flughafens und mögliche Zukunftsszenarien sowie Aspekte des Fluglärms, Flughafenausbaus, Flugregimes und der Sicherheit diskutiert Moderator Michael Weinmann mit Gästen wie Flughafenchef Thomas Kern, Swiss-Chef Harry Hohmeister, Thomas Hardegger, Vizepräsident des Flughafen Schutzverbandes, oder Verkehrsministerin Doris Leuthard.
3sat zeigt die Langzeit-Live-Reportage "Flughafen Zürich", die "Schweiz aktuell extra" im Oktober 2013 realisiert hat, in einer auf knapp sechs Stunden gekürzten Fassung.


Seitenanfang
20:15

Schönes Wochenende

Spielfilm, Schweiz 2005

Darsteller:
ThereseJudith Hofmann
AloisStéphane Maeder
MelanieAnnina Euling
ValentinElija Betschart
Moni WüstHanna Scheuring
u.a.
Regie: Petra Volpe
Länge: 82 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Therese Karlen ist 39 und Hausfrau. Seit 18 Jahren ist sie mit dem umtriebigen Alois verheiratet. Der Alltag hat das Ehepaar voll im Griff, für Romantik und Leidenschaft ist kein Platz. Seit einiger Zeit leicht depressiv und freudlos, plagt sich Therese mit ...

Text zuklappen
Therese Karlen ist 39 und Hausfrau. Seit 18 Jahren ist sie mit dem umtriebigen Alois verheiratet. Der Alltag hat das Ehepaar voll im Griff, für Romantik und Leidenschaft ist kein Platz. Seit einiger Zeit leicht depressiv und freudlos, plagt sich Therese mit Schlafstörungen herum. Tapfer versucht sie, ihren Gemütszustand vor den beiden Kindern und ihrem Mann zu verbergen. Als Therese eines morgens zum Zahnarzt unterwegs ist, fährt sie eine ältere Dame an, die zum Glück unverletzt bleibt. Liselott Wildi ist ehemalige Grundschullehrerin, stellt sich aber als Schauspielerin vor. Therese nimmt Liselott im Auto mit, um sie zum Zug zu bringen. Unterwegs lässt sich Therese von Liselott zu einem Ausflug ins Berner Oberland überreden. Gesagt, getan: Während Therese sich immer weiter von der Familie entfernt und sich zum ersten Mal seit Langem entspannt, wird Alois zu Hause von der frechen Tochter Melanie und dem siebenjährigen Valentin gefordert: Ein Wochenende voller Abenteuer, Einsichten und Überraschungen nimmt seinen Lauf.
"Thelma und Louise" in den Schweizer Bergen - in ihrem Schweizer Roadmovie "Schönes Wochenende" beschreibt Regisseurin und Autorin Petra Volpe die Emanzipationsgeschichte einer fast 40-jährigen Hausfrau und Mutter.


Seitenanfang
21:35
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Abenteuer Kreuzfahrt (1/2)

Zwischen Palmen und Eisbergen

Film von Jochen Frank

Ganzen Text anzeigen
Karibik und Arktis, Palmen und Eisberge, unterschiedliche Geschichten auf hoher See: Astrid Lehni und Urs Birchmeier haben ihren Traum verwirklicht: Zusammen mit ihren Klassenkameraden des Jahrgangs 1947 gönnen sie sich eine Woche auf dem größten Kreuzfahrtschiff der ...

Text zuklappen
Karibik und Arktis, Palmen und Eisberge, unterschiedliche Geschichten auf hoher See: Astrid Lehni und Urs Birchmeier haben ihren Traum verwirklicht: Zusammen mit ihren Klassenkameraden des Jahrgangs 1947 gönnen sie sich eine Woche auf dem größten Kreuzfahrtschiff der Welt, der Allure of the Seas, auf der Suche nach Vergnügen, Luxus und Exotik. Ganz im Gegensatz dazu fährt an Bord eines kleinen Expeditionsschiffes, der MV Plancius, das Tischler-Ehepaar Maya und Adrian Nussbaumer Richtung Grönland, auf der Suche nach Naturerlebnissen der besonderen Art. In der Grönländischen See stoßen sie auf Wale, unternehmen eine Schlauchbootfahrt zwischen turmhohen Eisbergen im Scoresbysund, dem längsten Fjord der Welt, und besuchen das abgelegene Inuit-Dorf Ittoqqortoormiit.
Die zweiteilige Dokumentation "Abenteuer Kreuzfahrt" begleitet zwei sehr verschiedene Reisegruppen. Erster Teil.

3sat zeigt den zweiten Teil von "Abenteuer Kreuzfahrt" im Anschluss um 22.25 Uhr.


Seitenanfang
22:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Abenteuer Kreuzfahrt (2/2)

Zwischen Palmen und Eisbergen

Film von Jochen Frank

Ganzen Text anzeigen
In der Karibik sind Astrid Lehni und Urs Birchmeier mit der ganzen Gruppe auf Landausflug in Nassau, Bahamas. Sie haben wenig Zeit, daher entscheiden sie sich für eine vergnügliche Inselrundfahrt. Beim Fotostop im Zentrum der Stadt staunen sie über den Einfallsreichtum ...

Text zuklappen
In der Karibik sind Astrid Lehni und Urs Birchmeier mit der ganzen Gruppe auf Landausflug in Nassau, Bahamas. Sie haben wenig Zeit, daher entscheiden sie sich für eine vergnügliche Inselrundfahrt. Beim Fotostop im Zentrum der Stadt staunen sie über den Einfallsreichtum der Insulaner, die kunstvolle Souvenirs aus alten Getränkedosen herstellen. Auf Saint Thomas besuchen die Aargauer die Megans Bay, einen Traumstrand, der schöner nicht sein könnte. In der Arktis erleben Maya und Adrian Nussbaumer das, worauf sie gehofft haben: Buckel- und Finnwale tummeln sich um die Plancius. Zudem wagt sich Adrian ins eiskalte Meer. Am Ende der Kreuzfahrt sind sich die Passagiere auf beiden Schiffen einig: Die Reise hat sich gelohnt. Erfüllt von mannigfaltigen Erinnerungen treten sie die Heimfahrt an.
Die zweiteilige Dokumentation "Abenteuer Kreuzfahrt" begleitet zwei sehr verschiedene Reisegruppen. Zweiter Teil.


Seitenanfang
23:10

Panamericana: Die Highlights

Von Alaska nach Feuerland mit Reto Brennwald

Ganzen Text anzeigen
Zwei Kontinente, zehn Länder, 20.000 Kilometer: Mit Witz und journalistischer Neugier macht sich der Schweizer Reporter und Moderator Reto Brennwald auf eine abenteuerliche Reise durch den amerikanischen Kontinent - von Nord nach Süd, von Alaska nach Feuerland. Dabei ...

Text zuklappen
Zwei Kontinente, zehn Länder, 20.000 Kilometer: Mit Witz und journalistischer Neugier macht sich der Schweizer Reporter und Moderator Reto Brennwald auf eine abenteuerliche Reise durch den amerikanischen Kontinent - von Nord nach Süd, von Alaska nach Feuerland. Dabei besucht er Orte, die jenseits der üblichen Touristen-Routen liegen, trifft spannende Menschen und nimmt Teil an deren Alltag - sei es bei der eisigen Jagd mit den modernen Inuit, oder auf der Pirsch nach wildlebenden Bären mit dem Schweizer Tierfotografen Peter Dettling. Reto Brennwald besucht den Goldsucher Ron Smallwood, die Religionsgemeinschaft der Hutterer in Kanada und den scharfzüngigen schwarzen Komiker Kamau Bell in San Francisco. In Salt Lake City begegnet er schießfreudigen Mormonen und in Argentinien den wilden Gauchos. Die Panamericana steht dabei nicht als fixe Route im Zentrum. Sie bildet lediglich den roten Faden für den Reporter, der sich auch auf Nebenschauplätzen auf Entdeckungsreise macht.
"Panamericana: Die Highlights", ein "Best of" der siebenteiligen Reihe "Panamericana", zeichnet das Bild des amerikanischen Kontinents in all seinen Widersprüchen.


Seitenanfang
0:40

Schönes Wochenende

Spielfilm, Schweiz 2005

(Wh.)

Länge: 82 Minuten


Seitenanfang
2:00

Transitland Schweiz

(Wh.)


Seitenanfang
2:30

Transitland Schweiz

(Wh.)


Seitenanfang
2:55

Historische Seilbahnen der Schweizer Alpen

(Wh.)


Seitenanfang
3:30

Schweizer Loklegenden

(Wh.)


Seitenanfang
4:00

Aus Liebe zum Zug

Vom Genfersee ins Berner Oberland

Film von Massimo Lorenzi

Ganzen Text anzeigen
Die Strecke der Montreux-Berner Oberland-Bahn (MOB) verbindet drei Kantone und atemberaubende Landschaften: von den Ufern des mediterranen Genfersees führt sie bis in das Herz der Berner Alpen. Sie verbindet Montreux am Genfersee mit Lenk im Berner Oberland.
Die ...

Text zuklappen
Die Strecke der Montreux-Berner Oberland-Bahn (MOB) verbindet drei Kantone und atemberaubende Landschaften: von den Ufern des mediterranen Genfersees führt sie bis in das Herz der Berner Alpen. Sie verbindet Montreux am Genfersee mit Lenk im Berner Oberland.
Die Dokumentation "Aus Liebe zum Zug" stellt die Traumstrecke vom Genfersee ins Berner Oberland vor und porträtiert Menschen, deren Leben mit dieser Strecke verbunden ist: Maurice beispielsweise ist - wie sein Vater und sein Großvater - Lokomotivführer - und das seit 42 Jahren.


Seitenanfang
4:25

Mit Volldampf durch die Alpen

(Wh.)


Seitenanfang
4:50

Glacier Express

(Wh.)


Seitenanfang
5:20

Schweizer Loklegenden

(Wh.)

Sendeende: 5:50 Uhr