Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 30. Juli
Programmwoche 31/2014
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

Kulturzeit kompakt

(Wh.)


(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)


6:30

Museums-Check mit Markus Brock

Lenbachhaus München

(Wh.)


7:00
Videotext Untertitel

Auf den Spuren der Intuition (7/13)

Der inneren Stimme lauschen

Film von Thomas Gonschior und Ulrich Bohnefeld

Ganzen Text anzeigen
Die innere Stimme kennt jeder, doch oft hört man nicht auf sie. Der hektische, stressige Alltag "macht es schwer, in sich hineinzuhören", sagt der amerikanische Autor Paul Ferrini. Wie kann man lernen, auf die innere Stimme zu lauschen? "Intuition ist das innere Wissen, ...

Text zuklappen
Die innere Stimme kennt jeder, doch oft hört man nicht auf sie. Der hektische, stressige Alltag "macht es schwer, in sich hineinzuhören", sagt der amerikanische Autor Paul Ferrini. Wie kann man lernen, auf die innere Stimme zu lauschen? "Intuition ist das innere Wissen, hinter den Worten", sagt die buddhistische Nonne und Lehrerin Jetsunma Tenzin Palmo. Der Liedermacher Konstantin Wecker meint: "In meiner Kunst habe ich mich nie verbogen, das habe ich alles der Intuition zu verdanken."
Die 13-teilige Dokumentationsreihe "Auf den Spuren der Intuition" stellt ganz unterschiedliche Menschen vor, die alle eines gemeinsam haben: Intuition spielt in ihrem Leben eine wichtige Rolle. Sie sprechen über ihre Erfahrungen im Umgang mit Intuition und schildern die verschiedenen Facetten dieses Begriffs. Teil sieben beschäftigt sich mit der inneren Stimme.


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

Kulturzeit kompakt

(Wh.)


(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)


9:15

Museums-Check mit Markus Brock

Lenbachhaus München

(Wh.)


9:45
Videotext Untertitel

Auf den Spuren der Intuition (7/13)

Der inneren Stimme lauschen

(Wh.)


10:15

Markus Lanz


Ganzen Text anzeigen
Markus Lanz begrüßt Persönlichkeiten aus Film, Fernsehen, Politik und Kultur. Dazu zählten unter anderem Bill Gates, Tony Blair, Bud Spencer, Karl Lagerfeld und viele andere mehr. Außerdem spricht Markus Lanz in seiner Talkshow mit Menschen, die eine ganz besondere ...

Text zuklappen
Markus Lanz begrüßt Persönlichkeiten aus Film, Fernsehen, Politik und Kultur. Dazu zählten unter anderem Bill Gates, Tony Blair, Bud Spencer, Karl Lagerfeld und viele andere mehr. Außerdem spricht Markus Lanz in seiner Talkshow mit Menschen, die eine ganz besondere Lebens- und Schicksalsgeschichte erlebt haben.



Seitenanfang
12:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Newton

Neues aus der Welt der Wissenschaft

Die Geburt einer Insel - Die isländische Vulkaninsel Surtsey

wurde 50 - Forschung an einem Welterbe

Film von Momo Rabenschlag
Moderation: Matthias Euba

Ganzen Text anzeigen
2013 wurde die isländische Vulkaninsel Surtsey 50 Jahre alt: Am 14. November 1963 beobachtete der Kapitän eines Fischkutters bei frostigen Temperaturen im Nordatlantik eine Rauchwolke, die direkt aus dem Wasser kam. Und noch während der folgenden Nacht wuchs eine Insel ...
(ORF)

Text zuklappen
2013 wurde die isländische Vulkaninsel Surtsey 50 Jahre alt: Am 14. November 1963 beobachtete der Kapitän eines Fischkutters bei frostigen Temperaturen im Nordatlantik eine Rauchwolke, die direkt aus dem Wasser kam. Und noch während der folgenden Nacht wuchs eine Insel aus dem Meer, die man später Surtsey nennen sollte. Anlässlich des 50. Geburtstags von Surtsey durfte ein Fernseh-Team die Insel besuchen.
"Newton" berichtet, was Biologen und Geologen auf Surtsey in den vergangenen Jahrzehnten beobachten konnten.
(ORF)


Seitenanfang
12:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Natur zum Greifen nah

Die Nationalparkwelten in Mittersill

Film von Kurt Liewehr

(aus der ORF-Reihe "Erlebnis Österreich")

Ganzen Text anzeigen
Die Nationalparkwelten in Mittersill bilden das größte und modernste Nationalparkzentrum Europas. Es gibt zehn Stationen, die verschiedene Naturbereiche darstellen. Eine 270 Grad Projektion mit Surround- Sound versetzt den staunenden Naturliebhaber mitten in rauschende ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Nationalparkwelten in Mittersill bilden das größte und modernste Nationalparkzentrum Europas. Es gibt zehn Stationen, die verschiedene Naturbereiche darstellen. Eine 270 Grad Projektion mit Surround- Sound versetzt den staunenden Naturliebhaber mitten in rauschende Lawinen und Wasserfälle. In der Gletscherwelt macht das Pasterzen-Zeitrad das Wachsen und Schmelzen der Gletscher im Zeitraffer nachvollziehbar.
Die Dokumentation "Die Natur zum Greifen nah" besucht die Nationalparkwelten in Mittersill.
(ORF)


Seitenanfang
12:50

Streifzug durch das Tessin: Lugano und Locarno

Film von Susi Riegler

Ganzen Text anzeigen
Irgendwo scheint immer Frühling zu sein im Tessin: Der Süden grüßt mit mildem Klima, Palmen, malerischen Städtchen, blauen Seen, kristallklaren Bächen, subtropischen Parks und natürlich mit der temperamentvollen Bevölkerung. Zwar prägt das italienische "Dolce ...
(ORF)

Text zuklappen
Irgendwo scheint immer Frühling zu sein im Tessin: Der Süden grüßt mit mildem Klima, Palmen, malerischen Städtchen, blauen Seen, kristallklaren Bächen, subtropischen Parks und natürlich mit der temperamentvollen Bevölkerung. Zwar prägt das italienische "Dolce Vita" das Lebensgefühl, aber dennoch fahren die Busse auf die Minute pünktlich - man ist ja schließlich in der Schweiz.
Die Dokumentation "Streifzug durch das Tessin: Lugano und Locarno" stellt die Schweizer Region vor.
(ORF)


Seitenanfang
13:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Gipfel der Genüsse (1/4)

Die Hohe Tatra in der Slowakei

Film von Stephanus Domanig

Ganzen Text anzeigen
Die vierteilige Dokumentationsreihe "Gipfel der Genüsse" begibt sich auf eine Reise durch die vielfältige europäische Gebirgswelt und trifft auf Menschen, die Einblicke in ihr Leben und ihre Küchen geben.
Die erste Folge führt in die Hohe Tatra in der Slowakei, ...

Text zuklappen
Die vierteilige Dokumentationsreihe "Gipfel der Genüsse" begibt sich auf eine Reise durch die vielfältige europäische Gebirgswelt und trifft auf Menschen, die Einblicke in ihr Leben und ihre Küchen geben.
Die erste Folge führt in die Hohe Tatra in der Slowakei, in der deftiges Essen wie die landestypische Krautsuppe für jeden Bergsteiger ein Muss ist. Nicht selten begegnen diese auf ihren Wanderungen noch Trägern, die die Lebensmittel zu Fuß in die hoch gelegenen Berghütten bringen.

Die weiteren drei Teile der vierteiligen Dokumentationsreihe "Gipfel der Genüsse" zeigt 3sat im Anschluss, ab 14.05 Uhr.


Seitenanfang
14:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Gipfel der Genüsse (2/4)

Das Matragebirge in Nord-Ungarn

Film von Christopher Paul

Ganzen Text anzeigen
Die vierteilige Dokumentationsreihe "Gipfel der Genüsse" begibt sich auf eine Reise durch die vielfältige europäische Gebirgswelt und trifft auf Menschen, die Einblicke in ihr Leben und ihre Küchen geben.
Im Mittelpunkt des zweiten Teils steht das Matragebirge in ...

Text zuklappen
Die vierteilige Dokumentationsreihe "Gipfel der Genüsse" begibt sich auf eine Reise durch die vielfältige europäische Gebirgswelt und trifft auf Menschen, die Einblicke in ihr Leben und ihre Küchen geben.
Im Mittelpunkt des zweiten Teils steht das Matragebirge in Nord-Ungarn. Vor 18 Jahren ist Magdi Bernáth in ihren Geburtsort Gyöngyöspata zurückgekehrt, obwohl sie eine Stelle als Managerin hatte. Heute ist sie Winzerin. Doch Gyöngyöspata ist arm, und der Kommunismus hat viele Wunden hinterlassen. So gilt es, dem Ort eine Perspektive zu geben. Zusammen mit Maris Néni setzt Magdi Bernáth auf die Wiederbelebung der Tradition. Neben einer ungewöhnlichen Trachtenkultur gibt es auch köstliche kulinarische Spezialitäten in dieser Region, zum Beispiel den Rétes. Das ist ein Strudel, gefüllt mit karamellisierten Möhren, Kraut oder Quark. Maris Néni ist außerdem bekannt für ihre Zuckertorten. Mit all den traditionellen Spezialitäten kommt nun auch wieder Leben nach Gyöngyöspata.


Seitenanfang
14:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Gipfel der Genüsse (3/4)

Sambuco im Valle Stura in Italien

Bartholomeos Frieden, Sambuco

Film von Winfried Lachauer

Ganzen Text anzeigen
Die vierteilige Dokumentationsreihe "Gipfel der Genüsse" begibt sich auf eine Reise durch die vielfältige europäische Gebirgswelt und trifft auf Menschen, die Einblicke in ihr Leben und ihre Küchen geben.
Im Mittelpunkt des dritten Teils steht das Valle Stura in ...

Text zuklappen
Die vierteilige Dokumentationsreihe "Gipfel der Genüsse" begibt sich auf eine Reise durch die vielfältige europäische Gebirgswelt und trifft auf Menschen, die Einblicke in ihr Leben und ihre Küchen geben.
Im Mittelpunkt des dritten Teils steht das Valle Stura in Italien. Der Koch Bartolomeo Bruna, der mit seiner Familie die "Osteria della Pace" führt, erzählt von den Traditionen der Region. Er ist mit alten, wiederentdeckten Gerichten der Bergbauern erfolgreich. Sein wichtigster Verbündeter ist der Schäfer Adriano Fossati. Fossati ist nach jahrelangem Aufenthalt in der Stadt zu seiner Bestimmung zurückgekehrt, das Sambucana-Schaf vor dem Aussterben zu bewahren. Der Schafzüchter und der Restaurantchef haben gemeinsam erreicht, dass das Sambucana-Schaf weit über die Grenzen des Piemonts hinaus wieder ein Begriff ist.


Seitenanfang
15:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Gipfel der Genüsse (4/4)

Das Hochplateau Luncanilor in Transsilvanien

Film von Winfried Lachauer

Ganzen Text anzeigen
Die vierteilige Dokumentationsreihe "Gipfel der Genüsse" begibt sich auf eine Reise durch die vielfältige europäische Gebirgswelt und trifft auf Menschen, die Einblicke in ihr Leben und ihre Küchen geben.
Im Mittelpunkt des vierten und letzten Teils der Reihe ...

Text zuklappen
Die vierteilige Dokumentationsreihe "Gipfel der Genüsse" begibt sich auf eine Reise durch die vielfältige europäische Gebirgswelt und trifft auf Menschen, die Einblicke in ihr Leben und ihre Küchen geben.
Im Mittelpunkt des vierten und letzten Teils der Reihe steht das Hochplateau Luncanilor in der rumänischen Region Transsilvanien. Auf dem Plateau in den Südkarpaten leben seit Jahrhunderten rumänische Bauern, zumeist Schafzüchter, in beinahe völliger Abgeschiedenheit. Bis heute führt keine Autostraße zu der kleinen Gemeinschaft von zirka 70 Menschen. Die Wiesen werden noch immer mit der Sense gemäht. Beim Hüten der Schafe wechselt man sich ab. Strom gibt es dort erst seit einigen Jahren. Ob Milch, Käse, Fleisch, Mais oder Kartoffeln, die Bauern produzieren alle Lebensmittel selbst. Traditionell kommt fast täglich ein Maisbrei namens Balmosch, gekocht in purer Schafssahne, auf den Tisch.


Seitenanfang
16:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Imperium - Der letzte Kampf der Ritter

Erzählt von Maximilian Schell

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigen
Anfang des 8. Jahrhunderts sehen sich die Menschen des Abendlands von einer Gefahr bedroht: Reiterheere aus dem Morgenland überrennen in kaum zwei Jahren ganz Spanien und das Grenzgebiet zum Frankenreich, die Pyrenäen. Mit Feuer und Schwert wollen die moslemischen ...

Text zuklappen
Anfang des 8. Jahrhunderts sehen sich die Menschen des Abendlands von einer Gefahr bedroht: Reiterheere aus dem Morgenland überrennen in kaum zwei Jahren ganz Spanien und das Grenzgebiet zum Frankenreich, die Pyrenäen. Mit Feuer und Schwert wollen die moslemischen Glaubenskämpfer den Islam in die Welt tragen. Die fränkischen Herrscher schicken eine militärische Elite in den Krieg, die Europas Kultur prägen wird: die Ritter.
In der Dokumentation "Der letzte Kampf der Ritter" aus der Reihe "Imperium" erzählt Maximilian Schell vom Aufstieg und Fall der Ritter: Sie waren die Helden des Mittelalters, Kämpfer für Kaiser und Kirche, Elitesoldaten einer großen Epoche. Zuletzt wurden sie dennoch das Opfer einer neuen Zeit - in der ein politischer Erfolg mehr zählte als "Ritterlichkeit".

3sat zeigt im Anschluss ab 17.00 Uhr zwei weitere Folgen aus der Reihe "Imperium" .


Seitenanfang
17:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Imperium - Das Gold der Piraten

Erzählt von Maximilian Schell

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigen
Sie raubten, mordeten, plünderten und brandschatzten - die berüchtigten Piraten der Karibik. Zugleich aber waren diese rauen Gesellen der See, Wegbereiter einer neuen Gesellschaft, in der es kaum noch Hierarchien gab, die Beute gleichberechtigt verteilt wurde und sogar ...

Text zuklappen
Sie raubten, mordeten, plünderten und brandschatzten - die berüchtigten Piraten der Karibik. Zugleich aber waren diese rauen Gesellen der See, Wegbereiter einer neuen Gesellschaft, in der es kaum noch Hierarchien gab, die Beute gleichberechtigt verteilt wurde und sogar erste Ansätze sozialer Versorgungssysteme entwickelt wurden. Im 17. Jahrhundert entstanden regelrechte Piratenreiche, die schließlich so mächtig wurden, dass sie im politischen Poker der Großmächte Spanien, Portugal und England zum entscheidenden Machtfaktor heranwuchsen.
In der Dokumentation "Das Gold der Piraten" aus der Reihe "Imperium" führt Maximilian Schell in die faszinierende Welt der Piraten und erzählt von den großen Abenteuern auf See. Legendäre Gestalten werden in seinen abenteuerlichen Geschichten wieder lebendig. Mit fesselnder Erzählgabe beleuchtet Schell das "Faszinosum Seeräuber" von allen Seiten und lüftet dabei manch seltsames Geheimnis.


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Imperium - Der Kriegsruf der Indianer

Erzählt von Maximilian Schell

(aus der ZDF-Reihe "Terra X")

Ganzen Text anzeigen
Als vor 500 Jahren die ersten Europäer kommen, ist die Zeit der großen indianischen Kulturen schon längst vorbei. Im Unabhängigkeitskrieg machen die Siedler klar, dass das neue Amerika ihnen gehört. Die Indianer werden in Reservate getrieben und ihre Welt immer ...

Text zuklappen
Als vor 500 Jahren die ersten Europäer kommen, ist die Zeit der großen indianischen Kulturen schon längst vorbei. Im Unabhängigkeitskrieg machen die Siedler klar, dass das neue Amerika ihnen gehört. Die Indianer werden in Reservate getrieben und ihre Welt immer kleiner. Sie wehren sich. Aber gegen die Bleichgesichter haben die Ureinwohner Nordamerikas zuletzt doch keine Chance. Mit den Europäern wurde das "Indianerland" zum "Wilden Westen" und entwickelte sich innerhalb weniger Menschenalter zur "Weltmacht USA".
In der Dokumentation "Der Kriegsruf der Indianer" aus der Reihe "Imperium" begibt sich Maximilian Schell auf die Spur dieses gewaltigen "Clash of Civilization", mit dem in atemberaubendem Tempo ein ganzer Kontinent seine Identität verändert. Er sucht nach Ursache, Wirkung und Mechanismen des massiven Kulturwandels.


Seitenanfang
18:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Science Busters - Wer nichts weiß, muss alles glauben

Ozapftis - Physik des Oktoberfestes (1/2)

Rabenhof-Theater, Wien 2012

Mit Martin Puntigam, Univ.-Prof. Heinz Oberhummer
und Univ.-Lektor Werner Gruber

Ganzen Text anzeigen
200 Jahre Saufen, Schunkeln, Speihen für den Wirtschaftsstandort München. Warum es das Oktoberfest gibt, das kann auch mit den Mitteln der Physik nicht sinnvoll erklärt werden. Aber Martin Puntigam, Univ.-Prof. Heinz Oberhummer und Univ.-Lekt. Werner Gruber wissen ...
(ORF)

Text zuklappen
200 Jahre Saufen, Schunkeln, Speihen für den Wirtschaftsstandort München. Warum es das Oktoberfest gibt, das kann auch mit den Mitteln der Physik nicht sinnvoll erklärt werden. Aber Martin Puntigam, Univ.-Prof. Heinz Oberhummer und Univ.-Lekt. Werner Gruber wissen dafür, ob man mit Schnupftabak eine Unwetterwarnung auslösen kann, wie Nahtoderfahrung für Grillhendl aussieht und wo man im Weltall am besten Komasaufen kann. Mit der schnellsten Eierspeis' der Welt!
Die Science Busters sind ein österreichisches Wissenschaftskabarett. Gegründet wurden sie 2007 von den beiden Physikern Heinz Oberhummer und Werner Gruber sowie dem Kabarettisten Martin Puntigam. 3sat zeigt eine Aufzeichnung aus dem Rabenhof-Theater in Wien aus dem Jahr 2012.
(ORF)


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit kompakt



"Kulturzeit kompakt" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse. Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einem Blick auf den Kultursommer sowie Hinweisen zu Events, Festivals und Lesungen.
(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)


Seitenanfang
19:30

Museums-Check mit Markus Brock

Museum Insel Hombroich

Mit dem Gast Liz Baffoe

Ganzen Text anzeigen
Für Kunst- und Naturliebhaber ist das Museum Insel Hombroich geradezu paradiesisch: Inmitten einer urwüchsigen Flora zwischen Teichen und Wäldern finden sich in luftigen Pavillons einzigartige Kunstwerke quer durch die Jahrhunderte und Kulturen. Hier treffen Collagen ...

Text zuklappen
Für Kunst- und Naturliebhaber ist das Museum Insel Hombroich geradezu paradiesisch: Inmitten einer urwüchsigen Flora zwischen Teichen und Wäldern finden sich in luftigen Pavillons einzigartige Kunstwerke quer durch die Jahrhunderte und Kulturen. Hier treffen Collagen von Kurt Schwitters auf altchinesische Tonfiguren, Aquarelle von Paul Cézanne gesellen sich zu afrikanischen Fetischen, filigrane Mobiles von Alexander Calder kontrastieren mit monumentalen Khmer-Skulpturen. "Kunst parallel zur Natur"- das war das Motto des Sammlers und Gründers der Insel Hombroich, Karl-Heinrich Müller (1936 - 2007). Er hat seiner Vision vom Einklang zwischen Kunst, Kultur, Architektur und Natur in der Auenlandschaft der Erft vor den Toren Düsseldorfs ein Gesicht gegeben.
Im "Museums-Check" nimmt Moderator Markus Brock diesmal das Museum Insel Hombroich ins Visier. Prominenter Gast ist die Schauspielerin Liz Baffoe, bekannt aus der ARD-Serie "Lindenstraße", wo sie bis 2007 die Nigerianerin Mary spielte.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD-Übernahmen)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Donau - Lebensader Europas (1/2)

Vom Schwarzwald zum Schwarzen Meer

Film von Rita und Michael Schlamberger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Wilde Natur und moderne Zivilisation, romantische Auen und hektische Großstädte - die Donau ist ein Fluss der Kontraste. Sie durchquert zehn Länder Europas und ist damit das internationalste Fluss-System der Welt. Die Donau beherrscht das Landschaftsbild und bestimmt ...
(ORF)

Text zuklappen
Wilde Natur und moderne Zivilisation, romantische Auen und hektische Großstädte - die Donau ist ein Fluss der Kontraste. Sie durchquert zehn Länder Europas und ist damit das internationalste Fluss-System der Welt. Die Donau beherrscht das Landschaftsbild und bestimmt das Leben der Menschen und der Tiere. Berühmte Kulturlandschaften - wie die Wachau - werden von ihr ebenso geprägt wie die großen Städte Wien, Budapest, Bratislava oder Belgrad. Dazwischen aber hat sich der große Strom seine Ursprünglichkeit bewahrt - in großen Naturlandschaften wie den Donauauen, der Puszta oder dem beeindruckenden Delta, das ins Schwarze Meer mündet.
Die zweiteilige Dokumentation "Donau - Lebensader Europas" stellt den Fluss vor, der 19 europäische Länder durchquert. Erster Teil.

Den zweiten Teil der Dokumentation "Donau - Lebensader Europas" zeigt 3sat im Anschluss um 21.00 Uhr.
(ORF)


Seitenanfang
21:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Donau - Lebensader Europas (2/2)

Zwischen Flut und Frost

Film von Rita und Michael Schlamberger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Überschwemmungen im Sommer, Eisstöße im Winter - die Extreme der Jahreszeiten beeinflussen auch den Charakter der Donau, deren Wassermassen aus den Zuflüssen unserer Alpen gespeist wird. Es ist ein Fluss mit vielen Gesichtern, der aufgrund seiner Mächtigkeit Natur und ...
(ORF)

Text zuklappen
Überschwemmungen im Sommer, Eisstöße im Winter - die Extreme der Jahreszeiten beeinflussen auch den Charakter der Donau, deren Wassermassen aus den Zuflüssen unserer Alpen gespeist wird. Es ist ein Fluss mit vielen Gesichtern, der aufgrund seiner Mächtigkeit Natur und Zivilisation nachhaltig beeinflusst. Während das Hochwasser in den Aulandschaften und im Delta für fruchtbares Leben sorgt, ist es in den regulierten Abschnitten der Donau eine Bedrohung für Städte und Ansiedlungen. Nur selten noch lebt der Mensch im Einklang mit dem Wechselspiel des Wasser: wie im kroatischen Dorf Cigoc, inmitten eines Auwalds. Hier verliert der Fluss seine zerstörerische Kraft, weil er sich ausbreiten kann.
Die zweiteilige Dokumentation "Donau - Lebensader Europas" stellt den Fluss vor, der zehn europäische Länder durchquert. Zweiter Teil.
(ORF)


Seitenanfang
22:00
Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit Audiodeskription

Krimisommer

Die Schatten, die dich holen

Fernsehfilm, Deutschland 2012

Darsteller:
VeraAglaia Szyszkowitz
HannesBernhard Schir
PaulaEmely Matschnig
MelliMavie Hörbiger
KurtAndré M. Hennicke
u.a.
Buch: Uli Brée
Regie: Robert Dornhelm
Länge: 88 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Mit 38 Jahren steht Vera vor der Krönung ihrer Karriere: Die von ihr und ihrem Mann Hannes verwalteten Investment-Fonds haben die Wirtschaftskrise überstanden. Veras Nominierung zur "Fondsmanagerin des Jahres" wird mit einer Party gefeiert, zu der auch ein ungeladener ...
(ARD/SWR/ORF)

Text zuklappen
Mit 38 Jahren steht Vera vor der Krönung ihrer Karriere: Die von ihr und ihrem Mann Hannes verwalteten Investment-Fonds haben die Wirtschaftskrise überstanden. Veras Nominierung zur "Fondsmanagerin des Jahres" wird mit einer Party gefeiert, zu der auch ein ungeladener Gast kommt: Kurt. Er kennt Vera noch aus der Zeit, als sie sich "Lola" nannte und auf der Reeperbahn die Attraktion für betuchte Herren war. Kurt, der wegen einer Zeugenaussage Veras im Gefängnis saß, fordert jetzt seinen Anteil an ihrem Erfolg: 100.000 Euro Schweigegeld. Doch kaum hat er das Geld, will er auch Firmenteilhaber werden. Derart in die Enge getrieben, gesteht Vera Hannes ihre Vergangenheit. Wie befürchtet verlässt Hannes sie daraufhin. Da seine Teilhabe damit hinfällig ist, will Kurt nun eine Million Euro. Vera erkennt, dass Kurt für immer verschwinden muss.
Der Spielfilm "Die Schatten, die dich holen" erzählt die spannende Geschichte einer Frau, die von ihrer Vergangenheit eingeholt wird.

Als nächster Beitrag des 3sat-"Krimisommers" folgt am Sonntag, 3. August, um 20.15 Uhr die Agatha-Christie-Verfilmung "Mord im Spiegel".

(ARD/SWR/ORF)


Seitenanfang
23:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Exclusiv - Die Reportage: Kaviar ohne Blutvergießen

Forscherin lässt Störe leben

Film von Till Oeppert


"Exclusiv - Die Reportage" bietet spannende Geschichten aus den Themenbereichen Gesellschaft, Wissenschaft, Medizin, Technologie, Kriminalität oder Auto und Verkehr. Die Reportagen geben neue Einblicke und behandeln ein Thema mit einem außergewöhnlichen Zugang.


Seitenanfang
0:20
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Gipfel der Genüsse (1/4)

Die Hohe Tatra in der Slowakei

(Wh.)


Seitenanfang
1:35
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Gipfel der Genüsse (2/4)

Das Matragebirge in Nord-Ungarn

(Wh.)


Seitenanfang
2:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Gipfel der Genüsse (3/4)

Sambuco im Valle Stura in Italien

Bartholomeos Frieden, Sambuco

(Wh.)


Seitenanfang
3:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Gipfel der Genüsse (4/4)

Das Hochplateau Luncanilor in Transsilvanien

(Wh.)


Seitenanfang
3:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Imperium - Der letzte Kampf der Ritter

(Wh.)


Seitenanfang
4:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Imperium - Das Gold der Piraten

(Wh.)


Seitenanfang
5:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Imperium - Der Kriegsruf der Indianer

(Wh.)

Sendeende: 6:00 Uhr