Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 27. Juni
Programmwoche 26/2014
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

Kulturzeit

(Wh.)


(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)



7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

Kulturzeit

(Wh.)


(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)



10:15

III nach neun - classics

Zweite Heimat Kneipe

Mit den Gästen Peter Gauweiler, Stefan Aust
und Christian Ströbele

Moderation: Lea Rosh, Dagobert Lindlau, Wolfgang Hagen

Ganzen Text anzeigen
Prominenz aus Kultur, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft treffen sich seit über 30 Jahren einmal im Monat bei "III nach neun". Die Moderatoren interessieren sich für persönliche Erfahrungen und berufliche Neuigkeiten ihrer Gäste ebenso wie für ihre Meinung zu ...

Text zuklappen
Prominenz aus Kultur, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft treffen sich seit über 30 Jahren einmal im Monat bei "III nach neun". Die Moderatoren interessieren sich für persönliche Erfahrungen und berufliche Neuigkeiten ihrer Gäste ebenso wie für ihre Meinung zu aktuellen Themen.
Eine "classics"-Ausgabe.


Seitenanfang
11:15

Küchengeschichten aus Ostfriesland (4/4)

Ostfriesische Trüffel: Lüttje Muuskes und Emder Rode

Film von Hanne Klöver

Ganzen Text anzeigen
Friedrich der Große brachte den Ostfriesen die Kartoffel, "Blaukiende" und "Grote Gele" sind die bevorzugten Sorten. Gerhard Herlyn kennt aber noch gut 20 andere Sorten und so manches lehrhafte Kartoffel-Sprichwort, damit die Knollen wachsen und gedeihen: "Tuffels willen ...

Text zuklappen
Friedrich der Große brachte den Ostfriesen die Kartoffel, "Blaukiende" und "Grote Gele" sind die bevorzugten Sorten. Gerhard Herlyn kennt aber noch gut 20 andere Sorten und so manches lehrhafte Kartoffel-Sprichwort, damit die Knollen wachsen und gedeihen: "Tuffels willen good wat unner de Foten hebben" und "Tuffels mutten plaagt worden".
In der weiten Landschaft Ostfrieslands haben sich bis heute jahrhundertealte besondere Ess- und Trinkgewohnheiten erhalten. Die "Küchengeschichten" stellen Menschen vor, die sich diesen Traditionen auf besondere Weise verschrieben haben. Im vierten Teil von "Küchengeschichten aus Ostfriesland" dreht sich alles um die Kartoffel.


Seitenanfang
11:30
Videotext Untertitel

Stolperstein

"Roll and walk" - Der Dirigent Benedikt Lika

Film von Tom Fleckenstein

Ganzen Text anzeigen
Benedikt Lika sitzt im Rollstuhl, seine Gelenke sind deformiert, und seine Lunge braucht ständig frischen Sauerstoff aus der Flasche. Er hat die seltene Stoffwechselerkrankung Mukopolysaccharidose (MS). Das hält Benedikt Lika jedoch nicht davon ab, ein ganzes Orchester ...

Text zuklappen
Benedikt Lika sitzt im Rollstuhl, seine Gelenke sind deformiert, und seine Lunge braucht ständig frischen Sauerstoff aus der Flasche. Er hat die seltene Stoffwechselerkrankung Mukopolysaccharidose (MS). Das hält Benedikt Lika jedoch nicht davon ab, ein ganzes Orchester zu dirigieren. Schon früh war Musik die beste Therapie für ihn - und der Vorsatz, ein ganz normales Leben zu führen. Der 30-jährige Musiker aus Augsburg gründete die Konzertreihe "Roll and walk". Einige Orchestermitglieder kommen zu Fuß, die anderen mit dem Rollstuhl. Behinderte und Nichtbehinderte musizieren gemeinsam. "Musik schließt dem Menschen ein unbekanntes Reich auf", sagt Lika. Sobald er den Taktstock hebt, verschwinden alle Grenzen. 2012 wurde Lika in den Behindertenbeirat der Stadt Augsburg gewählt. Mit großem Engagement unterstützt er auch die "Aktion Mensch".
Die Dokumentation aus der Reihe "Stolperstein" begleitet Benedikt Lika, der in der Musik und im sozialen Engagement seine Lebensaufgaben gefunden hat.


Seitenanfang
12:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Mit Rucksack leichter werden

Film von Helmut Manninger

(aus der ORF-Reihe "Kreuz & Quer")

Ganzen Text anzeigen
Für die Bewohner und Bewohnerinnen der obersteirischen Stadt Judenburg hat das Pilgern schon eine lange Tradition. Im 16. Jahrhundert haben die Bürger und Bürgerinnen der Stadt ein Gelöbnis abgelegt, und damit ihren Dank für die Erfahrung von Errettung aus Not und ...
(ORF)

Text zuklappen
Für die Bewohner und Bewohnerinnen der obersteirischen Stadt Judenburg hat das Pilgern schon eine lange Tradition. Im 16. Jahrhundert haben die Bürger und Bürgerinnen der Stadt ein Gelöbnis abgelegt, und damit ihren Dank für die Erfahrung von Errettung aus Not und die Bitte um Schutz ausgedrückt. Sie haben versprochen, dass sie fortan, alle drei Jahre von Judenburg ins kärntnerische Maria Waitschach und wieder zurück pilgern. 47 Kilometer zu Fuß - bei Tag und bei Nacht. Bis heute ist die Waitschacher Wallfahrt nie eine rein kirchliche Veranstaltung gewesen, sondern immer ein Wunsch und Anliegen der Judenburger Bürger und Bürgerinnen. Im vergangenen Juli sind rund 300 von ihnen wieder aufgebrochen. Unter ihnen auch der frühere Generalvikar der Diözese Graz-Seckau, Leopold Städtler. Seit den 1950er Jahren ist der heute 82-Jährige immer mit dabei gewesen und hat die 47 Kilometer zu Fuß zurück gelegt.
Die Dokumentation "Mit Rucksack leichter werden" macht deutlich, dass Pilgern im Trend liegt. Immer mehr Menschen machen sich auf den Weg, um aus dem Alltag auszusteigen, gewohnte Lebensweisen zu überdenken, für etwas zu bitten oder zu danken, ihre Sehnsucht nach Ruhe und Frieden zu stillen.
(ORF)


Seitenanfang
12:35

Jetzt erst recht

Glücklich trotz Schicksalsschlag

Reportage von Hanspeter Bäni

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigen
Es war ein Sommertag im Jahre 2010, als Yvonne Byland ihren einzigen Sohn Björn tot im Bett fand. Der 17-Jährige litt an Epilepsie, die Todesursache konnte nie festgestellt werden. Den schweren Schicksalsschlag nutzte Yvonne als Möglichkeit, etwas über das eigene ...

Text zuklappen
Es war ein Sommertag im Jahre 2010, als Yvonne Byland ihren einzigen Sohn Björn tot im Bett fand. Der 17-Jährige litt an Epilepsie, die Todesursache konnte nie festgestellt werden. Den schweren Schicksalsschlag nutzte Yvonne als Möglichkeit, etwas über das eigene Handeln, Denken oder Fühlen zu erfahren. Heute hat sie ihr Lachen wieder gefunden.
Die Reportage "Jetzt erst recht" geht der Frage nach, wie es Menschen gelingt, trotz eines gravierenden Lebenseinschnittes oder einer Krankheit ein erfülltes und gutes Leben zu führen.


Seitenanfang
13:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:25
Videotext Untertitel

Die Nordsee (1/2)

Von Friesland zu den Fjorden

Film von Thoralf Grospitz und Jens Westphalen

Ganzen Text anzeigen
Die Nordsee steht für Sturmfluten, Watt, hohe Dünen und schroffe Küsten. Sie ist eine der wichtigsten Drehscheiben des Vogelzugs, und ihre Strände locken zahllose Urlauber.
Die zweiteilige Naturdokumentation "Die Nordsee" führt einmal rund um die Nordsee, zeigt ...

Text zuklappen
Die Nordsee steht für Sturmfluten, Watt, hohe Dünen und schroffe Küsten. Sie ist eine der wichtigsten Drehscheiben des Vogelzugs, und ihre Strände locken zahllose Urlauber.
Die zweiteilige Naturdokumentation "Die Nordsee" führt einmal rund um die Nordsee, zeigt die artenreiche Tierwelt und besucht die Menschen der sieben Anrainerstaaten. Der erste Teil zeigt den weltweit einmaligen Lebensraum Wattenmeer, das zu den bedeutendsten Rastplätzen für Zugvögel zählt.

Den zweiten Teil der zweiteiligen Dokumentation "Die Nordsee" zeigt 3sat im Anschluss um 13.55 Uhr.


Seitenanfang
14:10
Videotext Untertitel

Die Nordsee (2/2)

Von Schottland zu den Halligen

Film von Thoralf Grospitz und Jens Westphalen

Ganzen Text anzeigen
Die Nordsee steht für Sturmfluten, Watt, hohe Dünen und schroffe Küsten. Sie ist eine der wichtigsten Drehscheiben des Vogelzugs, und ihre Strände locken zahllose Urlauber.
Die zweiteilige Naturdokumentation "Die Nordsee" führt einmal rund um die Nordsee, zeigt ...

Text zuklappen
Die Nordsee steht für Sturmfluten, Watt, hohe Dünen und schroffe Küsten. Sie ist eine der wichtigsten Drehscheiben des Vogelzugs, und ihre Strände locken zahllose Urlauber.
Die zweiteilige Naturdokumentation "Die Nordsee" führt einmal rund um die Nordsee, zeigt die artenreiche Tierwelt und besucht die Menschen der sieben Anrainerstaaten.
Der zweite Teil führt an die felsige Küste Schottlands. Hier ist das Wasser voller Leben - Nahrungsgrundlage für Basstölpel, Papageitaucher und Trottellummen.


Seitenanfang
14:50
Format 4:3

Isles of Scilly

Traumhaft schön und voller Schätze

Film von Rainer Nohn

Ganzen Text anzeigen
Die Inselgruppe 40 Kilometer vor der Küste Cornwalls ist ein Geheimtipp für Reisende, die unberührte Natur und grandiose Meerlandschaft lieben. Die Inseln haben wegen des Golfstroms mit ihren weißen Stränden, blauem Meer und üppiger Vegetation ein Flair von Karibik. ...

Text zuklappen
Die Inselgruppe 40 Kilometer vor der Küste Cornwalls ist ein Geheimtipp für Reisende, die unberührte Natur und grandiose Meerlandschaft lieben. Die Inseln haben wegen des Golfstroms mit ihren weißen Stränden, blauem Meer und üppiger Vegetation ein Flair von Karibik. Auf der Insel Tresco können in einem einzigartigen Garten exotische Pflanzen aus aller Welt bestaunt werden. In dem von Inselbewohnern angelegten Gemeindegarten auf der Hauptinsel St. Mary's werden Pflanzenliebhaber mit einer Vielfalt an ausgefallenen Blumen und Bäumen verwöhnt. Richtige Schätze liegen rund um die Inseln auf dem Meeresgrund in den Schiffswracks. Rund 2.000 Schiffe sind im Lauf der Zeit dort bei Nebel, Wind und starken Strömungen untergegangen. Taucher öffnen ihre Schatzkisten mit kostbaren Funden.
In der Dokumentation "Isles of Scilly" berichtet Rainer Nohn von seinen Erlebnissen auf den Inseln und seiner heimlichen Liebe zu ihnen.


Seitenanfang
15:35

Trauminseln St. Pierre und Miquelon

Film von Pierre Fauque

Ganzen Text anzeigen
Die Inselgruppe Saint Pierre und Miquelon liegt vor der Küste Neufundlands. Sie besteht aus den Inseln, St. Pierre, Miquelon und Langlade. Das Stückchen Frankreich im Nordatlantik ist 4.600 km von Paris entfernt, nahe der Mündung des St. Lorenz-Stroms. Ursprünglich ...

Text zuklappen
Die Inselgruppe Saint Pierre und Miquelon liegt vor der Küste Neufundlands. Sie besteht aus den Inseln, St. Pierre, Miquelon und Langlade. Das Stückchen Frankreich im Nordatlantik ist 4.600 km von Paris entfernt, nahe der Mündung des St. Lorenz-Stroms. Ursprünglich verdienten sich die Insulaner ihren Lebensunterhalt durch den Fang von Kabeljau, der aber im Jahr 1992 stark eingeschränkt wurde. Heute versucht man auf den Inseln, ein Zuchtprogramm für Jakobsmuscheln zu etablieren.
Die Dokumentation "Trauminseln St. Pierre und Miquelon" stellt die beiden Inselgruppen vor.


Seitenanfang
16:20

Ein Schmetterling in der Karibik

Unterwegs auf Gouadeloupe

Film von Michael Strempel

Ganzen Text anzeigen
Aus der Luft sieht sie aus wie ein Schmetterling. Vielleicht beflügelt sie deshalb manche Südseeträume: Guadeloupe, die französische Insel in der Karibik, scheint auf den ersten Blick ein Paradies zu sein. Palmenstrände, tiefblaues Meer, wilder Urwald - alles ist ...

Text zuklappen
Aus der Luft sieht sie aus wie ein Schmetterling. Vielleicht beflügelt sie deshalb manche Südseeträume: Guadeloupe, die französische Insel in der Karibik, scheint auf den ersten Blick ein Paradies zu sein. Palmenstrände, tiefblaues Meer, wilder Urwald - alles ist reichlich vorhanden. Aber Guadeloupe hat auch ein anderes Gesicht: Viele Einwohner fühlen sich vom französischen Mutterland als Bürger zweiter Klasse behandelt, und die Wirtschaftskrise macht das Leben für manchen schwer erträglich.
Die Dokumentation "Ein Schmetterling in der Karibik" macht eine Reise über die Insel Guadeloupe: Sie zeigt den Vulkan La Soufrière, vor dessen nächstem Ausbruch die Insulaner schon zittern, besucht Dolorès Belair, die einzige Frau, die Hahnenkämpfe veranstaltet, und begleitet den Gewerkschaftsführer Elie Domota, der Guadeloupe im Jahr 2009 an den Rand einer Rebellion führte.


Seitenanfang
16:50
Tonsignal in mono

Hawaii - das gestohlene Paradies

Film von Thomas Berbner

Ganzen Text anzeigen
Die Lavaströme von Big Island, die weißen Strände von Oahu, die Unterwasserkathedrale von Lanai, oder die grünen Felsschluchten des Waimea-Canyon auf Kauai - die Naturwunder Hawaiis sind für die Ureinwohner der Inseln Wohnorte der Götter und Schauplätze ...

Text zuklappen
Die Lavaströme von Big Island, die weißen Strände von Oahu, die Unterwasserkathedrale von Lanai, oder die grünen Felsschluchten des Waimea-Canyon auf Kauai - die Naturwunder Hawaiis sind für die Ureinwohner der Inseln Wohnorte der Götter und Schauplätze hawaiianischer Mythen.
Die Reportage "Hawaii - das gestohlene Paradies" begibt sich auf Spurensuche nach dem alten Hawaii. Der Glaube an die Feuergöttin Pele ist noch heute lebendig: Am Rand des aktiven Vulkans Kilauea findet ein altes Opferritual statt, die ursprüngliche Form des Hula-Tanzes, der mit den zur Belustigung von Touristen dargebotenen Tänzen wenig gemein hat. Außerdem trifft sie beim traditionellen Taro-Fest auf Maoi einen der letzten Paniolo, Nachfahren der von den hawaiianischen Königen ins Land gerufenen mexikanischen Cowboys. Auf Hawaii gibt es eine starke Unabhängigkeitsbewegung. Unterstützt von vielen Hawaiianern träumt einer ihrer Vertreter von der Rückkehr der Könige auf ihren angestammten Thron.


Seitenanfang
17:15
Tonsignal in mono

Vulkane, Wracks und Kannibalen

Südseegeschichten aus Vanuatu

Film von Mario Schmidt

Ganzen Text anzeigen
Brodelnde Vulkane, Traumstrände und Eingeborene mit sonderbaren Kulten. Das Inselreich Vanuatu ist der Inbegriff von Südsee: exotisch, romantisch, malerisch. Es gibt mehr als 100 Sprachen bei nur 200.000 Einwohnern. Viele davon sind Eingeborene, die abseits der ...

Text zuklappen
Brodelnde Vulkane, Traumstrände und Eingeborene mit sonderbaren Kulten. Das Inselreich Vanuatu ist der Inbegriff von Südsee: exotisch, romantisch, malerisch. Es gibt mehr als 100 Sprachen bei nur 200.000 Einwohnern. Viele davon sind Eingeborene, die abseits der Zivilisation leben. Asien-Korrespondent Mario Schmidt reiste mit seinem Team durch das geheimnisvolle Land. Seltsame Geschichten werden hier erzählt: Auf der Insel Tanna feiern die Menschen ein Fest zu Ehren von John Frum. Eine mystische Figur, die ihnen zu Beginn des Zweiten Weltkrieges in Gestalt eines US-Soldaten erschienen sein soll. Auch heute noch ehren ihn seine Anhänger marschierend mit Bambusgewehren vor amerikanischen Flaggen und feiern dabei ein rauschendes Fest. Auf einer Nachbarinsel leben die Nachkommen von Kannibalen. Dort huldigen die Eingeborenen keinem Messias, sondern ihrem neuen Häuptling: Einem Israeli im Lendenschurz. Auf mehreren Inseln leuchten nachts blutrot die Lava speienden Vulkane. Eines der wichtigsten Probleme ist der Klimawandel: Ein Anstieg des Meeresspiegels bedroht Dörfer der Urbevölkerung.
Die Reportage "Vulkane, Wracks und Kannibalen" erkundet den Inselstaat Vanuatu und zeigt seine verschiedenartigen Facetten.


Seitenanfang
17:45

Trauminsel La Réunion

Film von Martin Uhrmeister

Ganzen Text anzeigen
Die Insel La Réunion, Insel der Maskarenen, liegt im Indischen Ozean 800 Kilometer östlich von Madagaskar und 180 Kilometer südlich von Mauritius. Mit ihren zerklüfteten Berglandschaften, tiefen Schluchten und einer üppigen tropischen Vegetation gehört La Réunion zu ...

Text zuklappen
Die Insel La Réunion, Insel der Maskarenen, liegt im Indischen Ozean 800 Kilometer östlich von Madagaskar und 180 Kilometer südlich von Mauritius. Mit ihren zerklüfteten Berglandschaften, tiefen Schluchten und einer üppigen tropischen Vegetation gehört La Réunion zu den Trauminseln der Welt. Sie wird beherrscht von einem der aktivsten Vulkane der Erde und wurde daher von den Seefahrern, die die Insel auf dem Seeweg entdeckten, auch Feuerinsel genannt. Die Lebensweise der Einheimischen ist geprägt durch den französischen Lebensstil.
Die Dokumentation "Trauminsel La Réunion" zeichnet ein Porträt der Insel und stellt Einheimische vor.


Seitenanfang
18:25

nano

Die Welt von morgen

Themen:
- Streit um das EEG
Ökostrom-Produzenten sollen zahlen
- Streit um Namensgeber
Das Fritz-Haber-Institut soll umbenannt werden
- Streit um des Kaisers Bart
Wer wird Fußballweltmeister?

Moderation: Ingolf Baur


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.
(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)


Seitenanfang
18:55

Curry, Chaos und Cash

Wie indische Touristen in Engelberg die Schweiz wahrnehmen

Reportage von Jürg Brandenberger

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigen
Zwei Tage in der Schweiz, das ist der Höhepunkt der Reise durch Europa. Fast jede Inderin und fast jeder Inder träumt davon. Die indische Reiseleiterin Unnati Manikeri weiß, weshalb sich ihre Landsleute im Paradies wähnen: "Die Bollywood-Filme haben die Schweiz für ...

Text zuklappen
Zwei Tage in der Schweiz, das ist der Höhepunkt der Reise durch Europa. Fast jede Inderin und fast jeder Inder träumt davon. Die indische Reiseleiterin Unnati Manikeri weiß, weshalb sich ihre Landsleute im Paradies wähnen: "Die Bollywood-Filme haben die Schweiz für immer mit einem romantischen Image besetzt, egal ob es regnet oder kalt ist." Davon profitiert auch die ganze Region Engelberg - ein Segen für die Tourismusindustrie, die während der Wintersaison wegen des starken Frankens immer mehr Gäste verliert. Rund 30.000 Inderinnen und Inder übernachten in der Sommersaison in der Region. Während sechs Monaten ist der Ort eine indische Enklave mitten in der Zentralschweiz.
Die Reportage "Curry, Chaos und Cash" zeigt, wie indische Touristen auf ihrer Expressreise durch Europa die Schweiz wahrnehmen und was es braucht, damit sich das Geschäft mit den Reisenden aus Indien lohnt.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Thema:
Freihandelsabkommen TTIP: Kein Handel mit der Kultur

Moderation: Cécile Schortmann


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.
(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD-Übernahmen)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Festspielsommer live

Die Berliner Philharmoniker in der Waldbühne 2014

Programm:
- Piotr I. Tschaikowsky: "Der Sturm" - Symphonische
Fantasie op. 18, "Romeo und Julia" - Fantasie-Ouvertüre
- Johannes Brahms: Symphonie Nr. 1 c-Moll op. 68

Musikalische Leitung: Gustavo Dudamel

Moderation: Petra Gute

Ganzen Text anzeigen
Es ist wieder so weit: Die Berliner Philharmoniker beenden die Saison mit einem Konzert in der Berliner Waldbühne. Unter freiem Himmel, im Grünen und vor 20.000 Zuhörern dirigiert diesmal Gustavo Dudamel, Chef der Göteborger Symphoniker und des Los Angeles Philharmonic ...
(ARD/RBB/3sat)

Text zuklappen
Es ist wieder so weit: Die Berliner Philharmoniker beenden die Saison mit einem Konzert in der Berliner Waldbühne. Unter freiem Himmel, im Grünen und vor 20.000 Zuhörern dirigiert diesmal Gustavo Dudamel, Chef der Göteborger Symphoniker und des Los Angeles Philharmonic Orchestra und gegenwärtig wohl eine der mitreißendsten Dirigentenpersönlichkeiten innerhalb der internationalen Klassikszene.
Auf dem Programm des Konzerts "Die Berliner Philharmoniker in der Waldbühne 2014" stehen die erste Sinfonie von Johannes Brahms und zwei von Shakespeares Dramen inspirierte Werke von Peter Tschaikowsky: "Der Sturm" und "Romeo und Julia".

Als nächsten Beitrag des diesjährigen "Festspielsommers" zeigt 3sat am Samstag, 28. Juni, 20.15 Uhr, "Rezitation mit Renée Fleming" eine Aufzeichnung aus dem Wiener Musikverein.
(ARD/RBB/3sat)


Seitenanfang
22:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Thomas Stipsits: Bauernschach - Ein Winterthriller

Wiener Orpheum, 2010

Ganzen Text anzeigen
Dass es in einem kleinen Dorf Gerüchte gibt, liegt auf der Hand. Am Stinatzerberg kreisen die meisten um das Haus des Schachgroßmeisters Rachimov. Dort geschehen seltsame Dinge. Man sagt, er habe gegen den Teufel höchstpersönlich gespielt. Genau dieses Haus kauft der ...
(ORF)

Text zuklappen
Dass es in einem kleinen Dorf Gerüchte gibt, liegt auf der Hand. Am Stinatzerberg kreisen die meisten um das Haus des Schachgroßmeisters Rachimov. Dort geschehen seltsame Dinge. Man sagt, er habe gegen den Teufel höchstpersönlich gespielt. Genau dieses Haus kauft der nichtsahnende Kabarettist Thomas Stipsits. Er findet ein verstaubtes Schachbrett und spielt die Partie seines Lebens!
In seinem Soloprogramm "Bauernschach - ein Winterthriller" spielt Thomas Stipsits die Schachpartie seines Lebens. Erneut schlüpft der österreichische Kabarettist in die unterschiedlichsten Rollen und beweist einmal mehr seine Vielseitigkeit.
(ORF)


Seitenanfang
23:45

Die Treue der Frauen

(La Fidélité)

Spielfilm, Frankreich 2000

Darsteller:
CléliaSophie Marceau
ClèvePascal Greggory
NémoGuillaume Canet
Rupert MacRoiMichel Subor
Clélias MutterMagali Noël
u.a.
Regie: Andrzej Zulawski
Länge: 160 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Die junge begabte Fotografin Clélia wird von dem Skandalpresse-Magnaten Rupert MacRoi angeheuert, um das Image seines Unternehmens aufzupolieren. Clélia lernt in Ruperts Hofstaat den sanften und fürsorglichen Herausgeber Clève kennen, der sich leidenschaftlich in sie ...

Text zuklappen
Die junge begabte Fotografin Clélia wird von dem Skandalpresse-Magnaten Rupert MacRoi angeheuert, um das Image seines Unternehmens aufzupolieren. Clélia lernt in Ruperts Hofstaat den sanften und fürsorglichen Herausgeber Clève kennen, der sich leidenschaftlich in sie verliebt und seine geplante Hochzeit mit der Nichte des Unternehmers absagt, um Clélia einen Heiratsantrag zu machen. Trotz aller Unterschiede zwischen ihnen nimmt Clélia den Antrag an. Doch dann lernt sie den wilden Némo kennen, der ihre Liebe zur Fotografie teilt und wagehalsige Recherchen zu illegalem Organhandel betreibt. Obwohl es ihr schwerfällt, widersteht Clélia den dauernden Avancen Némos. Clève jedoch will das nicht glauben, und mit seiner ungerechtfertigten Eifersucht beginnt ein Strudel von Ereignissen, der droht, alle Beteiligten in die Tiefe zu reißen.
Mit dem Filmdrama "Die Treue der Frauen", das lose auf Madame La Fayettes 1678 erschienenen Roman "Die Prinzessin von Clèves" basiert, zeigt sich Andrzej Zulawski ("Nachtblende", "Meine Nächte sind schöner als deine Tage") in seinem Spätwerk respektlos und polarisierend wie immer. Elegant inszeniert, mit einer erotischen Sophie Marceau in der Hauptrolle, konfrontiert Zulawski seine Charaktere mit traditionellen Vorstellungen von Verlangen und Treue und kommt zu ungewöhnlichen Schlussfolgerungen.


Seitenanfang
2:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hurricane Festival 2014: The Kooks

Live Rock- und Pop-Musik aus Scheeßel

Moderation: Hadnet Tesfai, Rainer Maria Jilg

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Das "Hurricane Festival" zählt zu den erfolgreichsten und angesagtesten Open-Air-Festivals in Deutschland. Seit Jahren präsentiert das Festival international bedeutende Künstler, angesagte deutsche Bands und zahlreiche Newcomer auf vier Bühnen.
Zum "Hurricane ...
(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)

Text zuklappen
Das "Hurricane Festival" zählt zu den erfolgreichsten und angesagtesten Open-Air-Festivals in Deutschland. Seit Jahren präsentiert das Festival international bedeutende Künstler, angesagte deutsche Bands und zahlreiche Newcomer auf vier Bühnen.
Zum "Hurricane Festival 2014" kamen unter anderem The Kooks. Bereits nach drei Monaten Zusammenarbeit bekam die junge Band 2004 einen Vertrag bei einem Major-Label. Keines der Mitglieder war damals über 20 Jahre alt. Mit ihrem Debütalbum "Inside In/ Inside Out" begann die Erfolgsgeschichte der Band aus Brighton, im August 2014 soll ihr viertes Album erscheinen, nach drei Jahren Pause. 3sat zeigt eine Aufzeichnung des Konzerts vom Hurricane Festival 2014, bei dem The Kooks einige neue Songs zum Besten gaben.
(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)


Seitenanfang
3:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hurricane Festival 2014: Elbow

Live Rock- und Pop-Musik aus Scheeßel

Moderation: Hadnet Tesfai, Rainer Maria Jilg

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Das "Hurricane Festival" zählt zu den erfolgreichsten und angesagtesten Open-Air-Festivals in Deutschland. Seit Jahren präsentiert das Festival international bedeutende Künstler, angesagte deutsche Bands und zahlreiche Newcomer auf vier Bühnen.
Zum "Hurricane ...
(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)

Text zuklappen
Das "Hurricane Festival" zählt zu den erfolgreichsten und angesagtesten Open-Air-Festivals in Deutschland. Seit Jahren präsentiert das Festival international bedeutende Künstler, angesagte deutsche Bands und zahlreiche Newcomer auf vier Bühnen.
Zum "Hurricane Festival 2014" kam unter anderen eine der erfolgreichsten Bands Großbritanniens: Elbow. Spätestens seit ihrem Album "The Seldom Seen Kid" aus dem Jahre 2008 ist das Quintett in aller Munde. Mit ihrer neuen Platte "The Take Off And Landing Of Everything" bleibt Elbow seiner musikalischen Linie treu: nicht spitz wie ein Ellbogen, sondern warm, festlich, hymnisch und fein instrumentiert. 3sat zeigt eine Aufzeichnung des Konzerts vom Hurricane Festival 2014, bei dem Elbow einen Auftritt hinlegte, der ans Herz geht.
(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)


Seitenanfang
4:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hurricane Festival 2014: Casper

Live Rock- und Pop-Musik aus Scheeßel

Moderation: Hadnet Tesfai, Rainer Maria Jilg

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Das "Hurricane Festival" zählt zu den erfolgreichsten und angesagtesten Open-Air-Festivals in Deutschland. Seit Jahren präsentiert das Festival international bedeutende Künstler, angesagte deutsche Bands und zahlreiche Newcomer auf vier Bühnen.
Zum "Hurricane ...
(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)

Text zuklappen
Das "Hurricane Festival" zählt zu den erfolgreichsten und angesagtesten Open-Air-Festivals in Deutschland. Seit Jahren präsentiert das Festival international bedeutende Künstler, angesagte deutsche Bands und zahlreiche Newcomer auf vier Bühnen.
Zum "Hurricane Festival 2014" kam unter anderen ein Künstler, der aus der deutschen Musikszene nicht mehr wegzudenken ist: Mit seinen letzten beiden Alben "XOXO" und "Hinterland" hat sich Casper einen Platz unter den erfolgreichsten Musikern Deutschlands gesichert. Casper schreit und leidet auf der Bühne wie kein anderer Rapper vor ihm. Er kreiert seinen eigenen Stil: Die Hip Hop-Kopfnicker-Grooves sind passé, er lotet die Genregrenzen neu aus. 3sat zeigt eine Aufzeichnung des Konzerts vom Hurricane Festival 2014, bei dem Casper bewies, dass er eine unglaubliche Bühnenpräsenz besitzt.
(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)


Seitenanfang
5:25

New York für Fortgeschrittene

Bushwick setzt sich in Szene

Film von Susanne Lingemann und Klaus Prömpers

Ganzen Text anzeigen
Der New Yorker Stadtteil Bushwick war einst so berüchtigt wie die South Bronx. Der Bezirk liegt östlich des letzten In-Viertels Williamsburgh und ist heute ein "Hipster"-Dorf, ein Stadtteil im Umbruch. Der alte Flair ist aber erhalten geblieben: Nach Feierabend fliegen ...
(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)

Text zuklappen
Der New Yorker Stadtteil Bushwick war einst so berüchtigt wie die South Bronx. Der Bezirk liegt östlich des letzten In-Viertels Williamsburgh und ist heute ein "Hipster"-Dorf, ein Stadtteil im Umbruch. Der alte Flair ist aber erhalten geblieben: Nach Feierabend fliegen die Brieftauben über die Dächer, auf den Straßen sitzen Männer und spielen Domino und Puertoricaner restaurieren in Fahrrad-Clubs ihre historischen Räder.
Die Dokumentation "New York für Fortgeschrittene" stellt den New Yorker Stadtteil Bushwick vor.
(3sat ZDF/ORF/SF/ARD)

Sendeende: 5:55 Uhr