Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 24. Mai
Programmwoche 22/2014
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

Kulturplatz

Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen

Moderation: Eva Wannenmacher

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft ...

Text zuklappen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft einen Blick hinter die Kulissen des Kulturbetriebs.


9:35
Videotext Untertitel

Wein, Weg und Fuhrmann - Via Valtellina

Film von Carina Jielg

Ganzen Text anzeigen
Die Via Valtellina war jahrhundertelang ein wichtiger Handelsweg, der von Tirano in Oberitalien über die Schweiz nach Schruns im Montafon geführt hat. Aus dem Süden wurde Wein, aus Vorarlberg wurden Nutztiere zu den großen Warenumschlagplätzen auf den Pässen ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Via Valtellina war jahrhundertelang ein wichtiger Handelsweg, der von Tirano in Oberitalien über die Schweiz nach Schruns im Montafon geführt hat. Aus dem Süden wurde Wein, aus Vorarlberg wurden Nutztiere zu den großen Warenumschlagplätzen auf den Pässen gebracht. Heute ist die Via Valtellina ein Kultur- und Wanderweg. Handel und Verkehr in nach wie vor unwegsamen Gebieten lassen sich über mehrere Kultur- und Sprachräume hinweg bis in die Frühgeschichte zurückverfolgen. Das beweisen nicht zuletzt Funde aus dem Montafon.
Die Dokumentation "Wein, Weg, Fuhrmann - Via Valtellina" erzählt die Geschichte des alten italienischen Handelswegs.
(ORF)


10:05
Format 4:3Videotext Untertitel

Das ganz normale Verhalten der Österreicher

... im Garten

Film von Kurt Langbein, Bert Ehgartner

und Maximilian Stelzle

Ganzen Text anzeigen
Kaum ein österreichischer Lebensraum hat sich in den letzten Jahrzehnten mehr gewandelt als die Privatgärten. Der einstige Nutzgarten ist zum Luxusobjekt mit verschiedenen Funktionen geworden: Er ist Sportplatz für Bewegungshungrige, stilvoller Rahmen für ...
(ORF)

Text zuklappen
Kaum ein österreichischer Lebensraum hat sich in den letzten Jahrzehnten mehr gewandelt als die Privatgärten. Der einstige Nutzgarten ist zum Luxusobjekt mit verschiedenen Funktionen geworden: Er ist Sportplatz für Bewegungshungrige, stilvoller Rahmen für repräsentative Sommerpartys oder einfach ein Zufluchtsort vor dem Alltag. Dabei entstehen unterschiedliche Gartenlandschaften, die von penibel gemähten englischen Rasen bis zur geschmackvoll arrangierten Wildnis mit System reichen.
"Das ganz normale Verhalten der Österreicher im Garten" gibt Einblicke in die "grünen vier Wände" der Österreicher und die unterschiedlichen Charaktere der Hobbygärtner.
(ORF)


Seitenanfang
10:50
Tonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel

Wenn das die Nachbarn wüssten (5/12)

Vater mit beschränkter Haftung

Fernsehserie, Österreich 1990

Darsteller:
Chris WächterTowje Kleiner
Lilo FlohrAnja Kruse
Susi HolleinGusti Wolf
BillySusanne Nowotny
WerbeleiterKurt Weinzierl
KollegeDieter Moor
ErichFritz Muliar
u.a.
Regie: Peter Hajek

Ganzen Text anzeigen
Vieles haben Chris und Lilo befürchtet - nur das nicht: In ihrem Haus tauchen immer wieder unbekannte Menschen auf, die sich benehmen, als wäre es ihr Heim. Für Chris stellt sich zudem eine neue Herausforderung, denn Billy drängt ihn immer mehr in eine Rolle, die für ...
(ORF)

Text zuklappen
Vieles haben Chris und Lilo befürchtet - nur das nicht: In ihrem Haus tauchen immer wieder unbekannte Menschen auf, die sich benehmen, als wäre es ihr Heim. Für Chris stellt sich zudem eine neue Herausforderung, denn Billy drängt ihn immer mehr in eine Rolle, die für ihn völlig neu ist - sie will ihn als Vater. Auch Kaminski übernimmt eine neue Rolle: Er unterstützt den Schwindel, da er sonst seinen Job verlieren würde.
Towje Kleiner, Anja Kruse, Gusti Wolf und Susanne Nowotny sorgen in "Wenn das die Nachbarn wüssten" für vergnügliche Unterhaltung. In zwölf Folgen dreht sich alles um die zusammengewürfelte Familie, die gemeinsam unter einem Dach - in diesem Fall unter dem ihres gewonnenen Traumhauses - leben und für die Außenwelt heiles Familienleben spielen müssen.
(ORF)


Seitenanfang
11:40
Tonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel

Wenn das die Nachbarn wüssten (6/12)

Fast eine Familie

Fernsehserie, Österreich 1990

Darsteller:
Chris WächterTowje Kleiner
Lilo FlohrAnja Kruse
Susi HolleinGusti Wolf
BillySusanne Nowotny
WerbeleiterKurt Weinzierl
KollegeDieter Moor
ErichFritz Muliar
u.a.
Regie: Peter Hajek

Ganzen Text anzeigen
Chris, Lilo, Omi und Billy zieren als Gewinnerfamilie das Titelblatt des neu erschienenen Kaufhauskatalogs. Doch der Schwindel droht endgültig aufzufliegen. Billy reißt aus, weil sie ihrem Freund nur die halbe Wahrheit über das Haus und die Familie erzählt hat. Alle ...
(ORF)

Text zuklappen
Chris, Lilo, Omi und Billy zieren als Gewinnerfamilie das Titelblatt des neu erschienenen Kaufhauskatalogs. Doch der Schwindel droht endgültig aufzufliegen. Billy reißt aus, weil sie ihrem Freund nur die halbe Wahrheit über das Haus und die Familie erzählt hat. Alle Befürchtungen werden übertroffen, als die Schlagzeile in der Zeitung steht: "Falsche Familie narrt Kaufhaus".
Towje Kleiner, Anja Kruse, Gusti Wolf und Susanne Nowotny sorgen in "Wenn das die Nachbarn wüssten" für vergnügliche Unterhaltung. In zwölf Folgen dreht sich alles um die zusammengewürfelte Familie, die gemeinsam unter einem Dach - in diesem Fall unter dem ihres gewonnenen Traumhauses - leben und für die Außenwelt heiles Familienleben spielen müssen.
(ORF)


Seitenanfang
12:30

Bilder aus Südtirol

Erstausstrahlung


Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:10

Notizen aus dem Ausland

Balineros - Kolumbiens Seifenkistenpiloten


Seitenanfang
13:15

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß


Die Magazinsendung mit Christoph Süß - von Querköpfen für Querdenker, die in spannenden Reportagen, Gesprächen und Live-Schaltungen auf besondere Weise den Ereignissen der Woche auf den Grund geht.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:00

Kunst & Krempel

Familienschätze entdecken


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:30

Reisewege Provence

Der Pinienzapfenzug

Film von Hilde Bechert

Ganzen Text anzeigen
In drei Stunden fährt der "Pinienzapfenzug" von Digne-les-Bains, der Präfektur des französischen Départements Alpes-de-Haute-Provence, rund 150 Kilometer nach Nizza. Der seltsame Name rührt wohl aus den Zeiten der Dampflokomotiven: Bei den vielen Steigungen der ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
In drei Stunden fährt der "Pinienzapfenzug" von Digne-les-Bains, der Präfektur des französischen Départements Alpes-de-Haute-Provence, rund 150 Kilometer nach Nizza. Der seltsame Name rührt wohl aus den Zeiten der Dampflokomotiven: Bei den vielen Steigungen der Strecke musste der Zug so langsam fahren, dass den Fahrgästen Zeit genug blieb, Pinienzapfen für die heimische Feuerstelle einzusammeln. Die Strecke, eine der reizvollsten Frankreichs, führt zunächst durch die schroffen Berge der Haute-Provence, dann entlang des Var-Tals bis nach Nizza an die französische Riviera. Die ersten 100 Kilometer fährt der Zug durch eine atemberaubend schöne Landschaft, durch 25 Tunnel, über 16 Viadukte und 13 Metallbrücken. Irgendwann verlässt er das dünn besiedelte Bergland und durchquert Weinberge und Olivenhaine. Schließlich erreicht er Nizza und damit die Côte d'Azur.
Die Dokumentation "Reisewege Provence" begleitet eine Fahrt mit dem Pinienzapfenzug von Digne-les-Bains nach Nizza.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:15

Ländermagazin

Heute aus Nordrhein-Westfalen

Themen:
- Bad Sassendorf: Erster Tandem-Fallschirmsprung
- Haltern: Hochzeit mit weißen Tauben
- Mülheim: Unterwegs mit der privaten Tanzlehrerin
- Südwestfalen: Naturfotograf im Porträt
- Velen: Mini-Welten selbst gebaut
- Ruhrgebiet: Unterwegs mit dem Hufschmied
- Dorsten: Ameisenkataster im Ruhrgebiet

Moderation: Andrea Grießmann

Erstausstrahlung


Das "Ländermagazin" berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
15:45

SCHWEIZWEIT

Moderation: Nina Mavis Brunner

Erstausstrahlung


Das Magazin "SCHWEIZWEIT" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
16:15
Tonsignal in monoFormat 4:3

Feuer über Afrika

(Malaga)

Spielfilm, Großbritannien 1954

Darsteller:
Joanna DaneMaureen O'Hara
Van LoganMacdonald Carey
FriscoBinnie Barnes
AugieHarry Lane
Paul DupontLeonard Sachs
Soames HowardGuy Middleton
u.a.
Regie: Richard Sale
Länge: 79 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der Freihafen in Tanger, Marokko, fungiert als Umschlagplatz für illegale Waren aller Art und ganz besonders für Drogen. Interpol bekommt den Schmuggelverkehr, der sich von dort aus über das halbe Mittelmeer entfaltet, nicht in den Griff und hat bei der Fahndung bereits ...
(ARD)

Text zuklappen
Der Freihafen in Tanger, Marokko, fungiert als Umschlagplatz für illegale Waren aller Art und ganz besonders für Drogen. Interpol bekommt den Schmuggelverkehr, der sich von dort aus über das halbe Mittelmeer entfaltet, nicht in den Griff und hat bei der Fahndung bereits mehrere Mitarbeiter verloren. Richard Farrell von der amerikanischen Zollfahndung schlägt vor, eine Frau einzusetzen, die den Agenten vor Ort unbekannt ist. Ihr Job: Sie soll sich in den Schmugglerring einschleusen und den Boss enttarnen. Farrells "Mata Hari" ist eine rothaarige, auffallend gut gekleidete Schönheit namens Joanna Dane. Ihr Einsatz scheint jedoch unter einem ungünstigen Stern zu stehen: Farrell, Joannas einziger Kontakt zu ihren Auftraggebern, wird nach dem ersten Treffen ermordet, und ein Mann namens Van Logan hat sich an ihre Fersen geheftet.
"Feuer über Afrika" ist ein spannender Agentenfilm von 1954 mit exotischen Schauplätzen. Maureen O'Hara zeigt sich schlagkräftig und verführerisch.
(ARD)


Seitenanfang
17:35

Korsika - Mit dem Zug von Calvi nach Ajaccio

Film von Julia Leiendecker

Ganzen Text anzeigen
Es wackelt und holpert ganz ordentlich, wenn sich der "Trinighellu", der kleine Zug Korsikas, auf den Weg macht. Die Korsen lieben ihre Schmalspurbahn, die mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 42 Stundenkilometern über die Insel rattert. Mal führt die Strecke ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Es wackelt und holpert ganz ordentlich, wenn sich der "Trinighellu", der kleine Zug Korsikas, auf den Weg macht. Die Korsen lieben ihre Schmalspurbahn, die mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 42 Stundenkilometern über die Insel rattert. Mal führt die Strecke direkt am Meer entlang, dann wieder geht es über tiefe Schluchten, vorbei an spektakulären Abhängen. Korsika mit dem Zug - das ist ein Erlebnis, ein Stück Eisenbahnnostalgie.
Für ihre Dokumentation "Korsika - Mit dem Zug von Calvi nach Ajaccio" machte Julia Leiendecker eine Reise über die Insel. Einheimische, darunter der Schaffner Francois und der Bergführer André, vermitteln das Lebensgefühl der Korsen.
(ARD/SR)


Seitenanfang
18:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Natur im Garten (4/10)

Auf Sand gebaut

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigen
Auf historischen Spuren im niederösterreichischen Paudorf besucht Biogärtner Karl Ploberger den Kiesgarten des Hellerhofs. Der nach Abt Gregor Heller benannte Hof wurde von 1650 bis 1951 erbaut, seine Wurzeln reichen allerdings bis ins Jahr 873 zurück. Leopoldine Melzer ...
(ORF)

Text zuklappen
Auf historischen Spuren im niederösterreichischen Paudorf besucht Biogärtner Karl Ploberger den Kiesgarten des Hellerhofs. Der nach Abt Gregor Heller benannte Hof wurde von 1650 bis 1951 erbaut, seine Wurzeln reichen allerdings bis ins Jahr 873 zurück. Leopoldine Melzer betreut als "Gartenleiterin" das Areal. Sie macht mit Karl Ploberger einen Spaziergang durch den Garten und erzählt aus dessen wechselvoller Geschichte. Im Gartenkalender ist Vollfrühling, und es ist höchste Zeit, am Balkon für fruchtige Genüsse zu sorgen. In ihrer Rubrik widmet sich Kollegin Uschi der Petersilie, die nicht nur gut schmeckt und jede Menge Vitamine C enthält, sondern auch als Gesichtsmaske in ihrem Kosmetikschrank Einzug gefunden hat.
Vierte Folge der zehnteiligen Reihe "Natur im Garten", in der Karl Ploberger die Gartensaison 2014 begleitet. Unterstützt wird er von Uschi Zezelitsch, die Nützliches, Bekanntes und Vergessenes vorstellt.
(ORF)


Seitenanfang
18:30
Videotext Untertitel

Zapp

Das Medienmagazin

Themen:
- Spähsoftware: Endlich Regeln für IT-Firmen?
- ZDF-Urteil: Politik will weiter mitmischen
- Laura Poitras: Vorkämpferin für Pressefreiheit
- Sternstunde: Der Lokalreporter und die Katze

Moderation: Inka Schneider


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bauerfeind

assistiert Carolin Kebekus

Moderation: Katrin Bauerfeind

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Katrin Bauerfeind geht neue Wege und begleitet prominente Menschen für einen Tag - als persönliche Assistentin. Sie übernimmt Aufgaben und Herausforderungen, durch die sich ungewohnte Einblicke in das Leben ihres Gesprächspartners ergeben. Sie gerät in Situationen und ...

Text zuklappen
Katrin Bauerfeind geht neue Wege und begleitet prominente Menschen für einen Tag - als persönliche Assistentin. Sie übernimmt Aufgaben und Herausforderungen, durch die sich ungewohnte Einblicke in das Leben ihres Gesprächspartners ergeben. Sie gerät in Situationen und stößt auf Themen, die ein anderes Gespräch ermöglichen, als es im Rahmen eines klassischen Interviews denkbar wäre. Es geht um den Alltag, das Tagesgeschäft, das Leben an einem ganz gewöhnlichen Tag.
Carolin Kebekus, Katrin Bauerfeinds "Chefin" in dieser Ausgabe von "Bauerfeind", ist jedoch alles andere als gewöhnlich. Als gefeierte Comedian zieht sie zurzeit mit ihrer "PussyTerror"-Tour durch die Lande und bringt das Publikum mit herrlich politisch unkorrektem Humor und ihrer Kölner Schnauze zum Lachen. Doch hinter der Leichtigkeit auf der Bühne steckt eine Menge harter Arbeit. Da kommt eine persönliche Assistentin wie Katrin Bauerfeind gerade recht: Einchecken, Tisch reservieren, W-Lan installieren - der ganze lästige Kleinkram, der das Pointen-Training negativ beeinflusst, bleibt Carolin Kebekus für einen Tag erspart. Denn Katrin ist sich für nichts zu schade.


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Zum 100. Geburtstag von George Tabori

Der Spielmacher - George Tabori in Amerika

Film von Norbert Busè

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
New York, Mitte der 1960er Jahre: George Tabori (1914 - 2007), bereits über 50 Jahre alt, ist an einem Scheideweg angekommen. Seine Karriere als Drehbuchautor in Hollywood, die 1948 nach seiner Emigration so erfolgversprechend begonnen hatte, scheint beendet. Zudem setzt ...

Text zuklappen
New York, Mitte der 1960er Jahre: George Tabori (1914 - 2007), bereits über 50 Jahre alt, ist an einem Scheideweg angekommen. Seine Karriere als Drehbuchautor in Hollywood, die 1948 nach seiner Emigration so erfolgversprechend begonnen hatte, scheint beendet. Zudem setzt ihn der Republikaner McCarthy Tabori auf die berüchtigte "Schwarze Liste", was einem Berufsverbot gleichkommt. Tabori zieht mit seiner großen Liebe, der schwedischen Schauspielerin Viveca Lindfors, nach New York. Während Lindfors weiter in Hollywood-Filmen mitspielt, sitzt Tabori in der gemeinsamen Wohnung in Manhattan. Er ist über Nacht Familienvater von drei Kindern geworden, die Viveca Lindfors mit in die Ehe gebracht hat. Doch Tabori will Theater machen. So wie der von ihm verehrte Bert Brecht, den er zuvor in Hollywood persönlich traf. Zusammen mit seiner Frau gründet er das Ensemble "The Strolling Players", spielt Off-Theater und besucht das berühmte Actors-Studio. In dieser Zeit, in den ausgehenden 1950er und 1960er Jahren, entdeckt Tabori seine eigentliche Bestimmung: Unbeirrt von Misserfolgen, schreibt er weiter Stücke, tourt durch die USA, führt selbst Regie und wird durch seine Brecht-Inszenierungen zunehmend bekannt. Erst 1969 wagt er sich mit seinem Stück "Die Kannibalen" nach Deutschland. Von diesem Tag an beginnt Taboris späte Karriere als Regisseur und Autor, in dem Land, in dem seine Eltern noch verfolgt wurden. Seine Freunde nennen ihn den "dienstältesten Theatermacher". Er selbst nannte sich, was er in seinem Leben auch stets war: der Spielmacher.
Die Dokumentation "Der Spielmacher" beleuchtet eine Zeit aus Taboris Leben, die entscheidend war für seinen Weg zu einem der einflussreichsten Theatermacher des 20. Jahrhunderts. Regisseur Norbert Busè zeigt in seinem Film unter anderem noch bisher unveröffentlichtes Material aus Taboris Leben in New York. Busè erhielt auch Einblick in Taboris FBI-Akte, die dessen bisher weitgehend unbekannte Seite als Friedensaktivist offenbart.

3sat sendet die Dokumentation "Der Spielmacher - George Tabori in Amerika" zum 100. Geburtstag des großen ungarischen Schriftstellers, Drehbuchautors, Übersetzers und Dramatikers. Aus demselben Anlass folgt um 21.00 Uhr der Theaterfilm "Mein Kampf" nach dem gleichnamigen Stück von George Tabori.


Seitenanfang
21:00

Zum 100. Geburtstag von George Tabori

Mein Kampf

Theaterfilm nach dem gleichnamigen Stück von George Tabori,

Deutschland 2009

Darsteller:
Schlomo HerzlGötz George
Adolf HitlerTom Schilling
GretchenAnna Unterberger
LobkowitzBernd Birkhahn
HimmlischstWolf Bachofner
Frau TodElisabeth Orth
Frau MerschmeyerKarin Neuhäuser
u.a.
Regie: Urs Odermatt

Ganzen Text anzeigen
Der junge Adolf Hitler kommt aus tiefster österreichischer Provinz nach Wien, um als Maler die Welt zu erobern. Doch zuerst muss er in die Akademie der schönen Künste aufgenommen werden. Hitler mietet sich im Männerheim in der Blutgasse ein und wartet auf seinen ...

Text zuklappen
Der junge Adolf Hitler kommt aus tiefster österreichischer Provinz nach Wien, um als Maler die Welt zu erobern. Doch zuerst muss er in die Akademie der schönen Künste aufgenommen werden. Hitler mietet sich im Männerheim in der Blutgasse ein und wartet auf seinen großen Tag. Er teilt das Zimmer mit zwei Juden: dem fliegenden Buchhändler Schlomo Herzl und dem Koch Lobkowitz. Schlomo Herzl will ein Buch schreiben: "Mein Leben". Schlechter Titel, findet sein Freund Lobkowitz. Gemeinsam verständigen sie sich auf "Mein Kampf". Hitler ist begeistert.
Die Filmgroteske "Mein Kampf" nach George Tabori ist keine historische Rekonstruktion von Hitlers Wiener Zeit, eher eine zeitlose Parabel vom Guten, das dem Bösen dient. Realität und Fiktion überschneiden sich, Komisches und Tragisches, Wirklichkeit und Traum. Die Idee ist simpel und subversiv zugleich: Der Jude Schlomo Herzl will den jungen Tölpel Hitler vor dem Untergang in der Großstadt retten und wird dadurch zum Geburtshelfer des Monsters.


Seitenanfang
22:45
Videotext Untertitel

Menschen bei Maischberger

Thema: "Danke, Uli Hoeneß! Wird die Steuermoral

jetzt besser?"

Mit den Gästen Erwin Huber (CSU, ehem. bayerischer
Finanzminister und Ex-Parteichef), Ingo Appelt
(Kabarettist), Verena Kerth (Moderatorin), Ines Pohl
("taz"-Chefredakteurin), Roland Tichy ("Wirtschaftswoche"-
Chefredakteur) und Dieter Ondracek (Ehrenvorsitzender
Deutsche Steuergewerkschaft)


Sandra Maischberger diskutiert mit Top-Gästen aus Politik, Gesellschaft, Boulevard und Sport über das Thema der Woche - journalistisch, kontrovers, informativ und unterhaltend.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
0:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

lebens.art

Themen:
- Schwer-Punkt: Das Filmfest von Cannes
- Architektur-Tage: Alt, jetzt neu
- Macht-Zentren: Die Parlamente der Welt im Österreich-Pavillon
- Widerstands-Geist: Martin Kusej

Moderation: Clarissa Stadler

Ganzen Text anzeigen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und andere Sichtweisen erleichtern den Zugang zu Literatur und Musik, Film und Theater, Architektur und Bildender Kunst.
(ORF)


Seitenanfang
1:00
Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Jagd im Eis

(Köld Slód)

Spielfilm, Island/Dänemark 2006

Darsteller:
BaldurÞröstur Leó Gunnarsson
ElínAnita Briem
PéturHjalti Rögnvaldsson
FreyjaElva Ósk Ólafsdóttir
u.a.
Regie: Björn Br. Björnsson
Länge: 93 Minuten

Ganzen Text anzeigen
In einem isländischen Kraftwerk kommt ein Mann zu Tode - der Vater des jungen Journalisten Baldur. Baldur erfährt die Identität seines Vaters erst aus der Zeitung. Begierig, mehr über den Mann zu erfahren, der die Familie schon vor Baldurs Geburt verlassen hat, stellt ...

Text zuklappen
In einem isländischen Kraftwerk kommt ein Mann zu Tode - der Vater des jungen Journalisten Baldur. Baldur erfährt die Identität seines Vaters erst aus der Zeitung. Begierig, mehr über den Mann zu erfahren, der die Familie schon vor Baldurs Geburt verlassen hat, stellt er Nachforschungen an und stößt auf Ungereimtheiten. Die Polizei geht bei dem tödlichen Sturz von einem Arbeitsunfall oder Selbstmord aus, doch verschwundene Überwachungsbänder und eine seltsame Wunde in der Brust des Opfers wecken in Baldur eher den Verdacht auf Mord. Er schleust sich als Wachmann in das Kraftwerk ein und versucht, an Insider-Informationen zu gelangen. Je näher Baldur an des Rätsels Lösung kommt, desto lebensbedrohlicher wird seine Lage.
Regisseur Björn Br. Björnsson hat für "Jagd im Eis", seinen ersten Spielfilm, den isländischen Filmpreis erhalten. In dem Mystery-Thriller spielt er mit Zuschauererwartungen und lässt durch überraschende Wendungen ständig neue Theoriegerüste in sich zusammenfallen.


Seitenanfang
2:35
Dolby-Digital AudioFormat 4:3Videotext Untertitel

Reißende Wasser

(Järngänget)

Spielfilm, Schweden 2000

Darsteller:
LukasEmil Forselius
SimonRafael Edholm
AndersAlexander Skarsgård
JohnPeter Lorentzon
MarieYaba Holst
LindbergMarika Lagercrantz
u.a.
Regie: Jon Lindström
Länge: 94 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Schweden zur Mittsommernacht: Die Brüder Simon und Lukas sowie ihre Freunde Anders und John retten während eines Bootsausflugs die Schwestern Susanne und Marie aus den reißenden Wassern von Stromschnellen. Am sicheren Ufer schlagen sie ihre Zelte für die Nacht auf. ...

Text zuklappen
Schweden zur Mittsommernacht: Die Brüder Simon und Lukas sowie ihre Freunde Anders und John retten während eines Bootsausflugs die Schwestern Susanne und Marie aus den reißenden Wassern von Stromschnellen. Am sicheren Ufer schlagen sie ihre Zelte für die Nacht auf. Während Susanne sich ausgelassen gibt, wahrt Marie Distanz. Wie Lukas, der seine laufende Videokamera auf einem Baumstamm postiert hat, zieht sie sich früh zurück. Am nächsten Morgen ist Susanne verschwunden. Dann taucht ihre Leiche auf. Es stellt sich heraus, dass sie sexuell missbraucht wurde. Die Männer versichern einander, zusammenzuhalten. Doch nach und nach gerät jeder von ihnen unter Tatverdacht. Und dann taucht plötzlich ein vermisstes Videoband mit aufschlussreichen Aufnahmen wieder auf.
Vor der idyllischen Kulisse der schwedischen Landschaft lotet der spannende Kriminalfilm "Reißende Wasser" die Abgründe zwischenmenschlicher Beziehungen und der klassischen Männerfreundschaft aus.


Seitenanfang
4:10
Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Mord und Margaritas

(The Matador)

Spielfilm, USA/Deutschland/Irland 2005

Darsteller:
Julian NoblePierce Brosnan
Danny WrightGreg Kinnear
Carolyn "Bean" WrightHope Davis
Mr. RandyPhilip Baker Hall
Phil GarrisonAdam Scott
LovellDylan Baker
u.a.
Regie: Richard Shepard
Länge: 94 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Das Leben eines Auftragskillers ist nicht leicht: kurze One-Night-Stands, einsame Abende in anonymen Hotelbars und ein mörderischer Job. So geht es auch Julian Noble. Als er an seinem Geburtstag allein an einer mexikanischen Bar abhängt, macht er die Bekanntschaft des ...

Text zuklappen
Das Leben eines Auftragskillers ist nicht leicht: kurze One-Night-Stands, einsame Abende in anonymen Hotelbars und ein mörderischer Job. So geht es auch Julian Noble. Als er an seinem Geburtstag allein an einer mexikanischen Bar abhängt, macht er die Bekanntschaft des Handelsreisenden Danny Wright, der ihn am nächsten Tag zum Stierkampf einlädt. In der Arena überrascht Julian seinen neuen Freund mit der Eröffnung, dass er seine Brötchen als Auftragskiller verdient, was Danny zunächst für einen Scherz hält. Doch langsam dämmert ihm die Wahrheit, und er sucht schleunigst das Weite. Monate später steht Julian plötzlich vor seiner Tür. Und so gerät Danny in das gefährlichste Abenteuer seines Lebens.
Mit Bauchansatz, Goldkettchen und Schnauzbart stapft James-Bond-Darsteller Pierce Brosnan durch die originelle Krimikomödie "Mord und Margaritas" und stellt lustvoll unter Beweis, dass ihm keine noch so absurde Situation zu peinlich ist.

Sendeende: 5:45 Uhr