Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 19. April
Programmwoche 17/2014
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
Videotext Untertitel

Imperium - Kampf um Rom (1/5)

Erzählt von Maximilian Schell

Ganzen Text anzeigen
"Imperium" berichtet von weit zurückliegenden Geschichtsepochen. Der Erzähler Maximilian Schell vermittelt diese fernen Zeiten aus dem Kloster Eberbach nahe Wiesbaden und setzt Zäsuren im Geschichtsverlauf. Er blättert am Lesepult in alten Folianten der Historie, von ...

Text zuklappen
"Imperium" berichtet von weit zurückliegenden Geschichtsepochen. Der Erzähler Maximilian Schell vermittelt diese fernen Zeiten aus dem Kloster Eberbach nahe Wiesbaden und setzt Zäsuren im Geschichtsverlauf. Er blättert am Lesepult in alten Folianten der Historie, von einer Öllampe beleuchtet, die schon bei den Dreharbeiten zu "Im Namen der Rose" beste Dienste leistete. Ebenso begibt sich Schell an den Computertisch im "Dom des Wissens", an dem er virtuelle Bilder aufrufen kann, die Hannibals Elefanten in ihrer Kriegstauglichkeit ebenso sinnfällig machen wie die Aufmärsche der römischen Legionen.
Maximilian Schell erzählt in der fünfteiligen Reihe "Imperium" vom "Kampf um Rom", vom "Sturm über Persien", vom "Fall Karthagos" und vom "Tod am Nil". Er berichtet vom Aufstieg und Fall großer Reiche, von der Vergänglichkeit des Ruhms und der Macht, für die Historiker unterschiedliche Erklärungen anbieten.

Den zweiten Teile der fünfteiligen Reihe "Imperium" zeigt 3sat im Anschluss um 6.45 Uhr. Teil drei ist am Sonntag, 20. April, um 6.00 Uhr zu sehen, die Teile vier und fünf am Dienstag, 22. April, ebenfalls ab 6.00 Uhr.


6:45
Videotext Untertitel

Imperium - Sturm über Persien (2/5)

Erzählt von Maximilian Schell

Ganzen Text anzeigen
250 Jahre besteht das persische Reich in scheinbar unerschütterlicher Stabilität - bis es unter den Militärschlägen Alexanders des Großen zusammenbricht. Erst jetzt, mit dem Fund von tausenden Tontäfelchen aus den Verwaltungsarchiven von Persepolis, wird ein starker ...

Text zuklappen
250 Jahre besteht das persische Reich in scheinbar unerschütterlicher Stabilität - bis es unter den Militärschlägen Alexanders des Großen zusammenbricht. Erst jetzt, mit dem Fund von tausenden Tontäfelchen aus den Verwaltungsarchiven von Persepolis, wird ein starker Verwaltungs- und Rechtsstaats sichtbar. Historische Ermittlungen zeigen, dass sich die persischen Herrscher in ihrem gewaltigen Großreich als Wahrer des Rechts und Garanten der Toleranz verstehen. Hat der Staatenlenker Dareios III. in letzter Minute auf dem Schlachtfeld versagt?
Im virtuellen "War Room" kommen Experten im zweiten Teil der fünfteiligen Reihe "Imperium" bei der Simulation der Schlachten von Issos und Gaugamela zu überraschenden neuen Ergebnissen über die Leistungen des persischen Militärs und des letzten Großkönigs.


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

Kulturplatz

Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen

Moderation: Eva Wannenmacher

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft ...

Text zuklappen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft einen Blick hinter die Kulissen des Kulturbetriebs.


9:35
Tonsignal in monoFormat 4:3

Die Erotik der Düfte

Film von Sabina Riedl

Ganzen Text anzeigen
Wenn sich Menschen verlieben, sich einander auf Anhieb sympathisch oder unsympathisch sind, aber nicht wissen, warum, führen meist unsichtbare Kräfte Regie: Düfte. Tatsächlich ist der Weg durch die Nase der kürzeste Weg ins Gehirn, wo die verschiedenen Geruchsstoffe, ...
(ORF)

Text zuklappen
Wenn sich Menschen verlieben, sich einander auf Anhieb sympathisch oder unsympathisch sind, aber nicht wissen, warum, führen meist unsichtbare Kräfte Regie: Düfte. Tatsächlich ist der Weg durch die Nase der kürzeste Weg ins Gehirn, wo die verschiedenen Geruchsstoffe, ohne dass man es merkt, ihre Wirkung entfalten. Sie versetzen einen in zärtliche oder erotische Stimmungen, machen aggressiv oder traurig. Den größten Einfluss auf das menschliche Verhalten haben Pheromone - Sexuallockstoffe. Sie werden jetzt sogar Parfums beigesetzt, um deren Träger unwiderstehlich zu machen.
Die Dokumentation "Die Erotik der Düfte" nimmt die Fährte des ältesten der menschlichen Sinne auf.
(ORF)


10:15

Puccini und Lucca

Musikalisch - Kulinarisch

Film von Georg Madeja

Ganzen Text anzeigen
Giacomo Puccini (1858 - 1924) war zu Lebzeiten ein umschwärmter Frauenheld und ein Liebhaber der guten Küche. Geboren in Lucca, der genussfreudigen Stadt in der Toskana, blieb er diesem Ort und seinem Elternhaus zeit seines Lebens verbunden. Einen Eindruck von Puccinis ...
(ORF)

Text zuklappen
Giacomo Puccini (1858 - 1924) war zu Lebzeiten ein umschwärmter Frauenheld und ein Liebhaber der guten Küche. Geboren in Lucca, der genussfreudigen Stadt in der Toskana, blieb er diesem Ort und seinem Elternhaus zeit seines Lebens verbunden. Einen Eindruck von Puccinis Jugendjahren gibt das Museo della casa natale di Giacomo Puccini. In den umliegenden Trattorien kann der Besucher einen Eindruck der cucina povera, der einfachen Küche, gewinnen, deren Anhänger Puccini war.
Die Dokumentation "Puccini und Lucca" besucht wichtige Stationen in Puccinis Leben und stellt die einfache Küche der Toskana vor.
(ORF)


Seitenanfang
11:05
schwarz-weiss monochromTonsignal in monoFormat 4:3

Der Mann, von dem man spricht

Komödie, Österreich 1937

Darsteller:
Toni MathisHeinz Rühmann
sein OnkelHans Moser
Haßler, Tonis DienerTheo Lingen
Bianka ZarattiGusti Huber
Zirkusdirektor ZarattiHeinz Salfner
u.a.
Regie: E. W. Emo
Länge: 84 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Auf Geheiß seines Onkels soll der Zoologiestudent Toni Mathis einmal dessen Landwirtschaftsbetrieb übernehmen und eine der Schönheiten aus der Nachbarschaft heiraten. Toni hat aber die entscheidende Prüfung verschlafen. Dann verliebt er sich auch noch in die ...
(ORF)

Text zuklappen
Auf Geheiß seines Onkels soll der Zoologiestudent Toni Mathis einmal dessen Landwirtschaftsbetrieb übernehmen und eine der Schönheiten aus der Nachbarschaft heiraten. Toni hat aber die entscheidende Prüfung verschlafen. Dann verliebt er sich auch noch in die Trapez-Artistin Bianka. Ihr Vater, der Zirkusdirektor Zaratti, will aber nur dann den Segen zur Ehe seiner Tochter geben, wenn ihr Zukünftiger ebenfalls Artist ist. Also beschließt Toni, Artist zu werden. Er kauft sich einen Flohzirkus und stellt sich Zaratti als "Tierbändiger" vor. Die Flöhe suchen jedoch das Weite und beschwören im Publikum fast eine Panik herauf. Daraufhin fordert Zaratti Toni auf, mit den Löwen einen Dressur-Akt vorzuführen. Toni glaubt den Clowns, die dem verzweifelten jungen Mann versprechen, sich als Löwen zu verkleiden - und arbeitet mit verblüffender Sicherheit. Erst zum Schluss erkennt er seinen Irrtum.
Als tollkühner Löwenbändiger wider Willen vereinigt Heinz Rühmann in dem Lustspiel "Der Mann, von dem man spricht" unfreiwilligen Heldenmut mit grenzenloser Komik.
(ORF)


Seitenanfang
12:30

Bilder aus Südtirol

Themen:
- Fußball-WM: DFB-Elf findet im Südtiroler Passeiertal
optimale Trainingsbedingungen vor
- Renommierte Weinmesse: Ein Rundgang auf der "ProWein"
in Düsseldorf
- Schönste Altstadt Italiens: Die Dürerstadt Klausen liegt
im Favoritenfeld
- Blümchensex: Botanische Aufklärung in den Gärten von
Trauttmannsdorff in Meran
- Dichtung und Wahrheit: Die biblische Figur Maria Magdalena
- Flusswandern: River-Boating auf der Etsch
- Fantastische Geschichten: Erich von Däniken erzählt über
die Rückkehr der Götter
- Bunt, schrill, komisch: Die neuen Trends der Frühjahrsmode

Moderation: David Runer

Erstausstrahlung


Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:10

Notizen aus dem Ausland

Sonnenspiegel


Monothematische, kurze Beiträge über die gesellschaftliche oder politische Situation in einem Land der Welt.


Seitenanfang
13:15
VPS 13:14

Format 4:3

Hollands sonniger Süden

Ferien an der Nordseeküste von Zeeland

Film von Wolfgang Felk


(ARD/SR)


Seitenanfang
13:30
Videotext Untertitel

Im Wald der Siebenschläfer

Geschichten von kleinen Tieren

Film von Beatrix Stoepel

Ganzen Text anzeigen
Es ist der 27. Juni, es regnet in Strömen. "Das Wetter zum Siebenschläfertag sieben Wochen bleiben mag", sagt der Volksmund. Die kleinen Nager mit den Knopfaugen stört das nicht: Neugierig dringen sie in die Häuser am Waldrand ein und naschen aus Obstschale und ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Es ist der 27. Juni, es regnet in Strömen. "Das Wetter zum Siebenschläfertag sieben Wochen bleiben mag", sagt der Volksmund. Die kleinen Nager mit den Knopfaugen stört das nicht: Neugierig dringen sie in die Häuser am Waldrand ein und naschen aus Obstschale und Keksdose, während sich draußen zwei Waschbären über die Reste einer Gartenparty hermachen. Wildkatzen sind eher scheu und trauen sich selten in die Nähe von Häusern. Kater stimmen Anfang Januar ihren Liebesgesang an, während ein Waldkauz schon Anfang März das Nest voller Küken hat. Balzende Eichhörnchen jagen sich um die Stämme, in Baumhöhlen wachsen Waschbären und Wildkatzen und Marder heran. Ende Mai tritt der Siebenschläfer hervor und vollzieht sein Verhaltensrepertoire im Schnelldurchlauf: Balzen, gebären, Junge aufziehen, Winterspeck anfressen. Im Oktober schläft er schon wieder. Die neue Generation im Wald der Siebenschläfer bereitet sich nun auf ihren ersten Winter vor.
Die Dokumentation "Im Wald der Siebenschläfer" zeigt die Bewohner im Wald.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
14:15
Videotext Untertitel

Die frechen Spatzen von Berlin

Film von Jens Westphalen und Thoralf Grospitz

Ganzen Text anzeigen
Spatzen kennt jeder - schließlich leben die kecken Vögel überall in unserer Nähe, doch kaum jemand schaut ihrem regen Treiben länger zu. Sie sind wahre Überlebenskünstler und trotzen den Gefahren der Metropolen. Im Zoologischen Garten von Berlin finden sie eine ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Spatzen kennt jeder - schließlich leben die kecken Vögel überall in unserer Nähe, doch kaum jemand schaut ihrem regen Treiben länger zu. Sie sind wahre Überlebenskünstler und trotzen den Gefahren der Metropolen. Im Zoologischen Garten von Berlin finden sie eine grüne Oase inmitten der Großstadt. Hier sind die Lebensbedingungen ideal: zahlreiche geeignete Nistplätze und Nahrung im Überfluss.
Die Dokumentation "Die frechen Spatzen von Berlin" zeigt, wie Spatzen in Berlin leben und geht der Frage nach, warum Spatzen trotz ihrer bemerkenswerten Anpassungsfähigkeit vielerorts seltener werden.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
15:00
Videotext Untertitel

Die Wilden von München

Film von Angela Schmid und Markus Schmidbauer

Ganzen Text anzeigen
Seltene wilde Tiere hausen nicht mehr nur in den Wäldern oder einsamen Berggegenden, sondern inzwischen manchmal auch mitten in einer großen Stadt. München ist so eine "wilde" Großstadt, in der im Grunde sehr scheue Tiere mitten im Zentrum eine Heimat finden. Wer ihre ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Seltene wilde Tiere hausen nicht mehr nur in den Wäldern oder einsamen Berggegenden, sondern inzwischen manchmal auch mitten in einer großen Stadt. München ist so eine "wilde" Großstadt, in der im Grunde sehr scheue Tiere mitten im Zentrum eine Heimat finden. Wer ihre Standorte kennt, kann sie auch beobachten, denn der Mensch ist Teil ihres Lebensraumes geworden.
Die Dokumentation "Die Wilden von München" zeigt, wo Turmfalke und Sperber in der bayrischen Landeshauptstadt leben, wo Ratten und Mäuse hausen oder der Biber die Menschen beim Grillen beobachtet.
(ARD/BR)


Seitenanfang
15:45

SCHWEIZWEIT

Moderation: Nina Mavis Brunner

Erstausstrahlung


Das Magazin "SCHWEIZWEIT" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
16:20

Die rätselhafte Botschaft der Katze Titanic

(Titanics ti liv)

Spielfilm, Norwegen 2007

Darsteller:
Liv/KarinTiril Eeg-Henriksen
ThomasMartin Mbugua
JetteAnne Ryg
Arve/SjöströmChristian Skolmen
ErlingEdvard Løvold Gaukstad
ReidunSossen Krohg
u.a.
Regie: Grethe Bøe
Länge: 69 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Zu ihrem zwölften Geburtstag bekommt Liv, die mit ihrem kleinen Bruder Erling und den Eltern in einer skandinavischen Küstenstadt lebt, ein besonderes Geschenk: Schiffskarten für die Jungfernfahrt des neuen Luxusliners "Danaworld". Am gleichen Tag wird Liv mit ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Zu ihrem zwölften Geburtstag bekommt Liv, die mit ihrem kleinen Bruder Erling und den Eltern in einer skandinavischen Küstenstadt lebt, ein besonderes Geschenk: Schiffskarten für die Jungfernfahrt des neuen Luxusliners "Danaworld". Am gleichen Tag wird Liv mit unerklärlichen Vorfällen konfrontiert, hinter denen ein großes Geheimnis zu stecken scheint: Die mysteriöse schwarze Katze "Titanic" springt aus einem vergilbten Foto. Sie trägt magisches Wissen mit sich, denn ihre Besitzer waren an Bord des gleichnamigen Luxusdampfers und ertranken im Jahr 1912. Liv und ihr bester Freund Thomas lüften nach und nach das Geheimnis um die mysteriöse Katze und erkennen, dass es auch Dinge jenseits von Himmel und Erde gibt.
Der norwegische Spielfilm "Die rätselhafte Botschaft der Katze Titanic" von Regisseurin Grethe Bøe wurde von der Kinderjury der Berlinale 2008 mit einer "Lobenden Erwähnung" ausgezeichnet.
(ARD/BR)


Seitenanfang
17:30
Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Reicher Hund mit Herz

(Bailey's Billions)

Spielfilm, Kanada/Großbritannien 2004

Darsteller:
Ted MaxwellDean Cain
Marjorie MaggsLaurie Holden
CasparTim Curry
DoloresJennifer Tilly
Samantha, genannt SamAngela Vallee
MaxMunro Chambers
u.a.
Regie: David Devine
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Die millionenschwere Unternehmerin und Hundenärrin Constance Pennington vererbt ihr Vermögen nach ihrem Tod - zum Missfallen ihres Neffen Caspar und seiner neurotischen Frau Dolores - für wohltätige Zwecke und an ihren treuesten Freund, den Vierbeiner Bailey. Der ...

Text zuklappen
Die millionenschwere Unternehmerin und Hundenärrin Constance Pennington vererbt ihr Vermögen nach ihrem Tod - zum Missfallen ihres Neffen Caspar und seiner neurotischen Frau Dolores - für wohltätige Zwecke und an ihren treuesten Freund, den Vierbeiner Bailey. Der Golden Retriever wird von dem jungen Ted Maxwell betreut, einem auf Hunde spezialisierten Verhaltensforscher. Beide sind traurig, weil Baileys Frauchen nicht mehr lebt. Sie kommen aber auf andere Gedanken, als sie die engagierte Tierschützerin Marjorie Maggs, ihre Tochter Samantha und deren Schulfreund Max kennenlernen. Caspar und Dolores haben derweil nur eines im Sinn: Bailey und Ted auszuschalten und sich doch noch in den Besitz des Vermögens und der Firma zu bringen. Außerdem haben sie ein einträgliches Geschäft entdeckt - die professionelle Aufzucht von Welpen in einer Art Tierfabrik. Ihre Habgier gipfelt in der Entführung Baileys. Sie wollen vor Gericht die Vormundschaft für Bailey erstreiten. Aber ihre Rechnung geht nicht auf.
Regisseur David Devine ist ein Bewunderer Frank Capras und benannte seinen vierbeinigen Helden Bailey nach einer Figur aus einem der berühmtesten Filme Capras, dem von James Stewart gespielten George Bailey in "Ist das Leben nicht schön?". Seine menschlichen Mitstreiter sind der aus der Fernsehserie "Superman" bekannte Dean Cain, der Brite Tim Curry, der mit "The Rocky Horror Picture Show" (1975) berühmt wurde, sowie die wandlungsfähige Jennifer Tilly ("Bound", 1996).


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bauerfeind

assistiert Annett Louisan

assistiert Annett Louisan

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Katrin Bauerfeind geht neue Wege und begleitet prominente Menschen für einen Tag - als persönliche Assistentin. Sie übernimmt Aufgaben und Herausforderungen, durch die sich ungewohnte Einblicke in das Leben ihres Gesprächspartners ergeben. Sie gerät in Situationen und ...

Text zuklappen
Katrin Bauerfeind geht neue Wege und begleitet prominente Menschen für einen Tag - als persönliche Assistentin. Sie übernimmt Aufgaben und Herausforderungen, durch die sich ungewohnte Einblicke in das Leben ihres Gesprächspartners ergeben. Sie gerät in Situationen und stößt auf Themen, die ein anderes Gespräch ermöglichen, als es im Rahmen eines klassischen Interviews denkbar wäre. Es geht um den Alltag, das Tagesgeschäft, das Leben an einem ganz gewöhnlichen Tag.
In dieser Ausgabe von "Bauerfeind" geht es nach St. Georg - der Heimat von Annett Louisan. Die Sängerin ist auf Promo-Tour für ihr neues Album "Zu viel Information" und hat an dem Tag jede Menge Foto- und Interviewtermine. Katrin Bauerfeind hilft, wo sie kann, gerät aber schnell an ihre Grenzen als Anett auch noch ihre erste Reitstunde absolvieren will - auf einem Reiterhof weit außerhalb von Hamburg. Ab ins Auto, rein in die Stiefel und rauf aufs Pferd. Für eine gute Assistentin sollte das alles eigentlich kein Problem darstellen.


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)schwarz-weiss monochromTonsignal in mono

Der große Diktator

(The Great Dictator)

Spielfilm, USA 1940

Darsteller:
Diktator Hynkel / Jüdischer FriseurCharles Chaplin
Diktator NapaloniJack Oakie
SchultzReginald Gardiner
HannahPaulette Goddard
u.a.
Regie: Charles Chaplin
Länge: 121 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der Diktator Hynkel - eine Karikatur Hitlers - wird nach dem Einmarsch seiner Truppen in das Land Austerlich mit seinem Doppelgänger, einem aus dem KZ entflohenen jüdischen Barbier, verwechselt. Der verstörte kleine Mann wagt es, statt der erwarteten Staatsrede einen ...

Text zuklappen
Der Diktator Hynkel - eine Karikatur Hitlers - wird nach dem Einmarsch seiner Truppen in das Land Austerlich mit seinem Doppelgänger, einem aus dem KZ entflohenen jüdischen Barbier, verwechselt. Der verstörte kleine Mann wagt es, statt der erwarteten Staatsrede einen flammenden Appell für Menschlichkeit, Gerechtigkeit und Frieden abzugeben.
"Der große Diktator", Charles Chaplins erster Dialog-Film, ist ein persönliches und politisches Bekenntnis. Eine traurige Farce, eine hellsichtige Slapstick-Satire mit tief bewegenden Zügen.


Seitenanfang
22:15
VPS 22:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Pate

(The Godfather)

Spielfilm, USA 1972

Darsteller:
Don Vito CorleoneMarlon Brando
Michael CorleoneAl Pacino
Sonny CorleoneJames Caan
Tom HagenRobert Duvall
Kay Adams-CorleoneDiane Keaton
Connie CorleoneTalia Shire
u.a.
Regie: Francis Ford Coppola
Länge: 170 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der Mafiapate "Don" Vito Corleone befindet sich auf dem Zenit seiner Macht. Einflussreiche Politiker und Polizisten werden von ihm geschmiert. An Vitos Seite stehen seine Söhne Fredo und der hitzköpfige Sonny. Der adoptierte Tom Hagen fungiert als "Consiliere" der ...

Text zuklappen
Der Mafiapate "Don" Vito Corleone befindet sich auf dem Zenit seiner Macht. Einflussreiche Politiker und Polizisten werden von ihm geschmiert. An Vitos Seite stehen seine Söhne Fredo und der hitzköpfige Sonny. Der adoptierte Tom Hagen fungiert als "Consiliere" der Familie. Lieblingssohn Michael, dekorierter Kriegsheld, will mit den dubiosen Geschäften seiner Familie nichts zu tun haben. Während Don Vito die pompöse Hochzeit seiner Tochter Connie feiert, beginnt es hinter den Kulissen zu brodeln. Ein blutiger Machtkampf um die Vorherrschaft in der Unterwelt bahnt sich an.
Francis Ford Coppolas Filmklassiker "Der Pate" gehört zu den größten Kassenerfolgen aller Zeiten und erhielt drei Oscars für den Besten Film, den Besten Hauptdarsteller - Marlon Brando - und das Beste Drehbuch - Francis Ford Coppola und Mario Puzo.


Seitenanfang
1:05
VPS 01:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

lebens.art

Themen:
- N-Wort: Über Konglomerate und Festwochen
- Menschen-Erfinder: 450 Jahre William Shakespeare
- Stil-Leben: Yves Saint-Laurent
- Jubiläums-Ausgabe: 10 Jahre Donaufestival neu
- Bestands-Aufnahme: Ágnes Heller über Ungarn und die EU
- Opus Magnum: Dietmar Daths "Feldeváye"
- Wahl-Wiener: Sound-Tüftler SOHN

Ganzen Text anzeigen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und andere Sichtweisen erleichtern den Zugang zu Literatur und Musik, Film und Theater, Architektur und Bildender Kunst.
(ORF)


Seitenanfang
2:05
VPS 02:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

das aktuelle sportstudio

Moderation: Katrin Müller-Hohenstein


Das Neueste aus dem Sport - mit Spielergebnissen, Bewertungen und Hintergrundgesprächen mit Spitzensportlern und Funktionären.


Seitenanfang
3:30
VPS 03:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)schwarz-weiss monochrom

Der große Diktator

(The Great Dictator)

Spielfilm, USA 1940

Darsteller:
Diktator Hynkel / Jüdischer FriseurCharles Chaplin
Diktator NapaloniJack Oakie
SchultzReginald Gardiner
HannahPaulette Goddard
u.a.
Regie: Charles Chaplin
Länge: 121 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der Diktator Hynkel - eine Karikatur Hitlers - wird nach dem Einmarsch seiner Truppen in das Land Austerlich mit seinem Doppelgänger, einem aus dem KZ entflohenen jüdischen Barbier, verwechselt. Der verstörte kleine Mann wagt es, statt der erwarteten Staatsrede einen ...

Text zuklappen
Der Diktator Hynkel - eine Karikatur Hitlers - wird nach dem Einmarsch seiner Truppen in das Land Austerlich mit seinem Doppelgänger, einem aus dem KZ entflohenen jüdischen Barbier, verwechselt. Der verstörte kleine Mann wagt es, statt der erwarteten Staatsrede einen flammenden Appell für Menschlichkeit, Gerechtigkeit und Frieden abzugeben.
"Der große Diktator", Charles Chaplins erster Dialog-Film, ist ein persönliches und politisches Bekenntnis. Eine traurige Farce, eine hellsichtige Slapstick-Satire mit tief bewegenden Zügen.

Sendeende: 5:35 Uhr