Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 12. April
Programmwoche 16/2014
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

Kulturplatz

Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen

Moderation: Eva Wannenmacher

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft ...

Text zuklappen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft einen Blick hinter die Kulissen des Kulturbetriebs.


9:35

Streifzug durch Venetien: Vicenza

Film von Margarita Pribyl

Ganzen Text anzeigen
Die italienische Region Venetien mit der Provinzhauptstadt Venedig zählt zu den schönsten Flecken Italiens. Urlaub in Venetien hat aber noch mehr zu bieten als ein Besuch der Lagunenstadt oder einen Badeurlaub an der Adria.
"Streifzug durch Venetien: Vicenza" führt ...
(ORF)

Text zuklappen
Die italienische Region Venetien mit der Provinzhauptstadt Venedig zählt zu den schönsten Flecken Italiens. Urlaub in Venetien hat aber noch mehr zu bieten als ein Besuch der Lagunenstadt oder einen Badeurlaub an der Adria.
"Streifzug durch Venetien: Vicenza" führt in das Städtchen Vicenza, eine der reichsten Städte Italiens, und stellt unter anderem eine der prachtvollen Villas dort vor.
(ORF)


9:40
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Vom Großglockner ans Meer - Der Alpe-Adria-Trail

Film von Arnulf Prasch

(aus der ORF-Reihe "Unterwegs beim Nachbarn")

Ganzen Text anzeigen
Ein neuer Weitwanderweg führt von der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe am Fuß des höchsten Bergs Österreichs durch Kärnten, Slowenien und Italien bis an die Adria. In 43 Etappen können Wanderer die abwechslungsreiche Natur, aber auch die Vielfalt der Kulinarik der drei ...
(ORF)

Text zuklappen
Ein neuer Weitwanderweg führt von der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe am Fuß des höchsten Bergs Österreichs durch Kärnten, Slowenien und Italien bis an die Adria. In 43 Etappen können Wanderer die abwechslungsreiche Natur, aber auch die Vielfalt der Kulinarik der drei Länder erleben.
Die Dokumentation "Vom Großglockner ans Meer - Der Alpe-Adria-Trail" begleitet ein Pärchen bei seiner Wanderung und stellt besondere Orte entlang des Weitwanderweges vor. Vom Nationalpark Hohe Tauern geht es durch das Mölltal bis nach Gmünd, über den Millstätter See und die Nockberge an den Ossiacher See, Wörthersee und vom Faaker See nach einer Rundwanderung über Villach und Tarvis über die Berge nach Slowenien. Durch das Soca-Tal kommen die Weitwanderer in die Goriska Brda und das Collio-Gebiet, bis sie schließlich nach einer Strecke von mehr als 700 Kilometern - vorbei an Duino und Triest - das Ziel in Muggia erreichen.
(ORF)


10:05

Pfeffersäcke, Diebe und Abenteurer

Auf großer Fahrt zum großen Geld

Film von Gustav W. Trampitsch

(aus der ORF/3sat-Reihe "Helden, Kult und Küche")

Ganzen Text anzeigen
Die Suche nach verführerischen Düften und exotischen Geschmacksvariationen trieb jahrhundertelang Abenteurer auf die Weltmeere. Mutige Kaufleute und Spekulanten aller Art machten sich in fremde Länder auf. Zumeist hielten sich Gefahren und Gewinne dabei durchaus die ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Suche nach verführerischen Düften und exotischen Geschmacksvariationen trieb jahrhundertelang Abenteurer auf die Weltmeere. Mutige Kaufleute und Spekulanten aller Art machten sich in fremde Länder auf. Zumeist hielten sich Gefahren und Gewinne dabei durchaus die Waage - beide waren schwindelerregend. Die ägyptische Königin Hatschepsut ließ gefährliche Expeditionen ins sagenumwobene Weihrauchland Punt unternehmen, wohingegen die Venezianer Beutezüge nach Byzanz und Alexandria machten. Heute sind die teuren Spezereien, mit deren Riesengewinnen einst Päpste, Kaiser und andere Herrscher bezahlt wurden, einigermaßen demokratisch verteilt.
Die Dokumentation "Pfeffersäcke, Diebe und Abenteurer" erzählt, wie exklusive Waren früher nach Europa kamen - und wie es heute mit solchen Spezialitäten aussieht.
(ORF)


Seitenanfang
10:50
Tonsignal in monoVideotext Untertitel

Der Sonne entgegen (11/12)

Fernsehserie, Österreich/BRD 1985

Zack ist auf Zack

Darsteller:
Ludwig HawratilErwin Steinhauer
Dr. Günter ZackHeinz Petters
Joe FeldenRaphael Wilczek
Hannes MeckelfeldUli Faulhaber
SchwiegermutterHeidi Kabel
Georg LüftlTowje Kleiner
u.a.
Buch: Fritz Schindlecker, Gerald Gam
Regie: Gottfried Schwarz

Ganzen Text anzeigen
Die Aussteiger-Serie "Der Sonne entgegen" mit Erwin Steinhauer, Heinz Petters, Uli Faulhaber und Raphael Wilczek in den Hauptrollen war einer der Publikumshits des Jahres 1985.
In der elften Folge bekommt Käthe kurz vor der Eröffnung ihres Gasthauses Probleme mit ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Aussteiger-Serie "Der Sonne entgegen" mit Erwin Steinhauer, Heinz Petters, Uli Faulhaber und Raphael Wilczek in den Hauptrollen war einer der Publikumshits des Jahres 1985.
In der elften Folge bekommt Käthe kurz vor der Eröffnung ihres Gasthauses Probleme mit dem Bürgermeister. Doch Dr. Zack ist auf Zack und fällt ein salomonisches Urteil.
(ORF)


Seitenanfang
11:40
Tonsignal in monoVideotext Untertitel

Der Sonne entgegen (12/12)

Fernsehserie, Österreich/BRD 1985

Hochzeit mit Hindernissen

Darsteller:
Ludwig HawratilErwin Steinhauer
Dr. Günter ZackHeinz Petters
Joe FeldenRaphael Wilczek
Hannes MeckelfeldUli Faulhaber
SchwiegermutterHeidi Kabel
LüftlTowje Kleiner
u.a.
Buch: Fritz Schindlecker, Gerald Gam
Regie: Gottfried Schwarz

Ganzen Text anzeigen
Die Aussteiger-Serie "Der Sonne entgegen" mit Erwin Steinhauer, Heinz Petters, Uli Faulhaber und Raphael Wilczek in den Hauptrollen war einer der Publikumshits des Jahres 1985.
In der zwölften und letzten Folge wird das Fischerdörfchen Valun auf dem Höhepunkt von ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Aussteiger-Serie "Der Sonne entgegen" mit Erwin Steinhauer, Heinz Petters, Uli Faulhaber und Raphael Wilczek in den Hauptrollen war einer der Publikumshits des Jahres 1985.
In der zwölften und letzten Folge wird das Fischerdörfchen Valun auf dem Höhepunkt von Joes und Dunjas Hochzeitsfeierlichkeiten von tausenden Urlaubern heimgesucht. Die Freunde sehen nur einen Ausweg: Die Flucht auf ihrem alten Kahn, der "Tohuwabohu".
(ORF)


Seitenanfang
12:30

Bilder aus Südtirol

Themen:
- Doppelbelastung: Immer mehr Frauen müssen Vollzeitjob
und Mutter-Sein auf einen Nenner bringen
- Nachwuchssorgen: Die Kirche findet kaum noch junge Priester
- Augenzwinkernder Poet: Vor 100 Jahren starb in Meran
Christian Morgenstern
- Mutter aller Brettspiele: Vor 100 Jahren kam "Mensch ärgere
dich nicht" auf den Markt
- Wie das Original: Südtiroler Schüler spielen das Musical "Cats"
- Lese-Kosmos an der Straße: Eine Bibliothek an der Bushalte-
stelle
- Die richtige Kante: Die Werke des Bildhauers Wilhelm Senoner
- Endlich oben ohne: Ein Oldtimer-Fan führt seine Käfer-Cabrios
aus

Moderation: Sigrid Silgoner

Erstausstrahlung


Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:10

Notizen aus dem Ausland



Monothematische, kurze Beiträge über die gesellschaftliche oder politische Situation in einem Land der Welt.


Seitenanfang
13:15
Videotext Untertitel

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß


Die Magazinsendung mit Christoph Süß - von Querköpfen für Querdenker, die in spannenden Reportagen, Gesprächen und Live-Schaltungen auf besondere Weise den Ereignissen der Woche auf den Grund geht.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:00
Videotext Untertitel

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:30

Reisewege Champagne

Eine Reise für die Sinne

Film von Julia Leiendecker

Ganzen Text anzeigen
Die Champagne, das sind endlose Weinfelder, tiefrote Mohnblumen und sanfte Hügellandschaften. Schon Auguste Renoir war von dieser Gegend so begeistert, dass er viel Zeit in Essoyes verbrachte. Auch Charles de Gaulle verliebte sich in die Champagne und zog mit seiner ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Die Champagne, das sind endlose Weinfelder, tiefrote Mohnblumen und sanfte Hügellandschaften. Schon Auguste Renoir war von dieser Gegend so begeistert, dass er viel Zeit in Essoyes verbrachte. Auch Charles de Gaulle verliebte sich in die Champagne und zog mit seiner Familie in das abgeschiedene Dorf Colombey-les-Deux-Églises. Natürlich spielt in der Champagne auch der Champagner eine Rolle. Im "La Cave au Champagne" hat sich Küchenchef Bernard Ocio ganz auf dieses edle Getränk spezialisiert, das dort jedes Menü begleitet und zugleich die wichtigste Zutat ist. Im Département Aube kann man ein traditionsreiches Champagnerhaus, das seit über 200 Jahren in Familienbesitz ist, besuchen. Kellermeister Christophe Bayen gewährt Einblicke in die Produktion und in sein zeitintensives Hobby. Er ist passionierter Sammler der kunstvoll gestalteten Metallkapseln, die jede Champagnerflasche verschließen.
Die Dokumentation "Reisewege Champagne" begibt sich auf eine sinnesfrohe Reise.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:15

Ländermagazin

Heute aus Bayern

Themen:
- Made dahoam: Laden "Heimatschön" im Tegernseer Tal
- Fischerdynastie: seit 1705 am Starnberger See
- Gesegnete Mahlzeit: Fasten im Kloster Waldsassen
- Älteste Gasthäuser: "Heilig-Geist-Stiftsschenke" in Passau
- Geheimsprache auf Ostereiern
- Blut für die Welt
- Armin Mueller-Stahl: Ausstellung mit seinen Grafiken und
Gemälden in der Galerie Kersten in Brunnthal bei München
- Flüsternde Schwestern: Anouschka und Anina Doinet

Moderation: Anna Groß

Erstausstrahlung


Das "Ländermagazin" berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
(ARD/BR/3sat)


Seitenanfang
15:45

SCHWEIZWEIT

Moderation: Nina Mavis Brunner

Erstausstrahlung


Das Magazin "SCHWEIZWEIT" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
16:15

Ontario

Kanadas wilder Osten

Film von Peter M. Kruchten

Ganzen Text anzeigen
Die Geschichte der kanadischen Provinz Ontario ist vor allem die Geschichte der First Nations, wie die indigenen Völker Kanadas bezeichnet werden. Dazu zählen die Irokesen, Huronen, Cree und Ojibwe, deren Geschichte von dem Konflikt mit den frühen europäischen Siedlern ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Die Geschichte der kanadischen Provinz Ontario ist vor allem die Geschichte der First Nations, wie die indigenen Völker Kanadas bezeichnet werden. Dazu zählen die Irokesen, Huronen, Cree und Ojibwe, deren Geschichte von dem Konflikt mit den frühen europäischen Siedlern bis heute geprägt ist.
Die Dokumentation "Ontario" führt in den "wilden Osten" Kanadas und erzählt von der Kultur der First Nations früher und heute. Auf einem Pow-Wow, einem Indianertreffen in Midland, werden Tänze und Gesänge verschiedener Stämme aufgeführt. Mit dem historischen Zug "Polar Bear Express" geht es an den Südrand der Hudson Bay, nach Moose Factory, in ein Dorf der Cree. Über den Zusammenprall der Kulturen im 17. Jahrhundert ist in der rekonstruierten Siedlung und Mission "Sainte Marie among the Hurons" einiges zu erfahren: französische Jesuiten versuchten, die Huronen und Irokesen zum Christentum zu bekehren. Auf Manitoulin Island schließlich äußert sich ein Medizinmann der Ojibwe über das Verhältnis seines Volks zur Natur.
(ARD/SR)


Seitenanfang
16:35
Tonsignal in monoFormat 4:3

Monty - Der Millionenerbe

(Easy Money)

Spielfilm, USA 1982

Darsteller:
Monty CapulettiRodney Dangerfield
Nicky CeroneJoe Pesci
Mrs. MonahanGeraldine Fitzgerald
RoseCandy Azzara
LouieVal Avery
AllisonJennifer Jason Leigh
u.a.
Regie: James Signorelli
Länge: 88 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Monty Capuletti nimmt das Leben leicht. Er weiß, dass er keine große Leuchte ist, und kann sich von seinen Einkünften als Kinderfotograf nicht viel leisten, aber seine Frau Rose liebt ihn trotzdem. Anders seine sauertöpfige Schwiegermutter Mrs. Monahan: In ihren Augen ...
(ARD)

Text zuklappen
Monty Capuletti nimmt das Leben leicht. Er weiß, dass er keine große Leuchte ist, und kann sich von seinen Einkünften als Kinderfotograf nicht viel leisten, aber seine Frau Rose liebt ihn trotzdem. Anders seine sauertöpfige Schwiegermutter Mrs. Monahan: In ihren Augen ist Monty einfach unmöglich. Kein Wunder, dass der temperamentvolle Dicke sich nicht sonderlich freut, als Schwiegermama zur Hochzeit seiner Tochter Allison anreist. Auch Bräutigam Julio ist nicht gerade sein Fall. Dennoch feiert man ein rauschendes Fest im Hinterhof. Kurz darauf erreicht die Capulettis die Nachricht, dass die Schwiegermutter das Zeitliche gesegnet hat. Die Testamentseröffnung ist ein Schock für Monty: Zwar winken ihm und der Familie zehn Millionen Dollar, aber nur unter der Bedingung, dass Monty allen seinen kleinen Lastern entsagt. Mehr noch: Binnen Jahresfrist muss er sich auf 175 Pfund herunterhungern, andernfalls geht die Erbschaft flöten.
Rodney Dangerfield (1921 - 2004) trat als Sohn eines Vaudeville-Pantomimen schon früh in die väterlichen Fußstapfen: Mit 17 Jahren versuchte er sich erstmals als Pausenfüller in Nachtclubs. Nach einigen Gastauftritten in Fernsehserien wurde er in den 1980er Jahren praktisch über Nacht zu einem neuen Lieblingskomiker der Amerikaner. "Monty - Der Millionenerbe" ist sein dritter Spielfilm.
(ARD)


Seitenanfang
18:05
Videotext Untertitel

Reisezeit - Traumhafte Ziele

Irland

Film von Claudia Pöchlauer

Ganzen Text anzeigen
Im "Dunbrody House", einem irischen Herrenhaus im Victorianischen Stil, wird man nicht nur kulinarisch verwöhnt, sondern kann auch etwas lernen: Hausherr Kevin Dundon, ein über die Grenzen des Landes hinaus bekannter Koch, verrät Küchengeheimnisse in seiner "Cookery ...
(ORF)

Text zuklappen
Im "Dunbrody House", einem irischen Herrenhaus im Victorianischen Stil, wird man nicht nur kulinarisch verwöhnt, sondern kann auch etwas lernen: Hausherr Kevin Dundon, ein über die Grenzen des Landes hinaus bekannter Koch, verrät Küchengeheimnisse in seiner "Cookery School". Aus Wasser, Farbe und Begeisterung entstehen die Aquarelle der Malerin Roisin O´Shea. Die Schönheit ihrer Heimat ist Hauptthema der Bilder, die sie in ihrer Galerie in Waterford ausstellt. Aus- und Einblicke gewährt Joseph Molloy auf der irischen Hook Halbinsel, wo er "Hook Head", einen Leuchtturm aus dem 13. Jahrhundert betreut, den einzigen seiner Art auf der ganzen Welt, der noch in Funktion ist. Es lohnt sich, die 115 Stufen hinaufzusteigen: Nicht nur die interessante Linsen-Konstruktion sondern auch die Aussicht ist beeindruckend. Ein Besuch des "Powerscourt Garden" bei Dublin lohnt sich ebenfalls, er ist ein Höhepunkt der Gartenbaukunst.
Die Dokumentation aus der Reihe "Reisezeit - Traumhafte Ziele" führt auf die grüne Insel Irland.
(ORF)


Seitenanfang
18:30
Videotext Untertitel

Zapp

Das Medienmagazin

Themen:
- Angespannt: Journalisten und die Taliban
- Angezählt: Jugendkanal auf der Kippe
- Abgemahnt: Kohlekumpel ging an die Presse
- Angepflaumt: Klopp und die Medien

Moderation: Anja Reschke


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bauerfeind

assistiert Roger Willemsen

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Katrin Bauerfeind geht neue Wege und begleitet prominente Menschen für einen Tag - als persönliche Assistentin. Sie übernimmt Aufgaben und Herausforderungen, durch die sich ungewohnte Einblicke in das Leben ihres Gesprächspartners ergeben. Sie gerät in Situationen und ...

Text zuklappen
Katrin Bauerfeind geht neue Wege und begleitet prominente Menschen für einen Tag - als persönliche Assistentin. Sie übernimmt Aufgaben und Herausforderungen, durch die sich ungewohnte Einblicke in das Leben ihres Gesprächspartners ergeben. Sie gerät in Situationen und stößt auf Themen, die ein anderes Gespräch ermöglichen, als es im Rahmen eines klassischen Interviews denkbar wäre. Es geht um den Alltag, das Tagesgeschäft, das Leben an einem ganz gewöhnlichen Tag.
In dieser Ausgabe von "Bauerfeind" geht es nach Hamburg zu Roger Willemsen. Für den Publizisten und TV-Moderator besorgt Katrin nicht nur einen neuen Schlafanzug, sondern bereitet ihn professionell auf seine abendliche Lesung vor. Der Tag mit Roger Willemsen beginnt mit einem Bummel durch sein Viertel, führt über den Hamburger Hafen und endet schließlich nach einem langen Tag in der Garderobe eines Theaters. Dabei erfährt die Assistentin einiges über den ganz normalen Alltag eines intellektuellen Verbalvirtuosen und sehr viel über die Erlebnisse eines passionierten Weltenbummlers.


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

Live zeitversetzt von den Salzburger Osterfestspielen 2014

Arabella

Oper in drei Aufzügen von Richard Strauss

Darsteller:
ArabellaRenée Fleming
MandrykaThomas Hampson
Graf WaldnerAlbert Dohmen
Gräfin AdelaideGabriela Benacková
ZdenkaHanna-Elisabeth Müller
MatteoDaniel Behle
Graf ElemerBenjamin Bruns
Graf DominikDerek Welton
Graf LamoralSteven Humes
FiakermilliDaniela Fally
KartenaufschlägerinJane Henschel
Libretto: Hugo von Hofmannsthal
Bühnenbild: Martina Segna
Chor: Sächsischer Staatsopernchor, Dresden
Orchester: Sächsische Staatskapelle, Dresden
Musikalische Leitung: Christian Thielemann
Inszenierung: Florentine Klepper
Moderation: Barbara Rett

Ganzen Text anzeigen
Arabella, die schöne Tochter des Grafen Waldner, wird von vielen Männern begehrt: Drei Grafen werben um sie, und auch der junge Offizier Matteo ist in sie verliebt. Seine Hoffnungen werden von der ihm zugetanen Zdenka genährt. Sie ist die Schwester Arabellas, die jedoch ...
(ORF)

Text zuklappen
Arabella, die schöne Tochter des Grafen Waldner, wird von vielen Männern begehrt: Drei Grafen werben um sie, und auch der junge Offizier Matteo ist in sie verliebt. Seine Hoffnungen werden von der ihm zugetanen Zdenka genährt. Sie ist die Schwester Arabellas, die jedoch als Bub auftritt, da sich die Familie Waldner außer Stande sieht, zwei Töchter standesgemäß in Wien auszuführen. Arabella aber möchte auf den Richtigen warten und zeigt Zdenka vom Fenster aus einen fremden Mann, dem sie zuvor auf der Straße begegnete und der auf sie einen starken Eindruck machte. Dieser Fremde ist Mandryka. Ein Brief Waldners an seinen verstorbenen Onkel gleichen Namens hat ihn nach Wien gerufen. Waldner hat, von Schulden bedrängt, seinem reichen Freund und Regimentskameraden nach Slawonien geschrieben und ein Bild Arabellas beigelegt. Der reiche und junge Mandryka verliebte sich auf Anhieb in das Bild und hält nun bei Waldner um Arabellas Hand an. Doch bevor es zum Happy End kommt, steckt Zdenka dem von Liebeskummer geplagten Matteo angeblich den Schlüssel zu Arabellas Zimmer zu - der aber zu ihrem eigenen führt - und setzte damit eine Reihe von Verwicklungen in Gang.
3sat zeigt die Richard Strauss Oper "Arabella" in einer Neuinszenierung von Florentine Klepper live zeitversetzt von den Salzburger Opernfestspielen. Die Koproduktion der Salzburger Osterfestspiele mit der Sächsischen Staatsoper Dresden ist mit Weltstars der Opernbühne besetzt: Unter der musikalischen Leitung von Christian Thielemann spielt die Staatskapelle Dresden. Renée Fleming singt die Titelrolle, Thomas Hampson tritt als Mandryka auf. Durch den Abend führt Moderatorin Barbara Rett und bittet in der Pause prominente Mitwirkende zum Interview.

Zum 150. Geburtstag von Richard Strauss im Jahr 2014 zeigt 3sat eine Reihe von musikalischen Programmbeiträgen. Nach der Übertragung der Strauss-Oper "Arabella", zeigt 3sat um 22.55 Uhr die Dokumentation "Richard Strauss und seine Heldinnen. Am Sonntag, 20. April, 10.35 Uhr, geht es weiter mit der Dokumentation "Richard Strauss: Ein Heldenleben".
(ORF)


Seitenanfang
22:55

Richard Strauss und seine Heldinnen

Film von Thomas von Steinaecker

Ganzen Text anzeigen
Nach sechs Jahren Ehe hat die aufbrausende und chronisch eifersüchtige Pauline, Tochter eines Generals, genug von Richard Strauss. Denn während ihr viel beschäftigter Mann auf einer Konzertreise ist, flattert in ihr gemeinsames Berliner Apartment der Brief einer ...

Text zuklappen
Nach sechs Jahren Ehe hat die aufbrausende und chronisch eifersüchtige Pauline, Tochter eines Generals, genug von Richard Strauss. Denn während ihr viel beschäftigter Mann auf einer Konzertreise ist, flattert in ihr gemeinsames Berliner Apartment der Brief einer gewissen Mieze Mücke, die in anzüglichen Worten schreibt, wie sehr sie Richard vermisse. Pauline hat es immer gewusst und nun hält sie endlich den Beweis in den Händen: Ihr Mann, der mit seinen 36 Jahren weltweit als der wichtigste lebende deutsche Komponist gefeiert wird und von einem Erfolg zum nächsten hetzt, ist ihr untreu. Seine ausgestellte Gemütlichkeit und Biederkeit scheinen ihr nur eine Maske. Stammen seine Inspirationen für die erotischen Eskapaden, von denen einige seiner Tondichtungen und Lieder handeln, von den Liebschaften des Künstlers? Ein paar Jahre später, das Paar ist doch nicht geschieden, vielleicht auch wegen seines über alles geliebten Sohnes Franz, genannt "Bubi", kommt es noch schlimmer für Pauline: 1905 spricht die gesamte Musikwelt von Richard Strauss, sogar der Kaiser äußert sich öffentlich über ihn - aber nicht allein wegen seiner Musik, sondern wegen des erotischen Sujets seiner Oper "Salome", auf deren Höhepunkt die Sängerin nackt den "Tanz der sieben Schleier" darbietet. Und so geht es immer weiter: Von kecken Mädchen über männermordende antike Heroinnen bis hin zu gelangweilten Adligen, die sich nach erotischer Abwechslung sehnen - immer macht Strauss verführerische Frauenfiguren zu den Protagonistinnen seiner sensationell erfolgreichen Opern. Doch woher nimmt Strauss, der am liebsten zurückgezogen in seiner bayerischen Villa komponiert, allein wandert und mit seinen Freunden bei einem Bier Skat spielt, seine Inspiration?
Die Dokumentation "Richard Strauss und seine Heldinnen" macht sich auf die Suche nach den Frauen in Strauss' Leben. Im Mittelpunkt steht vor allem seine Beziehung zu Pauline, mit der er bis zu seinem Tod über 55 Jahre lang verheiratet war. Bis heute gilt sie als Xanthippe, die ihren Mann oft öffentlich bloßstellte. Doch Strauss komponierte für die ausgebildete Sängerin, die für ihn ihre Karriere aufgab und ihm lebenslang den Rücken freihielt, am Beginn und Ende ihrer Beziehung seine schönsten Lieder.


Seitenanfang
23:50
Videotext Untertitel

Menschen bei Maischberger

Thema: "Feindbild Islam - Wird der Hass geschürt?"

Mit den Gästen Antonia Rados (Auslandskorrespondentin),
Wolfgang Bosbach (CDU, Vorsitzender des Innenausschusses),
Hassan Dabbagh (Imam), Omid Nouripour (B'90/Grüne, Bundes-
tagsabgeordneter), Hamed Abdel-Samad (Islamkritiker und
Politologe) und Lamya Kaddor (Vorsitzende Liberal-
Islamischer Bund)


Sandra Maischberger diskutiert mit Top-Gästen aus Politik, Gesellschaft, Boulevard und Sport über das Thema der Woche - journalistisch, kontrovers, informativ und unterhaltend.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
1:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

lebens.art

Themen:
- Gift-Spritze: "Die Mamba" mit Michael Niavarani
- Sucht-Mittel: Das Salz-Zucker-Fett-Komplott
- Bau-Steine: "The Lego Movie"
- Klang-Pracht: Der österreichische Opernsänger Günther
Groissböck
- Gespräch-Stoff: Autor Tahar Ben Jelloun im Interview

Moderation: Clarissa Stadler

Ganzen Text anzeigen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und andere Sichtweisen erleichtern den Zugang zu Literatur und Musik, Film und Theater, Architektur und Bildender Kunst.
(ORF)


Seitenanfang
2:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

das aktuelle sportstudio

Moderation: Sven Voss


Das Neueste aus dem Sport - mit Spielergebnissen, Bewertungen und Hintergrundgesprächen mit Spitzensportlern und Funktionären.


Seitenanfang
3:55

Affen - einfach genial

Film von Mark Fletcher

Ganzen Text anzeigen
Affen benutzen Werkzeuge, führen Kriege, leben in komplexen Familiengruppen, zeigen Trauer und können selbst komplizierte Probleme lösen. Der Film zeigt neue erstaunliche Erkenntnisse und entlarvt die überraschenden Fähigkeiten unserer nächsten Verwandten. So lernen ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Affen benutzen Werkzeuge, führen Kriege, leben in komplexen Familiengruppen, zeigen Trauer und können selbst komplizierte Probleme lösen. Der Film zeigt neue erstaunliche Erkenntnisse und entlarvt die überraschenden Fähigkeiten unserer nächsten Verwandten. So lernen Affen etwa Fremdsprachen: Sie verstehen die Alarmrufe anderer Affenarten und interpretieren sie richtig. Andere nutzen genau diese Fähigkeit als Trick: Sie stoßen einen Warnruf aus, obwohl keine Gefahr droht und treiben dadurch ihre Artgenossen auf die Bäume, während sie selber sich genüsslich über seltene Leckerbissen hermachen. Andere Affenarten haben eine Perfektion bei der Ernte und Verarbeitung von Palmnüssen entwickelt. Kapuzineraffen können den perfekten Zeitpunkt abpassen, wann Nüsse reif sind. Dann befreien sie zunächst die Früchte von ihrer Schutzhülle und transportieren sie zu speziellen Plätzen, wo die Nüsse trocknen sollen. Immer wieder prüfen die Affen den Grad der Trocknung. Zuletzt werden die Nüsse in speziellen "Werkstätten" mit großen Steinen geknackt - ein ausgefeilter Produktionsablauf.
Die Dokumentation "Affen - einfach genial!" zeigt neue erstaunliche Erkenntnisse und entlarvt die überraschenden Fähigkeiten unserer nächsten Verwandten.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
4:40
Tonsignal in monoFormat 4:3

Monty - Der Millionenerbe

Spielfilm, USA 1982

(Wh.)

Länge: 88 Minuten


(ARD)

Sendeende: 6:10 Uhr