Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 1. April
Programmwoche 14/2014
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

9:45

nano

(Wh.)


10:15

Hart aber fair

Thema: "Heilen, egal wie - welche Medizin darf es

denn sein?"

Mit den Gästen Dr. Eckart von Hirschhausen (Mediziner,
Moderator und Komiker, gründete die Stiftung "Humor hilft
heilen", aktuelles Programm "Wunderheiler"), Dr. Klaus
Reinhardt (Hausarzt und Allgemeinmediziner, Vorsitzender des
Hartmannbundes), Dr. Irene Schlingensiepen (Allgemeinmedi-
zinerin und Homöopathin, Buchautorin "Homöopathie
für Skeptiker"), Christian Weymayr (Biologe und Wissenschafts-
journalist, Buchautor "Die Homöopathie-Lüge") und Ursula
Hilpert-Mühlig (Heilpraktikerin, Vizepräsidentin Fachverband
Deutscher Heilpraktiker)

Moderation: Frank Plasberg


Moderator Frank Plasberg diskutiert mit seinen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. In der Sendung ist Thema, was die Menschen bewegt und aufregt. Filme und Reportagen liefern wichtige Hintergründe und beleuchten das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:30

Reiseziel

Vietnam


(ARD)


Seitenanfang
11:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Tonsignal in monoVideotext Untertitel

Englands schönste Gärten (11/11)

Eine grüne Metropole

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
12:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Thema

Themen:
- Hai-Attacke - Tod in hüfttiefem Wasser
- Wachkoma - das Wunder des Erwachens
- Schule fürs Leben - die Arbeit beginnt

Moderation: Christoph Feurstein

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin aus Österreich informiert über aktuelle Ereignisse und außergewöhnliche Schicksale. Nach der Top-Story mit einer aktuellen Reportage und einem weiterführenden Hintergrundbericht folgt das Schwerpunktthema der Woche. Bunte, exotische Geschichten aus aller ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Magazin aus Österreich informiert über aktuelle Ereignisse und außergewöhnliche Schicksale. Nach der Top-Story mit einer aktuellen Reportage und einem weiterführenden Hintergrundbericht folgt das Schwerpunktthema der Woche. Bunte, exotische Geschichten aus aller Welt runden die Sendung ab.
(ORF)


Seitenanfang
13:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Tonsignal in monoFormat 4:3

Tauchparadies Sulawesi

Film von Ulrike Becker

Ganzen Text anzeigen
An der Lembeh-Strait in Nord-Sulawesi befindet sich eines der schönsten Tauchreviere der Welt. Rotfeuerfische, Fledermausfische, Krötenfische, Anglerfische und Nacktschnecken: Allein 3.000 Fischarten kennt man dort. Dazu kommen 75 riffbildende Korallenarten. Die ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
An der Lembeh-Strait in Nord-Sulawesi befindet sich eines der schönsten Tauchreviere der Welt. Rotfeuerfische, Fledermausfische, Krötenfische, Anglerfische und Nacktschnecken: Allein 3.000 Fischarten kennt man dort. Dazu kommen 75 riffbildende Korallenarten. Die Artenvielfalt der Lembeh-Strait ist einzigartig. In den strömungsreichen Gewässern entdecken Wissenschaftler immer wieder Kleinstlebewesen, die an anderen Orten längst verschwunden sind. Das Miniseepferdchen etwa - nur wenigen Tauchern gelingt es, dieses fingernagelgroße Tierchen zu Gesicht zu bekommen. In den planktonreichen Gewässern der Lembeh-Strait lässt es sich ohne Mühe bei seinen Spaziergängen im Korallengarten beobachten.
Die Dokumentation "Tauchparadies Sulawesi" stellt eines der letzten intakten Unterwasserparadiese der Welt vor.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:45

Samoa - Stevensons Schatzinsel in der Südsee

Film von Sven Rech

Ganzen Text anzeigen
Weiße Sandstrände, malerische Wasserfälle und unberührte Regenwälder: Das ist der Inselstaat Samoa mit den Hauptinseln Savaii und Upolu im Herzen der Südsee. Auf den berühmten Lavafeldern leben die Menschen in unwirtlicher Umgebung. In den Fischerdörfern werden ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Weiße Sandstrände, malerische Wasserfälle und unberührte Regenwälder: Das ist der Inselstaat Samoa mit den Hauptinseln Savaii und Upolu im Herzen der Südsee. Auf den berühmten Lavafeldern leben die Menschen in unwirtlicher Umgebung. In den Fischerdörfern werden neben dem samoanischen Lebensstil auch traditionelle Jagdmethoden gepflegt. Beim größten Volksfest des Landes starten die traditionellen Langboote zu einem Rennen. An die Tatsache, dass Samoa einst deutsche Kolonie war, erinnern zahlreiche Namen: So legte 1885 ein Mann namens Frederick Kruse von der Ostseeinsel Fehmarn mit dem Segelschiff an der Küste an. Seine Urenkelin führt heute ein Hotel auf Samoa mit dem Namen "Insel Fehmarn". Der Tourismusminister heißt Misa Telefoni Retzlaff - sein Großvater brachte die ersten Telefone von Berlin nach Samoa.
Die Dokumentation "Samoa - Stevensons Schatzinsel in der Südsee" stellt Samoas Hauptinseln Savaii und Upolu vor und erzählt Alltagsgeschichten aus dem Leben im Südseeparadies.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
14:30
Videotext Untertitel

Die Andamanen - unentdecktes Paradies

Film von Jürgen Osterhage

Ganzen Text anzeigen
Inselparadies und ehemalige Strafkolonie, Heimat einiger der unerforschtesten Urvölker der Erde und geheimer Militärstützpunkt: Die Andamanen und Nikobaren sind nicht nur eine der schönsten Inselgruppen weltweit, sondern auch eine der abgelegensten. Lange Zeit blieben ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Inselparadies und ehemalige Strafkolonie, Heimat einiger der unerforschtesten Urvölker der Erde und geheimer Militärstützpunkt: Die Andamanen und Nikobaren sind nicht nur eine der schönsten Inselgruppen weltweit, sondern auch eine der abgelegensten. Lange Zeit blieben die im Indischen Ozean gelegenen Inseln vom Lauf der Welt unberührt. Erst im 19. Jahrhundert unterwarfen die Briten den Archipel und gründeten eine berüchtigte Strafkolonie. Während des Zweiten Weltkrieges gelang es den Japanern, die Inseln zu besetzen. Heute gehören die über 500 Inseln zu Indien. Viele Inseln werden von Stämmen bewohnt, deren Vorfahren schon in der Steinzeit dort lebten und die noch heute wenig Kontakt zur Außenwelt haben. Doch die Zeit steht auch auf den Andamanen nicht still. Die indische Regierung versucht, den Tourismus zu fördern.
Die Dokumentation "Andamanen - unentdecktes Paradies" stellt die indischen Inseln und die Menschen, die dort leben, vor.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
15:00

Ohne Mama nach Australien

Film von Max von Klitzing

Ganzen Text anzeigen
Abenteuer, Freiheit, Selbstständigkeit - auf nach Australien! Anika und Sabrina, Frederike und Michi, Fabian und Jonas gehören zur Generation der oftmals überbehüteten Kinder, und sie wollen raus aus Deutschland. Sie gehören zu den etwa 20.000 jungen Deutschen unter ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Abenteuer, Freiheit, Selbstständigkeit - auf nach Australien! Anika und Sabrina, Frederike und Michi, Fabian und Jonas gehören zur Generation der oftmals überbehüteten Kinder, und sie wollen raus aus Deutschland. Sie gehören zu den etwa 20.000 jungen Deutschen unter 30, die sich jedes Jahr mit dem Working-Holiday-Visum ins ferne Australien locken lassen. Meist gleich nach ihrem Schulabschluss, zwar mit einem Geldpolster ausgestattet, soll durch Jobs vor Ort Geld dazuverdient werden. Bleiben wollen sie, solange Geld und Lust reichen, mindestens aber ein halbes Jahr, meist jedoch nicht länger als ein ganzes Jahr.
Die Dokumentation "Ohne Mama nach Australien" zeigt sechs Jugendliche, die fern von Zuhause und ohne Hilfe sich um Jobs bemühen und das Leben meistern.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
15:45

Nepal - Im Land der Sherpa

Film von Peter Weinert und Dieter Glogowski

Ganzen Text anzeigen
Dorje Sherpa ist sieben Jahre alt, lebt in Nepal in dem kleinen Dorf Bengka und sein Wunsch ist es, endlich die größten Berge der Welt zu sehen. Gemeinsam mit seinem Vater und seinem Urgroßvater bricht er auf, um seine erste große Reise durch das Land der Sherpa ...
(ARD/SWR/HR)

Text zuklappen
Dorje Sherpa ist sieben Jahre alt, lebt in Nepal in dem kleinen Dorf Bengka und sein Wunsch ist es, endlich die größten Berge der Welt zu sehen. Gemeinsam mit seinem Vater und seinem Urgroßvater bricht er auf, um seine erste große Reise durch das Land der Sherpa anzutreten. Der Weg führt zunächst zum Kloster von Thame. Dort findet gerade das Mani-Rimdu-Fest statt, eine mehrtägige buddhistische Feierlichkeit mit Maskentänzen und eindrucksvollen Ritualen. In Namche Bazar treffen Dorje und seine Begleiter den 90-jährigen Gyalzen Sherpa, den letzten noch lebenden Sherpa aus der legendären Everest-Expedition von Sir Edmund Hillary. Ihr Weg führt sie weiter durch die Gebirgswelt des Himalajas. Schließlich erreichen sie den 5.656 Meter hohen Kala Patar. Dort werden die Götter um Schutz gebeten für den kleinen Dorje auf dem Weg in die Gemeinschaft der Sherpa.
"Nepal - Im Land der Sherpa" porträtiert den Sherpa-Jungen Dorje und gibt aufschlussreiche Einblicke in die Lebenswelt seines Volks.
(ARD/SWR/HR)


Seitenanfang
16:30
Format 4:3

Auf den Spuren des Dr. Livingstone (1/2)

Eine Reise durch Afrika

Film von Stefan Schaaf

Ganzen Text anzeigen
Er ist zum Inbegriff des Afrika-Forschers geworden: Der Schotte David Livingstone (1813 - 1873), der sich 1840 im südafrikanischen Kuruman niederließ und von dort aus das Innere des Kontinents erkundete. Der Missionar berichtete entsetzt von der Praxis der Sklaverei, er ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Er ist zum Inbegriff des Afrika-Forschers geworden: Der Schotte David Livingstone (1813 - 1873), der sich 1840 im südafrikanischen Kuruman niederließ und von dort aus das Innere des Kontinents erkundete. Der Missionar berichtete entsetzt von der Praxis der Sklaverei, er suchte lange vergeblich nach den Quellen des Nils, und er galt für mehrere Jahre als verschollen - bis ihn der Amerikaner Henry Morton Stanley mit dem weltberühmten Begrüßung "Dr. Livingstone, I presume" in dem kleinen Dorf Ujiji wiederfand.
Die zweiteilige Dokumentation "Auf den Spuren des Dr. Livingstone" besucht Orte, die der Schotte als erster Europäer sah. Der erste Teil der Reise führt von den Buschmännern Südafrikas nach Botswana, das über einen atemberaubenden Tierreichtum verfügt: Über 80.000 Elefanten gibt es allein im Chobe-Nationalpark. In Sambia lebt Häuptling Mukuni, dem wohl eine der spektakulärsten Immobilien der Welt gehört: In seinem Stammesgebiet liegen die Viktoriafälle.

Der zweite Teil der Dokumentation "Auf den Spuren des Dr. Livingstone" folgt im Anschluss um 17.00 Uhr.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
17:00
Format 4:3

Auf den Spuren des Dr. Livingstone (2/2)

Eine Reise durch Afrika

Film von Stefan Schaaf

Ganzen Text anzeigen
Er ist zum Inbegriff des Afrika-Forschers geworden: Der Schotte David Livingstone (1813 - 1873), der sich 1840 im südafrikanischen Kuruman niederließ und von dort aus das Innere des Kontinents erkundete. Der Missionar berichtete entsetzt von der Praxis der Sklaverei, er ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Er ist zum Inbegriff des Afrika-Forschers geworden: Der Schotte David Livingstone (1813 - 1873), der sich 1840 im südafrikanischen Kuruman niederließ und von dort aus das Innere des Kontinents erkundete. Der Missionar berichtete entsetzt von der Praxis der Sklaverei, er suchte lange vergeblich nach den Quellen des Nils, und er galt für mehrere Jahre als verschollen - bis ihn der Amerikaner Henry Morton Stanley mit der weltberühmten Begrüßung "Dr. Livingstone, I presume" in dem kleinen Dorf Ujiji wiederfand.
Die zweiteilige Dokumentation "Auf den Spuren des Dr. Livingstone" besucht Orte, die der Schotte als erster Europäer sah. Zweiter Teil der Reise.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
17:30
Videotext Untertitel

Feuerlands Fjorde

Durch die Magellanstraße bis Ushuaia

Film von Michael Stocks

Ganzen Text anzeigen
Vor fast 500 Jahren, im November 1520, hatte der Portugiese Ferdinand Magellan im Auftrag der spanischen Krone am südlichen Ende des amerikanischen Kontinents die schiffbare Verbindung zwischen Atlantik und Pazifik entdeckt. Es war gleichzeitig der Durchbruch für die ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Vor fast 500 Jahren, im November 1520, hatte der Portugiese Ferdinand Magellan im Auftrag der spanischen Krone am südlichen Ende des amerikanischen Kontinents die schiffbare Verbindung zwischen Atlantik und Pazifik entdeckt. Es war gleichzeitig der Durchbruch für die erste Weltumseglung.
Auf den Spuren Magellans hat sich Filmemacher Michael Stocks nach Patagonien aufgemacht und festgestellt: Magellan ist dort bis heute allgegenwärtig. Die Reise beginnt in der südlichsten Großstadt der Welt, im chilenischen Punta Arenas und endet im argentinischen Ushuaia, der letzten Zwischenstation vieler Expeditionen auf dem Weg in die Antarktis.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
18:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Jamaica

Reggae, Bond und Rebellion

Film von Thomas Roth

Ganzen Text anzeigen
Jamaika ist nicht nur eine Insel mit weißen Stränden, kobaltblauem Wasser und heißer Musik, sondern auch eine Insel der Rebellion. Sie ist der Heimatort von Reggae-Star Bob Marley. Sein Geburtstag wird noch immer jedes Jahr in einem riesigen und bunten Reggae Fest ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Jamaika ist nicht nur eine Insel mit weißen Stränden, kobaltblauem Wasser und heißer Musik, sondern auch eine Insel der Rebellion. Sie ist der Heimatort von Reggae-Star Bob Marley. Sein Geburtstag wird noch immer jedes Jahr in einem riesigen und bunten Reggae Fest gefeiert. In den Nebel verhangenen Bergen Jamaikas, den Blue Mountains, trifft unser Reporter die Nachfahren entlaufener Sklaven. Sie lieferten den britischen Kolonisatoren dort oben einen jahrzehntelangen blutigen Guerillakrieg, den die Briten verloren haben und auf den auch die jungen "Maroons" noch heute stolz sind.
Für seine Dokumentation "Jamaica" trifft Autor Thomas Roth in den Höfen und Ghettos von Kingston, der Hauptstadt Jamaikas, die "Nachfahren" von Bob Marley, erkundet die Berge Jamaikas und berichtet über die Geschichte der Insel.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Komisch und dramatisch - die Wiederentdeckung des
Richard Strauss

Moderation: Tina Mendelsohn


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Videotext Untertitel

Ausgezeichnet

Eine Stadt wird erpresst

Fernsehfilm, Deutschland 2007

Darsteller:
Georg KalinkeUwe Kockisch
Ronny BanderesMisel Maticevic
Maria RogallaJulia Blankenburg
Günter NaumannThomas Neumann
Leitender OberstaatsanwaltHubertus Hartmann
u.a.
Buch: Rolf Basedow, Dominik Graf
Regie: Dominik Graf
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Unbekannte erpressen Leipzig. Sie fordern wertvolle Diamanten und drohen bei Nichterfüllung mit einem Anschlag auf das Stromnetz der Stadt. Die Übergabe der Diamanten wird mit großem technischen und logistischen Aufwand überwacht, doch die Erpresser überlisten den ...

Text zuklappen
Unbekannte erpressen Leipzig. Sie fordern wertvolle Diamanten und drohen bei Nichterfüllung mit einem Anschlag auf das Stromnetz der Stadt. Die Übergabe der Diamanten wird mit großem technischen und logistischen Aufwand überwacht, doch die Erpresser überlisten den Polizeiapparat und können mit ihrer Beute entkommen. Eine flächendeckende Suchaktion beginnt. Schließlich führt eine Spur in ein Dorf am Rande eines Braunkohleabbaugeländes, das dem Tagebau geopfert werden soll. Die meisten Einwohner haben ihre Häuser schon an die Bergbaugesellschaft verkauft. Ein paar Wenige kämpfen um den Erhalt ihres Dorfes. Die Polizei sieht sich mit einer abweisenden Dorfgemeinschaft konfrontiert. Bei ihren Ermittlungen macht die Polizeitruppe Entdeckungen, die sie nicht unberührt lassen.
Der Fernsehfilm "Eine Stadt wird erpresst" von Dominik Graf ist ein realistischer und gleichzeitig wundersamer Krimi vor der Kulisse einer zerstörten Landschaft.

3sat setzt die Reihe "Ausgezeichnet" mit Grimme-prämierten Fernsehfilmen anlässlich der 50. Verleihung des Grimme-Preises (4.4.2014 in Marl) um 22.25 Uhr mit "Kommissar Süden und der Luftgitarrist" fort.


Seitenanfang
21:45

Kino Kino

Das Filmmagazin

Themen:
- Love Steaks
- Noah
- Zwischen Welten
- 80. Geburtstag Peter Schamoni
- kinokino Shortcuts: "Banklady", "The Return of the
First Avenger", "Her" und "Westen"

Ganzen Text anzeigen
So aufregend kann junges deutsches Kino sein: Ohne Drehbuch, aber mit großer Improvisationslust hat Regisseur Jakob Lass diese mehrfach preisgekrönte Liebesgeschichte "Love Steaks" zwischen einer Köchin und einem Masseur umgesetzt. Mit "Noah" und Russell Crowe in der ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
So aufregend kann junges deutsches Kino sein: Ohne Drehbuch, aber mit großer Improvisationslust hat Regisseur Jakob Lass diese mehrfach preisgekrönte Liebesgeschichte "Love Steaks" zwischen einer Köchin und einem Masseur umgesetzt. Mit "Noah" und Russell Crowe in der Hauptrolle liefert Darren Aronofsky ein wuchtiges alttestamentarisches Bibel-Epos ab. "Kino Kino" hat bei der Europapremiere in Berlin Aronofsky und seine Darsteller getroffen. Außerdem geht es in dem Politdrama "Zwischen Welten" über die Konflikte eines Bundeswehrsoldaten und seines Dolmetschers. "Kino Kino" hat mit Regisseurin Feo Aladag und Hauptdarsteller Ronald Zehrfeld über die komplizierten Dreharbeiten gesprochen. Peter Schamoni schuf mit "Schonzeit für Füchse" oder "Frühlingssinfonie" so tiefgründige wie populäre Werke. Am 27. März wäre der 2011 verstorbene Schamoni 80 Jahre alt geworden. "Kino Kino" erinnert an den großen Regisseur des Neuen Deutschen Films. In "Kino Kino"-Shortcuts geht es um die Geschichte der ersten Bankräuberin der BRD "Die Banklady" von Christian Alvart, die neue Marvel-Comic-Verfilmung "The Return of the First Avenger", "Her", ein Science-Fiction-Filmdrama von Spike Jonze sowie das Drama "Westen" über das Leben als DDR-Flüchtling in einem Berliner Auffanglager.
Das Magazin "Kino Kino" stellt die aktuellen Neustarts im Kino vor.
(ARD/BR)


Seitenanfang
22:00
Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Ausgezeichnet

Kommissar Süden und der Luftgitarrist

Kriminalfilm, Deutschland 2008

Darsteller:
Tabor SüdenUlrich Noethen
Martin HeuerMartin Feifel
Sonja FeyerabendJeanette Hain
Freya EppJohanna Bantzer
Volker ThonHubertus Hartmann
u.a.
Literarische Vorlage: Friedrich Ani
Drehbuch: Friedrich Ani
Regie: Dominik Graf
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Bei der deutschen Ausscheidung zur Weltmeisterschaft im Luftgitarrespielen steht Kommissar Südens Freund und Kollege Martin Heuer im Finale. Da ist plötzlich sein härtester Konkurrent unauffindbar: Edward Loos, im wirklichen Leben Architekt und Eigenbrödler, als ...

Text zuklappen
Bei der deutschen Ausscheidung zur Weltmeisterschaft im Luftgitarrespielen steht Kommissar Südens Freund und Kollege Martin Heuer im Finale. Da ist plötzlich sein härtester Konkurrent unauffindbar: Edward Loos, im wirklichen Leben Architekt und Eigenbrödler, als Luftgitarrist besser als alle anderen, ist verschwunden, und niemand scheint sich daran zu stören. Obwohl das eigentlich kein Fall für das Vermisstendezernat 11 ist - Loos ist zwar verschwunden, aber nicht als vermisst gemeldet -, vertrauen Kommissar Süden und sein Team auf die Intuition Heuers und machen sich auf die Suche. Doch noch ein anderer, gespenstischer Fall beschäftigt die Vermisstenstelle. Ein Mann behauptet, seine durch den Tsunami im Jahr 2004 umgekommene Frau in der Münchner U-Bahn wiedergesehen zu haben.
"Kommissar Süden und der Luftgitarrist" ist der zweite Film um Kommissar Süden, den Dominik Graf nach den preisgekrönten Romanen des Münchner Autors Friedrich Ani inszeniert hat.

3sat setzt die Reihe "Ausgezeichnet" mit Grimme-prämierten Fernsehfilmen anlässlich der 50. Verleihung des Grimme-Preises (4.4.2014 in Marl) am Mittwoch, 2. April, um 20.15 Uhr mit "Frau Böhm sagt nein" fort.


Seitenanfang
23:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

37 Grad: Mein Mann ist kein Mörder!

Film von Eva Schiller

Ganzen Text anzeigen
Im April 2009 wird das Ehepaar T. im hessischen Babenhausen grausam ermordet. Der Täter lauert zuerst Klaus T. auf, tötet ihn mit mehreren Schüssen. Dann erschießt er dessen schlafende Ehefrau und versucht, auch die gemeinsame, behinderte Tochter umzubringen. Die ...

Text zuklappen
Im April 2009 wird das Ehepaar T. im hessischen Babenhausen grausam ermordet. Der Täter lauert zuerst Klaus T. auf, tötet ihn mit mehreren Schüssen. Dann erschießt er dessen schlafende Ehefrau und versucht, auch die gemeinsame, behinderte Tochter umzubringen. Die Anwohner der Kleinstadt stehen unter Schock, vor allem die Nachbarn, unter ihnen Anja Darsow und ihre Familie. Einige Monate später klingelt die Polizei an der Tür der Darsows. Die Beamten nehmen Andreas Darsow wegen zweifachen Mordes an seinen Nachbarn fest. Obwohl es nur Indizien gibt, verurteilt das Gericht Andreas Darsow zu lebenslanger Haft. Wie durch Watte hört Anja im Gerichtssaal das Urteil. Doch nach anfänglicher Verzweiflung beginnt die dreifache Mutter zu kämpfen: Sie ist davon überzeugt, dass ihr Mann unschuldig ist, und will seine Unschuld beweisen.
Die Reportage "37 Grad: Mein Mann ist kein Mörder!" begleitet Anja Darsow bei ihrem Kampf um die Unschuld ihres Mannes.


Seitenanfang
0:25

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:55
Videotext Untertitel

Die Freundin der Friseuse

(Les petites couleurs)

Spielfilm, Frankreich/Schweiz 2002

Darsteller:
ChristelleAnouk Grinberg
MonaBernadette Lafont
LucienPhilippe Bas
VladimirGilles Tschudi
RobertJean-Pierre Gos
FrancisChristian Gregori
u.a.
Regie: Patricia Plattner
Länge: 93 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Die 35-jährige Friseurin Christelle arbeitet für ihren cholerischen Gatten Francis, der ihr keinen Cent zahlt und sie nicht selten grün und blau schlägt. Als er die seit langem versprochene Lockenwundermaschine "Belles Boucles" nicht ihr, sondern seiner Geliebten geben ...
(ARD)

Text zuklappen
Die 35-jährige Friseurin Christelle arbeitet für ihren cholerischen Gatten Francis, der ihr keinen Cent zahlt und sie nicht selten grün und blau schlägt. Als er die seit langem versprochene Lockenwundermaschine "Belles Boucles" nicht ihr, sondern seiner Geliebten geben will, ist für Christelle das Maß voll: Sie verpasst ihrem Mann eins mit dem Kerzenleuchter und läuft davon. In einem Fernfahrer-Motel findet sie in der energischen Besitzerin Mona eine verwandte Seele. Christelle nimmt einen Job im Motel an und ist auch als Friseuse bald wieder erfolgreich. Schließlich bahnt sich auch noch eine neue Liebe zu dem liebenswürdigen Trucker Lucien an. Dann taucht Francis wieder auf und bietet seiner Frau "großherzig" noch eine Chance an.
"Die Freundin der Friseuse" ist ein intelligent und verspielt inszenierter Spielfilm, der hintergründigen Witz mit präzisen Figurenzeichnungen verbindet.
(ARD)


Seitenanfang
2:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Jamaica

(Wh.)


(ARD/WDR)


Seitenanfang
2:55
Format 4:3

Auf den Spuren des Dr. Livingstone (1/2)

Eine Reise durch Afrika

(Wh.)


(ARD/SWR)


Seitenanfang
3:25
Format 4:3

Auf den Spuren des Dr. Livingstone (2/2)

Eine Reise durch Afrika

(Wh.)


(ARD/SWR)


Seitenanfang
3:55

Nepal - Im Land der Sherpa

(Wh.)


(ARD/SWR/HR)


Seitenanfang
4:40
Videotext Untertitel

Die Andamanen - unentdecktes Paradies

(Wh.)


(ARD/MDR)


Seitenanfang
5:10

Samoa - Stevensons Schatzinsel in der Südsee

(Wh.)


(ARD/SWR)

Sendeende: 5:55 Uhr