Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 19. März
Programmwoche 12/2014
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05


10:15

Markus Lanz



Seitenanfang
11:30

Schweizweit extra: Buchmesse Leipzig

(Wh.)


Seitenanfang
12:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Newton

Neues aus der Welt der Wissenschaft

Die Geburt einer Insel - Die isländische Vulkaninsel wird 50

Forschung an einem Welterbe

Film von Momo Rabenschlag
Moderation: Matthias Euba

Ganzen Text anzeigen
Welcher Vogel ist klüger: Ein Kea aus den neuseeländischen Alpen oder eine Krähe? Die zwei auf den ersten Blick unscheinbaren Vogelarten sind für Überraschungen gut: Keas, die einzigen Papageien der Welt, die in Schnee und Kälte leben, verblüffen durch ...
(ORF)

Text zuklappen
Welcher Vogel ist klüger: Ein Kea aus den neuseeländischen Alpen oder eine Krähe? Die zwei auf den ersten Blick unscheinbaren Vogelarten sind für Überraschungen gut: Keas, die einzigen Papageien der Welt, die in Schnee und Kälte leben, verblüffen durch Zutraulichkeit und Neugier. Ihr Zuhause sind die neuseeländischen Alpen, wo sie experimentieren und erkunden. Nur 1.500 Kilometer entfernt in den Nebelwäldern Neukaledoniens ist eine andere faszinierende Vogelspezies beheimatet: Krähen, die den Umgang mit Werkzeug beherrschen. Je nach Bedarf stellen sie Geräte unterschiedlicher Bauart her: Spitzen, Widerhaken oder Sägezähne. Hinter dieser erstaunlichen Begabung der Krähen tut sich dieselbe Frage auf wie bei den Keas: Wie viel verstehen sie von dem was sie tun, und verfügen sie tatsächlich über technische Grundkenntnisse?
Die Dokumentation "Newton" zeigt einen spannenden Wettstreit im Fernduell und lässt die zwei Vögel zum Intelligenztest antreten.
(ORF)


Seitenanfang
12:25
Videotext Untertitel

Peter Rosegger - Vom Waldbauernbub zum Bestsellerautor

Film von Alfred Ninaus

(aus der ORF-Reihe "Erlebnis Österreich")

Ganzen Text anzeigen
Peter Rosegger (1843 - 1918), als ältestes von sieben Kindern geboren, wuchs auf einem Bergbauernhof am Alpl in der Steiermark auf. Er sollte Schneider werden, doch das literarische Talent des jungen Gesellen blieb nicht unentdeckt, und Rosegger avancierte zum ...
(ORF)

Text zuklappen
Peter Rosegger (1843 - 1918), als ältestes von sieben Kindern geboren, wuchs auf einem Bergbauernhof am Alpl in der Steiermark auf. Er sollte Schneider werden, doch das literarische Talent des jungen Gesellen blieb nicht unentdeckt, und Rosegger avancierte zum berühmtesten Schriftsteller seiner Heimat.
Die Dokumentation "Peter Rosegger - Vom Waldbauernbub zum Bestsellerautor" erzählt vom Leben und Werk des Mannes, der seine Erfahrungen und Erlebnisse aus seinen Kinder- und Jugendjahren wie auch seine Weltanschauung literarisch verarbeitete und bei all seinem Erfolg eines nie vergaß: seine Heimat - der er den Namen "Waldheimat" gab.
(ORF)


Seitenanfang
12:50

Streifzug durch Marokko



(ORF)


Seitenanfang
13:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:20
Videotext Untertitel

Zug der Träume (1/2)

Auf der Route der Kamele

Mit Wolf von Lojewski durch Australien

Ganzen Text anzeigen
In Australien gibt es einen berühmten Zug: den "Ghan". Er verbindet Adelaide im Süden mit Darwin im Norden des Kontinents - eine insgesamt 3.000 Kilometer lange Strecke.
Im ersten Teil des zweiteiligen Films "Zug der Träume" geht es von Adelaide ins Zentrum ...

Text zuklappen
In Australien gibt es einen berühmten Zug: den "Ghan". Er verbindet Adelaide im Süden mit Darwin im Norden des Kontinents - eine insgesamt 3.000 Kilometer lange Strecke.
Im ersten Teil des zweiteiligen Films "Zug der Träume" geht es von Adelaide ins Zentrum Australiens, nach Alice Springs und zum roten Felsen Uluru oder Ayers Rock.

Den zweiten Teil von "Zug der Träume" sendet 3sat im Anschluss um 14.05 Uhr.


Seitenanfang
14:05
Videotext Untertitel

Zug der Träume (2/2)

Nach Darwin - 1000 Meilen geradeaus

Mit Wolf von Lojewski durch Australien

Ganzen Text anzeigen
Der "Ghan" hat sich wieder in Bewegung gesetzt: zum zweiten Teil der insgesamt 3.000 Kilometer langen Reise von Alice Springs nach Darwin. Der Blick aus dem Fenster zeigt nicht viel Neues. Buschland, Wüste, Termitenhügel, stahlblauen Himmel und weiten Horizont. ...

Text zuklappen
Der "Ghan" hat sich wieder in Bewegung gesetzt: zum zweiten Teil der insgesamt 3.000 Kilometer langen Reise von Alice Springs nach Darwin. Der Blick aus dem Fenster zeigt nicht viel Neues. Buschland, Wüste, Termitenhügel, stahlblauen Himmel und weiten Horizont.
Zweiter Teil der Dokumentation "Zug der Träume" mit Wolf von Lojewski.


Seitenanfang
14:50

Im Reich der Krokodile

Australiens Kakadu Nationalpark

Film von Hans Joachim Gally

Ganzen Text anzeigen
Der Kakadu-Nationalpark liegt im australischen Bundesstaat Northern Territory. Der Park ist mit knapp 20.000 Quadratkilometern der größte Nationalpark des Landes. Obwohl Aborigines seit mehr als 50.000 Jahren auf dem Gebiet des Parks leben, bestimmen fast ausschließlich ...

Text zuklappen
Der Kakadu-Nationalpark liegt im australischen Bundesstaat Northern Territory. Der Park ist mit knapp 20.000 Quadratkilometern der größte Nationalpark des Landes. Obwohl Aborigines seit mehr als 50.000 Jahren auf dem Gebiet des Parks leben, bestimmen fast ausschließlich Weiße über das Land. Das soll sich nun ändern.
Die Dokumentation "Im Reich der Krokodile" zeigt, welche Schwierigkeiten im Kakadu-Nationalpark herrschen und welche Hoffnungen die Ureinwohner Australiens in die Zukunft des Parks setzen.


Seitenanfang
15:30
Videotext Untertitel

Steffens entdeckt: Australien

Eldorado der Natur

Ganzen Text anzeigen
Das Great Barrier Reef, das größte Korallenriff der Erde, ist eines der sieben Weltwunder der Natur. Es ist aber auch eines der Ökosysteme, die weltweit am meisten vom Klimawandel betroffen sind. Dramatisch ist die Lage für die Koalas. Obwohl sie eine Ikone des Landes ...

Text zuklappen
Das Great Barrier Reef, das größte Korallenriff der Erde, ist eines der sieben Weltwunder der Natur. Es ist aber auch eines der Ökosysteme, die weltweit am meisten vom Klimawandel betroffen sind. Dramatisch ist die Lage für die Koalas. Obwohl sie eine Ikone des Landes sind, wird ihr Lebensraum mehr und mehr zerstört. Und was wäre Australien ohne Beuteltiere? An der Küste vor dem Great Barrier Reef liegen die Wet Tropics, ein Regenwald, dessen Artenvielfalt noch größer ist als die des Riffs. Baumkängurus und Ringbeutler leben dort. Dirk Steffens trifft Ernie, einen gelehrten Aborigine, der ein Meister im Aufspüren der Tiere ist, sehr zur Verwunderung der Forscher.
Die Reihe "Steffens entdeckt" zeigt die letzten Paradiese der Erde. In dieser Folge ist Moderator Dirk Steffens in Australien unterwegs.


Seitenanfang
16:15
Videotext Untertitel

Steffens entdeckt: Palau

Korallenparadies der Südsee

Ganzen Text anzeigen
Ein paar Hundert kleine dschungelgrüne Inseln, die meisten davon unbewohnt, und dazwischen jede Menge türkisblaues Meer. Auf den Inseln von Palau leben kaum Menschen und es gibt keine Industrie. Zusammen mit Wissenschaftlern und Rangern taucht Dirk Steffens in den ...

Text zuklappen
Ein paar Hundert kleine dschungelgrüne Inseln, die meisten davon unbewohnt, und dazwischen jede Menge türkisblaues Meer. Auf den Inseln von Palau leben kaum Menschen und es gibt keine Industrie. Zusammen mit Wissenschaftlern und Rangern taucht Dirk Steffens in den Korallenbänken, sucht und findet Riesenmuscheln, wildert Meeres-Schildkröten aus, taucht mit Riffhaien und beobachtet Mantarochen beim Hochzeitstanz. Auf seinen Exkursionen durch die bunte Unterwasserwelt wird deutlich, auch dieses Naturparadies ist gefährdet.
Die Reihe "Steffens entdeckt" zeigt die letzten Paradiese der Erde. In dieser Folge ist Moderator Dirk Steffens im Korallenparadies der Südsee unterwegs.


Seitenanfang
17:00
Videotext Untertitel

Steffens entdeckt: Namibia

Nationalpark im Aufbruch

Ganzen Text anzeigen
Der Mamili-Nationalpark, eines der tierreichsten aber zugleich unbekanntesten Schutzgebiete Afrikas, liegt im Caprivi, einem schmalen Landstreifen im Nordosten Namibias. Obwohl schon 1990 gegründet, ist der Park noch wenig erforscht.
Die Reihe "Steffens entdeckt" ...

Text zuklappen
Der Mamili-Nationalpark, eines der tierreichsten aber zugleich unbekanntesten Schutzgebiete Afrikas, liegt im Caprivi, einem schmalen Landstreifen im Nordosten Namibias. Obwohl schon 1990 gegründet, ist der Park noch wenig erforscht.
Die Reihe "Steffens entdeckt" zeigt die letzten Paradiese der Erde. In dieser Folge ist Moderator Dirk Steffens in Namibia unterwegs.


Seitenanfang
17:45
Videotext Untertitel

Steffens entdeckt: Südafrika

Gezähmte Wildnis

Ganzen Text anzeigen
Die Wildnis Afrikas wird vielerorts von Menschen gemanagt. Sie entscheiden, wo welche Tiere leben dürfen und auch wie viele. Wie im Krüger Nationalpark, dem größten Nationalpark Südafrikas, wo geschützt hinter Zäunen Löwen, Elefanten, Büffel, Nashörner und ...

Text zuklappen
Die Wildnis Afrikas wird vielerorts von Menschen gemanagt. Sie entscheiden, wo welche Tiere leben dürfen und auch wie viele. Wie im Krüger Nationalpark, dem größten Nationalpark Südafrikas, wo geschützt hinter Zäunen Löwen, Elefanten, Büffel, Nashörner und Leoparden leben.
Die Reihe "Steffens entdeckt" zeigt die letzten Paradiese der Erde. In dieser Folge ist Moderator Dirk Steffens in Südafrika unterwegs.


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Der Schmerz, dein Freund - Wie Kreativität hilft,
ihn auszuhalten

Moderation: Tina Mendelsohn


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15

NETZ NATUR: Die Natur der Schweizer

Die Naturreportage aus der Schweiz

Moderation: Andreas Moser

Ganzen Text anzeigen
Wie hängen geschichtliche Ereignisse und die Entwicklung der Natur in der Schweiz zusammen? Was etwa hatte der Aufbau der Milchwirtschaft durch Werner Stauffacher - Mitbegründer der Schweizer Eidgenossenschaft und Vorbild für den "Wilhelm Tell" - um 1315 für ...

Text zuklappen
Wie hängen geschichtliche Ereignisse und die Entwicklung der Natur in der Schweiz zusammen? Was etwa hatte der Aufbau der Milchwirtschaft durch Werner Stauffacher - Mitbegründer der Schweizer Eidgenossenschaft und Vorbild für den "Wilhelm Tell" - um 1315 für Konsequenzen für die Natur? Welche Auswirkungen hatte die bewaffnete Unabhängigkeit der Schweizer für das Wild und für die Viehhaltung im Land? Weshalb entwickelte sich zur Zeit Guillaume-Henri Dufours (1787 - 1875) nicht nur ein Ringen um die politische Einheit der Schweiz, sondern auch ein unerbittlicher Krieg gegen die Natur? Und weshalb rettete der Bau der Eisenbahn die Schweizer Wälder?
Diesen Fragen geht "NETZ NATUR: Die Natur der Schweizer" nach und bringt erstaunliche Fakten zutage: Etwa, dass die Kampfkraft der Eidgenossen als Söldner in Europa so begehrt und gefürchtet war, weil sie durch die eiweißreiche Ernährung größer und kräftiger waren als ihre Zeitgenossen in umliegenden Ländern, dass die Waldfläche der Schweiz nach Umweltkatastrophen und dank greifender Waldgesetze seit 1840 nahezu um die Hälfte zugenommen hat, dass die Begradigung und Eindämmung der Flüsse in früheren Jahrhunderten heute nicht mehr haltbar ist und stückweise rückgängig gemacht wird, und dass die Schweizer heute dank eines funktionierenden Bundesstaates ein Jagdgesetz haben, das die Wildbestände im Land schützt und fördert: Noch nie gab es so viel Wild und so viel Wald im Land wie heute.


Seitenanfang
21:05
Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Wilder Balkan

Film von Michael Schlamberger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Tiefe Schluchten, weite Sümpfe, dichte Wälder - der Südosten Europas ist noch wild und ursprünglich. Ein Land wie aus J. R. R. Tolkiens "Herr der Ringe". Orks und Elben gibt es dort zwar nicht, dafür aber Wölfe und Bären. Jahrtausende hindurch prägten kriegerische ...
(ORF)

Text zuklappen
Tiefe Schluchten, weite Sümpfe, dichte Wälder - der Südosten Europas ist noch wild und ursprünglich. Ein Land wie aus J. R. R. Tolkiens "Herr der Ringe". Orks und Elben gibt es dort zwar nicht, dafür aber Wölfe und Bären. Jahrtausende hindurch prägten kriegerische Auseinandersetzungen den Balkan. Erst seit Kurzem kommt das Pulverfass Europas zur Ruhe. Die gewalttätige Geschichte des Balkans verstellte lange den Blick auf den wahren Schatz dieser Gegend: die unglaublich schöne Landschaft. In der steinernen Wildnis der "Schwarzen Berge" in Montenegro befinden sich einige der letzten Urwälder Europas. Dort hat die Tara oder "Träne Europas", wie Einheimische den längsten Fluss Montenegros nennen, eine 1.300 Meter tiefe Schlucht ins Durmitor-Gebirge gegraben, nach dem Grand Canyon die zweitgrößte Schlucht der Welt. An der Mündung der Drau in die Donau liegt das Kopacki Rit, eines der weitläufigsten Sumpfgebiete Europas. Im Grenzgebiet zwischen Mazedonien und Griechenland befindet sich die gebirgige Hochebene Tikves. Abweisend, karg, von Menschen kaum bewohnt, bietet sie Lebensraum für die seltenen Gänsegeier. Das Gebiet zwischen Montenegro und Albanien mit dem Skuteri See, dem größten See auf dem Balkan, ist einer der letzten Süßwassersümpfe im Mittelmeerraum.
Die Dokumentation "Wilder Balkan" präsentiert eine Region der extremen Gegensätze mit kaum bekannten Landschaften und einer schwer zugänglichen Wildnis.
(ORF)


Seitenanfang
21:50
VPS 21:49

Notizen aus dem Ausland



Monothematische, kurze Beiträge über die gesellschaftliche oder politische Situation in einem Land der Welt.


Seitenanfang
22:00
Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
VPS 22:24

Kulturzeit extra: Der Fall Heidegger

Wie antisemitisch war der Meisterdenker?

Gert Scobel diskutiert mit Peter Trawny
und Rüdiger Safranski

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Martin Heidegger (1889 - 1976) gilt als einer der bedeutendsten Philosophen des 20. Jahrhunderts. Die neuste Veröffentlichung von Heidegger-Texten - seine Gedankentagebücher aus den 1930er und 1940er Jahren, die sogenannten "Schwarzen Hefte" - lässt daran allerdings ...

Text zuklappen
Martin Heidegger (1889 - 1976) gilt als einer der bedeutendsten Philosophen des 20. Jahrhunderts. Die neuste Veröffentlichung von Heidegger-Texten - seine Gedankentagebücher aus den 1930er und 1940er Jahren, die sogenannten "Schwarzen Hefte" - lässt daran allerdings Zweifel aufkommen. Heidegger hatte testamentarisch verfügt, dass diese erst jetzt erscheinen können - aus strategischem Kalkül? Noch vor ihrer Veröffentlichung sind Zitate antisemtischen Inhalts daraus in Umlauf. Vieles spricht dafür, dass Heideggers Denken nicht nur gelegentlich zu Entgleisungen neigte, sondern durch und durch antisemitisch war. Kann Heideggers Philosophie mit Blick auf diese Tagebücher weiterhin als großartig gelten? Tatsächlich hatte Heidegger mit dem Erscheinen von "Sein und Zeit" 1927 eine neue Philosophie begründet, die ganze Generationen von Denkern maßgeblich geprägt hat. Dies ist insofern erstaunlich, als gerade die deutsche Philosophie mit Zurückhaltung reagierte: Heidegger trug ein Parteiabzeichen der NSDAP, hielt zum Antritt seines Rektorats an der Freiburger Universität eine völkisch-nationale Rede und brach mit seinem jüdischen Lehrer Edmund Husserl. Dies ist lange bekannt. Peter Trawny, Herausgeber der "Schwarzen Hefte" und Autor des zeitgleich erscheinenden Buchs "Heidegger und der Mythos der jüdischen Weltverschwörung" ließ im Vorfeld durchblicken, dass Heidegger in den neuen Veröffentlichungen einen "seinsgeschichtlichen Antisemitismus" entfalte. Heidegger habe den im Nazi-Deutschland vorherrschenden Antisemitismus nicht nur als politische Haltung begriffen, sondern "zum Anlass philosophischer Gedanken gemacht".
Wie antisemitisch war der Meisterdenker? Diskreditiert die Veröffentlichung seiner Gedankentagebücher posthum seine gesamte Philosophie? Darüber diskutiert Gert Scobel mit Peter Trawny und dem Heidegger-Biografen Rüdiger Safranski.


Seitenanfang
22:55
Dolby-Digital Audio

Spiele Leben

Spielfilm, Österreich/Schweiz 2005

Darsteller:
KurtGeorg Friedrich
TanjaBirgit Minichmayr
FranzAndreas Patton
ManuGerti Drassl
VaterMichael Rastl
u.a.
Regie: Antonin Svoboda
Länge: 95 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Kurt ist ein manischer Systemspieler. Glücklos verstrickt er sich immer tiefer in Schulden. Die Beziehung zu seiner Freundin Manu droht daran zu zerbrechen. Inspiriert von Mozarts Würfelsymphonie, die von der Annahme ausgeht, dass bei allen zufälligen Zusammensetzungen ...
(ORF)

Text zuklappen
Kurt ist ein manischer Systemspieler. Glücklos verstrickt er sich immer tiefer in Schulden. Die Beziehung zu seiner Freundin Manu droht daran zu zerbrechen. Inspiriert von Mozarts Würfelsymphonie, die von der Annahme ausgeht, dass bei allen zufälligen Zusammensetzungen immer eine Harmonie bestehen bleibt, lässt er eines Tages einen Würfel für sich entscheiden. Dieses Erlebnis entfaltet eine Sogwirkung: Fortan lässt Kurt alle Entscheidungen durch den Würfel fällen. Für sein Leben glaubt er nun ein gültiges System gefunden zu haben - und setzt es mit der draufgängerischen Tanja aufs Spiel.
Der Spielfilm "Spiele Leben" handelt von der Sucht nach Leben. "Loser sind out, einzig die Gewinner lassen sich vermarkten. Ich wollte eine Gegenwelt zeigen, in der Antihelden sich nicht mehr um das 'Mitmachen' bemühen", sagt Regisseur Antonin Svoboda über seinen Film, für den er Georg Friedrich und Birgit Minichmayr als Hauptdarsteller gewinnen konnte.
(ORF)


Seitenanfang
0:30
VPS 00:05

Videotext Untertitel

Exclusiv - Die Reportage: Zur Pflege nach Polen

Film von Julian Prahl


"Exclusiv - Die Reportage" bietet spannende Geschichten aus den Themenbereichen Gesellschaft, Wissenschaft, Medizin, Technologie, Kriminalität oder Auto und Verkehr. Die Reportagen geben neue Einblicke und behandeln ein Thema mit einem außergewöhnlichen Zugang.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
1:00
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:25
VPS 01:05

ECO

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Reto Lipp


Das Wirtschaftsmagazin aus der Schweiz wirft einen eigenständigen Blick auf das Wirtschaftsleben - mit Hintergründen, Analysen, Unternehmerporträts und Reportagen.


Seitenanfang
1:55
VPS 01:35

Videotext Untertitel

Zug der Träume (1/2)

Auf der Route der Kamele

(Wh.)


Seitenanfang
2:40
VPS 02:20

Videotext Untertitel

Zug der Träume (2/2)

Nach Darwin - 1000 Meilen geradeaus

(Wh.)


Seitenanfang
3:25
VPS 03:05

Videotext Untertitel

Steffens entdeckt: Australien

(Wh.)


Seitenanfang
4:05
VPS 03:45

Videotext Untertitel

Steffens entdeckt: Palau

(Wh.)


Seitenanfang
4:50
VPS 04:30

Videotext Untertitel

Steffens entdeckt: Namibia

(Wh.)


Seitenanfang
5:35
VPS 05:15

Videotext Untertitel

Steffens entdeckt: Südafrika

(Wh.)

Sendeende: 6:15 Uhr