Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 15. März
Programmwoche 12/2014
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

Kulturplatz

Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen

Moderation: Eva Wannenmacher

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft ...

Text zuklappen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft einen Blick hinter die Kulissen des Kulturbetriebs.


9:35
Format 4:3

Ein Haus auf zwei Rümpfen

Katamaran-Segeln im Mittelmeer

Reportage von Alois Sulzer

Ganzen Text anzeigen
"Eine Badehütte auf See" - so werden sie bisweilen ein bisschen abschätzig von traditionellen Seglern beschrieben - die Katamarane, die Schiffe mit zwei Rümpfen. In der Karibik und in der Südsee gehört dieser Schiffstyp zum gewohnten Bild, im Mittelmeer waren ...
(ORF)

Text zuklappen
"Eine Badehütte auf See" - so werden sie bisweilen ein bisschen abschätzig von traditionellen Seglern beschrieben - die Katamarane, die Schiffe mit zwei Rümpfen. In der Karibik und in der Südsee gehört dieser Schiffstyp zum gewohnten Bild, im Mittelmeer waren Katamarane bis vor Kurzem ein seltener Anblick. Doch das Interesse am Katamaran ist unter Segelsportlern gestiegen.
Die Reportage "Ein Haus auf zwei Rümpfen" fragt nach, warum immer mehr Segler von der geliebten Schräglage der Einrumpfschiffe auf den scheinbar gemütlichen Katamaran wechseln, und verfolgt die Herstellung eines Katamarans. Zu Wort kommt unter anderen der Buchautor, Weltumsegler und Katamaran-Fan Bobby Schenk.
(ORF)


10:05

Hunger, Zorn und leere Teller

Irrtümer und Chancen der Welternährung

Film von Gustav W. Trampitsch

Ganzen Text anzeigen
Durch falschen Umgang mit Pflanzen können Mangelzustände und Hungerkatastrophen ausgelöst werden. Ein Beispiel dafür ist die "Große Hungersnot" im 19. Jahrhundert in Irland, ausgelöst durch mehrere Kartoffelmissernten. Heute vernichten immer größer werdende ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Durch falschen Umgang mit Pflanzen können Mangelzustände und Hungerkatastrophen ausgelöst werden. Ein Beispiel dafür ist die "Große Hungersnot" im 19. Jahrhundert in Irland, ausgelöst durch mehrere Kartoffelmissernten. Heute vernichten immer größer werdende Rinderherden kostbares Grünland.
Die Dokumentation "Hunger, Zorn und leere Teller" zeigt, wie der Anbau von Monokulturen ganze Regionen ins Elend stürzen.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
10:50
Tonsignal in mono

Der Sonne entgegen (3/12)

Fernsehserie, Österreich/BRD 1985

Der alte Mann und das Schiff

Darsteller:
Ludwig HawratilErwin Steinhauer
Dr. Günter ZackHeinz Petters
Joe FeldenRaffael Wilczek
Hannes MeckelfeldUli Faulhaber
GiselaIrmgard Rießen
LucaJosef Meinrad
u.a.
Buch: Gerald Gam
Regie: Hermann Leitner

Ganzen Text anzeigen
Die vier Aussteiger lernen den eigentlichen Besitzer ihres gerade frisch renovierten Bootes "Tohuwabohu" kennen: Luca, einen weisen Alten, der einen Ein-Mann-Zirkus betreibt. Luca schließt sich den Freunden an und hilft ihnen aus ihrer finanziellen Notlage. Joe verlässt ...
(ORF)

Text zuklappen
Die vier Aussteiger lernen den eigentlichen Besitzer ihres gerade frisch renovierten Bootes "Tohuwabohu" kennen: Luca, einen weisen Alten, der einen Ein-Mann-Zirkus betreibt. Luca schließt sich den Freunden an und hilft ihnen aus ihrer finanziellen Notlage. Joe verlässt das Quartett - und die reizende Dunja - und zieht in die Berge, um sich dort wieder der Malerei zu widmen. Seinen Platz an Bord nimmt der elternlose Dorfjunge Dusko ein. Die "Tohuwabohu" verlässt schwerbeladen mit Melonen den Hafen von Valun. Doch dann geschieht ein Unglück: Auf hoher See bringt eine Böe das überladene Schiff zum Kentern.
Dritte Folge der Aussteiger-Serie "Der Sonne entgegen" mit Erwin Steinhauer, Heinz Petters, Raphael Wilczek und Uli Faulhaber in den Hauptrollen.
(ORF)


Seitenanfang
11:40
Tonsignal in mono

Der Sonne entgegen (4/12)

Fernsehserie, Österreich/BRD 1985

Das Melonending

Darsteller:
Ludwig HawratilErwin Steinhauer
Dr. Günter ZackHeinz Petters
Joe FeldenRaffael Wilczek
Hannes MeckelfeldUli Faulhaber
GiselaIrmgard Rießen
LucaJosef Meinrad
u.a.
Buch: Gerald Gam
Regie: Hermann Leitner

Ganzen Text anzeigen
Die "Tohuwabohu"-Crew hat eine glorreiche Geschäftsidee: Nach ihrem Unfall auf hoher See, bei dem eine Ladung Melonen über Bord gegangen ist, verkaufen die fünf die Früchte an Touristen: als "berühmte albanische Salzwassermelonen", die frisch vom Meeresboden geerntet ...
(ORF)

Text zuklappen
Die "Tohuwabohu"-Crew hat eine glorreiche Geschäftsidee: Nach ihrem Unfall auf hoher See, bei dem eine Ladung Melonen über Bord gegangen ist, verkaufen die fünf die Früchte an Touristen: als "berühmte albanische Salzwassermelonen", die frisch vom Meeresboden geerntet werden müssen. Währenddessen führen Joe und sein ehemaliger Kunstprofessor Lembach ein Gespräch über die Gründe für Joes Ausstieg, dieser ist mit den Gedanken ständig bei Dunja. Am nächsten Tag traut Joe seinen Augen nicht: Im Hafen liegt die "Tohuwabohu". Die Wiedersehensfreude ist groß, und man beschließt am Abend ein Bordfest zu feiern. Dort begegnen sich Dunja und Joe wieder. Nach einer gemeinsamen Nacht beschließen die beiden, zusammenzubleiben.
Vierte Folge der Aussteiger-Serie "Der Sonne entgegen" mit Erwin Steinhauer, Heinz Petters, Raphael Wilczek und Uli Faulhaber in den Hauptrollen.
(ORF)


Seitenanfang
12:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bilder aus Südtirol

Themen:
- Multikulti-Mosaik: In der Mainhardstraße in Meran sind
Kulturen aus aller Welt anzutreffen
- Bergsteiger-Legende: Reinhold Messner, der "König der
Achttausender" wird heuer siebzig
- Erster Weltkrieg: Die Spuren der Tragödie in der
Südtiroler Landeshauptstadt Bozen
- Clevere Erfindung: Verkehrsschilder als Kippstangen
- Speedriding: Der Traum vom Fliegen auf Skiern und mit
dem Gleitschirm
- Virtuose im Eiskanal: Der Kunstbahnrodler Armin Zöggeler
wird nach sechs Medaillen in seinem Heimatdorf Völlan groß
gefeiert
- "Bubble soccer": Spaß-Fußball in der Luftblase

Moderation: David Runer

Erstausstrahlung


Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:10

Notizen aus dem Ausland



Monothematische, kurze Beiträge über die gesellschaftliche oder politische Situation in einem Land der Welt.


Seitenanfang
13:15

Das blaue Sofa

Gespräche von der Leipziger Buchmesse

Erstausstrahlung


In "Das blaue Sofa" stellt Wolfgang Herles wichtige belletristische Neuerscheinungen zur Diskussion.


Seitenanfang
14:45
Videotext Untertitel

Kunst & Krempel

Familienschätze entdecken


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
15:15

Ländermagazin

Heute aus dem Saarland

Moderation: Joachim Weyand

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Das Saarland ist nach der Bundestagswahl 2013 bestens am Kabinettstisch in Berlin vertreten. Mit Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) und Justizminister Maas (SPD) hat das Saarland jetzt wichtige Fürsprecher. Auch die Bundesvorsitzende der Grünen, Simone Peter, ...
(ARD/SR/3sat)

Text zuklappen
Das Saarland ist nach der Bundestagswahl 2013 bestens am Kabinettstisch in Berlin vertreten. Mit Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) und Justizminister Maas (SPD) hat das Saarland jetzt wichtige Fürsprecher. Auch die Bundesvorsitzende der Grünen, Simone Peter, stammt aus dem Saarland und kämpft seit Jahren für die Energiewende. Die Wechsel nach Berlin haben in der saarländischen Regierung zudem eine weibliche Führungsspitze möglich gemacht: Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) und Anke Rehlinger (SPD) bestimmen nun die Richtlinien der Politik. Eine ihrer größten Herausforderungen ist die Einhaltung der Schuldenbremse. Deshalb hat die Regierung sich einen harten Sparkurs verordnet. 2.500 Beamtenstellen sollen in den nächsten Jahren abgebaut werden, auch die Universitäten müssen Kürzungen hinnehmen. Umstritten ist dabei ein Gutachten des Wissenschaftsrates, das sogar den Wegfall von Fakultäten vorschlägt.
Das "Ländermagazin" blickt auf die Sparmaßnahmen im Saarland. Außerdem berichtet das "Ländermagazin" vom Max- Ophüls-Filmfestival in Saarbrücken im Januar.
(ARD/SR/3sat)


Seitenanfang
15:45

Schweizweit extra: Buchmesse Leipzig

Moderation: Nina Mavis Brunner

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
In der Deutschschweiz redet man bekanntlich Schwyzertütsch - und das in unzähligen Varianten. Doch was genau ist Schwyzertütsch, welche Emotionen sind mit ihm verbunden, und welches Potenzial hat es für die Literatur?
Diese Fragen diskutiert Moderatorin Nina ...

Text zuklappen
In der Deutschschweiz redet man bekanntlich Schwyzertütsch - und das in unzähligen Varianten. Doch was genau ist Schwyzertütsch, welche Emotionen sind mit ihm verbunden, und welches Potenzial hat es für die Literatur?
Diese Fragen diskutiert Moderatorin Nina Brunner in "SCHWEIZWEIT extra: Buchmesse Leipzig" anlässlich der Leipziger Buchmesse - vor Ort und mit dem derzeit erfolgreichsten Mundart-Dichter der Schweiz: dem Berner Pedro Lenz. Dessen Mundart-Roman "Der Goalie bin ig" ("Der Keeper bin ich") wurde bisher nicht nur ins Schottische, Litauische und Italienische, sondern auch ins Hochdeutsche übersetzt. Nina Brunner zieht mit Lenz durch die Messehallen und in die Innenstadt, wo die beiden die Leipziger mit ihrer Mundart konfrontieren und die Eigenheiten des Sächsischen unter die Lupe nehmen.


Seitenanfang
16:15
VPS 16:14

Format 4:3

In memoriam Justus Pfaue

Fünf Millionen und ein paar Zerquetschte

Spielfilm, Deutschland 1993

Darsteller:
FriedhelmDietmar Schönherr
Uli JänickeGerd Baltus
Werner KoslowskiRolf Zacher
Wilhelm WipplerTilo Prückner
Walter EbertAndreas Mannkopff
Ursula EbertUrsula Heyer
u.a.
sowie Ingeborg Lapsien, Ilse Seemann, Irmgard Rießen,
Uli Krohm, Lawi M., Bernd Pleiser und andere
Buch: Justus Pfaue
Regie: Andy Bausch

Ganzen Text anzeigen
Ihnen passiert das, wovon andere nur träumen: Sechs Richtige im Lotto! Die norddeutsche Tippgemeinschaft "Harmonie", die den Schein ausgefüllt hat, der plötzlich "Fünf Millionen und ein paar Zerquetschte" wert sein soll, lässt die Sektkorken knallen. Für ...

Text zuklappen
Ihnen passiert das, wovon andere nur träumen: Sechs Richtige im Lotto! Die norddeutsche Tippgemeinschaft "Harmonie", die den Schein ausgefüllt hat, der plötzlich "Fünf Millionen und ein paar Zerquetschte" wert sein soll, lässt die Sektkorken knallen. Für Friedhofsgärtner Koslowski, Raumausstatter Ebert, Wirt Wippler und Boutiquenbesitzer Janicke ist nach der Ziehung jedenfalls nichts mehr wie es vorher war. Selbst ihr Verhältnis zu Friedhelm, den man wohl als "gestrauchelte Existenz" bezeichnen würde, gewinnt eine neue Qualität. Denn Friedhelm ist nun mal Mitglied der Tippgemeinschaft, auch wenn man das im Moment des Triumphes gern vergessen würde. Aber da ist die Gewinnbetreuerin, Frau Dr. Emmerich, eisern: eine Unterschrift muss her. Dann aber hat jeder und jede andere Vorstellungen vom großen Glück: Der eine denkt über den Kauf von Eigenheim und Cabrio nach, der andere über eine Heirat mit einer Dame aus dem Milieu, der dritte überlegt sich gar, die Kleinstadt zu verlassen. Oder sollte man doch besser alles in die Kinder investieren? Und: Wie hoch muss die "kleine Spende" beim Gottesdienst sein? Muss man jetzt in eine andere Gegend ziehen? Warum sind die Herren vom feineren Stammtisch plötzlich so freundlich? Fragen über Fragen. Fest steht nur eines: In dem Dörfchen ist Erstaunliches zu erleben.
Der Fernsehfilm "Fünf Millionen und ein paar Zerquetschte" von Andy Bausch wartet mit großer Besetzung auf: Hauptdarsteller sind Dietmar Schönherr, Tilo Prückner, Rolf Zacher, Gerd Baltus, Andreas Mannkopff und Sabine von Maydell. Das Drehbuch stammt aus der Feder des deutschen Schriftstellers und Drehbuchautors Justus Pfaue, der erfolgreiche Fernsehmehrteiler wie "Anna", "Timm Thaler" und zuletzt "Clara" schuf.

Anlässlich des Todes von Justus Pfaue ändert 3sat sein Programm und zeigt den Fernsehfilm "Fünf Millionen und ein paar Zerquetschte".


Seitenanfang
17:40

Die Insel Ponza

Geheimtipp vor den Toren Roms

Film von Ute Werner

Ganzen Text anzeigen
Ponza ist die Hauptinsel der Ponzianischen Inseln (auch: Pontinische Inseln) - fünf kleinen Eilanden, die zur Provinz Latium gehören. Sie ist ein Geheimtipp vor den Toren Roms. Ponza ist nur neun Kilometer lang und wie eine Sichel geformt. Die Insel ist vulkanischen ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Ponza ist die Hauptinsel der Ponzianischen Inseln (auch: Pontinische Inseln) - fünf kleinen Eilanden, die zur Provinz Latium gehören. Sie ist ein Geheimtipp vor den Toren Roms. Ponza ist nur neun Kilometer lang und wie eine Sichel geformt. Die Insel ist vulkanischen Ursprungs, ihre Küste daher felsig, das Tuffgestein leuchtet in intensiven Farben. Hauptort ist Ponza Porto mit seinem halbkreisförmigen Hafen, an dem auch Fischerboote anlegen. Die Fischerei ist nach wie vor eine wichtige Einnahmequelle der Ponzesen. Der Hafen zeigt dabei eine Kulisse mit Flair, wie sie in der Vorstellung von Mittelmeertouristen existiert.
Die Dokumentation "Die Insel Ponza" stellt die Mittelmeerinsel vor.
(ARD/SR)


Seitenanfang
18:00
Videotext Untertitel

Englands schönste Gärten (9/11)

Geheimnisse des Südwestens

Film von Christian Schrenk

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigen
Ganz im Südwesten Englands liegen die Grafschaften Devon und Cornwall. Aufgrund ihres milden Klimas gelten sie als das Gartenparadies schlechthin auf den britischen Inseln. Kein Wunder, siedelt in dieser romantischen Landschaft auch die Schriftstellerin Rosamunde Pilcher ...
(ORF)

Text zuklappen
Ganz im Südwesten Englands liegen die Grafschaften Devon und Cornwall. Aufgrund ihres milden Klimas gelten sie als das Gartenparadies schlechthin auf den britischen Inseln. Kein Wunder, siedelt in dieser romantischen Landschaft auch die Schriftstellerin Rosamunde Pilcher ihre Liebesromanzen an.
Im neunten Teil der elfteiligen Reihe "Englands schönste Gärten" macht sich Moderator Karl Ploberger auf die Suche nach versteckten Gartenparadiesen, besucht das berüchtigte Dartmoor und entspannt im malerischen Städtchen Torquay. Auf dem Rückweg in die Hauptstadt schaut er sich besonders schöne Privatgärten im Südwesten Londons an und lüftet kleine Geheimnisse des britischen Garten-Know-hows.
(ORF)


Seitenanfang
18:30
Videotext Untertitel

Zapp

Das Medienmagazin

Themen:
- Hoeneß: Journalisten und die Ikone
- Netflix: Kampf der Video-Portale
- Fukushima: Berichte ohne Geigerzähler
- Ad-Blocker: Der Preis der Werbefreiheit

Moderation: Inka Schneider


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Notizen aus dem Ausland

Frankreich: Trüffel


Seitenanfang
19:30

Kulturpalast

Performing Arts & More

Moderation: Nina Sonnenberg

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Diedrich Diederichsen hat Generationen von Pop-Fans angeregt und verstört. Sein neues Werk "Über Pop-Musik" ist ein persönliches Buch, in dem er immer wieder auf die eigenen Erfahrungen zurückgreift. "Kulturpalast" hat den ehemaligen Chefredakteur der Zeitschrift ...

Text zuklappen
Diedrich Diederichsen hat Generationen von Pop-Fans angeregt und verstört. Sein neues Werk "Über Pop-Musik" ist ein persönliches Buch, in dem er immer wieder auf die eigenen Erfahrungen zurückgreift. "Kulturpalast" hat den ehemaligen Chefredakteur der Zeitschrift "Spex", Diedrich Diederichsen" in Wien getroffen. Der Argentinier Tomás Saraceno ist Architekt, Künstler, Forscher und Utopist und träumt davon, fliegende Städte zu erschaffen. Inspirieren lässt er sich dafür von Spinnen: Seine begehbaren Skulpturen haben große Ähnlichkeit mit dreidimensionalen Spinnennetzen. Er nennt sich "JR", gibt seine Identität nicht preis, lebt in Paris und New York und gilt als einer der innovativsten Vertreter der Gegenwartskunst. "JR" platziert seine riesigen Fotografien wie Plakate im öffentlichen Raum an Hauswänden, Treppen und Mauern. Derzeit sind seine Arbeiten im Stadtbild von Baden-Baden zu sehen.
Zu Gast auf Nina Sonnenbergs grünem Sofa ist in dieser Woche Dieter Meier, der als eine Hälfte des Elektropop-Duos "Yello" berühmt wurde. Der Schweizer hat gerade sein erstes Solo-Album "Out of Chaos" herausgebracht.


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Videotext Untertitel

Satire Gipfel

mit Dieter Nuhr

Mit Abdelkarim, Ingo Appelt, Nico Semsrott und Torsten Sträter

Ganzen Text anzeigen
Scharfzüngig und anspruchsvoll, bissig und hintergründig, unterhaltsam und witzig - Kabarett und Comedy treffen sich beim "Satire Gipfel". Dieter Nuhr und seine Gäste machen sich satirische Gedanken zum politischen Geschehen in Deutschland.
In dieser Folge wird ...
(ARD/RBB/WDR)

Text zuklappen
Scharfzüngig und anspruchsvoll, bissig und hintergründig, unterhaltsam und witzig - Kabarett und Comedy treffen sich beim "Satire Gipfel". Dieter Nuhr und seine Gäste machen sich satirische Gedanken zum politischen Geschehen in Deutschland.
In dieser Folge wird Dieter Nuhr Abdelkarim, Ingo Appelt, Nico Semsrott und Torsten Sträter als seine Gäste begrüßen.
(ARD/RBB/WDR)


Seitenanfang
21:00

Die Anstalt

Politsatire mit Max Uthoff und Claus von Wagner

Mit den Gästen Jochen Busse, Timo Wopp und Christoph Sieber

Ganzen Text anzeigen
Deutschlands Flaggschiff des Kabaretts ist wieder da. In der Politsatire-Sendung "Die Anstalt" rütteln Max Uthoff und Claus von Wagner mit Schärfe, Witz und Tempo an den bestehenden politischen und gesellschaftlichen Verhältnissen des Landes. Als Gastgeber und als ...

Text zuklappen
Deutschlands Flaggschiff des Kabaretts ist wieder da. In der Politsatire-Sendung "Die Anstalt" rütteln Max Uthoff und Claus von Wagner mit Schärfe, Witz und Tempo an den bestehenden politischen und gesellschaftlichen Verhältnissen des Landes. Als Gastgeber und als Teamspieler hauchen sie der Anstalt neues Leben ein. Manch geladener Gast dürfte sich dabei in der ein oder anderen ungewohnten Rolle wiederfinden.
In dieser Sendung unterstützen sie dabei Jochen Busse, Timo Wopp und Christoph Sieber.


Seitenanfang
21:50
VPS 21:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Leipziger Buchnacht

Live aus der Schalterhalle des Bayerischen Bahnhofs

Moderation: Denis Scheck

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Es ist eine Premiere: Der Literaturkritiker und Journalist Denis Scheck moderiert zum ersten Mal die Leipziger Buchnacht aus der Schalterhalle des Bayerischen Bahnhofs. Das verspricht, spannend zu werden, denn Denis Scheck wird gleichermaßen geliebt und gefürchtet. Sechs ...
(ARD/MDR/3sat)

Text zuklappen
Es ist eine Premiere: Der Literaturkritiker und Journalist Denis Scheck moderiert zum ersten Mal die Leipziger Buchnacht aus der Schalterhalle des Bayerischen Bahnhofs. Das verspricht, spannend zu werden, denn Denis Scheck wird gleichermaßen geliebt und gefürchtet. Sechs Schriftsteller, die mit ihren neuesten Veröffentlichungen auf der Leipziger Buchmesse zu Gast sind werden bei Denis Scheck zu Gast sein, darunter alteingesessene Größen der literarischen Welt, wie auch Newcomer mit guten Chancen auf Spitzenpositionen in den Bestsellerlisten. Bei einem Gang durch die Hallen der Buchmesse macht sich Denis Scheck außerdem auf die Suche nach dem Schönen und Erhabenen sowie dem eher Misslungenen und Überflüssigen.
Die "Leipziger Buchnacht" gibt einen Überblick über die Neuerscheinungen auf der Leipziger Buchmesse.
(ARD/MDR/3sat)


Seitenanfang
23:25
VPS 23:15

Videotext Untertitel

Menschen bei Maischberger

Thema: "Rätsel Parkinson - Warum gehorcht mein

Körper nicht?"

Mit den Gästen Ottfried Fischer (Kabarettist und Schauspieler),
Dr. Gunther von Hagens (Mediziner "Körperwelten"), Dr.
Antje-Katrin Kühnemann (Ärztin und TV-Moderatorin),
Brigitte Kämpf (Dolmetscherin) und Prof. Dr. Daniela Berg
(Neurologin, Parkinson Gesellschaft)


Sandra Maischberger diskutiert mit Top-Gästen aus Politik, Gesellschaft, Boulevard und Sport über das Thema der Woche - journalistisch, kontrovers, informativ und unterhaltend.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
0:40
VPS 00:30

Videotext Untertitel

12. Deutscher Hörbuchpreis 2014

Klaus-von-Bismarck-Saal, WDR Funkhaus am Wallrafplatz,

12.3.2014

Musikalische Leitung: Mike Herting

Moderation: Max Moor, Katty Salié


(ARD/WDR)


Seitenanfang
2:20
VPS 02:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

lebens.art

Themen:
- Pracht-Schau: Ein Hase als Zugpferd
- Nach-Ruf: Gerard Mortier
- Redaktions-Schluss: Der Tod der Zeitung
- Gaga-Feminismus: Jung, hip, frauenbewegt
- Schreib-Potential: Franka Potente als Romanautorin
- Bilder-Sprache: Ein Theaterabend im KHM

Moderation: Clarissa Stadler

Ganzen Text anzeigen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und andere Sichtweisen erleichtern den Zugang zu Literatur und Musik, Film und Theater, Architektur und Bildender Kunst.
(ORF)


Seitenanfang
3:15
VPS 03:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

das aktuelle sportstudio

Moderation: Sven Voss


Das Neueste aus dem Sport - mit Spielergebnissen, Bewertungen und Hintergrundgesprächen mit Spitzensportlern und Funktionären.


Seitenanfang
4:55

Die sprechenden Felsen der Aborigines

Film von Gernot Stadler

Ganzen Text anzeigen
Dem österreichischen Steinrestaurator Jürgen Steiner aus Klagenfurt ist es gelungen, 40.000 Jahre alte Felsmalereien der Aborigines in Nordwestaustralien zu restaurieren und vor der weiteren Zerstörung durch Umwelteinflüsse zu retten. Im November 2008 führten ihn ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Dem österreichischen Steinrestaurator Jürgen Steiner aus Klagenfurt ist es gelungen, 40.000 Jahre alte Felsmalereien der Aborigines in Nordwestaustralien zu restaurieren und vor der weiteren Zerstörung durch Umwelteinflüsse zu retten. Im November 2008 führten ihn Aborigines erstmals zu den tief im Urwald verborgenen Kultstätten und Felsmalereien, die sie wie ein Geheimnis hüten. Sie fassten Vertrauen zu dem Österreicher, und im Oktober 2009 begann Steiner mit den Sanierungsarbeiten. Mit größter Sorgfalt gelang es ihm, den Schimmelbefall zu beheben und das Trägermaterial wieder zu festigen, sodass die Darstellungen heute klar und deutlich auf dem Felsen zu erkennen sind.
Die Dokumentation "Die sprechenden Felsen der Aborigines" begleitet den Steinrestaurator Jürgen Steiner auf seiner dritten Reise zu den Aborigines in Nordost-Australien. Sie zeigt den Alltag einiger sehr zurückgezogen lebender Stämme zwischen Tradition und Moderne und ihr von großer Spiritualität geprägtes Leben.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
5:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Das Steinzeiträtsel

Die Megalithkultur als Ursprung der Baukunst

Film von Roswitha und Ronald Vaughan

Ganzen Text anzeigen
Megalithen, jene Bauwerke der Vorgeschichte, die aus riesigen Steinblöcken errichtet wurden, gehören zu den größten Rätseln der Menschheit. Wie diese Monumente gebaut wurden und welchem Zweck sie dienten, kann bis heute nicht eindeutig beantwortet werden. Gewiss ist ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Megalithen, jene Bauwerke der Vorgeschichte, die aus riesigen Steinblöcken errichtet wurden, gehören zu den größten Rätseln der Menschheit. Wie diese Monumente gebaut wurden und welchem Zweck sie dienten, kann bis heute nicht eindeutig beantwortet werden. Gewiss ist nur, dass die Anzahl dieser steinernen Rätsel allein in Europa auf über 40.000 beziffert wird und dass sich vergleichbare Bauwerke auch in Asien, Afrika und Amerika befinden. Auffallend ist, dass die heutige Wissenschaft über die Motivation und die Methoden der Megalitherbauer kaum Arbeiten anzubieten hat.
Die Dokumentation "Das Steinzeiträtsel" begibt sich auf die Suche nach möglichen Modellen für die Bautechnik und erforscht das gesellschaftliche und religiöse Umfeld der Jungsteinzeit. Experten unterschiedlicher Fachrichtungen versuchen die Frage zu beantworten, welche Rückschlüsse Megalith-Funde auf die Motive ihrer Erbauer zulassen. Haben überlieferte Volksbräuche einen Bezug zum ursprünglichen Sinn der Steinzeitbauten? Drehorte sind die älteste je ausgegrabene Tempelanlage der Welt im südtürkischen "Göbekli Tepe", die irische Steinzeitanlage "Newgrange" und die norddeutsche "Straße der Megalithkultur".
(ORF/3sat)

Sendeende: 6:40 Uhr