Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 1. März
Programmwoche 10/2014
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

Kulturplatz

Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen

Moderation: Eva Wannenmacher

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft ...

Text zuklappen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft einen Blick hinter die Kulissen des Kulturbetriebs.


9:35

Johann Strauß Vater

Das Leben - Ein Tanz

Film von Otto Brusatti und Felix Breisach

Moderation: Karl Markovics

Ganzen Text anzeigen
Einer der Urväter des Wiener Walzers, Johann Strauß Vater, revolutionierte gemeinsam mit Josef Lanner die Unterhaltungsmusik des 19. Jahrhunderts und hat damit das Stimmungsbild der Biedermeierzeit geprägt.
In der Dokumentation "Johann Strauß Vater" erzählt der ...
(ORF)

Text zuklappen
Einer der Urväter des Wiener Walzers, Johann Strauß Vater, revolutionierte gemeinsam mit Josef Lanner die Unterhaltungsmusik des 19. Jahrhunderts und hat damit das Stimmungsbild der Biedermeierzeit geprägt.
In der Dokumentation "Johann Strauß Vater" erzählt der Musikforscher Otto Brusatti die Geschichte einer musikalischen Ausnahmebegabung.
(ORF)


Seitenanfang
10:35

Wiener Sträuße

Musikalisch - Kulinarisch

Film von Georg Madeja

Ganzen Text anzeigen
Kaum jemand prägte das musikalische Leben einer Epoche so nachhaltig wie Vater und Sohn Johann Strauss. Vom Radetzkymarsch bis zum Donauwalzer präsentierten die Walzerkönige den Wienern ihre neuesten Kompositionen. Sohn Johann "Schani" Strauss galt jedoch nicht nur als ...
(ORF)

Text zuklappen
Kaum jemand prägte das musikalische Leben einer Epoche so nachhaltig wie Vater und Sohn Johann Strauss. Vom Radetzkymarsch bis zum Donauwalzer präsentierten die Walzerkönige den Wienern ihre neuesten Kompositionen. Sohn Johann "Schani" Strauss galt jedoch nicht nur als großer Walzerkomponist, sondern auch als besonderer Feinschmecker. Auch sämtliche anderen Mitglieder der Strauss-Dynastie waren der guten Alt-Wiener Küche, einer perfekten Verschmelzung der verschiedenen kulinarischen Traditionen der Kronländer Österreich-Ungarns, sehr zugetan.
Die Dokumentation "Wiener Sträuße" widmet sich dem Wiener Walzer und der Alt-Wiener Küche.
(ORF)


Seitenanfang
11:05
schwarz-weiss monochromTonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel

Wir bitten zum Tanz

Spielfilm, Deutschland/Österreich 1941

Darsteller:
Karl HofenederHans Moser
RoubléePaul Hörbiger
SylviaElfie Mayerhofer
HartenauTheodor Danegger
XandlHans Holt
u.a.
Regie: Hubert Marischka
Länge: 84 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Seit Jahren besitzt Karl Hofeneder eine Tanzschule. Doch nun bekommt er Konkurrenz: Ausgerechnet Georg Roublée, der Mann, der vor 20 Jahren Hofeneders Allerliebste geheiratet hat, eröffnet unweit von ihm auch eine Tanzschule. Ein erbitterter Wettstreit führt zu allerlei ...
(ORF)

Text zuklappen
Seit Jahren besitzt Karl Hofeneder eine Tanzschule. Doch nun bekommt er Konkurrenz: Ausgerechnet Georg Roublée, der Mann, der vor 20 Jahren Hofeneders Allerliebste geheiratet hat, eröffnet unweit von ihm auch eine Tanzschule. Ein erbitterter Wettstreit führt zu allerlei Missverständnissen.
In der Komödie "Wir bitten zum Tanz" brillieren Hans Moser und Paul Hörbiger als zwei rivalisierende Tanzlehrer.
(ORF)


Seitenanfang
12:30

Bilder aus Südtirol

Themen:
- Jahrhundertschnee am Südhang der Alpen: Lawine
zertrümmert das Schutzhaus "Stettiner Hütte"
- Erdrückende Last: Enorme Schneeschäden in den Südtiroler
Wäldern
- Großes Kino: Alpenwestern "Das finstere Tal" wurde im
Schnalstal gedreht
- Filmland Südtirol: Kinoproduktionen bringen neue Jobs
- Georg Clementi: Handgestrickte Lieder
- Rekordbesteigung in den Anden: Simon Gietl non-stop
auf den Fitz Roy
- Mann mit Stil: Model Norman Funk
- Winterlicher Spaß: Hütten-Springen im Sarntal

Moderation: Sigrid Silgoner

Erstausstrahlung


Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:10

Notizen aus dem Ausland



Monothematische, kurze Beiträge über die gesellschaftliche oder politische Situation in einem Land der Welt.


Seitenanfang
13:15
Videotext Untertitel

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß


Die Magazinsendung mit Christoph Süß - von Querköpfen für Querdenker, die in spannenden Reportagen, Gesprächen und Live-Schaltungen auf besondere Weise den Ereignissen der Woche auf den Grund geht.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:00
Videotext Untertitel

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:30

Reisewege: Vom Schweizer Meer an die

österreichische Riviera

Der grüne Weg durch die Alpen

Film von Carsten Heider

Ganzen Text anzeigen
Der klassische Winterurlaub ist alles andere als klimafreundlich: Die Anreise erfolgt meist mit dem eigenen Wagen, und in den Skigebieten verbrauchen Liftanlagen und Schneefabriken eine Unmenge Energie und Wasser. Dass es auch anders geht, zeigt eine winterliche Reise vom ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Der klassische Winterurlaub ist alles andere als klimafreundlich: Die Anreise erfolgt meist mit dem eigenen Wagen, und in den Skigebieten verbrauchen Liftanlagen und Schneefabriken eine Unmenge Energie und Wasser. Dass es auch anders geht, zeigt eine winterliche Reise vom Genfer See bis nach Kärnten in Österreich. Über den Simplonpass geht es nach Italien. Über Locarno, den wichtigsten Wallfahrtsort der italienischsprachigen Schweiz, führt die Reise weiter nach Graubünden in der Schweiz. Von dort geht es mit der Albulabahn, eine von weltweit drei Bahnstrecken, die auf der Liste des UNESCO-Welterbes stehen, zur wohl spektakulärsten Schlittenbahn der Alpen. Den Abschluss der Reise bildet das Almdorf Seinerzeit, ein historischer Dorfnachbau, in dem Urlauber wohnen können wie um die Wende vom 18. ins 19. Jahrhundert.
Die Dokumentation "Vom Schweizer Meer an die österreichische Riviera" aus der Reihe "Reisewege" begleitet die Reise durch die winterliche Schweiz.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Ländermagazin

Heute aus Rheinland-Pfalz

Moderation: Lena Ganschow

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Sie schlagen auf LKW-Parkplätzen und auf Baustellen zu: Organisierte Banden, die es auf Diesel-Treibstoff abgesehen haben. 2013 wurden in Rheinland-Pfalz über 1.000 Sprit-Diebstähle bei der Polizei angezeigt. In einigen Fällen wurden LKW-Fahrer zusammengeschlagen, als ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappen
Sie schlagen auf LKW-Parkplätzen und auf Baustellen zu: Organisierte Banden, die es auf Diesel-Treibstoff abgesehen haben. 2013 wurden in Rheinland-Pfalz über 1.000 Sprit-Diebstähle bei der Polizei angezeigt. In einigen Fällen wurden LKW-Fahrer zusammengeschlagen, als sie sich gegen den Diebstahl wehren wollten. Die Speditionen fürchten um ihre Mitarbeiter, dazu kommen Schäden am LKW und der Verlust des teuren Treibstoffs.
Das "Ländermagazin" aus Rheinland-Pfalz berichtet über die Diesel-Diebstähle. Unter anderem geht es in der Sendung auch um illegale Schusswaffen, die neue Energie-Einsparverordnung, die im Mai in Kraft tritt, das Ludwigshafener Ärzte-Projekt "Street-Doc", das Menschen Zugang zu medizinischer Versorgung bietet, die wegen fehlender Krankenversicherung sonst nicht zum Arzt können.
(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
15:45

SCHWEIZWEIT

Moderation: Nina Mavis Brunner

Erstausstrahlung


Das Magazin "SCHWEIZWEIT" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
16:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

Lassie kehrt zurück

Spielfilm, England/Irland/Frankreich 2005

Darsteller:
Der DukePeter O'Toole
Joe CarracloughJonathan Mason
Sarah CarracloughSamantha Morton
Sam CarracloughJohn Lynch
RowliePeter Dinklage
Eddie HynesSteve Pemberton
u.a.
Regie: Charles Sturridge
Länge: 96 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der kleine Joe muss fürchten, seine Colliehündin Lassie zu verlieren, denn ein Großgrundbesitzer möchte sie seiner Enkelin schenken. Joes Vater, der dringend Geld braucht, verkauft den Hund. Doch Lassie reißt aus und macht sich auf eine abenteuerliche Reise zurück zu ...

Text zuklappen
Der kleine Joe muss fürchten, seine Colliehündin Lassie zu verlieren, denn ein Großgrundbesitzer möchte sie seiner Enkelin schenken. Joes Vater, der dringend Geld braucht, verkauft den Hund. Doch Lassie reißt aus und macht sich auf eine abenteuerliche Reise zurück zu Joe.
Überzeugende Gefühle, eine bewegende Geschichte und wunderbare Landschaftsaufnahmen machen "Lassie kehrt zurück" zu einem Film für die ganze Familie. Ungewöhnlich ist die namhafte Besetzung mit Peter O'Toole, John Lynch und Samantha Morton ("Minority Report", "Code 46"). Mit seinem "Lassie"-Roman schuf der Engländer Eric Knight (1897 - 1943) einen Klassiker. Die Colliedame wurde zu einem der berühmtesten Hunde der Welt.


Seitenanfang
17:50

Die Rückkehr der Wölfe

Film von Axel Gomille

Ganzen Text anzeigen
Heimlich und fast unbemerkt sind Wölfe aus Polen wieder in den Osten Deutschlands eingewandert. Auf dem sächsischen Truppenübungsplatz Oberlausitz haben sie ein Rückzugsgebiet gefunden. Im Jahr 2000 kam ein Wurf im Schutz des militärischen Sperrgebiets zur Welt - es ...

Text zuklappen
Heimlich und fast unbemerkt sind Wölfe aus Polen wieder in den Osten Deutschlands eingewandert. Auf dem sächsischen Truppenübungsplatz Oberlausitz haben sie ein Rückzugsgebiet gefunden. Im Jahr 2000 kam ein Wurf im Schutz des militärischen Sperrgebiets zur Welt - es waren die ersten in Deutschland geborenen wilden Wölfe seit 150 Jahren. Zuvor waren sie hierzulande systematisch ausgerottet worden, die Rückkehr der Wölfe ist deshalb eine Sensation. Inzwischen leben fünf Rudel im Osten Sachsens. Viele Lausitzer fühlen sich durch die Anwesenheit der Raubtiere gefährdet. Auch viele Jäger der Region haben weniger Verständnis für die Wölfe, weil sie seltener zum Schuss kommen. Wölfe werden deshalb immer wieder illegal abgeschossen - obwohl sie streng geschützt sind. Dabei könnten sie Verbündete der Jäger sein, denn: Wo der Wolf jagt, wächst der Wald.
Die Dokumentation "Die Rückkehr der Wölfe" beobachtet die Wölfe in der Oberlausitz und widerlegt den Mythos des "bösen Wolfs".


Seitenanfang
18:05
Videotext Untertitel

Englands schönste Gärten (7/11)

Herrschaftsgärten und urbane Gartenparadiese

Gestaltung: Christian Schrenk

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigen
England ist das Paradies für Gartenfreunde. Dorthin macht sich Moderator Karl Ploberger auf den Weg, um den berühmtesten Anwesen, Parks und Gärten einen Besuch abzustatten und die Geheimnisse ihrer Berühmtheit zu lüften.
Im siebten Teil der elfteiligen Reihe ...
(ORF)

Text zuklappen
England ist das Paradies für Gartenfreunde. Dorthin macht sich Moderator Karl Ploberger auf den Weg, um den berühmtesten Anwesen, Parks und Gärten einen Besuch abzustatten und die Geheimnisse ihrer Berühmtheit zu lüften.
Im siebten Teil der elfteiligen Reihe "Englands schönste Gärten" besucht Karl Ploberger herrschaftliche Gartenanwesen wie "Manor Farm" und "The Priory", das lange im Besitz des Nobel-Colleges Eton war. Die Besitzer von "Manor House" in Upton Grey haben in zufällig entdeckt, dass ihr Garten von der berühmten englischen Gartenarchitektin Gertud Jekyll angelegt worden war, und wollen den Garten wieder in seiner ursprünglichen Form anlegen. Außerdem steht der Besuch eines außergewöhnlichen Privatgartens in London auf dem Programm: Dass in der britischen Hauptstadt die Sehnsucht nach einem Stückchen Grün enorm ist, hat dazu geführt, dass mehr als 200 Wohnungsbesitzer einen ganzen Platz in ein grünes Paradies umgewandelt haben.
(ORF)


Seitenanfang
18:30
Videotext Untertitel

Zapp

Das Medienmagazin

Themen:
- Kaum Aufarbeitung: belastete Presseleute in SH
- Keine Einsicht: Bürgerpreis an Mission Freedom
- Klare Meinung: Publikumsrat soll mitbestimmen
- Kaum Verständnis: Medien und ein Dorf in MV

Moderation: Inka Schneider


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:30

Kulturpalast

Performing Arts & More

Moderation: Nina Sonnenberg

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Der belgische Choreograf Alain Platel und sein Ensemble, das in diesem Jahr zum Theatertreffen nach Berlin eingeladen ist, zeigt in "Tauberbach" ein Universum am Rand unserer Wahrnehmung, in dem die Logik unserer Sinne außer Kraft gesetzt wird. Wie der Gesang der tauben ...

Text zuklappen
Der belgische Choreograf Alain Platel und sein Ensemble, das in diesem Jahr zum Theatertreffen nach Berlin eingeladen ist, zeigt in "Tauberbach" ein Universum am Rand unserer Wahrnehmung, in dem die Logik unserer Sinne außer Kraft gesetzt wird. Wie der Gesang der tauben Sänger, deren Bachkantaten diesen Abend begleiten, folgen Schönheit, Harmonie und Perfektion in diesem Kosmos ihren eigenen Gesetzen. "Kulturpalast"-Moderatorin Nina Sonnenberg besucht Alain Platel in München. Hinter "My Brightest Diamond" verbirgt sich die New Yorker Singer-Songwriterin und Multi-Instrumentalistin Shara Worden. Ihre Musik ist eine Synthese aus Kammermusik und Rock, Avantgarde und Klassik. Die Liste der Musiker und Künstler, mit denen sie gearbeitet hat, liest sich wie das "Who is Who" der Szene, darunter Matthew Barney, Surjan Stevens, The Decemberists und David Byrne. Nina Sonnenberg trifft die Musikerin auf ihrer Tournee. Zu Gast auf Nina Sonnenbergs grünem Sofa ist dieses Mal Robert Gwisdek. Der Schauspieler und Musiker hat mit "Der unsichtbare Apfel" gerade seinen Debütroman veröffentlicht. Darüber und über die Bedeutung von Kreisen und Dreiecken unterhält sich Nina Sonnenberg mit Robert Gwisdek.


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Dolby-Digital 5.1 Audio

Der Zigeunerbaron

Operette in 3 Akten von Johann Strauß

Seefestspiele Mörbisch 2011

Darsteller:
Conte CarneroHarald Serafin
ArsenaIva Mihanovic
CzipraMonika Bohinec
Kálmán ZsupánWolfgang Bankl
SaffiEvelin Novak
Graf HomonayDaniel Serafin
Sándor BarinkayLucian Krasznec
MirabellaLinda Plech
OttokarGernot Heinrich
PaliZoltán Galamb
IstvanMichael Stark
Literarische Vorlage: Maurus Jókai
Libretto: Ignaz Schnitzer
Choreographie: Giorgio Madia
Musik: Johann Strauß (Sohn)
Musikalische Leitung: Manfred Mayrhofer, Günter Fruhmann
Inszenierung: Brigitte Fassbaender

Ganzen Text anzeigen
Ein kleines Dorf in der Puszta: Ein junger Flüchtlingssohn wirbt bei seinem Nachbarn - einem Schweinezüchter - um die Hand von dessen Tochter und erfüllt sogar die Forderung nach einem Adelstitel, da die auf seinem Grundstück lebenden Zigeuner ihn zum Zigeunerbaron ...
(ORF)

Text zuklappen
Ein kleines Dorf in der Puszta: Ein junger Flüchtlingssohn wirbt bei seinem Nachbarn - einem Schweinezüchter - um die Hand von dessen Tochter und erfüllt sogar die Forderung nach einem Adelstitel, da die auf seinem Grundstück lebenden Zigeuner ihn zum Zigeunerbaron erhoben haben. Doch er verliebt sich in eine junge Zigeunerin.
"Der Zigeunerbaron" zählt zu den größten Bühnenwerken von Johann Strauß (Sohn). Er vereint die beschwingten Walzermelodien der goldenen Wiener Operettenära mit den feurigen Csárdás-Klängen der ungarischen Volksmusik. 3sat zeigt eine Aufzeichnung des "Zigeunerbarons" von den Seefestspielen Mörbisch 2011. Die Inszenierung übernahm zum ersten Mal die Intendantin des Tiroler Landestheaters Brigitte Fassbaender. Solisten sind der Tenor Lucian Krasznec als Zigeunerbaron sowie die Sopranistin Evelin Novak als Saffi. Intendant Harald Serafin verkörpert die Rolle des sittenstrengen königlichen Kommissärs Conte Carnero.
(ORF)


Seitenanfang
22:40
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Precht


Ganzen Text anzeigen
In dem Kultur-Talk "Precht" spricht der Philosoph, Publizist und Bestsellerautor Richard David Precht mit einem prominenten Gast. Ziel des Gastgebers ist, die Philosophie im Dialog mit anderen Disziplinen zurückführen zu ihrer eigentlichen Aufgabe: die Probleme der ...

Text zuklappen
In dem Kultur-Talk "Precht" spricht der Philosoph, Publizist und Bestsellerautor Richard David Precht mit einem prominenten Gast. Ziel des Gastgebers ist, die Philosophie im Dialog mit anderen Disziplinen zurückführen zu ihrer eigentlichen Aufgabe: die Probleme der Menschen in ihrem Alltag zu verstehen und nach einer Lösung zu streben.


Seitenanfang
23:25
Videotext Untertitel

Menschen bei Maischberger

Thema: "Hartz IV für alle - Sind wir das Sozialamt Europas?"

Mit den Gästen Bernd Lucke (AfD, Parteivorsitzender),
Sven Giegold (B'90/Grüne, Europaabgeordneter), Monika
Hohlmeier (CSU, Europaabgeordnete), Said El Kadi D.
(spanischer Hartz IV-Empfänger), Lars Schulte-Bräucker
(Anwalt), Jakob Augstein (Chefredakteur "Der Freitag")
und Wolf von Lojewski (Journalist)


Sandra Maischberger diskutiert mit Top-Gästen aus Politik, Gesellschaft, Boulevard und Sport über das Thema der Woche - journalistisch, kontrovers, informativ und unterhaltend.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
0:40
VPS 00:39

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Schreiber - Von der Zeichnung zum Design

Film von Helga Suppan


(ORF)


Seitenanfang
1:05
VPS 01:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

das aktuelle sportstudio

Moderation: Katrin Müller-Hohenstein


Das Neueste aus dem Sport - mit Spielergebnissen, Bewertungen und Hintergrundgesprächen mit Spitzensportlern und Funktionären.


Seitenanfang
2:35
VPS 03:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Wiener Opernball 2014 - Die guten Geister


Ganzen Text anzeigen
Sie stehen nicht im Rampenlicht, und trotzdem sind sie die wahren Stars: Die vielen kleinen und großen Helferlein, die zum Gelingen des Wiener Opernballes beitragen: Concierges, Butler, Köche, Friseure, Modemacher und viele andere. Sie werken hinter den Kulissen, helfen ...
(ORF)

Text zuklappen
Sie stehen nicht im Rampenlicht, und trotzdem sind sie die wahren Stars: Die vielen kleinen und großen Helferlein, die zum Gelingen des Wiener Opernballes beitragen: Concierges, Butler, Köche, Friseure, Modemacher und viele andere. Sie werken hinter den Kulissen, helfen beim Frackanziehen, wissen, mit welcher Kost sich das Ballvergnügen ungetrübt genießen lässt, chauffieren die Ballbesucher zum Ball, besitzen die Schlüssel, wenn die Besucher vor verschlossen Türen stehen. Die Arbeit beginnt schon ein Jahr im Voraus, wenn die Zimmerfluchten und Suiten in den Wiener Nobelherbergen reserviert werden. Auch Modeschöpfer wie Lena Hoschek, Irina Vitjaz und Thomas Kirchgrabner werden schon Monate vorher bemüht, ihren gut betuchten Kundinnen wahre Luxuskreationen auf den Leib zu schneidern.
Die Dokumentation "Der Wiener Opernball - Die guten Geister" zeigt die Arbeit hinter den Kulissen des Wiener Opernballs.
(ORF)


Seitenanfang
3:20
VPS 03:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Wiener Opernball 2014: Red Carpet


Ganzen Text anzeigen
Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Kultur gibt sich am 27. Februar ein Stelldichein beim unbestrittenen Höhepunkt der Wiener Ballsaison: dem 58. Wiener Opernball. Die Damen haben ein "großes, langes Abendkleid" zu tragen, bei den Herren herrscht Frackzwang - ...
(ORF)

Text zuklappen
Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Kultur gibt sich am 27. Februar ein Stelldichein beim unbestrittenen Höhepunkt der Wiener Ballsaison: dem 58. Wiener Opernball. Die Damen haben ein "großes, langes Abendkleid" zu tragen, bei den Herren herrscht Frackzwang - dementsprechend schön ist das Getümmel mit hoher Prominentendichte anzusehen. Wenn die Aufführungen und die Eröffnung der Debütanten zu Ende sind, heißt es wieder: "Alles Walzer" und rund 120 Musiker in acht verschiedenen Ballbereichen sorgen für gute Stimmung. Die Gastronomie serviert etwa 800 Flaschen Sekt und Champagner, 900 Flaschen Wein, 1.800 Paar Würstel, 1.000 Stück Petits fours und Sandwiches sowie 800 Gulaschsuppen, für die Dekoration sind 50.000 Blumen vorgesehen.
3sat zeigt in "Wiener Opernball 2014: Red Carpet" das Geschehen am Roten Teppich beim Eintreffen der Gäste.
(ORF)


Seitenanfang
3:50
VPS 04:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Wiener Opernball 2014: Die Eröffnung


Ganzen Text anzeigen
Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Kultur gibt sich jährlich ein Stelldichein beim unbestrittenen Höhepunkt der Wiener Ballsaison: dem Wiener Opernball. Die Damen haben ein "großes, langes Abendkleid" zu tragen, bei den Herren herrscht Frackzwang - dementsprechend ...
(ORF)

Text zuklappen
Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Kultur gibt sich jährlich ein Stelldichein beim unbestrittenen Höhepunkt der Wiener Ballsaison: dem Wiener Opernball. Die Damen haben ein "großes, langes Abendkleid" zu tragen, bei den Herren herrscht Frackzwang - dementsprechend schön ist das Getümmel mit hoher Prominentendichte anzusehen. Wenn die Aufführungen und die Eröffnung der Debütanten zu Ende sind, heißt es wieder: "Alles Walzer".
3sat zeigt Eröffnung des Wiener Opernballs.
(ORF)


Seitenanfang
4:55
VPS 05:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Wiener Opernball 2014: Das Fest


Ganzen Text anzeigen
Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Kultur gibt sich jährlich ein Stelldichein beim unbestrittenen Höhepunkt der Wiener Ballsaison: dem Wiener Opernball. Die Damen haben ein "großes, langes Abendkleid" zu tragen, bei den Herren herrscht Frackzwang - dementsprechend ...
(ORF)

Text zuklappen
Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Kultur gibt sich jährlich ein Stelldichein beim unbestrittenen Höhepunkt der Wiener Ballsaison: dem Wiener Opernball. Die Damen haben ein "großes, langes Abendkleid" zu tragen, bei den Herren herrscht Frackzwang - dementsprechend schön ist das Getümmel mit hoher Prominentendichte anzusehen. Wenn die Aufführungen und die Eröffnung der Debütanten zu Ende sind, heißt es wieder: "Alles Walzer".
3sat zeigt das Ballgeschehen, berichtet aus der Mittelloge der Staatsoper und präsentiert Interviews mit prominenten Gästen.
(ORF)

Sendeende: 5:55 Uhr