Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 21. Januar
Programmwoche 04/2014
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

9:45

nano

(Wh.)


10:15

Hart aber fair

Thema: "Auf Zucker - wie krank macht uns die süße Droge?"

Mit den Gästen Matthias Steiner (Olympiasieger im
Gewichtheben, leidet an Diabetes Typ I), Dr. Werner Bartens
(Leitender Wissenschaftsredakteur "Süddeutsche Zeitung",
Mediziner), Anne Markwardt ("foodwatch"-Expertin für
Kinderlebensmittel), Ulrich Nöhle (langjähriger Lebensmittel-
manager und Lebensmittelchemiker u.a. bei Nestlé, Kraft und
Nordzucker, Honorarprofessor TU Braunschweig), Prof. Dr.
Wieland Kiess (Direktor der Klinik für Kinder- und Jugend-
medizin Uni-Klinik Leipzig, Diabetes-Experte)
Im Einzelgespräch: Dr. Matthias Frank (betreuender Arzt
von Matthias Steiner, Chefarzt Städtisches Klinikum Neunkirchen)

Moderation: Frank Plasberg


Moderator Frank Plasberg diskutiert mit seinen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. In der Sendung ist Thema, was die Menschen bewegt und aufregt. Filme und Reportagen liefern wichtige Hintergründe und beleuchten das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:30

Reiseziel

Auvergne


(ARD)


Seitenanfang
11:45
Videotext Untertitel

Thema

Themen:
- Der mysteriöse Handgranaten-Doppelmord
- Mädchenmord in Kufstein - Fahndung auf Hochtouren
- Tödliche Textilindustrie - woher unsere Kleidung kommt
- Arm trotz Arbeit - Welle der Hilfsbereitschaft

Moderation: Christoph Feurstein

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin aus Österreich informiert über aktuelle Ereignisse und außergewöhnliche Schicksale. Nach der Top-Story mit einer aktuellen Reportage und einem weiterführenden Hintergrundbericht folgt das Schwerpunktthema der Woche. Bunte, exotische Geschichten aus aller ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Magazin aus Österreich informiert über aktuelle Ereignisse und außergewöhnliche Schicksale. Nach der Top-Story mit einer aktuellen Reportage und einem weiterführenden Hintergrundbericht folgt das Schwerpunktthema der Woche. Bunte, exotische Geschichten aus aller Welt runden die Sendung ab.
(ORF)


Seitenanfang
12:30

Englands schönste Gärten (1/11)

Eine Reise durch Cornwall

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
13:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15

Der Harz - Dunkler Wald und lichte Höhen

Film von Uwe Anders

Ganzen Text anzeigen
Über 1.000 Meter hoch ragt der Brocken, der höchste Berg des Harzes, aus der flachen norddeutschen Landschaft. Kahl und windumpeitscht ist sein Gipfel, nebelverhangen und wasserreich sind seine bewaldeten Hänge. Der Harz ist Deutschlands nördlichstes Mittelgebirge, ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Über 1.000 Meter hoch ragt der Brocken, der höchste Berg des Harzes, aus der flachen norddeutschen Landschaft. Kahl und windumpeitscht ist sein Gipfel, nebelverhangen und wasserreich sind seine bewaldeten Hänge. Der Harz ist Deutschlands nördlichstes Mittelgebirge, kühl und feucht das ganze Jahr hindurch. Wildkatze und Luchs streifen durch die urigen Wälder, Auerhahn und Rothirsch leben hier. Das war nicht immer so: Jahrhunderte lang wurde das Gebirge durch Bergbau geschunden, entwaldet und leergeschossen. Heute kehrt mit Hilfe des Menschen die Natur allmählich zurück. Ranger lenken die Touristenströme durch die neu entstandenen Nationalparks und erklären, warum der letzte freilebende Luchs 1818 ausgerottet wurde und wie man die Art seit 1999 erfolgreich wieder angesiedelt hat. Der Luchs ist zum Symboltier geworden; er zeigt, dass Naturschutz und Tourismus erfolgreich nebeneinander existieren können.
Die Dokumentation "Der Harz - Dunkler Wald und lichte Höhen" zeigt das Leben der Tiere im Harz und das erfolgreiche Engagement von Naturschützern in dem deutschen Mittelgebirge.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
14:00

Die Ostsee - Sanftes Meer im Norden

Film von Thomas Willers

Ganzen Text anzeigen
Die Ostsee ist das größte Brackwassermeer der Welt und hat viele Gesichter.
Die Dokumentation "Die Ostsee - Sanftes Meer im Norden" führt von den schier endlosen Sandstränden und geschützten Bodden der Halbinsel Darß, Rastplatz für 50.000 Kraniche und andere ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Die Ostsee ist das größte Brackwassermeer der Welt und hat viele Gesichter.
Die Dokumentation "Die Ostsee - Sanftes Meer im Norden" führt von den schier endlosen Sandstränden und geschützten Bodden der Halbinsel Darß, Rastplatz für 50.000 Kraniche und andere Zugvögel, zu den berühmten Kreidefelsen Rügens. Weiter geht es nach Usedom mit seinen Seevogelkolonien und traditionsreichen Kaiserbädern. Von dort überschreitet Autor Thomas Willers die polnische Grenze und erkundet die imposanten Wanderdünen Pommerns und die alten Gassen in Gdansk, ehemals Danzig. Dann geht es weiter zu den felsigen Küsten Estlands. Weiter nordwestlich, zwischen Finnland und Schweden, liegen Zehntausende kleiner Granitinseln, die Schären. Von den Winzlingen der schwedischen Inselwelt geht es zur zweitgrößten Ostseeinsel: Gotland. Ihre Klippen beherbergen riesige Vogelkolonien. Die Reise endet auf der dänischen Insel Mön.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
14:45

Ein Jahr an der Lewitz

Ein Naturparadies in Mecklenburg

Film von Hilmar Rathjen

Ganzen Text anzeigen
Südlich von Schwerin liegt die weite, stille Wiesen- und Teichlandschaft der Lewitz. Das nahezu unbewohnte Gebiet zählt zu den ältesten und zugleich unbekanntesten Vogelschutzgebieten in Mecklenburg-Vorpommern. Im September, wenn die Fischer mit dem Ablassen der ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Südlich von Schwerin liegt die weite, stille Wiesen- und Teichlandschaft der Lewitz. Das nahezu unbewohnte Gebiet zählt zu den ältesten und zugleich unbekanntesten Vogelschutzgebieten in Mecklenburg-Vorpommern. Im September, wenn die Fischer mit dem Ablassen der Karpfenteiche beginnen, kommt Leben in die Lewitz. Tausende nordischer Zugvögel sammeln sich auf den trocken gefallenen Schlammflächen, dem "Lewitzer Watt", um sich Fettreserven für den Weiterflug anzufressen. Seeadler, Reiher und Kormorane jagen in den halb abgelassenen Teichen nach Fischen. Wildgänse, Enten und Schwäne nutzen die noch offenen Wasserflächen zum Mausern. Für Burkhard Fellner ist jetzt Hauptsaison. Zu keiner anderen Zeit kann der Buchautor, Tierfotograf und ehrenamtliche Naturwart so viele Tiere beobachten und fotografieren wie jetzt.
Autor Hilmar Rathjen hat Burkhard Fellner für seine Dokumentation "Ein Jahr an der Lewitz" durch dessen Heimat begleitet.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
15:15
Videotext Untertitel

Dschungel unter Wasser -

Das geheimnisvolle Leben am Baggersee

Film von Serge Dunant, Frank Nischk, Sarah Zierul

und Thomas Weidenbach

Ganzen Text anzeigen
Es ist eine Entdeckungsreise in ein Naturparadies, das kaum jemand kennt - eine ehemalige Kiesgrube. Wo über Jahrzehnte Bagger Kies und Sand förderten, ist nach Beendigung der Arbeiten eine vielfältige Unterwasserlandschaft entstanden, deren Schönheit an tropische ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Es ist eine Entdeckungsreise in ein Naturparadies, das kaum jemand kennt - eine ehemalige Kiesgrube. Wo über Jahrzehnte Bagger Kies und Sand förderten, ist nach Beendigung der Arbeiten eine vielfältige Unterwasserlandschaft entstanden, deren Schönheit an tropische Riffe erinnert. Mitten in Europa, vor den Toren einer Großstadt, haben zahlreiche Tier- und Pflanzenarten eine neue Heimat gefunden. Hechte gehen dort auf die Jagd, seltene Vögel ziehen ihren Nachwuchs auf. Auch vom Aussterben bedrohte Tiere wie der Flussaal finden in dem Baggersee eine neue Zuflucht. Sogar Süßwassergarnelen und Quallen, die ursprünglich aus Asien stammen, sind dort zu finden.
Die Dokumentation "Dschungel unter Wasser - Das geheimnisvolle Leben am Baggersee" zeigt, welche Chancen für die Natur ehemalige Kiesgruben bieten - aber auch die Gefahren, die diesem ökologischen Wunder ein rasches Ende machen können.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
16:00
Videotext Untertitel

Mein Freund, das Monster

Im Schutzgebiet für Haie

Film von Ulf Marquardt

Ganzen Text anzeigen
Wenn es um Haie geht, denken die meisten Menschen daran, wie sie sich vor den Tieren schützen können. Aber Haie müssen auch vor den Menschen geschützt werden: Der weltweite Fischfang gefährdet den Bestand. Die Bahamas sind zu einem großen Schutzgebiet für Haie ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Wenn es um Haie geht, denken die meisten Menschen daran, wie sie sich vor den Tieren schützen können. Aber Haie müssen auch vor den Menschen geschützt werden: Der weltweite Fischfang gefährdet den Bestand. Die Bahamas sind zu einem großen Schutzgebiet für Haie erklärt worden. Die beiden Forscher Jillian und Duncan beaufsichtigen dieses Schutzgebiet. Zu ihren Aufgaben gehören neben der Beobachtung der verschiedenen Hai-Arten auch die Aufklärung der Bevölkerung und die Vermittlung in Konflikten zwischen Tierschutz und menschlichen Interessen. Die Aufklärung beginnt in den Schulen. Höhepunkt der Lektionen über Haie ist ein gemeinsames Bad mit ihnen - anfangs haben die Kindern noch Angst, doch bald lernen sie, dass Haie nicht die menschenmordenden Bestien sind, als die sie meist gesehen werden.
Die Dokumentation "Mein Freund, das Monster" stellt zwei Hai-Forscher auf den Bahamas und ihren Arbeitsalltag vor.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
16:30

Rabenvögel - Gaukler der Lüfte

Film von Heribert Schöller

Ganzen Text anzeigen
Raben sind außergewöhnlich neugierig, gelehrig und intelligent. Und es sind die einzigen Vögel, die Werkzeuge nicht nur verwenden, sondern sogar selbst herstellen. Viele leben in festen sozialen Strukturen und sind ihrem Partner ein Leben lang treu. Ausdrücke wie ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
Raben sind außergewöhnlich neugierig, gelehrig und intelligent. Und es sind die einzigen Vögel, die Werkzeuge nicht nur verwenden, sondern sogar selbst herstellen. Viele leben in festen sozialen Strukturen und sind ihrem Partner ein Leben lang treu. Ausdrücke wie "Rabeneltern" und "Rabenbrut" müssten eigentlich als Kompliment aufgefasst werden, denn zu ihrem Nachwuchs sind Rabenvögel extrem fürsorglich.
Die Dokumentation "Rabenvögel - Gaukler der Lüfte" gibt seltene Einblicke in die Welt der Rabenvögel. Sie erzählt von Alpendohlen im Hochgebirge, von Saatkrähenkolonien in Städten, von der kleinen Dohle, die gern in Kaminen, aber auch in Kaninchenbauen nistet, von Raben- und Nebelkrähen - und nicht zuletzt vom König der Rabenvögel, dem Kolkraben. Er ist nicht nur der größte Singvogel der Erde, sondern überrascht mit einer außergewöhnlichen Intelligenz.
(ARD/HR)


Seitenanfang
17:15

Im Tal der Wetterpropheten

Bergbauern in den Schweizer Alpen

Film von Christoph Felder

Ganzen Text anzeigen
Das Muotathal ist ein Schweizer Voralpental in der Nähe des Gotthard. Das Wetter wechselt dort besonders schnell. Weil die Bauern darauf angewiesen sind, sich auf Sonne, Wind und Regen einzustellen, hat sich eine besondere "Zunft" entwickelt: die Wetterpropheten. Männer, ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Das Muotathal ist ein Schweizer Voralpental in der Nähe des Gotthard. Das Wetter wechselt dort besonders schnell. Weil die Bauern darauf angewiesen sind, sich auf Sonne, Wind und Regen einzustellen, hat sich eine besondere "Zunft" entwickelt: die Wetterpropheten. Männer, die gelernt haben, aus kleinsten Veränderungen in der Natur das Wetter vorhersagen zu können. Einer von ihnen ist Martin Horat. Seine Spezialität ist die Ameisenbeobachtung. Ihr Hinterteil zum Beispiel liefert ihm wichtige Hinweise auf die künftige Wetterlage. Martin Holdener haben es Mäuse angetan. Ob sie den Berg hinauf- oder herunterlaufen, ist für ihn ebenso vielsagend wie die Länge ihrer Schwänze. Wenn die beiden Martins oder auch ihr Kollege Peter Suter, der vor allem die Pflanzen beobachtet, eine kurzfristige Vorhersage zu machen haben, schicken sie den Meldeläufer Robert auf den beschwerlichen Weg zu den Bergbauern.
Die Dokumentation "Im Tal der Wetterpropheten" stellt Bergbauern in den Schweizer Alpen vor.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
18:00

Die Schwarzwaldbären

Neue Chancen für ein Dorf

FIlm von Tamara Spitzing

Ganzen Text anzeigen
Für die norddeutsche Biologin Annika Lürßen geht ein Traum in Erfüllung. In der Gemeinde Bad Rippoldsau-Schapbach im Nordschwarzwald ist ein Bärenpark entstanden, der "Alternative Wolfs- und Bärenpark Bad Rippoldsau-Schapbach", und sie hat die Projektleitung ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Für die norddeutsche Biologin Annika Lürßen geht ein Traum in Erfüllung. In der Gemeinde Bad Rippoldsau-Schapbach im Nordschwarzwald ist ein Bärenpark entstanden, der "Alternative Wolfs- und Bärenpark Bad Rippoldsau-Schapbach", und sie hat die Projektleitung übernommen. Bären sind die größten Säugetiere Mitteleuropas und hatten Jahrhunderte lang im Schwarzwald ihr Revier - bis der Mensch die großen Raubtiere ausrottete. Jetzt sollen sie wieder heimisch werden. Die erste Bewohnerin ist Jurka, die Mutter des legendären Problembären Bruno, der 2006 in Bayern erschossen wurde und für ein riesiges Medienecho sorgte. Jurka hätte sein Schicksal geteilt, wenn sie nicht Asyl gefunden hätte - zusammen mit drei ehemaligen Zirkusbären und einem Wolfsrudel aus einem Wildpark. Annika Lürßen hat zwei Ziele: Sie will den Tieren ein artgerechtes Zuhause geben und der Gemeinde zu einer touristischen Attraktion verhelfen.
Die Dokumentation "Die Schwarzwaldbären" begleitet die Biologin Annika Lürßen bei der Arbeit.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

Ungesundes Salz
Inzwischen gibt es Zweifel an dieser Aussage

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

"Letzte Einkehr" - Die Tagebücher des Imre Kertész

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Videotext Untertitel

Europa am Abgrund

Margarete Steiff

Fernsehfilm, Deutschland 2005

Darsteller:
MargareteHeike Makatsch
Margarete, 10 JahreAnnika Luksch
FritzFelix Eitner
Fritz, 7 JahreNiklas Ehrensperger
MutterSuzanne von Borsody
VaterHerbert Knaup
Julius TichyHary Prinz
u.a.
Buch: Thomas Eifler, Susanne Beck
Regie: Xaver Schwarzenberger
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Die kleine Margarete ist ein aufgewecktes Mädchen, das an den Folgen einer Kinderlähmung leidet. Doch sie kämpft dafür, ein ganz normales Leben zu führen. Ihr kleiner Bruder Fritz unterstützt sie nach Kräften. Nach einer misslungenen Operation in Wien hat sich die ...
(ARD/SWR/ORF)

Text zuklappen
Die kleine Margarete ist ein aufgewecktes Mädchen, das an den Folgen einer Kinderlähmung leidet. Doch sie kämpft dafür, ein ganz normales Leben zu führen. Ihr kleiner Bruder Fritz unterstützt sie nach Kräften. Nach einer misslungenen Operation in Wien hat sich die erwachsene Margarete damit abgefunden, nie laufen zu können. Zu ihrem Glück kommt Julius Tichy, ein Handlungsreisender, nach Giengen. Mit der finanziellen Unterstützung von Margaretes Freundin Charlotte wird eine Nähmaschine angeschafft. Neben dem Start in die Selbstständigkeit glaubt Margarete, auch ihr privates Glück gefunden zu haben. Sie verliebt sich in Julius und beginnt mit der Herstellung von Filzelefanten, die auf dem Weihnachtsmarkt ein Renner sind. Nach dem unerwarteten Erfolg trifft es sie umso härter, dass Julius eine andere liebt. Margarete ist am Boden zerstört und stürzt sich in die Arbeit. Gemeinsam mit Bruder Fritz entwirft sie eine absolute Spielzeugneuheit: einen Bären aus Mohair. Als auf einer Spielwarenmesse ein Amerikaner 3.000 Bären bestellt, kann das kurz vor dem Bankrott stehende Unternehmen in letzter Sekunde gerettet werden.
"Margarete Steiff" ist ein bewegender Film über die Erfinderin des Teddybären mit Heike Makatsch in der Hauptrolle.

3sat setzt die Themenwoche "Europa am Abgrund" um 22.25 Uhr mit der Dokumentation "Die nackte Wahrheit" fort. Um 23.10 Uhr folgt die Dokumentation "Sigmund Freuds Traum".

(ARD/SWR/ORF)


Seitenanfang
21:45

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Valparaiso, Chile

Film von Christian Romanowski

Ganzen Text anzeigen
Wenn man vom Pazifik in den Hafen von Valparaiso in Chile einläuft, sind es die Farben der Häuser, die einem zuerst ins Auge fallen. "Du bist ein Regenbogen vielfältiger Farben, Valparaiso, du großer Hafen" - diesen Vers widmete der Dichter Pablo Neruda seiner ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Wenn man vom Pazifik in den Hafen von Valparaiso in Chile einläuft, sind es die Farben der Häuser, die einem zuerst ins Auge fallen. "Du bist ein Regenbogen vielfältiger Farben, Valparaiso, du großer Hafen" - diesen Vers widmete der Dichter Pablo Neruda seiner Heimatstadt. Die bunten Gebäude scheinen die 27 Hügel, die die weite Bucht begrenzen, hinaufzuwachsen. 1536 entdeckten die Spanier die von Indianern bewohnte Bucht an der Pazifikküste, tauften sie "Paradies-Tal" - Valparaiso - und begannen dort zu siedeln. Um die Kirche Iglesia de La Matriz wuchs auf dem schmalen Uferstreifen die Altstadt, die heute zum UNESCO-Welterbe gehört. Vor 100 Jahren zerstörte ein Erdbeben die Stadt fast völlig. Daher ist unter den Häusern in Valparaiso heute kaum noch ein wirklich historisches Gebäude zu finden. Außerdem hat der Fortschritt auch vor der chilenischen Stadt nicht haltgemacht: Die Einwohner sind froh, dass sie die Aufzüge benutzen können, die in die steile Altstadt hinauffahren. Diese sind seit Ende des 19. Jahrhunderts zu einem Wahrzeichen der Stadt geworden. Von den ehemals 30 "Ascensores" sind heute noch 15 in Betrieb und erleichtern den Weg von der Talsohle, in der sich der Verkehr staut, bis zur ersten Hügelterrasse. Mit leichtem Unbehagen und Herzklopfen besteigt man das erste Mal die kleinen, verglasten Holzkabinen, die von Winden mit Stahlseilen schwindelerregend steil zwischen den Häusern, oft auch über Straßen hinweg, in die Höhe gezogen werden. Doch wenn sich dann das Panorama Valparaisos auftut, vergisst man alle Schwindelgefühle.
Die Dokumentation aus der Reihe "Schätze der Welt - Erbe der Menschheit" stellt das UNESCO-Weltkulturerbe Valparaiso in Chile vor.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
22:00
Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25

Europa am Abgrund

Die nackte Wahrheit

Wiener Skandale um 1900

Film von Angelika Lizius

Ganzen Text anzeigen
Die Kunst steht in Wien um 1900 im Spannungsfeld zwischen Tradition und Aufbruch in die Moderne. Maler wie Gustav Klimt, Egon Schiele und Oskar Kokoschka greifen schonungslos Tabuthemen auf: Sexualität und Macht, Homoerotik und Geschlechterkampf. Die Empörung des ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Die Kunst steht in Wien um 1900 im Spannungsfeld zwischen Tradition und Aufbruch in die Moderne. Maler wie Gustav Klimt, Egon Schiele und Oskar Kokoschka greifen schonungslos Tabuthemen auf: Sexualität und Macht, Homoerotik und Geschlechterkampf. Die Empörung des Publikums bleibt nicht aus. Klimt gerät mit den für die Aula der Universität entworfenen Fakultätsbildern in Streit mit der Obrigkeit, Egon Schiele wird für seine radikal offenen Darstellungen von Eros, Leid und Tod vehement angegriffen und kommt für drei Wochen ins Gefängnis. Oskar Kokoschka inszeniert sich mit skandalträchtigen Bühnenstücken und kahl geschorenem Kopf bewusst als Berserker. Auch in der Architektur gibt es radikale Veränderungen: Adolf Loos beschert Wien einen der größten Architekturskandale der Geschichte. Die zeitgenössische Presse beschimpft sein berühmtes Haus am Michaelerplatz als "obszön nackt". Ein Ziel verfolgen die Künstler bei aller Unterschiedlichkeit gemeinsam: Es gilt, sich alter Zwänge zu entledigen, Grenzen auszuloten und neue Freiräume zu schaffen. Hart und ungeschminkt wollen sie ihre Wahrheit in der Kunst zum Ausdruck bringen. Sie ziehen der Nacktheit den Schleier des Allegorischen weg, den die Gesellschaft im ausgehenden 19. Jahrhundert noch von ihren gefeierten Künstlern verlangte. Die Darstellung des unbekleideten menschlichen Körpers und die Erkundung der Sexualität in der Kunst fallen in eine Zeit, in der Sigmund Freud das Unterbewusste des Menschen erforscht und an der Entwicklung der Psychoanalyse arbeitet.
Die Dokumentation "Die nackte Wahrheit" erzählt an Originalschauplätzen von den Kunstskandalen um die Jahrhundertwende. Die Gegenüberstellung von Traditionellem und Neuem macht in dem Film die kompromisslose Modernität der Künstler und die bis heute gültige gesellschaftliche Sprengkraft ihrer Werke spürbar.
(ARD/BR)


Seitenanfang
23:10
schwarz-weiss monochromTonsignal in monoFormat 4:3

Europa am Abgrund

Sigmund Freuds Traum

Film von Konstanze Brill und Rolf Hosfeld

Ganzen Text anzeigen
Sind Träume deutbar? Was sagen sie über unser geheimes Seelenleben aus? Sigmund Freud hat mit seinem Buch "Die Traumdeutung" den Traum für die Wissenschaft entdeckt und fruchtbar gemacht. Die "Traumdeutung" ist ein im wahren Wortsinn Epoche machendes Werk: Es trägt die ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Sind Träume deutbar? Was sagen sie über unser geheimes Seelenleben aus? Sigmund Freud hat mit seinem Buch "Die Traumdeutung" den Traum für die Wissenschaft entdeckt und fruchtbar gemacht. Die "Traumdeutung" ist ein im wahren Wortsinn Epoche machendes Werk: Es trägt die Jahreszahl 1900 auf dem Titelblatt und markiert den Ausgangspunkt der Psychoanalyse. Sie hat unser Bild vom Menschen radikal verändert. Sigmund Freud relativierte mit ihr die Rationalität menschlichen Handelns und erkannte, dass der Mensch von unbewussten Trieben bestimmt wird.
Die Dokumentation "Sigmund Freuds Traum" führt zu den Lebensstationen, die Freud in seinem wissenschaftlichen Leben entscheidend geprägt haben.

In der Themenwoche "Europa am Abgrund" folgt am Mittwoch, 22. Januar, um 20.15 Uhr das Doku-Drama "Einsteins große Idee".
(ARD/WDR)


Seitenanfang
23:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

37 Grad: Schüler in der Leistungsfalle

Durchgeplant und ausgebrannt

Film von Katrin Wegner


Überraschendes Glück, eine plötzliche Krise, eine Entscheidung, von der alles abhängt: "37 Grad" begleitet in besonderen Dokumentationen Menschen während Zeiten der Umbrüche und waghalsigen Gratwanderungen.


Seitenanfang
0:20
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:50
Videotext Untertitel

Margarete Steiff

Fernsehfilm, Deutschland 2005

(Wh.)

Länge: 89 Minuten


(ARD/SWR/ORF)


Seitenanfang
2:20

Die Ostsee - Sanftes Meer im Norden

(Wh.)


(ARD/NDR)


Seitenanfang
3:05
Videotext Untertitel

Mein Freund, das Monster

(Wh.)


(ARD/WDR)


Seitenanfang
3:35
Videotext Untertitel

Dschungel unter Wasser -

Das geheimnisvolle Leben am Baggersee

(Wh.)


(ARD/WDR)


Seitenanfang
4:20

Rabenvögel - Gaukler der Lüfte

(Wh.)


(ARD/HR)


Seitenanfang
5:05

Im Tal der Wetterpropheten

(Wh.)


(ARD/NDR)

Sendeende: 5:50 Uhr