Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 17. Dezember
Programmwoche 51/2013
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

9:45

nano

(Wh.)


10:15

plasberg persönlich

Lebensträume

Mit den Gästen Bernhard Hoëcker (Schauspieler), Wolfgang
Niedecken (BAP-Sänger), Tom Franz (Gewinner einer
israelischen Koch-Show), Heidi Hetzer (will im Oldtimer
die Welt umrunden), Dirk Stermann (Kabarettist) und
Gregor Weber (Schauspieler)

Moderation: Frank Plasberg

Ganzen Text anzeigen
Wer hindert uns eigentlich daran, unsere Lebensträume zu verwirklichen? Kann man dem Schicksal nicht selbst ein bisschen die Weichen stellen? Frank Plasbergs Gäste beweisen: Man kann.
In "plasberg persönlich" spricht der Moderator diesmal mit seinen Gästen über ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Wer hindert uns eigentlich daran, unsere Lebensträume zu verwirklichen? Kann man dem Schicksal nicht selbst ein bisschen die Weichen stellen? Frank Plasbergs Gäste beweisen: Man kann.
In "plasberg persönlich" spricht der Moderator diesmal mit seinen Gästen über das Thema "Lebensträume". Mit dabei sind der Schauspieler Bernhard Hoëcker, BAP-Sänger Wolfgang Niedecken, Tom Franz - Gewinner einer israelischen Koch-Show -, Schauspieler Gregor Weber, Kabarettist Dirk Stermann und Heidi Hetzer, die im Oldtimer die Welt umrunden will.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Stille Nacht - Weihnachten im Kloster

Reportage von Julia Wallnöfer

(aus der ORF-Reihe "Kreuz & Quer")

Ganzen Text anzeigen
Alle Jahre wieder geht es ab spätestens Mitte November los mit dem großen Weihnachtstrubel. Von der besinnlichen Vorbereitungszeit auf Weihnachten ist oft nichts mehr zu spüren. Dennoch scheint die Sehnsucht nach Stille in der Weihnachtszeit groß zu sein. Das ...
(ORF)

Text zuklappen
Alle Jahre wieder geht es ab spätestens Mitte November los mit dem großen Weihnachtstrubel. Von der besinnlichen Vorbereitungszeit auf Weihnachten ist oft nichts mehr zu spüren. Dennoch scheint die Sehnsucht nach Stille in der Weihnachtszeit groß zu sein. Das Mutterhaus der Marienschwestern vom Karmel, mitten in der Stadt Linz gelegen, ist ein Hort der Stille. Die Marienschwestern, die die große kontemplative Spiritualität der Karmelitinnen mit dem tätigen Dienst am Menschen in den klostereigenen Kneipp-Kurhäusern verbinden, haben vor zehn Jahren ganz bewusst die Tore ihres Klosters am Weihnachtsabend für Außenstehende geöffnet. Das Angebot "Weihnachten im Kloster" wird seitdem vermehrt von Menschen, die Ruhe, Stille und Einkehr suchen, in Anspruch genommen.
Die Reportage "Stille Nacht - Weihnachten im Kloster" besucht die Marienschwestern vom Karmel zur Weihnachtszeit.
(ORF)


Seitenanfang
12:15

Myriam und die Meisterbäcker (5/15)

Zitronenquarktorte mit Matcha-Pulver

Ganzen Text anzeigen
In der Backsendung "Myriam und die Meisterbäcker" besucht Myriam Zumbühl verschiedene Meisterbäcker, um mit ihnen gemeinsam ihre Lieblingsrezepte zu verwirklichen. Die Rezepte wurden seit Generationen in der Familie weitergegeben oder über viele Jahre mühselig zur ...

Text zuklappen
In der Backsendung "Myriam und die Meisterbäcker" besucht Myriam Zumbühl verschiedene Meisterbäcker, um mit ihnen gemeinsam ihre Lieblingsrezepte zu verwirklichen. Die Rezepte wurden seit Generationen in der Familie weitergegeben oder über viele Jahre mühselig zur Perfektion gebracht.
In der fünften Folge führt Sara Hochuli die Moderatorin Myriam in die Welt der Zuckerartistik ein. "Ich probiere gerne Neues aus": Diesen Satz glaubt man der vielseitig talentierten Sara Hochuli auf Anhieb. Als ausgebildete Grafikerin absolvierte sie eine Patisserie-Grundausbildung. In ihren Rezepten spiegelt sich die Liebe zu Paris und Japan. Letzteres zeigt sich besonders in der bunten Gestaltung und im freizügigen Einsatz des Grünteepulvers Matcha. Sara Hochuli betreibt ihr eigenes Café "Les Gourmandises de Miyuko" mit Pariser Flair in Zürich.


Seitenanfang
12:35

Myriam und die Meisterbäcker (6/15)

Meringue

Ganzen Text anzeigen
In der Backsendung "Myriam und die Meisterbäcker" besucht Myriam Zumbühl verschiedene Meisterbäcker, um mit ihnen gemeinsam ihre Lieblingsrezepte zu verwirklichen. Die Rezepte wurden seit Generationen in der Familie weitergegeben oder über viele Jahre mühselig zur ...

Text zuklappen
In der Backsendung "Myriam und die Meisterbäcker" besucht Myriam Zumbühl verschiedene Meisterbäcker, um mit ihnen gemeinsam ihre Lieblingsrezepte zu verwirklichen. Die Rezepte wurden seit Generationen in der Familie weitergegeben oder über viele Jahre mühselig zur Perfektion gebracht.
Die sechste Folge führt in die "Bäckerei Stein" in Schangnau. Hier stellen Elsbeth Riedwyl-Oberli und ihr Mann Peter die legendären Emmentaler Meringues her. Ganz nach Familientradition wird alles noch von Hand gefertigt. Myriam bekommt die Gelegenheit, ihnen über die Schultern zu schauen. Die ersten geschichtlichen Überlieferungen ihrer Emmentaler Merängge gehen auf das Jahr 1939 und deren Erfinder Christian und Berta Oberli-Probst zurück. Vieles wird im Familienbetrieb heute immer noch genauso gemacht wie damals.


Seitenanfang
13:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:20

Luxus, Glamour und Legenden

Vom Leben im Grand Hotel

Film von Barbara Lueg und Martina Morawietz

Ganzen Text anzeigen
Das Hotel "Vier Jahreszeiten" ist Münchens erste Adresse. Maximilian II. hat es sich vor gut 150 Jahren in "seiner" Straße als nobelstes Hotel der Stadt bauen lassen. Die Maximilianstraße ist noch heute die Prachtstraße Münchens und das Fünf-Sterne-Hotel lebt von ...

Text zuklappen
Das Hotel "Vier Jahreszeiten" ist Münchens erste Adresse. Maximilian II. hat es sich vor gut 150 Jahren in "seiner" Straße als nobelstes Hotel der Stadt bauen lassen. Die Maximilianstraße ist noch heute die Prachtstraße Münchens und das Fünf-Sterne-Hotel lebt von seinen Stammgästen aus der ganzen Welt, seiner langen Tradition, seinen Legenden, aber vor allem natürlich von den Menschen, die diesem Ort seinen Glanz verleihen.
Die Dokumentation "Luxus, Glamour und Legenden" wirft einen Blick hinter die Kulissen des Gand-Hotels "Vier Jahreszeiten" in München.


Seitenanfang
13:35

Winterreise (2/5)

Eisige Abenteuer

Film von Arnd Güttgemanns, Ina Reuter, Marko Rösseler

und Sophie Schulenburg

Ganzen Text anzeigen
Der 70-jährige Schlittenhundeführer Rudi Ropertz will es noch einmal wissen. Er startet mit 30 Hunden ins Trainingslager nach Norwegen. Er will sich vorbereiten auf das Rennen seines Lebens: Den "Norway Trail". Martin Hülle und seine Mitreisenden sitzen derweil fest, ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Der 70-jährige Schlittenhundeführer Rudi Ropertz will es noch einmal wissen. Er startet mit 30 Hunden ins Trainingslager nach Norwegen. Er will sich vorbereiten auf das Rennen seines Lebens: Den "Norway Trail". Martin Hülle und seine Mitreisenden sitzen derweil fest, mitten in der menschenleeren Hardangervidda in Norwegen. Bei heftigem Schneefall und starkem Wind suchen sie Schutz in Zelten. Auch die Hochseefischer auf der "J. von Cölln" werden durchgeschüttelt. Heftige Stürme lassen den kleinen Kutter auf den Wellen tanzen. Kapitän Flindt verzweifelt fast: Die wenigen Seelachse, die sie dem Meer abtrotzen, reichen gerade mal, um den Diesel für das Schiff zu bezahlen.
Zweiter Teil der fünfteiligen Dokumentation "Winterreise" über Träume und Ziele, die Menschen im Winter verfolgen, und über Herausforderungen denen sie sich stellen.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
14:05
Tonsignal in monoFormat 4:3

Der geheime Garten

(The Secret Garden)

Spielfilm, USA 1949

Darsteller:
Mary LennoxMargaret O'Brien
Archibald CravenHerbert Marshall
Colin CravenDean Stockwell
Mrs. MedlockGladys Cooper
MarthaElsa Lanchester
u.a.
Regie: Fred M. Wilcox
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Mit zehn Jahren verliert Mary Lennox ihre Eltern. Sie kommt in das düstere Herrenhaus ihres verwitweten Onkels Archibald Craven. Die einsame Mary fühlt sich in dem Haus unwohl, zumal sie oft herzzerreißende Schreie aus einem Teil des Gebäudes hört, den sie nicht ...
(ARD)

Text zuklappen
Mit zehn Jahren verliert Mary Lennox ihre Eltern. Sie kommt in das düstere Herrenhaus ihres verwitweten Onkels Archibald Craven. Die einsame Mary fühlt sich in dem Haus unwohl, zumal sie oft herzzerreißende Schreie aus einem Teil des Gebäudes hört, den sie nicht betreten darf. Beim Herumstöbern auf dem Gelände trifft sie Dickon. Der abenteuerlustige Junge zeigt ihr einen verwunschenen Garten, den seit zehn Jahren niemand mehr betreten hat. Mary lässt sich von Dickons Neugier anstecken und versucht herauszubekommen, woher die Schreie kommen. Sie findet ihren bettlägerigen Cousin Colin und schafft es, seine Neugier an dem geheimen Garten zu wecken. Er lässt sich von Dickon und Mary dorthin bringen. Die Freunde verbringen bei der Neugestaltung des Gartens einen abenteuerlichen Sommer und stoßen dabei auf ein dunkles Geheimnis.
Fred M. Wilcox gelang mit "Der geheime Garten" eine atmosphärisch dichte und liebevolle Verfilmung des 1911 veröffentlichten gleichnamigen Kinderbuch-Klassikers von Frances Hodgson Burnett.
(ARD)


Seitenanfang
15:35

Winnetous Rückkehr (1/2)

Fernsehfilm, Deutschland 1997

Darsteller:
WinnetouPierre Brice
MaryCandice Daly
SpencerTobias Hoesl
John MayottePierre Semmler
Timmy MayotteManuel Trautsch
u.a.
Buch: Werner Waldhoff
Regie: Marijan Vajda

Ganzen Text anzeigen
Winnetou hat seinen vermeintlichen Todesschuss überlebt und wohnt seitdem still und zurückgezogen in einer Höhle im Gebirge. In einer Sturmnacht sucht der skrupellose Skalpjäger Spencer mit Frau und Kind bei ihm Unterschlupf. Am Tag darauf folgt Winnetou ihrer Spur und ...

Text zuklappen
Winnetou hat seinen vermeintlichen Todesschuss überlebt und wohnt seitdem still und zurückgezogen in einer Höhle im Gebirge. In einer Sturmnacht sucht der skrupellose Skalpjäger Spencer mit Frau und Kind bei ihm Unterschlupf. Am Tag darauf folgt Winnetou ihrer Spur und beobachtet, wie Spencer mit zwei Kumpanen Jagd auf Indianer vom Stamm der Assiniboins macht. Gemeinsam mit dem redlichen Quäker John Mayotte nimmt Winnetou den Kampf gegen die Desperados auf. Zurück bleibt Marys kleiner Sohn. Kish-Kao-Ko, die Frau vom jungen Häuptling Tanka, nimmt den weißen Jungen in Pflege. Bei einem Versuch, das Kind zurückzuholen erschießt Spencer den alten Häuptling Tasha-Tunga. Als der der junge Tanka ihn stellt, bietet ihm der feige Bandit seine Frau Mary im Tausch gegen sein eigenes Leben an.
In "Winnetous Rückkehr" übernimmt Pierre Brice nach mehr als 30 Jahren erneut die Rolle des tapferen Indianers. Im ersten Teil des zweiteiligen Films kehrt er aus der Einsamkeit zurück.

3sat zeigt den zweiten Teil von "Winnetous Rückkehr" Mittwoch, 18. Dezember, um 15.30 Uhr.


Seitenanfang
17:00
Videotext Untertitel

Molly & Mops (1/3)

Fernsehfilm, Österreich/Deutschland 2006

Darsteller:
MollyMonika Theresia Reithofer
Sascha/FloMatthias Schloo
AzraAtischeh Hannah Braun
Oma KlaraMonika Baumgartner
FerdinandFerry Öllinger
GabiSissi Perlinger
u.a.
Buch: Peter Hajek, Susanne Freund
Regie: Titus Selge
Länge: 87 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Molly ist eindeutig dicker als es Modezaren, Ernährungsjunkies und jene, die immer schon gewusst haben wollen, was schön und gut und richtig ist, erlauben. Molly hat ihnen allen aber drei Dinge voraus: Sie weiß, wer sie sein will, sie weiß was sie sein will, und sie ...
(ORF/ZDF)

Text zuklappen
Molly ist eindeutig dicker als es Modezaren, Ernährungsjunkies und jene, die immer schon gewusst haben wollen, was schön und gut und richtig ist, erlauben. Molly hat ihnen allen aber drei Dinge voraus: Sie weiß, wer sie sein will, sie weiß was sie sein will, und sie hat Kraft genug, es zu erreichen. Darüber hinaus hat sie Mops, den Hund, der mit ihr spricht. Und dass sie eine begnadete Mehlspeisköchin ist, hilft ihr sogar darüber hinweg, dass ihr geliebter Florian eine andere heiratet, dass sie aus ihrem Dorf wegzieht und allein und ohne Geld, das ihr auf der Reise gestohlen wurde, in Salzburg strandet.
In der dreiteiligen Komödie "Molly & Mops" mit Monika Theresia Reithofer als Molly spricht Hella von Sinnen die Stimme von Mops. Erster Teil.

3sat zeigt die weiteren Folgen der dreiteiligen Komödie "Molly & Mops" an den folgenden Tagen jeweils um 17.00 Uhr.
(ORF/ZDF)


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Krupp - Eine deutsche Familie (1/3)

Fernsehfilm, Deutschland 2009

Darsteller:
Bertha Krupp (alt)Iris Berben
Bertha Krupp (jung)Valerie Koch
Alfried Krupp (alt)Benjamin Sadler
Alfried Krupp (jung)Theo Trebs
Margarethe KruppBarbara Auer
Fritz KruppFritz Karl
u.a.
Buch: Christian Schnalke
Regie: Carlo Rola

Ganzen Text anzeigen
1957: Im Speisesaal der Villa Hügel sitzt die Familie Krupp in angespanntem Schweigen beisammen. Arndt, der 19-jährige Sohn und Alleinerbe von Alfried Krupp, ist zum Abendessen gekommen - doch seine Großmutter Bertha schiebt Kopfschmerzen vor, um ihn nicht willkommen ...

Text zuklappen
1957: Im Speisesaal der Villa Hügel sitzt die Familie Krupp in angespanntem Schweigen beisammen. Arndt, der 19-jährige Sohn und Alleinerbe von Alfried Krupp, ist zum Abendessen gekommen - doch seine Großmutter Bertha schiebt Kopfschmerzen vor, um ihn nicht willkommen heißen zu müssen. Der sensible, extravagante Enkel Arndt entspricht nicht ihren Erwartungen an einen Kruppschen "Thronfolger". Als Alfried seine Mutter zur Rede stellt und fordert, sie müsse seinen Sohn akzeptieren, kommt es zu einem heftigen Streit. Es ist die erste offene Auseinandersetzung zwischen zwei Menschen, die jahrzehntelang ihren Groll und ihre Enttäuschung voreinander verborgen haben.
Erste Folge des dreiteiligen Fernsehfilms "Krupp - Eine deutsche Familie" über die einstmals mächtigste deutsche Industriellenfamilie. Das historische Drama, das einen Zeitraum von 1900 bis 1967 umspannt, verbindet packende Emotionalität mit authentischer Geschichtsdarstellung. Die Familiengeschichte, von der Glanzzeit bis zum Niedergang der Firma und der Familie Krupp, wird in großen, chronologisch geordneten Rückblenden erzählt. Der Film konzentriert sich dabei auf die beiden wichtigsten Gestalten der Krupp-Dynastie im 20. Jahrhundert, Bertha Krupp und ihren Sohn Alfried, gespielt von Iris Berben und Benjamin Sadler. In weiteren Hauptrollen sind unter anderen Barbara Auer, Fritz Karl, Heino Ferch, Thomas Thieme und Valerie Koch zu sehen.

3sat zeigt die weiteren Folgen von "Krupp - Eine deutsche Familie" an den folgenden Tagen jeweils um 20.15 Uhr.


Seitenanfang
21:45

Close up

Das Kinomagazin

Ganzen Text anzeigen
Einmal im Monat wirft "Close up" einen leidenschaftlich-kritischen Blick auf zwei aktuelle Kinofilme: Das Spektrum reicht von Hollywood bis zu Independent-Produktionen aus aller Welt. Darüber hinaus stellen ausgesuchte Experten besondere Filme vor, die als DVD oder BluRay ...

Text zuklappen
Einmal im Monat wirft "Close up" einen leidenschaftlich-kritischen Blick auf zwei aktuelle Kinofilme: Das Spektrum reicht von Hollywood bis zu Independent-Produktionen aus aller Welt. Darüber hinaus stellen ausgesuchte Experten besondere Filme vor, die als DVD oder BluRay erhältlich sind. Als Portal zu den Videowelten des World Wide Webs versteht sich "Close up", indem es - im Wechsel mit DVD-Tipps - spannende Internetfundstücke rund ums Kino präsentiert.


Seitenanfang
22:00
Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Videotext Untertitel

Brüder (1/3)

Fernsehfilm, Österreich 2002

Darsteller:
Ludwig StadlerWolfgang Böck
Ernst StadlerErwin Steinhauer
Adrian StadlerAndreas Vitásek
Eva StadlerMichou Friesz
Michael SiglWolfgang Michael
u.a.
Buch: Uli Brée, Rupert Henning
Regie: Wolfgang Murnberger
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der kleine Gauner Ludwig, der erfolgreiche Koch Ernst und der introvertierte Krankenpfleger Adrian sind sehr ungleiche Brüder. Wer ihr Vater ist, hat Johanna Stadler ihren drei Söhnen ihr Leben lang eisern verschwiegen. Eines Tages erfährt Adrian, dass seine Mutter ...
(ORF)

Text zuklappen
Der kleine Gauner Ludwig, der erfolgreiche Koch Ernst und der introvertierte Krankenpfleger Adrian sind sehr ungleiche Brüder. Wer ihr Vater ist, hat Johanna Stadler ihren drei Söhnen ihr Leben lang eisern verschwiegen. Eines Tages erfährt Adrian, dass seine Mutter während einer - zunächst rätselhaften - Reise nach Sachsen einen Herzanfall erlitten hat und im Sterben liegt. Er trommelt seine Brüder zusammen, und streitend, aber gemeinsam, machen sie sich auf nach Leipzig. Um von ihrer Mutter zu hören, was sie ausgerechnet nach Sachsen verschlagen hat, kommen Ludwig, Ernst und Adrian aber zu spät. Sie ist bereits verstorben. Vom Anwalt erfahren die drei, dass Johanna Stadler eine Verfügung hinterlassen hat, nach der sie im kleinen Dorf Pomßen begraben werden wollte. Es stellt sich heraus, dass sie dort schon vor längerer Zeit ein Grab erstanden hat, gleich neben dem eines gewissen Ludwig Gemmel, welches sie angeblich, ohne dass die Söhne davon gewusst hatten, jedes Jahr zur selben Zeit besucht hat. Diese Tatsache macht die drei Brüder stutzig. Sie suchen Kontakt zur Familie Gemmel und stellen fest, dass es sich bei Ludwig Gemmel um Ludwigs Vater handeln muss - und plötzlich sind die drei Brüder mit der Tatsache konfrontiert, dass sie unterschiedlicher Abstammung sind. Während Ludwig nicht wahrhaben will, dass ausgerechnet er als überzeugter Wiener Haubenkoch einen deutschen Vater hat, ist Ernst an der Aufdeckung seiner Herkunft wenig interessiert. Nur Adrian ist nicht von seiner Vatersuche abzubringen. Ein Flugblatt, das er in den Dokumenten der verstorbenen Mutter findet, bringt ihn auf eine Spur nach Ungarn. Doch auch diese Reise führt Adrian nicht an das ersehnte Ziel. Im Gegenteil: Sie wirft neue Fragen auf, die ihn und seine Brüder nochmals in emotionale Turbulenzen bringen, an denen das Verhältnis zwischen den dreien fast zu zerbrechen droht.
"Brüder" ist der erste Teil einer österreichischen Film-Trilogie mit Wolfgang Böck, Erwin Steinhauer und Andreas Vitásek.

3sat zeigt die beiden weiteren Teile der Trilogie "Brüder" an den folgenden Tagen jeweils um 22.25 Uhr.
(ORF)


Seitenanfang
23:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

37 Grad: Drei Kinder, vierzig Kühe: Unser Schwarzwaldhof

Film von Ulrike Baur

Ganzen Text anzeigen
Familie Zehles lebt in einem 500-Seelen-Dorf am Rande des Schwarzwalds. Andere Menschen kommen hierher zum Urlaubmachen, aber als Kleinbauern mit 40 Kühen im Stall können die Zehles von Ferienreisen nur träumen. Füttern, Melken - jeden Morgen, jeden Abend, an 365 Tagen ...

Text zuklappen
Familie Zehles lebt in einem 500-Seelen-Dorf am Rande des Schwarzwalds. Andere Menschen kommen hierher zum Urlaubmachen, aber als Kleinbauern mit 40 Kühen im Stall können die Zehles von Ferienreisen nur träumen. Füttern, Melken - jeden Morgen, jeden Abend, an 365 Tagen im Jahr. Hat ihr Familienbetrieb überhaupt eine Zukunft?
Die Dokumentation aus der Reihe "37 Grad" begleitet die Familie von Silvester bis Erntedank auf dem kleinen Schwarzwaldhof - zwischen Landlust und Landfrust.


Seitenanfang
0:25
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:50

Contracorriente - Gegen den Strom

Spielfilm, Peru/Kolumbien/Frankreich/Deutschland 2009

Darsteller:
MiguelCristian Mercado
MarielaTatiana Astengo
SantiagoManolo Cardona
PfarrerJulio Humberto Cavero
u.a.
Regie: Javier Fuentes-León
Länge: 97 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Miguel und Maria sind ein glückliches, frisch verheiratetes Paar und erwarten ein Kind. In seinem Dorf ist Miguel als Fischer ein angesehenes Mitglied der Gemeinschaft. Ein perfektes Idyll, wäre da nicht der Mann aus der Stadt, ein Maler, mit dem sich Miguel immer wieder ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Miguel und Maria sind ein glückliches, frisch verheiratetes Paar und erwarten ein Kind. In seinem Dorf ist Miguel als Fischer ein angesehenes Mitglied der Gemeinschaft. Ein perfektes Idyll, wäre da nicht der Mann aus der Stadt, ein Maler, mit dem sich Miguel immer wieder trifft. Die Dorfbewohner ahnen es: Santiago und Miguel sind ein Paar, wenn auch ein heimliches. Doch ein Schicksalsschlag stört die Idylle, um sie dann auf ganz neue, unerwartete Weise wieder zusammenzufügen.
Das Drama "Contracorriente - Gegen den Strom" erzählt in wunderbaren Bildern, eine universelle Geschichte von unterdrücktem Begehren, Leidenschaft und wahrer Liebe. Der Film lief auf zahlreichen Festivals, unter anderem in San Sebastian und beim Sundance Film Festival in Utah.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
2:30
VPS 02:29

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bob Ballards Reich der Tiefe (1/5)



Seitenanfang
3:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bob Ballards Reich der Tiefe (2/5)



Seitenanfang
4:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bob Ballards Reich der Tiefe (3/5)



Seitenanfang
4:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bob Ballards Reich der Tiefe (4/5)


Sendeende: 5:45 Uhr