Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 26. November
Programmwoche 48/2013
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

9:45

nano

(Wh.)


10:15

Hart aber fair

Thema: "Null Zinsen - was tun gegen die große

Geldschmelze?"

Mit den Gästen Markus Söder (CSU, Bayerischer Staatsminister
der Finanzen), Sahra Wagenknecht (stellvertretende Vorsitzende
Die Linke), Michael Kemmer (Hauptgeschäftsführer und
Vorstandsmitglied Bundesverband deutscher Banken),
Edda Castelló (Rechts- und Finanzexpertin Verbraucherzentrale
Hamburg) und Prof. Max Otte (Wirtschaftswissenschaftler
und Börsenexperte)

Moderation: Frank Plasberg


Moderator Frank Plasberg diskutiert mit seinen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. In der Sendung ist Thema, was die Menschen bewegt und aufregt. Filme und Reportagen liefern wichtige Hintergründe und beleuchten das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:30
Tonsignal in mono

Kulinarische Spurensuche

Italien


Seitenanfang
11:45
VPS 11:44

Videotext Untertitel

Thema

Themen:
- 12-jährige als Mutter - Kindesmissbrauch im Burgenland
- Terror in Österreich - 20 Jahre Briefbomben
- Das Leben mit neuen Händen

Moderation: Christoph Feurstein


(ORF)


Seitenanfang
12:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

über:morgen - Illusion des Wissens

(Wh.)


(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Videotext Untertitel

Das süße Wien

Film von Ernst A. Grandits

(aus der ORF-Reihe "Österreich - Bild")

Ganzen Text anzeigen
Mit der Entstehung der ersten Kaffeehäuser in Wien gewann auch die Wiener Konditorkunst an Bedeutung. So gab es bereits Mitte des 16. Jahrhunderts einen designierten Konditormeister am kaiserlichen Hof. Besucher aus ganz Europa kamen nach Wien, um dem süßen Geheimnis ...
(ORF)

Text zuklappen
Mit der Entstehung der ersten Kaffeehäuser in Wien gewann auch die Wiener Konditorkunst an Bedeutung. So gab es bereits Mitte des 16. Jahrhunderts einen designierten Konditormeister am kaiserlichen Hof. Besucher aus ganz Europa kamen nach Wien, um dem süßen Geheimnis der weltberühmten Wiener Mehlspeisen und Schokoladen auf den Grund zu gehen. Die sprichwörtliche "Wiener" Mehlspeisküche zeigt deutlich den kulinarischen Schmelztiegel der einstigen Monarchie-Metropole. Aus Ungarn, Böhmen, der Slowakei, Triest, Dalmatien und anderen Ecken kamen die sogenannten "Zuagrasten" und brachten die Kochrezepte ihrer Heimat mit. Germknödel, Buchteln, Strudel, Topfengolatschen und Powidltascherln sind heute selbstverständlicher Bestandteil der Wiener Speisekarten.
Der Historiker Anton Staudinger, selbst begeisterter Koch, hat sich mit der Geschichte der Gerichte beschäftigt und berichtet in der Dokumentation "Das süße Wien" von seinen Feldforschungen.
(ORF)


Seitenanfang
13:45
Videotext Untertitel

Food Design

Essen mit allen Sinnen

Film von Martin Hablesreiter

Ganzen Text anzeigen
Warum lieben Menschen Mozartkugeln, Fischstäbchen, zweistielige Eislutscher, Überraschungseier und die breite Palette der italienischen Nudeln in ihrer schier unerschöpflichen Formenvielfalt? Im Zeitalter der weltweiten Industrialisierung wird der äußeren Form der in ...
(ORF)

Text zuklappen
Warum lieben Menschen Mozartkugeln, Fischstäbchen, zweistielige Eislutscher, Überraschungseier und die breite Palette der italienischen Nudeln in ihrer schier unerschöpflichen Formenvielfalt? Im Zeitalter der weltweiten Industrialisierung wird der äußeren Form der in Massenproduktion hergestellten Lebensmittel ein enormes Maß an Marktforschung, Entwicklungsaufwand und technisches Know-how gewidmet. "Food Design" ist ein wesentlicher Bestandteil der zeitgenössischen Kultur.
Die Dokumentation "Food Design" beobachtet das Tüfteln der Food Designer an Form, Farbe und sogar Klang ihrer Produkte und erzählt vom zuweilen seltsamen Verhältnis des Menschen zu den Nahrungsmitteln, zur Natur und zu sich selbst.
(ORF)


Seitenanfang
14:35

Der Winter der Eismacher

Film von Ines Pedoth und Wolfgang Peschl

Ganzen Text anzeigen
Seit Generationen ziehen sie wie die Schwalben im Frühling Richtung Norden, in ihre Familienbetriebe, die "Dolomiti", "San Marco" oder "Riva" heißen, und im Winter gen Süden, heim in ihre italienischen Dörfer im Val di Zoldo oder im Cadore-Tal. Das Ritual, mit dem die ...
(ORF)

Text zuklappen
Seit Generationen ziehen sie wie die Schwalben im Frühling Richtung Norden, in ihre Familienbetriebe, die "Dolomiti", "San Marco" oder "Riva" heißen, und im Winter gen Süden, heim in ihre italienischen Dörfer im Val di Zoldo oder im Cadore-Tal. Das Ritual, mit dem die italienischen Eismacher nach der Wintersaison ihre Salons wiedereröffnen, mag in Belgien, Deutschland, Frankreich, Holland, Ungarn und Österreich verschieden sein. Auch die Rezepte, Zutaten und Eissorten unterscheiden sich von Stadt zu Stadt, von Land zu Land. Doch eines eint diese italienischen Eismacher, die nördlich der Alpen ihre Eisdielen betreiben: Der Großteil von ihnen stammt aus ein paar engen, malerischen Tälern in den Dolomiten.
Die Dokumentation "Der Winter der Eismacher" begleitet die Gelatieri in ihre Heimatdörfer in den Dolomiten.
(ORF)


Seitenanfang
15:30

Zu Fuß ans Meer

Von Villach nach Triest

Film von Werner Freudenberger

Ganzen Text anzeigen
Im Herbst 1906 wurde der Eisenbahntunnel durch die Karawanken und die Wocheinerbahn über Görz nach Triest feierlich eröffnet. Die Städte der Donaumonarchie sollten damit näher an den bedeutenden Umschlagplatz von Waren aus aller Welt heranrücken.
In seiner ...
(ORF)

Text zuklappen
Im Herbst 1906 wurde der Eisenbahntunnel durch die Karawanken und die Wocheinerbahn über Görz nach Triest feierlich eröffnet. Die Städte der Donaumonarchie sollten damit näher an den bedeutenden Umschlagplatz von Waren aus aller Welt heranrücken.
In seiner Dokumentation "Zu Fuß ans Meer" begleitet Filmemacher Werner Freudenberger Wanderer entlang dieser Route zwischen Villach und Triest.
(ORF)


Seitenanfang
16:15

Karibik

Quer durch Kultur und Natur der Kleinen Antillen

Film von Hannes Naderhirn und Beatrice Hirnschrodt

Ganzen Text anzeigen
Beim Inselhüpfen durch die Natur und Kultur der Kleinen Antillen erlebt man die Karibik von einer ungewohnten Seite. Eine unglaubliche Vielfalt an Kultur, Musik, Religionen haben sich durch die verschiedenen Einflüsse - den afrikanischen, indischen, englischen, ...
(ORF)

Text zuklappen
Beim Inselhüpfen durch die Natur und Kultur der Kleinen Antillen erlebt man die Karibik von einer ungewohnten Seite. Eine unglaubliche Vielfalt an Kultur, Musik, Religionen haben sich durch die verschiedenen Einflüsse - den afrikanischen, indischen, englischen, französischen und echt karibischen - entwickelt. Das zeigt sich unter anderem am Sound von Trinidad: Steelpan, Parang, Calypso, Soca und Soca Chutney. Die anderen Inseln wiederum weisen besondere Naturschönheiten auf, zum Beispiel Dominica, die von Regenwald bedeckt ist und durch seine Vegetation besticht. Dort gibt es noch Kariben, die sich mit dem traditionellen Bootsbau beschäftigen.
Die Dokumentation "Karibik" stellt die Inselwelt der Kleinen Antillen und Menschen, die dort leben, vor: die Rastas, die viel über ihre Mission zu erzählen haben, die Amerindians in Trinidad, die noch immer eine Queen haben, und die Black Caribs - eine Mischung aus entflohenen Sklaven und den Kariben.
(ORF)


Seitenanfang
17:00
Videotext Untertitel

Grüne Insel im Taifun - Taiwan

Film von Michael Schlamberger und Nick Upton

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Die Insel Taiwan hat eine wechselvolle Naturgeschichte hinter sich - ständig umstürmt vom launenhaften Chinesischen Meer und regelmäßig erschüttert von einer hoch aktiven geologischen Nahtstelle. Dort haben sich die Kontinentalplatten zu Südostasiens höchsten ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Insel Taiwan hat eine wechselvolle Naturgeschichte hinter sich - ständig umstürmt vom launenhaften Chinesischen Meer und regelmäßig erschüttert von einer hoch aktiven geologischen Nahtstelle. Dort haben sich die Kontinentalplatten zu Südostasiens höchsten Gipfeln überworfen, über die Tropenstürme Regenmengen von mehreren Metern innerhalb weniger Stunden ergießen. Zu Erdbeben und Taifunen kam in den letzten Jahrzehnten noch eine starke Besiedlung und Industrialisierung hinzu. Doch in den schwer zugänglichen Bergregionen im Zentrum der Insel konnte sich eine vielfältige Tierwelt erhalten.
Die Dokumentation "Grüne Insel im Taifun - Taiwan" berichtet von der im West-Pazifik vor dem chinesischen Festland gelegenen Insel.
(ORF)


Seitenanfang
17:45
Videotext Untertitel

Mauritius - Schatzinsel im Indischen Ozean

Film von Harald Pokieser und Manfred Christ

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Obwohl Mauritius, inmitten des Indischen Ozeans gelegen, mit schönen Stränden, Palmen und erstklassigen Hotels aufwarten kann, handelt es sich im Grunde genommen um eine ganz normale, industrialisierte, kommerzialisierte, besiedelte und dicht bevölkerte Insel wie viele ...
(ORF)

Text zuklappen
Obwohl Mauritius, inmitten des Indischen Ozeans gelegen, mit schönen Stränden, Palmen und erstklassigen Hotels aufwarten kann, handelt es sich im Grunde genommen um eine ganz normale, industrialisierte, kommerzialisierte, besiedelte und dicht bevölkerte Insel wie viele andere auch. Die wahren Schätze des Landes bleiben den Augen der Wassersportler und Sonnenanbeter fast immer verborgen.
Die Dokumenation "Mauritius - Schatzinsel im Indischen Ozean" stellt die Attraktionen der Insel vor.
(ORF)


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

- Bluthochdruck
Lückenhafte Diagnostik gefährdet Menschenleben
- Forschung für den Drohnenkrieg
USA sponsern deutsche Hochschulen

Moderation: Yve Fehring


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Der Lärmkrieg - eine Fabel über den Luftverkehr

Moderation: Cécile Schortmann


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Augenzeugin

Psychothriller, Deutschland 2008

Darsteller:
Marie AldenhovenRike Schmid
Alexander KantHerbert Knaup
Tom SchreiberBenjamin Sadler
Manni KaunitzMarc Zwinz
Inspektor Klaus WielandJoachim Kappl
IraJale Arikan
u.a.
Buch: Katharina Hajos, Constanze Fischer
Regie: Marcus O. Rosenmüller
Länge: 88 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Marie Aldenhoven blickt einer glänzenden Zukunft entgegen: Die attraktive Erbin der Berliner Privatbank Aldenhoven & Kant hat sich zu einer engagierten und viel beschäftigten Finanzmanagerin entwickelt. Gemeinsam mit ihrem Mann Alexander Kant treibt sie den ...

Text zuklappen
Marie Aldenhoven blickt einer glänzenden Zukunft entgegen: Die attraktive Erbin der Berliner Privatbank Aldenhoven & Kant hat sich zu einer engagierten und viel beschäftigten Finanzmanagerin entwickelt. Gemeinsam mit ihrem Mann Alexander Kant treibt sie den Modernisierungskurs des Traditionshauses voran. Für Abwechslung sorgt die heimliche Affäre mit Tom Schreiber, der bei Aldenhoven & Kant im Sicherheitsdienst arbeitet. Doch eines Abends, als Marie mal wieder lang am Schreibtisch sitzt, beobachtet sie eine heftige Auseinandersetzung im gegenüberliegenden Büro, bei der eine Frau zu Boden stürzt. Marie geht der Sache nach - findet jedoch keine Hinweise auf eine Gewalttat. Auch Tom will nichts bemerkt haben und schenkt ihr ebenso wenig Glauben wie ihr Mann. Doch dann findet Marie eine mysteriöse Handtasche - und einen Notizzettel, der sie in ein Künstleratelier führt, wo ein eigentümliches Porträt ihre Aufmerksamkeit erregt. Die Spuren führen Marie in die eigene Vergangenheit - und auch über Toms Vorleben kommen unliebsame Wahrheiten ans Licht. Als Marie schließlich ein heruntergekommenes, leer stehendes Haus entdeckt, wähnt sie sich im Zentrum ihrer Alpträume.
"Augenzeugin" ist ein spannender Psychothriller mit Rike Schmid in der Hauptrolle.


Seitenanfang
21:45

Close up

Das Kinomagazin

Ganzen Text anzeigen
Einmal im Monat wirft "Close up" einen leidenschaftlich-kritischen Blick auf zwei aktuelle Kinofilme: Das Spektrum reicht von Hollywood bis zu Independent-Produktionen aus aller Welt. Darüber hinaus stellen ausgesuchte Experten besondere Filme vor, die als DVD oder BluRay ...

Text zuklappen
Einmal im Monat wirft "Close up" einen leidenschaftlich-kritischen Blick auf zwei aktuelle Kinofilme: Das Spektrum reicht von Hollywood bis zu Independent-Produktionen aus aller Welt. Darüber hinaus stellen ausgesuchte Experten besondere Filme vor, die als DVD oder BluRay erhältlich sind. Als Portal zu den Videowelten des World Wide Webs versteht sich "Close up", indem es - im Wechsel mit DVD-Tipps - spannende Internetfundstücke rund ums Kino präsentiert.


Seitenanfang
22:00
Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Schweiz umsonst (5/8)

Mit Michael Wigge und Bettina Walch

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Wie lebt es sich in einem der reichsten Länder der Welt ohne Geld? 3sat macht den Test und schickt den Abenteurer Michael Wigge in der achtteiligen Reihe "Die Schweiz umsonst" ohne einen einzigen Franken in die Schweiz. Essen, Schlafen, Transport - alles muss er umsonst ...

Text zuklappen
Wie lebt es sich in einem der reichsten Länder der Welt ohne Geld? 3sat macht den Test und schickt den Abenteurer Michael Wigge in der achtteiligen Reihe "Die Schweiz umsonst" ohne einen einzigen Franken in die Schweiz. Essen, Schlafen, Transport - alles muss er umsonst kriegen. Dazu gibt ihm Moderatorin Bettina Walch immer wieder Aufgaben, die ihn vor große Herausforderungen stellen.
Im fünften Teil der achtteiligen Reihe "Die Schweiz umsonst" besucht Wigge ein Fest im Kanton Bern: Alle drei Jahre schaut die ganze Schweiz gebannt zu, wenn dort zwei Männer im Sägemehl gegeneinander kämpfen. Es ist das "Eidgenössische Schwingfest", eine Art Schwing-WM. Michael Wigge tritt gegen einen Schwingerkönig im Ring an. Wird er dort brutal aufs Kreuz gelegt? Außerdem muss sich der Abenteurer aus Berlin bei diesem Volksfest um seine Unterkunft und Verpflegung kümmern. Nach dem Schwingfest reist er weiter in die Stadt Bern, wo er sich als Straßensänger versucht. Zum Lohn schenkt ihm die Moderatorin Bettina Walch eine außergewöhnliche Übernachtung.


Seitenanfang
22:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Schweiz umsonst (6/8)

Mit Michael Wigge und Bettina Walch

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Wie lebt es sich in einem der reichsten Länder der Welt ohne Geld? 3sat macht den Test und schickt den Abenteurer Michael Wigge in der achtteiligen Reihe "Die Schweiz umsonst" ohne einen einzigen Franken in die Schweiz. Essen, Schlafen, Transport - alles muss er umsonst ...

Text zuklappen
Wie lebt es sich in einem der reichsten Länder der Welt ohne Geld? 3sat macht den Test und schickt den Abenteurer Michael Wigge in der achtteiligen Reihe "Die Schweiz umsonst" ohne einen einzigen Franken in die Schweiz. Essen, Schlafen, Transport - alles muss er umsonst kriegen. Dazu gibt ihm Moderatorin Bettina Walch immer wieder Aufgaben, die ihn vor große Herausforderungen stellen.
Im sechsten Teil der achtteiligen Reihe "Die Schweiz umsonst" trifft der Abenteurer Michael Wigge in Basel den Fährmann Jacques Thurneysen. Seit über 24 Jahren transportiert er Menschen über den Rhein. Er erklärt Wigge, warum man für diesen Job "Taoist" sein muss. Außerdem soll Michael das Lieblings-Kartenspiel der Schweiz, das "Jassen", lernen und gegen zwei rüstige Schweizer Damen mindestens einmal gewinnen - schafft Wigge das Unmögliche und besiegt die beiden?


Seitenanfang
23:25

Fantomas gegen Interpol

(Fantomas se déchaîne)

Spielfilm, Frankreich 1965

Darsteller:
Fantomas/Fandor/Professor LefèvreJean Marais
Kommissar JuveLouis de Funès
Mylène DemongeotHélène
BertrandJacques Dynam
Professor MarchardAlbert Dagnant
u.a.
Regie: André Hunebelle
Länge: 95 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Noch immer ist Fantomas, der wahnsinnige Meister der Verwandlung, auf freiem Fuß und plant rücksichtslos, die alleinige Weltherrschaft an sich zu reißen. Dabei hat er es auf die besten Wissenschaftler der Welt abgesehen, die für ihn eine gigantische Strahlenkanone ...

Text zuklappen
Noch immer ist Fantomas, der wahnsinnige Meister der Verwandlung, auf freiem Fuß und plant rücksichtslos, die alleinige Weltherrschaft an sich zu reißen. Dabei hat er es auf die besten Wissenschaftler der Welt abgesehen, die für ihn eine gigantische Strahlenkanone entwickeln sollen, um die komplette Menschheit in willenlose Sklaven zu verwandeln. Auch der brillante Professor Lefèvre soll ihm zu Diensten sein und entführt werden. Doch die erfahrenen Fantomas-Jäger Kommissar Juve, der Journalist Fandor und die Fotografin Hélène sehen dem kriminellen Treiben nicht tatenlos zu und versuchen unter Einsatz aller Mittel seinen Plan zu vereiteln. Als Fandor jedoch ohne Juves Wissen die Gestalt des Professors annimmt, um Fantomas zu überführen, gerät dieser selbst in höchste Lebensgefahr.
"Fantomas gegen Interpol" schließt nahtlos an seinen Vorgänger, den erfolgreichen "Fantomas" von 1964 an und setzt erneut auf dessen explosive Mischung aus Starpower, Action, Humor und Größenwahn im Stil von James Bond. Die Figur von Kommissar Juve war ursprünglich gar nicht im Drehbuch vorgesehen, doch nachdem Louis de Funès im Vorjahr mit "Der Gendarm von St. Tropez" und "Louis, das Schlitzohr" zum Superstar geworden war, wurde die Handlung angepasst. Als Drehort für das Labor, in dem Fantomas' erstes Opfer seine Strahlenkanone entwickelt, diente das erste französische Atomkraftwerk Chinon A1, das 1963 ans Netz gegangen war.

Am Mittwoch, 27. November, um 23.25 Uhr zeigt 3sat den letzten Teil der "Fantomas"-Trilogie: "Fantomas bedroht die Welt".


Seitenanfang
1:00
VPS 00:59

Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

37 Grad: Im Osten billiger

Zur Pflege ins polnische Altersheim

Film von Anja Kretschmer

Ganzen Text anzeigen
Hannes ist 83, ehemaliger Briefträger, und fährt jeden Tag in seinen Lieblingspark zu seiner Lieblingsbank. Dort zählt er herumstreunende Hunde, und manchmal kommt ein Hundebesitzer zu Hannes und plaudert ein Weilchen mit ihm. Nun hat Hannes seine kleine Bochumer ...

Text zuklappen
Hannes ist 83, ehemaliger Briefträger, und fährt jeden Tag in seinen Lieblingspark zu seiner Lieblingsbank. Dort zählt er herumstreunende Hunde, und manchmal kommt ein Hundebesitzer zu Hannes und plaudert ein Weilchen mit ihm. Nun hat Hannes seine kleine Bochumer Wohnung gekündigt und zieht in ein polnisches Heim. Er hat gehört, die Pflege sei dort besser als in Deutschland. Auch Anne, 64, geht nach Polen. Vor rund fünf Jahren ist sie an Demenz erkrankt. Sie kann sich nicht erinnern, was sie mit der Zahnbürste anfangen soll, die ihr Jörg jeden Morgen in die Hand drückt. 40 Jahre sind die beiden verheiratet - sie sei nur noch eine Hülle, sagt er, und wie schwer es ihm fällt, das mitanzusehen. In drei verschiedenen Tagespflegeeinrichtungen hat er seine Frau angemeldet - jedes Mal hat man sie wieder nachhause geschickt. Nun hofft Jörg, dass man in Polen mit ihr zurechtkommen wird.
"37 Grad: Im Osten billiger" begleitet Hannes und Anne bei ihrem vielleicht letzten Umzug.


Seitenanfang
1:30
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
2:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Augenzeugin

Psychothriller, Deutschland 2008

(Wh.)

Länge: 88 Minuten


Seitenanfang
3:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

zdf@bauhaus

Live-Musik mit OK Kid

Moderation: Jo Schück

Ganzen Text anzeigen
Das geschichtsträchtige Bauhaus in Dessau ist Bühne und Produktionsort für die Konzertreihe "zdf@bauhaus". Internationale Künstler geben in einem intimen Rahmen exklusive Konzerte, präsentiert werden die Konzerte von Moderator Jo Schück.
Diesmal gastieren OK Kid ...

Text zuklappen
Das geschichtsträchtige Bauhaus in Dessau ist Bühne und Produktionsort für die Konzertreihe "zdf@bauhaus". Internationale Künstler geben in einem intimen Rahmen exklusive Konzerte, präsentiert werden die Konzerte von Moderator Jo Schück.
Diesmal gastieren OK Kid im "zdf@bauhaus". Zusammengefunden in der Gießener HipHop-Szene, teilen die Musiker die Faszination für analoge Synthesizer, die Vorliebe für britische Bands wie Radiohead, Massive Attack und The Streets sowie die schnörkellos ehrliche Sprache des Rap. Nach den Veröffentlichungen von zwei EPs unter dem Namen "jona:S" und über 200 Auftritten veröffentlichten OK Kid ihr Debütalbum "OK Kid" im Frühjahr 2013. Darin erzählen sie die Alltagsmärchen einer scheinbar rastlosen Generation, die sich auf der Jagd nach Selbsterfüllung in der Masse der Möglichkeiten verrennt.


Seitenanfang
4:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

zdf@bauhaus

Live-Musik mit Youthkills

Moderation: Jo Schück

Ganzen Text anzeigen
Das geschichtsträchtige Bauhaus in Dessau ist Bühne und Produktionsort für die Konzertreihe "zdf@bauhaus". Internationale Künstler geben in einem intimen Rahmen exklusive Konzerte, präsentiert von Moderator Jo Schück.
Diesmal gastiert das Newcomer-Duo Youthkills ...

Text zuklappen
Das geschichtsträchtige Bauhaus in Dessau ist Bühne und Produktionsort für die Konzertreihe "zdf@bauhaus". Internationale Künstler geben in einem intimen Rahmen exklusive Konzerte, präsentiert von Moderator Jo Schück.
Diesmal gastiert das Newcomer-Duo Youthkills aus England im "zdf@bauhaus": Andy und James Taylor. Die beiden haben zwar den gleichen Nachnamen, aber sie sind nicht verwandt. Youthkills können bereits auf die Zusammenarbeiten mit Künstlern wie Jaxon Bellina, Xenomania und Flood zurückblicken. Außerdem haben sie sich mit verschiedenen Remixen im internationalen Clubgeschehen einen Namen gemacht - unter anderem für The Naked And Famous Alpines, Emeli Sandé und Duran Duran. Ihre aktuelle Musik begeistert durch ehrliche Texte und hymnenhaften Synthiepop, der ins Ohr geht.


Seitenanfang
5:25
Tonsignal in mono

Gletscher, Wüsten und Vulkane

(Wh.)

Sendeende: 6:10 Uhr