Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 9. November
Programmwoche 46/2013
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

Kulturplatz

Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen

Moderation: Eva Wannenmacher

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft ...

Text zuklappen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft einen Blick hinter die Kulissen des Kulturbetriebs.


9:35
Format 4:3

Gesunde Küche mit Geschmack

Vollkornweckerl mit Linsenbutter


Die Rezepte der Kochreihe "Gesunde Küche mit Geschmack" versorgen den Körper ausgewogen mit lebenswichtigen Stoffen, sind ein kulinarischer Genuss und leicht nachzukochen. Ernährungsberaterinnen und Küchenchefs von österreichischen Kurheimen stellen die Menüs zusammen.
(ORF)


9:40
Videotext Untertitel

Krainer, Kernöl, Kübelfleisch

Ein Streifzug durch die altösterreichische Küche

Film von Reinhart Grundner

(aus der ORF-Reihe "Erlebnis Österreich")

Ganzen Text anzeigen
Polenta, Kürbis, Erdäpfel, Schweinefleisch: Das waren von jeher wesentliche Grundpfeiler in der Ernährung der Steirer, Slowenen und Friulaner. Aber in jeder dieser Regionen hat sich eine andere kulinarische Tradition entwickelt.
Vom Sterz der obersteirischen ...
(ORF)

Text zuklappen
Polenta, Kürbis, Erdäpfel, Schweinefleisch: Das waren von jeher wesentliche Grundpfeiler in der Ernährung der Steirer, Slowenen und Friulaner. Aber in jeder dieser Regionen hat sich eine andere kulinarische Tradition entwickelt.
Vom Sterz der obersteirischen Holzknechte bis zu Polentaknödeln im Friaul, vom Kübelfleisch und dem Verhackert der Steirer und Slowenen bis zum Ursprung des steirischen Fast Food, dem Krainerwürstl, reicht der kulinarische Bogen der Dokumentation "Krainer, Kernöl, Kübelfleisch". Erzählt wird auch die Kulturgeschichte der jeweils typischen Spezialitäten. Begleitet wurde die kulinarische Spurensuche von Gourmetkritiker und Krimiautor Christoph Wagner (1954 - 2010), von Gourmethistorikerin Ingrid Haslinger und dem Schauspieler Gustl Schmölzer.
(ORF)


10:15

Eine Hand voll Leben

Geschichten vom Mais

Film von Gustav W. Trampitsch

Ganzen Text anzeigen
In Mitteleuropa kennt man Mais hauptsächlich als Tierfutter. Und doch ist Mais, wie Brot oder Reis, für weite Teile der Erdbevölkerung ein Grundnahrungsmittel. Mehr noch, oft bedeutet eine Hand voll Mais buchstäblich eine Hand voll Leben.
Die Dokumentation "Eine ...
(ORF)

Text zuklappen
In Mitteleuropa kennt man Mais hauptsächlich als Tierfutter. Und doch ist Mais, wie Brot oder Reis, für weite Teile der Erdbevölkerung ein Grundnahrungsmittel. Mehr noch, oft bedeutet eine Hand voll Mais buchstäblich eine Hand voll Leben.
Die Dokumentation "Eine Hand voll Leben" erzählt von der ersten Kultivierung des Getreides in Mexiko, seiner Eroberung Europas und davon, welche Rolle Mais heute in unterschiedlichen Teilen der Welt in der Ernährung spielt.
(ORF)


Seitenanfang
11:00
Tonsignal in monoFormat 4:3

Die Leute von St. Benedikt (3/13)

Fernsehserie, Österreich/Deutschland 1993

Die Gralin

Darsteller:
Sylvia PrantnerBarbara Wussow
Hubert BucheggerAlbert Fortell
Toni PrantnerToni Sailer
HenrietteHilke Ruthner
Franz XaverAnton Pointecker
u.a.
Buch: Paul Kaufmann
Regie: Susanne Zanke

Ganzen Text anzeigen
Sylvia erfährt, dass der örtliche Kindergarten abgerissen werden soll. Ein Konflikt mit Bürgermeister Franz Xaver ist unausweichlich. Mithilfe des Pfarrers gelingt es Sylvia, den Kindergarten zu retten. Seine Niederlage macht ihr den Bürgermeister nicht gerade zum ...
(ORF)

Text zuklappen
Sylvia erfährt, dass der örtliche Kindergarten abgerissen werden soll. Ein Konflikt mit Bürgermeister Franz Xaver ist unausweichlich. Mithilfe des Pfarrers gelingt es Sylvia, den Kindergarten zu retten. Seine Niederlage macht ihr den Bürgermeister nicht gerade zum Freund. Hinzu kommt, dass dessen Sohn Hubert Interesse an Sylvia zeigt.
Dritte Folge der 13-teiligen Fernsehserie "Die Leute von St. Benedikt".
(ORF)


Seitenanfang
11:45
Tonsignal in monoFormat 4:3

Die Leute von St. Benedikt (4/13)

Fernsehserie, Österreich/Deutschland 1993

Masken und Dämonen

Darsteller:
Sylvia PrantnerBarbara Wussow
Hubert BucheggerAlbert Fortell
Toni PrantnerToni Sailer
HenrietteHilke Ruthner
Marcello PrantnerThomas Bakos
u.a.
Buch: Paul Kaufmann
Regie: Susanne Zanke

Ganzen Text anzeigen
Sylvia erledigt in der Bezirksstadt Bankgeschäfte und trifft dort Walter Lehner, der ihr bei einem Kaffee einen Heiratsantrag macht. Sylvia nimmt Walter nicht ernst, doch Hubert missversteht die Situation und geht Sylvia fortan aus dem Weg. Marlene, Walters Schwester, ...
(ORF)

Text zuklappen
Sylvia erledigt in der Bezirksstadt Bankgeschäfte und trifft dort Walter Lehner, der ihr bei einem Kaffee einen Heiratsantrag macht. Sylvia nimmt Walter nicht ernst, doch Hubert missversteht die Situation und geht Sylvia fortan aus dem Weg. Marlene, Walters Schwester, schürt Huberts Eifersucht und geht daraufhin selbst mit ihm aufs Krampusfest.
Vierte Folge der 13-teiligen Fernsehserie "Die Leute von St. Benedikt".
(ORF)


Seitenanfang
12:30

Bilder aus Südtirol

Themen:
- Ende einer Ära: Luis Durnwalder war ein Vierteljahrhundert
lang Südtirols Landeshauptmann
- Kämpfer für Südtirol: Das Leben von Kanonikus Michael
Gamper wird verfilmt
- Bestseller-Autor Richard David Precht:
 "Leute, riskiert!"
- Klettern im Blut: Der Tiroler Spitzenkletterer
David Lama im Portrait
- Sirmianer Weißburgunder: Der beste Weißwein Italiens
- Historischer Schatz: Die alte Weinpresse in der
Trostburg bei Waidbruck
- Ein Tanzl in China: Südtiroler Volkstänzer zeigen
ihr Brauchtum im Reich der Mitte

Erstausstrahlung


Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:10

Notizen aus dem Ausland

Iranischer Onlineversand


Seitenanfang
13:15

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß


Die Magazinsendung mit Christoph Süß - von Querköpfen für Querdenker, die in spannenden Reportagen, Gesprächen und Live-Schaltungen auf besondere Weise den Ereignissen der Woche auf den Grund geht.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:00

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:30

Am Grat der Zeiten und Kulturen

Entlang des karnischen Höhenweges

Film von Hubert Schönegger

Ganzen Text anzeigen
Entlang des Karnischen Hauptkamms, der die Staatsgrenze zwischen Italien und Österreich markiert, verläuft auf einer Länge von insgesamt 155 Kilometern der Karnische Höhenweg. Der beliebte Wanderweg verdankt seine Existenz dem Ersten Weltkrieg: Als Italien 1915 seine ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Entlang des Karnischen Hauptkamms, der die Staatsgrenze zwischen Italien und Österreich markiert, verläuft auf einer Länge von insgesamt 155 Kilometern der Karnische Höhenweg. Der beliebte Wanderweg verdankt seine Existenz dem Ersten Weltkrieg: Als Italien 1915 seine Neutralität aufgab, wurden die Karnischen Alpen zum Kriegsschauplatz. Entlang des Kamms entstand eine Front mit ausgebauten Stellungen, Kasematten, Gängen und Wegen, die nach dem Zweiten Weltkrieg zum "Friedensweg" erklärt wurden. Seitdem führt der Karnische Höhenweg Bergsteiger und Wanderer durch einen der schönsten Abschnitte der Dolomiten.
Die Dokumentation "Am Grat der Zeiten und Kulturen" lädt zu einer Wanderung auf dem Karnischen Höhenweg ein. Sie beginnt bei Sonnenaufgang in der Nähe des Helmhauses, eines früheren Zollhaus an der österreichisch-italienischen Grenze.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:15

Ländermagazin

Heute aus Niedersachsen

Themen:
- Emder Matjes: Eine ostfriesisch-vietnamesische Herstellung
- Der Inselkutscher von Baltrum
- Herbstfreuden im Landhaus Kemper im Harz
- Der Hof-Auktionator
- Essen und Kunst - Kochatelier "Wilde Triebe" in Osnabrück

Moderation: Sabine Steuernagel

Erstausstrahlung


Das "Ländermagazin" berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
(ARD/NDR/3sat)


Seitenanfang
15:45

SCHWEIZWEIT

Moderation: Nina Mavis Brunner

Erstausstrahlung


Das Magazin "SCHWEIZWEIT" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
16:15
Format 4:3

Von Dichtern und Druiden - Englands Nordwesten

Film von Peter M. Kruchten

Ganzen Text anzeigen
Schroffe Berge, dazwischen ein Dutzend größere und gut zweimal so viele kleinere Seen: So sieht der Lake District in Englands Nordwesten aus. Die Seenplatte von Cumbria wurde von der letzten Eiszeit ins vulkanische Gestein modelliert. Es ist ein karger Landstrich, der ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Schroffe Berge, dazwischen ein Dutzend größere und gut zweimal so viele kleinere Seen: So sieht der Lake District in Englands Nordwesten aus. Die Seenplatte von Cumbria wurde von der letzten Eiszeit ins vulkanische Gestein modelliert. Es ist ein karger Landstrich, der Boden gerade gut genug für Viehwirtschaft. Ende des 18. Jahrhunderts entdeckten Dichter und Maler seinen Reiz. Der Lake District wurde zum Quell der Inspiration für Romantiker wie John Keats oder William Wordsworth. Die nur 570 Quadratkilometer große Isle of Man liegt genau in der Mitte zwischen Irland, Schottland, England und Wales. Aus Irland kam im fünften Jahrhundert eine große Besiedlungswelle auf die keltisch geprägte Insel - und mit ihr die ersten christlichen Missionare. Erstaunlich, wie die Kelten, später auch die Wikinger, sie in ihre Gesellschaft integrierten.
Die Dokumentation "Von Dichtern und Druiden - Englands Nordwesten" lädt zu einer Reise durch diese Region ein.
(ARD/SR)


Seitenanfang
16:30
schwarz-weiss monochromTonsignal in monoFormat 4:3

Das schwarze Schaf

Spielfilm, BRD 1960

Darsteller:
Pater BrownHeinz Rühmann
FlambeauSiegfried Lowitz
Mrs. SmithLina Carstens
Theaterdirektor ScarlettiKarl Schönböck
GloriaMaria Sebaldt
Lord KingsleyFritz Rasp
u.a.
Regie: Helmut Ashley
Länge: 91 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Pater Brown, Pfarrer einer kleinen irischen Gemeinde, betätigt sich - zum Unmut seiner Vorgesetzten und der Polizei - gern auch als Detektiv. Ausgerechnet während des Gottesdiensts wird vor der Kirche der kleinen Gemeinde ein Mann umgebracht. Für Inspektor Graven gibt ...
(ARD)

Text zuklappen
Pater Brown, Pfarrer einer kleinen irischen Gemeinde, betätigt sich - zum Unmut seiner Vorgesetzten und der Polizei - gern auch als Detektiv. Ausgerechnet während des Gottesdiensts wird vor der Kirche der kleinen Gemeinde ein Mann umgebracht. Für Inspektor Graven gibt es keinen Zweifel, dass der Schmied Barnes der Täter ist. Pater Brown ist anderer Meinung, und es gelingt ihm, den wirklichen Mörder ausfindig zu machen. Die Titelseiten der Zeitungen berichten daraufhin über die Spürnase des Pfarrers, was dem Bischof gar nicht gefällt. So versetzt er Pater Brown in eine Gemeinde, in der das letzte Verbrechen, ein simpler Fahrraddiebstahl, vor acht Monaten geschah. Kaum hat der Pater jedoch seine Antrittsbesuche gemacht, geschieht ein heimtückischer Mord. Obwohl er keine Lust hat, erneut strafversetzt zu werden, beginnt er nachzuforschen.
Heinz Rühmann erhielt für die Rolle des Pater Brown in dem Spielfilm "Das schwarze Schaf" 1961 den Bundesfilmpreis als bester Darsteller.
(ARD)


Seitenanfang
18:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

über:morgen - Technik gut, alles gut

Film von Martin Kieft

Moderation: Tiba Marchetti

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Die Medien vermelden täglich negative Schlagzeilen über den Zustand der Erde, doch möglicherweise steht uns eine bessere Zukunft bevor, als wir glauben. Peter Diamandis, Buchautor und Mitbegründer der amerikanischen "Singularity University", meint, dass in Zukunft ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Die Medien vermelden täglich negative Schlagzeilen über den Zustand der Erde, doch möglicherweise steht uns eine bessere Zukunft bevor, als wir glauben. Peter Diamandis, Buchautor und Mitbegründer der amerikanischen "Singularity University", meint, dass in Zukunft durch den Einsatz neuer Technologien die Grundbedürfnisse von Milliarden Erdenbürgern befriedigt werden können. Das ehrgeizige "Sahara Forest Project" lässt "die Wüste ergrünen", um auf bislang nutzlosen Böden Landwirtschaft betreiben zu können. Neue ultra-flache flexible Solarzellen setzen Maßstäbe in Sachen Energieeffizienz.
"über:morgen: Technik gut, alles gut" fragt: Gibt es Energie, sauberes Trinkwasser und Nahrung schon bald im Überfluss und stellt neue Projekte zur Rettung der Umwelt vor.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
18:30

Zapp

Das Medienmagazin

Themen:
- Politiker verteidigen Einfluss beim ZDF
- Kirche im TV: Wer macht es und wer zahlt?
- Besuch bei Snowden: Einblicke ins Hinterzimmer
- Zoff um Zusteller: Verleger gegen Mindestlohn

Moderation: Inka Schneider


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:30

Exclusiv - Die Reportage: Die Fernbusse kommen!

Der Kampf ums beste Angebot

Film von Petra Stein

Ganzen Text anzeigen
Linien-Fernbusse erobern deutsche Autobahnen. Seit 2013 sind sie in Deutschland erlaubt - inzwischen tummeln sich größere und kleinere Anbieter auf dem Markt und liefern sich einen harten Wettkampf um Kunden, Strecken und Haltepunkte. Viele versuchen, mit günstigen ...
(ARD/SWR/HR)

Text zuklappen
Linien-Fernbusse erobern deutsche Autobahnen. Seit 2013 sind sie in Deutschland erlaubt - inzwischen tummeln sich größere und kleinere Anbieter auf dem Markt und liefern sich einen harten Wettkampf um Kunden, Strecken und Haltepunkte. Viele versuchen, mit günstigen Preisen Bahn und Auto zu verdrängen. Die bereits etablierte Marke "MeinFernbus.de" weiht mittlerweile ihren 100. Bus und fast wöchentlich eine neue Strecke ein. Das Expansionstempo ist atemberaubend. Das Label ist ein Netzwerk von mittelständischen Busbetreibern, die sich auf eine gemeinsame Markenphilosophie verständigt haben, gesteuert von der Zentrale in Berlin mit 100 Mitarbeitern. Sie wollen ihren Vorsprung verteidigen, was schwierig wird, denn die Konkurrenz ist ihnen auf den Fersen: ADAC und Deutsche Post beginnen gerade, ein eigenes Netz aufzubauen, das vor allem in Sachen Komfort überzeugen soll.
"Exclusiv - Die Reportage: Die Fernbusse kommen" berichtet vom Wettstreit der Fernbus-Unternehmen.
(ARD/SWR/HR)


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

Die Wiener Philharmoniker in Beijing

Programm:
- Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 4
- Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 5

Orchester: Wiener Philharmoniker

Musikalische Leitung: Christian Thielemann

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Es war eine musikalische Tour de Force: Dirigent Christian Thielemann spielte von 2008 bis 2010 zusammen mit den Wiener Philharmonikern im Goldenen Saal des Musikvereinsgebäudes in Wien alle Symphonien Ludwig van Beethovens ein. Die Musikwelt hat Thielemanns ...

Text zuklappen
Es war eine musikalische Tour de Force: Dirigent Christian Thielemann spielte von 2008 bis 2010 zusammen mit den Wiener Philharmonikern im Goldenen Saal des Musikvereinsgebäudes in Wien alle Symphonien Ludwig van Beethovens ein. Die Musikwelt hat Thielemanns Mammut-Unternehmen mit Begeisterung aufgenommen - gab es doch erst sehr wenige zyklische Aufführungen aller zehn Symphonien. Auch über die Umsetzung des Projekts waren Musikliebhaber hocherfreut. Von Beginn an war geplant, die Symphonien in diversen Metropolen aufzuführen. Peking war mit seinen außergewöhnlichen Opern- und Konzerthäusern geradezu prädestiniert.
3sat zeigt das Konzert der Wiener Philharmoniker vom 3. November 2013 im National Centre for the Performing Arts in Peking, wo das Orchester Beethovens Symphonien Nr. 4 und 5 interpretiert.


Seitenanfang
21:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hesse - Wagner - Mann

Seelenzauber

Film von Theo Roos

Darsteller:
Hermann HesseHartmut Volle
Thomas MannHanns Zischler
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Sie waren ein ungleiches Paar. Ihre Freundschaft jedoch hielt über ein halbes Jahrhundert, über Kriege und Krisen, weltanschauliche, politische und künstlerische Differenzen hinweg: Der kühle Intellektuelle Thomas Mann und der Asket und Pazifist Hermann Hesse, beide ...

Text zuklappen
Sie waren ein ungleiches Paar. Ihre Freundschaft jedoch hielt über ein halbes Jahrhundert, über Kriege und Krisen, weltanschauliche, politische und künstlerische Differenzen hinweg: Der kühle Intellektuelle Thomas Mann und der Asket und Pazifist Hermann Hesse, beide große Weltliteraten, beide musikaffin. Mann ist Wagnerfan. Hesse liebt Bach und Mozart, Wagner kann er nicht ausstehen. Im Februar 1933 hält Thomas Mann einen verhängnisvollen Vortrag im Audimax München über "Leiden und Größe Richard Wagners". Nach dieser Rede zum 50. Todestag des Komponisten muss der Schriftsteller, dem man vorwarf, die deutsche Kultur in den Dreck gezogen zu haben, das Land über Nacht verlassen. Mann wird zum heimatlosen Flüchtling und gerät in eine schwere Krise. Die Villa Hesses in Montagnola wird zu einem Ort der Zuflucht für den Vertriebenen. Zahlreiche Besuche Manns bei Hesse, Gespräche über die politische Lage, die persönliche Situation helfen Mann über den ersten Schock hinweg. Die Freundschaft verdichtet sich. Doch Wagner und die Suggestionskraft seiner Musik, ihr "Seelenzauber", bleibt ein heißes Thema zwischen den Beiden.
Die szenische Dokumentation "Hesse - Wagner - Mann" von Theo Roos erzählt ein Stück der Geschichte dieser einmaligen Freundschaft. Im Fokus steht der Disput von Hermann Hesse, dargestellt von Hartmut Volle, und Thomas Mann, gespielt von Hanns Zischler, über Richard Wagner und sein Werk. Der Film hinterfragt auch die Verführungskunst und Faszination von Wagners Musik und des Wagnerkults, der auf den Nationalsozialismus ausstrahlte und uns bis heute in seinen Fängen hält. Kulturhistoriker Thomas Macho und Wagner-Urenkel Gottfried Wagner zeichnen mit provokanten Thesen eine neue Sichtweise dieser brisanten Thematik.


Seitenanfang
22:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Precht

Richard David Precht im Gespräch

Ganzen Text anzeigen
In dem Kultur-Talk "Precht" spricht der Philosoph, Publizist und Bestsellerautor Richard David Precht mit einem prominenten Gast. Ziel des Gastgebers ist, die Philosophie im Dialog mit anderen Disziplinen zurückzuführen zu ihrer eigentlichen Aufgabe: die Probleme der ...

Text zuklappen
In dem Kultur-Talk "Precht" spricht der Philosoph, Publizist und Bestsellerautor Richard David Precht mit einem prominenten Gast. Ziel des Gastgebers ist, die Philosophie im Dialog mit anderen Disziplinen zurückzuführen zu ihrer eigentlichen Aufgabe: die Probleme der Menschen in ihrem Alltag zu verstehen und nach einer Lösung zu streben.


Seitenanfang
23:35

Menschen bei Maischberger

Thema: "Das Geheimnis der Sekten - Gehirnwäsche oder

wahres Glück?"

Mit den Gästen Frank Büchner ("Zwölf Stämme"-Aussteiger),
Wolfram Kuhnigk (Reporter), Jenna Miscavige Hill
(Ex-Scientologin), Barbara Kohout (ehem. "Zeugin Jehovas"),
Lea Laasner Vogt (Sektenaussteigerin) und Sabine Riede
(Sektenexpertin)


Sandra Maischberger diskutiert mit Top-Gästen aus Politik, Gesellschaft, Boulevard und Sport über das Thema der Woche - journalistisch, kontrovers, informativ und unterhaltend.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
0:50

lebens.art

Themen:
- Mund-Werk: In memoriam Brigitte Neumeister
Erinnerungen an die Volksschauspielerin
- Wunder-Waffe: 100 Jahre Marika Rökk
Traumfrau, Temperamentbündel, Mitläuferin
- Kunst-Krieg: Krach um Klimt
Von Verrat, Doppelfunktionären und Raubkunst-Vorwürfen
- Alters-Werk: Der neue Woody Allen
Cate Blanchett in der Rolle ihres Lebens
- Entwicklungs-Gebiet: Quartier Belvedere und Sonnwendviertel
Rund um den Hauptbahnhof Wien: neue Stadt in der Stadt

Moderation: Clarissa Stadler

Ganzen Text anzeigen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und andere Sichtweisen erleichtern den Zugang zu Literatur und Musik, Film und Theater, Architektur und Bildender Kunst.
(ORF)


Seitenanfang
1:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

das aktuelle sportstudio

Moderation: Sven Voss


Das Neueste aus dem Sport - mit Spielergebnissen, Bewertungen und Hintergrundgesprächen mit Spitzensportlern und Funktionären.


Seitenanfang
2:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

3satfestival 2013

Frida Gold

3sat-Zelt in Mainz, 20.9.2013

Ganzen Text anzeigen
"Zeig' mir, wie du tanzt" hieß Frida Golds Debütsingle, die 2010 direkt zum Hit wurde. Anknüpfend an den Erfolg von "Wovon sollen wir träumen", die zur Hymne der FIFA-Frauenfußballweltmeisterschaft 2011 avancierte und Gold-Status erhielt, veröffentlichen Frida Gold ...

Text zuklappen
"Zeig' mir, wie du tanzt" hieß Frida Golds Debütsingle, die 2010 direkt zum Hit wurde. Anknüpfend an den Erfolg von "Wovon sollen wir träumen", die zur Hymne der FIFA-Frauenfußballweltmeisterschaft 2011 avancierte und Gold-Status erhielt, veröffentlichen Frida Gold nun ihre neue Single "Liebe ist meine Rebellion". Die Texte von Sängerin Alina Süggeler und die Mischung aus eingängigen Pop-Melodien und spannenden Interpretationen anderer Genres animieren mal zum Träumen, mal zum Hüftenschwingen. Frontfrau Alina Süggeler ist eine moderne Diva. Das "ZOO Magazine" hat sie treffend beschrieben: "Extravagant, sexy, Sängerin und Model - Das Golden Girl der deutschen Popmusik." Alina Süggeler modelt für Chanel und Diesel Black Gold und sitzt neben Stefan Raab und Thomas D in der Jury der TV-Show "Unser Star für Baku".
3sat zeigt eine Aufzeichnung vom 3satfestival 2013.

Die Konzerte von Gleis 8 und Christina Stürmer vom 3satfestival 2013 zeigt 3sat im Anschluss ab 3.55 Uhr. Am Montag, 11. November, ab 2.05 Uhr folgen die Auftritte von Bosse und Abby.


Seitenanfang
3:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

3satfestival 2013

Gleis 8

3sat-Zelt in Mainz, 20.9.2013

Ganzen Text anzeigen
Seit zwei Jahrzehnten kennt man die Berlinerin als Stimme von Rosenstolz - dem Duo, das mit seinen Alben zuletzt die deutschen Charts dominierte. Ihre unverwechselbar tiefe und kraftvolle Stimme ist auch das Fundament der Musik ihrer neuen Formation Gleis 8. Die Mitglieder ...

Text zuklappen
Seit zwei Jahrzehnten kennt man die Berlinerin als Stimme von Rosenstolz - dem Duo, das mit seinen Alben zuletzt die deutschen Charts dominierte. Ihre unverwechselbar tiefe und kraftvolle Stimme ist auch das Fundament der Musik ihrer neuen Formation Gleis 8. Die Mitglieder der Band wohnen zwar in Hamburg und Berlin, aber eine Zugfahrt dauert gerade einmal anderthalb Stunden. Abfahren tun die Züge am Berliner Hauptbahnhof stets von Gleis 8.
3sat zeigt eine Aufzeichnung vom 3satfestival 2013.


Seitenanfang
4:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital Audio

3satfestival 2013

Christina Stürmer

3sat-Zelt in Mainz, 19.9.2013

Ganzen Text anzeigen
Christina Stürmer feiert gerade mit ihrer aktuellen Single "Millionen Lichter" Erfolge: Mit "Ich hör auf mein Herz" veröffentlicht die Österreicherin ihr achtes Album. Christina Stürmer wechselt darin gekonnt zwischen Melancholie und großer Hoffnung, zwischen ...

Text zuklappen
Christina Stürmer feiert gerade mit ihrer aktuellen Single "Millionen Lichter" Erfolge: Mit "Ich hör auf mein Herz" veröffentlicht die Österreicherin ihr achtes Album. Christina Stürmer wechselt darin gekonnt zwischen Melancholie und großer Hoffnung, zwischen gefühlvollen Balladen und mitreißenden, kraftvollen Songs.
3sat zeigt eine Aufzeichnung vom 3satfestival 2013.

Sendeende: 6:00 Uhr