Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 7. November
Programmwoche 45/2013
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

9:45

nano

(Wh.)


10:15

Nachtcafé

Familie - zwischen Erfüllung und Enttäuschung

Die SWR Talkshow

Gäste bei Wieland Backes


Wieland Backes lädt Fachleute, Betroffene und Prominente ins Schloss Favorite in Ludwigsburg zum Gespräch ein. Ein aktuelles Thema aus Politik oder Gesellschaft steht dabei im Mittelpunkt.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
11:45
Videotext Untertitel

A schöne Leich'

Reportage von Nora Zoglauer

(aus der ORF-Reihe "Am Schauplatz")

Moderation: Peter Resetarits

Ganzen Text anzeigen
Sorgfältig recherchierte, feinfühlige Reportagen von Peter Resetarits bietet "Am Schauplatz" aus Österreich. Im Mittelpunkt stehen Menschen und ihr Alltag, die Themenpalette reicht von Sozialreportagen bis zu ungewöhnlichen Lebensgeschichten. Die rund zehnminütige ...
(ORF)

Text zuklappen
Sorgfältig recherchierte, feinfühlige Reportagen von Peter Resetarits bietet "Am Schauplatz" aus Österreich. Im Mittelpunkt stehen Menschen und ihr Alltag, die Themenpalette reicht von Sozialreportagen bis zu ungewöhnlichen Lebensgeschichten. Die rund zehnminütige Rubrik "Nachgefragt" zeigt in jeder Sendung, wie ihre Geschichten weitergehen.
(ORF)


Seitenanfang
12:30

ECO

(Wh.)


Seitenanfang
13:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Tonsignal in mono

Bauer im Glück



Seitenanfang
13:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Myanmar - Aufbruch ins Ungewisse

Film von Dariusch Rafiy

Ganzen Text anzeigen
Nach dem Demokratisierungsprozess Myanmars sind die Sanktionen gegen das Militärregime ausgesetzt, Touristen und Investoren strömen ins Land. Doch was kommt davon bei der Bevölkerung an? Thein Soe lebt in South Dagon am Rande der südlichen Hauptstadt Yangon. So wie er ...

Text zuklappen
Nach dem Demokratisierungsprozess Myanmars sind die Sanktionen gegen das Militärregime ausgesetzt, Touristen und Investoren strömen ins Land. Doch was kommt davon bei der Bevölkerung an? Thein Soe lebt in South Dagon am Rande der südlichen Hauptstadt Yangon. So wie er wohnen die meisten Menschen in Myanmar: in einfachen Holzhütten, ohne Kanalisation und unter Verhältnissen weit unter der Armutsgrenze. 14 Jahre lang war er Leibwächter und -koch von Aung San Suu Kyi. Kaum ein anderer stand so lange so nah an der Seite der populären Politikerin. Bis die Symbolfigur der birmanischen Opposition 2003 verhaftet und unter Hausarrest gestellt wurde. Zweimal verhaftete man auch Soe. Soe blieb den Idealen Suu Kyis treu. Bis heute setzt er sich für die Demokratie und Aung San Suu Kyis NLD-Partei ein. Sein Traum ist es, sie wieder zu sehen, um ihr zur Seite zu stehen. Denn inzwischen ist Aung San Suu Kyi gewählte Parlamentsabgeordnete. Als heimlicher Bürgermeister von South Dagon kümmert sich Soe um die Nöte der Menschen, kämpft gegen die staatliche Willkür.
Die Dokumentation "Myanmar - Aufbruch ins Ungewisse" liefert Einblicke in die aktuellen Entwicklungen Myanmars und in den Alltag der ganz normalen Menschen.


Seitenanfang
14:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kaschmirs schwimmende Welt - Der Dal-See

Film von Dirk van den Berg

Ganzen Text anzeigen
Das Kaschmir-Tal liegt im Nordwesten Indiens. Auf 1.600 Metern Höhe entstand hier, umgeben von den Gipfeln des Himalayas, durch zahlreiche in den Bergen entspringende Flüsse, in Jahrmillionen ein Labyrinth aus Wasserläufen, schwimmenden Gärten, Inseln und Seen. Sein ...

Text zuklappen
Das Kaschmir-Tal liegt im Nordwesten Indiens. Auf 1.600 Metern Höhe entstand hier, umgeben von den Gipfeln des Himalayas, durch zahlreiche in den Bergen entspringende Flüsse, in Jahrmillionen ein Labyrinth aus Wasserläufen, schwimmenden Gärten, Inseln und Seen. Sein Zentrum ist der Dal-See, der auch das Juwel Kaschmirs genannt wird. Mit den ersten Sonnenstrahlen des Tages beleben hölzerne, bunt verzierte Shikaras, gondelähnliche Langboote, den Dal-See. Ali Mohammed Bhat gehört zu den sogenannten Bootsmenschen, die mit und auf dem Dal-See leben. Über Jahrhunderte entstand eine einzigartige Kulturlandschaft und mit ihr Traditionen, wie das Handwerk des Walnuss-Schnitzens und die kunstvoll verzierten Hausboote, die heute häufig als Hotels genutzt werden. Die kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Pakistan und Indien Ende der 1980er Jahre machten das Kaschmir-Tal lange zu einem für Touristen gefährlichen Ort. Erst langsam beginnt sich die Region zu erholen. Doch nun droht dem See und seiner Umgebung durch die fehlende Kanalisation und Überdüngung der Felder eine ökologische Katastrophe.
Die Dokumentation "Kaschmirs schwimmende Welt - Der Dal-See" begleitet den Bootsbewohner Ali Mohammed Bhat durch seinen Alltag.


Seitenanfang
14:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wilde Inseln (1/5)

Sansibar

Film von Richard Kirby

Ganzen Text anzeigen
Östlich von Tansania, 40 Kilometer vom afrikanischen Festland entfernt, liegt eine der exotischsten Inselgruppen der Welt: der Sansibar-Archipel. Sansibar ist die Insel der ungezähmten Wildnis. Unberührte Buchten und azurblaues Wasser machen Sansibar zu einem perfekten ...

Text zuklappen
Östlich von Tansania, 40 Kilometer vom afrikanischen Festland entfernt, liegt eine der exotischsten Inselgruppen der Welt: der Sansibar-Archipel. Sansibar ist die Insel der ungezähmten Wildnis. Unberührte Buchten und azurblaues Wasser machen Sansibar zu einem perfekten Ferienparadies. Doch wenn die Sonne langsam im Meer versinkt, bevölkern bizarre Kreaturen die Traumstrände.
Erster Teil der fünfteiligen Reihe "Wilde Inseln".

3sat zeigt die weiteren Folgen der fünfteiligen Reihe "Wilde Inseln" am Anschluss ab 15.35 Uhr.


Seitenanfang
15:35
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wilde Inseln (2/5)

Karibik

Film von Richard Kirby

Ganzen Text anzeigen
Zwischen dem nord- und südamerikanischen Kontinent liegt ein tropisches Paradies: die Karibik. Über 7.000 Inseln und Riffe ankern im kristallklaren Wasser des Karibischen Meers. Einige Inseln sind nur wenige Quadratmeter groß, andere sind Hunderte von Kilometern lang. ...

Text zuklappen
Zwischen dem nord- und südamerikanischen Kontinent liegt ein tropisches Paradies: die Karibik. Über 7.000 Inseln und Riffe ankern im kristallklaren Wasser des Karibischen Meers. Einige Inseln sind nur wenige Quadratmeter groß, andere sind Hunderte von Kilometern lang. Doch sie alle verfügen über eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt.
Zweiter Teil der fünfteiligen Reihe "Wilde Inseln".


Seitenanfang
16:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wilde Inseln (3/5)

Galapagos

Film von Richard Kirby

Ganzen Text anzeigen
Der Galapagos-Archipel liegt 1.000 Kilometer westlich von Ecuador in Südamerika. Die Wildnis dieser Region ist so unberührt und voller Leben, dass dieser winzige Teil unserer Erde die Naturforschung des 19. Jahrhunderts revolutioniert hat. Riesige Schildkröten, ...

Text zuklappen
Der Galapagos-Archipel liegt 1.000 Kilometer westlich von Ecuador in Südamerika. Die Wildnis dieser Region ist so unberührt und voller Leben, dass dieser winzige Teil unserer Erde die Naturforschung des 19. Jahrhunderts revolutioniert hat. Riesige Schildkröten, schwimmende Eidechsen und Kormorane, die ihre Flugfähigkeit verloren haben, sind nur einige der bizarren und einzigartigen Galapagos-Bewohner. Unberührt von menschlichen Einflüssen konnte Charles Darwin auf diesen Inseln die Naturgesetze studieren.
Dritter Teil der fünfteiligen Reihe "Wilde Inseln".


Seitenanfang
17:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wilde Inseln (4/5)

Sri Lanka

Film von Richard Kirby

Ganzen Text anzeigen
Wie eine winzige Träne liegt Sri Lanka nur sechs Grad über dem Äquator inmitten des Indischen Ozeans. Der Inselstaat umfasst weniger als 75.000 Quadratkilometer. Die Vielfalt seiner Tierwelt kann es jedoch mit jedem Kontinent aufnehmen. Und auch die komplexen ...

Text zuklappen
Wie eine winzige Träne liegt Sri Lanka nur sechs Grad über dem Äquator inmitten des Indischen Ozeans. Der Inselstaat umfasst weniger als 75.000 Quadratkilometer. Die Vielfalt seiner Tierwelt kann es jedoch mit jedem Kontinent aufnehmen. Und auch die komplexen klimatischen und geografischen Bedingungen sind von besonderem Ausmaß.
Die Dokumentation aus der Reihe "Wilde Inseln" zeigt, dass das Leben auf Sri Lanka vor allem von einer Ressource abhängt: dem Wasser.
Vierter Teil der fünfteiligen Reihe "Wilde Inseln".


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wilde Inseln (5/5)

Die Hebriden

Film von Richard Kirby

Ganzen Text anzeigen
Die Hebriden vor der Westküste Schottlands bestehen aus über 500 Inseln und bilden eine Art Wall vor dem Atlantik. Sie haben keine Berührung mit dem Festland und bieten darum den perfekten Lebensraum für viele erstaunliche Kreaturen.
Letzter Teil der fünfteiligen ...

Text zuklappen
Die Hebriden vor der Westküste Schottlands bestehen aus über 500 Inseln und bilden eine Art Wall vor dem Atlantik. Sie haben keine Berührung mit dem Festland und bieten darum den perfekten Lebensraum für viele erstaunliche Kreaturen.
Letzter Teil der fünfteiligen Reihe "Wilde Inseln".


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

Themen:
- Ausweis für Eier
Warum die Eierkennzeichnung Mängel hat
- Erlesene Trauben
Wie Sensoren bei der Weinernte helfen

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Der Philosoph von der Straße -
Albert Camus zum 100. Geburtstag

Moderation: Andrea Meier


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Menschenjagd

Film von Miles O'Brien

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Am 15. April 2013, um 14.50 Uhr Ortszeit, explodierten zwei Bomben im Zieleinlauf des Boston Marathons. Aus einem Ort des Triumphs wurde ein Ort der Tragödie. Drei Menschen starben, Hunderte wurden verletzt. Eine ganze Stadt versank in Trauer und Terror. Weniger als fünf ...

Text zuklappen
Am 15. April 2013, um 14.50 Uhr Ortszeit, explodierten zwei Bomben im Zieleinlauf des Boston Marathons. Aus einem Ort des Triumphs wurde ein Ort der Tragödie. Drei Menschen starben, Hunderte wurden verletzt. Eine ganze Stadt versank in Trauer und Terror. Weniger als fünf Tage danach wurden zwei Hauptverdächtige identifiziert. Wie gelang es den Ermittlern aus dem Chaos der Bombenexplosionen eine Indizienkette aufzubauen, die schließlich zur Ergreifung der Attentäter führte? Wie konnte die Polizei aus Hunderten Stunden Videomaterial von Überwachungskameras und Smartphones die Täter aus einem Meer von Zuschauern herausfiltern? Warum scheiterte moderne Gesichtserkennungssoftware dennoch an der Identifizierung der Täter? Welche Rolle spielten die chemische Analyse der Bomben, die GPS-Ortung von Handys, der Einsatz von Infrarot-Kameras und die Mithilfe der Bevölkerung bei der Ergreifung der Attentäter?
Die Dokumentation "Menschenjagd" begleitet die Ermittlungen und untersucht, welche Rolle moderne Technologie in Kombination mit althergebrachter Detektivarbeit spielt. "Menschenjagd" beschreibt am Beispiel des Boston-Marathon-Attentats, welche technologischen Hilfsmitteln den Ermittlern zu ihrem raschen Erfolg verhalfen und wie die Verbrechensbekämpfung der Zukunft aussehen wird. Bis zum Augenblick des Verbrechens gilt: alle werden überwacht, für alle gilt die Unschuldsvermutung. Nach einem Verbrechen dreht sich der Spieß um: Jetzt ist jeder verdächtig, bis seine Unschuld erwiesen ist.


Seitenanfang
21:00

scobel - Überwachte Welt

Mit den Gästen Constanze Kurz (Informatikerin, Sprecherin
des Computer Chaos Club), Gerrit Hornung (lehrt öffentliches
Recht, Informationstechnologierecht und Rechtsinformatik)
und Manfred Schneider (Literaturwissenschaftler)

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
In unserer komplex gewordenen Welt misstrauen immer mehr Bürger den Aktionen der Mächtigen aus Politik und Wirtschaft, die häufig undurchschaubar scheinen. "Mehr Transparenz!" lautet daher die Forderung. Organisationen wie Wikileaks und Transparency International ...

Text zuklappen
In unserer komplex gewordenen Welt misstrauen immer mehr Bürger den Aktionen der Mächtigen aus Politik und Wirtschaft, die häufig undurchschaubar scheinen. "Mehr Transparenz!" lautet daher die Forderung. Organisationen wie Wikileaks und Transparency International erwecken den Eindruck, dass vollständige Durchschaubarkeit nicht nur längst möglich, sondern vor allem auch moralisch und politisch geboten sind. Aber bringt das tatsächlich die Zunahme von Demokratie, Gerechtigkeit und Fairness mit sich? Das Gegenteil scheint der Fall zu sein: In einer Transparenzgesellschaft zu leben, analysierte unlängst der Philosoph Byung-Chul Han, bedeutet sich und andere überwachbar zu machen, bedeutet die Preisgabe der Privatsphäre. Spätestens nach den Enthüllungen Edward Snowdens scheint die Unbefangenheit, mit der wir unsere digitalen Spuren im Internet hinterlassen, naiv.
Haben wir, auch politisch, längst kapituliert vor den Möglichkeiten, alles zu kontrollieren? Was ist der Gegenwert für die Preisgabe unserer Privatheit? Und willigen wir so freiwillig ein, weil unsere Erinnerung daran verblasst, wozu autoritär-faschistische Apparate fähig sind, wenn sie gewillt sind, sensible Daten für ihre Zwecke zu nutzen? Diese und andere Fragen diskutiert Gert Scobel mit seinen Gästen, der Informatikerin und Sprecherin des Computer Chaos Clubs Constanze Kurz, dem Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Informationstechnologierecht und Rechtsinformatik der Universität Passau Gerrit Hornung sowie dem Literaturwissenschaftler Manfred Schneider.


Seitenanfang
22:00
Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25

Invasion der Barbaren

(Les invasions barbares)

Spielfilm, Kanada/Frankreich 2003

Darsteller:
RémyRémy Girard
SébastienStéphane Rousseau
NathalieMarie-Josée Croze
GaëlleMarina Hands
DianeLousi Portal
DominiqueDominique Michel
u.a.
Regie: Denys Arcand
Länge: 95 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der altlinke Geschichtsprofessor Rémy, ein hedonistischer Freigeist und obsessiver Liebhaber schöner Frauen, liegt im Sterben. Sein Sohn Sébastien, der als wohlhabender Investmentbanker in London lebt, hat sich wegen seiner angepassten Lebensweise den Zorn und den Spott ...

Text zuklappen
Der altlinke Geschichtsprofessor Rémy, ein hedonistischer Freigeist und obsessiver Liebhaber schöner Frauen, liegt im Sterben. Sein Sohn Sébastien, der als wohlhabender Investmentbanker in London lebt, hat sich wegen seiner angepassten Lebensweise den Zorn und den Spott des Vaters zugezogen. Nur auf den ausdrücklichen Wunsch seiner Mutter Louise kommt er nach Montreal ans Krankenbett. Die Zustände in dem maroden, hoffnungslos überbelegten Hospital sind chaotisch. Rémys Bett steht auf dem Gang, es herrscht eine Hektik wie in einer Fußgängerzone. Da für Sébastien Geld keine Rolle spielt, besticht er die bürokratische Direktorin und die korrupten Gewerkschaftler, um dem Vater erst einmal ein Einzelzimmer zu verschaffen. Mit dem nötigen Kleingeld lässt Sébastien auch Rémys Freunde aus aller Welt einfliegen, die am Sterbebett ihres Genossen geistreich über Sex und ideologische Verirrungen parlieren. Als die Schmerzen des Krebskranken unerträglich werden, besorgt Sébastien mit Hilfe von Nathalie - der drogensüchtigen Tochter einer von Rémys Mätressen - sogar Heroin, um dem alten Herrn einen menschenwürdigen Abgang zu ermöglichen ...
"Invasion der Barbaren" ist eine vergnügliche Fortsetzung des Intellektuellen-Kultfilms "Der Untergang des amerikanischen Imperiums" von 1986. Noch einmal versammelt der frankokanadische Regisseur Denys Arcand ("Jesus von Montreal") die gleiche Darstellerriege, um mit dem charmant-verantwortungslosen Antihelden Rémy als Kronzeugen zu einer satirisch-feinsinnigen Generalabrechnung mit den 1968ern auszuholen. Trotz des pessimistischen Untertons findet Arcand zu einem heiteren Fazit: Wer sein Leben dem Wein, der Literatur und den Frauen gewidmet hat, stirbt einen schönen Tod. Nicht zufällig wurde die unterhaltsame und anrührende Tragikomödie mit dem Oscar für den besten ausländischen Film ausgezeichnet.


Seitenanfang
0:00

Aleppo - die geteilte Stadt

Film von Marcel Mettelsiefen und Teresa Smith


Seitenanfang
0:30

Rundschau

Politik und Wirtschaft aus Schweizer Sicht

Themen:
- Verjubelte Rentengelder
- Feindbild Obama
- Demokratie auf Abwegen

Moderation: Sonja Hasler


Die "Rundschau" bietet Aktuelles aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Das Magazin aus der Schweiz liefert Hintergrundberichte und Recherchen über aktuelle Ereignisse und Brennpunkte im In- und Ausland.


Seitenanfang
1:15

Dr. Eugsters Wettrennen gegen die Zeit

(Wh.)


Seitenanfang
1:40

Hessenreporter: Lisas Lust auf's Rindvieh

Von der Fulda auf die Fürenalp

Film von Eckhard Braun

Ganzen Text anzeigen
Eigentlich studiert Lisa Sozialpädagogik in Kassel. Aber immer wenn der Sommer kommt, verlässt sie ihren Schreibtisch und steigt Anfang Juni mit über 100 Rindern und Schafen auf eine Schweizer Alp zu einer kleinen Hütte auf. Das tut sie nun schon das siebte Mal, um ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
Eigentlich studiert Lisa Sozialpädagogik in Kassel. Aber immer wenn der Sommer kommt, verlässt sie ihren Schreibtisch und steigt Anfang Juni mit über 100 Rindern und Schafen auf eine Schweizer Alp zu einer kleinen Hütte auf. Das tut sie nun schon das siebte Mal, um sich ihr Studium zu finanzieren. Jeden Sommer ist Lisa auf einer anderen Alp und freut sich auf die Natur und das einfache Leben. Aus der Milch der Hüttenkuh will sie Käse machen und auf einer offenen Feuerstelle Brot backen. Sie hat aber auch mit Problemen zu kämpfen, zum Beispiel wenn ein Tier sich verletzt, denn der Weg zum Tierarzt ist weit. Anfang September muss sie das Vieh dann wieder wohlbehalten beim Alpmeister abliefern.
"Hessenreporter" hat die Kasseler Hirtin begleitet.
(ARD/HR)


Seitenanfang
2:10

Invasion der Barbaren

(Les invasions barbares)

Spielfilm, Kanada/Frankreich 2003

(Wh.)

Länge: 95 Minuten


Seitenanfang
3:45
VPS 03:44

Number One! Die Fantastischen Vier

Musikdokumentation mit Markus Kavka


Seitenanfang
4:30
VPS 04:29

Number One! Best of

Musikdokumentation mit Markus Kavka


Seitenanfang
5:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

STÖCKL.

Mit Cornelius Obonya, Sabine Ladstätter, Stefanie Herkner

und Peter Püspök

Moderation: Barbara Stöckl

Ganzen Text anzeigen
Einmal wöchentlich lädt Barbara Stöckl bis zu fünf prominente Persönlichkeiten und Menschen mit interessanter Lebensgeschichte in ihre Talkshow "STÖCKL.". Die Themen geben die Gäste selbst vor. Sie sprechen über ihr Leben, ihre Erfahrungen, Haltungen, ...
(ORF)

Text zuklappen
Einmal wöchentlich lädt Barbara Stöckl bis zu fünf prominente Persönlichkeiten und Menschen mit interessanter Lebensgeschichte in ihre Talkshow "STÖCKL.". Die Themen geben die Gäste selbst vor. Sie sprechen über ihr Leben, ihre Erfahrungen, Haltungen, Zukunftsvisionen und über gesellschaftlich relevante Themen.
(ORF)

Sendeende: 6:15 Uhr