Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Österreichischer Nationalfeiertag - Samstag, 26. Oktober
Programmwoche 44/2013
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:25
Videotext Untertitel

Im Land des Sonnenaufgangs -

Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel

Film von Harald Pokieser

Ganzen Text anzeigen
Der Neusiedler See, der einzige international anerkannte Nationalpark Österreichs, ist das Reich des Silberreihers, eine Welt aus Wasser, Schilf und weiten Ebenen, ein weltberühmtes Vogelparadies, Nistplatz und Arche Noah für bedrohte Arten wie die Großtrappe. Mitten ...
(ORF)

Text zuklappen
Der Neusiedler See, der einzige international anerkannte Nationalpark Österreichs, ist das Reich des Silberreihers, eine Welt aus Wasser, Schilf und weiten Ebenen, ein weltberühmtes Vogelparadies, Nistplatz und Arche Noah für bedrohte Arten wie die Großtrappe. Mitten im Rohrwald gibt es kleine Seen mit klarem Wasser und einer Vielfalt an Pflanzen und Fischen.
Die Dokumentation "Im Land des Sonnenaufgags - Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel" zeigt das Vogelparadies im Nationalpark.

Am österreichischen Nationalfeiertag reist 3sat 24 Stunden lang durch die Natur- und Kulturlandschaften des Alpenlandes.
(ORF)


7:10
Videotext Untertitel

Die Insel

Film von Manfred Corrine

Ganzen Text anzeigen
Die Donauinsel gibt es noch nicht lange. Die künstliche Insel wurde zwischen 1972 und 1988 errichtet, um Wien vor Hochwasserkatastrophen zu bewahren, doch sie hat sich weit darüber hinaus entwickelt. Für viele Wiener ist die 21,1 Kilometer lange und bis zu 250 Meter ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Donauinsel gibt es noch nicht lange. Die künstliche Insel wurde zwischen 1972 und 1988 errichtet, um Wien vor Hochwasserkatastrophen zu bewahren, doch sie hat sich weit darüber hinaus entwickelt. Für viele Wiener ist die 21,1 Kilometer lange und bis zu 250 Meter breite Insel ein unersetzliches Erholungsgebiet geworden. Sonnenanbeter, Radfahrer, Skater und Nachtschwärmer nehmen die Insel seit Jahren von den ersten Frühlingstagen bis spät in den Herbst in Besitz. Von den meisten Menschen unbemerkt haben sich auch Wildtiere ihren Platz auf der Insel aus Menschenhand erobert.
Die Dokumentation "Die Insel" erzählt die Geschichte der Wiener Donauinsel.
(ORF)


7:55
Videotext Untertitel

Der Prater - Eine wilde Geschichte

Film von Manfred Corrine

Ganzen Text anzeigen
Nur wenige Meter außerhalb des Wiener Ernst-Happel-Stadions beginnt eine einzigartige Stadtwildnis. Auch die Besucher des Wiener Wurstelpraters, einer der ältesten Vergnügungsparks der Welt, würden über den Artenreichtum staunen, der sich in dem sechs Quadratkilometer ...
(ORF)

Text zuklappen
Nur wenige Meter außerhalb des Wiener Ernst-Happel-Stadions beginnt eine einzigartige Stadtwildnis. Auch die Besucher des Wiener Wurstelpraters, einer der ältesten Vergnügungsparks der Welt, würden über den Artenreichtum staunen, der sich in dem sechs Quadratkilometer großen Areal des Praters verbirgt. Nur wer vom weltberühmten Riesenrad aus über das weitläufige Grüngebiet blickt, kann vielleicht ermessen, wie viel Wildnis sich zwischen Wiener Hafen und Wurstelprater verbirgt.
Die Dokumentation "Der Prater - Eine wilde Geschichte" zeigt das Wiener Stadtbiotop von seiner weniger bekannten Seite.
(ORF)


8:40
Videotext Untertitel

Es lebe der Zentralfriedhof

Film von Manfred Corrine

Ganzen Text anzeigen
Schon allein die Ausmaße des Friedhofs im Südosten Wiens sind außergewöhnlich: 2,5 Millionen Quadratmeter bieten nicht nur eine Ruhestätte für drei Millionen Menschen, sondern auch viel Raum für Tiere. Turmfalken brüten auf den Zinnen der Karl-Borromäus-Kirche, ...
(ORF)

Text zuklappen
Schon allein die Ausmaße des Friedhofs im Südosten Wiens sind außergewöhnlich: 2,5 Millionen Quadratmeter bieten nicht nur eine Ruhestätte für drei Millionen Menschen, sondern auch viel Raum für Tiere. Turmfalken brüten auf den Zinnen der Karl-Borromäus-Kirche, Rehe naschen vom immergrünen Efeu auf dem alten jüdischen Friedhofsteil, Steinmarder und Waldkauze jagen sich gegenseitig die fettesten Mäuse ab, und die Feldhamster kommen den Mitarbeitern der städtischen Bestattung beim Ausheben neuer Gräber regelmäßig in die Quere. Es ist allerdings kein Zufall, dass sich im Simmeringer Biotop eine ungewöhnlich große natürliche Vielfalt bilden konnte. Spezielle Schutzprogramme fördern anspruchsvolle Arten wie Neuntöter oder Grünspechte, die sonst selten geworden sind. So sind die auf dem Zentralfriedhof weit verbreiteten Feldhamster auf der österreichischen "Roten Liste" bereits als gefährdet eingestuft.
Der Film "Es lebe der Zentralfriedhof" erzählt von der Tierwelt auf dem Wiener Friedhof.
(ORF)


9:30
Videotext Untertitel

Schönbrunn - Quelle der Schönheit

Film von Georg Riha

Moderation: Sir Peter Ustinov

Ganzen Text anzeigen
Schloss Schönbrunn mit seinen Nebengebäuden und dem weitläufigen Park mit Tiergarten zählt zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern Österreichs. Es ist das feudale Spiegelbild seiner einstigen Bewohner, ein Zaubergarten mit botanischen Schätzen und zugleich gezähmter ...
(ORF)

Text zuklappen
Schloss Schönbrunn mit seinen Nebengebäuden und dem weitläufigen Park mit Tiergarten zählt zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern Österreichs. Es ist das feudale Spiegelbild seiner einstigen Bewohner, ein Zaubergarten mit botanischen Schätzen und zugleich gezähmter Wildnis, die dem Herrschaftsanspruch der Habsburger über Mensch und Natur entsprach. Die kühne Vision der Architekten geriet zum glanzvollen Zeugnis eines glanzlosen Niedergangs des habsburgischen Weltreichs. Kein anderes Bauwerk repräsentiert so eindrucksvoll die wechselhafte österreichische Geschichte.
In "Schönbrunn - Quelle der Schönheit" unternimmt Sir Peter Ustinov einen Spaziergang durch Gebäude, Park und Tiergarten.
(ORF)


Seitenanfang
10:20
Videotext Untertitel

Wiener Wälder - Grüne Juwele

Film von Georg Riha

Ganzen Text anzeigen
Die Wälder von Wien prägen das Erscheinungsbild der Stadt, sind Lebensader und Zuflucht. Kaum eine europäische Hauptstadt besitzt pro Einwohner so viel Wald wie Wien. Im Westen und im Norden der Donaumetropole erstreckt sich der Wienerwald, im Osten liegt der ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Wälder von Wien prägen das Erscheinungsbild der Stadt, sind Lebensader und Zuflucht. Kaum eine europäische Hauptstadt besitzt pro Einwohner so viel Wald wie Wien. Im Westen und im Norden der Donaumetropole erstreckt sich der Wienerwald, im Osten liegt der Nationalpark Donau-Auen. Unzählige Wäldchen und Grünanlagen finden sich direkt im Stadtgebiet. Die Kernzone des Waldbesitzes liegt jedoch 150 Kilometer von der Stadt entfernt. Die Kalkalpen rund um die Rax, den Schneeberg und das Hochschwab-Massiv stehen in Wiener Gemeindebesitz, zumindest jene 32.000 Hektar, die im Einzugsgebiet der beiden berühmten Hochquellwasserleitungen liegen. All diese grünen Juwele stehen unter der Obhut einer beachtlichen Garde von Förstern, Landwirten, Winzern, Berufsjägern und Holzarbeitern, die vor allem im Dienst der Lebensqualität tätig sind.
Die Dokumentation "Wiener Wälder - Grüne Juwele" unternimmt einen filmischen Streifzug durch Wiener Wälder im Wandel der Jahreszeiten.
(ORF)


Seitenanfang
11:05
Videotext Untertitel

Mythen der Alpen

Film von Manfred Corrine

Ganzen Text anzeigen
In den Hochalpen, wo die Bedürfnisse der Menschen besonders hart von den Naturgewalten eingeschränkt werden, sind bis heute unzählige Sagen, Mythen und Legenden erhalten geblieben. Sie dienten dazu, die Kräfte der Natur begreifbar zu machen.
Die Dokumentation ...
(ORF)

Text zuklappen
In den Hochalpen, wo die Bedürfnisse der Menschen besonders hart von den Naturgewalten eingeschränkt werden, sind bis heute unzählige Sagen, Mythen und Legenden erhalten geblieben. Sie dienten dazu, die Kräfte der Natur begreifbar zu machen.
Die Dokumentation "Mythen der Alpen" aus der Reihe "Universum" präsentiert in Vergessenheit geratene Kultplätze, erzählt Sagen von versunkenen Städten, tapferen Einsiedlern und geheimnisvollen Bergleuten und zeigt heute noch lebendiges Brauchtum.
(ORF)


Seitenanfang
11:55
Videotext Untertitel

Mariazeller Land

Geheimnisvolle Bergwelt zwischen Ötscher und Hochschwab

Film von Alfred Vendl

Ganzen Text anzeigen
Das Mariazeller Land, das Land zwischen Ötscher und Hochschwab im Grenzgebiet zwischen Niederösterreich und der Steiermark, bietet malerische Steinwogen, geheimnisvolle Höhlensysteme, eindrucksvolle Schluchten, wilde Wasser und weitläufige Wälder. Was die ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Mariazeller Land, das Land zwischen Ötscher und Hochschwab im Grenzgebiet zwischen Niederösterreich und der Steiermark, bietet malerische Steinwogen, geheimnisvolle Höhlensysteme, eindrucksvolle Schluchten, wilde Wasser und weitläufige Wälder. Was die vielfältigen Landschaften verbindet, sind uralte Geschichten über Dämonen, Hexenberge und sagenhafte Goldschätze, allesamt inspiriert von den Naturerscheinungen dieser geheimnisvollen Bergwelt.
Die Dokumentation "Mariazeller Land" stellt die geheimnisvolle Bergwelt vor.
(ORF)


Seitenanfang
12:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Der Zauber von Laxenburg

Zwischen Monarchie und Moderne

Film von Georg Riha

Ganzen Text anzeigen
Ein weitläufiger Schlosspark und prächtige Gebäude, vom Alten Schloss bis zur Franzensburg: Laxenburg ist ein Ort mit großer Anziehungskraft. Über Jahrhunderte hinweg haben sich die Habsburger in die weitläufige Anlage südlich von Wien zurückgezogen. Nun ist sie ...
(ORF)

Text zuklappen
Ein weitläufiger Schlosspark und prächtige Gebäude, vom Alten Schloss bis zur Franzensburg: Laxenburg ist ein Ort mit großer Anziehungskraft. Über Jahrhunderte hinweg haben sich die Habsburger in die weitläufige Anlage südlich von Wien zurückgezogen. Nun ist sie beliebtes Naherholungsgebiet für die Bevölkerung - und etablierter Standort internationaler Institutionen sowie Schauplatz von Kongressen und anderen Großveranstaltungen.
Die Dokumentation "Der Zauber von Laxenburg" stellt diese Anlage vor, erzählt ihre Geschichte und zeigt die Bedeutung von Laxenburg heute.
(ORF)


Seitenanfang
13:30
Videotext Untertitel

Alpenseen - Stille Schönheit

Am Ursprung des Wassers

Film von Waltraud Paschinger und Erich Pröll

Ganzen Text anzeigen
Neben den Bergen ist das Wasser der größte Reichtum Österreichs. Quellen, Bäche, Teiche, Seen und Flüsse haben über Tausende von Jahren die Landschaft geformt.
Die "Universum"-Dokumentation "Alpenseen - Stille Schönheit" zeichnet die Wege des Wassers nach - vom ...
(ORF)

Text zuklappen
Neben den Bergen ist das Wasser der größte Reichtum Österreichs. Quellen, Bäche, Teiche, Seen und Flüsse haben über Tausende von Jahren die Landschaft geformt.
Die "Universum"-Dokumentation "Alpenseen - Stille Schönheit" zeichnet die Wege des Wassers nach - vom Gletscher ins Tal und durch die Berge zur Quelle - und beschreibt die Schönheit der naturbelassenen kleineren Seen mit ihrer vielfältigen Pflanzen- und Tierwelt. Jeder Alpensee hat seine eigene Geschichte. Es geht um verwunschene Felsen, spektakuläre Unterwasserwelten, Drachen, uralte Fischarten, aber auch um Höhlenforscher und die moderne Wissenschaft. Die vielfach ausgezeichneten Naturfilmer Waltraud Paschinger und Erich Pröll sind diesen Geschichte nachgegangen.
(ORF)


Seitenanfang
14:15
Videotext Untertitel

Wörthersee - Bühne für Tier und Mensch

Film von Kurt Mündl

Ganzen Text anzeigen
Der Wörthersee ist nicht nur einer der schönsten Seen Österreichs, sondern auch ein international bekanntes Gewässer. Er ist Bühne für weltbekannte Komponisten, Architekten und Hollywoodstars. Jenseits des Trubels ist das landschaftlich reizvolle Gewässer mit seinen ...
(ORF)

Text zuklappen
Der Wörthersee ist nicht nur einer der schönsten Seen Österreichs, sondern auch ein international bekanntes Gewässer. Er ist Bühne für weltbekannte Komponisten, Architekten und Hollywoodstars. Jenseits des Trubels ist das landschaftlich reizvolle Gewässer mit seinen Inseln und Halbinseln ein Naturjuwel, das zum Teil zum "natura 2000 Gebiet" erklärt wurde.
Die Dokumentation "Wörthersee - Bühne für Tier und Mensch" blickt hinter die "geheimen Kulissen" des Sees.
(ORF)


Seitenanfang
15:00
Videotext Untertitel

Bodensee - Smaragd im Herzen Europas

Film von Alfred Vendl

Ganzen Text anzeigen
Vor der imposanten Kulisse der Alpen erscheint der Bodensee wie ein ruhender Pol. Als gewaltiger Temperaturspeicher erzeugt der drittgrößte europäische See, zwischen der Schweiz, Deutschland und Österreich gelegen, ein beinahe mediterranes Klima, das eine ganz ...
(ORF)

Text zuklappen
Vor der imposanten Kulisse der Alpen erscheint der Bodensee wie ein ruhender Pol. Als gewaltiger Temperaturspeicher erzeugt der drittgrößte europäische See, zwischen der Schweiz, Deutschland und Österreich gelegen, ein beinahe mediterranes Klima, das eine ganz spezielle Flora und Fauna begünstigt.
Die Dokumentation "Bodensee - Smaragd im Herzen Europas" stellt Attraktionen im Dreiländereck vor: die weltberühmte Blumeninsel Mainau, das Naturschutzgebiet des Wollmatinger Rieds, die eindrucksvolle Kulisse am tosenden Rheinfall und die Kulturlandschaft der Insel Reichenau.
(ORF)


Seitenanfang
15:45
Videotext Untertitel

Der Arlberg - Das verborgene Paradies

Film von Heinz Leger

Ganzen Text anzeigen
Mächtig türmen sich die Schneemassen auf den tief verschneiten Hängen. Auf steilen Graten hat der Wind bizarre Schneewehen geformt, und weiter unten tragen Zirbelkiefern schwer an der glitzernden Pracht. Der Arlberg ist der Inbegriff winterlicher Idylle und die Wiege ...
(ORF)

Text zuklappen
Mächtig türmen sich die Schneemassen auf den tief verschneiten Hängen. Auf steilen Graten hat der Wind bizarre Schneewehen geformt, und weiter unten tragen Zirbelkiefern schwer an der glitzernden Pracht. Der Arlberg ist der Inbegriff winterlicher Idylle und die Wiege des alpinen Skilaufs. Doch das berühmte Skigebiet, das Tirol und Vorarlberg verbindet, ist noch viel mehr: In den schwer zugänglichen Tälern und an den zerklüfteten Gebirgsstöcken ist ein Stück unberührte Natur erhalten geblieben. Wenn im Frühling der Winter das Land aus seinem eisigen Griff entlässt, kommen geologische Juwelen ans Tageslicht, die Berghänge erstrahlen in den bunten Farben der Orchideenwiesen, und in den steilen Felsrinnen tollen junge Gämsen und Steinböcke umher.
Die Dokumentation "Der Arlberg - Das verborgene Paradies" stellt das berühmte Skigebiet vor.
(ORF)


Seitenanfang
16:30
Videotext Untertitel

Glockner - Der schwarze Berg

Film von Georg Riha, Manfred Christ und Harald Pokieser

Ganzen Text anzeigen
Der mächtigste Gipfel der Ostalpen und Österreichs höchster Berg ist der 3.798 Meter hohe Großglockner. Der Schicksalsberg der ersten Alpinisten ragt aus dem Tauernmassiv wie ein Wächter über ein alpines Naturparadies: Gämsen und Steinböcke klettern im Fels, ...
(ORF)

Text zuklappen
Der mächtigste Gipfel der Ostalpen und Österreichs höchster Berg ist der 3.798 Meter hohe Großglockner. Der Schicksalsberg der ersten Alpinisten ragt aus dem Tauernmassiv wie ein Wächter über ein alpines Naturparadies: Gämsen und Steinböcke klettern im Fels, Alpenblumen leuchten, und ein Adler gleitet über die Gipfel.
Die Dokumentation "Glockner - Der schwarze Berg" stellt den Großglockner und seine Tier- und Pflanzenwelt vor.
(ORF)


Seitenanfang
17:15
Videotext Untertitel

Land der Berge - 9 Länder, 9 Gipfel (1/2)

Vom Hermannskogel zum Dachstein

Film von Manfred Corrine

Ganzen Text anzeigen
Sind die neun höchsten Gipfel der österreichischen Bundesländer an neun aufeinanderfolgenden Tagen zu besteigen? Jeden Tag einer? Mit Bergführerin Angelika Haspl und Profibergsteiger Gerfried Göschl haben zwei Bergprofis diesen einmaligen Versuch unternommen.
Der ...
(ORF)

Text zuklappen
Sind die neun höchsten Gipfel der österreichischen Bundesländer an neun aufeinanderfolgenden Tagen zu besteigen? Jeden Tag einer? Mit Bergführerin Angelika Haspl und Profibergsteiger Gerfried Göschl haben zwei Bergprofis diesen einmaligen Versuch unternommen.
Der erste Teil der zweiteiligen "Universum"-Reihe "Land der Berge - 9 Länder, 9 Gipfel" zeigt, wie es Angelika Haspl und Gerfried Göschl auf den ungewohnt niedrigen Gipfeln im Osten ergangen ist.

Die zweite Folge des Zweiteilers "Land der Berge - 9 Länder, 9 Gipfel" sendet 3sat im Anschluss um 18.00 Uhr.

(ORF)


Seitenanfang
18:00
Videotext Untertitel

Land der Berge - 9 Länder, 9 Gipfel (2/2)

Vom Dachstein zum Großglockner

Film von Manfred Corrine

Ganzen Text anzeigen
Sind die neun höchsten Gipfel der österreichischen Bundesländer an neun aufeinanderfolgenden Tagen zu besteigen? Jeden Tag einer? Diesmal versuchen es die Mezzosopranistin Angelika Kirchschlager, der Wetterguru und Extrembergsteiger Charly Gabl, die Direktorin des ...
(ORF)

Text zuklappen
Sind die neun höchsten Gipfel der österreichischen Bundesländer an neun aufeinanderfolgenden Tagen zu besteigen? Jeden Tag einer? Diesmal versuchen es die Mezzosopranistin Angelika Kirchschlager, der Wetterguru und Extrembergsteiger Charly Gabl, die Direktorin des Kunsthistorischen Museums Sabine Haag und die renommierte Archäologin Sabine Ladstätter.
Der zweite Teil der "Universum"-Reihe "Land der Berge - 9 Länder, 9 Gipfel" zeigt, wie es Angelika Kirchschlager, Charly Gabl, Sabine Haag und Sabine Ladstätter auf Österreichs Dreitausendern ergangen ist und wie das Profipaar Angelika Haspl und Gerfried Göschl vorangekommen ist.
(ORF)


Seitenanfang
18:45
Videotext Untertitel

Die Jagd

Film von Hans-Peter Stauber

Ganzen Text anzeigen
Mitte September in einem Hochwildrevier der Obersteiermark: Hirsche versammeln sich, um in einem jahrtausendealten Ritual den Stärksten zu ermitteln. Hans Hollerer, seit 60 Jahren Berufsjäger, beobachtet das Schauspiel wie schon so oft in seinem langen Berufsleben. ...
(ORF)

Text zuklappen
Mitte September in einem Hochwildrevier der Obersteiermark: Hirsche versammeln sich, um in einem jahrtausendealten Ritual den Stärksten zu ermitteln. Hans Hollerer, seit 60 Jahren Berufsjäger, beobachtet das Schauspiel wie schon so oft in seinem langen Berufsleben. Diesmal muss er erleben, wie der Rudelführer, ein kapitaler 16-Ender, von einem 14-Ender kampflos vertrieben wird. Ein Jahr lang wird er nun das weitere Schicksal des "gestürzten" Hirschen verfolgen. Denn als Berufsjäger muss er wissen, ob sich der 16-Ender noch einmal an die Spitze des Rudels setzen wird oder als Einzelgänger im nächsten Jahr reif für einen Abschuss sein wird. Das Verhältnis von Mensch, Tier und Natur bestimmt das Berufsbild der Jäger, die sich zwischen Revierpflege, dem Erfüllen der Abschusspläne und einer ständigen Verringerung des Lebensraums der heimischen Wildtiere bewegen. Der Wildbestand muss in Grenzen gehalten werden, nur dann bleibt er gesund, ist Hollerer überzeugt.
Über vier Jahreszeiten verfolgt die Dokumentation "Die Jagd" das Weidwerk in wichtigen Jagdregionen Österreichs und beobachtet den steirischen Berufsjäger Hans Hollerer bei der Arbeit.
(ORF)


Seitenanfang
19:30
Videotext Untertitel

Das geheimnisvolle Leben der Pilze

Film von Kurt Mündl

Ganzen Text anzeigen
Das Ehepaar Österreicher stapft im Morgengrauen abseits aller Wege durch Wälder und über Lichtungen auf der Suche nach Pilzen. Die Sammelleidenschaft, kombiniert mit einem Faible für den Wohlgeschmack zahlreicher Pilzarten, führt jeden Tag Tausende ins heimische ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Ehepaar Österreicher stapft im Morgengrauen abseits aller Wege durch Wälder und über Lichtungen auf der Suche nach Pilzen. Die Sammelleidenschaft, kombiniert mit einem Faible für den Wohlgeschmack zahlreicher Pilzarten, führt jeden Tag Tausende ins heimische Unterholz. Aber welche Pilze sind genießbar, und wie bereitet man sie am besten zu? Auch die Verwechslungsgefahr mit giftigen Doppelgängern sollte nicht unterschätzt werden. Wer weiß schon, dass etwa Tintlinge nur in Kombination mit Alkohol genossen giftig und ohne Bier oder Wein überaus bekömmlich sind?
Naturfilmer Kurt Mündl und Pilzexperte Hugo Portisch führen in "Das geheimnisvolle Leben der Pilze" ein: Im mittelpunkt stehen Pilze, die in der Medizin und der Lebensmittelherstellung wichtig sind. Auch das Geheimnis des Trüffelsuchens und -findens mit Trüffelschwein und Trüffelhund wird gelüftet.
(ORF)


Seitenanfang
20:15
Videotext Untertitel

Wildnisse im Herzen Europas - Österreichs Nationalparks

Film von Barbara Fally-Puskás

Ganzen Text anzeigen
Vom Gletscher bis zum Steppensee beherbergt Österreich Landschaften, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Das schroffe Hochgebirge der Hohen Tauern, die wilden Wälder der Kalkalpen, die Aulandschaften der Donau vor Wien, die salzhaltigen Lacken des Neusiedler ...
(ORF)

Text zuklappen
Vom Gletscher bis zum Steppensee beherbergt Österreich Landschaften, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Das schroffe Hochgebirge der Hohen Tauern, die wilden Wälder der Kalkalpen, die Aulandschaften der Donau vor Wien, die salzhaltigen Lacken des Neusiedler Sees, die senkrechten Felswände im Gesäuse und die Mäander des Thayatals - sechs einzigartige Lebensräume, sechs Paradiese der Artenvielfalt, die eines verbindet: Sie alle werden von Nationalparks behütet.
Die Dokumentation "Wildnisse im Herzen Europas - Österreichs Nationalparks" aus der Reihe "Universum" stellt dieses Naturerbe vor. Durch die Sendung führt der Tierarzt und frühere Direktor des Tiergartens Schönbrunn in Wien Helmut Pechlaner, der sich ein Leben lang für den Schutz bedrohter Tierarten und den Erhalt ihrer Lebensräume eingesetzt hat.
(ORF)


Seitenanfang
21:50
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Schladminger Bergwelten

Zwischen Jahrhunderten und Hundertstelsekunden

Film von Gernot Lercher

Ganzen Text anzeigen
Die österreichische Region Schladming-Dachstein hat sich im Lauf ihrer Geschichte zur vielseitigen Kultur- und Tourismuslandschaft entwickelt.
Die Dokumentation "Schladminger Bergwelten" stellt die Region vor und zeigt, wie die Berge den Menschen und wie umgekehrt ...
(ORF)

Text zuklappen
Die österreichische Region Schladming-Dachstein hat sich im Lauf ihrer Geschichte zur vielseitigen Kultur- und Tourismuslandschaft entwickelt.
Die Dokumentation "Schladminger Bergwelten" stellt die Region vor und zeigt, wie die Berge den Menschen und wie umgekehrt der Mensch die Berge geprägt hat. Sie erzählt von Blüte und Niedergang der Silberbergbaustadt Schladming und von den Zeiten, als das Ennstal noch Bollwerk der Reformation war. Sie führt zurück in die Pioniertage des Fremdenverkehrs, als Flüsse reguliert werden mussten, um Schienen legen zu können - für Eisenbahnen, die es auch Familien aus der Stadt erlaubten, zur Sommerfrische in die Berge zu fahren. Berge, auf denen später Lifte gebaut wurden, um den Grundstein für ein Freizeit- und Kletterparadies im Winter und im Sommer zu legen. Zu Wort kommen der österreichische Schriftsteller Bodo Hell, der seine Sommer seit Jahren als Senner auf der Grafenberg-Alm im Dachsteingebiet verbringt, Albert Baier, der mehr als 40 Jahre für die Geschicke der Planai-Bahnen verantwortlich war, Bergführer und Bergretter Albert "Api" Prugger sowie Günther Jontes, einer der angesehensten Volkskundehistoriker Österreichs.
(ORF)


Seitenanfang
22:35
Videotext Untertitel

Wachau - Land am Strome

Film von Georg Riha

Ganzen Text anzeigen
Es zählt zu den schönsten Schauspielen der Natur, wenn in der Wachau im Frühling die Marillenbäume zu blühen beginnen und den ganzen Landstrich in ein duftendes Blütenmeer verwandeln. Die Wachau ist mit 36 Kilometern Länge nur ein kurzer Abschnitt der 2.800 ...
(ORF)

Text zuklappen
Es zählt zu den schönsten Schauspielen der Natur, wenn in der Wachau im Frühling die Marillenbäume zu blühen beginnen und den ganzen Landstrich in ein duftendes Blütenmeer verwandeln. Die Wachau ist mit 36 Kilometern Länge nur ein kurzer Abschnitt der 2.800 Kilometer langen Donau - und zählt zum UNESCO-Welterbe. Es sind faszinierende Naturdenkmäler: das gewundene Donautal, die Auwälder und schroffen Felsformationen ebenso wie die von Menschenhand geschaffenen Weinbauterrassen und typischen Ortschaften, Klöster und Burgen. Seit der Römerzeit ist die Wachau Weinland - heute kann sich das "Land am Strome" mit seinen Weißweinen mit jeder Weinbauregion der Welt messen.
Die Dokumentation "Wachau - Land am Strome" zeigt die Reize dieser Kultur- und Naturlandschaft im Wechselspiel der Jahreszeiten.
(ORF)


Seitenanfang
23:20
Videotext Untertitel

Traun - Ein Fluss wie ein Kristall

Film von Erich Pröll und Klaus Feichtenberger

Ganzen Text anzeigen
Die Traun ist die zentrale Achse eines vielfältigen Gewässersystems: Tosende Gletscherbäche, Wasserfälle, 76 Seen, zahllose Quellen, Höhlengewässer, stille Tieflandauen, tausende Kilometer von Bach- und Flussläufen - alles das speist am Ende einen einzigen Fluss. ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Traun ist die zentrale Achse eines vielfältigen Gewässersystems: Tosende Gletscherbäche, Wasserfälle, 76 Seen, zahllose Quellen, Höhlengewässer, stille Tieflandauen, tausende Kilometer von Bach- und Flussläufen - alles das speist am Ende einen einzigen Fluss. Von einer Anhöhe nördlich der Donau erfasst der Blick an einem klaren Tag die ganze Länge des Flusses, von den wilden, streng geschützten Traunauen im Linzer Stadtgebiet bis zum Dachstein.
Die Dokumentation "Die Traun - Ein Fluss wie ein Kristall" folgt dem Weg des Wassers vom Dachstein bis zur Donau, zeigt den Fluss im Lauf der Jahreszeiten und blickt auch auf dessen bewegte Geschichte zurück.
(ORF)


Seitenanfang
0:10
Videotext Untertitel

Kamp - Ein Fluss für alle Sinne

Film von Alfred Vendl

Ganzen Text anzeigen
Wo einst hohe Gebirge aus den Urmeeren emporragten und heute eine sanfte, hügelige Landschaft das nördliche Waldviertel in Niederösterreich prägt, entspringt ein Fluss, der bis zu seiner Mündung in die Donau eine faszinierende Vielfalt an geologischen Gegebenheiten ...
(ORF)

Text zuklappen
Wo einst hohe Gebirge aus den Urmeeren emporragten und heute eine sanfte, hügelige Landschaft das nördliche Waldviertel in Niederösterreich prägt, entspringt ein Fluss, der bis zu seiner Mündung in die Donau eine faszinierende Vielfalt an geologischen Gegebenheiten durchfließt: der Kamp. Er bietet die Lebensader für eine breite Palette an Flora und Fauna, aber auch für die Menschen, die hier im Laufe der Zeit eine spezifische Lebenskultur entwickelt haben.
Die Dokumentation "Kamp - Ein Fluss für alle Sinne" verfolgt den Fluss im Wandel der Jahreszeiten - eine spannende Reise durch ein faszinierendes Tal und seine Geschichte.
(ORF)


Seitenanfang
0:55
Videotext Untertitel

Die Jagd

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
1:40
Videotext Untertitel

Das geheimnisvolle Leben der Pilze

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
2:25
Videotext Untertitel

Wildnisse im Herzen Europas - Österreichs Nationalparks

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
3:00
Videotext Untertitel

Traun - Ein Fluss wie ein Kristall

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
3:45
Videotext Untertitel

Alpenseen - Stille Schönheit

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
4:30
Videotext Untertitel

Wörthersee - Bühne für Tier und Mensch

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
5:15
Videotext Untertitel

Mariazeller Land

(Wh.)


(ORF)

Sendeende: 6:05 Uhr