Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 5. Oktober
Programmwoche 41/2013
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

Kulturplatz

Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen

Moderation: Eva Wannenmacher

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft ...

Text zuklappen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft einen Blick hinter die Kulissen des Kulturbetriebs.


9:35
Tonsignal in monoFormat 4:3

Böhmens Burgen und Schlösser

Die Sterne kennen keinen Untergang: Die Sternbergs

Film von Rudolf Bajer und Ludvik Klega

Ganzen Text anzeigen
Die "Helden mit den Sternen" nannte man das berühmte Geschlecht der Sternbergs. Ihr Wappensymbol ist der goldene Stern auf blauem Grund. Das Geschlecht verzweigte sich in viele Linien. Ihr Einfluss war groß, und der Name Sternberg taucht immer wieder in hohen Funktionen ...
(ORF)

Text zuklappen
Die "Helden mit den Sternen" nannte man das berühmte Geschlecht der Sternbergs. Ihr Wappensymbol ist der goldene Stern auf blauem Grund. Das Geschlecht verzweigte sich in viele Linien. Ihr Einfluss war groß, und der Name Sternberg taucht immer wieder in hohen Funktionen auf. Weit über die Grenzen Böhmens hinaus ist der Name Kaspar Sternberg in den Naturwissenschaften ein Begriff. Der Freund Goethes war Mitbegründer des Nationalmuseums Prag, dem er auch seine bedeutende Sammlung vermachte.
Diese Folge von "Böhmens Burgen und Schlösser" befasst sich mit der Familiengeschichte des Adelsgeschlechts Sternberg.
(ORF)


10:05
Format 4:3

Ein PS auf Schienen

Die Pferdeeisenbahn Gmunden - Linz - Budweis

Film von Klaus Huber

(aus der ORF-Reihe "Erlebnis Österreich")

Ganzen Text anzeigen
Die erste "Überland-Schienenbahn" auf dem europäischen Kontinent verband vor 170 Jahren das böhmische Budweis mit den österreichischen Städten Linz und Gmunden im Salzkammergut: die Pferdeeisenbahn. Bauart, Arbeitsorganisation und Verkehrsvolumen machten sie zur ...
(ORF)

Text zuklappen
Die erste "Überland-Schienenbahn" auf dem europäischen Kontinent verband vor 170 Jahren das böhmische Budweis mit den österreichischen Städten Linz und Gmunden im Salzkammergut: die Pferdeeisenbahn. Bauart, Arbeitsorganisation und Verkehrsvolumen machten sie zur Vorläuferin des gesamten Eisenbahnwesens. Sowohl in Oberösterreich als auch in Südböhmen werden die erstaunlich zahlreichen Überreste dieser einzigartigen Bahn restauriert und gepflegt, im Mühlviertel hat sich die originalgetreue Nachbildung zum beliebten Tourismusziel entwickelt.
Die Dokumentation "Ein PS auf Schienen" berichtet über Europas erste Pferdeeisenbahn.
(ORF)


Seitenanfang
10:35
Tonsignal in monoFormat 4:3

Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk (10/13)

Fernsehserie, Österreich 1972

Darsteller:
SchwejkFritz Muliar
MarekHeinz Marecek
Feldwebel WanekKurt Jaggberg
LukaschHeinz Petters
u.a.
Literarische Vorlage: Jaroslav Hasek
Drehbuch: Eckart Hachfeld
Regie: Wolfgang Liebeneiner

Ganzen Text anzeigen
Im Niemandsland will Schwejk eine Kuh beschlagnahmen. Während er das fliehende Tier verfolgt, ergreifen ihn die Russen. Im Gefangenenlager trifft er seinen Freund Marek wieder. Die beiden beschließen, Krieg und Gefangenschaft gemeinsam zu überstehen. Nach einigem Hin ...
(ORF)

Text zuklappen
Im Niemandsland will Schwejk eine Kuh beschlagnahmen. Während er das fliehende Tier verfolgt, ergreifen ihn die Russen. Im Gefangenenlager trifft er seinen Freund Marek wieder. Die beiden beschließen, Krieg und Gefangenschaft gemeinsam zu überstehen. Nach einigem Hin und Her kommandiert man Schwejk, Marek und einen weiteren Kameraden zur Arbeit bei einem Bauern ab.
Die Fernsehserie "Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk" von Eckart Hachfeld misst den zeitgeschichtlichen und zeitkritischen Elementen des zugrunde liegenden Romans von Jaroslav Hasek ebenso viel Gewicht bei wie den Abenteuern der Titelfigur. Zehnter Teil.
(ORF)


Seitenanfang
11:35
Tonsignal in monoFormat 4:3

Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk (11/13)

Fernsehserie, Österreich 1972

Darsteller:
SchwejkFritz Muliar
MarekHeinz Marecek
ZwerschinaHarry Hornisch
HorschinLudwig Hirsch
DunjaLiselotte Plauensteiner
u.a.
Literarische Vorlage: Jaroslav Hasek
Drehbuch: Eckart Hachfeld
Regie: Wolfgang Liebeneiner

Ganzen Text anzeigen
Beim russischen Bauern geht es den Kriegsgefangenen Schwejk, Marek und Zwerschina gut. Sie haben nicht viel zu arbeiten, genügend Essen, und zwei junge hübsche Bauerntöchter bieten ihnen den Anschein von Idylle. Doch das schöne Leben dauert nur bis nach der Ernte. Auf ...
(ORF)

Text zuklappen
Beim russischen Bauern geht es den Kriegsgefangenen Schwejk, Marek und Zwerschina gut. Sie haben nicht viel zu arbeiten, genügend Essen, und zwei junge hübsche Bauerntöchter bieten ihnen den Anschein von Idylle. Doch das schöne Leben dauert nur bis nach der Ernte. Auf dem Weg ins Lager zurück lernen Schwejk und Marek den Kellner Horschin kennen, der ihnen zeigt, wie man sich in Russland benimmt und was man anstellen muss, um ins gelobte Land aller Kriegsgefangenen zu kommen, nach Sibirien.
Die Fernsehserie "Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk" von Eckart Hachfeld misst den zeitgeschichtlichen und zeitkritischen Elementen des zugrunde liegenden Romans von Jaroslav Hasek ebenso viel Gewicht bei wie den Abenteuern der Titelfigur. Elfter Teil.
(ORF)


Seitenanfang
12:30

Bilder aus Südtirol

Themen:
- Sensible Berglandschaft: Das Ökosystem in Südtirol
unter der Lupe
- Vinschgau: Preis für Ökologie
- Mini-Flugdrohnen: Verdacht auf private Spionageflüge
- Südtirols Jungköche: Wettbewerb hinterm Herd
- Spiel, Satz und Sieg: Boris Becker als Stargast bei
"Ambitions" in Meran
- Toni Pichler: Ein Passeier Hirte seit 60 Jahren
- Bletterbachschlucht: Geologen aus China erforschen
die Erdgeschichte
- Meraner Musikwochen: "Saitensprung" mit vier frechen
Musikerinnen aus Hamburg

Moderation: Sigrid Silgoner

Erstausstrahlung


Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15

Herbst im Bayerischen Wald

Film von Michael Zehetmair

Ganzen Text anzeigen
Deutschlands kleinstes Weinanbaugebiet liegt an den Ausläufern des Bayerischen Waldes nahe Regensburg. Mit unterschiedlichem Erfolg wird dort Regensburger Landwein erzeugt, wie Weinbäuerin Irmgard Riedl erzählt: "In manchen Jahren haben wir nur drei Kübel Weintrauben ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Deutschlands kleinstes Weinanbaugebiet liegt an den Ausläufern des Bayerischen Waldes nahe Regensburg. Mit unterschiedlichem Erfolg wird dort Regensburger Landwein erzeugt, wie Weinbäuerin Irmgard Riedl erzählt: "In manchen Jahren haben wir nur drei Kübel Weintrauben geerntet, die haben wir dann selbst gegessen. In guten Jahren können wir aber auch schon mal bis zu 5.000 Liter Wein pro Jahr herstellen". Im Wild-Berghof-Stadl in Buchet herrscht noch dieselbe Atmosphäre wie zu früheren Zeiten, als er für landwirtschaftliche Zwecke genutzt wurde. Nach dem Einbau einer Bühne wird der Stadl nun jedoch für kulturelle Veranstaltungen, wie das Musikfestival "Kulturwald", genutzt. Die Arie des Papageno aus der Zauberflöte ist daher aus dem Stadl zu vernehmen. Aber auch spanische Lieder auf einer Waldlichtung oder eine Oper während eines Hubschrauberfluges hat das Festivalprogramm zu bieten.
Die Dokumentation "Herbst im Bayerischen Wald" porträtiert Landschaft, Lebensgefühl und Menschen im Bayerischen Wald.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:00

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:30

Reisewege Pyrenäen

Im Land der Dreitausender

Film von Ute Casper

Ganzen Text anzeigen
Schwindelerregende Aussichten, großartige Gebirgsmassive. Nirgendwo sind die Pyrenäen spektakulärer als in der Hochgebirgswelt südlich von Toulouse. Es ist das Land der Dreitausender, ein Paradies für Naturbegeisterte, Wanderer und Radsportler. Dort liegt der ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Schwindelerregende Aussichten, großartige Gebirgsmassive. Nirgendwo sind die Pyrenäen spektakulärer als in der Hochgebirgswelt südlich von Toulouse. Es ist das Land der Dreitausender, ein Paradies für Naturbegeisterte, Wanderer und Radsportler. Dort liegt der "schlimmste" Pass der Tour de France, der Tourmalet, der zur Radsportlegende geworden ist. Gleich nebenan - wie ein U-Boot in den Wolken - die Sternwarte des Pic du Midi, dank einer Seilbahn für jedermann zugänglich. Wer eine Nacht auf einem Dreitausender verbringen möchte, kann sich dort einquartieren und die Faszination des Sternenhimmels genießen. In den 1960er Jahren wurde dort die Mondkarte für die NASA ausgearbeitet und die Riesenteleskope des Pic du Midi haben die ersten Schritte von Astronauten auf dem Mond vorbereitet. Der höchste Gipfel der Pyrenäen ist der nahegelegene spanische Aneto. In den sonnigen Tälern der Pyrenäen liegen berühmte Thermalbäder.
Die Dokumentation "Reisewege Pyrenäen" stellt das Land der Dreitausender vor.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:15

Ländermagazin

Heute aus Baden-Württemberg

Moderation: Lena Ganschow

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Bevorzugt am Wochenende fallen vor allem Großstädter auf dem Land ein und greifen ungeniert zu: Äpfel, Birnen, Trauben, Nüsse - nichts ist vor ihnen sicher, klagen die Bauern. Und wenn sie dann doch mal erwischt werden, heißt es lapidar: Na ja, der eine Apfel, und ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappen
Bevorzugt am Wochenende fallen vor allem Großstädter auf dem Land ein und greifen ungeniert zu: Äpfel, Birnen, Trauben, Nüsse - nichts ist vor ihnen sicher, klagen die Bauern. Und wenn sie dann doch mal erwischt werden, heißt es lapidar: Na ja, der eine Apfel, und außerdem ist das doch nur Mundraub, oder?
Das "Ländermagazin" aus Baden-Württemberg geht diesem Problem nach. Weitere Themen der Sendung: der Rückgang der Bodensee-Felchen infolge zu sauberen Wassers, das Fotofestival Mannheim-Ludwigshafen-Heidelberg, das noch bis zum 10. November 2013 stattfindet, und eine Baden-Württembergische Spezialität, die neuerdings mit EU-Siegel geschützt ist: Fleisch vom Limpurger Weideochsen. Außerdem ermittelt das "Ländermagazin", was einen spannenden Regional-Krimi ausmacht, und geht der Frage nach, ob das Lied "Auf de Schwäb'sche Eisenbahne", die heimliche Hymne der Schwaben, in Wahrheit nur ein jämmerliches Schmählied ist.
(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
15:45

SCHWEIZWEIT

Im Berg

Moderation: Nina Mavis Brunner

Erstausstrahlung


Das Magazin "SCHWEIZWEIT" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
16:15
Tonsignal in mono

Die legendäre "Ruta 40"

Durch Argentinien bis ans Ende der Welt

Film von Carsten Thurau

Ganzen Text anzeigen
Die "Ruta 40" ist eine der längsten und berühmtesten Fernstraßen der Welt. Von der bolivianischen Grenze führt sie insgesamt 5.200 Kilometer durch Argentinien bis tief in den Süden. Sie ist 1935 entstanden, aber noch heute wird an der Straße gearbeitet. Von Nord nach ...

Text zuklappen
Die "Ruta 40" ist eine der längsten und berühmtesten Fernstraßen der Welt. Von der bolivianischen Grenze führt sie insgesamt 5.200 Kilometer durch Argentinien bis tief in den Süden. Sie ist 1935 entstanden, aber noch heute wird an der Straße gearbeitet. Von Nord nach Süd - bis nach Patagonien - ist es eine faszinierende Reise durch sämtliche Klima- und Höhenzonen, durch verschiedene Landschaften, Traditionen und Kulturen. Die "Ruta 40" zu befahren, bedeutet eine Abenteuerreise in eine geheimnisvolle und spannende Welt.
Die Dokumentation "Die legendäre Ruta '40'" stellt die südamerikanische Fernstraße vor, die vor allem ein wirtschaftlicher Verbindungsweg zwischen Argentinien, Bolivien und Chile ist. Fernfahrer erzählen ihre Geschichten von der legendären Strecke.


Seitenanfang
16:45
Tonsignal in monoFormat 4:3

Schüsse in New Mexico

(The Duel At Silver Creek)

Spielfilm, USA 1952

Darsteller:
Silver KidAudie Murphy
Dusty FargoSusan Cabot
Opal LacyFaith Domergue
Tinhorn BurgessLee Marvin
Sheriff TyroneStephen McNally
u.a.
Regie: Don Siegel
Länge: 74 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Eine gut organisierte Bande will die Silberminen von Silver City unter ihre Kontrolle bringen, erpresst die Besitzer kleiner Minen zum Verkauf und geht dabei über Leichen. Der Vater von Silver Kid wird eines ihrer Opfer, ebenso der beste Freund von Sheriff Lightning ...

Text zuklappen
Eine gut organisierte Bande will die Silberminen von Silver City unter ihre Kontrolle bringen, erpresst die Besitzer kleiner Minen zum Verkauf und geht dabei über Leichen. Der Vater von Silver Kid wird eines ihrer Opfer, ebenso der beste Freund von Sheriff Lightning Tyrone. Tyrone sinnt auf Rache, stellt nun seinerseits einen Trupp Männer zusammen und verpflichtet den jungen Kid als seinen Stellvertreter. Dann verliebt sich Tyrone in die schöne Opal, die gemeinsam mit ihrem "Bruder" Rod im Ort angekommen ist. Nur Kid weiß, dass sie in Wirklichkeit nicht Bruder und Schwester sind und dass Rod die verbrecherische Bande anführt. Er warnt Tyrone vor den beiden, doch dieser ist blind vor Liebe und feuert seinen Hilfssheriff. Lediglich der jungen Dusty - die Tyrone schon lange liebt - ist es zu verdanken, dass Kid in seiner Nähe bleibt und ihn beschützt. Von der Bande in einen Hinterhalt gelockt, wird Dusty von den Outlaws gefangen genommen. Sheriff Tyrone und Silver Kid machen sich gemeinsam auf, ihre Freundin zu retten.
"Schüsse in New Mexico" ist ein spannender Western mit dem Kriegshelden Audie Murphy, der erfolgreich ins Schauspielfach überwechselte. "Schüsse in New Mexico" war einer der ersten Filme von Lee Marvin, der in einer kleinen Nebenrolle zu sehen ist.


Seitenanfang
18:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

über:morgen - Immer nie Freizeit

Film von Monica Ladurner

Moderation: Tiba Marchetti

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Der Begriff "Freizeit" ist seit der Antike einem steten Wandel unterworfen: von bloßer Erholung nach getaner Arbeit über soziale Selbstdarstellung durch Konsum bis hin zum Wellness-Boom und dem Zwang, für die Arbeit fit zu sein. Zu wenig freie Zeit führt zu ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Der Begriff "Freizeit" ist seit der Antike einem steten Wandel unterworfen: von bloßer Erholung nach getaner Arbeit über soziale Selbstdarstellung durch Konsum bis hin zum Wellness-Boom und dem Zwang, für die Arbeit fit zu sein. Zu wenig freie Zeit führt zu volkswirtschaftlichen Schäden durch Burnout und Depressionen, andererseits erzeugt erzwungene Freizeit das Gefühl von Nutzlosigkeit und Langeweile. Wie wird in der Zukunft der Ausgleich zwischen Berufsalltag und Privatleben aussehen?
Das Magazin "über:morgen" will in einer Welt der permanenten gesellschaftlichen Veränderungen eine Orientierungshilfe sein. Diese Woche geht es um das Thema "Freizeit": Wird man in der Gesellschaft "Freizeit" zukünftig als Luxus oder als Qual empfinden, als letzte Bastion zur Entwicklung eines individuellen Lebensstils oder als sinnlosen Kampf gegen die Lebensleere?
(ORF/3sat)


Seitenanfang
18:30

Die Geschichte des Fernsehens

Film von Michael Zehetmair

Ganzen Text anzeigen
Zwischen der ersten Fernsehversuchssendung in den 1930er Jahren und dem heutigen Angebot an Programmvielfalt liegt noch nicht einmal ein Jahrhundert. Damals versammelten sich Bewohner ganzer Dörfer in öffentlichen Fernsehstuben. Heute finden sich in fast jedem Haushalt ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Zwischen der ersten Fernsehversuchssendung in den 1930er Jahren und dem heutigen Angebot an Programmvielfalt liegt noch nicht einmal ein Jahrhundert. Damals versammelten sich Bewohner ganzer Dörfer in öffentlichen Fernsehstuben. Heute finden sich in fast jedem Haushalt gleich mehrere Fernseher. In den 1950er Jahren gab es sogar Gebrauchsanweisungen zum richtigen und vor allem sicheren Fernsehen. Kaum jemand weiß heute noch, dass die erste Ausgabe der "Tagesschau" ganz ohne Nachrichtensprecher, Politikthemen und Wetterbericht ausgestrahlt wurde. Am Anfang musste das Fernsehen sogar Werbung in eigener Sache machen. Man fuhr über die Dörfer zu einer Art frühem "Public Viewing". Eine Sache ist trotz aller neuen Techniken geblieben: noch immer diskutieren die Fernsehmacher über das Verhältnis zwischen reiner Unterhaltung und dem Bildungsauftrag im Programm des öffentlich rechtlichen Fernsehens.
Dokumentation über "Die Geschichte des Fernsehens" - von den Kosten für die ersten Fernsehgeräte übers "heitere Beruferaten", den Start des Farbfernsehens bis hin zum digitalen Fernsehen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:21

Notizen aus dem Ausland

Orthodoxe Juden


Seitenanfang
19:30

Exclusiv - Die Reportage: Krieg in der Firma

Die Methoden des Fil Filipov

Film von Kirsten Hartje und Hanna Möllers

Ganzen Text anzeigen
Atlas-Chef Fil Filipov bezeichnet sich selbst als "wohlwollenden Diktator". Doch sein "Volk" ist dem Unternehmer nicht gerade wohl gesonnen. 2010 hat Fil Filipov die marode Bagger- und Kranbaufirma mit drei Standorten bei Bremen für einen Euro gekauft. Seine erste ...
(ARD)

Text zuklappen
Atlas-Chef Fil Filipov bezeichnet sich selbst als "wohlwollenden Diktator". Doch sein "Volk" ist dem Unternehmer nicht gerade wohl gesonnen. 2010 hat Fil Filipov die marode Bagger- und Kranbaufirma mit drei Standorten bei Bremen für einen Euro gekauft. Seine erste Amtshandlung: Er hat den Tarifvertrag gekündigt. Auch vor Entlassungen und Teil-Ausgliederungen hat er keinen Halt gemacht. Fast 300 Mitarbeiter mussten gehen. Alles zum Wohl der Firma, argumentiert der Unternehmer. Und in der Tat: Aus dem Sanierungsfall Atlas ist unter seiner Führung ein Unternehmen geworden, das schwarze Zahlen schreibt und zufriedene Kunden auf der ganzen Welt hat.
Den Reporterinnen Kirsten Hartje und Hanna Möllers gewährt Fil Filipov exklusive Einblicke in seine Firma: Sie begleiten ihn in die Produktionshallen, bei Gerichtsterminen und in seine zweite Heimat, die USA. Dort hat Filipov seine Traumkarriere begonnen. Doch auch in den USA hat sein Führungsstil verbrannte Erde hinterlassen.
(ARD)


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

3satfestival 2013

Tobias Mann: Verrückt in die Zukunft

3sat-Zelt in Mainz, 27.9.2013

Fernsehregie: Volker Weicker

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Tobias Mann sprudelt geradezu vor Energie. Der mit dem Deutschen Kleinkunstpreis, dem Hamburger Comedy Pokal und dem Prix Pantheon ausgezeichnete Künstler lässt einen wahren Pointenhagel auf die Zuschauer niedergehen. Gemeinsam geht es in den Irrgarten der ...

Text zuklappen
Tobias Mann sprudelt geradezu vor Energie. Der mit dem Deutschen Kleinkunstpreis, dem Hamburger Comedy Pokal und dem Prix Pantheon ausgezeichnete Künstler lässt einen wahren Pointenhagel auf die Zuschauer niedergehen. Gemeinsam geht es in den Irrgarten der Informationsgesellschaft. Ressourcenknappheit, Finanzkrisen und überforderte Politiker behindern den Weg, aber Tobias Mann ist das gleich: Mit extrem guter Laune manövriert er seine Zuschauer durch den irrwitzigen Parcours. Dabei besticht er nicht nur durch bravouröse Redekunst, er greift auch in die Tasten seines Klaviers und hat eine Gitarre zur Hand, um nahtlos in feurige Gesangseinlagen überzuleiten.
Tobias Mann spielte beim 3satfestival 2013 sein brandaktuelles Programm "Verrückt in die Zukunft".

Von Donnerstag, 3. Oktober, bis Sonntag, 13. Oktober bringt 3sat das gesamte Kabarettprogramm vom 3satfestival 2013 auf den Bildschirm. Im Anschluss ab 21.00 Uhr folgen drei weitere Programme vom Festival.


Seitenanfang
21:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

3satfestival 2013

Philip Simon: Ende der Schonzeit

3sat-Zelt in Mainz, 24.9.2013

Fernsehregie: Volker Weicker

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Vor der Befreiung aus der Zwangsjacke stellt sich der Holländer Philip Simon die Frage: Wie verrückt ist wahnsinnig? Nachdem bei ihm "Gedächtnis-Tourette" diagnostiziert wurde geht er auf die Jagd nach dem Irrsinn des Lebens. So absurd es auch sein mag, so befreiend ist ...

Text zuklappen
Vor der Befreiung aus der Zwangsjacke stellt sich der Holländer Philip Simon die Frage: Wie verrückt ist wahnsinnig? Nachdem bei ihm "Gedächtnis-Tourette" diagnostiziert wurde geht er auf die Jagd nach dem Irrsinn des Lebens. So absurd es auch sein mag, so befreiend ist seine Freude an der Sinnlosigkeit politischer Debatten, der Sinnlosigkeit tagtäglicher Handlungen. Ganz zu schweigen von der Sinnlosigkeit des Seins. Der integrationswillige Philip Simon, der in Berlin und auf Texel lebt, gehört zu den Senkrechtstartern des vergangenen Jahres und moderiert eine eigene Late-Night-Show.
3sat zeigt eine Aufzeichnung von Philip Simons Programm "Ende der Schonzeit" vom 3satfestival 2013.


Seitenanfang
21:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

3satfestival 2013

Bodo Wartke: Klaviersdelikte - Die feine Auswahl

3sat-Zelt in Mainz, 26.9.2013

Fernsehregie: Volker Weicker

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Ob er Liebeslieder singt, rappt, Gedichte rezitiert, Samba tanzt oder mehrere Instrumente gleichzeitig spielt: Bodo Wartke reißt sein Publikum mit. Seine facettenreichen "Klaviersdelikte" sind charmante Beobachtungen unseres Alltags und jener Komplikationen, die das ...

Text zuklappen
Ob er Liebeslieder singt, rappt, Gedichte rezitiert, Samba tanzt oder mehrere Instrumente gleichzeitig spielt: Bodo Wartke reißt sein Publikum mit. Seine facettenreichen "Klaviersdelikte" sind charmante Beobachtungen unseres Alltags und jener Komplikationen, die das zwischenmenschliche Miteinander aufwirft. Am Klavier spielt er ohrwurmstichige Melodien und singt dazu mit feinsinnigem Humor Lieder über die Ungereimtheiten des Lebens und der Liebe. Subtile Sprachkomik gepaart mit hoher Musikalität - das ist Bodo Wartkes "feine Auswahl".
3sat zeigt "Bodo Wartke: Klaviersdelikte - Die feine Auswahl", eine Aufzeichnung vom 3satfestival 2013.


Seitenanfang
22:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

3satfestival 2013

Nico Semsrott: Freude ist nur ein Mangel an Information

3sat-Zelt in Mainz, 24.9.2013

Fernsehregie: Volker Weicker

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Wenn der vielfach ausgezeichnete Poetry Slammer und Kabarettist Nico Semsrott, in Szenekreisen auch als "Nico Slamsrott" bekannt, auf der Bühne den Depressiven gibt, kommt im Publikum Freude auf. Denn mit brillanten sprachlichen Höhenflügen kämpft er für die ...

Text zuklappen
Wenn der vielfach ausgezeichnete Poetry Slammer und Kabarettist Nico Semsrott, in Szenekreisen auch als "Nico Slamsrott" bekannt, auf der Bühne den Depressiven gibt, kommt im Publikum Freude auf. Denn mit brillanten sprachlichen Höhenflügen kämpft er für die Aufrechterhaltung der Miesepetrigkeit. In vieldeutigen Satzkonstruktionen gelingt es ihm, düstere Fantasien bis an deren Wendepunkt zu denken: So wird die Krise zur Chance und die Depression zu einem Wachstumsmarkt.
Beim 3satfestival 2013 präsentiert Nico Semsrott sein Programm: "Freude ist nur ein Mangel an Information".

Am Sonntag, 6. Oktober, ab 20.15 Uhr zeigt 3sat drei weitere Kabarettisten mit ihren neuen Programmen vom 3satfestival 2013: Florian Schroeder, Mathias Tretter und Timo Wopp.


Seitenanfang
22:45

Andrea Garbald - Fotograf

Eine Spurensuche im Bergell

Film von Peter Spring und Adrian Zschokke

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Es ist der 5. August 1911, ein schöner Sommertag im Bergell. Die Künstlerfamilie Giacometti wandert von ihrem Haus in Stampa nach Soglio. Mutter Annetta Giacometti feiert ihren 40. Geburtstag. Bei der Rast im Garten des Hotels Salis wartet ein kleiner Mann mit Brille und ...

Text zuklappen
Es ist der 5. August 1911, ein schöner Sommertag im Bergell. Die Künstlerfamilie Giacometti wandert von ihrem Haus in Stampa nach Soglio. Mutter Annetta Giacometti feiert ihren 40. Geburtstag. Bei der Rast im Garten des Hotels Salis wartet ein kleiner Mann mit Brille und wirren Haaren, der Bergeller Fotograf Andrea Garbald. Ein kunstvoll arrangiertes Gruppenbild entsteht, das wohl berühmteste Bild der Künstlerfamilie Giacometti. Aus dem Lockenkopf Alberto wurde einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts, Andrea Garbald, der Fotograf, ist so gut wie vergessen. Andrea Garbald, 1877 in Castasegna als Sohn des Zollinspektors Agostino Garbald und der Schriftstellerin Silvia Andrea geboren, ist der erste Bildchronist des Bergells. Von 1900 bis zu seinem Tod im Jahre 1958 machte er Hunderte von Aufnahmen. Auftragsbilder für Passfotos, Familienfeiern, Hochzeiten, aber auch Bilder von öffentlichen Anlässen, Theateraufführungen, Landschaftsbilder, Stillleben, Brauchtum: Alles, was ihm vor die riesige hölzerne Fotokamera kam, wurde dokumentiert. Jahre nach seinem Tod wird der fotografische Nachlass von Andrea Garbald aufgearbeitet.
Die Dokumentation "Andrea Garbald -Fotograf" ist eine Hommage an den wichtigsten Fotografen des Bergells.


Seitenanfang
23:40
VPS 23:35

Menschen bei Maischberger

Thema: "Vermisst - Wenn Menschen spurlos verschwinden"

Mit den Gästen Marianne Heuer (sucht vermissten Ehemann),
Maria Graff (Ehemann verschwunden), Ursula Zepter (Ehemann
Opfer eines Verbrechens?), Patricia Brämer (Kriminalhaupt-
kommissarin) und Peter Jamin (Journalist und Vermissten-Experte)


Sandra Maischberger diskutiert mit Top-Gästen aus Politik, Gesellschaft, Boulevard und Sport über das Thema der Woche - journalistisch, kontrovers, informativ und unterhaltend.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
0:55
VPS 00:50

lebens.art

Themen:
- Gladiatoren-Kampf: Niki Lauda gegen James Hunt
Rennfahrer-Epos "Rush - Alles für den Sieg" kommt ins Kino
- Wahn-Sinn: Hamlet-Marathon an der Burg
Andrea Breth inszieniert Shakespeare mit Starbesetzung
- Western-Oper: La Fanciulla del West
Puccinis Goldgräber-Epos mit Jonas Kaufmann an der
Wiener Staatsoper
- Menschen-Bilder: Nackt auf der Couch
Freud-Enkel Lucian im Kunsthistorischen Museum

Moderation: Clarissa Stadler

Ganzen Text anzeigen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und andere Sichtweisen erleichtern den Zugang zu Literatur und Musik, Film und Theater, Architektur und Bildender Kunst.
(ORF)


Seitenanfang
1:40
Format 4:3

Unter den Schwingen des Adlers

Nationalpark Kalkalpen

Film von Klaus Huber


(ORF)


Seitenanfang
1:55
VPS 01:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

das aktuelle sportstudio

Moderation: Katrin Müller-Hohenstein


Das Neueste aus dem Sport - mit Spielergebnissen, Bewertungen und Hintergrundgesprächen mit Spitzensportlern und Funktionären.


Seitenanfang
3:20
VPS 03:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Bodo Wartke: Klaviersdelikte - Die feine Auswahl

(Wh.)


Seitenanfang
4:05
VPS 04:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Philip Simon: Ende der Schonzeit

(Wh.)


Seitenanfang
4:35
VPS 04:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nico Semsrott: Freude ist nur ein Mangel an Information

(Wh.)


Seitenanfang
5:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio

zdf@bauhaus

Live-Musik mit Eagle-Eye Cherry

Moderation: Jo Schück

Sendeende: 6:05 Uhr