Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 20. September
Programmwoche 38/2013
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05


10:15

Beckmann



Reinhold Beckmann lädt zu einem Gespräch mit hochkarätigen Prominenten aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Sport ein. Der Moderator empfängt neben prominenten Gästen auch Menschen, die nicht im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche Lebensgeschichte haben.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30
Gebärdensprache

Sehen statt Hören

Magazin für Hörgeschädigte mit Untertiteln

und Gebärdensprache

Themen:
- Sommerkulturwochenende in Weimar: Barrierefreier
Zugang für Hörbehinderte
- Trachten - historisch und modern: Besuch im
Trachteninformationszentrum und bei einer
Trachtenmoden-Expertin

Moderation: Jürgen Stachlewitz

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin bereitet Informationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, von Arbeitswelt über Kultur bis hin zu politischen und behindertenspezifischen Themen für Hörbehinderte auf. Die Beiträge des Magazins werden durch Gebärdensprache und Untertitel für ...
(ARD/BR/WDR)

Text zuklappen
Das Magazin bereitet Informationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, von Arbeitswelt über Kultur bis hin zu politischen und behindertenspezifischen Themen für Hörbehinderte auf. Die Beiträge des Magazins werden durch Gebärdensprache und Untertitel für Schwerhörige und Ertaubte verständlich gemacht.
(ARD/BR/WDR)


Seitenanfang
12:00

Wenn die Wiege leer bleibt

Die Hebamme der toten Kinder

Film von Christian Leunig

Ganzen Text anzeigen
Heidi B. aus Hannover ist seit 36 Jahren mit Leib und Seele Hebamme. "Ein Baby auf die Welt zu holen und zu sehen, das es gesund ist und lebt, hat etwas Magisches und macht auf Dauer sogar süchtig", lacht sie. Aber immer wieder hat sie erlebt, wie tragisch eine Geburt ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Heidi B. aus Hannover ist seit 36 Jahren mit Leib und Seele Hebamme. "Ein Baby auf die Welt zu holen und zu sehen, das es gesund ist und lebt, hat etwas Magisches und macht auf Dauer sogar süchtig", lacht sie. Aber immer wieder hat sie erlebt, wie tragisch eine Geburt sein kann, wenn das Baby tot zur Welt kommt oder nach der Entbindung stirbt. Betroffene Eltern erleben die Geburt eines toten Kindes als traumatisches Ereignis, das sie schwer belastet, krank macht, an dem Beziehungen scheitern. Viele Hebammen, Krankenschwestern und Ärzte fühlen sich überfordert. Heidi B. wollte sich der Not der Eltern nicht verschließen, ließ sich zur Trauerbegleiterin ausbilden. Nun ist sie es, die gerufen wird, wenn eine Totgeburt erwartet oder befürchtet wird. Sie begleitet die Eltern auch noch lange danach. Mehr als 500 Paare hat sie seitdem betreut - nicht selten bis hin zu einer neuen Schwangerschaft.
Die Dokumentation "Wenn die Wiege leer bleibt" hat Heidi B. und einige von ihr betreute Eltern begleitet.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
12:30

Schaltet mich ab!

Patientenverfügung im Ärztealltag

Film von Renate Werner

Ganzen Text anzeigen
Rosemarie Löw ist unheilbar lungenkrank und fällt mit akuter Atemnot ins Koma. Vom Notarzt gerettet wird sie in einem Krankenhaus sofort an eine Beatmungsmaschine gehängt. Gegen ihren Willen, wie sich später herausstellt. In ihrer Patientenverfügung hatte sie ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Rosemarie Löw ist unheilbar lungenkrank und fällt mit akuter Atemnot ins Koma. Vom Notarzt gerettet wird sie in einem Krankenhaus sofort an eine Beatmungsmaschine gehängt. Gegen ihren Willen, wie sich später herausstellt. In ihrer Patientenverfügung hatte sie festgehalten, dass sie nicht an eine lebensverlängernde Maschine angeschlossen werden möchte. Aber die Verfügung wurde zu spät gefunden. Jetzt bettelt Rosemarie Löw täglich darum, dass die Ärzte ihren Willen erfüllen. Die Ärzte ringen um die richtige Entscheidung: menschlich, juristisch und moralisch. Am Ende soll ein im Krankenhaus einberufenes ethisches Konsil weiterhelfen. Seit 2009 ist der niedergeschriebene letzte Wille in der Patientenverfügung rechtsgültig. Ärzte müssen dem Patientenwillen folgen, sonst machen sie sich der Körperverletzung schuldig.
Die Dokumentation "Schaltet mich ab!" begleitet die Ärzte im St. Marienhospital in Köln in dieser schwierigen Situation: Was im Gesetzestext einfach klingt, wird im Krankenhausalltag zu einem Dilemma.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
13:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15

Notizen aus dem Ausland

Yoga-Lehrerin auf Barbados


Seitenanfang
13:20

Die letzten Gärtner

Das Milliardenprojekt am Stadtrand von Zürich

Film von Belinda Sallin

Ganzen Text anzeigen
Für Ursi Freitag bedeutet der Boden des Oberhauserriets im Zürcherischen Opfikon ihr Leben. Seit vier Generationen bewirtschaftet die Familie Freitag diesen Boden und baut Gemüse an. Zwar fährt Ursi Freitag nicht mehr mit Ross und Wagen auf den Markt wie es ihre Mutter ...

Text zuklappen
Für Ursi Freitag bedeutet der Boden des Oberhauserriets im Zürcherischen Opfikon ihr Leben. Seit vier Generationen bewirtschaftet die Familie Freitag diesen Boden und baut Gemüse an. Zwar fährt Ursi Freitag nicht mehr mit Ross und Wagen auf den Markt wie es ihre Mutter und deren Mutter tat, aber zusammen mit ihrem Partner Beat Waldvogel hält sie die Familiengrundsätze hoch: Qualität, Fleiß und ein sorgfältiger Umgang mit den Ressourcen. Ursi Freitag und Beat Waldvogel sind die letzten, die den Boden im Oberhauserriet noch bestellen. Alle anderen Gärtner und Bauern sind schon weg. Nun muss auch die Gärtnerei Freitag der gigantischen Großüberbauung Glattpark weichen. Das Milliardenprojekt am Stadtrand von Zürich ist für Investoren und Grundeigentümer eine Goldgrube. Für Ursi Freitag und Beat Waldvogel aber ist es das verlorene Land.
Die Dokumentation "Die letzten Gärtner" begleitet Ursi Freitag und Beat Waldvogel beim Abschied von ihrer Gärtnerei und dokumentiert die Entstehung des von Grund auf völlig neuen Stadtteils von Opfikon.


Seitenanfang
14:10
Videotext Untertitel

Schönbrunn - Quelle der Schönheit

Film von Georg Riha

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Moderation: Sir Peter Ustinov

Ganzen Text anzeigen
Schloss Schönbrunn mit seinen Nebengebäuden und dem weitläufigen Park mit Tiergarten zählt zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern Österreichs. Es ist feudales Spiegelbild seiner einstigen Bewohner, ein Zaubergarten mit botanischen Schätzen und zugleich gezähmter ...
(ORF)

Text zuklappen
Schloss Schönbrunn mit seinen Nebengebäuden und dem weitläufigen Park mit Tiergarten zählt zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern Österreichs. Es ist feudales Spiegelbild seiner einstigen Bewohner, ein Zaubergarten mit botanischen Schätzen und zugleich gezähmter Wildnis, die dem Herrschaftsanspruch der Habsburger über Mensch und Natur entsprach. Die kühne Vision der Architekten geriet zum glanzvollen Zeugnis eines glanzlosen Niedergangs des habsburgischen Weltreichs. Kein anderes Bauwerk repräsentiert so eindrucksvoll die wechselhafte österreichische Geschichte.
In "Schönbrunn - Quelle der Schönheit" unternimmt Sir Peter Ustinov einen Spaziergang durch Gebäude, Park und Tiergarten.
(ORF)


Seitenanfang
15:05

Meine Traumreise nach Japan

Die Romantische Straße des Fernen Ostens

Film von Christoph Schwingel

Ganzen Text anzeigen
In einem Souvenirladen in Rothenburg ob der Tauber, mitten an der Romantischen Straße gelegen, lernte der Fotograf Willi vor 20 Jahren seine aus Japan stammende Frau kennen. Sie arbeitete dort als Verkäuferin. Willi hat in seinem Leben bereits zahlreiche Reiseführer ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
In einem Souvenirladen in Rothenburg ob der Tauber, mitten an der Romantischen Straße gelegen, lernte der Fotograf Willi vor 20 Jahren seine aus Japan stammende Frau kennen. Sie arbeitete dort als Verkäuferin. Willi hat in seinem Leben bereits zahlreiche Reiseführer über Deutschlands Ferienstraße Nr. 1 bebildert. Bilder von der Romantischen Straße in Japan hat er bisher allerdings nur im Kopf. Nun möchte das Paar mit einer Reisegruppe zum 25. Jubiläum der Partner-Straße nach Japan reisen, die wie die Romantische Straße in Deutschland eine Gesamtlänge von 350 Kilometern und 27 Mitgliedsorte hat. Das traditionelle und moderne Tokyo, die Burg in Ueda, der Vulkan Asama, der Gashosan-Tempel und die Bergwelt auf dem Weg nach Nikko sind nur einige Highlights, die das Paar auf der Strecke erwarten.
Die Dokumentation "Meine Traumreise nach Japan" begleitet Willi und seine Frau in den Fernen Osten.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:35

Die Donau - Reise in ein unbekanntes Europa (2/6)

Von Linz bis nach Bratislava mit Werner van Gent

Ganzen Text anzeigen
Eine Reise entlang der Donau: Vom Quellgebiet im Schwarzwald bis zur Mündung am Schwarzen Meer. Werner van Gent, Susanne Wille und Urs Gredig - drei Schweizer Radio- und Fernsehjournalisten - erkunden die europäische Lebensader. Fast 3.000 Kilometer zu Lande und zu ...

Text zuklappen
Eine Reise entlang der Donau: Vom Quellgebiet im Schwarzwald bis zur Mündung am Schwarzen Meer. Werner van Gent, Susanne Wille und Urs Gredig - drei Schweizer Radio- und Fernsehjournalisten - erkunden die europäische Lebensader. Fast 3.000 Kilometer zu Lande und zu Wasser legen sie dafür zurück. Auf ihrer Reise durch zehn Länder suchen die Reporter das Unbekannte im scheinbar so Vertrauten. Dabei treffen sie auf Menschen mit bewegenden Geschichten.
Die zweite Etappe der Reihe "Die Donau - Reise in ein unbekanntes Europa" führt bis in die Slowakei. Vom Machland, einer fruchtbaren Ebene in Oberösterreich, geht es weiter Richtung Wien. Dort besucht Gredig den Friedhof der Namenlosen, eine Begräbnisstätte für unbekannte Wasserleichen. Letzte Station ist die slowakische Hauptstadt Bratislava.


Seitenanfang
16:15
schwarz-weiss monochromTonsignal in mono

Geliebte Hochstaplerin

Spielfilm, BRD 1961

Darsteller:
Martine ColombeNadja Tiller
Robert BolleWalter Giller
Mrs. OgdenLoni Heuser
David OgdenDietmar Schönherr
Barbara ShadwellElke Sommer
u.a.
Regie: Akos von Ratony
Länge: 86 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Martine Colombe heißt eigentlich Martina Pospischil. Aber das weiß niemand, denn das hübsche Mannequin, das eigentlich für ein Wiener Modehaus arbeitet, ist mit der neuen Kollektion durchgebrannt, um sich auf einem Luxusdampfer nach Amerika einzuschiffen. Dank ihrer ...
(ARD)

Text zuklappen
Martine Colombe heißt eigentlich Martina Pospischil. Aber das weiß niemand, denn das hübsche Mannequin, das eigentlich für ein Wiener Modehaus arbeitet, ist mit der neuen Kollektion durchgebrannt, um sich auf einem Luxusdampfer nach Amerika einzuschiffen. Dank ihrer eleganten Abendgarderobe kommt niemand auf die Idee, dass die vermeintliche Dame von Welt nur eine kleine Hochstaplerin ist, die sich einen Millionär angeln will. Ihr sorgsam eingefädelter Plan scheint aufzugehen: David Ogden, ein exzentrischer Millionär aus Amerika, verliebt sich in sie. Zu ihrer großen Überraschung entdeckt Martine in ihrer Kabine den blinden Passagier Robert Bolle. Robert kennt Martines Geheimnis und droht damit, sie zu verraten. Um nicht als Hochstaplerin aufzufliegen, muss sie sich wohl oder übel die Kabine mit ihm teilen, was dazu führt das am Ende alles anders kommt als von Martine geplant.
"Geliebte Hochstaplerin" ist eine beschwingte Komödie mit Nadja Tiller und Walter Giller.
(ARD)


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZDF-History

Aus heiterem Himmel - Als die Natur Geschichte machte


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

- Laserkommunikation
Aus dem All die Welt beobachten
- Uni-App
Mobiles Lernen an der Uni

Moderation: Ingolf Baur


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Kriegsmaschine - wie die CIA zur brutalen
Streitmacht wurde

Moderation: Tina Mendelsohn


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15

Die Abrechnung - Oppenheim-Esch im Visier der Justiz

Film von Ingolf Gritschneder und Georg Wellmann

Ganzen Text anzeigen
Die Privatbank "Sal. Oppenheim" war die erste Adresse für den deutschen Geldadel. Heute ermitteln die Strafverfolger gegen die ehemalige Führungsriege der Bank wegen Untreue und Steuerhinterziehung. Ihr langjähriger Geschäftspartner Josef Esch steht sogar unter ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Die Privatbank "Sal. Oppenheim" war die erste Adresse für den deutschen Geldadel. Heute ermitteln die Strafverfolger gegen die ehemalige Führungsriege der Bank wegen Untreue und Steuerhinterziehung. Ihr langjähriger Geschäftspartner Josef Esch steht sogar unter Korruptionsverdacht. Es drohen Haftstrafen bis zu zehn Jahren. Außerdem klagen ehemalige Kunden der Privatbank auf Schadensersatz in Milliardenhöhe. Besonders die Rolle, die "Sal. Oppenheim" bei der Pleite des Arcandor-Konzerns, des ehemaligen Karstadt-Quelle, gespielt hat, steht dabei im Fokus. Es geht um dubiose Aktien- und Immobiliengeschäfte hinter den Kulissen des Warenhaus-Konzerns. Welche Rolle spielte dabei der ehemalige Vorstandsvorsitzende von Karstadt-Quelle, Thomas Middelhoff? War er auch ein langjähriger Kunde und Vertrauter des Oppenheim-Esch-Clans? Und was wusste die Deutsche Bank, die das Traditionshaus "Sal. Oppenheim" 2010 übernommen hatte? Interne Dokumente lassen ihre Rolle in einem neuen Licht erscheinen.
Die Autoren Ingolf Gritschneder und Georg Wellmann folgen für die Dokumentation "Die Abrechnung - Oppenheim-Esch im Visier der Justiz" den Spuren der verschwundenen Millionen und versuchen, das Beziehungsgeflecht hinter den Geschäften aufzudecken.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
21:00

makro: Über den Tellerrand

Magazin mit Eva Schmidt

- Hauptsache günstig
Wer zahlt die Rechnung für unser billiges Fleisch?
- Global oder regional?
Lecker essen für prima Klima
- Solidarische Landwirtschaft
Mit dem Bauern ins Beet

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Erdbeeren aus China, Mangos aus Mexiko, Äpfel aus Neuseeland - die Herkunftsorte unserer Lebensmittel sind längst über den gesamten Globus verteilt. Wie jeder andere Industriezweig folgt auch die Lebensmittelbranche einfachen Regeln: Produziert wird in den Ländern, die ...

Text zuklappen
Erdbeeren aus China, Mangos aus Mexiko, Äpfel aus Neuseeland - die Herkunftsorte unserer Lebensmittel sind längst über den gesamten Globus verteilt. Wie jeder andere Industriezweig folgt auch die Lebensmittelbranche einfachen Regeln: Produziert wird in den Ländern, die dafür am besten geeignet sind. Weil das Klima dort besser ist als in Deutschland, weil die Löhne niedriger sind. Lebensmittelproduktion ist ein weltumspannendes Geschäft. Ebenso lukrativ wie schwer durchschaubar. Vielleicht haben gerade deshalb regional erzeugte Produkte beim Konsumenten ein besseres Image als ihre importierten Kollegen. Dabei kann nüchtern betrachtet ein aus Neuseeland importierter Apfel trotz des langen Transportwegs eine bessere Ökobilanz haben, als ein eingelagertes Pendent vom Bodensee.
Das Wirtschaftsmagazin "makro: Über den Tellerrand" geht der Frage nach: Weshalb reagieren wir dennoch besonders kritisch, wenn es um die globalisieren Lebensmittelwelt geht?


Seitenanfang
21:30

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

- Polen
Jede Stimme zählt - Erstmals dürfen auch
Auslandsdeutsche den Bundestag wählen
- Rumänien
Verlassen und vergessen - Wie Europas Arbeitsmarkt
Kinder zu Waisen macht

Moderation: Andrea Gries

Erstausstrahlung


"auslandsjournal extra" zeigt politische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen in den Ländern der Welt. Das Magazin blickt hinter die Konflikte, beobachtet Entwicklungen der internationalen Politik und Auslandskorrespondenten liefern Analysen.


Seitenanfang
22:10
Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:35

Western reloaded

Lone Star (1996)

Spielfilm, USA 1996

Darsteller:
Otis PayneRon Canada
Sam DeedsChris Cooper
Hollis PogueClifton James
Charlie WadeKris Kristofferson
BunnyFrances McDormand
u.a.
Regie: John Sayles
Länge: 127 Minuten

Ganzen Text anzeigen
In der Nähe von Rio County, einem texanischen Kaff an der mexikanischen Grenze, werden Teile eines Skeletts gefunden. Offenbar handelt es sich dabei um die sterblichen Überreste des einstigen Sheriffs Charlie Wade, der seit 40 Jahren als verschollen gilt. Sheriff Sam ...
(ARD)

Text zuklappen
In der Nähe von Rio County, einem texanischen Kaff an der mexikanischen Grenze, werden Teile eines Skeletts gefunden. Offenbar handelt es sich dabei um die sterblichen Überreste des einstigen Sheriffs Charlie Wade, der seit 40 Jahren als verschollen gilt. Sheriff Sam Deeds, selbst noch nicht lange im Amt, stößt bei seinen Ermittlungen auf Hinweise, nach denen es sich bei Wades Mörder um seinen eigenen, inzwischen verstorbenen Vater handeln könnte: Der damalige Hilfssheriff Buddy Deeds war der Einzige, der es wagte, dem brutalen und korrupten Vorgesetzten die Stirn zu bieten. Bei den Honoratioren der Stadt stößt Sams Verdacht auf wenig Begeisterung - Buddy, der nach Wades Verschwinden Sheriff wurde und bei den Bürgern von Rio County den Ruf eines Volkshelden genießt, soll demnächst eine posthume Ehrung erfahren. Sam hingegen hatte zu ihm stets ein gespanntes Verhältnis. So unterband Buddy die Beziehung seines Sohnes zu der mexikanischstämmigen Pilar, deren Vater von dem rassistischen Wade ermordet wurde. Nun scheint die Liebe zwischen Sam und Pilar allmählich wieder aufzukeimen. Aber auch 40 Jahre nach Wades Tod gibt es noch immer Rassenkonflikte in Rio County. Die verschiedenen ethnischen Gruppen streiten über ungleiche Behandlung, und gemischtrassige Beziehungen werden nur ungern gesehen. Pilars Mutter Mercedes etwa, eine prominente Vertreterin der Latino-Gemeinde, versucht, ihre mexikanische Herkunft zu verdrängen. Jetzt wird sie durch Sams Nachforschungen über seinen Vater mit einem lange verleugneten Kapitel ihrer Vergangenheit konfrontiert - ein Kapitel, das nicht nur den legendären Buddy in einem anderen Licht erscheinen lässt, sondern auch der Beziehung von Sam und Pilar eine völlig neue Dimension gibt.
In dem Neowestern "Lone Star" entwirft Meisterregisseur John Sayles ein komplexes Gesellschaftsporträt. Zum Ensemble gehören Chris Cooper, Matthew McConaughey und Kris Kristofferson.

Die Reihe "Western reloaded" endet am Sonntag, 22. September, um 23.15 Uhr mit "Blueberry und der Fluch der Dämonen".
(ARD)


Seitenanfang
0:40

extra 3

Das Satiremagazin mit Christian Ehring


Christian Ehring zeigt in seiner Satiresendung "extra 3" den Irrsinn der Woche. Immer bissig, frech und witzig.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
1:10
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:40

Willkommen Österreich

Alternative Late Night Show mit Stermann & Grissemann


"Willkommen Österreich" mit Dirk Stermann und Christoph Grissemann präsentiert mit dem sprühenden Charme der Abgeklärtheit provokante Themen und schwarzen Humor - fernab von Political Correctness.
(ORF)


Seitenanfang
2:35
VPS 02:30

Sendung ohne Namen

Rausch


Warum bedeutet Geschwindigkeit Macht? Warum war Karthago das Amsterdam der Antike? Und warum startete Andy Warhol serielle Kunst? Die Antwort lautet in allen Fällen: Es lag am Rausch.
Die "Sendung ohne Namen" geht dem Phänomen nach.
(ORF)


Seitenanfang
3:00
VPS 02:55

Was gibt es Neues? - Classics (1/6)

Moderation: Oliver Baier

Ganzen Text anzeigen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, ...
(ORF)

Text zuklappen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, sondern der Wortwitz, die Spontaneität und die Kreativität der Gäste sind gefragt und werden auf eine harte Probe gestellt.
Erster Teil einer sechsteiligen "Classics"-Ausgabe.

Die weiteren fünf Teile der sechsteiligen Reihe "Was gibt es Neues? - Classics" sendet 3sat im Anschluss, ab 3.30 Uhr.

(ORF)


Seitenanfang
3:30

Was gibt es Neues? - Classics (2/6)

Moderation: Oliver Baier

Ganzen Text anzeigen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, ...
(ORF)

Text zuklappen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, sondern der Wortwitz, die Spontaneität und die Kreativität der Gäste sind gefragt und werden auf eine harte Probe gestellt.
Zweiter Teil einer sechsteiligen "Classics"-Ausgabe.
(ORF)


Seitenanfang
4:05

Was gibt es Neues? - Classics (3/6)

Moderation: Oliver Baier

Ganzen Text anzeigen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, ...
(ORF)

Text zuklappen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, sondern der Wortwitz, die Spontaneität und die Kreativität der Gäste sind gefragt und werden auf eine harte Probe gestellt.
Dritter Teil einer sechsteiligen "Classics"-Ausgabe.
(ORF)


Seitenanfang
4:40
VPS 04:35

Was gibt es Neues? - Classics (4/6)

Moderation: Oliver Baier

Ganzen Text anzeigen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, ...
(ORF)

Text zuklappen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, sondern der Wortwitz, die Spontaneität und die Kreativität der Gäste sind gefragt und werden auf eine harte Probe gestellt.
Vierter Teil einer sechsteiligen "Classics"-Ausgabe.
(ORF)


Seitenanfang
5:10
VPS 05:05

Was gibt es Neues? - Classics (5/6)

Moderation: Oliver Baier

Ganzen Text anzeigen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, ...
(ORF)

Text zuklappen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, sondern der Wortwitz, die Spontaneität und die Kreativität der Gäste sind gefragt und werden auf eine harte Probe gestellt.
Fünfter Teil einer sechsteiligen "Classics"-Ausgabe.
(ORF)


Seitenanfang
5:45
VPS 05:40

Was gibt es Neues? - Classics (6/6)

Moderation: Oliver Baier

Ganzen Text anzeigen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, ...
(ORF)

Text zuklappen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, sondern der Wortwitz, die Spontaneität und die Kreativität der Gäste sind gefragt und werden auf eine harte Probe gestellt.
Letzter Teil einer sechsteiligen "Classics"-Ausgabe.
(ORF)

Sendeende: 6:20 Uhr