Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 19. September
Programmwoche 38/2013
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

9:45

nano

(Wh.)


10:15

Kölner Treff

Mit den Gästen Richard David Precht (Autor),
Sven Regener (Autor u. Musiker), Uwe Kockisch
(Schauspieler), Maxi Arland (Musiker u. Moderator),
 Melanie Wenzel (Moderatorin u. Homöopathin)und
Solveig Klockmann (Legasthenikerin)

Moderation: Bettina Böttinger


Prominente Gäste und Menschen, die nicht tagtäglich im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche und bewegende Lebensgeschichte haben, kommen zum Gespräch zu Bettina Böttingers "Kölner Treff".
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45

Alte Kleider - neues Geld

Reportage von Robert Gordon

(aus der ORF-Reihe "Am Schauplatz")

Moderation: Peter Resetarits

Ganzen Text anzeigen
Wenigstens 300 Millionen Kleidungsstücke verlieren nach Schätzungen pro Jahr für die Österreicher den Wert. Sie landen im Kleiderschrank ganz weit hinten oder werden zur Altkleidersammlung gebracht. Kleider zählen zu den Dingen, die wir regelmäßig weggeben, obwohl ...
(ORF)

Text zuklappen
Wenigstens 300 Millionen Kleidungsstücke verlieren nach Schätzungen pro Jahr für die Österreicher den Wert. Sie landen im Kleiderschrank ganz weit hinten oder werden zur Altkleidersammlung gebracht. Kleider zählen zu den Dingen, die wir regelmäßig weggeben, obwohl sie ihren ursprünglichen Zweck noch tadellos erfüllen könnten. Zum Glück gibt es karitative Organisationen, die gebrauchte Kleidung mittels Sammelboxen für einen guten Zweck sammeln - glaubt man zumindest. Denn meist reisen die Altkleidermassen Richtung Süden, werden sortiert, verpackt und verkauft. Altkleider sind ein weltweites Milliardengeschäft, bei dem es keineswegs immer seriös zugeht.
Die Reportage "Alte Kleider - neues Geld" aus der Reihe "Am Schauplatz" folgt der Spur eines Altkleidertransports und macht dabei beunruhigende Entdeckungen.
(ORF)


Seitenanfang
12:30

ECO

(Wh.)


Seitenanfang
13:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:20
VPS 13:19

Chinas wilder Westen (1/2)

Erben der Seidenstraße

Film von Klaus Kastenholz


Seitenanfang
14:05
VPS 14:04

Chinas wilder Westen (2/2)

Nachbarn der Wüste

Film von Klaus Kastenholz


Seitenanfang
14:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Schlösserwelten Europas (1/5)

Entlang der Loire, Frankreich

Film von Gero von Boehm

Ganzen Text anzeigen
Europas Schlösser sind einzigartig. Die fünfteilige Reihe "Schlösserwelten Europas" erkundet auf den Spuren des europäischen Adels das Loire-Tal in Frankreich, Baden- Württemberg, Südengland, das italienische Piemont und die Schlösser um Lissabon in Portugal. ...

Text zuklappen
Europas Schlösser sind einzigartig. Die fünfteilige Reihe "Schlösserwelten Europas" erkundet auf den Spuren des europäischen Adels das Loire-Tal in Frankreich, Baden- Württemberg, Südengland, das italienische Piemont und die Schlösser um Lissabon in Portugal.
Teil eins führt zu den Schlössern entlang der Loire. Fünf französische Könige regierten von den Ufern des Flusses aus. Erbaut in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts, entstand Schloss Chambord ganz im Stil der Renaissance. In Schloss Beauregard wartet ein Schatz darauf, entdeckt zu werden. Die gräfliche Familie du Pavillon hütet ihn wie ihren Augapfel. An der Cher, einem Seitenfluss der Loire, liegt das Wasserschloss Chenonceau. Man nennt es auch "das Schloss der Damen", denn es gehörte Diana von Poitiers und Katharina von Medici. An den Ufern der Cher liegt Schloss Villandry. Seine Gärten sind ein Paradebeispiel französischer Gartenkunst. Das letzte Reiseziel erhebt sich auf einem Felsplateau wenige Kilometer von Saumur entfernt - Schloss Brézé.

Die weiteren vier Teile der fünfteiligen Reihe "Schlösserwelten Europas" sendet 3sat im Anschluss, ab 15.30 Uhr.


Seitenanfang
15:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Schlösserwelten Europas (2/5)

Baden-Württemberg, Deutschland

Film von Gero von Boehm

Ganzen Text anzeigen
Europas Schlösser sind einzigartig. Die fünfteilige Reihe "Schlösserwelten Europas" erkundet auf den Spuren des europäischen Adels das Loire-Tal in Frankreich, Baden- Württemberg, Südengland, das italienische Piemont und die Schlösser um Lissabon in Portugal. ...

Text zuklappen
Europas Schlösser sind einzigartig. Die fünfteilige Reihe "Schlösserwelten Europas" erkundet auf den Spuren des europäischen Adels das Loire-Tal in Frankreich, Baden- Württemberg, Südengland, das italienische Piemont und die Schlösser um Lissabon in Portugal.
Teil zwei führt nach Baden-Württemberg. Burg Hohenzollern, der Stammsitz des Fürstengeschlechts, thront auf dem 855 Meter hohen Zollernberg. Sie ist auch heute noch im Besitz der Familie. Nördlich der Schwäbischen Alb erhebt sich die größte unzerstörte barocke Schlossanlage Deutschlands: das Residenzschloss Ludwigsburg. Im Park vom naheliegenden Schloss Monrepos befindet sich heute eine Weinkellerei, die von Michael Herzog von Württemberg betrieben wird. Nicht nur Wein liebten die Herzöge von Württemberg, sondern auch Theater und Opern. So verfügt das Ludwigsburger Schloss über ein Theater. Mitten im Bodensee liegt ein gigantisches Blumenmeer, die Insel Mainau. Sie ist im Besitz des schwedischen Grafengeschlechts Bernadotte.


Seitenanfang
16:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Schlösserwelten Europas (3/5)

Im Süden Englands

Film von Gero von Boehm

Ganzen Text anzeigen
Europas Schlösser sind einzigartig. Die fünfteilige Reihe "Schlösserwelten Europas" erkundet auf den Spuren des europäischen Adels das Loire-Tal in Frankreich, Baden- Württemberg, Südengland, das italienische Piemont und die Schlösser um Lissabon in Portugal. ...

Text zuklappen
Europas Schlösser sind einzigartig. Die fünfteilige Reihe "Schlösserwelten Europas" erkundet auf den Spuren des europäischen Adels das Loire-Tal in Frankreich, Baden- Württemberg, Südengland, das italienische Piemont und die Schlösser um Lissabon in Portugal.
Teil drei führt nach England. Die Isle of Wight ist der Südküste vorgelagert. Dort liegt der ehemalige Landsitz von queen Victoria: Osborne House. Nahe Wroxall stehen die Gemäuer von Appuldurcombe House. In der Grafschaft Oxfordshire thront Blenheim Palace. Königin Anne schenkte den Palast dem Ersten Herzog von Marlborough, ihrem wichtigsten Kriegsherren. Blenheim ist der größte Palast, der nicht in königlicher Hand ist. Wenige Kilometer entfernt liegt Oxford, gemeinsam mit Cambridge die wichtigste Universitätsstadt Englands. Waddesdon Manor ist Zeuge einer tragischen Geschichte: Baron Ferdinand von Rothschild verlor dort seine Frau und sein Kind bei dessen Geburt. Unter Elisabeth I. erlebte England eine einzigartige Blütezeit. Der mächtigste Staatsmann an ihrer Seite war William Cecil, der Erbauer von Burghley House.


Seitenanfang
17:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Schlösserwelten Europas (4/5)

Piemont, Italien

Film von Gero von Boehm

Ganzen Text anzeigen
Europas Schlösser sind einzigartig. Die fünfteilige Reihe "Schlösserwelten Europas" erkundet auf den Spuren des europäischen Adels das Loire-Tal in Frankreich, Baden- Württemberg, Südengland, das italienische Piemont und die Schlösser um Lissabon in Portugal. ...

Text zuklappen
Europas Schlösser sind einzigartig. Die fünfteilige Reihe "Schlösserwelten Europas" erkundet auf den Spuren des europäischen Adels das Loire-Tal in Frankreich, Baden- Württemberg, Südengland, das italienische Piemont und die Schlösser um Lissabon in Portugal.
Teil vier führt ins italienische Piemont, wo das Haus Savoyen seine Spuren hinterlassen hat. Die imposanten Lustschlösser und Regierungspaläste der Dynastie umringen die Stadt Turin. "Corona delle Delizie", Krone der Herrlichkeiten, wird dieses Ensemble genannt. Auf dem Schlossplatz thront der Palazzo Reale, der Palast der Könige. 15 Kilometer vom Zentrum Turins entfernt liegt der Königspalast von Venaria. Seit 2007 erstrahlt der rund 80.000 Quadratmeter große Palast in neuer Pracht. Südöstlich von Turin öffnet Gräfin Consolata Beraudo di Pralormo die Türen ihres Schlosses. Ihre Familie wanderte im 17. Jahrhundert mit einer Prinzessin aus Frankreich ein. Südwestlich steht das sternförmige Jagdschloss Castello Stupinigi.


Seitenanfang
17:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Schlösserwelten Europas (5/5)

Estremadura, Portugal

Film von Gero von Boehm

Ganzen Text anzeigen
Europas Schlösser sind einzigartig. Die fünfteilige Reihe "Schlösserwelten Europas" erkundet auf den Spuren des europäischen Adels das Loire-Tal in Frankreich, Baden- Württemberg, Südengland, das italienische Piemont und die Schlösser um Lissabon in Portugal. ...

Text zuklappen
Europas Schlösser sind einzigartig. Die fünfteilige Reihe "Schlösserwelten Europas" erkundet auf den Spuren des europäischen Adels das Loire-Tal in Frankreich, Baden- Württemberg, Südengland, das italienische Piemont und die Schlösser um Lissabon in Portugal.
Teil fünf führt nach Lissabon, die Stadt der sieben Hügel. Etwas außerhalb thront über dem Bergort Sintra der Kummerpalast. Sein Erbauer mischte alle Stile vom Rokoko bis hin zu maurischen Elementen nach seinem Geschmack. Das Märchenschloss bot dem Hof für die Sommermonate einen Zufluchtsort. Der Palácio Nacional de Mafra demonstriert den Größenwahn von König João V. In Lissabon zeugt der Renaissance-Palast der Marquis de Fronteira vom Prunk des portugiesischen Adels zur Blütezeit Lissabons. Kaum mehr als fünf Meilen vom Stadtzentrum entfernt, liegt das Schloss Queluz - "welch ein Licht". Der rosarote Palast ist ein vollkommenes Beispiel für das portugiesische Rokoko.


Seitenanfang
18:30
VPS 18:29

nano spezial: Die Tricks der Politiker

Mit dem Gast Karl-Rudolf Korte (Universität Duisburg-Essen)

Moderation: Ingolf Baur

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Viele Bürger fragen sich, ob Politiker bestimmte Tricks verwenden, um in der Öffentlichkeit besonders ehrlich, authentisch, tatkräftig und kompetent zu erscheinen - vielleicht gerade dort, wo sie Schwächen haben.
Anlässlich der bevorstehenden Bundestagswahl ...

Text zuklappen
Viele Bürger fragen sich, ob Politiker bestimmte Tricks verwenden, um in der Öffentlichkeit besonders ehrlich, authentisch, tatkräftig und kompetent zu erscheinen - vielleicht gerade dort, wo sie Schwächen haben.
Anlässlich der bevorstehenden Bundestagswahl analysiert die "spezial"-Ausgabe "Die Tricks der Politiker" des 3sat-Wissenschaftsmagazins "nano" zusammen mit Wissenschaftlern das "Kanzlerduell" zwischen Angela Merkel und Peer Steinbrück und zeigt dabei, wie die beiden Öffentlichkeitsprofis auf den letzten Metern vor der Wahl den Wähler für sich gewinnen wollen. "nano"-Reporter sind außerdem mit dabei, wenn Parteien den Kontakt zum Wähler an der Haustür suchen. Auch Prognosen und Hochrechnungen wirken auf das Wahlergebnis - gerade bei dieser Wahl ist das zu einem Thema geworden. Die Sendung schaut darüber hinaus auch ins Ausland, unter anderem nach Russland und Uganda. Eine Gruppe von Wiener Wissenschaftlern stellt allein mit statistischen Mitteln fest, dass man es nicht überall so genau mit demokratischen Spielregeln nimmt und dass man Wahlen auch einfach fälschen kann. Zu Gast im Studio ist Professor Dr. Karl-Rudolf Korte. Karl-Rudolf Korte studierte Politikwissenschaft, Germanistik und Pädagogik in Mainz und Tübingen. 1983 erwarb er das Staatsexamen, 1988 promovierte er an der Universität Mainz. 1997 folgte die Habilitation im Fach Politische Wissenschaften an der Ludiwg-Maximilians-Universität München. Nach Vertretungsprofessuren in Trier, Köln, München und Duisburg ist er seit 2003 ordentlicher Professor für Politikwissenschaft an der Universität Duisburg-Essen im Fachgebiet "Politisches System der Bundesrepublik Deutschland und moderne Staatstheorien".


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Zwei Leben - ein Spielfilm über den doppelten
Missbrauch von Lebensborn-Kindern

Moderation: Tina Mendelsohn


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

wissen aktuell: Lebensraum Wald

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Der Wald ist ein einzigartiger Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Große und kleine Dramen spielen sich dort ab. Auch Phänomene, die für das menschliche Auge zumeist verborgen bleiben: Der anmutige "Tanz der Lebermoose", das rasante Wachstum von Pilzen oder die ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappen
Der Wald ist ein einzigartiger Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Große und kleine Dramen spielen sich dort ab. Auch Phänomene, die für das menschliche Auge zumeist verborgen bleiben: Der anmutige "Tanz der Lebermoose", das rasante Wachstum von Pilzen oder die Blütenstaub-Fahnen der Haselnuss. Heute ist der Wald vielfach noch immer ein romantisch verklärter Ort, mit dem die meisten Menschen schöne und intensive Naturerlebnisse verbinden. Das war längst nicht immer so. Ursprünglich war der Wald wild, rau und undurchdringlich. Durch Brandrodungen musste er zugänglich und nutzbar gemacht werden. Das hat den Wald verändert, nicht immer zum Guten: früher war es ein Urwald, heute ist es Nutzwald: erst Mischwald, dann Fichten und Tannen für die Holzwirtschaft, und heute wieder mehr Mischwald. Die Holzwirtschaft bestimmt bis heute das Leben im Wald. Früher war es mühsam und gefährlich, Bäume zu fällen und zu entrinden. Heute erledigen diesen Job Ernteautomaten. Im Südwesten Deutschlands ist hingegen ein Wildnis-Lebensraum geplant, auf 10.000 Hektar soll die Natur sich selbst überlassen werden.
"wissen aktuell: Lebensraum Wald" widmet sich den vielfältigen Veränderungen und Eingriffen, die der Wald seit langer Zeit erfährt. Am Beispiel des Schwarzwalds wird zudem noch eine weitere Wandlung des Waldes aufgezeigt - hin zum Touristen-Magnet. War es im Postkutschen-Zeitalter noch recht beschwerlich im Schwarzwald unterwegs zu sein, so änderte sich das mit dem Bau von Eisenbahn und Straße radikal. Die neue Infrastruktur spült immer mehr Erholungswillige in das südwestliche Mittelgebirge - nicht ohne Folgen für die Umwelt.
(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
22:00
Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Dolby-Digital AudioVideotext Untertitel

Western reloaded

San Fernando Cowboy

(Down in the Valley)

Spielfilm, USA 2005

Darsteller:
HarlanEdward Norton
TobeEvan Rachel Wood
MaEllen Burstyn
WadeDavid Morse
LonnieRory Culkin
CharlieBruce Dern
u.a.
Regie: David Jacobson
Länge: 105 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Das San Fernando Valley, bekannt als Zentrum der US-Pornoindustrie, ist ein dicht besiedelter Vorort von Los Angeles. Dort, zwischen trostlosen Shopping-Malls und biederen Einfamilienhäusern, leben der 13-jährige Lonnie Sommer und seine 18 Jahre alte Schwester Tobe mit ...
(ARD)

Text zuklappen
Das San Fernando Valley, bekannt als Zentrum der US-Pornoindustrie, ist ein dicht besiedelter Vorort von Los Angeles. Dort, zwischen trostlosen Shopping-Malls und biederen Einfamilienhäusern, leben der 13-jährige Lonnie Sommer und seine 18 Jahre alte Schwester Tobe mit ihrem Vater, dem Polizisten Wade. Während eines Ausflugs zum Strand lernt Tobe an einer Tankstelle den charismatischen Mittdreißiger Harlan kennen. Mit seiner geheimnisvollen, sanften Art weckt Harlan, der sich als moderner Cowboy gibt, sofort das Interesse der rebellischen Teenagerin. Nicht zuletzt durch Tobes Initiative entwickelt sich zwischen den beiden eine innige Affäre. Auch Lonnie ist auf Anhieb fasziniert von dem Großstadtcowboy. Der strenge Wade hingegen reagiert ablehnend und aggressiv auf die Beziehung seiner Tochter zu dem viel älteren Mann. Ein romantischer Ausritt auf einem gestohlenen Pferd, der für Harlan und Tobe mit einer Verhaftung durch die Polizei endet, bringt das Fass zum Überlaufen: Mit vorgehaltener Waffe vertreibt Wade Harlan aus seinem Haus. Trotzdem sucht Harlan weiterhin den Kontakt zu Tobe. Eines Nachts bricht er in das Haus der Sommers ein, um mit Tobe durchzubrennen. Es kommt zu einem Streit, bei dem Harlan das Mädchen versehentlich anschießt und schwer verletzt. In Panik flüchtet er mit Lonnie, dem er erzählt, sein Vater habe Tobe angeschossen. Doch es ist nur eine Frage der Zeit, bis die beiden von Wade und dessen Kollegen in die Enge getrieben werden.
Der Spielfilm "San Fernando Cowboy" ist eine faszinierende Mischung aus Milieustudie, Neo-Western und jugendlicher Amour fou. Das Darsteller-Ensemble ist durchweg herausragend: Neben David Morse als hilflosem Vater und der lolitahaften Evan Rachel Wood als Tobe, zieht vor allem Edward Norton als urbaner Cowboy die Zuschauer in seinen Bann.

3sat setzt die Filmreihe "Western reloaded" am Freitag, 20. September, um 22.35 Uhr mit "Lone Star (1996)" fort.
(ARD)


Seitenanfang
0:10
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:40

Rundschau

Politik und Wirtschaft aus Schweizer Sicht

Themen:
- Sicherheit auf Baustellen: SBB in der Kritik
- Vergewaltigte Sozialtherapeutin: Die Geschichte von
Susanne Preusker
- Mittelfinger als Wahlslogan: Kandidat Steinbrück
und die Medien

Moderation: Sonja Hasler


Die "Rundschau" bietet Aktuelles aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Das Magazin aus der Schweiz liefert Hintergrundberichte und Recherchen über aktuelle Ereignisse und Brennpunkte im In- und Ausland.


Seitenanfang
1:25

Der Gantrufer

(Wh.)


Seitenanfang
1:45

Hessenreporter: Leben nach dem Schlaganfall (2/2)

Neubeginn

Film von Antonella Berta


Reportagen aus dem hessischen Alltagsleben.
(ARD/HR)


Seitenanfang
2:15

Als die Nackten an die Ostsee kamen

Film von Gudrun Brigitta Nöh

Ganzen Text anzeigen
FKK-Freikörperkultur, Nudismus, Naturismus - Lebensstil oder Lebenseinstellung? Seit über 100 Jahren heißt es im Osten Deutschlands: "Wir sind nackt und sagen Du". An der DDR-Ostseeküste war "Nacktsein" eine unbekümmerte Tatsache. Diese Freiheit ließen sich die ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
FKK-Freikörperkultur, Nudismus, Naturismus - Lebensstil oder Lebenseinstellung? Seit über 100 Jahren heißt es im Osten Deutschlands: "Wir sind nackt und sagen Du". An der DDR-Ostseeküste war "Nacktsein" eine unbekümmerte Tatsache. Diese Freiheit ließen sich die FKK-Anhänger nicht nehmen. Selbst als 1954 die Staatsführung durch die ostdeutsche Nudistenszene ihren internationalen Ruf gefährdet sah und mit Nacktbadeverbot an der gesamten Küste reagierte. Die Reaktion: Protestbriefe, Petitionen, nackter Widerstand. Nach zwei Jahren gab es eine "Anordnung zur Regelung des Freibadewesens" - an ausgewiesenen Strandabschnitten war das öffentliche Nacktbaden legal und wurde zu einer Massenbewegung. FKK-Strände, FKK-Zeltplätze. Es gab keine Vereine, keine Statuten, keine Beiträge. Zum "Höschenkrieg" kam es erst wieder nach der Wende.
Die Dokumentation "Als die Nackten an die Ostsee kamen" ist eine Betrachtung der Badegeschichte zwischen Rügen, Darß und Plauer See.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
3:00

Reeperbahn nebenan

24 Stunden Talstraße

Film von Anja Glücklich

Ganzen Text anzeigen
In der Talstraße findet man es noch, das alte, kontrastreiche St. Pauli. Man spürt die Reeperbahn nebenan und auch die Veränderungen im Viertel, dennoch bewahrt die Straße ihren Dorfcharakter. Rotlicht, Schwulenbars und Kultkneipen, Einzelhandel, Imbiss und Cafés ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
In der Talstraße findet man es noch, das alte, kontrastreiche St. Pauli. Man spürt die Reeperbahn nebenan und auch die Veränderungen im Viertel, dennoch bewahrt die Straße ihren Dorfcharakter. Rotlicht, Schwulenbars und Kultkneipen, Einzelhandel, Imbiss und Cafés liegen Seite an Seite, besucht von den unterschiedlichsten Menschen. Udo Lütje, bürgernaher Beamter von der Davidwache, kennt sie alle in der Talstraße, dem Lieblingsort seines Reviers. Bei Peggy in der alteingesessenen Kneipe "Utspann", in der sich Jung und Alt, Transen, Schwule und anderes Publikum mischen, erfährt er immer, was in der Straße los ist. Catrin Emmrich, Tierheilpraktikerin von gegenüber kann sich keinen schöneren Wohnort vorstellen. Kioskbesitzer Gökcan Durucan, erlebt täglich das raue aber herzliche St. Pauli und Dennis Totzke legt zu späterer Stunde in der "WunderBar" auf - als Drag Queen Valery Pearl.
Die Dokumentation "Reeperbahn nebenan" stellt die Talstraße und die Menschen, die dort leben und arbeiten, vor.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
3:30

Viele Wege führen nach Sylt (1/3)

Der Landweg

Film von Jobst Thomas

Ganzen Text anzeigen
Wenn die Ferien beginnen, geht es wieder los. Tausende machen sich auf zur Lieblingsinsel der Deutschen: Sylt. Damit es den Gästen gut geht, sind andere im Dauerstress. Der Eurocity von Hamburg Hauptbahnhof nach Westerland ist rappelvoll. Zugbegleiterin Diana atmet noch ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Wenn die Ferien beginnen, geht es wieder los. Tausende machen sich auf zur Lieblingsinsel der Deutschen: Sylt. Damit es den Gästen gut geht, sind andere im Dauerstress. Der Eurocity von Hamburg Hauptbahnhof nach Westerland ist rappelvoll. Zugbegleiterin Diana atmet noch einmal tief durch, dann kämpft sie sich durch den Tag. Sie hat schon so manche Saison durchgestanden, genervte und hilflose Touristen erlebt. Nur ihrer Erfahrung und ihrem gutmütigen Naturell ist es zu verdanken, dass sie es auch in angespannten Situationen fast immer schafft, freundlich zu sein. Viele Reisende sind auch schon in Urlaubsstimmung, im Bordbistro werden reihenweise "Piccolos" bestellt. Kellner Michael, ein echter Rheinländer, lässt sich gerne von der guten Laune anstecken - trotz Hochbetrieb im vollbesetzten Zug.
Die dreiteilige Dokumentationsreihe "Viele Wege führen nach Sylt" begleitet Menschen, die versuchen, dem Urlauberansturm nach Sylt Herr zu werden. Der erste Teil widmet sich dem Landweg nach Sylt.

Die beiden weiteren Teile der dreiteiligen Reihe "Viele Wege führen nach Sylt" zeigt 3sat im Anschluss, ab 4.00 Uhr.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
4:00

Viele Wege führen nach Sylt (2/3)

Der Luftweg

Film von Jobst Thomas

Ganzen Text anzeigen
Der Arbeitstag von Pilot Frank Wagner beginnt um 6.30 Uhr. Er gehört im Sommer zum Stammpersonal von Air Sylt. Wie immer in der Urlaubssaison ist er ausgebucht. Er fliegt ausgewählte - meist besser betuchte - Passagiere von A nach B. Viele Gäste kennt er mit Namen. Sie ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Der Arbeitstag von Pilot Frank Wagner beginnt um 6.30 Uhr. Er gehört im Sommer zum Stammpersonal von Air Sylt. Wie immer in der Urlaubssaison ist er ausgebucht. Er fliegt ausgewählte - meist besser betuchte - Passagiere von A nach B. Viele Gäste kennt er mit Namen. Sie machen seit Jahren auf Sylt Urlaub und genießen die unkomplizierte Art schnell wegzukommen, ohne lästige Warterei. Das wäre an Terminal 1, auf der anderen Seite des Flughafens, unmöglich. Dort landen täglich acht Maschinen aus ganz Deutschland, um Hunderte von Urlaubern auf die Insel zu fliegen. Für den reibungslosen Ablauf - Gepäck ausladen, Maschine auftanken, Kabine säubern - ist Teamleiter Bastian Berwelec verantwortlich. Er weiß genau: die Flieger müssen pünktlich wieder raus, denn jede Verzögerung kann teuer werden.
Die dreiteilige Reihe "Viele Wege führen nach Sylt" begleitet Menschen, die versuchen, dem Urlauberansturm nach Sylt Herr zu werden. Der zweite Teil widmet sich dem Luftweg nach Sylt.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
4:25

Viele Wege führen nach Sylt (3/3)

Der Wasserweg

Film von Jobst Thomas

Ganzen Text anzeigen
Jess Hauser - Kapitän in sechster Generation - ist ein Seemann wie er im Buche steht - groß, breit und voller Anekdoten. Er steuert die Syltfähre, die im Zwei-Stunden-Takt Urlauber vom dänischen Hafen Havneby nach List bringt und in den Sommermonaten fast immer ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Jess Hauser - Kapitän in sechster Generation - ist ein Seemann wie er im Buche steht - groß, breit und voller Anekdoten. Er steuert die Syltfähre, die im Zwei-Stunden-Takt Urlauber vom dänischen Hafen Havneby nach List bringt und in den Sommermonaten fast immer ausgebucht ist. Neben zahlreichen Passagieren hat er auch 70 PKW an Bord. Wenn nach dem Ablegen alles routinemäßig läuft, übergibt der Kapitän an Steuermann Alex und verlässt die Brücke, um überall nach dem Rechten zu sehen: auf dem Autodeck, in der Kombüse, auf dem Sonnendeck. Stress gibt es immer wieder. Doch die Crew auf der Fähre hält zusammen. Küchenchef Christoph geht im Stress erst richtig auf. 20 Mal Currywurst Pommes gleichzeitig? Wird erledigt.
Die dreiteilige Reihe "Viele Wege führen nach Sylt" begleitet Menschen, die versuchen, dem Urlauberansturm nach Sylt Herr zu werden. Der letzte Teil widmet sich dem Wasserweg nach Sylt.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
4:55
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

STÖCKL.

Mit Hannes Androsch, Georg Ringsgwandl, Fritz Jergitsch
und Katharina Schneider

Moderation: Barbara Stöckl

Ganzen Text anzeigen
Einmal wöchentlich lädt Barbara Stöckl bis zu fünf prominente Persönlichkeiten und Menschen mit interessanter Lebensgeschichte in ihre Talkshow "STÖCKL.". Die Themen geben die Gäste selbst vor. Sie sprechen über ihr Leben, ihre Erfahrungen, Haltungen, ...
(ORF)

Text zuklappen
Einmal wöchentlich lädt Barbara Stöckl bis zu fünf prominente Persönlichkeiten und Menschen mit interessanter Lebensgeschichte in ihre Talkshow "STÖCKL.". Die Themen geben die Gäste selbst vor. Sie sprechen über ihr Leben, ihre Erfahrungen, Haltungen, Zukunftsvisionen und über gesellschaftlich relevante Themen.
(ORF)

Sendeende: 5:55 Uhr