Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 9. September
Programmwoche 37/2013
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

9:45

nano

(Wh.)


10:15
Videotext Untertitel

Riverboat auf Krimikurs

Ruth Moschner plaudert mit Jaecki Schwarz

und Wolfgang Winkler

Ganzen Text anzeigen
Mörderisch geht es zu, wenn sich die MDR-Talkshow "Riverboat" mit ihrem Sommer-Spezial aus Halle meldet. Der Talkdampfer schippert auf der Saale und hat zwei spannende Gäste an Bord: die TV-Kommissare Jaecki Schwarz und Wolfgang Winkler. Als Schmücke und Schneider ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Mörderisch geht es zu, wenn sich die MDR-Talkshow "Riverboat" mit ihrem Sommer-Spezial aus Halle meldet. Der Talkdampfer schippert auf der Saale und hat zwei spannende Gäste an Bord: die TV-Kommissare Jaecki Schwarz und Wolfgang Winkler. Als Schmücke und Schneider ermitteln sie in diesem Jahr zum letzten Mal im "Polizeiruf 110".
In "Riverboat auf Krimikurs" sprechen die beiden Schauspieler über ihre gemeinsame Arbeit, über Verbindendes und Trennendes. Gewürzt ist diese Talkshow-Folge mit Ausschnitten aus früheren Sendungen und Überraschungsgästen: Gauner und Ganoven, Kommissare und Kollegen, Opfer und Helfer sind dabei. Unter ihnen Peter Sodann, Jan Josef Liefers, Joachim Fuchsberger, Rudolph Moshammer und Harald Krassnitzer. Moderatorin Ruth Moschner löst den Fall auf jeden Fall.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
12:15
Videotext Untertitel

sonntags

TV fürs Leben

mit Andrea Ballschuh

Ganzen Text anzeigen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile. Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, Kultur und ...

Text zuklappen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile. Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, Kultur und Grenzerfahrungen. Es geht um Fragen rund um das Leben.


Seitenanfang
12:45

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Die Seidenbörse in Valencia, Spanien

(Wh.)


(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:20

Sehnsuchtsland Italien: Friaul und Venetien

nix wie raus

Film von Manfred E. Schuchmann und Frank Schwarz

Ganzen Text anzeigen
Wer Berge und Meer gleichermaßen liebt und dazu gerne gut isst und trinkt, der ist in den italienischen Regionen Friaul und Venetien gut aufgehoben. An der österreichischen Grenze in Sauris kann man seine Ferientage inmitten der Stille der Berge verbringen. Auf einer Alm ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
Wer Berge und Meer gleichermaßen liebt und dazu gerne gut isst und trinkt, der ist in den italienischen Regionen Friaul und Venetien gut aufgehoben. An der österreichischen Grenze in Sauris kann man seine Ferientage inmitten der Stille der Berge verbringen. Auf einer Alm gibt es typische Spezialitäten der Region: Gerstensuppe mit Bohnen und Tortellini, die mit Rosinen und Käse gefüllt sind. Südlicher, in Richtung Treviso, liegen die Weinberge, in denen die Trauben für Prosecco und Grappa wachsen. In San Daniele lädt eine Schinkenfabrik zur Kostprobe ein. Udine, die lebhafte Provinzhauptstadt, lässt sich gut zu Fuß erkunden. Die Küste der Region Friaul-Julisch Venetien wartet mit einer reizvollen Mischung aus Landschaft und Kultur auf: Schloss Miramare war einst Sitz von Maximilian Ferdinand, Herzog von Österreich, der "Rilke Weg" führt an einer beeindruckenden Steilküste entlang, und auch die Hafenstadt Triest ist einen Besuch wert.
Die Dokumentation "Sehnsuchtsland Italien" stellt Friaul und Venetien vor.
(ARD/HR)


Seitenanfang
14:00
Tonsignal in monoFormat 4:3

Zu Gast in Süditalien

nix wie raus

Film von Patricia Vasapollo

Ganzen Text anzeigen
Endlose Strände, türkisfarbenes Wasser, tiefe Wälder und hohe Berge - und das alles ohne Massentourismus: So präsentiert sich der Cilento, nur gute zwei Autostunden von Neapel entfernt. 1998 wurde das Gebiet um das Kap von Palinuro in die Liste des ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
Endlose Strände, türkisfarbenes Wasser, tiefe Wälder und hohe Berge - und das alles ohne Massentourismus: So präsentiert sich der Cilento, nur gute zwei Autostunden von Neapel entfernt. 1998 wurde das Gebiet um das Kap von Palinuro in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Ein Dudelsackbauer, Mozzarella-Herstellung nach uraltem Rezept, alte Lieder und das sauberste Wasser Italiens gilt es zu entdecken. Das Urteil über Neapel selbst bewegt sich zwischen Mythos und Vorurteil, und doch hat die Stadt so viel mehr zu bieten als Pizza, Chaos und Mandolinenklang: In den engen Gassen der Altstadt finden sich Werkstätten von Krippenbauern und Puppendoktoren. Die südlichste Region des italienischen Festlands, Kalabrien, ist weithin unbekannt. Für naturverbundene Reisende ein ideales Reiseziel: Bizarre Felslandschaften, weite, fast nordisch anmutende Wälder, felsige Steilküsten und glasklares Meer.
Die Dokumentation "Zu Gast in Süditalien" begibt sich auf eine vielseitige Entdeckungsreise.
(ARD/HR)


Seitenanfang
14:45

Zwischen Luxus und Dekadenz

Antike Traumpaläste am Golf von Neapel

Film von Elli G. Kriesch

Ganzen Text anzeigen
Nachdem die Römer das gesamte Mittelmeergebiet im 2. Jahrhundert vor Christus erobert hatten, flossen Unmengen von Steuergeldern aus den neuen Provinzen in die Kassen der Mächtigen. Habgier und Luxus griffen um sich. Besonders die Ferien-Refugien am Golf von Neapel ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Nachdem die Römer das gesamte Mittelmeergebiet im 2. Jahrhundert vor Christus erobert hatten, flossen Unmengen von Steuergeldern aus den neuen Provinzen in die Kassen der Mächtigen. Habgier und Luxus griffen um sich. Besonders die Ferien-Refugien am Golf von Neapel spiegeln den Wunsch nach Selbstdarstellung der Oberschicht wider. Die Region bot reichen Römern dafür eine ideale Kulisse: eine Küste mit grandiosen Ausblicken, ein mildes Klima, Thermalquellen und einen äußerst fruchtbaren Vulkanboden. Der Golf von Neapel war das mondänste Ferienparadies der Antike. Wer es sich leisten konnte, ließ einen großen Palast bauen. Innenarchitekten sorgten für luxuriöses Ambiente. Mehr als 60 solcher prachtvollen Landgüter dokumentieren, dass Prunk, Protz und Promis schon in der Antike am Golf von Neapel zu Hause waren.
Die Dokumentation "Zwischen Luxus und Dekadenz" beschreibt das Leben der römischen Oberschicht am Golf von Neapel. Eine Vorstellung von den Palästen geben computeranimierte Rekonstruktionen.
(ARD/BR)


Seitenanfang
15:30

Von kleinen Mönchen und bösen Blicken

Glaube und Aberglaube in Neapel

Film von Carmen Té

Ganzen Text anzeigen
"Es stimmt nicht, aber ich glaube daran", sagt der Neapolitaner, wenn er von Magie, Aberglaube, Hexerei und allerlei Mysteriösem im heutigen Alltag Neapels spricht. Er trägt magische Amuletthörnchen und muss ganz schnell ein Stück Metall anfassen, wenn ein leerer ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
"Es stimmt nicht, aber ich glaube daran", sagt der Neapolitaner, wenn er von Magie, Aberglaube, Hexerei und allerlei Mysteriösem im heutigen Alltag Neapels spricht. Er trägt magische Amuletthörnchen und muss ganz schnell ein Stück Metall anfassen, wenn ein leerer Leichenwagen an ihm vorbeifährt. Das tägliche Leben wird bestimmt von Regeln und Verhaltensweisen, die die Camorra, aber auch böse Geister fernhalten sollen. Ein anderes Phänomen ist der Monacello, der "kleine Mönch", ein Geist, der angeblich gerne unvermittelt in Trattorien und Pizzerien auftaucht. Viele Menschen in Neapel behaupten, ihn schon mit eigenen Augen gesehen zu haben. Solchen Dingen steht die Kirche Neapels extrem skeptisch gegenüber. Dabei hat sie den Stadtbewohnern selbst ein mysteriöses Ritual zu bieten: das sogenannte "Blutwunder des heiligen Januarius", alljährlich am 19. September.
Die Dokumentation "Von kleinen Mönchen und bösen Blicken" begibt sich in den Gassen Neapels auf die Suche nach dem alltäglichen Aberglauben.
(ARD/BR)


Seitenanfang
16:15
Videotext Untertitel

Leben wie Gott in Frankreich

Eine Zeitreise an die Côte d'Azur

Film von Sebastian Dehnhardt

Ganzen Text anzeigen
Der Süden Frankreichs steht für azurblauen Himmel, romantische Strände, pulsierende Städte und verträumte Dörfer. Wie kaum eine andere Region Europas weckt die Côte d'Azur Sehnsüchte und Träume. Die Mischung aus Weltoffenheit, Glamour und urbanem Leben im ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Der Süden Frankreichs steht für azurblauen Himmel, romantische Strände, pulsierende Städte und verträumte Dörfer. Wie kaum eine andere Region Europas weckt die Côte d'Azur Sehnsüchte und Träume. Die Mischung aus Weltoffenheit, Glamour und urbanem Leben im Zusammenspiel mit der malerischen Landschaft, den leuchtenden Farben und der ländlichen Idylle der Provence machen die Region zu einem Lieblingsziel der Deutschen. Waren es zu Beginn des 20. Jahrhunderts noch vornehmlich Adelige und Künstler, die sich an der französischen Riviera getummelt haben, entdeckten nach dem Zweiten Weltkrieg auch Urlauber, Aussteiger und Existenzgründer die Côte d'Azur für sich. Viele, die einmal das magische Licht der Côte d'Azur und den Duft der Provence gespürt haben, kehrten immer wieder zurück - oder blieben gleich für immer.
Die Dokumentation stellt Deutsche vor, die sich ihren Traum vom "Leben wie Gott in Frankreich" erfüllt haben.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
17:00
Format 4:3

Wildes Mallorca

Film von Holger Vogt

Ganzen Text anzeigen
Mallorca steht für Sommer, Sonne, Strand und Meer - die "wilde" Seite der Touristeninsel kennen aber nur wenige, wie etwa das Reich der seltenen Mönchsgeier im Bergmassiv der Tramuntana. Vor 20 Jahren waren die seltenen Vögel fast ausgestorben. Schuld daran waren der ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Mallorca steht für Sommer, Sonne, Strand und Meer - die "wilde" Seite der Touristeninsel kennen aber nur wenige, wie etwa das Reich der seltenen Mönchsgeier im Bergmassiv der Tramuntana. Vor 20 Jahren waren die seltenen Vögel fast ausgestorben. Schuld daran waren der Tourismus und die Giftköder der Jäger. Engagierten Biologen wie Evelyn Tewes ist es gelungen, Tiere auszuwildern und den Bestand der größten Vögel Europas wieder zu vergrößern. Sevgi Yaman, eine andere engagierte Biologin, setzt sich für die vielfältige Unterwasserwelt Mallorcas ein: bunte Lippfische, riesige Zackenbarsche, gefräßige Muränen und Quallen, die wie "Spiegeleier" aussehen, sind nur einige der vielen Lebewesen an den felsigen Küsten. Vor allem die bedrohten Delfine liegen Sevgi Yaman am Herzen. Sie kämpft für die Einrichtung eines Meeresschutzgebietes rund um die vorgelagerte Insel Dragonera.
Die Dokumentation "Wildes Mallorca" porträtiert die Natur der Baleareninsel unter dem Druck der ökologischen Probleme.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:45

Gibraltar

Brücke zwischen den Welten

Film von Bernhard Rübe und Walter Sigl

Ganzen Text anzeigen
An der Südspitze Spaniens, da wo sich Europa und Afrika beinahe berühren, wo sich die Wassermassen des Atlantiks mit denen des Mittelmeeres mischen, liegt die Straße von Gibraltar. Sie trennt Kontinente und Meere - und verbindet sie gleichzeitig. Die Wächter des ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
An der Südspitze Spaniens, da wo sich Europa und Afrika beinahe berühren, wo sich die Wassermassen des Atlantiks mit denen des Mittelmeeres mischen, liegt die Straße von Gibraltar. Sie trennt Kontinente und Meere - und verbindet sie gleichzeitig. Die Wächter des Gibraltarfelsens sind die Berberaffen. Sie haben die Meerenge fest im Blick. Wie ihre wilden Artgenossen in Marokko, auf der anderen Seite der Gibraltarstraße, werden sie jedes Jahr Zeugen einer massenhaften Tierwanderung: dem Vogelzug zwischen Afrika und Europa. Mehr als 100.000 Störche und Zehntausende von Raub- und Singvögeln überqueren die nur 14 Kilometer breite Meeresstraße. Nirgends lässt sich der Vogelzug entlang dieser westlichen Vogelzugroute besser beobachten. Unter Wasser dient die Meerenge zudem als Passage für Fischschwärme und große Meeressäuger.
Die Dokumentation "Gibraltar" geht der Frage nach, welche Tiere die Meerenge für ihre Wanderungen nutzen und welche Bedingungen sie beiderseits der Gibraltarstraße vorfinden.
(ARD/BR)


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

Themen:
- Genforschung
Ein Labor für Do-It-Yourself-Biologen
- Die letzte Chance
Eine Schule, an der keiner mehr durchfällt

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Themen: Der große Kulturzeit-Kulturcheck

zur Bundestagswahl u.a.

Themen:
- Die Linke im "Kulturzeit-Kulturcheck" -
VierterTeil der sechsteiligen Reihe zur Bundestagswahl
- "Moor" - Gunther Geltingers sprachgewaltiger Roman
Moderation: Andrea Meier

Ganzen Text anzeigen
Wahlkampf in Deutschland, ein alle vier Jahre wieder neu aufgeführtes Konzert in alter Besetzung: Mütterrente, Kindergeld, Reichensteuer, Bildungs- und Energiepolitik geben den Ton an. Aber welche Geige spielt die Kultur bei den politischen Parteien in Deutschland? Das ...

Text zuklappen
Wahlkampf in Deutschland, ein alle vier Jahre wieder neu aufgeführtes Konzert in alter Besetzung: Mütterrente, Kindergeld, Reichensteuer, Bildungs- und Energiepolitik geben den Ton an. Aber welche Geige spielt die Kultur bei den politischen Parteien in Deutschland? Das möchte "Kulturzeit" in einem sechsteiligen Kulturcheck herausfinden und nimmt die Wahlprogramme von CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke und Piraten unter die Lupe: Welche kulturellen Schwerpunkte setzen die Parteien? Was ist politische Phrase, was ist umsetzbar? Was ist die Kultur den Parteien wert? Und ist Kulturpolitik denn wirklich - wie so oft behauptet wird - mit Geldbeträgen messbar? Gibt es nicht Richtungsentscheidungen, die das rechtliche Fundament von Kultur betreffen und den finanziellen Förderentscheidungen vorgeschaltet sind?
Vierter Teil der sechsteiligen Reihe "Der große Kulturzeit-Kulturcheck".


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15

Satire Gipfel

mit Dieter Nuhr

Mit den Gästen Gerburg Jahnke, Barbara Ruscher, Christoph Sieber
und Wilfried Schmickler

Ganzen Text anzeigen
Scharfzüngig und anspruchsvoll, bissig und hintergründig, unterhaltsam und witzig - Kabarett und Comedy treffen sich beim "Satire Gipfel". Dieter Nuhr und seine Gäste machen sich satirische Gedanken zum politischen Geschehen in Deutschland.
In dieser Folge wird ...
(ARD/RBB/WDR)

Text zuklappen
Scharfzüngig und anspruchsvoll, bissig und hintergründig, unterhaltsam und witzig - Kabarett und Comedy treffen sich beim "Satire Gipfel". Dieter Nuhr und seine Gäste machen sich satirische Gedanken zum politischen Geschehen in Deutschland.
In dieser Folge wird Mathias Dieter Nuhr Gerburg Jahnke, Barbara Ruscher, Christoph Sieber und Wilfried Schmickler als seine Gäste empfangen.
(ARD/RBB/WDR)


Seitenanfang
21:00

kabarett.com/Mia Pittroff

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Mia Pittroff ist eine junge, erfolgreiche Kabarettistin. Vor allem aber ist sie Fränkin. 1980 in Bayreuth geboren, lebt sie heute in Bamberg. Sie hat Germanistik und Kunstgeschichte studiert und tritt als Kabarettistin und Mundartpoetin auf. Sie gilt zudem als die ...
(ARD/SR/3sat)

Text zuklappen
Mia Pittroff ist eine junge, erfolgreiche Kabarettistin. Vor allem aber ist sie Fränkin. 1980 in Bayreuth geboren, lebt sie heute in Bamberg. Sie hat Germanistik und Kunstgeschichte studiert und tritt als Kabarettistin und Mundartpoetin auf. Sie gilt zudem als die Erfinderin des "fränkischen Chanson". Wenn sie leicht schüchtern, aber dennoch mutig über Gott und die Welt sinniert, dann kommt das auch jenseits des Weißwurstäquators hervorragend an.
3sat zeigt einen Auftritt von Mia Pittroff aus der Reihe "kabarett.com", präsentiert von Performance Poet, Poetry Slammer, Kabarettist und Autor Philipp Scharri.
(ARD/SR/3sat)


Seitenanfang
21:30

Bauerfeind

Moderation: Katrin Bauerfeind

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Mit weniger als 100 Dingen auskommen, keinen festen Wohnsitz mehr haben, trotzdem glücklich sein.
Katrin Bauerfeind trifft bei "Bauerfeind" Menschen, die es schaffen, ein erfülltes Leben mit höchstens 100 Dingen zu führen. Wie geht das, und was ist der Reiz? Und ...

Text zuklappen
Mit weniger als 100 Dingen auskommen, keinen festen Wohnsitz mehr haben, trotzdem glücklich sein.
Katrin Bauerfeind trifft bei "Bauerfeind" Menschen, die es schaffen, ein erfülltes Leben mit höchstens 100 Dingen zu führen. Wie geht das, und was ist der Reiz? Und ist Neominimalismus tatsächlich ein alternativer Lebensentwurf oder nur der nächste Hype nach Öko, Bio, Fairtrade? Ein weiteres Thema bei "Bauerfeind" sind die Grenzen des Wachstums und die damit dringend notwendigen Schrumpfkuren im Konsumverhalten. Unbestritten ist zwar, dass wir bei wachsender Bevölkerung und begrenzten Ressourcen über kurz oder lang nur durch strikte Beschränkung des Konsums überleben werden. Aber das ist 2013 kein Wahlkampfthema. Die Politik handelt nicht, Nachhaltigkeit und Reduktion bleiben Privatsache. Besser gestellte Bevölkerungsteile haben sich auf den Kauf von Biofleisch, BlueEFFICIENCY-Benz und LED-Birne zurückgezogen, statt auf staatliches Handeln zu bauen. Im Interview trifft Katrin Bauerfeind Moritz Bleibtreu - bekennender Nichtwähler und einer der erfolgreichsten Schauspieler Deutschlands. Er spielte in "Knockin' on Heaven's Door", "Lola rennt", "Das Experiment" und "Der Baader Meinhof Komplex". Jetzt kommt eine Komödie in die Kinos, in der er gleich in einer Doppelrolle zu sehen ist: "Vijay und ich". Katrin Bauerfeind spricht mit ihm über den Film, die Schauspielerei, die Liebe und sein Wahlverhalten.


Seitenanfang
22:00
Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25

Vis-à-vis: Peter von Matt

Germanist und Schriftsteller

befragt von Frank A. Meyer

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Der 1937 in Luzern geborene Germanist Peter von Matt zählt zu den bedeutendsten Vertretern seines Fachs. Marcel Reich-Ranicki nannte ihn den "größten lebenden Schriftsteller deutscher Zunge". Er selbst bezeichnet sich als "Fachmann für Wörter". Seine Bücher über ...

Text zuklappen
Der 1937 in Luzern geborene Germanist Peter von Matt zählt zu den bedeutendsten Vertretern seines Fachs. Marcel Reich-Ranicki nannte ihn den "größten lebenden Schriftsteller deutscher Zunge". Er selbst bezeichnet sich als "Fachmann für Wörter". Seine Bücher über literarische, historische und politische Themen sind weit über Fachkreise hinaus bekannt. Immer wieder klingt er sich auch in aktuelle Debatten ein. Seine Stimme zählt zu den wichtigsten der Schweiz. Worte und Sätze zu analysieren, Gesagtem und Geschriebenen auf den Grund zu gehen, ist von Matts Leidenschaft. Der Sinn für Sprache wurde ihm buchstäblich in die Wiege gelegt. Peter von Matt ist Sohn eines Buchbinders. Bücher bestimmten sein Leben von Anfang an. Der emeritierte Professor für Neuere Deutsche Literatur, der lange an der Universität Zürich unterrichtete, ist ein exzellenter Stilist und ein Intellektueller ersten Ranges. Die Schweiz und ihre "Seelengeschichte" sind ihm ein besonderes Anliegen. Wie kaum einem anderen gelingt es von Matt, die gesellschaftlichen Stimmungen und Strömungen in seiner Heimat zu analysieren und zu kommentieren.
Frank A. Meyer spricht mit dem Germanisten und Schriftsteller Peter von Matt in der Gesprächsreihe "Vis-à-vis" unter anderem über Peer Steinbrücks Rede von der "Kavallerie", die gegen die Schweiz ausrücken müsse. Von Matts Kommentar: "Wenn man eine Metapher wörtlich nimmt, ist man selber blöd".


Seitenanfang
23:25

Im Namen des Gesetzes

Einblicke in die Arbeit der Zürcher Staatsanwaltschaft

Film von Nathalie Rufer, Bruno Meyer und Hanspeter Riklin

Ganzen Text anzeigen
Der Staat will, dass Vergehen und Verbrechen bestraft werden. Diesen Strafanspruch delegiert er an die Staatsanwälte. Bei den Verhören von Angeklagten, Opfern und Zeugen müssen sie sich oft mit Ausflüchten, Lügen und Verzweiflung auseinandersetzen. Sie müssen aus ...

Text zuklappen
Der Staat will, dass Vergehen und Verbrechen bestraft werden. Diesen Strafanspruch delegiert er an die Staatsanwälte. Bei den Verhören von Angeklagten, Opfern und Zeugen müssen sie sich oft mit Ausflüchten, Lügen und Verzweiflung auseinandersetzen. Sie müssen aus einem Mosaik von Emotionen und Fakten die Wahrheit ermitteln, die Schuldigen bestrafen, sie in Untersuchungshaft nehmen oder vor Gericht bringen. Die Verhöre von Beteiligten aus allen Schichten und Kulturen fordern von einem Staatsanwalt hohe Sozialkompetenzen. Seine Persönlichkeit, der Umgangston sowie die Fragetechnik können das Ergebnis wesentlich beeinflussen.
Die Dokumentation "Im Namen des Gesetzes" begleitet einige der 160 Schweizer Staatsanwälte des Kantons Zürich auf ihrer Wahrheitssuche. Sie beobachet Ermittlungen und Verhöre, die normalerweise unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Entstanden ist ein Berufsporträt und zugleich eine berührende Momentaufnahme der menschlichen Dramen, die sich tagtäglich im Verborgenen abspielen.


Seitenanfang
0:15

Ein Schulmeister tritt ab

Volle Begeisterung bis zur Rente

Reportage von Elvira Stadelmann

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigen
Hanspeter Amstutz ist seit 44 Jahren Lehrer mit Leib und Seele. Im Klassenzimmer der 3. Oberstufe ist er der Chef - er gilt als streng. Didaktisch verlässt sich Amstutz lieber auf die Wandtafel als auf den Beamer, und mit dem Computer tut er sich schwer. Als höchster ...

Text zuklappen
Hanspeter Amstutz ist seit 44 Jahren Lehrer mit Leib und Seele. Im Klassenzimmer der 3. Oberstufe ist er der Chef - er gilt als streng. Didaktisch verlässt sich Amstutz lieber auf die Wandtafel als auf den Beamer, und mit dem Computer tut er sich schwer. Als höchster Lehrer des Kantons bekämpfte er im Zürcher Bildungsrat immer wieder Reformen. Seine Anhänger sehen den Oberstufenlehrer aus Illnau-Effretikon als Urpädagogen, dessen Herz für die Schwachen schlägt. Im Sommer 2013 fängt für den Schulmeister ein neues Leben an: Der 66-Jährige geht in Rente - mit einem Jahr Verspätung.
Die Reportage "Ein Schulmeister tritt ab" begleitet Hanspeter Amstutz in seinen letzten Wochen als Lehrer.


Seitenanfang
0:40
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Seitenblicke - Revue

Kult und Kultur des Beisammenseins


Die besten Beiträge der Woche des österreichischen Gesellschaftsmagazins "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
1:40

Panorama

Hochzeitsgeschichten

Moderation: Nina Horowitz

Ganzen Text anzeigen
"Panorama - Klassiker der Reportage" zeigt, wie Themen, die uns heute beschäftigen, im Lauf der letzten 50 Jahre im Fernsehen behandelt und aufbereitet worden sind.
Diesmal geht es um "Hochzeitsgeschichten". "Die Ehe ist der Versuch, die Probleme zu zweit zu lösen, ...
(ORF)

Text zuklappen
"Panorama - Klassiker der Reportage" zeigt, wie Themen, die uns heute beschäftigen, im Lauf der letzten 50 Jahre im Fernsehen behandelt und aufbereitet worden sind.
Diesmal geht es um "Hochzeitsgeschichten". "Die Ehe ist der Versuch, die Probleme zu zweit zu lösen, die man allein nicht hat," hat Woody Allen es einmal zusammengefasst. Das "Weltjournal" hat in den 1960er Jahren ein Ehepaar porträtiert, dass das mit den Problemen - egal, wer der Auslöser dafür war - gut hingekriegt hat. Denn 1969 wurde erstmals in Wien eine Juwelenhochzeit gefeiert. Die Jubilare feierten 72,5 gemeinsame Ehejahre. Über eine Hochzeit zum Buchen berichtete 1997 die Sendung "Bilder aus Österreich". Vor allem heiratswillige Japaner trauten sich im Salzburger Schloss Mirabell. Bei der Hochzeit gab es allerdings kleine Schönheitsfehler: Der Standesbeamte war nicht echt, die Trauzeugen stellte das Reisebüro, und die Unterschrift der Eheleute hatte keine Gültigkeit.
(ORF)


Seitenanfang
2:05

Andreas Vollenweider

Der sanfte Widerstand

Film von Cristina Karrer

Ganzen Text anzeigen
Er ist der einzige Schweizer Musiker, der einen Grammy gewonnen hat: Andreas Vollenweider, der Mann mit der Harfe, hat einen unverkennbaren Sound geschaffen. Weltweit hat er damit mehr als 15 Millionen Tonträger verkauft. Wenn Andreas Vollenweiders Finger über das ...

Text zuklappen
Er ist der einzige Schweizer Musiker, der einen Grammy gewonnen hat: Andreas Vollenweider, der Mann mit der Harfe, hat einen unverkennbaren Sound geschaffen. Weltweit hat er damit mehr als 15 Millionen Tonträger verkauft. Wenn Andreas Vollenweiders Finger über das "Engelsinstrument" gleiten, sind die Assoziationen schnell gemacht - die Vorurteile ebenfalls. Eben diese musste Filmautorin Cristina Karrer selbst ablegen, als sie sich mit Andreas Vollenweider zu beschäftigen begann: "Das Etikett New Age, welches er in den 1980er-Jahren - auf dem Höhepunkt seiner Karriere - erhielt, wird ihm nicht gerecht", fasst sie zusammen. "Ich realisierte schnell, wie komplex seine Musik ist und wie sie Menschen in der Tat berühren kann." Nirgends wurde dies so deutlich wie in den Townships Südafrikas. Vollenweiders Musik hat im Kampf gegen die Apartheid eine wichtige Rolle gespielt. Der Künstler wird bis heute von der schwarzen Bevölkerung auf der Straße erkannt.
Die Dokumentation "Andreas Vollenweider" begleitet den Musiker nach Südafrika und stellt die wichtigsten Stationen seiner Karriere vor.


Seitenanfang
3:00

Stars: The Young Gods

Einsame Pioniere

Film von Christian Walther

Ganzen Text anzeigen
Ein Konzert von The Young Gods hallt nach: Nicht nur, weil die Schweizer Band in ohrenbetäubender Lautstärke aufspielt, sondern auch, weil dem Lärm Poesie innewohnt, dem Rhythmus Kraft. The Young Gods gehören zu den innovativsten Klangtüftlern der Gegenwart, ...

Text zuklappen
Ein Konzert von The Young Gods hallt nach: Nicht nur, weil die Schweizer Band in ohrenbetäubender Lautstärke aufspielt, sondern auch, weil dem Lärm Poesie innewohnt, dem Rhythmus Kraft. The Young Gods gehören zu den innovativsten Klangtüftlern der Gegenwart, vielleicht, weil ihre Musik von Beginn an Grenzen überschritt. Gegründet 1985 von einem klassisch ausgebildeten Gitarristen und einem Computerfreak, vermengte das Trio Versatzstücke aus Klassik, Chanson und Punk zu einer eigenwilligen Klangcollage. Die britische Musikpresse war begeistert, schickte Journalisten in die Schweiz und hievte die "jungen Götter" auf die Titelseiten ihrer Magazine. 1987 erklärte die Zeitschrift "Melody Maker" ihre Debüt-LP "The Young Gods" zum Album des Jahres. Seither haben The Young Gods zwölf Studioalben aufgenommen, Tausende von Konzerten gespielt und mehrere Besetzungswechsel überdauert. Das große Geld haben die Musiker zwar nicht gemacht - aber sie machen noch immer Musik.
"Stars: The Young Gods" zeigt die Band auf Tournee in den Niederlanden, in Polen, Tschechien und in der Schweiz, auf der Bühne mit dem Streichquartett Barbouze de Chez Fior und im Proberaum.


Seitenanfang
4:00

Stars: Gölä

Malocher, Macho, Musiker

Film von Christina Pollina

Ganzen Text anzeigen
Im Frühling 2010 hat der Schweizer Rock-Musiker Gölä einen Plan: Er spielt ein Album auf Englisch ein, mit dem Ziel, ein halbes Jahr später in Australien zu touren. Gölä liebt Australien. Er hat den Kontinent schon mehrmals bereist - erstmals als 20-Jähriger. Daher ...

Text zuklappen
Im Frühling 2010 hat der Schweizer Rock-Musiker Gölä einen Plan: Er spielt ein Album auf Englisch ein, mit dem Ziel, ein halbes Jahr später in Australien zu touren. Gölä liebt Australien. Er hat den Kontinent schon mehrmals bereist - erstmals als 20-Jähriger. Daher scheut der Berner Oberländer weder Mühen noch Kosten. Aber der Weg zu einer Veröffentlichung in Australien ist weit und beschwerlich. Mit ihm auf Abenteuerkurs ist die Gölä-Band, in der englischen Version "The Deed" genannt. Eine Reise nach Australien kommt lange nicht zustande. Schließlich werden aus dem englischen Album doch zwei Mundart-Alben - aber Gölä ist kein bisschen enttäuscht.
Die Dokumentation "Stars: Gölä" begleitet den hartnäckigen Träumer auf seinem Weg nach Australien. Sie spürt dem Phänomen Gölä musikalisch und menschlich nach und sucht Antworten auf die Frage, wie der Mundart-Star tickt: in alten und neuen Liedern sowie bei zahlreichen Interviews. Zu Wort kommen auch der Gründer der Schweizer Rockband Krokus, Chris von Rohr, und Szene-Kenner Bänz Friedli.


Seitenanfang
4:50

DJ BoBo

Vom Bäcker zum Popstar

Ganzen Text anzeigen
Der 1968 geborene Schweizer René Baumann steigt 1985 als DJ und Breakdancer ins Showbusiness ein. Mit "Somebody Dance With Me" gelingt ihm 1992 der Durchbruch: Goldene Schallplatten in der Schweiz, in Deutschland, Österreich, Schweden, Australien und anderen Ländern ...

Text zuklappen
Der 1968 geborene Schweizer René Baumann steigt 1985 als DJ und Breakdancer ins Showbusiness ein. Mit "Somebody Dance With Me" gelingt ihm 1992 der Durchbruch: Goldene Schallplatten in der Schweiz, in Deutschland, Österreich, Schweden, Australien und anderen Ländern zeichnen das Werk aus. Gerade einmal 24-jährig ist DJ BoBo zu diesem Zeitpunkt. Quasi über Nacht ist er zum Musikstar avanciert, der im Rahmen einer Konzertreihe von Michael Jackson vor 140.000 Personen im Vorprogramm auftritt. Als DJ BoBo Vater wird, leidet er darunter, dass ihm ein normales Familienleben verwehrt ist. Dann veröffentlicht er den Song "Chihuahua", der alle Rekorde schlägt und weltweit zum Sommerhit des Jahres 2003 wird. Danach zieht sich DJ BoBo zurück und entwickelt die Idee eines Konzeptalbums. Mit "Pirates of Dance" bringt er seine Musik mit einer Bühnenshow in Einklang. Nur die Teilnahme am Eurovision Song Contest beschert ihm die größte Ohrfeige seiner Karriere.
Der Film "DJ BoBo" verfolgt René Baumanns Karriere vom Bäcker zum Popstar.

Sendeende: 6:10 Uhr