Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 2. September
Programmwoche 36/2013
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

9:45

nano

(Wh.)


10:15

Tietjen und Hirschhausen



Die NDR-Talk-Illustrierte "Tietjen und Hirschhausen " lädt neben Prominenten aus Politik, Kultur, Sport und Gesellschaft auch unbekannte Gäste ein. Moderatoren und Namensgeber der Sendung sind Bettina Tietjen und Eckart von Hirschhausen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
12:15
Videotext Untertitel

sonntags

TV fürs Leben

mit Andrea Ballschuh

Ganzen Text anzeigen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile. Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, Kultur und ...

Text zuklappen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile. Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, Kultur und Grenzerfahrungen. Es geht um Fragen rund um das Leben.


Seitenanfang
12:45

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

La-Chaux-de-Fonds und Le Locle, Schweiz

(Wh.)


(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:20

Leben über den Wolken (1/5)

Ein Märchental in den Karpaten

Film von Andreas Pichler

Ganzen Text anzeigen
Am höchsten Punkt des Schradentals in den rumänischen Waldkarpaten lebt das Ehepaar Andrejka. Ihr Alltag wird bestimmt von den Jahreszeiten, von den Bedürfnissen der Tiere, vom Festkalender der orthodoxen Kirche und den Geistern, die angeblich in den umliegenden ...

Text zuklappen
Am höchsten Punkt des Schradentals in den rumänischen Waldkarpaten lebt das Ehepaar Andrejka. Ihr Alltag wird bestimmt von den Jahreszeiten, von den Bedürfnissen der Tiere, vom Festkalender der orthodoxen Kirche und den Geistern, die angeblich in den umliegenden Wäldern leben.
Dorthin, wo die Erde den Himmel berührt, wo der Mensch sich nach dem Wetter und drohenden Naturgewalten richten muss, führt die Dokumentationsreihe "Leben über den Wolken". Sie stellt ganz unterschiedliche Bergregionen Europas vor und porträtiert den Alltag der Menschen, die dort leben. Im Mittelpunkt des ersten Teils steht das Schradental in den rumänischen Waldkarpaten.

Die vier weiteren Teile der fünfteiligen Reihe "Leben über den Wolken" sendet 3sat im Anschluss, ab 14.05 Uhr.


Seitenanfang
14:05

Leben über den Wolken (2/5)

Ein Kloster in den Pyrenäen

Film von Andreas Pichler

Ganzen Text anzeigen
Hunderte Klöster wurden in den Pyrenäen errichtet, die über Jahrhunderte hinweg spirituelle Hochburgen waren. Von den meisten blieben Ruinen. Das Schweigekloster Santa Maria de Lord hat dem Verfall getrotzt. Die Eremiten, die heute dort leben, wollen das Kloster für ...

Text zuklappen
Hunderte Klöster wurden in den Pyrenäen errichtet, die über Jahrhunderte hinweg spirituelle Hochburgen waren. Von den meisten blieben Ruinen. Das Schweigekloster Santa Maria de Lord hat dem Verfall getrotzt. Die Eremiten, die heute dort leben, wollen das Kloster für die Außenwelt öffnen.
Dorthin, wo die Erde den Himmel berührt, wo der Mensch sich nach dem Wetter und drohenden Naturgewalten richten muss, führt die Dokumentationsreihe "Leben über den Wolken". Sie stellt ganz unterschiedliche Bergregionen Europas vor und porträtiert den Alltag der Menschen, die dort leben. Teil zwei führt zu einem Kloster in den katalanischen Pyrenäen.


Seitenanfang
14:50

Leben über den Wolken (3/5)

Bergbauern in Südtirol

Film von Andreas Pichler

Ganzen Text anzeigen
Auf einem 1.700 Meter hoch gelegenen Bergbauernhof im italienischen Südtirol bewirtschaftet Familie Gufler den Oberprischhof auf steilstem Gelände. Ihr Hof ist nur mit der eigenen kleinen Seilbahn zu erreichen. Menschen, Tiere, Einkäufe, die dort produzierte Milch - ...

Text zuklappen
Auf einem 1.700 Meter hoch gelegenen Bergbauernhof im italienischen Südtirol bewirtschaftet Familie Gufler den Oberprischhof auf steilstem Gelände. Ihr Hof ist nur mit der eigenen kleinen Seilbahn zu erreichen. Menschen, Tiere, Einkäufe, die dort produzierte Milch - alles muss über diese Bahn hinauf oder hinunter gebracht werden.
Dorthin, wo die Erde den Himmel berührt, wo der Mensch sich nach dem Wetter und drohenden Naturgewalten richten muss, führt die Dokumentationsreihe "Leben über den Wolken". Sie stellt ganz unterschiedliche Bergregionen Europas vor und porträtiert den Alltag der Menschen, die dort leben. Teil drei führt auf einen Bergbauernhof im italienischen Südtirol.


Seitenanfang
15:35

Leben über den Wolken (4/5)

In den weißen Bergen Kretas

Film von Stelios Apostolopoulos und Nikos Dayandas

Ganzen Text anzeigen
Die rauen Naturgewalten haben die Landschaft der griechischen Insel Kreta und ihre Bewohner geprägt. Nirgendwo ist die Spannung so offensichtlich wie in ihren Gebirgen. Über Tausende von Jahren waren Hirten die einzigen Menschen, die dort auf 2.200 Metern über dem ...

Text zuklappen
Die rauen Naturgewalten haben die Landschaft der griechischen Insel Kreta und ihre Bewohner geprägt. Nirgendwo ist die Spannung so offensichtlich wie in ihren Gebirgen. Über Tausende von Jahren waren Hirten die einzigen Menschen, die dort auf 2.200 Metern über dem Meeresspiegel überleben konnten.
Dorthin, wo die Erde den Himmel berührt, wo der Mensch sich nach dem Wetter und drohenden Naturgewalten richten muss, führt die Dokumentationsreihe "Leben über den Wolken". Sie stellt ganz unterschiedliche Bergregionen Europas vor und porträtiert den Alltag der Menschen, die dort leben. Der vierte Teil widmet sich den Weißen Bergen auf Kreta.


Seitenanfang
16:15

Leben über den Wolken (5/5)

An den Steilhängen der Fjorde

Film von Reinhard Kungel

Ganzen Text anzeigen
An den steilen Hängen des norwegischen Hardangerfjords liegen unweit voneinander zwei alte Bergbauernhöfe, deren Ursprünge noch in die Wikingerzeit zurückreichen.
Dorthin, wo die Erde den Himmel berührt, wo der Mensch sich nach dem Wetter und drohenden ...

Text zuklappen
An den steilen Hängen des norwegischen Hardangerfjords liegen unweit voneinander zwei alte Bergbauernhöfe, deren Ursprünge noch in die Wikingerzeit zurückreichen.
Dorthin, wo die Erde den Himmel berührt, wo der Mensch sich nach dem Wetter und drohenden Naturgewalten richten muss, führt die Dokumentationsreihe "Leben über den Wolken". Sie stellt ganz unterschiedliche Bergregionen Europas vor und porträtiert den Alltag der Menschen, die dort leben. Der letzte Teil führt in den hohen Norden nach Norwegen an die steilen Hänge des Hardangerfjords.


Seitenanfang
17:00

Polaris - Seele des Nordens (1/2)

Sonnenwende

Film von Bernd Reufels

Ganzen Text anzeigen
Es ist eine der wildesten und lebensfeindlichsten Regionen der Erde: der hohe Norden jenseits des Polarkreises. Das Leben der Menschen dort bedeutet einen ständigen Kampf gegen die Naturgewalten.
Der zweiteilige Film "Polaris - Seele des Nordens" führt nach ...

Text zuklappen
Es ist eine der wildesten und lebensfeindlichsten Regionen der Erde: der hohe Norden jenseits des Polarkreises. Das Leben der Menschen dort bedeutet einen ständigen Kampf gegen die Naturgewalten.
Der zweiteilige Film "Polaris - Seele des Nordens" führt nach Grönland, Finnland und Sibirien und begleitet drei Familien in ihrem Alltag - von der Sommersonnenwende bis zum letzten Sonnenuntergang in der Polarnacht. Erster Teil.

Im Anschluss, um 17.45 Uhr, folgt der zweite Teil von "Polaris - Seele des Nordens".


Seitenanfang
17:45

Polaris - Seele des Nordens (2/2)

Winterlicht

Film von Bernd Reufels

Ganzen Text anzeigen
Es ist eine der wildesten und lebensfeindlichsten Regionen der Erde: der hohe Norden jenseits des Polarkreises. Das Leben der Menschen dort bedeutet einen ständigen Kampf gegen die Naturgewalten.
Der zweiteilige Film "Polaris - Seele des Nordens" führt nach ...

Text zuklappen
Es ist eine der wildesten und lebensfeindlichsten Regionen der Erde: der hohe Norden jenseits des Polarkreises. Das Leben der Menschen dort bedeutet einen ständigen Kampf gegen die Naturgewalten.
Der zweiteilige Film "Polaris - Seele des Nordens" führt nach Grönland, Finnland und Sibirien und begleitet drei Familien in ihrem Alltag - von der Sommersonnenwende bis zum letzten Sonnenuntergang in der Polarnacht. Zweiter Teil.


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Yve Fehring


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Themen: Der große Kulturzeit-Kulturcheck

zur Bundestagswahl u.a.

Thema:
Zeit der Versprechungen -
Der große "Kulturzeit"-Kulturcheck zur Bundestagswahl
Moderation: Ernst A. Grandits

Ganzen Text anzeigen
Wahlkampf in Deutschland, ein alle vier Jahre wieder neu aufgeführtes Konzert in alter Besetzung: Mütterrente, Kindergeld, Reichensteuer, Bildungs- und Energiepolitik geben den Ton an. Aber welche Geige spielt die Kultur bei den politischen Parteien in Deutschland? Das ...

Text zuklappen
Wahlkampf in Deutschland, ein alle vier Jahre wieder neu aufgeführtes Konzert in alter Besetzung: Mütterrente, Kindergeld, Reichensteuer, Bildungs- und Energiepolitik geben den Ton an. Aber welche Geige spielt die Kultur bei den politischen Parteien in Deutschland? Das möchte "Kulturzeit" in einem sechsteiligen Kulturcheck herausfinden und nimmt die Wahlprogramme von CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke und Piraten unter die Lupe: Welche kulturellen Schwerpunkte setzen die Parteien? Was ist politische Phrase, was ist umsetzbar? Was ist die Kultur den Parteien wert? Und ist Kulturpolitik denn wirklich - wie so oft behauptet wird - mit Geldbeträgen messbar? Gibt es nicht Richtungsentscheidungen, die das rechtliche Fundament von Kultur betreffen und den finanziellen Förderentscheidungen vorgeschaltet sind?
Erster Teil der sechsteiligen Reihe "Der große Kulturzeit-Kulturcheck".

Die fünf weiteren Teile der Reihe sendet 3sat am Mittwoch, 4., Freitag, 6., Montag, 9., Freitag, 13., sowie am Montag, 16. September ab 19.20 Uhr in "Kulturzeit".


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

MachtMenschen

Weissensee (2/3)

Fernsehserie, Deutschland 2010

Alles für die Liebe / Eine alte Leidenschaft

Darsteller:
Martin KupferFlorian Lukas
Julia HausmannHannah Herzsprung
Hans KupferUwe Kockisch
Dunja HausmannKatrin Sass
Marlene KupferRuth Reinecke
Falk KupferJörg Hartmann
Vera KupferAnna Loos
u.a.
Buch: Annette Hess
Regie: Friedemann Fromm

Ganzen Text anzeigen
Martin und Julia beantragen eine gemeinsame Wohnung und sind erfolgreich. Doch ein Anruf von Hans reicht aus, ihnen die Wohnung wieder wegzunehmen. Nachdem Robert Schnyder in der Zelle zusammengebrochen ist, wird er ins Krankenhaus eingeliefert. Obwohl es zu ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Martin und Julia beantragen eine gemeinsame Wohnung und sind erfolgreich. Doch ein Anruf von Hans reicht aus, ihnen die Wohnung wieder wegzunehmen. Nachdem Robert Schnyder in der Zelle zusammengebrochen ist, wird er ins Krankenhaus eingeliefert. Obwohl es zu außenpolitischen Schwierigkeiten im Fall Schnyder kommt, erhält Falk Anerkennung von seinem Chef im MfS. Gegen den Willen von Hans bekommt er freie Hand, im Fall Hausmann aktiv zu werden. Sofort lässt er Dunjas Wohnung verwanzen. Hans protestiert erfolglos gegen die Observierung. Als der Westberliner Musikagent Meigold, der Dunja eine Plattenveröffentlichung im Westen vorgeschlagen hat, in ihrer Wohnung eine Platte mit ihr produziert, wird alles von der Stasi aufgezeichnet. Falk, der die Liebe seines Bruders zu Julia nicht akzeptieren kann und Konsequenzen sowohl im MfS als auch für die Familie fürchtet, überredet Martins Ex-Frau Marion, die gemeinsame Tochter Lisa als Druckmittel einzusetzen, um Martin zurückzugewinnen. Daraufhin entzieht Marion ihrem Ex-Mann das Besuchsrecht für das Kind, solange er mit Julia zusammen ist. Marion bittet Martin um eine zweite Chance. Nach einem schönen gemeinsamen Abend sagt Martin Lisa und Marion jedoch, dass er nicht zurückkommen wird. Er liebt Julia. Bei dem Versuch die Bänder für Dunjas Platte in den Westen zu schmuggeln, wird Meigold verhaftet. Dunja soll ebenfalls verhaftet werden. Hans schlägt stattdessen vor, sie als Inoffiziellen Mitarbeiter (IM) anzuwerben. Falk unterbreitet der Liedermacherin das "Angebot". Statt einer Antwort wirft ihn Dunja aus ihrer Wohnung. Sie wirft ihrer Tochter vor, an Meingolds Verhaftung schuld zu sein. Jetzt packt Julia endgültig ihre Koffer und besetzt eine leer stehende Ausbauwohnung. Falk setzt derweil durch, dass Dunja wegen illegaler Ausfuhr der Bänder festgenommen wird. Bei ihrer Festnahme versucht Dunja sich jedoch das Leben zu nehmen.
Zweiter Teil der dreiteiligen Fernsehserie "Weissensee" über das Leben zweier Familien in der DDR der 1980er Jahre.

3sat setzt die Themenwoche "MachtMenschen" am Dienstag, 3. September, um 20.15 Uhr mit dem letzten Teil der dreiteiligen Fenrsehserie "Weissensee" fort.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
22:00
Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25

Berg und Geist: Daniel Hope

Mit Star-Violinist Daniel Hope in Gstaad

Film von Beat Kuert

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Daniel Hope zählt zu den wichtigsten Violinisten der Gegenwart. Er vereint musikalisches Können und Feingefühl, Mut und die Bereitschaft, sich immer wieder auf Neues und Ungewohntes einzulassen und musikalische Abenteuer zu wagen. Gerade in dieser Lust, immer wieder ...

Text zuklappen
Daniel Hope zählt zu den wichtigsten Violinisten der Gegenwart. Er vereint musikalisches Können und Feingefühl, Mut und die Bereitschaft, sich immer wieder auf Neues und Ungewohntes einzulassen und musikalische Abenteuer zu wagen. Gerade in dieser Lust, immer wieder Neuland zu betreten, erkennt man den Einfluss seines großen Lehrers Yehudi Menuhin. Hopes Mutter war Menuhins Privatsekretärin, Hope wuchs sozusagen im Nebenzimmer des Maestros auf. Und da Menuhin seinen festen Wohnsitz in Gstaad hatte, wurde folglich auch für Hope Gstaad zur zweiten Heimat.
"Berg und Geist" führt nach Gstaad, wo Daniel Hope über die Bedeutung der Stadt und der Musik in seinem Leben spricht. In der spätgotischen Kirche Saanen, wo der renommierte Violinist die ersten prägenden Musikerlebnisse erfuhr und wo alljährlich das Menuhin Festival Gstaad stattfindet, gibt Hope für "Berg und Geist" ein Beispiel seiner Kunst.


Seitenanfang
22:55

Nicht Kind, nicht Frau

Leben nach dem Missbrauch

Film von Helen Arnet

Ganzen Text anzeigen
Der Fall schockierte Ende der 1990er Jahre die Schweiz: Ein Grundschullehrer und Turntrainer hatte über Jahre hinweg mehrere seiner Turnerinnen sexuell missbraucht. Der Täter hat unterdessen seine Zuchthausstrafe von knapp vier Jahren abgesessen - aber er hinterlässt ...

Text zuklappen
Der Fall schockierte Ende der 1990er Jahre die Schweiz: Ein Grundschullehrer und Turntrainer hatte über Jahre hinweg mehrere seiner Turnerinnen sexuell missbraucht. Der Täter hat unterdessen seine Zuchthausstrafe von knapp vier Jahren abgesessen - aber er hinterlässt zerstörte Existenzen und zerrüttete Familien. Sabine Bühler war das Hauptopfer des Turntrainers: Sieben Jahre lang wurde sie von ihm missbraucht. Als Reaktion auf seine ständigen Penetrationsversuche wuchs Sabine Bühler als 13-Jährige nicht mehr weiter. Heute ist sie 41 Jahre alt, 28 Kilogramm schwer und 141 Zentimeter groß - die Maße einer untergewichtigen Zehnjährigen. Sie befreite sich mit 19 Jahren aus der totalen Abhängigkeit von ihrem Turntrainer, doch ihr Leiden dauert bis heute an - Zwangsstörungen, Medikamentenmissbrauch, Depressionen und lange Klinikaufenthalte ließen sie nie einer geregelten Arbeit nachgehen. Heute lebt Sabine Bühler von einer Invalidenrente. Sie kam erst mit 38 Jahren in die Pubertät, eine sexuelle Beziehung zu einem Mann ist für sie noch immer undenkbar. Sabine Bühlers Mutter ist für ihre kranke Tochter rund um die Uhr da. Regina und Bettina wurden vom gleichen Turntrainer missbraucht. Als junge Erwachsene litten sie noch lange unter Essstörungen, Depressionen, Drogenproblemen. Heute haben sie den sexuellen Missbrauch verarbeitet. Doch die Tatsache, dass ihre Eltern sie nicht vor den Übergriffen des Turntrainers beschützten und seine Übergriffe als Lappalien abtaten, konnten sie bis heute nicht verwinden.
Helen Arnet zeigt in ihrer Dokumentation "Nicht Kind, nicht Frau" auf, welche Folgen der Missbrauch auch Jahrzehnte nach der Tat hat.


Seitenanfang
23:45

Patienten auf vier Beinen

Konsultation am Tierspital Zürich

Reportage von Patrick Schellenberg

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigen
Es heißt, den Zustand einer Gesellschaft erkenne man an ihrem Umgang mit Tieren. Am Tierspital Zürich, das 2013 sein 50-jähriges Bestehen feiert, behandeln 900 Angestellte jährlich 20.000 Patienten. Der spanische Windhund Leo brach vor einigen Wochen plötzlich ...

Text zuklappen
Es heißt, den Zustand einer Gesellschaft erkenne man an ihrem Umgang mit Tieren. Am Tierspital Zürich, das 2013 sein 50-jähriges Bestehen feiert, behandeln 900 Angestellte jährlich 20.000 Patienten. Der spanische Windhund Leo brach vor einigen Wochen plötzlich zusammen. Der Tierarzt erkannte eine Herzschwäche und überwies den Hund ans Tierspital. Kardiologe Tony Glaus implantiert dem Windhund einen Herzschrittmacher - eine Operation, die selbst am größten Tierspital der Schweiz selten ist. Doch wo sollen die Grenzen der modernen Medizin liegen? Wer entscheidet, wie weit die Behandlung von Tieren gehen darf?
Die Reportage "Patienten auf vier Beinen" gibt Einblicke in eine Welt, die weit mehr mit den Menschen zu tun hat, als diese denken.


Seitenanfang
0:10
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:40

Pixelmacher

Netzkultur

Gamescom/Roadtrip pt. III

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Bei seinem dritten gemeinsamen Roadtrip besucht das "Pixelmacher"-Trio Alex und Ingo von den Donots und Herr Kaschke in Köln die Gamescom. Dort jonglieren die drei mit den Controllern der neuen Spielekonsolen, treffen die großen Köpfe und die kleinen Kreativen der Szene ...

Text zuklappen
Bei seinem dritten gemeinsamen Roadtrip besucht das "Pixelmacher"-Trio Alex und Ingo von den Donots und Herr Kaschke in Köln die Gamescom. Dort jonglieren die drei mit den Controllern der neuen Spielekonsolen, treffen die großen Köpfe und die kleinen Kreativen der Szene und machen zum Schluss zusammen Musik.


Seitenanfang
1:10

Seitenblicke - Revue

Kult und Kultur des Beisammenseins


Die besten Beiträge der Woche des österreichischen Gesellschaftsmagazins "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
1:40

Slowenien Magazin

Erstausstrahlung


In Kooperation mit dem slowenischen Fernsehen berichtet das österreichische Magazin über Entwicklungen in Politik, Gesellschaft und Kultur Sloweniens.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
2:05
Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Weissensee (2/3)

Fernsehserie, Deutschland 2010

Alles für die Liebe / Eine alte Leidenschaft

(Wh.)


(ARD/MDR)


Seitenanfang
3:40

Berlin Festival 2010: Boys Noize

Konzertübertragung vom Berliner Flughafen Tempelhof

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Der in Hamburg geborene Alexander Ridha machte spätestens 2004 durch seine knackigen Dancefloor-Releases auf sich aufmerksam. Nur wenig später legt sich Ridha das Pseudonym "Boys Noize" zu und gründet das Label "Boysnoize Records". Dies aus gutem Grund: Die ...

Text zuklappen
Der in Hamburg geborene Alexander Ridha machte spätestens 2004 durch seine knackigen Dancefloor-Releases auf sich aufmerksam. Nur wenig später legt sich Ridha das Pseudonym "Boys Noize" zu und gründet das Label "Boysnoize Records". Dies aus gutem Grund: Die Remix-Anfragen häuften sich und sorgten wiederum für wachsenden internationalen Ruhm. Musiker wie Leslie Feist, Depeche Mode, Marilyn Manson und Bloc Party nahmen die Dienste des Klangtüftlers in Anspruch, der auch live immer mehr in Erscheinung trat und 2007 sein Debütalbum als "Boys Noize" vorlegte.
3sat zeigt sein fulminantes Konzert auf der Mainstage in Berlin-Tempelhof, ein Highlight des Festivals 2010.


Seitenanfang
4:25

Berlin Festival 2009: Bloc Party

Konzertübertragung vom Berliner Flughafen Tempelhof

Erstausstrahlung


Seitenanfang
5:25

Tropicana - Das Kabarett der Träume

(Wh.)

Sendeende: 6:20 Uhr