Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 16. August
Programmwoche 33/2013
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

9:45

nano

(Wh.)


10:15

Beckmann



Reinhold Beckmann lädt zu einem Gespräch mit hochkarätigen Prominenten aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Sport ein. Der Moderator empfängt neben prominenten Gästen auch Menschen, die nicht im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche Lebensgeschichte haben.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30
Gebärdensprache

Sehen statt Hören

Magazin für Hörgeschädigte mit Untertiteln

und Gebärdensprache

Bilingual - ganz normal

Film von Jürgen Stachlewitz
Bilingual - das ist, privat wie beruflich, das Lebensmotto
von Olaf Tischmann aus Berlin, dem ersten gehörlosen Lehrer
an einer Gehörlosenschule in Deutschland
Moderation: Thomas Zander

Ganzen Text anzeigen
Bilingual - das ist, privat wie beruflich, das Lebensmotto von Olaf Tischmann aus Berlin, dem ersten gehörlosen Lehrer an einer Gehörlosenschule in Deutschland.
Das Magazin "Sehen statt Hören" bereitet Informationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, von ...
(ARD/BR/WDR)

Text zuklappen
Bilingual - das ist, privat wie beruflich, das Lebensmotto von Olaf Tischmann aus Berlin, dem ersten gehörlosen Lehrer an einer Gehörlosenschule in Deutschland.
Das Magazin "Sehen statt Hören" bereitet Informationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, von Arbeitswelt über Kultur bis hin zu politischen und behindertenspezifischen Themen für Hörbehinderte auf. Die Beiträge werden durch Gebärdensprache und Untertitel für Schwerhörige und Ertaubte verständlich gemacht. Diesmal steht das Projekt "Elbschule" und die momentane wie künftige Arbeit dort im Mittelpunkt.
(ARD/BR/WDR)


Seitenanfang
12:00

Ora et labora

Film von Dorothee Jansen

Ganzen Text anzeigen
Als "Halbtagsschwestern und -brüder" verstehen sich die Nonnen und Mönche der "Monastischen Gemeinschaft von Jerusalem" nicht, auch wenn ihr tägliches Leben in Beten und Arbeiten unterteilt ist. Einer der Grundsätze des katholischen Ordens: Nonnen und Mönche müssen ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Als "Halbtagsschwestern und -brüder" verstehen sich die Nonnen und Mönche der "Monastischen Gemeinschaft von Jerusalem" nicht, auch wenn ihr tägliches Leben in Beten und Arbeiten unterteilt ist. Einer der Grundsätze des katholischen Ordens: Nonnen und Mönche müssen halbtags arbeiten, die andere Tageshälfte gehört Gott. "Wir wollen nicht dem Gott der Arbeit huldigen", erzählt Schwester Edith, "aber wir wollen auch mitten im Leben stehen". 1975 wurde die Glaubensgemeinschaft in Frankreich gegründet. Seit sechs Monaten leben sieben Nonnen und vier Mönche jetzt auch in Köln - mit dem Segen des Kölner Erzbischofs. Groß St. Martin mitten in der Kölner Altstadt ist ihr Zuhause geworden. Einige müssen noch besser Deutsch lernen, bis sie arbeiten können, andere haben es schon geschafft. Die Französin Marie-Gabrielle zum Beispiel arbeitet als Aushilfe in einem Blumenladen.
Die Dokumentation "Ora et labora" hat die Nonnen und Mönche in ihrem Alltag begleitet.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
12:15

Tage mit Goldrand

Film von Martin Buchholz

Ganzen Text anzeigen
"Das ist jetzt der berühmte Tag mit Goldrand", sagte Frau Libbert lachend, wenn Martin Buchholz mal wieder überraschend in ihrer Tür stand. Fünf Jahre lang hat der Dokumentarfilmer und Grimme-Preisträger die pensionierte Sekretärin Edith Libbert durch ihren späten ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
"Das ist jetzt der berühmte Tag mit Goldrand", sagte Frau Libbert lachend, wenn Martin Buchholz mal wieder überraschend in ihrer Tür stand. Fünf Jahre lang hat der Dokumentarfilmer und Grimme-Preisträger die pensionierte Sekretärin Edith Libbert durch ihren späten Lebensabend begleitet und sie 22 Mal mit der Kamera besucht. Mehr als ein Jahrhundert Leben, von der ersten Liebe bis zum letzten Abschied - über all das plaudert Frau Libbert so unbefangen mit dem Reporter, als habe sie die laufende Kamera längst vergessen. Als die beiden sich kennenlernten, war Frau Libbert 97. Eine Lebenskünstlerin bis ins hohe Alter: "Wenn irgendwas Nettes auf mich zukommt, dann kann ich mich immer noch begeistern!" Sie stirbt wenige Wochen nach ihrem 102. Geburtstag. An ihrem Totenbett nehmen ihre Freunde in einer bewegenden Feier Abschied.
In der außergewöhnlich intimen Dokumentation "Tage mit Goldrand" wird auch der Umgang mit dem Sterben zu einer Liebeserklärung an das Leben.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
13:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15

Auf und davon (6/6)

Höhenflug

Film von Regina Buol, Denise Schneitter und Daniel Stadelman

Ganzen Text anzeigen
Jedes Jahr wandern Tausende von Schweizern aus. Die vierte Staffel von "Auf und davon" begleitet wieder Schweizer Auswanderer auf der Suche nach dem Glück. Diesmal geht die Reise nach Kambodscha, Kanada und in den wilden Norden Schwedens.
Im letzten Teil der ...

Text zuklappen
Jedes Jahr wandern Tausende von Schweizern aus. Die vierte Staffel von "Auf und davon" begleitet wieder Schweizer Auswanderer auf der Suche nach dem Glück. Diesmal geht die Reise nach Kambodscha, Kanada und in den wilden Norden Schwedens.
Im letzten Teil der sechsteiligen Reihe "Auf und davon" erreichen die Auswanderer alle einen persönlichen Meilenstein: Die Früchte ihrer Arbeit sind nun reif. Die Blums haben erste zahlende Gäste für ihr Pferdetrekking. Monika Lienert und Peter Krüsi überlegen in Kambodscha zu expandieren. Gemeinsam mit ihren Angestellten stoßen die Auswanderer auf ihre Erfolge an. Und in Schweden können sich Caroline Schneider und Daniel Schafer entspannen: Mitauswanderer Rolf verlässt die Campinganlage endgültig.


Seitenanfang
14:00
Videotext Untertitel

Extrem! Licht und Schatten

Film von Udo Maurer

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
In Longyearbyen, der Hauptstadt der norwegischen Inselgruppe Spitzbergen, ist von Oktober bis Februar dauerhaft Nacht. Das andere Extrem ist die Gegend um Yuma im US-Bundesstaat Arizona. Dort ist es an 340 Tagen im Jahr absolut wolkenlos - was alljährlich Sonnenhungrige ...
(ORF)

Text zuklappen
In Longyearbyen, der Hauptstadt der norwegischen Inselgruppe Spitzbergen, ist von Oktober bis Februar dauerhaft Nacht. Das andere Extrem ist die Gegend um Yuma im US-Bundesstaat Arizona. Dort ist es an 340 Tagen im Jahr absolut wolkenlos - was alljährlich Sonnenhungrige anzieht. Quartzsite hat im Sommer 2.500 Einwohner, im Winter eine Million. Die 200 Bewohner der zwischen Felswänden eingekeilten Gemeinde Viganella in Norditalien waren jahrhundertelang im Winter zu einem Schattendasein verdammt. Denn ab November verschwindet die Sonne für 83 Tage hinter den Berggipfeln. Eine Idee des damaligen Bürgermeisters sorgte für Abhilfe: Er ließ einen riesigen Spiegel aufstellen, der das Sonnenlicht über den Bergen einfängt und hinunter auf den Dorfplatz spiegelt. Das hat Viganella weltweit bekanntgemacht. St. Shotts in Neufundland ist bekannt als der nebeligste Ort der Welt.
Die Dokumentation "Extrem - Licht und Schatten" besucht die hellsten und dunkelsten besiedelten Orte der Erde.
(ORF)


Seitenanfang
14:45

Traumziel Kanada

Alberta - Kanadas schönste Nationalparks

Film von Julia Leiendecker

Ganzen Text anzeigen
Hört man die Namen Banff und Jasper denkt man an imposante Bergwelt, an türkisblaue Seen und gigantische Gletscher. Jahr für Jahr zieht es tausende Menschen in die schönsten Nationalparks von Kanada. Sie kommen zum Wandern, zum Raften, zum Cruisen mit ihren ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Hört man die Namen Banff und Jasper denkt man an imposante Bergwelt, an türkisblaue Seen und gigantische Gletscher. Jahr für Jahr zieht es tausende Menschen in die schönsten Nationalparks von Kanada. Sie kommen zum Wandern, zum Raften, zum Cruisen mit ihren Motorrädern oder aber einfach nur, um die unglaubliche Weite und Stille der Rocky Mountains zu genießen.
Die Dokumentation "Traumziel Kanada" besucht die schönsten Nationalparks des Landes. Die Reise führt auf dem Icefields Parkway immer weiter in den Norden. Begegnungen mit Bären und Elchen, aber auch mit Mitgliedern schottischer Clans, die im Baumstammweitwurf gegeneinander antreten, stehen auf dem Plan. Und überall sind Menschen anzutreffen, die das Leben in den Weiten der Nationalparks einem Leben in der Stadt vorziehen. Der Film stellt dar, was sie so begeistert und zieht den Zuschauer dabei in den Bann dieser einzigartigen Landschaft.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:15

unterwegs - Kenia

Savanne, Wildtiere und Moderne

Moderation: Andrea Jansen

Ganzen Text anzeigen
In Kenia, dem Land der weiten Savannen, leben Elefanten, Löwen und Giraffen in freier Wildnis, wo die Erde rot leuchtet und das Buschland bis zum flimmernden Horizont reicht.
Die Dokumentation aus der Reihe "unterwegs" führt nach Kenia. Die Reise von Moderatorin ...

Text zuklappen
In Kenia, dem Land der weiten Savannen, leben Elefanten, Löwen und Giraffen in freier Wildnis, wo die Erde rot leuchtet und das Buschland bis zum flimmernden Horizont reicht.
Die Dokumentation aus der Reihe "unterwegs" führt nach Kenia. Die Reise von Moderatorin Andrea Jansen beginnt in Lamu, an der Ostküste des Landes. Die Zeit scheint dort zuweilen stehen geblieben, ganz im Gegensatz zu Nairobi, der nächsten Station. Auf das hektische Treiben in der Millionenstadt folgen endlose Weiten in der Masai Mara, der Endstation von Andrea Jansens Reise. Mit dem Masai James erlebt Andrea die unvergessliche Wildnis Afrikas: Sie beobachtet Giraffen, Nilpferde, Zebras und Elefanten und erlebt die Flussüberquerung von Hunderten von Gnus mit.


Seitenanfang
15:55

Northumbria - Küste der Pilger und Piraten

Film von Peter M. Kruchten

Ganzen Text anzeigen
Englands Norden war Grenzland, Zankapfel und Schmelztiegel für Kelten, Römer, Wikinger und Normannen. Sie haben dort gesiedelt, einander bekämpft, aber auch voneinander gelernt. Unweit der Stelle, wo der Fluss Tyne ins Meer mündet, liegt Newcastle, die ehemalige ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Englands Norden war Grenzland, Zankapfel und Schmelztiegel für Kelten, Römer, Wikinger und Normannen. Sie haben dort gesiedelt, einander bekämpft, aber auch voneinander gelernt. Unweit der Stelle, wo der Fluss Tyne ins Meer mündet, liegt Newcastle, die ehemalige Hauptstadt des Königreichs Northumbria. Bis hinauf an den Tweed an der schottischen Grenze zog sich das Reich. An der Küste liegen so bedeutende Orte wie Lindisfarne, das Kloster des Heiligen Aidan, der mit seinen irischen Mönchen große Teile Mitteleuropas missionierte, sowie Bamburgh Castle, eine waffenstarrende Grenzlandfestung. Daneben findet man malerische Dörfer und Piratennester. Landeinwärts läuft ein langes Band von Küste zu Küste - Hadrians Wall. Seine Maße waren riesig: fünf Meter hoch, drei Meter breit und über 100 Kilometer lang. Der Sperrriegel sollte die nördlichste Provinz des römischen Kaiserreichs vor Überfällen von Keltenstämmen schützen.
"Northumbria - Küste der Pilger und Piraten" ist eine Dokumentation über den Norden Englands.
(ARD/SR)


Seitenanfang
16:10
Tonsignal in monoFormat 4:3

Besuch aus heiterem Himmel

Spielfilm, BRD 1958

Darsteller:
John UnderhowerJohannes Heesters
EveElma Karlowa
Hyronimus UnterhuberOskar Sima
PeterHans von Borsody
BillyAl Hoosman
u.a.
Regie: Ferdinand Dörfler
Länge: 91 Minuten

Ganzen Text anzeigen
John Underhower hat vor Jahren seine bayerische Heimat verlassen und in den USA Millionen verdient. Bei einer feuchtfröhlichen Party wettet er um 20.000 Dollar, dass es noch Gespenster gibt. Um den Beweis anzutreten, kauft er kurzerhand ein Schloss in Bayern. Auf Burg ...
(ARD)

Text zuklappen
John Underhower hat vor Jahren seine bayerische Heimat verlassen und in den USA Millionen verdient. Bei einer feuchtfröhlichen Party wettet er um 20.000 Dollar, dass es noch Gespenster gibt. Um den Beweis anzutreten, kauft er kurzerhand ein Schloss in Bayern. Auf Burg Waldenfels bereitet sich Johns Vetter Hyronimus, der in dem Schloss als Fremdenführer arbeitet, auf den Besuch aus Amerika vor: Um seinen ungeliebten Vetter zu vertreiben, inszeniert Hyronimus einen gehörigen Spuk. Aber auch John hat sich für die Geisterstunde so einiges einfallen lassen.
Hochstapler und Tiefstapler, falsche Gespenster und echte Millionäre: In der Verwechslungskomödie "Besuch aus heiterem Himmel" ist Johannes Heesters als weltgewandter Millionär in einer Paraderolle zu sehen. In weiteren Rollen sind Oskar Sima ("Der Kongreß tanzt"), Elma Karlowa ("Angst essen Seele auf") und Hans von Borsody ("Dir zu Liebe") zu sehen. Der Film entstand an Originalschauplätzen in Deutschlands größter Burganlage in Burghausen.
(ARD)


Seitenanfang
17:40
VPS 17:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

ZDF-History

Das Geiseldrama von Gladbeck


Die Sendung greift zeitgeschichtliche Themen auf - vom "Stammbaum Adolf Hitlers" über den "Mordfall John Lennon" bis zu den "Sieben größten Lügen der Geschichte".


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

Themen:
- Hoffnungsschimmer
Neue Therapie bei MS
- Wie die Zeit vergeht
Unser Zeiterleben ist subjektiv
- Noch Sciencefiction
Wenn Drohnen Menschen jagen

Moderation: Ingolf Baur


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Thema:
Alltag voller Abgründe - Clemens Meyers kühner Roman "Im Stein"

Moderation: Cécile Schortmann


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15

Ein Tag im August

Der Fall Peter Fechter

Film von Wolfgang Schoen

Ganzen Text anzeigen
Die Bilder einer gescheiterten Flucht werden zum Symbol für die Unmenschlichkeit der gewaltsamen Teilung Berlins ein Jahr nach dem Mauerbau. Das öffentliche Sterben des Peter Fechter im Todesstreifen, am 17. August 1962, entfacht eine weltweite Welle der Betroffenheit. ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Die Bilder einer gescheiterten Flucht werden zum Symbol für die Unmenschlichkeit der gewaltsamen Teilung Berlins ein Jahr nach dem Mauerbau. Das öffentliche Sterben des Peter Fechter im Todesstreifen, am 17. August 1962, entfacht eine weltweite Welle der Betroffenheit. Und eine grenzüberschreitende Wut über die Tatsache, dass niemand es wagte, dem Verblutenden zu helfen. Nicht die Amerikaner, nicht die Westberliner Polizei. Und auch nicht die DDR-Grenzer, die Angst hatten, aus Westberlin beschossen zu werden: Drei tote Kameraden hatte es seit dem Mauerbau in Berlin schon gegeben. Erst nach fast einer Stunde bargen die DDR-Grenzer den 18-Jährigen. Kurze Zeit später starb er. Peter Fechter wurde zum wohl bekanntesten Mauer-Toten. Doch wer war dieser Mensch? Sind die Toten heute vergessen?
Filmemacher Wolfgang Schoen hat sich in den letzten Jahrzehnten immer wieder mit dem Fall Fechter auseinandergesetzt. Er hat Menschen getroffen, die Peter Fechter kannten - vor allem Familienangehörige und Augenzeugen. Seine Dokumentation "Ein Tag im August" rekonstruiert minutiös die tödliche Flucht. Viele Dokumente sind rätselhafterweise verschwunden. Schoen untersucht darüber hinaus, welche Auswirkungen der Tod Fechters damals hatte. Das "Versagen" der "Schutzmächte" bei Fechters Sterben löste zum ersten Mal nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges schwere anti-amerikanische Demonstrationen in Westberlin aus. Gleichzeitig waren die Ereignisse im Jahr 1962 der Beginn für Willy Brandts schrittweise Annäherung an die gegebenen politischen Verhältnisse, die Vorstufe seiner Ostpolitik als Bundeskanzler.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
21:00

makro: Testfall Türkei

Wirtschaft in 3sat

Magazin mit Eva Schmidt

- Zu wenig Wandel
Wie modern ist die Türkei?
- Zu viel Wohnraum
Immobilienfieber am Bosporus
- Zu wenig Watt
Mit Wasserkraft zum Wirtschaftswachstum

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Die Türkei glänzt mit Wirtschaftsdaten, von denen viele Euro-Staaten nur träumen können. Weltweit ist das Land auf Platz 17 der großen Wirtschaftsnationen vorgerückt. Die politische Stabilität unter Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan war bislang Basis für den ...

Text zuklappen
Die Türkei glänzt mit Wirtschaftsdaten, von denen viele Euro-Staaten nur träumen können. Weltweit ist das Land auf Platz 17 der großen Wirtschaftsnationen vorgerückt. Die politische Stabilität unter Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan war bislang Basis für den Aufschwung zwischen Bosporus und Ararat. Das Rückgrat der Wirtschaft ist dabei eine konservativ-islamische Mittelschicht, die Frauenkarrieren in türkischen Unternehmen keineswegs ausschließt. In der Türkei sitzen mehr Frauen in Unternehmensvorständen als in Deutschland. Trotz der Wirtschaftserfolge: Die jüngsten Proteste zeigen den Riss, der durch die türkische Gesellschaft geht. Es formiert sich Widerstand gegen die weitverbreitete Korruption in Politik und Wirtschaft. Auch die Gängelung regierungskritischer Privatmedien wird im Ausland mit Sorge beobachtet. Brechen wirtschaftlicher und demokratischer Fortschritt auseinander? Das Jahr 2013 könnte der Testfall für Türkei werden auf dem Weg nach Europa.
Das 3sat-Wirtschaftsmagazin "makro" wirft einen Blick auf den "Testfall Türkei".


Seitenanfang
21:30

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Thema:
- Pakistan
Spiel des Lebens - TV-Show vergibt Babys
Peter Kunz
- Russland
Höhenrausch - Hochhauskletterer auf der Suche nach dem
größten Kick
Anne Gellinek
- USA
Am Ende - Die Pleite - Metropole Detroit
Ulf Röller
- Marokko
Hautnah - Als Hennakünstlerin im Außendienst
Phoebe Gaa

Moderation: Lisa Mittrücker

Erstausstrahlung


"auslandsjournal extra" zeigt politische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen in den Ländern der Welt. Das Magazin blickt hinter die Konflikte, beobachtet Entwicklungen der internationalen Politik und Auslandskorrespondenten liefern Analysen.


Seitenanfang
22:00

Zum 70. Geburtstag von Robert de Niro

Sein Name ist Mad Dog

(Mad Dog and Glory)

Spielfilm, USA 1993

Darsteller:
Wayne Dobie "Mad Dog"Robert de Niro
Frank MiloBill Murray
GloryUma Thurman
MikeDavid Caruso
HaroldMike Starr
u.a.
Regie: John McNaughton
Länge: 91 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Seit vielen Jahren arbeitet Wayne Dobie bei der Chicagoer Polizei. Seine Waffe hat der schüchterne und nicht gerade mutige Cop in all der Zeit kein einziges Mal gezückt. Als Fotograf der Spurensicherung kommt er erst zum Zug, wenn alles vorbei ist. Seine ...
(ARD)

Text zuklappen
Seit vielen Jahren arbeitet Wayne Dobie bei der Chicagoer Polizei. Seine Waffe hat der schüchterne und nicht gerade mutige Cop in all der Zeit kein einziges Mal gezückt. Als Fotograf der Spurensicherung kommt er erst zum Zug, wenn alles vorbei ist. Seine eigenbrötlerische Art hat ihm bei den Kollegen den Spitznamen "Mad Dog" eingebracht. Eines Tages wird er Zeuge eines Raubüberfalls auf einen Supermarkt. Mit mehr Glück als Verstand rettet er dabei zufällig dem Gangsterboss Frank Milo das Leben. Aus Dankbarkeit lädt der exzentrische Mafioso den Cop in seinen Nachtklub ein, wo er selbst gelegentlich und mit mäßigem Erfolg als Stand-up-Komiker auftritt. Damit nicht genug, lässt er Wayne ein Geschenk der besonderen Art zukommen: die hübsche Glory, die in seinem Klub die Schulden ihres Bruders abarbeitet, soll dem einsamen Fotografen eine Woche zur Verfügung stehen. Zu Beginn wissen "Mad Dog" und Glory nicht viel miteinander anzufangen. Unglücklicherweise bekommen sie schnell zu spüren, dass Milos vermeintlich großzügige Geste vor allem seinem eigenen Ego dient und Dobie es sich keinesfalls erlauben kann, ihn zu enttäuschen. Notgedrungen kümmert er sich um seine Freundin auf Zeit - bis der Funke zwischen beiden überspringt. Am Ende der Woche will der verliebte Polizist die Gangsterbraut auf keinen Fall mehr gehen lassen. Vergeblich versucht er, sie aus Milos Fängen freizukaufen. Schließlich erkennt er, dass es für ihn nur einen Weg zum Glück gibt: Er muss um Glory kämpfen.
Regisseur John McNaughton, bekannt geworden durch das berühmt-berüchtigte Drama "Henry: Portrait of a Serial Killer", inszenierte mit "Sein Name ist Mad Dog" eine humorvolle Liebesgeschichte der besonderen Art. Robert De Niro als linkischer Polizeifotograf, der aus Liebe über sich selbst hinauswächst, und Bill Murray als egozentrischer Mafioso liefern sich ein wunderbares Schauspielduell.

Mit "Sein Name ist Mad Dog" gratuliert 3sat dem US-amerikanischen Schauspieler, zweifachen Oscarpreisträger, Filmregisseur und Produzenten Robert De Niro zum 70. Geburtstag am 17. August.
(ARD)


Seitenanfang
23:30

extra 3

Das Satiremagazin mit Christian Ehring


Christian Ehring zeigt in seiner Satiresendung "extra 3" den Irrsinn der Woche. Immer bissig, frech und witzig.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
0:00
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:30

Ebert & Hirschhausen - Der dritte Bildungsweg (1/4)

mit Eckart von Hirschhausen und Vince Ebert

Fluch und Segen des Alkohols

Ganzen Text anzeigen
Das Universum wirft viele Fragen auf. In der vierteiligen Comedy-Reihe "Ebert und Hirschhausen - Der dritte Bildungsweg" liefern die Wissenschaftskabarettisten Vince Ebert und Eckart von Hirschhausen ganz neue Denkanstöße, uns und die Welt um uns herum besser verstehen ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Das Universum wirft viele Fragen auf. In der vierteiligen Comedy-Reihe "Ebert und Hirschhausen - Der dritte Bildungsweg" liefern die Wissenschaftskabarettisten Vince Ebert und Eckart von Hirschhausen ganz neue Denkanstöße, uns und die Welt um uns herum besser verstehen zu lernen. Dass dabei die Sichtweise des Physikers mit der des Arztes nicht zu 100 Prozent konform geht, trägt in erhöhtem Maße zum Unterhaltungswert der Sendung bei. Denn eins ist gewiss: Lernen hat noch nie so viel Spaß gemacht. Charmante Unterstützung bekommen die Herren von Valerie Bolzano und der 1Live-Moderatorin Bianca Hauda. Der "Hörsaal" befindet sich in den Räumen des ehemaligen 4711-Geländes in Köln-Ehrenfeld. In den launigen "Vorlesungen" erfahren die Zuschauer, wie man mit Gummibärchen den Urknall erzeugen kann oder dass es eine wissenschaftliche Formel für das "Schönsaufen" gibt. Vince Ebert und Eckart von Hirschhausen ziehen alle Register ihres reichen Wissensschatzes und lassen das Publikum garantiert nicht dumm zurück. Erster Teil der vierteiligen Comedy-Reihe.

Den zweiten Teil der vierteiligen Comedy-Reihe "Ebert und Hirschhausen - Der dritte Bildungsweg" zeigt 3sat im Anschluss um 1.55 Uhr. Die Teile drei und vier folgen am Freitag, 13. September, ab 1.25 Uhr.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
1:15

Ebert & Hirschhausen - Der dritte Bildungsweg (2/4)

mit Eckart von Hirschhausen und Vince Ebert

Geld oder Leben

Ganzen Text anzeigen
Das Universum wirft viele Fragen auf. In der vierteiligen Comedy-Reihe "Ebert und Hirschhausen - Der dritte Bildungsweg" liefern die Wissenschaftskabarettisten Vince Ebert und Eckart von Hirschhausen ganz neue Denkanstöße, uns und die Welt um uns herum besser verstehen ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Das Universum wirft viele Fragen auf. In der vierteiligen Comedy-Reihe "Ebert und Hirschhausen - Der dritte Bildungsweg" liefern die Wissenschaftskabarettisten Vince Ebert und Eckart von Hirschhausen ganz neue Denkanstöße, uns und die Welt um uns herum besser verstehen zu lernen. Dass dabei die Sichtweise des Physikers mit der des Arztes nicht zu 100 Prozent konform geht, trägt in erhöhtem Maße zum Unterhaltungswert der Sendung bei. Denn eins ist gewiss: Lernen hat noch nie so viel Spaß gemacht. Charmante Unterstützung bekommen die Herren von Valerie Bolzano und der 1Live-Moderatorin Bianca Hauda. Der "Hörsaal" befindet sich in den Räumen des ehemaligen 4711-Geländes in Köln-Ehrenfeld. In den launigen "Vorlesungen" erfahren die Zuschauer, wie man mit Gummibärchen den Urknall erzeugen kann oder dass es eine wissenschaftliche Formel für das "Schönsaufen" gibt. Vince Ebert und Eckart von Hirschhausen ziehen alle Register ihres reichen Wissensschatzes und lassen das Publikum garantiert nicht dumm zurück. Zweiter Teil der vierteiligen Comedy-Reihe.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
2:00

Lach doch! Mit Oti Schmelzer


Ganzen Text anzeigen
Bekannt als "Multifunktionsfranke" hat der Kabarettist und Humorist aus Oberschwappach im Steigerwald die Lacher immer auf seiner Seite. Ob bei "Fastnacht in Franken", bei der "Närrischen Weinprobe" oder Kabarett-Sendungen: Der Grimassenschneider Oti Schmelzer liest ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Bekannt als "Multifunktionsfranke" hat der Kabarettist und Humorist aus Oberschwappach im Steigerwald die Lacher immer auf seiner Seite. Ob bei "Fastnacht in Franken", bei der "Närrischen Weinprobe" oder Kabarett-Sendungen: Der Grimassenschneider Oti Schmelzer liest Promis und Politikern mit seinen Gstanzln die Leviten. In seinem unterfränkischen Heimatort betreibt der gelernte Winzer eine eigene Kleinkunstbühne mit der passenden Bezeichnung "Bescheuerte Weindunstbühne", denn oben im Scheuerspitzboden und unten in der alten Scheuer sind er und viele andere bei ihm auftretende Künstler doppelbödig, spontan und unzensiert am aktuellen Geschehen.
In der Kabarett-Sendung "Lach doch! Mit Oti Schmelzer" bleibt kein Auge trocken.
(ARD/BR)


Seitenanfang
2:30

Frauenkabarett - präsentiert von Lizzy Aumeier

Mit den Gästen Veronika von Quast, Lisa Feller, Mia Pittroff
und Helene Mierscheid

Ganzen Text anzeigen
"Unbeschreiblich weiblich und witzig", das verspricht Lizzy Aumeier für diese einzige weibliche Comedy- und Kabarettshow - ein Kabarettabend der Spitzenklasse, der nicht nur Frauen begeistern wird. Ihre Gäste sind Veronika von Quast, deren freche, frivole und ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
"Unbeschreiblich weiblich und witzig", das verspricht Lizzy Aumeier für diese einzige weibliche Comedy- und Kabarettshow - ein Kabarettabend der Spitzenklasse, der nicht nur Frauen begeistern wird. Ihre Gäste sind Veronika von Quast, deren freche, frivole und sarkastische Lieder "Herz, Scherz, Schmerz - Liebe, Triebe, Hiebe" zum Inhalt haben, Lisa Feller, die bei ihren Auftritten alle komödiantischen Register zieht und virtuos Stand Up, Slapstick, Gesang und Wortakrobatik vereint, sowie Mia Pittroff, die sich mit ihrem unverkennbar fränkischen Zungenschlag um Kopf und Kragen redet. Helene Mierscheids Feuerwerk scharfsinniger Pointen sorgt für Begeisterung beim Publikum. Ob Merkel, Obama oder der Vatikan, alle bekommen ihr Fett weg. Selbstredend gibt auch Lizzy Aumeier in "Frauenkabarett" überall ihren Senf dazu - mit beißender Ironie, heißer Erotik und ausgefallenen Wortspielen.
(ARD/BR)


Seitenanfang
3:00

Sein Name ist Mad Dog

Spielfilm, USA 1993

(Wh.)

Länge: 91 Minuten


(ARD)


Seitenanfang
4:30
Tonsignal in monoFormat 4:3

Besuch aus heiterem Himmel

Spielfilm, BRD 1958

(Wh.)

Länge: 91 Minuten


(ARD)

Sendeende: 6:00 Uhr