Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 2. Juli
Programmwoche 27/2013
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:00

7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

10:15

Hart aber fair

Thema: "Rente erst mit 70 - wer will denn so was?"

Mit den Gästen Günter Wallraff (70, Enthüllungsjournalist
und Buchautor, kämpft seit fast 50 Jahren für soziale
Gerechtigkeit und prangert Missstände in der Arbeitswelt an),
Michael Hüther (51, Wirtschaftswissenschaftler, Direktor des
Instituts der Deutschen Wirtschaft Köln), Johannes Vogel
(31, FDP, Arbeitsmarktpolitischer Sprecher der Bundestags-
fraktion), Leni Breymaier (53, SPD, ver.di-Vorsitzende
Baden-Württemberg, ehem. Verkäuferin im Einzelhandel) und
Thomas Selter (65, Mittelständischer Unternehmer, Mitglied
im Verband "ASU - Die Familienunternehmer")

Moderation: Frank Plasberg


Moderator Frank Plasberg diskutiert mit seinen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. In der Sendung ist Thema, was die Menschen bewegt und aufregt. Filme und Reportagen liefern wichtige Hintergründe und beleuchten das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
Videotext Untertitel

Thema

Themen:
- Folter und Vergewaltigung - 14-jähriger in Untersuchungs-
haft misshandelt
- Woche der Lebensretter
- Teenagermütter: Baby statt Party

Moderation: Christoph Feurstein

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin aus Österreich informiert über aktuelle Ereignisse und außergewöhnliche Schicksale. Nach der Top-Story mit einer aktuellen Reportage und einem weiterführenden Hintergrundbericht folgt das Schwerpunktthema der Woche. Bunte, exotische Geschichten aus aller ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Magazin aus Österreich informiert über aktuelle Ereignisse und außergewöhnliche Schicksale. Nach der Top-Story mit einer aktuellen Reportage und einem weiterführenden Hintergrundbericht folgt das Schwerpunktthema der Woche. Bunte, exotische Geschichten aus aller Welt runden die Sendung ab.
(ORF)


Seitenanfang
12:30
Videotext Untertitel

Aus dem Rahmen

Kunsthistorisches Museum Wien

Moderation: Karl Hohenlohe

Ganzen Text anzeigen
Das Kunsthistorische Museum in Wien beherbergt neben der Kunstkammer und der Gemäldegalerie ein Mumiendepot mit Sarkophagen sowie Menschen- und Tiermumien aus dem Alten Ägyptischen Reich.
In der Magazinsendung "Aus dem Rahmen" erkundet Moderator Karl Hohenlohe das ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Kunsthistorische Museum in Wien beherbergt neben der Kunstkammer und der Gemäldegalerie ein Mumiendepot mit Sarkophagen sowie Menschen- und Tiermumien aus dem Alten Ägyptischen Reich.
In der Magazinsendung "Aus dem Rahmen" erkundet Moderator Karl Hohenlohe das Kunsthistorische Museum in Wien.
(ORF)


Seitenanfang
13:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Tonsignal in monoFormat 4:3

Patente Tüftler

Erfinder aus Leidenschaft

Film von Karin Reiss

Ganzen Text anzeigen
Vom Pferdeäppelzerstäuber bis zum Magnetschlüsselhalter reichen die Ideen der Erfinder und Erfinderinnen. Reinald Ramm ist einer von ihnen. "Eigentlich müsste er Hutgröße 70 tragen - wegen der vielen Ideen in seinem Kopf", sagt sein Vater. Dabei sind Rainald Ramms ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Vom Pferdeäppelzerstäuber bis zum Magnetschlüsselhalter reichen die Ideen der Erfinder und Erfinderinnen. Reinald Ramm ist einer von ihnen. "Eigentlich müsste er Hutgröße 70 tragen - wegen der vielen Ideen in seinem Kopf", sagt sein Vater. Dabei sind Rainald Ramms Erfindungen nicht nur skurril, sondern oft auch äußerst praktisch. Das gilt genauso für seine Kollegen - männliche wie weibliche. Auch wenn es sich nicht immer lohnt, für jede Erfindung gleich ein kostspieliges Patent anzumelden - klar ist, dass unser Alltagsleben ohne diese Tüftler und Bastler viel weniger komfortabel wäre.
Die Dokumentation "Patente Tüfler" stellt Erfinder und ihre Ideen vor.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
14:00

Mein Star ist mein Leben

Fans in ihrer Welt

Film von Heike Nikolaus

Ganzen Text anzeigen
Für die Mitglieder des "Lady Di Gedächtnisclubs" aus Hameln ist die jährliche Reise nach London Pflicht. Dort wandeln sie, allen voran Clubgründerin Evelyn Marie Seidel, auf den Spuren der verehrten Prinzessin. Daheim in Hameln trifft sich der Club einmal im Monat bei ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Für die Mitglieder des "Lady Di Gedächtnisclubs" aus Hameln ist die jährliche Reise nach London Pflicht. Dort wandeln sie, allen voran Clubgründerin Evelyn Marie Seidel, auf den Spuren der verehrten Prinzessin. Daheim in Hameln trifft sich der Club einmal im Monat bei Frau Seidel, die das größte Zimmer ihrer Wohnung zum "Lady Di Gedächtnisraum" umgewidmet hat. Eher bodenständig geht es bei den Fußball-Fans aus Puls, einem kleinen Dorf in Schleswig-Holstein, zu. HSV-Fan ist man von Geburt an, meint zumindest Sven Ehlers. Die HSV-Fans haben sich den alten Feuerwehrbus zum Fanmobil umgebaut. Zu jedem Heimspiel fahren sie damit nach Hamburg. Ende der 1960er Jahre hörte Klaus Beyer aus Berlin die Beatles zum ersten Mal im Radio. Weil seine Mutter die englischen Texte nicht verstand, begann er sie zu übersetzen. Daraus wurde eine regelrechte Beatles-Manie.
Der Film "Mein Star ist mein Leben" stellt Menschen vor, die Fan aus Überzeugung sind.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
14:45

Ein Mythos gibt Gas - Nadelstreifen und Easy Rider

Film von Ulrike Gehring

Ganzen Text anzeigen
Jedes Jahr im Mai wird Mainz zum Mekka für Harley-Jünger. Rund 50.000 Harley-Davidson-Fans treffen sich dann an einem Wochenende - Freaks und Familienväter genauso wie Beamte und Bastler. Dietrich und Suza sind auch dabei. Sie sind wohnsitzlos - oder frei, wie sie ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Jedes Jahr im Mai wird Mainz zum Mekka für Harley-Jünger. Rund 50.000 Harley-Davidson-Fans treffen sich dann an einem Wochenende - Freaks und Familienväter genauso wie Beamte und Bastler. Dietrich und Suza sind auch dabei. Sie sind wohnsitzlos - oder frei, wie sie selbst sagen. Seit 2000 sind die beiden auf der Straße, "Easy Riding" zwischen Australien, Hawaii und Deutschland.
Die Reportage "Ein Mythos gibt Gas - Nadelstreifen und Easy Rider" begleitet Dietrich und Suza sowie andere Motorrad-Liebhaber bei dem "Familientreffen" der besonderen Art.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
15:15

Wettschleppen auf dem Acker

Eine Familie im Traktor-Fieber

Film von Sylvi Hoschke

Ganzen Text anzeigen
Ihre Rennstrecke ist ein Acker, ihre Boliden sind gewöhnliche Traktoren - Familie Wolters aus Schafstedt liebt und lebt Trecker Treck. Bei diesem Sport schleppen Traktoren einen tonnenschweren Gewichtewagen über die Wettkampfstrecke. Wer am weitesten zieht, gewinnt. Vor ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Ihre Rennstrecke ist ein Acker, ihre Boliden sind gewöhnliche Traktoren - Familie Wolters aus Schafstedt liebt und lebt Trecker Treck. Bei diesem Sport schleppen Traktoren einen tonnenschweren Gewichtewagen über die Wettkampfstrecke. Wer am weitesten zieht, gewinnt. Vor dem großen Wettschleppen im Nachbardorf packen nicht nur Oberhaupt Herbert und Sohn Henning sondern auch Enkelin Mareike und Oma Edith mit an. Denn eins ist klar - auf dem Acker geht es zwar auch um den Sieger-Pokal, am wichtigsten ist aber der gemeinsame Spaß am Ritt auf den Traktoren.
Die Reportage "Wettschleppen auf dem Acker" begleitet Familie Wolters bei ihrem Hobby.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
15:45
Tonsignal in mono

Rasenmäher-Trecker-Rennen

Aufsitz-Rasenmäher-Rennen Thönse

Film von Susanne Wachhaus, Sandra Rost und Olaf Kaune

Moderation: Susanne Wachhaus

Ganzen Text anzeigen
Das Rasenmäher-Trecker-Rennen von Thönse ist eine echte Herausforderung für Mensch und Maschine: Insgesamt zehn Stunden müssen die Fahrer ihre Runden auf dem Heuballen-Parcours drehen. Kein Mäher, der da nicht liegen bleibt. Doch der Stopp in der Boxengasse ist fest ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Das Rasenmäher-Trecker-Rennen von Thönse ist eine echte Herausforderung für Mensch und Maschine: Insgesamt zehn Stunden müssen die Fahrer ihre Runden auf dem Heuballen-Parcours drehen. Kein Mäher, der da nicht liegen bleibt. Doch der Stopp in der Boxengasse ist fest eingeplant. Die Helfer hinter den Kulissen warten dort schon mit glühendem Schweißgerät. Wenn auch bei der Siegerehrung alle Fahrer erschöpft über Rückenschmerzen klagen, so melden sie sich doch schon gleich wieder für das nächste Jahr an. Denn eines ist den Männern und Frauen von "Turbine Thönse", den "Wilden Weibern", "Oldie on Tour" oder den "Nightmähern" so gut wie garantiert: Sie haben immer viel Spaß!
Die Reportage "Rasenmäher-Trecker-Rennen" blickt hinter die Kulissen der Veranstaltung, besucht die Teams im Trainingslager und beobachtet den Trubel in der Boxengasse hautnah.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
16:30

Nichts für Weicheier

Nürtinger Hobbysportler am Limit

Film von Andrea Lotter

Ganzen Text anzeigen
Das ist nichts für Weicheier: Eine Gruppe begeisterter Hobbysportler aus Baden-Württemberg reist nach England zum "Tough Guy Race". Mit dabei: die 25-jährige Physiotherapeutin Klara und Erwin, der gerade 40 geworden ist und im Alltag gebrauchte LKWs verkauft. Zusammen ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Das ist nichts für Weicheier: Eine Gruppe begeisterter Hobbysportler aus Baden-Württemberg reist nach England zum "Tough Guy Race". Mit dabei: die 25-jährige Physiotherapeutin Klara und Erwin, der gerade 40 geworden ist und im Alltag gebrauchte LKWs verkauft. Zusammen trainieren sie immer wieder gemeinsam in einer Gruppe namens "Getting tough". Ob sie das sind, zeigt sich Ende Januar auf einem Farmgelände in der Nähe der britischen Kleinstadt Wolverhampton beim "Tough Guy Race". Ein Querfeldeinlauf über zwölf Kilometer über die "killing fields", die "Felder des Todes". Die Teilnehmer müssen unter Stacheldraht durch Matsch robben, durch Tunnel von einem Meter Durchmesser kriechen, in eiskalten Tümpeln tauchen, in zehn Meter Höhe klettern, sich abseilen und unter einem Elektrozaun durchkriechen. Erfahrungsgemäß kommt nicht einmal die Hälfte aller Beteiligten ins Ziel.
Die Reportage "Nichts für Weicheier" begleitet die Baden-Württemberger bei ihrer Teilnahme am "Tough Guy Race" in Wolverhampton - von den Vorbereitungen bis zum Zieleinlauf.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
17:00

Mit der Luftgitarre zum Polarkreis

Film von Ute Casper

Ganzen Text anzeigen
Für die finnische Stadt Oulou, Hightechmetropole und nördlichste Großstadt Europas, ist die kuriose Weltmeisterschaft der Luftgitarristen inzwischen ein wichtiger Werbefaktor. In der ganzen Welt kennt man Oulu als "Capital of Air Guitar". Kein Wunder, dass der ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Für die finnische Stadt Oulou, Hightechmetropole und nördlichste Großstadt Europas, ist die kuriose Weltmeisterschaft der Luftgitarristen inzwischen ein wichtiger Werbefaktor. In der ganzen Welt kennt man Oulu als "Capital of Air Guitar". Kein Wunder, dass der Wirtschaftsdezernent sich schon von Luftgitarristen zur Geschäftsreise nach China begleiten ließ. Die Idee zu diesem Luftgitarren-Wettbewerb entstand vor 16 Jahren aus der Friedensbewegung. Wer Luftgitarre spielt, könne kein Gewehr halten, sagen die Veranstalter. "Make Air Not War" - Luftgitarre statt Krieg! In Oulu trifft sich seitdem eine internationale Szene gut gelaunter junger Leute aus aller Welt, die mit viel Humor, fantasievollen Kostümen und pantomimischen Können die Klassiker der Rockmusik interpretieren.
Die Reportage "Mit der Luftgitarre zum Polarkreis" begleitet Aline Westphal, eine 27-jährige Studentin aus Hildesheim und seit Juli 2011 Deutsche Meisterin der Luftgitarre, auf ihrem Weg zum Polarkreis und zum Wettbewerb um die Weltmeisterschaft.
(ARD/SR)


Seitenanfang
17:45

300 Tage allein auf einer Insel

Film von Xavier Rosset und Olivier Vittel

Ganzen Text anzeigen
Ein junger Mann von heute will Robinson Crusoe spielen: Xavier Rosset heißt der Schweizer, der dieses Abenteuer gewagt hat. Ausgestattet lediglich mit einer Videokamera, einer Medizinbox, einem Messer und einer Machete hat er sich 300 Tage lang auf die unbewohnte ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Ein junger Mann von heute will Robinson Crusoe spielen: Xavier Rosset heißt der Schweizer, der dieses Abenteuer gewagt hat. Ausgestattet lediglich mit einer Videokamera, einer Medizinbox, einem Messer und einer Machete hat er sich 300 Tage lang auf die unbewohnte Pazifikinsel Tofua begeben. Sie gehört zum Königreich Tonga. Der "Aussteiger auf Zeit" wollte ausprobieren, ob er es schafft, unter extremen Bedingungen zu überleben.
Seine selbst gedrehte Dokumentation "300 Tage allein auf einer Insel" zeigt ihn beim Kampf gegen tropische Stürme, Hunger, Krankheit, Heimweh und Langeweile. Der "Herrscher" über eine 50 Quadratkilometer große Insel muss eine Hütte bauen, um sich zu schützen, er fängt Fische, erntet Kokosnüsse und stromert mit seinen Hüttentieren - einem Hund und einem Wildschweinferkel - durch die Insellandschaft.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

Themen:
- Komplizierte Physik
Von einem Professor lustig erklärt
- Köstliche Erdbeeren
Forscher enträtseln das Geheimnis ihres Aromas

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Unterdrücker oder Reformer - was will Irans neuer Präsident?

Moderation: Ernst A. Grandits


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Videotext Untertitel

Krimisommer

Einsatz in Hamburg: Die letzte Prüfung

Fernsehfilm, Deutschland 2006

Darsteller:
Jenny BerlinAglaia Szyszkowitz
Hannes WolferHannes Hellmann
Volker BrehmRainer Strecker
Dr. DunkelVictoria Trauttmansdorff
Nils SteenbergJanek Rieke
u.a.
Länge: 93 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Nils Steenberg, Sprössling einer renommierten Hamburger Anwaltskanzlei, steht unter Druck: Laut Testament seines verstorbenen Onkels erbt der erfolglose Jurastudent erst dann dessen Vermögen, wenn er das zweite juristische Staatsexamen besteht. Das ist einfacher gesagt ...

Text zuklappen
Nils Steenberg, Sprössling einer renommierten Hamburger Anwaltskanzlei, steht unter Druck: Laut Testament seines verstorbenen Onkels erbt der erfolglose Jurastudent erst dann dessen Vermögen, wenn er das zweite juristische Staatsexamen besteht. Das ist einfacher gesagt als getan, denn Nils leidet unter Prüfungsangst. Sein Bruder Morton bietet ihm einen Rollentausch an. Doch während Morton für Nils die Prüfung absolviert, fährt der nervöse Nils einen Passanten an und begeht Fahrerflucht. Der Fußgänger - Dieter Janda, ein ehemaliger Hauptkommissar im Drogendezernat - stirbt. Jenny und ihre Kollegen Brehm und Wolfer tappen zunächst im Dunkeln: Steht hinter der Fahrerflucht ein gezielter Racheakt? Bei ihren Ermittlungen stellt sich schnell heraus, dass der Unfallwagen Nils Onkel, dem Hamburger Juristen Hein Steenberg, gehörte. Nils hatte den Wagen jedoch am Unfalltag als gestohlen gemeldet und war zur Tatzeit in der Prüfung: ein wasserdichtes Alibi.
"Einsatz in Hamburg: Die letzte Prüfung" ist ein spannender Thriller um das Ermittlerteam Jenny Berlin, Hannes Wolfer und Volker Brehm.

Als nächsten Beitrag des Krimisommers sendet 3sat um 22.25 Uhr den österreichischen Spielfilm "Die Gottesanbeterin" mit Christiane Hörbiger.


Seitenanfang
21:50
VPS 21:49

Allein gegen den Wind - Der Weltumsegler



Seitenanfang
22:00
Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Videotext Untertitel

Krimisommer

Die Gottesanbeterin

Spielfilm, Österreich 2001

Darsteller:
Trixi JancikChristiane Hörbiger
Ulrich SteinJan Niklas
Julius QuellenreichUdo Kier
Karli KöckerPeter Faerber
Siggi JancikKlaus Ofczarek
u.a.
Regie: Paul Harather
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Trixi Jancik liebt das schöne Leben und die Aufregung der Rennbahn. Ihr Ehemann duldet dies nur über seine Leiche - im wörtlichen Sinn. Trixi nutzt die Herztabletten ihres Mannes, um sich den Weg in eine bessere Zukunft zu ebnen. Ein Mord führt zum nächsten, die ...
(ORF)

Text zuklappen
Trixi Jancik liebt das schöne Leben und die Aufregung der Rennbahn. Ihr Ehemann duldet dies nur über seine Leiche - im wörtlichen Sinn. Trixi nutzt die Herztabletten ihres Mannes, um sich den Weg in eine bessere Zukunft zu ebnen. Ein Mord führt zum nächsten, die Verbrechen bringen Trixi den Aufstieg in die gute Gesellschaft und die große Liebe.
In der Hauptrolle des Spielfilms von Paul Harather glänzt Christiane Hörbiger als skrupellose "Gottesanbeterin".

Als nächsten Beitrag des Krimisommers sendet 3sat am Sonntag, 7. Juli, um 16.05 Uhr, den ersten Teil der sechsteiligen Reihe "Elvis und der Kommissar".

(ORF)


Seitenanfang
23:55
Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

37 Grad: Rebellion im Kinderzimmer

Der Kampf um die beste Erziehung

Film von Marianne Schäfer-Trench

Ganzen Text anzeigen
Eltern versuchen in der Regel immer ihr Bestes zu geben. Schwierig wird es, wenn die Erziehungsberechtigten von ihren Kindern absolute Höchstleistungen verlangen: Die Schwestern Marie, Sophie, Alessa und Amy sind zwischen zwei und zwölf Jahre alt. Vater Markus und ...

Text zuklappen
Eltern versuchen in der Regel immer ihr Bestes zu geben. Schwierig wird es, wenn die Erziehungsberechtigten von ihren Kindern absolute Höchstleistungen verlangen: Die Schwestern Marie, Sophie, Alessa und Amy sind zwischen zwei und zwölf Jahre alt. Vater Markus und Mutter Nadine erwarten von ihren Mädchen, dass sie immer und überall die Besten sind. Die Mädchen fühlen sich überfordert. Auch der zehnjährige Luca und sein fünfjähriger Bruder Louis empfinden den Druck ihrer alleinerziehenden Mutter Petra als zu stark. Zweimal in der Woche muss Luca zum Schwimmtraining, zweimal in der Woche spielt er Tennis, hinzukommen noch der Fußballverein und eine Basketball-AG in der Schule. Am Wochenende hat er auch nicht viel Zeit, denn dann bekommt er Nachhilfe oder muss zu Wettkämpfen. Ähnlich geht es Bruder Louis.
Die Dokumentation aus der Reihe "37 Grad" berichtet von Familien in denen Eltern hohe Ansprüche an ihre Kinder stellen.


Seitenanfang
0:25
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:55
Videotext Untertitel

Einsatz in Hamburg: Die letzte Prüfung

Fernsehfilm, Deutschland 2006

(Wh.)

Länge: 93 Minuten


Seitenanfang
2:30

Die Ermittler (1/5)

Echte Nervensache

Film von Tanja Reinhard und Jörg Laaks

Ganzen Text anzeigen
"Ich will die Guten beschützen und den Schlechten in den Arsch treten. Dafür muss ich mir auch mal ein bisschen Scheiße anhören." Drogenfahnder Marc Böttcher vom KK12 in Oberhausen sitzt in seinem Büro und hört Telefongespräche ab. Ein Dealer spricht mit seinem ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
"Ich will die Guten beschützen und den Schlechten in den Arsch treten. Dafür muss ich mir auch mal ein bisschen Scheiße anhören." Drogenfahnder Marc Böttcher vom KK12 in Oberhausen sitzt in seinem Büro und hört Telefongespräche ab. Ein Dealer spricht mit seinem Kunden. Können Marc Böttcher und seine Kollegen ihn schnappen, mit dem Heroin im Gepäck? Eine Etage unter der Drogenfahndung sitzt das KK11. Die Ermittlerinnen Anja Kurz und Nicole Koppenborg müssen sich um eine Leiche kümmern, die offenbar seit Wochen im Badezimmer einer Mietwohnung liegt. Ein Tötungsdelikt? Mord? Oder doch ein Unfall? Für die Kripo-Beamten der Essener Kriminalwache wird es in dieser Nacht mysteriös: Nicole Brandenburg und Rolf Kullmann werden zu einer völlig ausgebrannten Mietwohnung gerufen, doch: Wo ist die Mieterin?
In der fünfteiligen Doku-Serie "Die Ermittler" begleiten die Reporter drei Ermittler-Teams der Kripo aus Oberhausen und Essen in ihrem Job.

3sat zeigt die weiteren vier Teile der fünfteiligen Serie "Die Ermittler" im Anschluss ab 3.00 Uhr.

(ARD/WDR)


Seitenanfang
3:00

Die Ermittler (2/5)

Voller Einsatz

Film von Tanja Reinhard und Jörg Laaks

Ganzen Text anzeigen
Ist das Drogenpärchen zuhause? Und welche Wohnung ist die richtige? Marc Böttcher, Christian Clemens und drei weitere Ermittler der Oberhausener Drogenfahndung schleichen durch die Flure eines Mehrfamilienhauses. Wenn sie das Pärchen samt Stoff überraschen wollen, muss ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Ist das Drogenpärchen zuhause? Und welche Wohnung ist die richtige? Marc Böttcher, Christian Clemens und drei weitere Ermittler der Oberhausener Drogenfahndung schleichen durch die Flure eines Mehrfamilienhauses. Wenn sie das Pärchen samt Stoff überraschen wollen, muss alles schnell gehen. Mit einem Tritt gegen das gekippte Küchenfenster verschafft sich Christian Clemens Zutritt. Auf der Kriminalwache in Essen bekommen Rolf Kullmann und Nicole Brandenburg unterdessen Besuch von einer kuriosen Gestalt: Ein 30-Jähriger will Anzeige erstatten. Er hat einer Frau, in die er verliebt ist, 20.000 Euro geliehen - jetzt will er das Geld zurück. Nicole Koppenborg und Anja Kurz vom Oberhausener KK11 sind mit einem Durchsuchungsbefehl auf dem Weg zu einem Verdächtigen: Er soll angeblich eine Frau mit Drogen betäubt und dann vergewaltigt haben.
In der fünfteiligen Doku-Serie "Die Ermittler" begleiten die Reporter drei Ermittler-Teams der Kripo aus Oberhausen und Essen in ihrem Job.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
3:30

Die Ermittler (3/5)

Bewegende Nacht

Film von Tanja Reinhard und Jörg Laaks

Ganzen Text anzeigen
Rolf Kullmann und Nicole Brandenburg von der Kriminalwache in Essen haben eine harte Nacht vor sich. Sie werden zu einer Wohnung gerufen, in der ein Mann sich erhängt hat. Die Angehörigen versuchen zu verstehen, was passiert ist. Eine Frage müssen die Ermittler ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Rolf Kullmann und Nicole Brandenburg von der Kriminalwache in Essen haben eine harte Nacht vor sich. Sie werden zu einer Wohnung gerufen, in der ein Mann sich erhängt hat. Die Angehörigen versuchen zu verstehen, was passiert ist. Eine Frage müssen die Ermittler zweifelsfrei klären: Handelt es sich wirklich um Selbstmord, oder könnte Fremdeinwirkung eine Rolle gespielt haben? Die Oberhausener Drogenfahnder Marc Böttcher und Christian Clemens sind derweil unterwegs zur Turbinenhalle. Dort ist Technoparty - auf dem Parkplatz vor der Halle wollen sie Ecstasy-Dealer auf frischer Tat ertappen. Anja Kurz und Nicole Koppenborg vom KK11 sind bei einer Razzia in einem Bordell auf der Rotlichtmeile in Oberhausen. Als sie mit einer der Prostituierten zum Präsidium fahren wollen, wird die Frau handgreiflich.
In der fünfteiligen Doku-Serie "Die Ermittler" begleiten die Reporter drei Ermittler-Teams der Kripo aus Oberhausen und Essen in ihrem Job.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
4:00

Die Ermittler (4/5)

Heiße Spur

Film von Tanja Reinhard und Jörg Laaks

Ganzen Text anzeigen
Dienstbesprechung bei der Mordkommission: Es geht um einen Mann, der angeblich keine Ahnung hat, wo seine Frau geblieben ist. Aus seiner Wohnung sei Leichengeruch gedrungen, deswegen haben die Nachbarn die Polizei gerufen. Wo ist die Frau? Lebt sie noch? Ein Fall für Anja ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Dienstbesprechung bei der Mordkommission: Es geht um einen Mann, der angeblich keine Ahnung hat, wo seine Frau geblieben ist. Aus seiner Wohnung sei Leichengeruch gedrungen, deswegen haben die Nachbarn die Polizei gerufen. Wo ist die Frau? Lebt sie noch? Ein Fall für Anja Kurz und Nicole Koppenborg. Für die Oberhausener Drogenfahnder Marc Böttcher und Christian Clemens dagegen wird sich in den folgenden 20 Stunden zeigen, ob die europaweite Observation eines Drogenrings zum Erfolg führt. Es geht um organisierte Kriminalität und Marihuana-Plantagen, um viel Geld und einen Drogenboss, der in dieser Nacht endlich festgenommen werden soll. In Essen haben es Nicole Brandenburg und Rolf Kullmann mit einem Feuer zu tun, das ihnen Rätsel aufgibt.
In der fünfteiligen Doku-Serie "Die Ermittler" begleiten die Reporter drei Ermittler-Teams der Kripo aus Oberhausen und Essen in ihrem Job.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
4:30

Die Ermittler (5/5)

Gewaltige Beute

Film von Tanja Reinhard und Jörg Laaks

Ganzen Text anzeigen
Wird das der große Tag, auf den Drogenfahnder Marc Böttcher so lange gewartet hat? Monatelang haben er, Christian Clemens und die anderen Ermittler vom KK12 in Oberhausen Telefone abgehört, Verdächtige observiert und sich in Wohnungen auf die Lauer gelegt. Die ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Wird das der große Tag, auf den Drogenfahnder Marc Böttcher so lange gewartet hat? Monatelang haben er, Christian Clemens und die anderen Ermittler vom KK12 in Oberhausen Telefone abgehört, Verdächtige observiert und sich in Wohnungen auf die Lauer gelegt. Die Zielperson: eine junge Frau, die vermutlich kiloweise Heroin schmuggelt und verkauft. Die Kripobeamten von der Essener Kriminalwache sind dagegen von einem Einbruch zum nächsten unterwegs. Auch wegen eines geknackten Waschautomaten muss ermittelt werden. Anja Kurz und Nicole Koppenborg vom Oberhausener KK11 rücken mit einem Haftbefehl zu einem vermutlichen Sexualstraftäter aus. Er soll mit einem neunjährigen Mädchen Handlungen aus einem Pornofilm nachgestellt haben.
In der fünfteiligen Doku-Serie "Die Ermittler" begleiten die Reporter drei Ermittler-Teams der Kripo aus Essen und Oberhausen in ihrem Job.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
5:00
Videotext Untertitel

Tatort Berlin

Ernst Gennat - Der Mordinspektor vom Alex

Film von Gabi Schlag und Benno Wenz

Ganzen Text anzeigen
Er war der erste Mordkommissar der Welt: Ernst Gennat, der "Buddha vom Alex", "der Dicke", der "volle Ernst" - so benannt, weil er drei Zentner wog. Bis in die 1920er Jahre gab es kein Morddezernat, keine Verhörprotokolle und keine Obduktionsberichte. Gennat erst straffte ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Er war der erste Mordkommissar der Welt: Ernst Gennat, der "Buddha vom Alex", "der Dicke", der "volle Ernst" - so benannt, weil er drei Zentner wog. Bis in die 1920er Jahre gab es kein Morddezernat, keine Verhörprotokolle und keine Obduktionsberichte. Gennat erst straffte und strukturierte die polizeilichen Ermittlungsmethoden und erreichte eine überdurchschnittliche Aufklärungsquote. 1926 gründete er in Berlin die erste Mordkommission der Welt, die legendäre Inspektion M. Bei den Ermittlungen zum bekanntesten Kriminalfall der Weimarer Republik, dem Fall des Serienmörders Peter Kürten, des "Vampirs von Düsseldorf", zu dem Gennat an den Rhein geholt wurde, entwickelte er die ersten Profiler-Methoden. Fritz Lang verarbeitete den Fall in "M - Eine Stadt sucht einen Mörder" und setzte Gennat damit ein filmisches Denkmal.
An Originalschauplätzen in Berlin und Düsseldorf erzählt die Dokumentation "Tatort Berlin" die spannende Geschichte Ernst Gennats, des kriminalistischen Erneuerers und ersten Profilers der Welt.
(ARD/RBB)

Sendeende: 5:45 Uhr