Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 15. Juni
Programmwoche 25/2013
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

Kulturplatz

Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen

Moderation: Eva Wannenmacher

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft ...

Text zuklappen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft einen Blick hinter die Kulissen des Kulturbetriebs.


9:30

Notizen aus dem Ausland

England: Schwule Fußballer


9:40
VPS 09:35

Tonsignal in monoFormat 4:3

Am Anfang war der Jugendstil (1/2)

Am Ende war ein Anfang - Jugendstil im Schatten

des Doppeladlers

Ein filmischer Essay von Manfred Schlapp

Ganzen Text anzeigen
Czernowitz, die Hauptstadt der Bukowina, das östlichste Land der ehemaligen k.-u.-k.-Monarchie Österreich-Ungarn, stand mehr als fünf Jahrzehnte unter sowjetischer Herrschaft. Dennoch stößt man noch heute überall auf altösterreichische Spuren, und viele Einwohner ...
(ORF)

Text zuklappen
Czernowitz, die Hauptstadt der Bukowina, das östlichste Land der ehemaligen k.-u.-k.-Monarchie Österreich-Ungarn, stand mehr als fünf Jahrzehnte unter sowjetischer Herrschaft. Dennoch stößt man noch heute überall auf altösterreichische Spuren, und viele Einwohner fühlen sich als Bürger von "Klein-Wien". Der Bahnhof ist im Jugendstil errichtet. Zahlreiche andere Beispiele der damaligen Jahrhundertwende-Architektur finden sich auch in Lemberg, der Hauptstadt Ostgaliziens, sowie in der polnischen Stadt Krakau. In den mährischen Städten Ostrau, Olmütz und Königgrätz sind auf vielen Straßen und Plätzen kunstvoll verzierte Jugendstil-Fassaden zu bewundern, ebenso in der Hauptstadt Prag und in Karlsbad, der einstigen Kurstadt von Weltruf.
Die zweiteilige Dokumentation "Am Anfang war der Jugendstil" geht auf eine Reise durch die Kronländer der ehemaligen k.-u.-k.-Monarchie Österreich-Ungarn und präsentiert architektonische Juwele aus dieser Zeit. Im ersten Teil führt der Streifzug bis nach Südtirol und in die Hafenstadt Triest.

3sat zeigt den zweiten Teil der Dokumentation "Am Anfang war der Jugendstil" am Samstag, 22. Juni, um 9.35 Uhr.
(ORF)


Seitenanfang
10:20
Format 4:3

Europäer prägen Wien

Film von Hermann Sternath

Ganzen Text anzeigen
Österreich ist ein Land von großer geografischer und kultureller Vielfalt.
In der Dokumentation "Europäer prägen Wien" erklären ein Engländer, ein Italiener, ein Deutscher, ein Niederländer, ein Däne und ein Franzose, wie die Entwicklung und das Bild Wiens von ...
(ORF)

Text zuklappen
Österreich ist ein Land von großer geografischer und kultureller Vielfalt.
In der Dokumentation "Europäer prägen Wien" erklären ein Engländer, ein Italiener, ein Deutscher, ein Niederländer, ein Däne und ein Franzose, wie die Entwicklung und das Bild Wiens von Menschen aus ganz Europa mitgeprägt worden ist.
(ORF)


Seitenanfang
10:45
Videotext Untertitel

Der Wiener Stephansdom - Ein himmlischer Haushalt

Film von Katharina Reigersberg

Ganzen Text anzeigen
Der Wiener Stephansdom ist nicht nur das Wahrzeichen Wiens, sondern auch ein großer Haushalt. Altartücher müssen gewechselt, Säulen abgestaubt und Blumen vom Markt geholt werden. In der Dombauhütte werden beschädigte Skulpturen restauriert, im Depot Stühle frisch ...
(ORF)

Text zuklappen
Der Wiener Stephansdom ist nicht nur das Wahrzeichen Wiens, sondern auch ein großer Haushalt. Altartücher müssen gewechselt, Säulen abgestaubt und Blumen vom Markt geholt werden. In der Dombauhütte werden beschädigte Skulpturen restauriert, im Depot Stühle frisch überzogen.
Die Dokumentation "Der Wiener Stephansdom - Ein himmlischer Haushalt" stellt Menschen vor, deren Arbeitsplatz der Dom ist, und erzählt Alltagsgeschichten aus dem Gotteshaus, in dem es recht menschlich zugeht.
(ORF)


Seitenanfang
11:05
Tonsignal in monoFormat 4:3

Ringstraßenpalais (1/3)

Wiener Familiengeschichte von Hellmut Andics,

Österreich/BRD 1986

Die Verschwörung

Darsteller:
Franz ArtenbergKlaus Wildbolz
ToniNicolin Kunz
BernieAlfons Haider
EdiChristoph Schobesberger
HannaHertha Schell
u.a.
Regie: Rudolf Nussgruber

Ganzen Text anzeigen
Der 60. Geburtstag von Franz Artenberg und das 125-jährige Bestandsjubiläum der Bank "Stein & Mendel" stehen an. Artenberg freut sich, die weitverzweigte Familie in seinem Haus begrüßen zu dürfen. Zugleich will er sich aus dem Berufsleben zurückziehen.
Die ...
(ORF)

Text zuklappen
Der 60. Geburtstag von Franz Artenberg und das 125-jährige Bestandsjubiläum der Bank "Stein & Mendel" stehen an. Artenberg freut sich, die weitverzweigte Familie in seinem Haus begrüßen zu dürfen. Zugleich will er sich aus dem Berufsleben zurückziehen.
Die dreiteilige Reihe "Ringstraßenpalais" erzählt die Geschichte der Wiener Familie Artenberg.

Die weiteren Teile der dreiteiligen Wiener Familiengeschichte zeigt 3sat an den kommenden Samstagen jeweils um 11.00 Uhr.
(ORF)


Seitenanfang
12:35

Bilder aus Südtirol

Themen:
- Sherpas als Gärtner:
Nepalesen lernen in Südtirol den Kräuteranbau
- Exklusive Sportanlage:
Golfen unterm Schlern
- "Hygieia":
Die Geschichte der Körperhygiene
- Wie Schmetterlinge:
Menschen in der Behindertenwerkstatt "Gelmini"
- Vom Verkehrsmittel zum Sportgerät:
Die Geschichte des Mountainbikes
- "Prima la musica":
Jugendmusikbewerb in Sterzing
- Luxusköter:
Urlaub für Mensch und Hund in Dorf Tirol
- Lichtbilder:
Die neuen Werke des Künstlers Robert Bosisio

Moderation: Sigrid Silgoner

Erstausstrahlung


Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:05

Mild und wild - Das Mostviertel

Film von Doris Fercher

Ganzen Text anzeigen
Hügelige Landschaften mit Millionen Obstbäumen und schroffe Täler mit Urwaldresten - das niederösterreichische Mostviertel ist eine kontrastreiche Region: Wie ein riesiger Obstgarten präsentiert sich das Land südlich der Donau. Hier ist die Heimat der Mostbarone, ...
(ORF)

Text zuklappen
Hügelige Landschaften mit Millionen Obstbäumen und schroffe Täler mit Urwaldresten - das niederösterreichische Mostviertel ist eine kontrastreiche Region: Wie ein riesiger Obstgarten präsentiert sich das Land südlich der Donau. Hier ist die Heimat der Mostbarone, Winzer und Bauern. Imposante Gipfel, bizarre Felsformationen und tiefe Schluchten prägen im Gegensatz dazu die Eisenwurzen an der Grenze zur Steiermark - im Land der Schwarzen Grafen, der Holzfäller und Köhler.
Die Dokumentation "Mild und wild - Das Mostviertel" stellt die fruchtbare österreichische Region vor.
(ORF)


Seitenanfang
13:15

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß


Die Magazinsendung mit Christoph Süß - von Querköpfen für Querdenker, die in spannenden Reportagen, Gesprächen und Live-Schaltungen auf besondere Weise den Ereignissen der Woche auf den Grund geht.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:00

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:30

Reisewege: Land der edlen Pferde

Ermland und Masuren

Film von Vera Meyer-Matheis

Ganzen Text anzeigen
Satte Weiden unter endlosem Himmel und eine von der Landwirtschaft geprägte Gegend: Das Ermland und Masuren galten immer als ideal für die Pferdezucht. Zur Zeit des alten Preußens und des Deutschen Reiches galten West- und Ostpreußen als das größte zusammenhängende ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Satte Weiden unter endlosem Himmel und eine von der Landwirtschaft geprägte Gegend: Das Ermland und Masuren galten immer als ideal für die Pferdezucht. Zur Zeit des alten Preußens und des Deutschen Reiches galten West- und Ostpreußen als das größte zusammenhängende Pferdezuchtgebiet der Welt. Dort deckte das Militär den größten Teil seines riesigen Bedarfs an Pferden. Um den staatlichen Einfluss auf die Pferdezucht im Land zu garantieren, entstand 1732 das Hauptgestüt Trakehnen, das nach Friedrich dem Großen in Staatsbesitz überging. Auf dem Gestüt wurden Zuchtziele festgesetzt und Hengste gezogen. Die Bauern konnten die Zuchthengste pachten, um ihre Stuten decken zu lassen. Heute werden in privaten Gestüten vor allem Holsteiner, Westfalen, Oldenburger und Hannoveraner gezüchtet. Sie sind im Sport international gefragt. Doch in einzelnen Zuchtbetrieben spielen auch die Trakehner noch eine Rolle.
Die Dokumentation " Land der edlen Pferde" berichtet über die Pferdezucht in Ermland und Masuren.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:15

Ländermagazin

Heute aus Nordrhein-Westfalen

Themen:
Themen:
* Essen: Die Erde unter dem Revier
* Köln: Handgemachte neue Schuhe
* Wuppertal: 3-D-Druck ist der Hammer
* Kreuztal: Modedesign mit Fotos
* Duisburg: Kunst in der U-Bahn
* Köln: Traumberuf Puppenspielerin
* Halle/ Westfalen: Lebensmittel vor der Kamera

Moderation: Andrea Grießmann

Erstausstrahlung


Das "Ländermagazin" berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
15:45

SCHWEIZWEIT

Moderation: Nina Mavis Brunner

Erstausstrahlung


Das Magazin "SCHWEIZWEIT" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
16:15
Videotext Untertitel

Gartenparadiese in Österreich (1/10)

Rosen Träume

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigen
Auf der Suche nach der Vielfalt österreichischer Gärten stellt Karl Ploberger Gartenparadiese in ganz Österreich vor. Vorgestellt werden jeweils drei Gartenbesitzer und-besitzerinnen, die die große Liebe und Leidenschaft zum fantasievollen "Garteln" mit Lust zum ...
(ORF)

Text zuklappen
Auf der Suche nach der Vielfalt österreichischer Gärten stellt Karl Ploberger Gartenparadiese in ganz Österreich vor. Vorgestellt werden jeweils drei Gartenbesitzer und-besitzerinnen, die die große Liebe und Leidenschaft zum fantasievollen "Garteln" mit Lust zum Ausprobieren verbindet. Die Reise führt vom Rosengarten in Niederösterreich zum durchgestylten begrünten Innenhof von Stararchitekt Wilhelm Holzbauer, vom Bauerngarten in 1.600 Metern Höhe in Vorarlberg zum Kräutergarten von Stift Geras, vom Selbstversorger-Garten im Almtal zum Garten samt Pool mit Sodawasser.
Die erste Ausgabe der zehnteiligen Reihe "Gartenparadiese in Österreich" ist der Königin der Blumen gewidmet: der Rose. Das Marienschlössl und seinen Rosengarten im niederösterreichischen Strassertal hat Catherine Matuschka neu belebt. Sie bewohnt seit 30 Jahren dieses Gartenparadies, das ursprünglich der Nutzgarten ihrer Großtanten war.

3sat zeigt die zweite Folge der zehnteiligen Reihe "Gartenparadiese in Österreich" Samstag, 22. Juni, um 16.15 Uhr. Die weiteren Folgen sind an den darauffolgenden Samstagen jeweils um 18.00 Uhr in 3sat zu sehen.
(ORF)


Seitenanfang
16:40
Tonsignal in monoFormat 4:3

Penelope

Spielfilm, USA 1965

Darsteller:
Penelope ElcottNatalie Wood
James B. ElcottIan Bannen
Dr. Gregory MannixDick Shawn
Horatio BixbeePeter Falk
Professor KlobbJonathan Winters
u.a.
Regie: Arthur Hiller
Länge: 94 Minuten

Ganzen Text anzeigen
In der Künstlerszene des New Yorker Stadtteils Greenwich Village hat sich die hübsche, exzentrische Bar-Sängerin Penelope Hals über Kopf in den aufstrebenden jungen Banker James verliebt. Aber nach der Hochzeit ist plötzlich alles anders: Penelope gehört jetzt zur ...
(ARD)

Text zuklappen
In der Künstlerszene des New Yorker Stadtteils Greenwich Village hat sich die hübsche, exzentrische Bar-Sängerin Penelope Hals über Kopf in den aufstrebenden jungen Banker James verliebt. Aber nach der Hochzeit ist plötzlich alles anders: Penelope gehört jetzt zur gehobenen Gesellschaft, wird von ihrem vielbeschäftigten Mann vernachlässigt und hat nichts Besseres zu tun, als Geld auszugeben und sich therapieren zu lassen. Die Psychoanalyse bei dem fürsorglichen Doktor Mannix scheint sie allerdings zu brauchen, denn sie hat eine kleine Manie entwickelt: Penelope bestiehlt die Jetset-Bekannten, die sich in ihrem Haus tummeln. Eines Tages "überfällt" sie, als alte Dame verkleidet, sogar die neue Bank ihres Mannes. Als eine Unschuldige festgenommen wird, steckt Penelope in der Klemme.
Leuchtendes Technicolor, stilisierte Settings, fantastische Haute-Couture-Roben und eine glänzend aufgelegte, herrlich überdrehte Natalie Wood machen "Penelope" zu einem Klassiker der 1960er Jahre
(ARD)


Seitenanfang
18:15
Format 4:3

Northumbria - Küste der Pilger und Piraten

Film von Peter M. Kruchten

Ganzen Text anzeigen
Englands Norden ist Grenzland, Zankapfel und Schmelztiegel zugleich. Kelten, Römer, Wikinger und Normannen haben dort gesiedelt, einander bekämpft, voneinander gelernt. Unweit der Stelle, wo der Fluss Tyne ins Meer mündet, liegt Newcastle, die ehemalige Hauptstadt des ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Englands Norden ist Grenzland, Zankapfel und Schmelztiegel zugleich. Kelten, Römer, Wikinger und Normannen haben dort gesiedelt, einander bekämpft, voneinander gelernt. Unweit der Stelle, wo der Fluss Tyne ins Meer mündet, liegt Newcastle, die ehemalige Hauptstadt des Königreichs Northumbria. Bis hinauf an den River Tweed an der schottischen Grenze zog sich das Reich. An der Küste liegen so bedeutende Orte wie Lindisfarne, das Kloster des Heiligen Aidan, der mit seinen irischen Mönchen große Teile Mitteleuropas missionierte, sowie Bamburgh Castle, eine waffenstarrende Grenzlandfestung. Daneben findet man malerische Dörfer und Piratennester. Landeinwärts läuft ein langes, fast gerades Band von Küste zu Küste - Hadrians Wall. Seine Maße waren riesig: fünf Meter hoch, drei Meter breit und über 100 Kilometer lang. Der Sperrriegel sollte die nördlichste Provinz des römischen Kaiserrreichs vor Überfällen barbarischer Keltenstämme schützen.
Die Dokumentation "Northumbria - Küste der Pilger und Piraten" stellt den rauen Landstrich in Englands Norden vor.
(ARD/SR)


Seitenanfang
18:30

Zapp

Das Medienmagazin

Themen:
* Drohnen Debakel - de Maizière vs. Donaukurier
* Streit um Stiftung - Rundfunkbeitrag für Print?
* Im Visier - Journalisten und der US-Geheimdienst

Moderation: Inka Schneider


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Notizen aus dem Ausland

Äthiopien: Unis


Seitenanfang
19:30

Exclusiv - Die Reportage: Opa will zu Hause bleiben

Mit Anne Bode auf Pflegetour

Film von Sigrid Faltin

Ganzen Text anzeigen
90 Prozent der Deutschen möchten zu Hause sterben. Aber 90 Prozent sterben in einem Heim oder einem Krankenhaus. Das will die Freiburgerin Annegret Bode mit ihrem Pflegedienst "Lebensbaum" ändern. Sie und ihr Team haben sich darauf spezialisiert, schwerkranke Menschen ...
(ARD)

Text zuklappen
90 Prozent der Deutschen möchten zu Hause sterben. Aber 90 Prozent sterben in einem Heim oder einem Krankenhaus. Das will die Freiburgerin Annegret Bode mit ihrem Pflegedienst "Lebensbaum" ändern. Sie und ihr Team haben sich darauf spezialisiert, schwerkranke Menschen daheim zu pflegen, so lange, wie es nur irgendwie geht. Zum Beispiel den 97-jährigen Franz Rilling. Soeben wegen Magenkrebs operiert, hat er jetzt Pflegestufe 1. Er engagiert "Lebensbaum", um von den Mitarbeitern gebadet und geduscht zu werden. Er hofft, dass ihm mit Anne Bode und ihren Mitarbeitern das Heim erspart bleibt.
"Exclusiv - Die Reportage: Opa will zu Hause bleiben" begleitet Annegret Bode in ihrem Job und privat: Die Reportage zeigt, wie ihr die Patienten ans Herz wachsen, wie sie und ihr Pflegedienst "Lebensbaum" vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) auf Herz und Nieren geprüft werden, und wie sie sich bei allem Stress ihren privaten Freiraum schafft.
(ARD)


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15

Festspielsommer

Verbier Festival 2012: Peter Tschaikowski &

Johannes Brahms

Renaud und Gautier Capucon

Orchester: Verbier Festival Orchester

Musikalische Leitung: Charles Dutoit
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Die Brüder Renaud und Gautier Capucon sind zwei Ausnahmetalente. Die jungen Franzosen wurden beide bereits mit dem Echo-Preis als Nachwuchskünstler des Jahres ausgezeichnet. Renaud spielt Violine und Gautier Cello. Jeder für sich zählt auf seinem Instrument zur ...

Text zuklappen
Die Brüder Renaud und Gautier Capucon sind zwei Ausnahmetalente. Die jungen Franzosen wurden beide bereits mit dem Echo-Preis als Nachwuchskünstler des Jahres ausgezeichnet. Renaud spielt Violine und Gautier Cello. Jeder für sich zählt auf seinem Instrument zur Weltklasse. Gemeinsam auf der Bühne zeigen sie weit mehr als geschwisterliche Harmonie. Ihr Zusammenspiel ist ein Ausbruch an Virtuosität und zeugt von höchster musikalischer Sensibilität.
In Brahms Doppelkonzert beim "Verbier Festival 2012" brillieren die zwei Solisten in einer selten zu hörenden Komposition. Ihre gemeinsame Interpretation einer Händel-Adaption von Johan Halvorsen zeigt musikalische Spielfreude, Raffinesse und Leidenschaft, die ihresgleichen suchen. Tschaikowskis Sinfonie Nr. 5 gilt zu Recht als Straßenfeger. Das Konzert des Verbier-Festival Orchesters unter der Leitung von Charles Dutoit lässt keine Fragen offen, warum.

Im Rahmen des Festspielsommers in 3sat folgt im Anschluss, um 21.45 Uhr, "Jukka-Pekka Saraste dirigiert Schönberg, Korngold und Beethoven". Am Samstag, 22. Juni, um 20.15 Uhr folgt live "Die Berliner Philharmoniker in der Waldbühne 2013".


Seitenanfang
21:45

Festspielsommer

Jukka-Pekka Saraste dirigiert Schönberg, Korngold

und Beethoven

Kölner Philharmonie, April 2013

Mit Vilde Frang (Violine)
Programm:
Arnold Schönberg: Kammersinfonie Nr. 2 es-moll op.38
Erich Wolfgang Korngold: Konzert D-Dur für Violine und
Orchester op. 35
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 2 D-dur op. 36

Orchester: WDR Sinfonieorchester Köln
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Aus dem nationalsozialistischen Österreich führte ihr Weg ins amerikanische Exil: Arnold Schönberg vollendete 1939 in Los Angeles seine zweite Kammersinfonie, 1946 komponierte Erich Wolfgang Korngold am gleichen Ort sein Violinkonzert. In beiden Werken wird die subtile ...
(ARD/WDR/3sat)

Text zuklappen
Aus dem nationalsozialistischen Österreich führte ihr Weg ins amerikanische Exil: Arnold Schönberg vollendete 1939 in Los Angeles seine zweite Kammersinfonie, 1946 komponierte Erich Wolfgang Korngold am gleichen Ort sein Violinkonzert. In beiden Werken wird die subtile Auseinandersetzung mit der musikalischen Tradition zum Ersatz für die verlorene Heimat. 1802 komponierte Beethoven seine zweite Sinfonie. Trotz des baldigen Gehörleidens Beethovens zeigt das Werk in seinem Grundton Frische und Zuversicht, die allerdings nichts von seinen Ängsten und Selbstzweifeln ahnen lassen, welche er bald im "Heiligenstädter Testament" zum Ausdruck brachte.
3sat zeigt im Rahmen seines Festspielsommers "Jukka-Pekka Saraste dirigiert Schönberg, Korngold und Beethoven" aus der Kölner Philharmonie. Saraste ist bereits in der dritten Saison gefeierter Chefdirigent des WDR Sinfonieorchesters Köln. Solistin ist die junge norwegische Geigerin Vilde Frang, die eine intensive Zusammenarbeit mit dem Orchester verbindet. Sie studierte am Barratt Due Institute of Music in Oslo, an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg bei Kolja Blacher und an der Kronberg Academy bei Ana Chumachenco. Durch zahlreiche Engagements auf internationalen Bühnen entwickelte Frang sich zu einer der führenden Geigerinnen ihrer Generation. Zuletzt erhielt Vilde Frang den "Credit Suisse Young-Artist Award 2012".

Im Rahmen des diesjährigen Festspielsommers überträgt 3sat am Samstag, 22. Juni, um 20.15 Uhr live "Die Berliner Philharmoniker in der Waldbühne 2013".

(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
23:15
VPS 23:05

Zimmer frei

Prominente suchen ein Zuhause

mit Christine Westermann und Götz Alsmann

Ina Müller - zum zweiten Mal zu Gast

Ganzen Text anzeigen
"Aus mir wird wohl nie eine süße, feminine Moderatorin werden, die in Abendrobe leuchtende Showtreppen besteigt", äußerte Ina Müller einmal in einem Interview. Eine preisgekrönte TV-Unterhalterin und gefeierte Sängerin ist sie trotzdem oder wohl gerade deswegen ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
"Aus mir wird wohl nie eine süße, feminine Moderatorin werden, die in Abendrobe leuchtende Showtreppen besteigt", äußerte Ina Müller einmal in einem Interview. Eine preisgekrönte TV-Unterhalterin und gefeierte Sängerin ist sie trotzdem oder wohl gerade deswegen geworden. Deutscher Fernsehpreis, Deutscher Comedypreis und Grimme-Preis zählen zu den Trophäen der Norddeutschen, die sie allesamt für ihre Late-Night-Show erhielt. "Inas Nacht" feierte im Jahr 2007 Premiere und genießt längst Kultstatus.
Bei "Zimmer frei" ist Ina Müller zum zweiten Mal zu Gast und wird von Christine Westermann und Götz Alsmann hinsichtlich ihrer "WG-Tauglichkeit" auf die Probe gestellt. Unter tatkräftiger Mitwirkung des Überraschungsgastes Gunter Gabriel findet der Besuch seinen Höhepunkt in der von allen gemeinsam intonierten St. Pauli-Hymne "Auf der Reeperbahn nachts um halb eins".
(ARD/WDR)


Seitenanfang
0:05
VPS 00:05

lebens.art

Themen:
- Schleuder-Sitz: Salzburger Intendanten-Spiele
- Gegen-Wehr: Raus aus dem Verbots-Dschungel
- Kultur-Verlust: Alte Arten adé
- Auf-Schrei: Die türkische Zivilgesellschaft wehrt sich
- Street-Art: Kunst aus der Dose
- Chef-Melancholiker: Paolo Conte

Moderation: Martin Traxl

Ganzen Text anzeigen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und andere Sichtweisen erleichtern den Zugang zu Literatur und Musik, Film und Theater, Architektur und Bildender Kunst.
(ORF)


Seitenanfang
1:05

das aktuelle sportstudio

Moderation: Katrin Müller-Hohenstein


Das Neueste aus dem Sport - mit Spielergebnissen, Bewertungen und Hintergrundgesprächen mit Spitzensportlern und Funktionären.


Seitenanfang
2:05
Videotext Untertitel

Law & Order Paris (1/20)

(Paris enquêtes criminelles)

Krimiserie, Frankreich 2007

Schattenbilder

Darsteller:
Vincent RevelVincent Perez
Claire SavignySandrine Rigaux
Chief BonnefoyJacques Pater
Juge LherbierHélène Godec
u.a.
Buch: Rene Balcer
Regie: Gilles Béhat

Ganzen Text anzeigen
Am Flussufer wird ein übel zugerichteter Toter von einem Obdachlosen gefunden. Das Mordopfer ist der Algerier Malek Kelkal, der wegen Raubüberfalls gerade eine Strafe von zehn Jahren im Pariser Staatsgefängnis abgebüßt hatte. Das Versteck der Beute hat er jedoch nie ...

Text zuklappen
Am Flussufer wird ein übel zugerichteter Toter von einem Obdachlosen gefunden. Das Mordopfer ist der Algerier Malek Kelkal, der wegen Raubüberfalls gerade eine Strafe von zehn Jahren im Pariser Staatsgefängnis abgebüßt hatte. Das Versteck der Beute hat er jedoch nie preisgegeben. Spuren führen zu Glamourgirl Nadine Delcourt, die Maleks Schwester ist. Sie hat den französischen Namen ihrer Mutter angenommen, um sich mit Maleks Beute abzusetzen und in der Pariser Modewelt Karriere zu machen. Ihr geheimnisvoller Verlobter Paul verwaltet das Geld als erfolgreicher Finanzmakler - jedenfalls glaubt sie das. Was die junge Frau nicht weiß: Paul ist in Wahrheit ein arbeitsloser Banker, der ihr Geld dazu benutzt, um seinen gehobenen Lebensstil zu finanzieren und seinen Eltern, seiner Frau und seinen Kindern den erfolgreichen Finanzinvestor vorzuspielen. Die Ermittler Vincent Revel und Claire Savigny kommen dem Hochstapler schnell auf die Schliche. Daraufhin nimmt er in seiner Verzweiflung seine eigenen Kinder als Geisel.
Für Krimi-Fans bietet die Reihe "Law & Order Paris" beste Unterhaltung in bewährtem amerikanischem Serienformat. Das Ermittlerteam besteht aus dem gebildeten Revel, der die Fälle eher mit Intuition und kriminalistischem Gespür angeht, und seiner so hochintelligenten wie zynischen Partnerin Savigny, die sich eher kopfgesteuert auf die vorliegenden Fakten stürzt. Da die Chemie zwischen den beiden stimmt, ist diese Kombination ein Erfolgsrezept. Die zwei Hauptdarsteller sind keine unbekannten Gesichter. Vincent Perez stand schon mit Hollywoodgrößen wie Kim Basinger ("9 ½ Wochen", "L.A. Confidential") und Bond-Darsteller Daniel Craig vor der Kamera. Schauspielkollegin Sandrine Rigaux ist bereits ein alter Hase im französischen Seriengeschäft, wurde inzwischen aber auch von Hollywood entdeckt.

3sat zeigt die weiteren 19 Folgen der Krimi-Serie "Law & Order Paris" von Samstag, 15. Juni, bis Donnerstag, 20. Juni, im Nachtprogramm.


Seitenanfang
3:00
Videotext Untertitel

Law & Order Paris (2/20)

(Paris enquêtes criminelles)

Krimiserie, Frankreich 2007

Requiem für einen Mörder

Darsteller:
Vincent RevelVincent Perez
Claire SavignySandrine Rigaux
Chief BonnefoyJacques Pater
Juge LherbierHélène Godec
u.a.
Buch: Rene Balcer
Regie: Gilles Béhat

Ganzen Text anzeigen
Thomas Fortin ist ein junger Mann, der täglich unterwegs ist, um das nötige Geld für seinen Heroinkonsum zusammenzubekommen. Er bestiehlt Touristen, dealt mit Drogen und räumt auch mal den Opferstock einer in der Nachbarschaft gelegenen Kirche leer. Als Thomas eines ...

Text zuklappen
Thomas Fortin ist ein junger Mann, der täglich unterwegs ist, um das nötige Geld für seinen Heroinkonsum zusammenzubekommen. Er bestiehlt Touristen, dealt mit Drogen und räumt auch mal den Opferstock einer in der Nachbarschaft gelegenen Kirche leer. Als Thomas eines Abends aus der Opferkasse Geld entwenden will, wird er dabei vom Küster Maurice ertappt. Der herbeieilende Priester Pére Roche bittet Maurice jedoch, Thomas laufen zu lassen. Am nächsten Morgen wird der Küster tot in der Kirche aufgefunden. Der Verdacht fällt zunächst auf Thomas, der inzwischen untergetaucht ist. Doch in seiner Wohnung finden die Ermittler Savigny und Revel nur noch seine Leiche vor.
Für Krimi-Fans bietet die 20-teilige Reihe "Law & Order Paris" beste Unterhaltung in bewährtem amerikanischem Serienformat. Zweite Folge.


Seitenanfang
3:50
Videotext Untertitel

Law & Order Paris (3/20)

(Paris enquêtes criminelles)

Krimiserie, Frankreich 2007

Kaltblütig

Darsteller:
Vincent RevelVincent Perez
Claire SavignySandrine Rigaux
Chief BonnefoyJacques Pater
Juge LherbierHélène Godec
u.a.
Buch: Rene Balcer
Regie: Gilles Béhat

Ganzen Text anzeigen
Ein Raubüberfall in einem Pariser Juweliergeschäft: Drei Tote sind zu beklagen, dazu der Verlust von Schmuck im Wert von über 60 Millionen Euro. Erste Ermittlungen ergeben, dass unter den Opfern dieses äußerst brutal durchgeführten Überfalls ein junges Pärchen war, ...

Text zuklappen
Ein Raubüberfall in einem Pariser Juweliergeschäft: Drei Tote sind zu beklagen, dazu der Verlust von Schmuck im Wert von über 60 Millionen Euro. Erste Ermittlungen ergeben, dass unter den Opfern dieses äußerst brutal durchgeführten Überfalls ein junges Pärchen war, das ganz einfach zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen ist. Das dritte Opfer, der Computerspezialist Mateo, war offenbar kurz nachdem er das Sicherheitssystem des Tresors geknackt hatte, von seinen Kumpels brutal ermordet worden. Revel zweifelt daran, dass es sich bei dem dritten Mord nur darum gehandelt haben könnte, einen unliebsamen Zeugen aus dem Weg zu räumen. Dazu war der Komplize allzu brutal niedergestreckt worden. Wurde hier vielleicht eine offene Rechnung beglichen? Eine Spur führt in ein spanisches Gefängnis, in dem Mateo zusammen mit seinem französischen Kumpel Patrick Barrett eine Haftstrafe verbüßt hat.
Für Krimi-Fans bietet die 20-teilige Reihe "Law & Order Paris" beste Unterhaltung in bewährtem amerikanischem Serienformat. Dritte Folge.


Seitenanfang
4:40
Videotext Untertitel

Law & Order Paris (4/20)

(Paris enquêtes criminelles)

Krimiserie, Frankreich 2007

Süchtig

Darsteller:
Vincent RevelVincent Perez
Claire SavignySandrine Rigaux
Chief BonnefoyJacques Pater
Juge LherbierHélène Godec
u.a.
Buch: Rene Balcer
Regie: Bertrand Van Effenterre

Ganzen Text anzeigen
In einem Luxushotel der französischen Metropole wird eine junge Frau tot aufgefunden. Trotz verätzter Fingerkuppen gelingt der Polizei eine relativ rasche Identifizierung: Nina Cabrini, Ex-Prostituierte, Ex-Junkie und schwanger obendrein. Die Durchsuchung ihrer Wohnung ...

Text zuklappen
In einem Luxushotel der französischen Metropole wird eine junge Frau tot aufgefunden. Trotz verätzter Fingerkuppen gelingt der Polizei eine relativ rasche Identifizierung: Nina Cabrini, Ex-Prostituierte, Ex-Junkie und schwanger obendrein. Die Durchsuchung ihrer Wohnung macht klar, dass Nina seit geraumer Zeit clean und aus dem Milieu ausgestiegen war. Eine Spur führt über Umwege zu Jennifer, die mit Nina zusammen auf der Internetseite "Paris Girls" um Freier geworben hatte. Es dauert nicht lange und die Ermittler Revel und Savigny haben sie und ihre zwei Freunde, Bertrand und Stéphane, des Mordes an der jungen Frau überführt. Wer aber war der Auftraggeber? Sollte wirklich, wie Stéphane behauptet, der Geheimdienst dahinterstecken? Eine weitere Spur führt in die Kreise der "besseren Gesellschaft". Ninas Freund und Vater ihres ungeborenen Kindes, Alexandre, hat eine sehr reiche Mutter.
Für Krimi-Fans bietet die 20-teilige Reihe "Law & Order Paris" beste Unterhaltung in bewährtem amerikanischem Serienformat. Vierte Folge.


Seitenanfang
5:30
Tonsignal in mono

Das erzwungene Glück

Momente einer anatolischen Hochzeit

Film von Stephan Hallmann

Ganzen Text anzeigen
Eylem wird morgen heiraten. Und heute Abend ist "Henna Nacht", der Abschied von der Familie, den Freundinnen, dem Dorf, in dem Eylem seit 19 Jahren lebt. Ihren zukünftigen Mann, Mustafa, hat sie noch nie gesehen und eigentlich liebt sie einen anderen. Aber das zählt ...

Text zuklappen
Eylem wird morgen heiraten. Und heute Abend ist "Henna Nacht", der Abschied von der Familie, den Freundinnen, dem Dorf, in dem Eylem seit 19 Jahren lebt. Ihren zukünftigen Mann, Mustafa, hat sie noch nie gesehen und eigentlich liebt sie einen anderen. Aber das zählt nicht. Die Familien und die Tradition nehmen hier darauf keine Rücksicht. Beide Familien fügen sich in das traditionelle Hochzeitsritual mit Hennafest, Mitgift und Ehevertrag. Auch Mustafa, der 25-jährige Bräutigam, kennt seine Braut noch nicht. Mehmet, der Bruder der Braut, hatte sich in der Stadt einmal mit ihm getroffen und schließlich der Hochzeit zugestimmt. Für seine Schwester Eylem bedeutet diese Verbindung einen tiefen und abrupten Einschnitt, denn sie war bisher nie von ihrer Familie getrennt. Mit der Heirat unterliegt sie nun den Regeln der fremden Familie ihres Bräutigams. Und Mustafas Familie ist sehr konservativ.
Die Dokumentation "Das erzwungene Glück" erzählt die Geschichte einer Hochzeit, wie sie im ländlichen, anatolischen Nordosten der Türkei immer noch alltäglich ist.

Sendeende: 5:50 Uhr