Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 22. März
Programmwoche 12/2013
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



(ORF)


9:05


10:15

Beckmann



Reinhold Beckmann lädt zu einem Gespräch mit hochkarätigen Prominenten aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Sport ein. Der Moderator empfängt neben prominenten Gästen auch Menschen, die nicht im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche Lebensgeschichte haben.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30

Stolperstein

"Roll and walk" - Der Dirigent Benedikt Lika

Film von Tom Fleckenstein

Ganzen Text anzeigen
Benedikt Lika sitzt im Rollstuhl, seine Gelenke sind deformiert, und seine Lunge braucht ständig frischen Sauerstoff aus der Flasche. Er hat die seltene Stoffwechselerkrankung Mukopolysaccharidose. Das hält Benedikt Lika jedoch nicht davon ab, ein ganzes Orchester zu ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Benedikt Lika sitzt im Rollstuhl, seine Gelenke sind deformiert, und seine Lunge braucht ständig frischen Sauerstoff aus der Flasche. Er hat die seltene Stoffwechselerkrankung Mukopolysaccharidose. Das hält Benedikt Lika jedoch nicht davon ab, ein ganzes Orchester zu dirigieren. Schon früh war Musik die beste Therapie für ihn - und der Vorsatz, ein ganz normales Leben zu führen. Der 30-jährige Musiker aus Augsburg gründete die Konzertreihe "Roll and walk". Einige Orchestermitglieder kommen zu Fuß, die anderen mit dem Rollstuhl. Behinderte und Nichtbehinderte musizieren gemeinsam. "Musik schließt dem Menschen ein unbekanntes Reich auf", sagt Lika. Sobald er den Taktstock hebt, verschwinden alle Grenzen. 2012 wurde Lika zudem in den Behindertenbeirat der Stadt Augsburg gewählt. Mit großem Engagement unterstützt er auch die "Aktion Mensch".
Die Dokumentation aus der Reihe "Stolperstein" begleitet Benedikt Lika, der in der Musik und im sozialen Engagement seine Lebensaufgaben gefunden hat.
(ARD/BR)


Seitenanfang
12:00

Polen - Leben hinter Klostermauern

Film von Kamilla Senjo

Ganzen Text anzeigen
Ohne Fernseher und Handy, einfach nur die Stille genießen: Immer mehr Menschen sehnen sich nach ein paar ruhigen Momenten. So sind derzeit Orte der Spiritualität und der Besinnung gefragt, zum Beispiel Klöster. Gerade im wohl katholischsten Land Europas, in Polen, ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Ohne Fernseher und Handy, einfach nur die Stille genießen: Immer mehr Menschen sehnen sich nach ein paar ruhigen Momenten. So sind derzeit Orte der Spiritualität und der Besinnung gefragt, zum Beispiel Klöster. Gerade im wohl katholischsten Land Europas, in Polen, bieten sie die Möglichkeit, in eine Welt fernab von Lärm und Hektik einzutauchen.
Die Dokumentation "Polen - Leben hinter Klostermauern" stellt das älteste Kloster Polens, die Abtei Tyniec, vor. Dort leben 40 Mönche nach den Regeln des Heiligen Benedikt.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
12:15

Hans Küng - Provokateur und Friedensstifter

Film von Ute-Beatrix Giebel

Ganzen Text anzeigen
Bequem war er wohl noch nie: Hans Küng, streitbarer Tübinger Theologe mit Schweizer Wurzeln. Er ist ein Symbol dafür, dass auch im Katholizismus Unabhängigkeit und eigene Wege möglich sind. Als es im Dezember 1979 zum Bruch zwischen ihm und der offiziellen Kirche kam ...
(ARD/SWR/SRF)

Text zuklappen
Bequem war er wohl noch nie: Hans Küng, streitbarer Tübinger Theologe mit Schweizer Wurzeln. Er ist ein Symbol dafür, dass auch im Katholizismus Unabhängigkeit und eigene Wege möglich sind. Als es im Dezember 1979 zum Bruch zwischen ihm und der offiziellen Kirche kam und der eigenwillige Professor die kirchliche Lehrerlaubnis verlor, zog er sich nicht etwa aus Forschung und Lehre zurück: Er wechselte einfach das Parkett. Das "Aus" für seine Lehrtätigkeit an der Theologischen Fakultät der Universität Tübingen gab ihm die Zeit, sein "Projekt Weltethos" als fakultätsunabhängiger "Professor für Ökumenische Theologie" voranzutreiben und mit ihm auch die Bühne der internationalen Politik zu betreten. Ob Davos, New York, Teheran oder Delhi: Kein Weg war ihm zu weit, um mit hochkarätigen Gesprächspartnern aus Politik und Wirtschaft am Weltfrieden zu arbeiten.
In dem filmischen Porträt "Hans Küng - Provokateur und Friedensstifter" von Ute-Beatrix Giebel tragen Weggefährten des Theologen zu einem Bild eines Mannes bei, der die Ruhe einer Gelehrtenstube mit der politischen Bühne tauschte, um zum Frieden zwischen den Religionen und zu einer neuen ethischen Weltordnung beizutragen.

Mit "Hans Küng - Provokateur und Friedensstifter" errinnert 3sat an den 85. Geburtstag des deutschen Theologen am 19. März.
(ARD/SWR/SRF)


Seitenanfang
13:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15

Der rechte Weg

Eine Bestandsaufnahme 20 Jahre nach dem EWR-Nein

Film von Andreas Schaffner

Ganzen Text anzeigen
Die Schweiz steht vor einer neuen Europadebatte. 20 Jahre nach der Ablehnung des Beitritts zum Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) durch die Wähler sucht die Schweiz einen Weg aus der europapolitischen Sackgasse. Zentrale Frage bei der Diskussion damals wie heute ist die ...

Text zuklappen
Die Schweiz steht vor einer neuen Europadebatte. 20 Jahre nach der Ablehnung des Beitritts zum Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) durch die Wähler sucht die Schweiz einen Weg aus der europapolitischen Sackgasse. Zentrale Frage bei der Diskussion damals wie heute ist die Frage der Souveränität. Nach eigenen Angaben will die EU mit der Schweiz nur noch Verträge abschließen, die dynamisch sind. Das Thema ist brisant, denn aktuell laufen Verhandlungen über ein Stromabkommen, das der Schweizer Strombranche den Zugang zum europäischen Markt ermöglichen soll. Die Dynamik der Verträge ist umstritten. Lenkt die Schweiz ein, wird dies von den Gegnern als Souveränitätsverlust betrachtet - wie vor 20 Jahren.
Die Dokumentation "Der rechte Weg" schlägt den Bogen von der Vergangenheit zur Gegenwart und lässt neben den Akteuren von damals auch Vertreter der EU zu Wort kommen.


Seitenanfang
14:10
VPS 14:04

Veit Heinichen - Mein Triest

Film von Günter Schilhan

(aus der ORF/3sat-Reihe "Inter-City Spezial")

Ganzen Text anzeigen
Krimiautor Veit Heinichen hat Triest zu seiner Wahlheimat gemacht. Die italienische Hafenstadt ist der Schauplatz der Ermittlungen seines Helden Commissario Proteo Laurenti. Triest ist für Heinichen eine Stadt an der Grenze, in der 90 Ethnien friedlich zusammenleben, aber ...
(ORF)

Text zuklappen
Krimiautor Veit Heinichen hat Triest zu seiner Wahlheimat gemacht. Die italienische Hafenstadt ist der Schauplatz der Ermittlungen seines Helden Commissario Proteo Laurenti. Triest ist für Heinichen eine Stadt an der Grenze, in der 90 Ethnien friedlich zusammenleben, aber auch ein Kreuzungspunkt des organisierten Verbrechens von Westeuropa und dem Balkan.
In der Dokumentation "Veit Heinichen - Mein Triest" führt der Autor nicht nur an die Schauplätze seiner Romane, sondern unternimmt auch einen Streifzug durch die abwechslungsreiche Geschichte der Stadt. So wie sein Kommissar Proteo Laurenti schätzt auch Veit Heinichen die kulinarischen Genüsse der Region. Von der Antike bis in die Gegenwart Triests reicht die kulturhistorische Menüfolge, die er gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin, der Spitzenköchin Ami Scabar, auftischt.
(ORF)


Seitenanfang
14:55

Die Steiermark

Vom Weinland ins ewige Eis

Film von Ute Werner

Ganzen Text anzeigen
Die Steiermark, das Bundesland im Südosten Österreichs, ist landschaftlich sehr vielfältig: Im Norden dominieren die Alpen, die überragt werden vom Dachsteinmassiv und seinem Gletscher. Im Süden, Osten und Westen dagegen trifft man auf eher sanfte Hügelketten. Dort ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Die Steiermark, das Bundesland im Südosten Österreichs, ist landschaftlich sehr vielfältig: Im Norden dominieren die Alpen, die überragt werden vom Dachsteinmassiv und seinem Gletscher. Im Süden, Osten und Westen dagegen trifft man auf eher sanfte Hügelketten. Dort ist der Boden fruchtbar, gedeihen Wein, Äpfel und Kürbisse.
Die Dokumentation "Die Steiermark" führt vom Weinland ins ewige Eis.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:10

unterwegs - Schweden

Wälder, Seen und Zufriedenheit

Moderation: Andrea Jansen

Ganzen Text anzeigen
Dichte Wälder, weite Seenlandschaften und Häuser wie aus dem Märchenbuch: Schweden gehört zu den populärsten europäischen Reisezielen. Nicht nur wegen der abwechslungsreichen Naturlandschaften, sondern wohl auch, weil die Menschen in Schweden so eine große Ruhe ...

Text zuklappen
Dichte Wälder, weite Seenlandschaften und Häuser wie aus dem Märchenbuch: Schweden gehört zu den populärsten europäischen Reisezielen. Nicht nur wegen der abwechslungsreichen Naturlandschaften, sondern wohl auch, weil die Menschen in Schweden so eine große Ruhe ausstrahlen.
Die Reportage "unterwegs - Schweden" beginnt in Motala am Göta-Kanal. In dem verschlafenen Dörfchen trifft Reporterin Andrea Jansen auf Olaf Svensson. Der ehemalige Topmanager hat vor Jahren seinen Beruf aufgegeben, um sich seinen größten Wunsch zu erfüllen: Kapitän zu sein auf einem eigenen Schiff. Seither steuert er mit sicherer Hand seine "Kung Sverker" durch die schwedischen Wasserstraßen. In Stockholm begegnet Andrea Jansen dem eigenwilligen Comic-Zeichner Simon Gärdenfors und dem stolzen Möbeldesigner Jerk Malmsten. Dank ihnen lernt sie die Hauptstadt aus ungewöhnlichen Perspektiven kennen und bekommt eine Einführung in die schwedischen Umgangsformen.


Seitenanfang
15:55
Tonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel

Münchhausen

Spielfilm, Deutschland 1943

Darsteller:
Baron MünchhausenHans Albers
Zarin Katharina II.Brigitte Horney
Prinzessin Isabella d'EsteIlse Werner
Baronin MünchhausenKäthe Haack
Christian KuchenreutterHermann Speelmans
CasanovaGustav Waldau
u.a.
Drehbuch: Erich Kästner
Regie: Joseph von Baky
Länge: 111 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Schloss Bodenwerder, im 18. Jahrhundert: Baron Münchhausen folgt einem Ruf des Prinzen von Braunschweig nach Russland. Unterwegs begegnet er dem dämonischen Cagliostro, der ihm das Geschenk ewiger Jugend macht. Am Hof in Petersburg wird er schnell Favorit der Zarin ...
(ARD)

Text zuklappen
Schloss Bodenwerder, im 18. Jahrhundert: Baron Münchhausen folgt einem Ruf des Prinzen von Braunschweig nach Russland. Unterwegs begegnet er dem dämonischen Cagliostro, der ihm das Geschenk ewiger Jugend macht. Am Hof in Petersburg wird er schnell Favorit der Zarin Katharina II. Im Kampf gegen die Türken trägt ihn eine Kanonenkugel in eine belagerte Festung. Nach einer tollkühnen Wette entführt Münchhausen die schöne Prinzessin Isabella d'Este aus einem Harem und verbringt mit ihr glückliche Tage in Venedig, bis er sie durch eine Intrige ihres Bruders verliert. Mit einem Ballon gelangt er schließlich zum Mond.
Das märchenhafte Abenteuer "Münchhausen" ist einer der ersten deutschen Farbfilme und entstand zum 25-jährigen Jubiläum der UFA. Propagandaminister Joseph Goebbels wollte demonstrieren, dass die deutsche Filmindustrie auch in Kriegszeiten mit Hollywood konkurrieren kann. Das Drehbuch schrieb Erich Kästner, dessen Bücher im NS-Staat verboten waren, unter Pseudonym.
(ARD)


Seitenanfang
17:45
Videotext Untertitel

ZDF-History

Unsere Mütter, unsere Väter - Eine andere Zeit

Film von Peter Hartl und Annette von der Heyde


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:15

Äthiopien

Wiege des Kaffees


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Videotext Untertitel

Tod einer Richterin

Auf den Spuren von Kirsten Heisig

Film von Nicola Graef und Güner Balci

Ganzen Text anzeigen
Für die einen war sie die "Richterin Gnadenlos", für die anderen die "Mutter Courage" der Berliner Justiz. Bundesweit bekannt wurde Kirsten Heisig durch die schnelle und konsequente Strafverfolgung krimineller Jugendlicher und durch ihr Buch "Das Ende der Geduld". ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Für die einen war sie die "Richterin Gnadenlos", für die anderen die "Mutter Courage" der Berliner Justiz. Bundesweit bekannt wurde Kirsten Heisig durch die schnelle und konsequente Strafverfolgung krimineller Jugendlicher und durch ihr Buch "Das Ende der Geduld". Besonders den - ihrer Meinung nach - laxen Umgang des Staates mit straffälligen Migranten kritisierte sie vehement. Die strenge Jugendrichterin hatte sich viele Feinde gemacht. Dann war Kirsten Heisig plötzlich verschwunden, von Entführung und Mord wurde gemunkelt. Wenige Tage später fand man ihre Leiche. Das Obduktionsergebnis: Eindeutig Suizid. Doch warum nimmt sich eine Frau kurz vor Erscheinen des Buches und auf dem Höhepunkt ihrer Karriere das Leben? Kirsten Heisig war rast- und ruhelos, auch wenn es darum ging, mit Lehrern, der Polizei und Sozialarbeitern über auffällige Jugendliche ins Gespräch zu kommen. Die Juristin wollte sich nicht nur mit Paragrafen beschäftigen, sie suchte auch den Kontakt zum Milieu, sprach mit türkischen und arabischen Eltern und mit den Jugendlichen selbst. Sie wollte, dass die Verhältnisse sich ändern. Bekam sie genügend Unterstützung? War sie überfordert?
Der Film "Tod einer Richterin" versucht, der Frau und Richterin Kirsten Heisig näher zu kommen und zeigt das Bild einer prominenten und streitbaren Juristin, die viele zu kennen glaubten.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
21:00

makro: Zitterpartie Zypern

Magazin mit Eva Schmidt

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Zypern wehrt sich! Parlament und Bevölkerung lehnen die Zwangsabgabe für Sparer ab. Damit ist der Rettungsplan für die hochverschuldete Mittelmeerinsel gescheitert. Doch was heißt das für Zypern und für Europa? Fliegt Zypern nun aus der Euro-Zone, oder fliehen die ...

Text zuklappen
Zypern wehrt sich! Parlament und Bevölkerung lehnen die Zwangsabgabe für Sparer ab. Damit ist der Rettungsplan für die hochverschuldete Mittelmeerinsel gescheitert. Doch was heißt das für Zypern und für Europa? Fliegt Zypern nun aus der Euro-Zone, oder fliehen die Zyprer in die Arme der Russen? Klar scheint derzeit nur, dass Zypern so oder so vor tiefgreifenden wirtschaftlichen Umstrukturierungen steht. Das zyprische Geschäftsmodell mit niedrigen Steuern und hohen Zinsen sowie einer laxen Aufsicht in Sachen Geldwäsche hat ausgedient. Doch wo liegen Zyperns Chancen?
Das 3sat-Wirtschaftsmagazin "makro" blickt nach Zypern und beleuchtet die Hintergründe der aktuellen Situation und zeigt die Perspektiven nach der Ablehnung des EU-Rettungsplans durch das zyprische Parlament auf.


Seitenanfang
21:30

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

- Schweiz
Skifahrer riskieren ihr Leben für den Tiefschneekick
- Vatikan
Portrait des neuen Papstes Franziskus
- Indonesien
Im Reich der Drachenfänger - "außendienst" auf Komodo

Moderation: Jasmin Hekmati

Erstausstrahlung


"auslandsjournal extra" zeigt politische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen in den Ländern der Welt. Das Magazin blickt hinter die Konflikte, beobachtet Entwicklungen der internationalen Politik und Auslandskorrespondenten liefern Analysen.


Seitenanfang
22:10
Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:35
Dolby-Digital AudioVideotext Untertitel

Thumbsucker - Bleib wie du bist!

Spielfilm, USA 2005

Darsteller:
Justin CobbLou Taylor Pucci
Audrey CobbTilda Swinton
Mike CobbVincent D'Onofrio
Mr. GearyVince Vaughn
Perry LymanKeanu Reeves
Matt SchrammBenjamin Bratt
u.a.
Regie: Mike Mills
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Justin ist unsicher und linkisch, lässt sein halblanges Haar wie einen Vorhang vors Gesicht fallen und ist heimlich in seine Mitschülerin Rebecca verliebt. Das alles ist nichts Besonderes bei einem 17-Jährigen, der sich in seinem Leben wie im falschen Film fühlt. Doch ...
(ARD)

Text zuklappen
Justin ist unsicher und linkisch, lässt sein halblanges Haar wie einen Vorhang vors Gesicht fallen und ist heimlich in seine Mitschülerin Rebecca verliebt. Das alles ist nichts Besonderes bei einem 17-Jährigen, der sich in seinem Leben wie im falschen Film fühlt. Doch Justin offenbart seine Pubertätsnöte allzu deutlich, denn er lutscht am Daumen. Die hartnäckige Fixierung auf diesen Saugreflex führt nicht nur dazu, dass die sich anbahnende Beziehung mit der umschwärmten Rebecca in die Brüche geht. Sie verformt auch Justins Kiefer, worauf die beunruhigten Eltern ihren Sohn zum Zahnarzt schicken. Die Hypnose des exzentrischen Zahnarztes Dr. Perry Lyman bewirkt, dass Justin der Daumen plötzlich nicht mehr schmeckt. Ohne sein orales Beruhigungsmittel wird der stille Däumling allerdings rebellisch, was wiederum einen Besuch bei der Schulpsychologin und die Verschreibung von Psychopharmaka zur Folge hat. Von Gute-Laune-Pillen mächtig aufgeputscht, surft Justin fortan auf der Erfolgswelle und avanciert zum Star des schuleigenen Debattierclubs. Während Justin alle Welt an die Wand redet, wird das Verhältnis zu seinen Eltern immer gespannter.
Regisseur Mike Mills machte sich als Werbefilmer, Designer und Grafiker einen Namen. Seine Debütkomödie "Thumbsucker - Bleib wie du bist!" über die Qualen des Erwachsenwerdens ist geprägt vom lakonischen Flair eines Independentfilms.
(ARD)


Seitenanfang
0:05

extra 3

Das Satiremagazin mit Christian Ehring


Christian Ehring zeigt in seiner Satiresendung "extra 3" den Irrsinn der Woche. Immer bissig, frech und witzig.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
0:35
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:05
Videotext Untertitel

Willkommen Österreich

Alternative Late Night Show mit Stermann & Grissemann


"Willkommen Österreich" mit Dirk Stermann und Christoph Grissemann präsentiert mit dem sprühenden Charme der Abgeklärtheit provokante Themen und schwarzen Humor - fernab von Political Correctness.
(ORF)


Seitenanfang
1:55

Intensiv-Station

Der satirische Monatsrückblick

von und mit Axel Naumer und Stephan Fritzsche

Ganzen Text anzeigen
Von der Finanzkrise über die Staatsverschuldung bis hin zur Gesundheitspolitik: Die Probleme scheinen immer bedrohlicher zu werden, ein unterhaltendes Herumdoktern reicht längst nicht mehr - hier muss intensiv-satirisch behandelt werden. Die OPs an den "offenen ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Von der Finanzkrise über die Staatsverschuldung bis hin zur Gesundheitspolitik: Die Probleme scheinen immer bedrohlicher zu werden, ein unterhaltendes Herumdoktern reicht längst nicht mehr - hier muss intensiv-satirisch behandelt werden. Die OPs an den "offenen Problemthemen" nehmen die Intensiv-Moderatoren Axel Naumer und Stephan Fritzsche vor. Die besten Autoren der Satire-Szene unterstützen sie dabei, den Finger tief in die Wunde zu bohren - frei nach dem Motto "Operation geglückt, Patient tot!".
(ARD/NDR)


Seitenanfang
2:55

Ladies Night

Mit den Gästen Maren Kroymann, Carolin Kebekus, Conny Webs,
Meltem Kaptan und Ramona Schukraft

Moderation: Gerburg Jahnke

Ganzen Text anzeigen
Maren Kroymann widmet sich in ihrem aktuellen Programm "In my Sixties" der Musik der 1960er Jahre und dem damit verbundenen Lebensgefühl. Dies allerdings ohne jede Wehmut, ganz in Vorfreude auf ihr bevorstehendes persönliches Jubiläum "50 Jahre Pubertät." Carolin ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Maren Kroymann widmet sich in ihrem aktuellen Programm "In my Sixties" der Musik der 1960er Jahre und dem damit verbundenen Lebensgefühl. Dies allerdings ohne jede Wehmut, ganz in Vorfreude auf ihr bevorstehendes persönliches Jubiläum "50 Jahre Pubertät." Carolin Kebekus gehört immer noch zu den jungen Wilden der Comedyszene. Mit ihrer umwerfenden Bühnenpräsenz spielte sich die "Straßen-Diva" aus der Kölner Vorstadt in die Herzen der Comedyfans. Von Orient und Ostwestfalen, von fremder Küche und asiatischem Kampfsport, von Kamelherden und schwulen Freunden berichtet die deutsch-türkische Comedienne Meltem Kaptan in ihrem Soloprogramm "desORIENTiert". Als "Altenpflegerin Sybille Bullatschek aus Pfleidelsheim" nimmt Ramona Schukraft ihr Publikum mit in den Alltag ihres Altenheims, und Conny Webs gibt in ihrem Programm "Ein Schutzengel packt aus" die knallharte Security-Frau Monika Stahlmann.
Gerburg Jahnke hat die fünf Kabarettistinnen zu einer "Ladies Night" des Kabaretts eingeladen.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
3:55

Kanzleramt Pforte D

Die Polit-Satire mit Lothar Bölck und Michael Frowin


"Kanzleramt Pforte D" ist Polit-Satire mit Lothar Bölck und Michael Frowin.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
4:45
VPS 04:40

Spätschicht - Die SWR Comedy Bühne

Moderation: Christoph Sieber

Ganzen Text anzeigen
Alles zu seiner Zeit. Nur eines ist vorhersehbar: Je später der Abend, desto spaßiger die Sendung. "Spätschicht - Die SWR Comedy Bühne" tritt dafür den Beweis an. Kabarettist und Comedian Christoph Sieber lädt jeden Monat Kolleginnen und Kollegen nach Mainz ins ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Alles zu seiner Zeit. Nur eines ist vorhersehbar: Je später der Abend, desto spaßiger die Sendung. "Spätschicht - Die SWR Comedy Bühne" tritt dafür den Beweis an. Kabarettist und Comedian Christoph Sieber lädt jeden Monat Kolleginnen und Kollegen nach Mainz ins Kulturzentrum ein. Gemeinsam spitzen sie die Absurditäten des Alltags und der Gesellschaft zur Kenntlichkeit zu. 45 Minuten lang wird die Zeit relativ lustig.
3sat zeigt eine Folge von Christoph Siebers "Spätschicht - Die SWR Comedy Bühne".
(ARD/SWR)


Seitenanfang
5:30
VPS 05:25

Im Herzen Afrikas

(Wh.)


(ARD/SWR)

Sendeende: 6:15 Uhr