Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 7. März
Programmwoche 10/2013
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05


10:15

Nachtcafé

Die SWR Talkshow

Gäste bei Wieland Backes

Alter - nur mit Geld erträglich?

Ganzen Text anzeigen
Die Deutschen werden immer älter. An sich ist das eine gute Nachricht. Doch das lange Leben hat auch einen Haken: Wer lange lebt, braucht eine Menge Geld. Geld, das die zukünftigen Alten immer weniger zur Verfügung haben werden, trotz jahrzehntelanger Arbeit. Das ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die Deutschen werden immer älter. An sich ist das eine gute Nachricht. Doch das lange Leben hat auch einen Haken: Wer lange lebt, braucht eine Menge Geld. Geld, das die zukünftigen Alten immer weniger zur Verfügung haben werden, trotz jahrzehntelanger Arbeit. Das Horrorbild der Altersarmut: Senioren, die putzen und nachts Zeitungen austragen, weil die karge Rente nicht reicht. Senioren, die krank sind, weil sie sich wichtige Medikamente nicht leisten können. Senioren, die zurückgezogen leben und einsam sind, weil eine Unternehmung mit Freunden häufig auch Geld kostet. 60 Prozent mehr Rentner als noch vor wenigen Jahren bessern mittlerweile mit Minijobs ihre Rente auf. Geld macht das Leben insbesondere im Alter leichter.
Wieland Backes und seine Gäste erörtern im "Nachtcafé" Fragen wie: Hängen Wohl und Leid im Alter tatsächlich nur vom Geld ab? Wie wichtig ist Geld für ein glückliches und gesundes Leben im Alter? Was kann man dafür tun, seine Lebensqualität trotz karger Mittel zu erhalten?
(ARD/SWR)


Seitenanfang
11:45
Videotext Untertitel

Der Ofen ist aus

Reportage von Doris Plank

(aus der ORF-Reihe "Am Schauplatz")

Moderation: Peter Resetarits

Ganzen Text anzeigen
Sorgfältig recherchierte, feinfühlige Reportagen von Peter Resetarits bietet "Am Schauplatz" aus Österreich. Im Mittelpunkt stehen Menschen und ihr Alltag, die Themenpalette reicht von Sozialreportagen bis zu ungewöhnlichen Lebensgeschichten. Die rund zehnminütige ...
(ORF)

Text zuklappen
Sorgfältig recherchierte, feinfühlige Reportagen von Peter Resetarits bietet "Am Schauplatz" aus Österreich. Im Mittelpunkt stehen Menschen und ihr Alltag, die Themenpalette reicht von Sozialreportagen bis zu ungewöhnlichen Lebensgeschichten. Die rund zehnminütige Rubrik "Nachgefragt" zeigt in jeder Sendung, wie ihre Geschichten weitergehen.
(ORF)


Seitenanfang
12:30

ECO

(Wh.)


Seitenanfang
13:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15

Im Luxuszug durch Afrika (1/2)

Film von Claudius Gehr

Ganzen Text anzeigen
Einmal jährlich startet die zweiwöchige Reise im Luxuszug "Pride of Africa" von Südafrika nach Tansania. Der Zug startet in Kapstadt, durchquert Simbabwe, fährt vorbei an den weltberühmten Victoria-Wasserfällen, durch Sambia bis nach Daressalam, dem Ziel der Reise. ...

Text zuklappen
Einmal jährlich startet die zweiwöchige Reise im Luxuszug "Pride of Africa" von Südafrika nach Tansania. Der Zug startet in Kapstadt, durchquert Simbabwe, fährt vorbei an den weltberühmten Victoria-Wasserfällen, durch Sambia bis nach Daressalam, dem Ziel der Reise. Kurz nach der Abfahrt durchquert der Zug Südafrikas berühmte Weinregion. Dort lebt und arbeitet Ntsiki Belaya, eine der ersten schwarzen Winzerinnen Südafrikas, die für ihre Weine bereits mehrere Preise erhalten hat. Kimberley, die weltberühmte Diamantenstadt, ist ein erster Höhepunkt der Reise. Das "Wildlife Research and Breeding Center" bei Pretoria verfügt über die größte Gen- und Samenbank weltweit, die das genetische Material der vom Aussterben bedrohten Tiere Afrikas für die Zukunft aufbewahrt. Auf einer Safari im Kruger-Nationalpark begegnen die Zugreisenden endlich Löwen und Elefanten. Doch die Reise durch Afrika hat ihre Tücken. Durch einen Schaden an der Lok wird der Luxuszug immer langsamer - bis er in Simbabwe, einem der ärmsten Länder der Welt, fast ganz zum Stillstand kommt.
Für seinen zweiteiligen Film "Im Luxuszug durch Afrika" hat Claudius Gehr die Fahrt des Zugs begleitet und dabei auch die afrikanische Realität dokumentiert.

Den zweiten Teil des Films "Im Luxuszug durch Afrika" zeigt 3sat im Anschluss, um 14.00 Uhr.


Seitenanfang
14:00

Im Luxuszug durch Afrika (2/2)

Film von Claudius Gehr

Ganzen Text anzeigen
Einmal jährlich startet die zweiwöchige Reise im Luxuszug "Pride of Africa" von Südafrika nach Tansania. Der Zug startet in Kapstadt, durchquert Simbabwe, fährt vorbei an den weltberühmten Victoria-Wasserfällen, durch Sambia bis nach Daressalam, dem Ziel der Reise. ...

Text zuklappen
Einmal jährlich startet die zweiwöchige Reise im Luxuszug "Pride of Africa" von Südafrika nach Tansania. Der Zug startet in Kapstadt, durchquert Simbabwe, fährt vorbei an den weltberühmten Victoria-Wasserfällen, durch Sambia bis nach Daressalam, dem Ziel der Reise.
Der zweite Teil der Reise führt über Simbabwe zu den Victoria-Wasserfällen, Weltnaturerbe der UNESCO, an der Grenze zwischen Simbabwe und Sambia gelegen. Die Zugreisenden erleben Bungee-Jumping, eine afrikanische Folklore-Show und einen Bootsausflug auf dem wilden Sambesi mit spektakulärem Sonnenuntergang. Nach Zwischenstopps in Lusaka, Sambia und einem Luxus-Picknick vor malerischer Kulisse, endet die Zugreise in Daressalam, der früheren Hauptstadt und dem heutigen Regierungssitz Tansanias.


Seitenanfang
14:45

Affenalarm - Die Pavianpolizei am Tafelberg

Film von Herbert Ostwald

Ganzen Text anzeigen
Jimmy, Fred und Merlin heißen die Clan-Chefs der berüchtigten Schmidt-Bande, die unterhalb des Tafelbergs ihr Unwesen treibt. Die Paviane plündern Taschen, Wohnungen, sogar Restaurants und überfallen als gierige Allesfresser gern auch mal allzu zutrauliche Touristen. ...

Text zuklappen
Jimmy, Fred und Merlin heißen die Clan-Chefs der berüchtigten Schmidt-Bande, die unterhalb des Tafelbergs ihr Unwesen treibt. Die Paviane plündern Taschen, Wohnungen, sogar Restaurants und überfallen als gierige Allesfresser gern auch mal allzu zutrauliche Touristen. Mit Hilfe einer weltweit einzigartigen "Affenpolizei" versucht die Verwaltung Kapstadts nun, die Tiere zu kontrollieren.
Die Dokumentation "Affenalarm - Die Pavianpolizei am Tafelberg" berichtet über die Bemühungen der Verwaltung Kapstadts, der Affenplage Herr zu werden.


Seitenanfang
15:30
Videotext Untertitel

Mongolei - die Karawane (1/4)

Aufbruch in eine fremde Welt

Reisedokumentation von Thomas Radler und Volker Schmidt

Ganzen Text anzeigen
Zwölf Deutsche sind zehn Wochen lang auf uralten Handelsrouten in der Mongolei unterwegs. 750 Kilometer ist ihre Abenteuerreise lang, die größtenteils zu Fuß bewältigt wird. Sechs der Teilnehmer starten in der Wüste Gobi. Die zweite Karawane macht sich vom Norden des ...

Text zuklappen
Zwölf Deutsche sind zehn Wochen lang auf uralten Handelsrouten in der Mongolei unterwegs. 750 Kilometer ist ihre Abenteuerreise lang, die größtenteils zu Fuß bewältigt wird. Sechs der Teilnehmer starten in der Wüste Gobi. Die zweite Karawane macht sich vom Norden des Landes aus auf den Weg.
Der erste Teil der vierteiligen Reihe "Mongolei - Die Karawane" zeigt den Beginn der Reise.

Die drei weiteren Teile der vierteiligen Reihe "Mongolei - die Karawane" zeigt 3sat im Anschluss, ab 16.15 Uhr.


Seitenanfang
16:15
Videotext Untertitel

Mongolei - die Karawane (2/4)

Leben wie die Nomaden

Reisedokumentation von Thomas Radler und Volker Schmidt

Ganzen Text anzeigen
Zwölf Deutsche sind zehn Wochen lang auf uralten Handelsrouten in der Mongolei unterwegs. 750 Kilometer ist ihre Abenteuerreise lang, die größtenteils zu Fuß bewältigt wird. Sechs der Teilnehmer starten in der Wüste Gobi. Die zweite Karawane macht sich vom Norden des ...

Text zuklappen
Zwölf Deutsche sind zehn Wochen lang auf uralten Handelsrouten in der Mongolei unterwegs. 750 Kilometer ist ihre Abenteuerreise lang, die größtenteils zu Fuß bewältigt wird. Sechs der Teilnehmer starten in der Wüste Gobi. Die zweite Karawane macht sich vom Norden des Landes aus auf den Weg.
Der zweite Teil der vierteiligen Reihe "Mongolei - Die Karawane" berichtet über das Nomadenleben der Gruppen.


Seitenanfang
17:00
Videotext Untertitel

Mongolei - Die Karawane (3/4)

Am Ende der Kräfte

Reisedokumentation von Thomas Radler und Volker Schmidt

Ganzen Text anzeigen
Zwölf Deutsche sind zehn Wochen lang auf uralten Handelsrouten in der Mongolei unterwegs. 750 Kilometer ist ihre Abenteuerreise lang, die größtenteils zu Fuß bewältigt wird. Sechs der Teilnehmer starten in der Wüste Gobi. Die zweite Karawane macht sich vom Norden des ...

Text zuklappen
Zwölf Deutsche sind zehn Wochen lang auf uralten Handelsrouten in der Mongolei unterwegs. 750 Kilometer ist ihre Abenteuerreise lang, die größtenteils zu Fuß bewältigt wird. Sechs der Teilnehmer starten in der Wüste Gobi. Die zweite Karawane macht sich vom Norden des Landes aus auf den Weg.
Im dritten Teil der vierteiligen Reihe "Mongolei - Die Karawane" kommt die Südkarawane ans Ende ihrer Kräfte.


Seitenanfang
17:45

Mongolei - Die Karawane (4/4)

Das große Treffen

Reisedokumentation von Thomas Radler und Volker Schmidt

Ganzen Text anzeigen
Zwölf Deutsche sind zehn Wochen lang auf uralten Handelsrouten in der Mongolei unterwegs. 750 Kilometer ist ihre Abenteuerreise lang, die größtenteils zu Fuß bewältigt wird. Sechs der Teilnehmer starten in der Wüste Gobi. Die zweite Karawane macht sich vom Norden des ...

Text zuklappen
Zwölf Deutsche sind zehn Wochen lang auf uralten Handelsrouten in der Mongolei unterwegs. 750 Kilometer ist ihre Abenteuerreise lang, die größtenteils zu Fuß bewältigt wird. Sechs der Teilnehmer starten in der Wüste Gobi. Die zweite Karawane macht sich vom Norden des Landes aus auf den Weg.
Im letzten Teil der vierteiligen Reihe "Mongolei - Die Karawane" heißt es für die Teilnehmer der Expedition Abschied nehmen.


Seitenanfang
18:30

nano

Klimasünder auf der Piste u. a.

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Bullerbü in der globalen Welt - Was wir von der Schule

fordern u. a.

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15

Wissen aktuell: Magische Moleküle

Eine Reise durch die Elemente des Lebens

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Alles Leben auf der Erde wird von den chemischen Elementen bestimmt: Aus gut 90 Grundbausteinen haben Natur und Mensch eine unglaubliche Vielfalt an Materialien erschaffen.
"Wissen aktuell: Magische Moleküle" unternimmt eine Erkenntnisreise durch das Periodensystem ...

Text zuklappen
Alles Leben auf der Erde wird von den chemischen Elementen bestimmt: Aus gut 90 Grundbausteinen haben Natur und Mensch eine unglaubliche Vielfalt an Materialien erschaffen.
"Wissen aktuell: Magische Moleküle" unternimmt eine Erkenntnisreise durch das Periodensystem der Elemente. Von Wasserstoff und Helium, den ersten Elementen des Universums, über begehrte Rohstoffe und Seltene Erden bis zu den erst in jüngster Zeit entdeckten neuen Elementen des Periodensystems geht die Wissenstour quer durch die USA. In der Wüste von Nevada demonstriert Wissenschaftsreporter David Pogue, wie explosiv Sauerstoff sein kann, in Florida besucht er das Keys Community College, wo Forscher mit Magneten Haie abschrecken, und in einem anstrengenden Selbstversuch klärt er mit Sportwissenschaftlern und Ernährungsexperten, wie die Stoffe des Lebens - Kohlenstoff, Phosphor, Sauerstoff, Wasserstoff, Schwefel und Stickstoff - im Menschen wirken und ihn beeinflussen.


Seitenanfang
22:00
Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25

Frauen im Islam

Nachts in Tanger

(Sur la planche)

Spielfilm, Deutschland/Marokko/Frankreich 2011

Darsteller:
BadiaSoufia Issami
ImaneMouna Bahmad
AsmaNouzha Akel
NawalSara Bitioul
u.a.
Regie: Leila Kilani
Länge: 103 Minuten
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Die ruhelose, taffe Badia und ihre Freundin Imane verbringen ihre Tage damit, in einer Fabrik in Tanger Shrimps zu schälen. Doch die Nächte sehen anders aus: Badia und Imane streifen die Haarnetze ab, lassen sich von Männern abschleppen, beklauen sie und türmen. Das ...

Text zuklappen
Die ruhelose, taffe Badia und ihre Freundin Imane verbringen ihre Tage damit, in einer Fabrik in Tanger Shrimps zu schälen. Doch die Nächte sehen anders aus: Badia und Imane streifen die Haarnetze ab, lassen sich von Männern abschleppen, beklauen sie und türmen. Das Diebesgut verscherbeln sie bei Straßenhändlern. In einer dieser Nächte lernen sie zwei weitere Mädchen, Asma und Nawal, kennen. Die beiden arbeiten in der Freihandelszone von Tanger. Es ist der streng zugangsbeschränkte Teil der Stadt und ein Stück Europa auf marokkanischem Boden, von dessen Chancen Badia träumt. In der Hoffnung auf den Sprung in ein besseres Leben, formieren sich die vier Frauen zu einer Gang und planen unter Führung von Badia einen besonders großen Coup.
Teils Heist-Movie, teils Sozialdrama, teils Coming-of-Age-Geschichte: Das Spielfilmdebüt "Nachts in Tanger" der marokkanischen Dokumentarfilm-Regisseurin Leila Kilani sprüht vor roher Energie, Bewegung und urbaner Poesie. Einen großen Anteil daran haben die exzellenten Hauptdarstellerinnen, allesamt Amateure ohne Schauspielerfahrung. Insbesondere Soufia Issami, die als Badia das unruhige Zentrum der Großstadtfabel bildet, überzeugt als junge Frau, die ihr eigenes Schicksal schmieden will. "Nachts in Tanger" lief weltweit erfolgreich auf Festivals und gewann eine Reihe von Preisen. Als Inspiration diente Leila Kilani ein Zeitungsartikel über die "Feminisierung des Verbrechens" in Tanger. In ihrem letzten Film "Nos lieux inderdits" ("Unsere verbotenen Orte", 2009) hatte sie sich mit den Verbrechen des marokkanischen Regimes in den 70er und 80er Jahren beschäftigt.

Als letzten Beitrag der Reihe "Frauen im Islam" sendet 3sat am Freitag, 8. März, um 22.35 Uhr den Spielfilm "Gegen die Wand".


Seitenanfang
0:15
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:45

Rundschau

Politik und Wirtschaft aus Schweizer Sicht

Themen:
- Schweiz unter Cyberattacke - Bund und Wirtschaft
müssen aufrüsten
- Die Maurer-Nummer - Die hemdsärmeligen Methoden des
Bundespräsidenten
- Prügel für Economiesuisse - Der Wirtschaftsdachverband
in der Krise
- Der schwarze Papst - Ein Afrikaner greift nach dem
Heiligen Stuhl


Die "Rundschau" bietet Aktuelles aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Das Magazin aus der Schweiz liefert Hintergrundberichte und Recherchen über aktuelle Ereignisse und Brennpunkte im In- und Ausland.


Seitenanfang
1:30

Die zwei Leben des Patrick Fuchs

(Wh.)


Seitenanfang
1:50

Hessenreporter: Die Höhlenforscher von Herborn

Film von Rolf Bickel


Reportagen aus dem hessischen Alltagsleben.
(ARD/HR)


Seitenanfang
2:20

Land, Leute, Leidenschaft (1/5)

Putzen fürs Leben

Film von Josef Lindner

Ganzen Text anzeigen
Beatmungsmaschinen pfeifen, Monitore schlagen Alarm und mitten drin putzt Jennifer Georg. Sie reinigt eine Würzburger Intensivstation. Dass Ärzte, Schwestern und Pfleger lebenswichtige Aufgaben übernehmen, weiß ein Jeder, doch kaum einer beachtet die Raumpflegerinnen. ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Beatmungsmaschinen pfeifen, Monitore schlagen Alarm und mitten drin putzt Jennifer Georg. Sie reinigt eine Würzburger Intensivstation. Dass Ärzte, Schwestern und Pfleger lebenswichtige Aufgaben übernehmen, weiß ein Jeder, doch kaum einer beachtet die Raumpflegerinnen. Dabei ist gerade Jennifer Georg für viele Patienten ein wichtiger Gesprächspartner, zum Beispiel für Kerstin, die seit sechs Monaten auf ihre Herztransplantation wartet. 100 Kilometer weiter in Fladungen putzen Giesela Bertelsen und Anneliese Gottwald gleich ein ganzes Dorf heraus. Kirche, Wirtshaus, Brauhaus und acht Wohnhäuser. 12 Hektar umfasst ihr Arbeitsreich im Freilandmuseum. Auch sie übernehmen weit mehr als nur Putzdienste: Wirklich niemand kennt das Museum so genau wie diese Damen.
Der erste Teil der fünfteiligen Reihe "Land, Leute, Leidenschaft" befasst sich mit dem Thema "Putzen fürs Leben".

3sat sendet die weiteren vier Teile der Dokumentationsreihe "Land, Leute, Leidenschaft" im Anschluss ab 2.50 Uhr.
(ARD/BR)


Seitenanfang
2:50

Land, Leute, Leidenschaft (2/5)

Starke Frauen

Film von Matthias Rex

Ganzen Text anzeigen
Sümeyye Manz träumt von Gold. Die junge Frau gehört zu den erfolgreichsten Taekwondo-Kämpferinnen Europas. Die gebürtige Nürnbergerin mit türkischen Wurzeln bereitet sich auf die Olympischen Spiele 2012 in London vor. Die Profitänzerin Jana Willig wuchs in ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Sümeyye Manz träumt von Gold. Die junge Frau gehört zu den erfolgreichsten Taekwondo-Kämpferinnen Europas. Die gebürtige Nürnbergerin mit türkischen Wurzeln bereitet sich auf die Olympischen Spiele 2012 in London vor. Die Profitänzerin Jana Willig wuchs in Tschechien auf. Jetzt lebt und arbeitet sie als Tanzlehrerin in Ansbach. Integration in eine neue Gesellschaft ist nicht einfach, das weiß auch Diana Liberova. Sie kam mit 16 Jahren aus Sankt Petersburg nach Nürnberg - als "jüdischer Kontingentsflüchtling", wie das auf Amtsdeutsch heißt. Damals sprach sie kein Wort Deutsch, heute leitet sie den Integrationsrat der Stadt Nürnberg und berät den Oberbürgermeister.
Der zweite Teil der fünfteiligen Reihe "Land, Leute, Leidenschaft" befasst sich mit "Starken Frauen".
(ARD/BR)


Seitenanfang
3:20

Land, Leute, Leidenschaft (3/5)

Stein, Stahl und Farbe

Film von Hans Peter Kernstock

Ganzen Text anzeigen
Totempfähle mit Ritzzeichnungen, Kugeln aus Stacheldraht und Bilder, auf denen Häuser explodieren: Die Steinbildhauerin Claudia Endres, die Metall-Plastikerin Angelika Summa und die Malerin Donata Benker schaffen eindrucksvolle Werke, die manchmal sogar verstören. ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Totempfähle mit Ritzzeichnungen, Kugeln aus Stacheldraht und Bilder, auf denen Häuser explodieren: Die Steinbildhauerin Claudia Endres, die Metall-Plastikerin Angelika Summa und die Malerin Donata Benker schaffen eindrucksvolle Werke, die manchmal sogar verstören. Täglich kämpfen die Künstlerinnen in ihren Ateliers um die für sie perfekte Gestaltung. Dafür nehmen sie ein manchmal entbehrungsreiches Leben auf sich.
Der dritte Teil der fünfteiligen Reihe "Land, Leute, Leidenschaft" befasst sich mit "Stein, Stahl und Farbe".
(ARD/BR)


Seitenanfang
3:50

Land, Leute, Leidenschaft (4/5)

"Weiberwirtschaft" in Kirchehrenbach

Film von Julia Hoffmann

Ganzen Text anzeigen
Wenn am Fuße des Walberlas, in dem Ort Kirchehrenbach, Not am Mann ist, dann sind sie da, die Frauen: Ob als Bürgermeisterin, Vorsitzende des Schafkopfvereins, ob bei den Gartenfreunden, der freiwilligen Feuerwehr oder dem Sportverein: Auf die Frauen in Kirchehrenbach ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Wenn am Fuße des Walberlas, in dem Ort Kirchehrenbach, Not am Mann ist, dann sind sie da, die Frauen: Ob als Bürgermeisterin, Vorsitzende des Schafkopfvereins, ob bei den Gartenfreunden, der freiwilligen Feuerwehr oder dem Sportverein: Auf die Frauen in Kirchehrenbach ist Verlass. Selbstbewusst und äußerst charmant stehen sie "ihren Mann" und managen neben ihren Familien und Berufen das Dorf- und Vereinsleben der 2.300-Seelen-Gemeinde. Übrigens sehr zur Zufriedenheit der Kirchehrenbacher Männer.
Der vierte Teil der fünfteiligen Reihe "Land, Leute, Leidenschaft" befasst sich mit der "'Weiberwirtschaft' in Kirchehrenbach".
(ARD/BR)


Seitenanfang
4:20

Land, Leute, Leidenschaft (5/5)

Vier Frauen stehen ihren Mann

Film von Rüdiger Baumann

Ganzen Text anzeigen
Gastwirtschaft, Metzgerei, Fremdenzimmer, Catering - und vier Generationen packen an. Oma Erna, 74, steht noch jeden Tag in der Küche der Gastwirtschaft. Schwiegertochter Heidi Kleemann, 51, ist die Mutter der Familie, ihr Reich ist Metzgerei und Catering. Die 34-jährige ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Gastwirtschaft, Metzgerei, Fremdenzimmer, Catering - und vier Generationen packen an. Oma Erna, 74, steht noch jeden Tag in der Küche der Gastwirtschaft. Schwiegertochter Heidi Kleemann, 51, ist die Mutter der Familie, ihr Reich ist Metzgerei und Catering. Die 34-jährige Enkelin Melanie Schröder wirbelt durch die Gastwirtschaft - ob Geburtstagstafel, Hochzeit oder Konfirmation - und sogar Melanies Tochter Karina, 13 Jahre alt, hilft in der Küche und im Service, passt auf die kleinen Cousins und Cousinen auf, damit Onkel Marco in der Wurstküche den Kopf frei hat.
Der letzte Teil der fünfteiligen Reihe "Land, Leute, Leidenschaft" befasst sich mit vier Frauen die ihren Mann stehen.
(ARD/BR)


Seitenanfang
4:50

STÖCKL.

Mit den Gästen Rudi Anschober, Sonia Laszlo,
Johannes Gutmann und Louise Jacobs

Moderation: Barbara Stöckl

Ganzen Text anzeigen
Einmal wöchentlich lädt Barbara Stöckl bis zu fünf prominente Persönlichkeiten und Menschen mit interessanter Lebensgeschichte in ihre Talkshow "Stöckl.". Die Themen geben die Gäste selbst vor. Sie sprechen über ihr Leben, ihre Erfahrungen, Haltungen, ...
(ORF)

Text zuklappen
Einmal wöchentlich lädt Barbara Stöckl bis zu fünf prominente Persönlichkeiten und Menschen mit interessanter Lebensgeschichte in ihre Talkshow "Stöckl.". Die Themen geben die Gäste selbst vor. Sie sprechen über ihr Leben, ihre Erfahrungen, Haltungen, Zukunftsvisionen und über gesellschaftlich relevante Themen.
(ORF)

Sendeende: 5:50 Uhr