Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 23. Februar
Programmwoche 09/2013
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

Kulturplatz

Das Kulturmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen

Moderation: Eva Wannenmacher

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft ...

Text zuklappen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft einen Blick hinter die Kulissen des Kulturbetriebs.


9:35
Tonsignal in monoFormat 4:3

Bäderreisen - Vom Kuren und Baden

Ein Streifzug durch alte und neue Bäder

Film von Sabine Wallner

Ganzen Text anzeigen
Die heilende Kraft des Wassers nutzen Menschen seit Jahrtausenden. Aber nicht nur die antiken Hochkulturen entwickelten unterschiedliche Arten von Bädern, auch im alpinen Raum entstanden schon frühzeitig verschiedene Badekuren - von Schwitzbädern über Kneippanlagen im ...
(ORF)

Text zuklappen
Die heilende Kraft des Wassers nutzen Menschen seit Jahrtausenden. Aber nicht nur die antiken Hochkulturen entwickelten unterschiedliche Arten von Bädern, auch im alpinen Raum entstanden schon frühzeitig verschiedene Badekuren - von Schwitzbädern über Kneippanlagen im Freien bis zu Heubädern und Bädern mit heißen Steinen. Ein Schwefelbad in den Lärchenholztrögen des denkmalgeschützten Biedermeier-"Bauernbadls" bietet nostalgische Erholung vom Alltag. Die auf der Südtiroler Seiseralm wachsenden Kräuter sind die Basis für heilende und romantische Heubäder, die im "Hotel Heubad" in Völs am Schlern angeboten werden.
Sabine Wallner hat für die Dokumentation "Bäderreisen - Vom Kuren und Baden" alte und heilsame Badetraditionen wie die Frei-Kneipp-Anlagen in Reith bei Seefeld in Tirol und das Aigner Badl in Abfaltersbach im Pustertal getestet. Die letzte Station der Reise führt ins Karlbad im Nationalpark Nockberge in Kärnten.
(ORF)


10:00

Heilig, rein und sauber

Hygiene zwischen Kult und Lebensstil

Film von Gustav W. Trampitsch

Ganzen Text anzeigen
Wann hat der Mensch begonnen, sich zu waschen? Fühlten die Jäger und Sammler, dass sie Blut an ihren Händen hatten? Folgte das Ritual der Reinigung auf ein erlegtes Tier oder einen getöteten Feind? Es gab Epochen, in denen man in Europa dem Wasser die Schuld an allen ...
(ORF)

Text zuklappen
Wann hat der Mensch begonnen, sich zu waschen? Fühlten die Jäger und Sammler, dass sie Blut an ihren Händen hatten? Folgte das Ritual der Reinigung auf ein erlegtes Tier oder einen getöteten Feind? Es gab Epochen, in denen man in Europa dem Wasser die Schuld an allen möglichen Krankheiten gab. Daraufhin versank der ganze Kontinent in Schmutz und Gestank. Im Gegensatz dazu muss im 14. und 15. Jahrhundert das maurisch beherrschte "al andalus", Andalusien, einem Besucher wie die Fata Morgana von Reinheit und Schönheit vorgekommen sein. Über die Entwicklung der medizinischen Hygiene und den immer effizienteren Errungenschaften der Volksgesundheit stellt sich die Frage, ob unsere heutige, oft schon hysterische Sucht nach Sauberkeit nicht bereits wieder schadet.
Gustav W. Trampitsch schlägt in seiner Dokumentation "Heilig, rein und sauber" zur Kulturgeschichte der Hygiene einen breiten Bogen: von der Taufe im Jordan zu rituellen Bädern im Ganges, vom Asklepion auf der griechischen Insel Kos, einer der größten Heil- und Kuranstalten der Antike, über die Badesitten der Römer bis zum modernen Wellness-Betrieb von heute. Mit seinem Team war er in der Ayurveda-Fakultät der berühmten Banaras Hindu University in Varanasi, filmte in Taiwan Schönheitsbäder in warmer Kuhmilch, schwitzte in einem mexikanischen "Temazcal" und beobachte einen "Curandero", einen Heiler bei einer mehrstündigen "Limpia", einer uralten, geheimnisvollen Reinigungszeremonie.
(ORF)


Seitenanfang
10:50
Tonsignal in monoFormat 4:3

Der Salzbaron (1/7)

Fernsehspielserie, Österreich 1993

Fremde Welten

Darsteller:
Alexander WandruschChristoph Moosbrugger
Alma von GlempeggMichaela Rosen
Alphons von GlempeggFranz Buchrieser
Otto von MitzkoHerwig Seeböck
Helene von MitzkoKonstanze Breitebner
u.a.
nach einer Idee von: Hellmut Andics
Regie: Bernd Fischerauer

Ganzen Text anzeigen
Der k.-u.-k.-Offizier Alexander Wandrusch ist in Galizien, weitab von jedem Trubel, stationiert. Eine unerwartete Erbschaft verändert sein Leben: Baronin von Glempegg, die ihm einst die Kadettenschule ermöglichte, ist in Bad Ischl gestorben und hat ihm den Salzhof und ...
(ORF)

Text zuklappen
Der k.-u.-k.-Offizier Alexander Wandrusch ist in Galizien, weitab von jedem Trubel, stationiert. Eine unerwartete Erbschaft verändert sein Leben: Baronin von Glempegg, die ihm einst die Kadettenschule ermöglichte, ist in Bad Ischl gestorben und hat ihm den Salzhof und ein jährliches Deputat vermacht. In Ischl wird er mit einer ihm fremden Welt konfrontiert.
Erste Folge der siebenteiligen Serie "Der Salzbaron".

Die weiteren sechs Folgen der siebenteiligen Serie "Der Salzbaron" zeigt 3sat an den kommenden Samstagen immer gegen 10.50 Uhr.
(ORF)


Seitenanfang
12:30

Bilder aus Südtirol

Themen:
- Alles besetzt: Deutsche Kindergärten in Bozen haben
kaum Plätze frei
- Filmarbeiten im Schnalstal: "Das finstere Tal" mit
Tobias Moretti
- Restaurants.st: Bewerten per Mausklick
- "Niente vino": Die Italiener trinken weniger Wein
- Eine Südtirolerin in Tirol: Die Oberärztin Claudia Unterhofer
- Stolze Zucht: Noriker-Pferde im Gsiesertal
- Nächtliche Hüttengaudi: Die urige Innerhofer-Alm im Ahrntal

Moderation: Sigrid Silgoner

Erstausstrahlung


Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:10

Notizen aus dem Ausland

Abu Dhabi: Emirates Palace


Seitenanfang
13:15

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß


Die Magazinsendung mit Christoph Süß - von Querköpfen für Querdenker, die in spannenden Reportagen, Gesprächen und Live-Schaltungen auf besondere Weise den Ereignissen der Woche auf den Grund geht.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:00

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:30

Reisewege Frankreich (3/3)

Der wilde Süden Frankreichs - Die Camargue

Film von Maria C. Schmitt

Ganzen Text anzeigen
Der Himmel über der Camargue scheint endlos weit, Wind und Wasser sind allgegenwärtig: Die Region im Deltagebiet zwischen kleiner und großer Rhône ist einzigartig. Mensch und Tier haben sich den besonderen Bedingungen angepasst. Als die Römer kamen, fanden sie bereits ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Der Himmel über der Camargue scheint endlos weit, Wind und Wasser sind allgegenwärtig: Die Region im Deltagebiet zwischen kleiner und großer Rhône ist einzigartig. Mensch und Tier haben sich den besonderen Bedingungen angepasst. Als die Römer kamen, fanden sie bereits die Flamingos und die halbwilden Pferde vor, die bis heute zum Landschaftsbild gehören. Die robusten Schimmel werden auf weitläufigen Weiden gehalten, die zu den "Manades" gehören, wie dort die Bauernhöfe heißen. Die bekannteste Stadt am Rande der Camargue ist Arles, weitere beliebte Orte sind Aigues-Mortes, dessen mittelalterliche Mauern einst von Ernest Hemingway besucht wurden, und Les Saintes-Maries de la Mer, in dessen Kirche die Heilige Sara von Sinti und Roma verehrt wird.
Der letzte Teil der dreiteiligen Dokumentation aus der Reihe "Reisewege" stellt die Camarque vor und zeigt die landschaftlichen und historischen Höhepunkte der Region.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:15

Ländermagazin

Heute aus Bremen

Themen:
- Containerschiff: Das Containerschiff "Marco Polo"
in Bremerhaven
- Unterricht mit Baby: Ein Baby im Schulunterricht
- Schiffsversteigerung: Das Schicksal des Frachters
"Rita Sibum" in der Wirtschaftskrise
- Schaffermahlzeit: Frauen wollen endlich auch zum ältesten
Brudermahl der Welt
- Permafrost: Klima-Forscher geben Alarm wegen auftauender
Landstriche
- Winterwochenende: Kitesurfer rasen über zugefrorene Wiesen
- Pilotprojekt: Schuhe sollen Polizeihunde vor wunden Pfoten
schützen

Erstausstrahlung


Das "Ländermagazin" berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
(ARD/RB/3sat)


Seitenanfang
15:45

SCHWEIZWEIT

Moderation: Nina Brunner

Erstausstrahlung


Das Magazin "SCHWEIZWEIT" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
16:15
Tonsignal in monoFormat 4:3

Caprona - Das vergessene Land

(The Land That Time Forgot)

Spielfilm, Großbritannien 1974

Darsteller:
Bowen TylerDoug McClure
Kapitän Von SchoenvortsJohn McEnery
Lisa ClaytonSusan Penhaligon
BradleyKeith Barron
DietzAnthony Ainley
BorgGodfrey James
u.a.
Regie: Kevin Connor
Länge: 82 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Die an einer englischen Küste angespülte Blechdose mit einer alten Nachricht bringt eine unglaubliche Geschichte an den Tag: Nachdem ein britischer Frachter von einem deutschen U-Boot des Ersten Weltkriegs torpediert worden ist, gelingt es einigen Schiffbrüchigen unter ...

Text zuklappen
Die an einer englischen Küste angespülte Blechdose mit einer alten Nachricht bringt eine unglaubliche Geschichte an den Tag: Nachdem ein britischer Frachter von einem deutschen U-Boot des Ersten Weltkriegs torpediert worden ist, gelingt es einigen Schiffbrüchigen unter Führung des Amerikaners Bowen Tyler, an Bord des U-Boots zu gelangen und das Kommando an sich zu reißen. Der deutsche Kapitän kann jedoch den Kompass verstellen, und so nimmt das Schiff Kurs auf die Antarktis. Der gemeinsame Kampf ums Überleben macht die Kriegsgegner bald zu Kameraden. Die Besatzung wird in den Südatlantik verschlagen und entdeckt dort das von James Cook erstmals gesichtete Caprona. Die Insel ist nur durch einen unterirdischen Fluss zu erreichen und zeigt sich zunächst als blühendes Paradies. Doch der Frieden wird bald durch Dinosaurier und Eingeborene gestört. Während die Mannschaft mit dem Filtern eines Erdölvorkommens beschäftigt ist, bricht ein Vulkan aus. Einzig Tyler und die englische Biologin Lisa Clayton überleben das Inferno. Sie machen sich auf, die geheimnisvolle Insel zu erforschen.
"Caprona - Das vergessene Land" ist ein liebenswert altmodisch gestalteter Fantasyfilm nach einem Roman des "Tarzan"-Schöpfers Edgar Rice Burroughs.


Seitenanfang
17:35

Gefiedertes Glück

Singvögel in Singapur

Film von Peter Kunz und Anne Walkembach

Ganzen Text anzeigen
Sie werden für Zehntausende Dollar gehandelt: Merbok und Shama sind beliebte Singvogelarten aus Südostasien und gehören zu den Lieblingshaustieren der Einwohner von Singapur. Der Wert der Vögel richtet sich nach dem Glanz ihres Gefieders, ihrer Haltung aber vor allem ...

Text zuklappen
Sie werden für Zehntausende Dollar gehandelt: Merbok und Shama sind beliebte Singvogelarten aus Südostasien und gehören zu den Lieblingshaustieren der Einwohner von Singapur. Der Wert der Vögel richtet sich nach dem Glanz ihres Gefieders, ihrer Haltung aber vor allem nach der Qualität ihres Gesangs. Denn in Singapur lässt man die gefiederten Sänger im nationalen Wettstreit gegeneinander antreten. Ihre Käfige kosten bis zu einer halben Millionen Dollar und sind mit Elfenbeinstuck und Trinknäpfchen aus feinstem Porzellan ausgestattet. Aber es geht bei der Vogelhaltung nicht nur ums Geld - Singapurs Vogelliebhaber glauben, ihre Vögel brächten nicht nur ein Stück Natur in die enge Großstadtwohnung, sondern auch Freude und Glück.
"Gefiedertes Glück" ist eine Dokumentation über Singvogelhaltung in Singapur.


Seitenanfang
18:00

über:morgen - Made in Germany

Film von Alexander Oey

Moderation: Tiba Marchetti

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Während das übrige Europa unter den Auswirkungen der Wirtschafts- und Bankenkrise stöhnt, kann Deutschland noch ein stabiles Wirtschaftswachstum vorweisen. Was machen die Deutschen so anders und vor allem so viel richtiger als ihre Nachbarn? Deutschland ist die größte ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Während das übrige Europa unter den Auswirkungen der Wirtschafts- und Bankenkrise stöhnt, kann Deutschland noch ein stabiles Wirtschaftswachstum vorweisen. Was machen die Deutschen so anders und vor allem so viel richtiger als ihre Nachbarn? Deutschland ist die größte Volkswirtschaft Europas und die viertgrößte der Welt. Das Land hält unter den Exportweltmeistern die Bronzemedaille. "Made in Germany" ist aber nicht nur eine Herkunftsbezeichnung, es gilt weltweit auch als Gütesiegel für Qualität und Präzision. Als wirtschaftskräftigstes EU-Land ist Deutschland zur neuen europäischen Führungsmacht aufgestiegen und zwar durch ökonomische Dominanz.
"Made in Germany" aus der Reihe "über:morgen" geht auf Spurensuche nach dem Schlüssel des deutschen Erfolges.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
18:30

Zapp

Das Medienmagazin

Themen:
- Auskunfsrecht: Geheimdienst gegen Presse
- Protest: "FR"-Mitarbeiter kämpfen weiter
- Bildstörung: Streit mit Kabelnetzbetreiber

Moderation: Anja Reschke


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Notizen aus dem Ausland

Indien: Stamm Dabbawallah


Seitenanfang
19:30

Aufgetischt & abgespeist

Exclusiv - Die Reportage: Gefahr auf dem Acker

Das kriminelle Geschäft mit gefälschten Pestiziden

Film von Sabina Wolf

Ganzen Text anzeigen
Hunderte von Tonnen gefälschter Pflanzenschutzmittel landen auf den Ackerflächen der Europäischen Union. Die illegalen Substanzen aus den Fälscherfabriken in Fernost sind teilweise hochgiftig, krebserregend und können die Fruchtbarkeit des Menschen beinträchtigen. ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Hunderte von Tonnen gefälschter Pflanzenschutzmittel landen auf den Ackerflächen der Europäischen Union. Die illegalen Substanzen aus den Fälscherfabriken in Fernost sind teilweise hochgiftig, krebserregend und können die Fruchtbarkeit des Menschen beinträchtigen. Oftmals wissen die Landwirte nicht, dass sie illegale Mittel auf ihre Felder sprühen, denn diese Pestizide werden geschickt auf den meist günstigeren Graumärkten platziert. Es geht um ganz große Gewinne der Fälschermafia. Sogar ukrainische Behörden verdienen am kriminellen Geschäft. Mit Gesetzeslücken in der EU sind kriminelle Fälscherorganisationen bestens vertraut und damit in der Lage, ihre Ladungen der behördlichen Beschlagnahmung zu entziehen.
"Exclusiv - Die Reportage" ist den Ladungen aus Fernost auf der Spur und enttarnt die heimlichen Wege der gefährlichen Fracht. Reporterin Sabina Wolf begleitet die verdeckten Aktionen eines Privatermittlers und tritt selbst direkt mit den Fälschern in Kontakt.

Mit "Exclusiv - Die Reportage: Gefahr auf dem Acker" endet die 3sat-Themenwoche "Aufgetischt & abgespeist".
(ARD/BR)


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Dolby-Digital 5.1 Audio

Ralph und Carol - Noch einmal verliebt

Komödie von Joe DiPietro

Wiener Kammerspiele, 2011

Darsteller:
Ralph BelliniOtto Schenk
Carol ReynoldsChristine Ostermayer
Rose TagliatelleIngrid Burkhard
u.a.
Inszenierung: Dieter Berner

Ganzen Text anzeigen
Der Witwer Ralph lernt im Park die auch nicht mehr ganz junge Carol kennen und findet sie einfach hinreißend. Trotz Ralphs direkter, etwas mürrischer Art zeigt sich auch Carol sehr interessiert. Bald schon lernen sich die beiden näher kennen. Ralphs Schwester Rose, die ...
(ORF)

Text zuklappen
Der Witwer Ralph lernt im Park die auch nicht mehr ganz junge Carol kennen und findet sie einfach hinreißend. Trotz Ralphs direkter, etwas mürrischer Art zeigt sich auch Carol sehr interessiert. Bald schon lernen sich die beiden näher kennen. Ralphs Schwester Rose, die ihm den Haushalt führt, beobachtet argwöhnisch das "junge Glück" und kämpft um ihr Zusammenleben mit Ralph.
Die Liebe kennt kein Alter, das beweisen Otto Schenk, Christine Ostermayer und Ingrid Burkhard - alle jenseits der 70 - in der bittersüßen Liebeskomödie "Ralph und Carol - Noch einmal verliebt" aus den Wiener Kammerspielen. Die deutsche Erstaufführung des amerikanischen Stückes von Joe DiPietro inszenierte Dieter Berner.
(ORF)


Seitenanfang
21:55

Rocksteady: The Roots of Reggae

Film von Stascha Bader

Ganzen Text anzeigen
Eine musikalische Reise ins Goldene Zeitalter der jamaikanischen Musik. Zum ersten Mal nach 40 Jahren kommen die Musikerinnen und Musiker der "Rocksteady"-Ära in Kingston zusammen, um ihren großartigen Sound auferstehen zu lassen. Sie erzählen, wie sie die turbulente ...

Text zuklappen
Eine musikalische Reise ins Goldene Zeitalter der jamaikanischen Musik. Zum ersten Mal nach 40 Jahren kommen die Musikerinnen und Musiker der "Rocksteady"-Ära in Kingston zusammen, um ihren großartigen Sound auferstehen zu lassen. Sie erzählen, wie sie die turbulente Zeit der 1960er Jahre erlebten, in der sich die Karibikinsel politisch, sozial und ökonomisch stark veränderte. Tonaufnahmen im ursprünglichen Tuff-Gong-Studio, seltene Archivbilder und Gespräche mit den Künstlern zu Hause und an historischen Orten zeichnen ein farbiges Bild der legendären "Rocksteady"-Zeit.
"Rocksteady: The Roots of Reggae" stellt die ersten Reggae-Musiker vor, darunter Bob Marley, und zahlreiche ihrer Klassiker wie "By the Rivers of Babylon", "The Tide is High" und "You Don't Love Me Anymore (No No No)".


Seitenanfang
23:30
Videotext Untertitel

Menschen bei Maischberger

Thema: "Überfallen, beraubt, beklaut - Einbruchsparadies

Deutschland?"

Mit den Gästen Claus-Erich Boetzkes (Tagesschau-Moderator),
Margret und Sarina Tannenläufer (Einbruchs-Opfer),
Klaus Barski (Millionär und Einbruchs-Opfer), Bodo Pfalzgraf
(Gewerkschaft der Polizei) und Ulrich Weynell (Sicherheits-
experte)


Sandra Maischberger diskutiert mit Top-Gästen aus Politik, Gesellschaft, Boulevard und Sport über das Thema der Woche - journalistisch, kontrovers, informativ und unterhaltend.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
0:45

lebens.art

Themen:
- Jugend-Werke: Der frühe Christoph Waltz
- Wunder-Kammer: Von Salzfässern und Zeitfenstern
- Roman-Figur: jung, schön, intelligent
- Widerstands-Geist: Josef Winkler wird 60
- Zukunfts-Projekt: Filmstadt Bagdad
- Farb-Stoff: "Natürlich blond"
- Triumph-Zug: The Black Keys

Moderation: Martin Traxl

Ganzen Text anzeigen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und andere Sichtweisen erleichtern den Zugang zu Literatur und Musik, Film und Theater, Architektur und Bildender Kunst.
(ORF)


Seitenanfang
1:40

Streifzug durch Turin



(ORF)


Seitenanfang
1:45

das aktuelle sportstudio

Moderation: Michael Steinbrecher


Das Neueste aus dem Sport - mit Spielergebnissen, Bewertungen und Hintergrundgesprächen mit Spitzensportlern und Funktionären.


Seitenanfang
3:00

Rocksteady: The Roots of Reggae

(Wh.)


Seitenanfang
4:35

Die schwarze Donau

Ein Fluss verschwindet

Film von Axel Nixdorf

Ganzen Text anzeigen
Am Oberlauf der Donau sind Wissenschaftler einem Naturphänomen auf der Spur: Zwischen Immendingen und Möhringen versickert der noch junge Fluss an etwa 150 Tagen im Jahr vollständig im Karstgestein, um viele Kilometer weiter wieder aufzutauchen - das vermutlich größte ...

Text zuklappen
Am Oberlauf der Donau sind Wissenschaftler einem Naturphänomen auf der Spur: Zwischen Immendingen und Möhringen versickert der noch junge Fluss an etwa 150 Tagen im Jahr vollständig im Karstgestein, um viele Kilometer weiter wieder aufzutauchen - das vermutlich größte Höhlensystem Deutschlands. In über 100 Metern Tiefe fanden Höhlenforscher den verborgenen Fluss, den sie "schwarze Donau" nennen.
Die Dokumentation "Die schwarze Donau" begleitet eine Forschungsexpedition in die Tiefe.


Seitenanfang
5:20

Das schwimmende Krankenhaus von Sibirien

Film von Britta Hilpert

Ganzen Text anzeigen
Russlands Weiten sind vor allem im Sommer, wenn die Straßen im Matsch versinken, unwegsam. Zu den abgelegenen Dörfern entlang des Flusses Ob und seiner Nebenarme gelangen Ärzte dann nur per Schiff. Seit fünf Jahren schickt die Regionalregierung von Khanty-Mansiysk das ...

Text zuklappen
Russlands Weiten sind vor allem im Sommer, wenn die Straßen im Matsch versinken, unwegsam. Zu den abgelegenen Dörfern entlang des Flusses Ob und seiner Nebenarme gelangen Ärzte dann nur per Schiff. Seit fünf Jahren schickt die Regionalregierung von Khanty-Mansiysk das Krankenhausschiff "Nikolaij Pirogow" in ihre tiefste Provinz, ausgestattet mit einem OP-Saal, Ultraschall- und Röntgengeräten und Ärzten verschiedener Fachrichtungen. In den kleinsten Dörfern wird ein bis zwei Tage Station gemacht, sehnsüchtig von den Menschen erwartet, denn das schwimmende Krankenhaus kommt nur einmal im Jahr vorbei.
Britta Hilpert ist für ihre Dokumentation "Das schwimmende Krankenhaus von Sibirien" sechs Tage auf dem Krankenhausschiff unterwegs und berichtet vom Nomadenleben der Ärzte und der Mannschaft.

Sendeende: 5:50 Uhr