Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 28. Januar
Programmwoche 05/2013
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

9:45

nano

(Wh.)


10:15

III nach neun

Die Bremer Talkshow

Moderation: Judith Rakers, Giovanni di Lorenzo

Ganzen Text anzeigen
Prominente aus Kultur, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft treffen sich seit über 30 Jahren einmal im Monat bei "III nach neun". Die Moderatoren interessieren sich für persönliche Erfahrungen und berufliche Neuigkeiten ihrer Gäste ebenso wie für ihre Meinung zu ...
(ARD/RB)

Text zuklappen
Prominente aus Kultur, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft treffen sich seit über 30 Jahren einmal im Monat bei "III nach neun". Die Moderatoren interessieren sich für persönliche Erfahrungen und berufliche Neuigkeiten ihrer Gäste ebenso wie für ihre Meinung zu aktuellen Themen.
(ARD/RB)


Seitenanfang
12:15
Videotext Untertitel

sonntags

TV fürs Leben

mit Andrea Ballschuh

Ganzen Text anzeigen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile. Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, Kultur und ...

Text zuklappen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile. Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, Kultur und Grenzerfahrungen. Es geht um Fragen rund um das Leben.


Seitenanfang
12:45

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Die Stabkirche von Urnes, Norwegen

(Wh.)


(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
VPS 13:20

Fernweh: Karibik (1/7)

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigen
Am J'ouvert in Trinidad feiern kurz nach Mitternacht mehr als zwei Millionen Menschen zwei Tage lang zu peitschenden Rhythmen die größte Party der Welt. Aber Port of Spain, die Hauptstadt von Trinidad und Tobago, ist nicht nur am Karneval ein Schmelztiegel der Kulturen: ...

Text zuklappen
Am J'ouvert in Trinidad feiern kurz nach Mitternacht mehr als zwei Millionen Menschen zwei Tage lang zu peitschenden Rhythmen die größte Party der Welt. Aber Port of Spain, die Hauptstadt von Trinidad und Tobago, ist nicht nur am Karneval ein Schmelztiegel der Kulturen: Inder, Engländer, Spanier, Afrikaner, Chinesen; Muslime, Juden, Hindus, Christen leben dort friedlich zusammen. Auf Tobago, der kleinen Schwesterinsel von Trinidad, gibt es jedes Jahr ein verrücktes Ziegenrennen. Die Insel Mustique wurde in den 1950er Jahren vom exzentrischen Adligen Lord Glenconner gekauft und in eine internationale Jet-Set-Destination verwandelt. Dort verbringen heute Topstars wie Mick Jagger und Elton John ihre Ferien.
Im ersten Teil der siebenteiligen Reihe "Fernweh: Karibik" begibt sich Moderatorin Mona Vetsch auf eine abenteuerliche Reise voller Gegensätze abseits der Klischees des Inselparadieses.

Die weiteren Teile der siebenteiligen Reihe "Fernweh: Karibik" zeigt 3sat im Anschluss, ab 14.05 Uhr.


Seitenanfang
14:00
VPS 14:05

Fernweh: Karibik (2/7)

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigen
Die französische Insel Martinique ist ein voll integrierter Teil der EU. Im Landesinnern gibt es sogar einen "Canton Suisse" - es ist der 27. Kanton der Schweiz. Seit zehn Jahren produziert eine kleine Kooperative auf der Karibikinsel Grenada Schokolade. Ihre dunkle ...

Text zuklappen
Die französische Insel Martinique ist ein voll integrierter Teil der EU. Im Landesinnern gibt es sogar einen "Canton Suisse" - es ist der 27. Kanton der Schweiz. Seit zehn Jahren produziert eine kleine Kooperative auf der Karibikinsel Grenada Schokolade. Ihre dunkle Bio-Schokolade ist mittlerweile so gut, dass sie von einer englischen Jury mit Höchstlob ausgezeichnet wurde. Hinter der Schokoladenfabrik steckt ein umtriebiges Duo: Mott Green, ein Aussteiger aus New York, und der Rastafari Edmond Brown. Auf der französischen Karibikinsel Guadeloupe sind die sozialen Spannungen zwischen Weißen und Schwarzen explodiert. Die Folge: wochenlange Streiks, die Wirtschaft und Tourismus schädigten. Der Anführer der Opposition - Elie Domota, - ist zum Helden vieler Menschen geworden.
Im zweitenTeil der siebenteiligen Reihe "Fernweh: Karibik" erkundet Mona Vetsch die französische Insel Martinique.


Seitenanfang
14:45

Fernweh: Karibik (3/7)

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigen
Dominica ist eine grüne, paradiesische Insel. Dorthin ist die Schweizer Familie Burkard ausgewandert. Ihr Leben dreht sich vor allem um Sport. Dank der Burkards haben heute alle 10.000 Schüler auf Dominica Turnunterricht. Eine Insel weiter, auf Montserrat, spuckt der ...

Text zuklappen
Dominica ist eine grüne, paradiesische Insel. Dorthin ist die Schweizer Familie Burkard ausgewandert. Ihr Leben dreht sich vor allem um Sport. Dank der Burkards haben heute alle 10.000 Schüler auf Dominica Turnunterricht. Eine Insel weiter, auf Montserrat, spuckt der Vulkan Soufrière Hills heftig Asche. Eine weitere Station ist St. Thomas, eine der amerikanischen Jungfraueninseln: Auf dem karibischen Meeresboden liegen wertvolle Schätze von versunkenen Kolonialschiffen. Früher wurden die Kostbarkeiten von Piraten gejagt, heute haben es waghalsige Schatztaucher auf die Fracht abgesehen - trotz Verbots. Was auf dem Meeresboden liegt, ist geschütztes Kulturgut. Bananen sind das bekannteste Exportgut aus der Karibik. Amerikanische Multis haben sich damit jahrzehntelang eine goldene Nase verdient. Unter dem Druck der Konsumenten in Europa hat sich die Bananenproduktion verändert. Sie wurde sozialer und umweltfreundlicher.
Im drittenTeil der siebenteiligen Reihe "Fernweh: Karibik" setzt Mona Vetsch nach Dominica über.


Seitenanfang
15:30

Fernweh: Karibik (4/7)

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigen
Das karibische Saint-Martin/Sint Maarten ist so groß wie der Vierwaldstättersee und zur Hälfte holländisch, zur anderen Hälfte französisch. Im Portemonnaie braucht es Platz für zwei Währungen: Euro und Antillen-Gulden. Auf Tortuguero, Costa Rica, hat Fotograf ...

Text zuklappen
Das karibische Saint-Martin/Sint Maarten ist so groß wie der Vierwaldstättersee und zur Hälfte holländisch, zur anderen Hälfte französisch. Im Portemonnaie braucht es Platz für zwei Währungen: Euro und Antillen-Gulden. Auf Tortuguero, Costa Rica, hat Fotograf Thomas Marent unzählige Urwaldtiere fotografiert, die Bilder wurden millionenfach auf Abziehbilder kopiert und gesammelt. Im Regenwald sucht er jetzt nach weißen Fledermäusen. Rio San Juan, Nicaragua: Der kürzeste Weg vom Atlantik in den Pazifik führt seit 1914 durch den Panamakanal. Früher ging der Weg über den Grenzfluss Rio San Juan zwischen Nicaragua und Costa Rica. Die Insel Saba in den Niederländischen Antillen hat 1.500 Einwohner, keine Sandstrände, kein Handynetz, dafür aber den höchsten Berg der Niederlande.
England, Holland, Frankreich und eine private Insel besucht Mona Vetsch in der vierten Folge der siebenteiligen Reihe "Fernweh: Karibik" - und das innerhalb eines Tages und ohne viele Kilometer zurückzulegen.


Seitenanfang
16:15

Fernweh: Karibik (5/7)

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigen
Kein Land hat so viele international erfolgreiche Schönheitsköniginnen wie Venezuela. Viele junge Frauen werden dort mit Skalpell und Kalkül für die Misswahlen geformt. Mehr als 20 Millionen sonnenhungrige Touristen suchen jedes Jahr Erholung an den traumhaften ...

Text zuklappen
Kein Land hat so viele international erfolgreiche Schönheitsköniginnen wie Venezuela. Viele junge Frauen werden dort mit Skalpell und Kalkül für die Misswahlen geformt. Mehr als 20 Millionen sonnenhungrige Touristen suchen jedes Jahr Erholung an den traumhaften Stränden der Karibik unter anderem am Maho Beach in Saint Maarten. Dort donnert alle paar Minuten ein Jet über den schmalen Strandstreifen, landet unmittelbar hinter der Sandbank auf dem internationalen Flughafen und begeistert die Urlauber. In Santo Domingo, der Hauptstadt der Dominikanischen Republik versucht der in der Schweiz aufgewachsenen Franmil Tavarez sein Glück als Urimat-Vertreter. Er ist fest entschlossen, dem wasserlosen Pissoir - eine helvetische Erfindung - in der Heimat seiner Eltern zum Durchbruch zu verhelfen.
Die fünfte Folge der siebenteiligen Reihe "Fernweh: Karibik" schaut unter anderem hinter die Kulissen der glamourösen Welt der Misswahlen in Venezuela, besucht Maho Beach sowie Santo Domingo.


Seitenanfang
17:00

Fernweh: Karibik (6/7)

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigen
Die Karibik hat auch eine andere Seite als weiße Sandstrände, Palmen und Menschen voller Lebensfreude: Armut, politische Instabilität und Naturkatastrophen machen vielen Staaten zu schaffen. Seit dem Erdbeben im Januar 2010 haust Familie Gard in einem Zelt. Marise hat ...

Text zuklappen
Die Karibik hat auch eine andere Seite als weiße Sandstrände, Palmen und Menschen voller Lebensfreude: Armut, politische Instabilität und Naturkatastrophen machen vielen Staaten zu schaffen. Seit dem Erdbeben im Januar 2010 haust Familie Gard in einem Zelt. Marise hat bei dem Erdbeben ein Bein verloren. Die Spezialisten des neuen Prothesenzentrums im Hôpital Albert Schweitzer konnten ihr helfen. Die Filmstudentin Keziah Jean erzählt, wie sie während eines Übungsfilms vom Erdbeben überrascht wurde und die ersten Bilder der Katastrophe machte - Aufnahmen, die um die Welt gingen. Seither dokumentiert Keziah Jean die Folgen des Erdbebens und hofft, dass ihr Land nicht wieder in Vergessenheit gerät.
Die sechste Folge der siebenteiligen Reihe "Fernweh: Karibik" führt Mona Vetsch nach Haiti.


Seitenanfang
17:45

Fernweh: Karibik (7/7)

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigen
1.000 Kilometer fährt Mona Vetsch durch das farbenprächtige Kuba, bis sie in Havanna - dem Ziel ihrer großen Karibikreise - ankommt. In der Schweinebucht von Kuba erzählt ihr ein alter kubanischer Kämpfer, wie es damals war, als die USA zur Invasion Kubas ansetzten. ...

Text zuklappen
1.000 Kilometer fährt Mona Vetsch durch das farbenprächtige Kuba, bis sie in Havanna - dem Ziel ihrer großen Karibikreise - ankommt. In der Schweinebucht von Kuba erzählt ihr ein alter kubanischer Kämpfer, wie es damals war, als die USA zur Invasion Kubas ansetzten. Auf Kuba lebt die Bienenelfe, der kleinste Vogel der Welt. Dieses Vögelchen ist in etwa so groß wie eine Libelle. Entsprechend schwer ist die Bienenelfe zu finden. Der Schweizer Erich Ritter ist ein weltberühmter Haiforscher. Auf der Insel Grand Cay auf den Bahamas betreibt er eine Haischule, wo abenteuerlustige Tauchtouristen lernen, mit Haien umzugehen.
Die letzte Folge der siebenteiligen Reihe "Fernweh: Karibik" führt Mona Vetsch nach Kuba und auf die Insel Grand Cay.


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

- Rückenschmerzen
Teure Operationen sind oft unnötig
- Alleskönner
3-D-Drucker stellt menschliche Haut her

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Insellösung? - Der Schriftsteller Robert Menasse
über Großbritannien und die EU

Moderation: Cécile Schortmann


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15

Lachgeschichten: Dr. Eckart von Hirschhausen

Film von Winni Gahlen

Ganzen Text anzeigen
Dr. Eckart von Hirschhausen ist nicht nur Mediziner, sondern auch Massentherapeut, Kabarettist, Autor und Comedian. Er selbst bezeichnet sich als "Glücksbringer". Worin sieht er das Komische in Medizin und Alltag? Und: Wächst eine Leber wirklich mit ihren Aufgaben? ...
(ARD/WDR/RBB)

Text zuklappen
Dr. Eckart von Hirschhausen ist nicht nur Mediziner, sondern auch Massentherapeut, Kabarettist, Autor und Comedian. Er selbst bezeichnet sich als "Glücksbringer". Worin sieht er das Komische in Medizin und Alltag? Und: Wächst eine Leber wirklich mit ihren Aufgaben?
In "Lachgeschichten: Dr. Eckart von Hirschhausen" erzählt der beliebte Kabarettist von seinen Vorbildern und von seinen ganz persönlichen Lach-Erlebnissen. Er erklärt, was an Urmenschen zeitgemäß ist, wie man im Wettbewerb immer einen Lacher voraus bleibt und was Lachen mit Zaubern zu tun hat.
(ARD/WDR/RBB)


Seitenanfang
21:00

kabarett.com/Thilo Seibel

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Thilo Seibel ist ein politischer Kabarettist der "alten Schule" und doch immer top-aktuell. Ob Griechenland-, Banken- oder Lebenskrise - in seinem Programm deckt er politische und wirtschaftliche Hintergründe auf und versteht es, diese doch eher trockenen Fakten überaus ...
(ARD/SR/3sat)

Text zuklappen
Thilo Seibel ist ein politischer Kabarettist der "alten Schule" und doch immer top-aktuell. Ob Griechenland-, Banken- oder Lebenskrise - in seinem Programm deckt er politische und wirtschaftliche Hintergründe auf und versteht es, diese doch eher trockenen Fakten überaus lustig zu präsentieren. Und obendrein ist er ein begnadeter Parodist.
3sat zeigt einen Auftritt von Thilo Seibel aus der Reihe "kabarett.com", präsentiert von Performance Poet, Poetry Slammer, Kabarettist und Autor Philipp Scharri.
(ARD/SR/3sat)


Seitenanfang
21:30

Bauerfeind

Thema: "Arbeit 2013"

Mit dem Gast Bela B. von der Band "Die Ärzte"

Moderation: Katrin Bauerfeind

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Musik, Web, Politik, Unterhaltung - Popkultur ist überall, und Katrin Bauerfeind ist mittendrin. Sie interviewt nur Menschen, die wirklich etwas zu sagen haben.
Diesmal geht es in "Bauerfeind" um die Arbeitswelt der Netzarbeiter. Die ökonomische Verheißung des Web ...

Text zuklappen
Musik, Web, Politik, Unterhaltung - Popkultur ist überall, und Katrin Bauerfeind ist mittendrin. Sie interviewt nur Menschen, die wirklich etwas zu sagen haben.
Diesmal geht es in "Bauerfeind" um die Arbeitswelt der Netzarbeiter. Die ökonomische Verheißung des Web 2.0 war groß: Man konnte in der Cloud arbeiten und zwischendurch den Rasen mähen. Die Arbeit 2.0 schien den Bedürfnissen und Fähigkeiten des modernen Menschen so viel mehr zu entsprechen als die Produktionsabläufe des Industriezeitalters. Doch wer genauer hinschaut, entdeckt schon heute die Schattenseiten. Ein Heer von sozial schlecht abgesicherten Einzelunternehmern werkelt am Küchentisch - ohne Tariflohn und Krankengeld. Bedient das Web 2.0 im Kern neoliberale Ideale? Opfern die Digital Natives für das Arbeiten im Café hart erkämpfte soziale Errungenschaften? Ein weiteres Thema in "Bauerfeind" ist der neue Trend der Human Resources- und Marketingabteilungen großer Konzerne sich in mehr oder weniger professionell gedrehten Musikvideos von ihren eigenen Mitarbeitern - Praktikanten, Trainees und Auszubildenden - als perfekte Arbeitgeber und ideale Sprungbretter für die große Karriere feiern zu lassen. Burger braten bei McDonald's wird zum "Aufstieg in deiner Hand", bei Edeka "hat die Wurstfachverkäuferin alles im Griff" und bei der Sparda Bank werden die Azubis kurzerhand zu den singenden "Sparda Movie Stars" erklärt. Katrin Bauerfeind fragt, was junge Menschen dazu bringt sich in der Öffentlichkeit für ihren Arbeitgeber zu exponieren. Diesmal zu Gast ist Bela B. von der Band "Die Ärzte".


Seitenanfang
22:00
Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25

Kreuz & Quer: Kinder auf Wunsch

Film von Peter Beringer

Moderation: Doris Appel

Ganzen Text anzeigen
Vor 30 Jahren, im August 1982, kam das erste österreichische Retortenbaby zur Welt. Schon damals umstritten, bleibt das Verfahren angesichts heutiger Fortschritte in der genetischen Diagnostik und der neuen Möglichkeit, Eizellen schockzugefrieren und Jahre später ...
(ORF)

Text zuklappen
Vor 30 Jahren, im August 1982, kam das erste österreichische Retortenbaby zur Welt. Schon damals umstritten, bleibt das Verfahren angesichts heutiger Fortschritte in der genetischen Diagnostik und der neuen Möglichkeit, Eizellen schockzugefrieren und Jahre später einzupflanzen, nach wie vor problematisch. Der Eugenik, behaupten Kritiker, sei dadurch Tür und Tor geöffnet. Doch immer mehr Paare entscheiden sich für die künstliche Befruchtung, auch unter Zuhilfenahme von in Österreich verbotenen Praktiken wie der Eizellenspende.
Peter Beringer hat für die Dokumentation "Kinder auf Wunsch" aus der Reihe "Kreuz & Quer" Paare mit Kinderwunsch besucht und sich in Kliniken umgesehen - in Österreich, wo die Wunschbabyzentren und Kinderwunschkliniken aus dem Boden schießen, und in Tschechien, wo Praktiken erlaubt sind, vor denen sich der österreichische Gesetzgeber noch scheut.
(ORF)


Seitenanfang
22:55

Kreuz & Quer: Projekt Baby

Was darf die Reproduktionsmedizin?

Mit Wilfried Feichtinger (Reproduktionsmediziner),
Hille Haker (Ethikerin), Barbara Maier (Gynäkologin)
und Reinhard Merkel (Rechtsphilosoph)

Moderation: Michael Hofer

Ganzen Text anzeigen
Laut Statistik geht in den westlichen Industrienationen der Kinderwunsch bei etwa einem Viertel aller Paare nicht in Erfüllung. Diese Paare nehmen oft große Kosten und Mühen auf sich, um doch noch zu einem eigenen Kind zu kommen. Die moderne Wissenschaft mit ihren ...
(ORF)

Text zuklappen
Laut Statistik geht in den westlichen Industrienationen der Kinderwunsch bei etwa einem Viertel aller Paare nicht in Erfüllung. Diese Paare nehmen oft große Kosten und Mühen auf sich, um doch noch zu einem eigenen Kind zu kommen. Die moderne Wissenschaft mit ihren verschiedenen Techniken der Reproduktionsmedizin kann helfen. Gleichzeitig jedoch sind Formen künstlicher Befruchtung immer auch mit Risiken für Mutter und Kind behaftet, die je nach Behandlungsmethode variieren - Mehrlingsschwangerschaften, Frühgeburten und Fehlbildungen können die Folge sein.
In der Reihe "Kreuz & Quer" diskutieren der Reproduktionsmediziner Wilfried Feichtinger, die Ethikerin Hille Haker, die Gynäkologin Barbara Maier und der Rechtsphilosoph Reinhard Merkel die Frage: Was darf die Reproduktionsmedizin? Rechtfertigt der Wunsch nach Kindern jeden künstlichen Eingriff? Die Diskussion leitet Michael Hofer.
(ORF)


Seitenanfang
23:50

Die erfolgreiche Geschichte des anständigen

Herrn Burger

Ein Leben als Manager von Udo Jürgens

Reportage von Marc Gieriet

(aus der SF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigen
Freddy Burger ist der Manager von Udo Jürgens. Seit über drei Jahrzehnten schon reiht das Gespann Erfolg an Erfolg. Während Udo Jürgens ganze Stadien für sich begeistert, steht Freddy Burger im Schatten des Stars. "Unterhaltungskönig" wird er genannt, doch der ...

Text zuklappen
Freddy Burger ist der Manager von Udo Jürgens. Seit über drei Jahrzehnten schon reiht das Gespann Erfolg an Erfolg. Während Udo Jürgens ganze Stadien für sich begeistert, steht Freddy Burger im Schatten des Stars. "Unterhaltungskönig" wird er genannt, doch der Begriff "König" will nicht so richtig passen. Seine Herkunft aus einfachen Verhältnissen hat ihn ebenso geprägt wie die Wertvorstellungen, die ihm seine Mutter mit auf den Weg gegeben hat: "Sei anständig und tüchtig!" Nach Abschluss der Lehre als Hochbauzeichner entschied Freddy Burger mit knapp 19 Jahren, Musikmanager zu werden. Mit 66 Jahren ist er umtriebig wie eh und je.
Reporter Marc Gieriet hat Freddy Burger für seine Reportage "Die erfolgreiche Gesichte des anständigen Herrn Burger" begleitet: nach Hamburg zum Revival des "Star-Club", wo die Beatles ihre Weltkarriere starteten, nach Liverpool zum 50-jährigen Jubiläum der Pilzköpfe und selbstverständlich zum Auftitt von Udo Jürgens, der im Herbst 2012 das Zürcher Hallenstadion zum Kochen brachte.


Seitenanfang
0:10
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:40

Pixelmacher

Netzkultur

Zeit

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
"Pixelmacher" ist ein Magazin für Videospielkultur in allen Ausprägungen und nimmt dabei eine klare Haltung ein: emotional, wenn nötig respektlos. Die Pixelmacher sind Hüter nachdenklicher Trash-Kultur, begeistern sich für Monster-Metzeleien ebenso wie für ...

Text zuklappen
"Pixelmacher" ist ein Magazin für Videospielkultur in allen Ausprägungen und nimmt dabei eine klare Haltung ein: emotional, wenn nötig respektlos. Die Pixelmacher sind Hüter nachdenklicher Trash-Kultur, begeistern sich für Monster-Metzeleien ebenso wie für handgemachte Pixelart. "Pixelmacher" blickt hinter die Kulissen der Branche.
"Pixelmacher" schaut diesmal eine Folge lang auf die Uhr. Denn Zeit ist ein entscheidender Faktor in der Videospielkultur - manche Spieler verbringen Stunden, Tage, Wochen in den endlosen Weiten der Online-Rollenspiele. Mal regen sie sich darüber auf, dass Spiele zu lang dauern, ein anderes Mal, dass sie zu kurz sind. Mancher Entwickler steckt die Arbeit von Jahren in ein Projekt, ohne zu fragen ob es sich lohnt. In vielen Spielen kann man sich kaufen, dass die Zeit schneller vergeht - Zeit ist Geld und deshalb ein reüssierendes Geschäftsmodell. Oder man macht sich auf eine Zeitreise - "Time Travels" sind ein beliebtes Motiv für Games. Und die Liebhaber von Retro-Games und längst überholter Hardware fallen gern mal aus der Zeit.


Seitenanfang
1:10

Seitenblicke - Revue

Kult und Kultur des Beisammenseins


Die besten Beiträge der Woche des österreichischen Gesellschaftsmagazins "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
1:40

Panorama - Klassiker der Reportage

Von modischen Innovationen und Malheurs

Film von Elisabeth Stenitzer

Moderation: Nina Horowitz


"Panorama - Klassiker der Reportage" zeigt, wie Themen, die uns heute beschäftigen, im Lauf der letzten 50 Jahre im Fernsehen behandelt und aufbereitet worden sind.
Diesmal geht es um die schillernde Welt der Mode
(ORF)


Seitenanfang
2:05

SWR 3 New Pop Festival 2012 (9/10)

Mark Forster

Ganzen Text anzeigen
Mark Forster ist der Mann für den entspannten, klaren Sound. Auf seinem Debütalbum "Karton" findet sich eine Sammlung erlebter oder fiktionaler Geschichten, so wie Mark Fosters erster Hit "Auf dem Weg".
Die neunte Folge aus der zehnteiligen Reihe vom "SWR 3 New Pop ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Mark Forster ist der Mann für den entspannten, klaren Sound. Auf seinem Debütalbum "Karton" findet sich eine Sammlung erlebter oder fiktionaler Geschichten, so wie Mark Fosters erster Hit "Auf dem Weg".
Die neunte Folge aus der zehnteiligen Reihe vom "SWR 3 New Pop Festival 2012" zeigt ein Konzert von Mark Foster.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
2:50

SWR 3 New Pop Festival 2012 (10/10)

Caligola

Ganzen Text anzeigen
Die Band Mando Diao macht Pause, nicht aber die beiden Frontmänner Björn und Gustav: Als "Caligola" schaffen sie etwas Neues. Ihr Album "Back To Earth" ist alles andere als ein Aufguss von Mando Diao. Da wird schon mal die Bühne zum Dancefloor. Die Songs sind mystisch, ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die Band Mando Diao macht Pause, nicht aber die beiden Frontmänner Björn und Gustav: Als "Caligola" schaffen sie etwas Neues. Ihr Album "Back To Earth" ist alles andere als ein Aufguss von Mando Diao. Da wird schon mal die Bühne zum Dancefloor. Die Songs sind mystisch, rauchig, tanzbar und immer wieder blitzt das "Saturday Night Fever" der 1970er Jahre auf. Aus coolen Beats und sattem Bass entstehen Hits wie "Forgive Forget".
Der letzte Teil der zehnteiligen Reihe vom "SWR 3 New Pop Festival 2012" zeigt ein Konzert von Caligola.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
3:35
Dolby-Digital Audio

Jazz oder nie! - CTI All Star Band feat. Curtis Stigers

Jazz Burghausen 2010

Mit Hubert Laws (Flöte), Brian Lynch (Trompete, Flöte),
Bob Malach (Tenorsaxofon), Russell Malone (Gitarre),
Niels Lan Doky (Klavier), Mark Egan (Bass), Jeff "Tain"
Watts (Schlagzeug), Airto Moreira (Percussion) und
Curtis Stigers (Gesang, Tenorsaxofon)

Ganzen Text anzeigen
Die bekanntesten Künstler des Labels CTI Records begeisterten das Publikum bei der "Internationalen Jazzwoche Burghausen 2010". Sie standen gemeinsam mit Curtis Stigers ("I Wonder Why"), dessen markante Stimme und Ausstrahlung begeisterte, auf der Bühne.
3sat zeigt ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Die bekanntesten Künstler des Labels CTI Records begeisterten das Publikum bei der "Internationalen Jazzwoche Burghausen 2010". Sie standen gemeinsam mit Curtis Stigers ("I Wonder Why"), dessen markante Stimme und Ausstrahlung begeisterte, auf der Bühne.
3sat zeigt ein Konzert der "CTI All Star Band" von der "41. Internationalen Jazzwoche Burghausen 2010" mit "Special Guest" Curtis Stigers.
(ARD/BR)


Seitenanfang
5:45
Format 4:3

Yorkshire - Land der Geister und Legenden

Film von Peter M. Kruchten

Ganzen Text anzeigen
Englands Norden war Grenzland, Zankapfel und Schmelztiegel. Kelten, Römer, Wikinger und Normannen haben dort gesiedelt, einander bekämpft und voneinander gelernt - jahrhundertelang. Das gilt auch für die Stadt York, von den Römern Eboracum genannt. Unter den ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Englands Norden war Grenzland, Zankapfel und Schmelztiegel. Kelten, Römer, Wikinger und Normannen haben dort gesiedelt, einander bekämpft und voneinander gelernt - jahrhundertelang. Das gilt auch für die Stadt York, von den Römern Eboracum genannt. Unter den Angelsachsen hieß sie Eoforwic. Im 9. Jahrhundert wurde sie von den Wikingern erobert, die ihr den Namen Jorvik gaben. Daraus wurde dann York. Im Zentrum liegt das Münster, das größte gotische Gotteshaus nördlich der Alpen. Berühmt ist die Stadt York auch für ihre Geister - 504 an der Zahl soll es dort geben. Castle Howard, ein Herrensitz 25 Kilometer nördlich von York, ist das vollkommenste Barockschloss Englands. Die Täler und Moore von Yorkshire haben schon immer Dichter inspiriert: Walter Scott, Charles Dickens und Sylvia Plath etwa, ebenso wie die drei Pfarrerstöchter Charlotte, Emily und Anne Brontë.
Die Dokumentation "Yorkshire - Land der Geister und Legenden" zeigt die schönsten Ecken der Grafschaft und erzählt ihre Geschichte.
(ARD/SR)

Sendeende: 6:00 Uhr