Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 8. Januar
Programmwoche 02/2013
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

9:45

nano

(Wh.)


10:15

Hart aber fair

Die Supermarkt-Lüge - Wie gut und fair kann günstig sein?

Moderation: Frank Plasberg


Moderator Frank Plasberg diskutiert mit seinen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. In der Sendung ist Thema, was die Menschen bewegt und aufregt. Filme und Reportagen liefern wichtige Hintergründe und beleuchten das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:30

Reiseziel Ponza



(ARD)


Seitenanfang
11:45

Aufgetischt in und um Grinzing

Film von Manfred Hoschek

Ganzen Text anzeigen
Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts eine eigenständige Gemeinde, ist Grinzing auch heute noch ein "Dorf" in der Millionenstadt Wien, in dem sich Leben und Kulinarik vor allem um den Wein drehen. Zu einem Besuch in Grinzing gehört eine Fahrt mit der berühmten ...
(ORF)

Text zuklappen
Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts eine eigenständige Gemeinde, ist Grinzing auch heute noch ein "Dorf" in der Millionenstadt Wien, in dem sich Leben und Kulinarik vor allem um den Wein drehen. Zu einem Besuch in Grinzing gehört eine Fahrt mit der berühmten "Heurigen-Straßenbahn", der Linie 38, ebenso wie ein Besuch auf der "Terrasse von Wien", dem Krapfenwaldbad, und im "Theater zum Himmel", dem ehemaligen Wohnhaus von Attila Hörbiger und Paula Wessely.
Die Dokumentation aus der Reihe "Aufgetischt" besucht Grinzing und zeigt, wie man dort versucht, Traditionen zu erhalten, diese aber auch weiterzuentwickeln. Das Jahr beginnt mit einem Picknick in den Weinbergen des Winzers Stefan Hajzan rund um Grinzing, der Picknickkorb liebevoll mit Heurigen-Schmankerln gefüllt. Auf Korbsesseln inmitten der Reben darf dann geschmaust werden.
(ORF)


Seitenanfang
12:30

Weltkulturerbe Neusiedlersee

Film von Romana Casata

Ganzen Text anzeigen
Der Neusiedlersee, ein noch verhältnismäßig junger Steppensee, ist erst vor etwa 13.000 Jahren entstanden. Im äußersten Osten Österreichs, dem Burgenland, und staatenübergreifend zu einem kleinen Teil in Ungarn gelegen, ist er der größte See Österreichs. Die ...
(ORF)

Text zuklappen
Der Neusiedlersee, ein noch verhältnismäßig junger Steppensee, ist erst vor etwa 13.000 Jahren entstanden. Im äußersten Osten Österreichs, dem Burgenland, und staatenübergreifend zu einem kleinen Teil in Ungarn gelegen, ist er der größte See Österreichs. Die zwischen pannonischer Steppe und alpinen Ausläufern gelegene Region erhielt 2001 das Prädikat UNESCO-Weltkulturerbe. Im Winter verwandelt sich der für seinen Vogelreichtum und den einzigartigen Schilfgürtel bekannte See in Mitteleuropas größten Eislaufplatz. Jedes Frühjahr finden sich die Störche nach ihrer Rückkehr aus dem Süden rund um den See ein. Segelboote und Wassersportler prägen im Sommer das Bild des Neusiedlersees, während sich im Herbst alles auf die Weinlese konzentriert.
Die Dokumentation "Weltkulturerbe Neusiedlersee" begleitet das Leben am See, das durch sanften Tourismus, Festivals, eine zukunftsorientierte Weinwirtschaft und das Zusammentreffen verschiedener Kulturkreise bestimmt wird.
(ORF)


Seitenanfang
13:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15

Gesichter Asiens: Big Business, Bollywood und bittere Armut

Film von Markus Gürne

Ganzen Text anzeigen
Die Wirtschaft in Südasien hat viele Gesichter. Nirgendwo auf der Welt wächst der Wohlstand schneller als auf dem Subkontinent - von den zehn reichsten Menschen der Welt sind vier Inder. Alleine in der Filmindustrie werden zahlreiche Stars gemacht, die Traumfabrik in ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
Die Wirtschaft in Südasien hat viele Gesichter. Nirgendwo auf der Welt wächst der Wohlstand schneller als auf dem Subkontinent - von den zehn reichsten Menschen der Welt sind vier Inder. Alleine in der Filmindustrie werden zahlreiche Stars gemacht, die Traumfabrik in Mumbai produziert schon jetzt mehr Filme und erreicht größere Umsätze als Hollywood. Und sie wächst weiter. Die Kehrseite des wachsenden Wohlstandes ist bittere Armut, vor allem bei Frauen. Dagegen kämpft eine Krankenschwester. Sie hat mehreren tausend Frauen aus der Armut geholfen und eine Selbsthilfegruppe gegründet, die durchaus ihre eigenen Gesetze hat - die Gulabi Gang. Das Markenzeichen der Gruppe ist ein pinkfarbener Sari geworden.
Die Dokumentation aus der Reihe "Gesichter Asiens" begibt sich auf die Suche nach den Gesichtern der Wirtschaft. Vorgestellt werden eine Börsenmaklerin in Pakistan, eine Krankenschwester im Kampf gegen die Armut - und die Traumwelt Bollywood, wo Leinwandhelden gemacht werden.
(ARD/HR)


Seitenanfang
13:45

Gesichter Asiens: Der Ganges - Heiliger Fluss und

Lebensader Indiens

Film von Markus Gürne und Michael Immel

Ganzen Text anzeigen
Weit oben in den Höhen des Himalaya entspringt ein 2.500 Kilometer langer Strom - der heilige Fluss Ganges. Dort, in der Gebirgslandschaft nahe der Quelle, führt er noch klares Wasser. Aber im Verlauf seines weiten Weges quer durch den Norden des Landes, nimmt die ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
Weit oben in den Höhen des Himalaya entspringt ein 2.500 Kilometer langer Strom - der heilige Fluss Ganges. Dort, in der Gebirgslandschaft nahe der Quelle, führt er noch klares Wasser. Aber im Verlauf seines weiten Weges quer durch den Norden des Landes, nimmt die Lebensader Indiens täglich viele Millionen Liter vergiftetes Abwasser auf. Die wohl berühmteste Stelle am Ufer des Ganges ist Varanasi: die heilige Stadt am heiligen Fluss der Hindus. Wer dort verbrannt wird, der steigt direkt in das Paradies auf, so glauben sie. Tag und Nacht brennen die Feuer am Ufer, "reinigen" sich Tausende in den dreckigen Wassermassen. 680 Kilometer weiter liegt Kalkutta. In der Nähe der alten Kolonialstadt fließt der Ganges ins Meer.
Die Dokumentation aus der Reihe "Gesichter Asiens" begleitet den Ganges auf seinem langen Weg durch Indien. Vorgestellt werden ein heiliger Mann, der die besondere Bedeutung Varanasis erklärt, und einer der Unberührbaren, die am Flussufer die Leichen verbrennen.
(ARD/HR)


Seitenanfang
14:15

Gesichter Asiens: Wege der Entspannung

Film von Markus Gürne

Ganzen Text anzeigen
Ayurveda ist mehr als ein modischer Wellness-Trend. Ayurveda ist das Wissen des Lebens, wie es übersetzt heißt. Insgesamt 11.000 Pflanzen nutzt die Heilkunst, die einst aus Indien nach Sri Lanka kam. Sie bilden die Grundlage für Tinkturen, Pasten und Pulver. Anschläge ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
Ayurveda ist mehr als ein modischer Wellness-Trend. Ayurveda ist das Wissen des Lebens, wie es übersetzt heißt. Insgesamt 11.000 Pflanzen nutzt die Heilkunst, die einst aus Indien nach Sri Lanka kam. Sie bilden die Grundlage für Tinkturen, Pasten und Pulver. Anschläge und Entführungen, Not und Leid, das sind meistens Bilder und Nachrichten aus Afghanistan. Aber auch am Hindukusch gibt es Möglichkeiten der Entspannung: Die Theaterszene ist noch klein, aber bringt den Akteuren und den Menschen am Hindukusch Lebensfreude und Spaß. Bangalore im Süden Indiens: Bekannt vor allem durch die boomende Computerbranche. Der Druck und der Stress sind hoch bei den Menschen in der Elektronik-City. In der Mittagspause oder nach Feierabend gehen die Geschäftsleute zu "Yoga-City", wo sie bei der alten Meditationskunst nach einem harten Tag entspannen und Kraft sammeln.
Die Dokumentation aus der Reihe "Gesichter Asiens" stellt Wege der Entspannung in Sri Lanka, Afghanistan und Indien vor.
(ARD/HR)


Seitenanfang
14:45

Gesichter Asiens: Da staunen selbst die Götter

Ungewöhnliche Geschichten aus Südasien

Film von Armin-Paul Hampel

Ganzen Text anzeigen
Kathmandus Straßenbild birgt hin und wieder eine Kuriosität - VW-Käfer rollen dort durch die Gegend. Die alten Automodelle, die vor allem durch die unzähligen Hippies nach Kathmandu kamen, werden noch heute liebevoll gepflegt. Auf ihre Käfer lassen die Nepalesen ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Kathmandus Straßenbild birgt hin und wieder eine Kuriosität - VW-Käfer rollen dort durch die Gegend. Die alten Automodelle, die vor allem durch die unzähligen Hippies nach Kathmandu kamen, werden noch heute liebevoll gepflegt. Auf ihre Käfer lassen die Nepalesen nichts kommen. Bei Kabul und Afghaninnen denken die meisten an die traditionelle Burka und geradezu unsichtbar lebende Frauen. Nicht so im örtlichen Boxclub. Ganz ohne Schleier, selbstbewusst und schlagkräftig, trainieren Frauen und junge Mädchen - ihr Talent beeindruckt selbst den Trainer. Für Muslime ist Alkoholkonsum streng verboten. Auch in Pakistan, wo der Großteil der Bevölkerung muslimisch ist. Doch gerade dort steht eine florierende Whisky-Brennerei. Die einzige im Land. Seit 1860, erst von Engländern, heute von einem Pakistani betrieben, wird dort Alkohol gebrannt. Die Nachfrage nach Hochprozentigem lässt nicht nach.
Die Dokumentation aus der Reihe "Gesichter Asiens" erzählt ungewöhnliche Geschichten aus Südasien.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
15:15
Videotext Untertitel

Geheimtipps in Afrika

Film von Jörg Armbruster, Ulli Neuhoff und Peter Schreiber

Ganzen Text anzeigen
Im politisch heißen Nahen Osten taucht Kairo-Korrespondent Jörg Armbruster kurzerhand mal ab - in den weitgehend unbekannten und touristisch so gut wie gar nicht erschlossenen Südteil des Roten Meeres in Ägypten. Dort sind im Wüstenstaat Mangroven, Delfine sowie ...
(ARD/SWR/WDR)

Text zuklappen
Im politisch heißen Nahen Osten taucht Kairo-Korrespondent Jörg Armbruster kurzerhand mal ab - in den weitgehend unbekannten und touristisch so gut wie gar nicht erschlossenen Südteil des Roten Meeres in Ägypten. Dort sind im Wüstenstaat Mangroven, Delfine sowie Schildkröten zu finden. Nairobi-Korrespondent Peter Schreiber geht dagegen in die Luft - im Heißluftballon über der Massai Mara in Kenia, einem der spektakulärsten Tierparadiese der Welt. 3.000 Kubikmeter heiße Luft tragen ihn über die Savanne, wo Gnus, Zebras, Giraffen, Löwen und Hyänen zu Hause sind. Zwischen Himmel und Wasser bewegt sich Johannesburg-Korrespondent Ulli Neuhoff - auf dem Rücken der Pferde. Er macht Pferdetrecking in Lesotho: Über Stock und Stein geht es durch eine völlig unberührte Bergwelt mit steilen Pfaden. Übernachtet wird in einfachen Dörfern - und das im Winter der südlichen Halbkugel mit Schnee auf den Bergkuppen.
Drei Afrika-Korrespondenten geben ihre persönlichen "Geheimtipps in Afrika" preis.
(ARD/SWR/WDR)


Seitenanfang
15:45

Die Buschpilotin

Zwischen Kalahari und Okavango

Film von Hilmar Rathjen und Alexander Thümmler

Ganzen Text anzeigen
Am Rande des Okavangodeltas in Botswana, einem der spektakulärsten Naturparadiese der Erde, hat sich Heike Schweigert einen Traum erfüllt: Sie hat ihr Hobby, das Fliegen, zum Beruf gemacht. Dazu hat Heike ihren gut dotierten Job in Deutschland an den Nagel gehängt und ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Am Rande des Okavangodeltas in Botswana, einem der spektakulärsten Naturparadiese der Erde, hat sich Heike Schweigert einen Traum erfüllt: Sie hat ihr Hobby, das Fliegen, zum Beruf gemacht. Dazu hat Heike ihren gut dotierten Job in Deutschland an den Nagel gehängt und lebt heute in der kleinen Stadt Maun zwischen Okavangodelta und Kalahari. Botswana, ihre neue Heimat, ist bis heute größtenteils menschenleere Wildnis. Die weit verstreuten Farmen erreicht man nur per Flugzeug. Fluglehrerin Heike gibt ihre abenteuerlichen Erfahrungen im Busch an angehende Piloten weiter. Denn heikle Situationen gibt es immer wieder. Wie man nach einer Notlandung in der Wildnis überlebt, lernen die Buschpiloten während eines Überlebenstrainings.
Die Dokumentation "Die Buschpilotin" vermittelt Heike Schweigerts Leidenschaft für die Fliegerei: Sie erklärt, warum sie ihr neues Leben in der ursprünglichen Natur Botswanas nie wieder für ein geregeltes Dasein in Deutschland aufgeben würde.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
16:30

Nashörner für die Serengeti

Film von Erika Kimmel und Bernd Isecke

Ganzen Text anzeigen
Die Serengeti im ostafrikanischen Tansania ist eines der letzten Naturparadiese der Erde. Auf einer Fläche von 30.000 Quadratkilometern haben Hunderte von Tierarten ihre Heimat. Nur das älteste Landsäugetier, das seit rund 14 Millionen Jahren den afrikanischen Kontinent ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
Die Serengeti im ostafrikanischen Tansania ist eines der letzten Naturparadiese der Erde. Auf einer Fläche von 30.000 Quadratkilometern haben Hunderte von Tierarten ihre Heimat. Nur das älteste Landsäugetier, das seit rund 14 Millionen Jahren den afrikanischen Kontinent bevölkert, sucht man in der Serengeti fast vergeblich: Nashörner. Während 1970 noch rund 60.000 Spitzmaulnashörner durch die Savannen streiften, sind heute aufgrund anhaltender Wilderei nur noch circa 4.000 Tiere übrig. Mit dem "Serengeti Rhino Repatriation Project" der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt sollen 32 Nashörner aus Südafrika die letzte Gruppe in der Serengeti überlebensfähig machen. Per Flugzeug werden die Tiere zurück ins Land ihrer Ahnen gebracht, die im Jahr 1961 zum Schutz vor Wilderern nach Südafrika befördert wurden.
Die Dokumentation "Nashörner für die Serengeti" begleitet die ersten fünf Tiere auf ihrer Reise, an deren Ende das Schwierigste noch bevorsteht: den Schutz vor Wilderern zu gewährleisten.
(ARD/HR)


Seitenanfang
17:15

Elefant im Minenfeld

Angolas Dickhäuter kehren heim

Film von Nicole Macheroux-Denault

Ganzen Text anzeigen
"Die Vögel singen hier wieder, selbst die Elefanten kommen zurück", erzählt General Manuel Plato freudig, als er das erste Mal nach Jahren sein Dorf im Süden Angolas betritt. Sieben Jahre nach Kriegsende werden dort Minen geräumt, damit die Menschen zurückkehren ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
"Die Vögel singen hier wieder, selbst die Elefanten kommen zurück", erzählt General Manuel Plato freudig, als er das erste Mal nach Jahren sein Dorf im Süden Angolas betritt. Sieben Jahre nach Kriegsende werden dort Minen geräumt, damit die Menschen zurückkehren können. Doch täglich strömen auch immer mehr Dickhäuter über die Grenze in ihr altes Revier. "Sie bewegen sich in einem Minenfeld völlig sicher, als gäbe es keine Gefahr", erklärt der alte General. Es scheint unmöglich, aber Elefanten können Landminen wohl spüren und sie umgehen. Auch der renommierte Wissenschaftler Michael Chase hat keine Beweise für ein wie auch immer geartetes Frühwarnsystem der Dickhäuter. Er ist sich aber sicher, dass Elefanten über einen ausgeprägten Geruchssinn verfügen, der sie unverletzt durch Minenfelder steuert. In Südafrika werden inzwischen die ersten Elefanten trainiert, um Minen aufzuspüren.
Die Reportage "Elefant im Minenfeld" begleitet eine außergewöhnliche Rückkehr in ein friedliches Angola.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
17:45
Format 4:3

Giraffen - die Riesen mit den sanften Augen

Film von Ulrich Nebelsiek

Ganzen Text anzeigen
Giraffen sind die herausragenden Majestäten der Savannen Afrikas, dies zeigt sich in der Eleganz einer trabenden Netzgiraffenherde oder in der Geschicklichkeit einer Massaigiraffe bei der Blatternte in fast sechs Metern Höhe. Die Riesen mit den sanften Augen sind das ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Giraffen sind die herausragenden Majestäten der Savannen Afrikas, dies zeigt sich in der Eleganz einer trabenden Netzgiraffenherde oder in der Geschicklichkeit einer Massaigiraffe bei der Blatternte in fast sechs Metern Höhe. Die Riesen mit den sanften Augen sind das Wahrzeichen der Weiten Afrikas. Ans Wunderbare grenzt das Druckausgleichsystem, das es der Giraffe erspart, nach jedem Kopfsenken an der Tränke ohnmächtig zu werden. Mit Hochdruck und einem raffinierten Klappensystem stemmt ihr Elf-Kilo-Herz die Blutsäule durch den langen Hals kopfwärts. Giraffen sind gesellige Tiere, doch einen Herdenzusammenhalt gibt es nicht. Dennoch gibt es für die Bullen einen Grund, ihresgleichen kräftig an den Hals zu gehen, und zwar mit dem eigenen Hals - geschwungen als muskelstarkes Schlagrohr: Das Privileg, eine weibliche Giraffe zu begatten, muss erkämpft werden.
Die Dokumentation "Giraffen - die Riesen mit den sanften Augen" stellt die außergewöhnlichen Tiere vor.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

- Eintrittsgeld
Faire Bezahlung durch zufriedene Museumsbesucher
- Schlaue Babys
Selbstentdeckendes Lernen fördert die Entwicklung

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Unter Druck - vom schleichenden Ende der
Tageszeitung

Moderation: Tina Mendelsohn


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Tonsignal in monoFormat 4:3

Sex & Macht

Das Mädchen Rosemarie

Spielfilm, BRD 1958

Darsteller:
RosemarieNadja Tiller
FribertPeter van Eyck
HorstMario Adorf
HartogCarl Raddatz
BrusterGert Fröbe
MargaHanne Wieder
u.a.
Regie: Rolf Thiele
Länge: 95 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Die junge und attraktive Rosemarie, die sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser hält, lernt in Frankfurt eine Gruppe Industrieller kennen und beginnt ein Verhältnis mit Konrad Hartog aus Essen. Hartog finanziert Rosemarie eine teure Wohnung und schickt ihr regelmäßig ...

Text zuklappen
Die junge und attraktive Rosemarie, die sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser hält, lernt in Frankfurt eine Gruppe Industrieller kennen und beginnt ein Verhältnis mit Konrad Hartog aus Essen. Hartog finanziert Rosemarie eine teure Wohnung und schickt ihr regelmäßig Geld. Bei einer Feier des exklusiven Industriellenclubs wird Rosemarie von den Mächtigen umschwärmt. Die Industriellen, die Rosemarie bald regelmäßig besuchen, werden mit einem Tonbandgerät ausspioniert. Als Rosemarie den Bogen überspannt, wird sie Opfer einer Tragödie. Regisseur Rolf Thiele und sein Drehbuchautor Erich Kuby machten den authentischen, nie aufgeklärten Mord an der Frankfurter Lebedame Rosemarie Nitribitt, die am 1. November 1957 tot in ihrer Wohnung in Frankfurt aufgefunden wurde, zum Ausgangspunkt ihrer Satire auf die westdeutsche Nachkriegsgesellschaft. In einer Mischung aus Persiflage, Kabarett und Moritat wird mit großem Aufwand und glanzvoller Besetzung die Doppelmoral der bundesdeutschen Gesellschaft der Wirtschaftswunderzeit glossiert. In dem Film aus dem Jahr 1958 stehen neben Nadja Tiller in der Titelrolle auch Carl Raddatz, Gert Fröbe, Mario Adorf, Karin Baal und weitere Schauspielgrößen vor der Kamera.

3sat setzt die Themenwoche "Sex & Macht" um 22.25 Uhr mit dem zweiten Teil von "Der Schattenmann" fort.


Seitenanfang
22:00
Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Tonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel

Sex & Macht

Der Schattenmann (2/5)

Janus

Fernsehfilm von Dieter Wedel, Deutschland 1995

Ganzen Text anzeigen
Der Frankfurter Mafiaboss Herzog möchte sich bei von Hellberg, für den sich Hauptkommissar Charly Held ausgibt, bedanken. Er lädt ihn für den nächsten Abend in seine Villa ein. Dort begegnet Held Barbara wieder. Sie ist in Begleitung von Gehlen. Der misstraut ...

Text zuklappen
Der Frankfurter Mafiaboss Herzog möchte sich bei von Hellberg, für den sich Hauptkommissar Charly Held ausgibt, bedanken. Er lädt ihn für den nächsten Abend in seine Villa ein. Dort begegnet Held Barbara wieder. Sie ist in Begleitung von Gehlen. Der misstraut Zufällen und veranlasst Nachforschungen. Als Held bei einem Attentatsversuch Herzog das Leben rettet, fängt auch Herzog an, Held zu vertrauen. Er überträgt von Hellberg die Leitung einer seiner Schweizer Strohfirmen, über die sein größtes Immobilien-Projekt abgewickelt werden soll, die Sanierung eines "Filetstücks" in Frankfurt: der Alte Markt. Mit Möllbach, dem einflussreichen Staatssekretär des Innenministeriums, vereinbart Herzog den Kauf der Häuser und Grundstücke am Alten Markt, die bislang im städtischen Besitz waren. Herzog weiß, dass der Preis überhöht ist, aber ihm winkt immenser Profit. Er akzeptiert und verspricht dem Politiker zusätzlich finanzielle Unterstützung bei dessen Wahlkampf. Helds Ehe indes leidet unter dem Doppelleben. Zumal sich Held - zunächst aus Tarnungsgründen - mit Barbara eingelassen hat, in die er sich prompt verliebt. Zudem werden Held plötzlich von Staatsanwaltschaft und Kollegen Knüppel zwischen die Beine geworfen. Man hängt ihm an, Informanten aus dem Rotlichtmilieu mit Rauschgift bezahlt zu haben. Im "Chez Michelle" hat Held in Ronnie, dem Bruder der Schlagersängerin Michelle, einen der Mittäter beim Mord an dem Ermittler Otto Tötter erkannt. Doch die Polizei kann nicht gegen Ronnie vorgehen: Held wäre der einzige Zeuge, und der darf nicht ins Spiel kommen. Bei einem Fest macht Herzog Staatssekretär Möllbach mit Michelle bekannt. Die Sängerin ist vom ungestümen Werben des Politikers geschmeichelt. Herzog beobachtet die beiden mit Befriedigung, denn er möchte ein Druckmittel gegen Möllbach in der Hand haben. Auch der amerikanische Drogenboss Herry Goldsteen ist zum Fest erschienen. Wieder versucht er, Herzog zu gemeinsamen Unternehmungen zu überreden. Wieder lehnt Herzog ab. Er weiß inzwischen, dass Goldsteen hinter dem Attentat auf ihn steckt.
Zweiter Teil des fünfteiligen Fernsehfilms "Der Schattenmann".

3sat setzt die Themenwoche "Sex & Macht" am Mittwoch, 9. Januar, um 20.15 Uhr mit der Dokumentation "Der Fall Borgia" fort.


Seitenanfang
0:20
Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

37 Grad: "Du bist mein Ein und Alles"

Pflege zwischen Liebe und Bankrott

Langzeitbeobachtung von Bodo Witzke

(Zweikanalton: Originalfassung/ Originalfassung mit akustischer Bildbeschreibung)

Ganzen Text anzeigen
Es gibt seltene Momente des Glücks, zum Beispiel, wenn der demente Wilfried B. mit seiner Frau Gabriele "tanzt". Dabei kann Wilfried schon lange nicht mehr sprechen und auch nicht mehr gehen, geschweige denn richtig tanzen. Aber wenn sich die Hände von Wilfried und ...

Text zuklappen
Es gibt seltene Momente des Glücks, zum Beispiel, wenn der demente Wilfried B. mit seiner Frau Gabriele "tanzt". Dabei kann Wilfried schon lange nicht mehr sprechen und auch nicht mehr gehen, geschweige denn richtig tanzen. Aber wenn sich die Hände von Wilfried und Gabriele berühren, während die Musik spielt, dann nimmt er ihre Hand und führt sie im Rhythmus der Musik - wie früher. Diese Momente sucht Gabriele B. immer wieder, während sie ihren Mann über Jahre zu Hause pflegt, zusammen mit der Nachbarin Elli. Ohne Humor und Lachen könnten die beiden das nicht machen, da sind sie sich einig, wenn sie abends ihr "Damen-Bier" zusammen trinken. In ein Heim will Gabriele B. ihren Mann nicht geben, denn sie hat schlechte Erfahrung mit Institutionen gemacht: "In einem Heim wäre mein Mann schon lange tot. Kein Pflegedienst in Deutschland kann den aktivierenden Pflegeaufwand treiben, den ich treibe."
Drei Jahre lang beobachtete die Dokumentation aus der Reihe "37 Grad" das Paar in seinem Alltag.


Seitenanfang
0:50
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:20
Format 4:3

Blond und skrupellos

(Dark Summer)

Spielfilm, USA/Kanada/Deutschland 1999

Darsteller:
Gerard HuxleyJean-Hugues Anglade
Megan DenrightConnie Nielsen
Dominique DenrightMia Kirshner
WinstonRobert Culp
Beryl DenrightAnne Archer
u.a.
Regie: Gregory Marquette
Länge: 92 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Gerard Huxley, ein sensibler französischer Cellist auf Amerika-Urlaub, wird nach einem leichten Verkehrsunfall ins Krankenhaus eingeliefert, wo er die attraktive Krankenschwester Megan Denright kennenlernt. Hals über Kopf verliebt der Musiker sich in die sympathische ...
(ARD)

Text zuklappen
Gerard Huxley, ein sensibler französischer Cellist auf Amerika-Urlaub, wird nach einem leichten Verkehrsunfall ins Krankenhaus eingeliefert, wo er die attraktive Krankenschwester Megan Denright kennenlernt. Hals über Kopf verliebt der Musiker sich in die sympathische Megan - was spricht also dagegen, gemeinsam mit ihr und ihrer Schwester Dominique eine Reise nach Seattle zu machen? Mehr als einmal bereut der Franzose diese überstürzte Entscheidung: Die beiden Schwestern erweisen sich nicht nur als launisch - sie haben auch einen äußerst gewöhnungsbedürftigen Humor, mit dem sie Gerard immer wieder zu Tode erschrecken. Dann erschießt sich ein freundlicher alter Richter, der den Dreien während eines Gewitters Unterschlupf gewährt, vor ihren Augen. Wie soll man diese Geschichte der Polizei erklären?
"Blond und skrupellos" ist eine originelle Mischung aus Roadmovie und Psychothriller, die den Zuschauer durch überraschende Wendungen immer wieder verblüfft.
(ARD)


Seitenanfang
2:55
Tonsignal in monoFormat 4:3

Palais Royale

Spielfilm, Kanada 1988

Darsteller:
Odessa MuldoonKim Cattrall
Gerald PriceMatt Craven
Tony DicarloKim Coates
Michael DattalicoDean Stockwell
GusBrian George
u.a.
Regie: Martin Lavut
Länge: 86 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Toronto, Ende der 1950er Jahre: Gerald Price ist Buchhalter in einer Werbeagentur. Der ehrgeizige junge Mann entwirft zudem revolutionäre Kampagnen und effiziente Marketingstrategien - von denen seine Vorgesetzten jedoch nichts wissen wollen. Seine zufällige ...
(ARD)

Text zuklappen
Toronto, Ende der 1950er Jahre: Gerald Price ist Buchhalter in einer Werbeagentur. Der ehrgeizige junge Mann entwirft zudem revolutionäre Kampagnen und effiziente Marketingstrategien - von denen seine Vorgesetzten jedoch nichts wissen wollen. Seine zufällige Bekanntschaft, Odessa Muldoon, vermittelt ihm einen Job als Chauffeur ihres Liebhabers Tony Dicarlo, einem kleinen Gangster, der bei dem Paten Michael Dattalico auf der Gehaltsliste steht. Tony soll einen Teppichhandel aufziehen, mit dem Dattalico seine Drogengelder waschen kann. Als Tony versagt und Dattalico Gerald die Geschäfte überträgt, ist der passionierte Werbestratege in seinem Element. Mit seinen buchhalterischen Fähigkeiten und kreativen Konzepten entwirft er eine blitzblanke Fassade aus Scheinfirmen und Abschreibungsgeschäften. Als er Tony auch noch die Geliebte ausspannt, greift dieser zur Waffe.
"Palais Royale" ist ein stilvoll inszenierter Mafia-Krimi, der die Atmosphäre in Toronto Ende der 1950er Jahre elegant einfängt.
(ARD)


Seitenanfang
4:20
Format 4:3

Liebe und andere Geschäfte

(A Business Affair)

Spielfilm, Frankreich/Großbritannien/Deutschland 1993

Darsteller:
VanniChristopher Walken
KateCarole Bouquet
Alec BoltonJonathan Pryce
JudithSheila Hancock
BiancaAnna Manahan
u.a.
Regie: Charlotte Brandstrom
Länge: 96 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Die attraktive, junge Kate ist mit dem exzentrischen Kultautor Alec Bolton verheiratet. Nebenher tritt sie als Model im Londoner Edelkaufhaus Harrods auf. Angeödet von ihrem Job verarbeitet Kate ihre Erfahrungen in einem Roman. Davon ist Alec gar nicht begeistert. ...
(ARD)

Text zuklappen
Die attraktive, junge Kate ist mit dem exzentrischen Kultautor Alec Bolton verheiratet. Nebenher tritt sie als Model im Londoner Edelkaufhaus Harrods auf. Angeödet von ihrem Job verarbeitet Kate ihre Erfahrungen in einem Roman. Davon ist Alec gar nicht begeistert. Während er gegen eine Schreibblockade ankämpft, fließen seiner Gattin die Ideen nur so aus der Feder. Vergeblich versucht er, Kate am Schreiben zu hindern. Als Alecs neuer Verleger Vanni Corso sich nicht nur für Kates Roman zu interessieren scheint, schrillen bei Alec die Alarmglocken. Durch seine mit Überheblichkeit gepaarte Eifersucht treibt er Kate jedoch geradezu in die Arme seines Nebenbuhlers.
Bond-Girl Carole Bouquet ("James Bond 007 - In tödlicher Mission") spielt in der hintergründigen, leicht melancholischen Komödie "Liebe und andere Geschäfte" eine aufstrebende Autorin, die ihre Karriere nicht den Männern unterordnen will.
(ARD)

Sendeende: 5:55 Uhr