Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 5. Januar
Programmwoche 02/2013
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00

Als Truckerin durch die USA

Film von Christian Bauer

Ganzen Text anzeigen
In drei Jahren hat Birgit Knott über 800.000 Meilen zurückgelegt. Die Mutter von drei Kindern arbeitet als Fernfahrerin in den USA. Ihre übliche Tour führt sie von Kanada bis an die Grenze von Mexiko und wieder zurück. Wenn sie ihren riesigen, nagelneuen Truck über ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
In drei Jahren hat Birgit Knott über 800.000 Meilen zurückgelegt. Die Mutter von drei Kindern arbeitet als Fernfahrerin in den USA. Ihre übliche Tour führt sie von Kanada bis an die Grenze von Mexiko und wieder zurück. Wenn sie ihren riesigen, nagelneuen Truck über die endlosen Highways steuert, empfindet sie das als die "letzte große Freiheit" - und ihren Job keineswegs als Arbeit. Immer, wenn Birgit Knott eine Fahrt beginnt, fühlt sie sich wie zu Anfang einer Urlaubsreise und freut sich auf neue Menschen und unvorhergesehene Erlebnisse. Ursprünglich stammt die Truckerin aus einer traditionsreichen bayerischen Bierbrauer-Familie. Früh verließ Birgit Knott jedoch ihre Heimat - und landete in Kanada. Dort verliebte sie sich in einen Indianer und gründete eine Familie. 15 Jahre später trennte sie sich und machte den Truck-Führerschein.
Die Reportage "Als Truckerin durch die USA" begleitete Birgit Knott bei einer mehrwöchigen Tour durch Nordamerika.
(ARD/NDR)


6:45
Tonsignal in monoFormat 4:3

Eisbären als Nachbarn

Mit Kind und Kegel in die Arktis

Film von Petter Aasheim-Amundsen und Dag Rune Johansen

Ganzen Text anzeigen
Für ein Jahr zog sich die norwegische Familie Aasheim-Amundsen in eine leer stehende Jagdhütte in die Arktis zurück. Vater, Mutter und zwei halbwüchsige Töchter verlebten auf einem abgelegenen Eiland der Inselgruppe von Spitzbergen eine ungewöhnliche und vielseitige ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Für ein Jahr zog sich die norwegische Familie Aasheim-Amundsen in eine leer stehende Jagdhütte in die Arktis zurück. Vater, Mutter und zwei halbwüchsige Töchter verlebten auf einem abgelegenen Eiland der Inselgruppe von Spitzbergen eine ungewöhnliche und vielseitige Zeit: Für Aufregung sorgten die Besuche von Eisbären, von denen einer sogar bis ins Haus gelangte. Eher eintönige Tage bescherte hingegen der arktische Winter, der mit monatelanger Dunkelheit einhergeht. Ein Jahr lang musste sich die Familie selbst versorgen - mit Fleisch, mit Fisch, mit frischem Wasser. Im Gepäck hatten die Aussteiger ihre Videoausrüstung, mit der sie ihr Jahr in der Arktis dokumentierten: das Vertreiben der Eisbären, das Erlegen von Robben, den Tod eines Schlittenhund-Welpen, die Eisstürme, das Weihnachtsfest, die Geburtstage der Töchter, den Wechsel der Jahreszeiten und die grandiose Landschaft.
Die Dokumentation "Eisbären als Nachbarn" berichtet von den Erlebnissen der Aussteiger-Familie auf Zeit.
(ARD/NDR)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

Kulturplatz

Das Kulturmagazin des Schweizer Fernsehens

Moderation: Eva Wannenmacher

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft ...

Text zuklappen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft einen Blick hinter die Kulissen des Kulturbetriebs.


9:35
Tonsignal in monoFormat 4:3

Im Schnee am See

Film von Walter Fink

Ganzen Text anzeigen
Im Sommer sind das Vorarlberger Rheindelta und das Mündungsgebiet der Bregenzerach in den Bodensee ebenso ein Vogelparadies wie auch ein bevorzugtes Naherholungsgebiet für die Menschen des Rheintals. Im Winter aber verirrt sich kaum jemand in diese Landschaft, die bei ...
(ORF)

Text zuklappen
Im Sommer sind das Vorarlberger Rheindelta und das Mündungsgebiet der Bregenzerach in den Bodensee ebenso ein Vogelparadies wie auch ein bevorzugtes Naherholungsgebiet für die Menschen des Rheintals. Im Winter aber verirrt sich kaum jemand in diese Landschaft, die bei Schnee und Kälte zu einer Eislandschaft gefriert. Wer trotzdem zu Besuch kommt, wird durch eine Schönheit belohnt, die aus dem Zusammenwirken von See, Schnee, weitläufigem Mündungsgebiet und Naturschönheiten einen besonderen Reiz ausübt. Auch im Winter sind es vor allem Vögel, die das Bild der Natur prägen.
Die Dokumentation "Im Schnee am See" stellt das Vorarlberger Rheindelta und das Mündungsgebiet der Bregenzerach in den Bodensee im Winter vor.
(ORF)


10:10
VPS 10:09

Der Maestro und der Mäzen

Das neue Festspielhaus in Erl

Film von Teresa Andreae


(ORF)


Seitenanfang
10:35

Hilfe unter gutem Stern

Ägypten im Ringen um Versöhnung

Film von Gernot Lercher

Ganzen Text anzeigen
Tiefste Armut in weiten Teilen der Bevölkerung, heftige Konflikte zwischen den Religionsgruppen, Millionen Frauen, deren Rechte missachtet werden, dazu die höchste Hepatitis-C-Rate der Welt: Trotz der ersten freien Wahlen in Ägypten ist von der Aufbruchsstimmung der ...
(ORF)

Text zuklappen
Tiefste Armut in weiten Teilen der Bevölkerung, heftige Konflikte zwischen den Religionsgruppen, Millionen Frauen, deren Rechte missachtet werden, dazu die höchste Hepatitis-C-Rate der Welt: Trotz der ersten freien Wahlen in Ägypten ist von der Aufbruchsstimmung der Revolutionstage nicht mehr viel zu spüren. Zu erdrückend sind die Probleme, mit denen die Menschen im 80 Millionen Einwohner zählenden Staat am Nil zu kämpfen haben. Die Dreikönigsaktion, das Hilfswerk der Katholischen Jungschar Österreichs, unterstützt seit mehr als 20 Jahren Hilfsprojekte in Ägypten. Ein Engagement, das heute notwendiger als je zuvor erscheint.
Die Dokumentation "Hilfe unter gutem Stern" zeigt ein Ägypten, in dem Hunger, Angst und Unterdrückung den Alltag der Menschen bestimmen.
(ORF)


Seitenanfang
11:00
Videotext Untertitel

Aktion C+M+B

Komödie, Österreich 1999

Darsteller:
MarianneClaudia Messner
PhilippUwe Schweiger
BettyLisa Tatzber
JimmyTidjan Mbaye
MarkFritz Egger
u.a.
Regie: Kitty Kino
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Marianne ist alleinerziehende Mutter und arbeitslos. Ihre drei Kinder sind von verschiedenen Vätern - und keiner zahlt. Weihnachten hat die Familie gerade noch überstanden, aber zum Jahreswechsel wird das Drängen von Gläubigern und vor allem die Fürsorge zu einem ...
(ORF/SF)

Text zuklappen
Marianne ist alleinerziehende Mutter und arbeitslos. Ihre drei Kinder sind von verschiedenen Vätern - und keiner zahlt. Weihnachten hat die Familie gerade noch überstanden, aber zum Jahreswechsel wird das Drängen von Gläubigern und vor allem die Fürsorge zu einem unlösbaren Problem. Dass der Vater eines Kindes Schwarzafrikaner war, bringt die geplagte Mutter schließlich auf eine rettende Idee: Ihre Kinder wären doch die perfekten Sternsinger! Mit dem Abkassieren von Tür zu Tür wird es aber nichts, vielmehr geraten die vier Sänger in ungeahnte Turbulenzen und Schwierigkeiten - aber dann kommt es doch noch zum Happy End.
"Aktion C+M+B" ist eine turbulente Komödie mit Claudia Messner als strapazierte Alleinerziehende.
(ORF/SF)


Seitenanfang
12:30

Bilder aus Südtirol

Thema:
- Gefährlicher Leichtsinn: Die Unfälle in den Kletterhallen
- Südtirol im Jahr 1967: Neue Akten des
Historikers Rolf Steininger
- Kunstvoll gestaltet: Die russischen Trachten
- Vermeintliche Freiheit: Das Risiko beim Freeriden
- Eiskalte Modenschau: Laufsteg am Ortler-Gipfel
- Geschriebener Ton: Eine alte Grammophon-Sammlung
- Bayerisches Christkindl: Sisis Geburtstag am 24. Dezember
- Traum erfüllt: Das Krippenmuseum von Heinrich Demetz

Moderation: Sabine Amhof

Erstausstrahlung


Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:10

Notizen aus dem Ausland

Ecuador: Der letzte Eisschneider


Seitenanfang
13:15

Dreikönigs- und Januarbräuche

Film von Martin Häußermann

Ganzen Text anzeigen
Während der zwölf Raunächte - der zwölf Nächte zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag - herrscht im gesamten Alpenraum reges Treiben: In Hallwil in der Schweiz, wird der Bärzelitag gefeiert mit wilden Gestalten, die lärmend durch den Ort ziehen. In Neustift in ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Während der zwölf Raunächte - der zwölf Nächte zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag - herrscht im gesamten Alpenraum reges Treiben: In Hallwil in der Schweiz, wird der Bärzelitag gefeiert mit wilden Gestalten, die lärmend durch den Ort ziehen. In Neustift in Südtirol geht es besinnlich zu. Dort sind die Heiligen Drei Könige unterwegs, die fein gewandet mit ihrem Gefolge von Haus zu Haus ziehen und uralte Lieder zum Besten geben. Am 6. Januar beginnt traditionell auch die schwäbisch-alemannische Fasnet mit ihren zahlreichen Bräuchen vom Abstauben der Larven - die traditionellen Masken werden symbolisch vom Staub befreit - über das Auslüften der Häser - der aufwendigen Verkleidungen der Narren - bis hin zum Karbatschenschnellen in den Gassen - wobei eine Peitsche, die früher dem Viehtrieb diente, über dem Kopf des Schnellers kunstvoll hin und her geschwungen wird.
Die Dokumentation "Dreikönigs- und Januarbräuche" erkundet die alten Bräuche im Alpenraum.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:45
Videotext Untertitel

Geschichte Mitteldeutschlands (1/6)

Der erste Sachse auf dem Königsthron: Heinrich I.

Film von André Meier

Ganzen Text anzeigen
Sie plündern, sie morden und sie brandschatzen: Die ungarischen Reiterhorden, die im frühen 10. Jahrhundert immer wieder in das sächsische Herrschaftsgebiet Heinrichs I. einfallen. Die Krieger aus dem Osten haben eine geheimnisvolle Wunderwaffe, doch der Sachse ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Sie plündern, sie morden und sie brandschatzen: Die ungarischen Reiterhorden, die im frühen 10. Jahrhundert immer wieder in das sächsische Herrschaftsgebiet Heinrichs I. einfallen. Die Krieger aus dem Osten haben eine geheimnisvolle Wunderwaffe, doch der Sachse Heinrich, der als erster deutscher König in die Geschichtsbücher eingeht, nimmt den Kampf auf. Aber wie kann er sein Volk gegen die todbringenden Ungarn schützen? Was kann er deren gefährlichen Waffen entgegensetzen?
Die sechsteilige Reihe "Geschichte Mitteldeutschlands" begibt sich auf Spurensuche. Der erste Teil begegnet unter anderem einem ungarischen Archäologen und Bogenschützen, der als Weltrekordhalter im Bogenschießen weiß, was den Ungarn damals zum Verhängnis wurde.

Drei weitere Teile der sechsteiligen Reihe "Geschichte Mitteldeutschlands" sendet 3sat im Anschluss, ab 14.30 Uhr. Die Teile fünf und sechs sind am Sonntag, 13. Januar, ab 14.00 Uhr zu sehen.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
14:30
Videotext Untertitel

Geschichte Mitteldeutschlands (2/6)

Liebe im Mittelalter - Die Skandale des echten Tannhäuser

Film von Peter Pippig und Dirk Otto

Ganzen Text anzeigen
Die Wartburg ist im 13. Jahrhundert ein Epizentrum der Macht. Dort feiern die Thüringer Landgrafen die wildesten Feste. Der deutsche Minnesänger und Dichter Tannhäuser soll dort für Skandale gesorgt haben. Keiner vor ihm hat so offen über Sex und Liebe gesungen. Aber ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Die Wartburg ist im 13. Jahrhundert ein Epizentrum der Macht. Dort feiern die Thüringer Landgrafen die wildesten Feste. Der deutsche Minnesänger und Dichter Tannhäuser soll dort für Skandale gesorgt haben. Keiner vor ihm hat so offen über Sex und Liebe gesungen. Aber was ist wahr, was erdichtet? Führte Tannhäuser wirklich ein so ausschweifendes Leben?
Der zweite Teil der sechsteiligen Reihe "Geschichte Mitteldeutschlands" erweckt den Hof der Thüringer Landgrafen auf der Wartburg zum Leben und zeichnet ein Sittengemälde des frühen 13. Jahrhunderts.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
16:00
Videotext Untertitel

Geschichte Mitteldeutschlands (4/6)

Thomas Müntzer - Der Satan von Allstedt

Film von Matthias Schmidt und Dirk Otto

Ganzen Text anzeigen
Thomas Müntzer - geboren 1489, hingerichtet 1525 - gilt oft als Außenseiter der Reformation. Dabei war er es, der als erster den Ablasshandel der katholischen Kirche anprangerte, deutschsprachige Gottesdienste einführte und dessen deutsche Kirchenlieder bis heute ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Thomas Müntzer - geboren 1489, hingerichtet 1525 - gilt oft als Außenseiter der Reformation. Dabei war er es, der als erster den Ablasshandel der katholischen Kirche anprangerte, deutschsprachige Gottesdienste einführte und dessen deutsche Kirchenlieder bis heute Bestand haben. Zur Ikone der Reformation wurde dennoch Martin Luther. Müntzers Nachruhm ist getrübt. Denn der Mann, der als fortschrittlicher Kirchenkritiker begann, wurde zum kompromisslosen Dogmatiker. Seine Idee vom "wahren Glauben" in einer sozial gerechteren Gesellschaft hielt er am Ende für nur noch mit Gewalt für realisierbar. So machte er sich Feinde auf allen Seiten, und viele Reformatoren wandten sich von ihm ab.
Der vierte Teil der sechsteiligen Reihe "Geschichte Mitteldeutschlands" geht der Frage nach, wie der Idealist Müntzer zur tragischen Figur werden konnte.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
16:45
Tonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel

Heidi und Peter

Spielfilm, Schweiz 1955

Darsteller:
HeidiElsbeth Sigmund
GeißenpeterThomas Klameth
AlpöhiHeinrich Gretler
Klara SesemannIsa Günther
Herr SesemannWilly Birgel
u.a.
Regie: Franz Schnyder
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Heidi ist wieder in den Bergen bei ihrem geliebten Alpöhi. Die beiden haben sich den Winter über im Dorf bei Peters Mutter Brigitte einquartiert. Währenddessen wird im Hause Sesemann in Frankfurt die längst überfällige Reise in die Schweiz immer wieder verschoben. In ...

Text zuklappen
Heidi ist wieder in den Bergen bei ihrem geliebten Alpöhi. Die beiden haben sich den Winter über im Dorf bei Peters Mutter Brigitte einquartiert. Währenddessen wird im Hause Sesemann in Frankfurt die längst überfällige Reise in die Schweiz immer wieder verschoben. In den Sommerferien soll es endlich klappen. Doch Herr Sesemann macht wieder einen Rückzieher. Das freut Fräulein Rottenmeier und lässt Klara in Tränen ausbrechen. Da übernimmt Großmutter Sesemann kurzerhand die Reiseleitung. Doch im "Dörfli" hat der schusselige Peter vergessen, Heidi den Brief von Klara zu übergeben. Als sie die freudige Nachricht endlich liest, stehen die Frankfurter bereits vor der Alphütte. Heidi und Klara, die wegen eines Rückfalls wieder den Rollstuhl benötigt, sehen einem unbeschwerten Sommer entgegen. Nur Peter, der heimlich in Heidi verliebt ist, hat eine harte Zeit. Eines Tages zerstört er aus Eifersucht Klaras Rollstuhl. Doch dieser Racheakt hat ungeahnte Folgen.
Der Spielfilm "Heidi und Peter" entstand frei nach dem Roman "Heidi kann brauchen, was es gelernt hat" von Johanna Spyri.


Seitenanfang
18:15

Reisen in ferne Welten: Kreuzfahrt ins Nichts

Mit dem Eisbrecher an den Rand der Welt

Film von Carsten Heider

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Eine ungewöhnliche Kreuzfahrt beginnt im Norden Skandinaviens: Maximal einmal im Jahr bricht einer der stärksten Eisbrecher der Welt, "Kapitan Dranitsyn", von Murmansk ins Nordpolarmeer auf. Außerhalb der Sommermonate wird er als Wegbereiter für russische ...
(ARD/SR/3sat)

Text zuklappen
Eine ungewöhnliche Kreuzfahrt beginnt im Norden Skandinaviens: Maximal einmal im Jahr bricht einer der stärksten Eisbrecher der Welt, "Kapitan Dranitsyn", von Murmansk ins Nordpolarmeer auf. Außerhalb der Sommermonate wird er als Wegbereiter für russische Versorgungsschiffe in der sibirischen Polarmeerregion eingesetzt. Entsprechend einfach ist das Leben an Bord. Ziel sind ein paar vergessene Inseln im Eis, die Ihre Entdecker im 19. Jahrhundert nach einem österreichischen Kaiser benannten: Franz Josef Land. Die nördlichste Inselgruppe Eurasiens liegt knapp 900 Kilometer vom Nordpol entfernt und ist auch im Sommer größtenteils von Eis bedeckt. Die Landgänge sind für die Passagiere abenteuerlich.
Der Beitrag der Reihe "Reisen in ferne Welten" fragt, was Menschen auf diese Ausnahme-Kreuzfahrt in eine der lebensfeindlichsten Gegenden der Erde lockt.
(ARD/SR/3sat)


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Videotext Untertitel

Dschungel am Fuß der Anden

Film von Michael Stocks

Ganzen Text anzeigen
Der Madidi-Nationalpark in Bolivien gehört zu den wichtigsten Schutzgebieten weltweit. Es ist auf diesem Planeten eine der Zonen mit der größten Biodiversität. Dieser Dschungel ist die Heimat von über 1.000 Vogelarten. Aber auch Affen und jede Menge andere ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Der Madidi-Nationalpark in Bolivien gehört zu den wichtigsten Schutzgebieten weltweit. Es ist auf diesem Planeten eine der Zonen mit der größten Biodiversität. Dieser Dschungel ist die Heimat von über 1.000 Vogelarten. Aber auch Affen und jede Menge andere Säugetiere, zum Beispiel der Tapir, sind in diesem Regenwald zuhause, in dem es zudem 6.000 Pflanzenarten gibt. Fortbewegen kann man sich in dem ziemlich undurchdringlichen Gebiet nur auf den Flüssen. Per Kanu können Naturliebhaber und Abenteurer in die faszinierende Naturregion eintauchen. In Öko-Herbergen, die von den indigenen Einwohnern geführt werden, wohnen sie einige Tage lang mitten im Dschungel und unternehmen mit den Guides Touren durch den Urwald. Dabei erfahren die Besucher, wie wichtig die Flora und Fauna des Regenwaldes sind, nicht nur für diese Region, sondern für die ganze Erde - und mit welchem Respekt die Einheimischen mit diesem Naturerbe umgehen.
Die Dokumentation "Dschungel am Fuß der Anden" erkundet den Madidi-Nationalpark.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
19:50

Notizen aus dem Ausland

Chile: Frauenmine


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15

Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker 2013

Großer Musikvereinssaal Wien, 1.1.2013

Kostüme: Johan Engels

Choreographie: Ashley Page

Orchester: Wiener Philharmoniker
Musikalische Leitung: Franz Welser-Möst

Ganzen Text anzeigen
Prosit Neujahr! Diesen traditionellen Gruß an die Welt entbieten die Wiener Philharmoniker unter der Leitung von Franz Welser-Möst, der für das Neujahrskonzert bereits zum zweiten Mal von dem Wiener Orchester eingeladen wurde. Neben der Musik der Strauß-Familie ...
(ORF)

Text zuklappen
Prosit Neujahr! Diesen traditionellen Gruß an die Welt entbieten die Wiener Philharmoniker unter der Leitung von Franz Welser-Möst, der für das Neujahrskonzert bereits zum zweiten Mal von dem Wiener Orchester eingeladen wurde. Neben der Musik der Strauß-Familie erklingen auch Werke der beiden Komponisten Giuseppe Verdi und Richard Wagner, deren Geburtstage sich 2013 zum 200. Mal jähren. Schloss Hof nahe der slowakischen Grenze ist Schauplatz für die beiden Balletteinlagen des Wiener Staatsballetts. Auf dem Programm stehen "Wo die Zitronen blüh'n" und Walzer von Johann Strauß sowie "Gallopin", eine schnelle Polka von Joseph Strauß. Die Choreografie stammt von Ashley Page, in den letzten zehn Jahren Direktor des Scottish Ballet. Die Kostüme wurden von Johan Engels entworfen.
(ORF)


Seitenanfang
22:45
Dolby-Digital Audio

Monsoon Wedding - Hochzeit mit Hindernissen

Spielfilm, Indien/USA/Frankreich/Italien 2001

Darsteller:
Aditi VermaVasundhara Das
Lalit VermaNaseeruddin Shah
Pimmi VermaLillete Dubey
Ria VermaShefali Shetty
P.K. DubeyVijay Raaz
AliceTilotama Shome
VikramSameer Arya
u.a.
Regie: Mira Nair
Länge: 110 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Im Haus der indischen Familie Verma herrscht helle Aufregung: In drei Tagen wird die 24-jährige Aditi vor den Traualtar treten. Widerwillig hat die junge Frau der arrangierten Hochzeit mit einem amerikanischen Inder aus Texas zugestimmt - obwohl sie eigentlich noch immer ...

Text zuklappen
Im Haus der indischen Familie Verma herrscht helle Aufregung: In drei Tagen wird die 24-jährige Aditi vor den Traualtar treten. Widerwillig hat die junge Frau der arrangierten Hochzeit mit einem amerikanischen Inder aus Texas zugestimmt - obwohl sie eigentlich noch immer in ihren Exliebhaber und Chef Vikram verliebt ist. Von diesem Aufruhr der Gefühle bekommt der Rest der riesigen Verma-Sippe nichts mit. Aus der ganzen Welt sind die Familienmitglieder nach Neu Delhi gereist, um an der Feier teilzunehmen. Kein Wunder, dass es im Haus der Brautfamilie drunter und drüber geht. Da ist zum Beispiel der nervöse Brautvater, den der ganze Trubel nervt. Der erfolgreiche Catering-Unternehmer P.K. Dubey organisiert das Fest und nimmt die überdrehte Vorfreude der Gäste ziemlich gelassen - bis er sich in Alice verliebt, eine Angestellte der Vermas. Von einer Sekunde zur nächsten ist P.K. plötzlich selbst in bester Hochzeitslaune. Dann gibt es da noch Ria, die abgeklärte, unverheiratete Cousine der Braut. Sie beobachtet das turbulente Durcheinander mit einer Mischung aus Skepsis und Spott. Mit einer dramatischen Enthüllung sorgt sie am Abend der Hochzeit für große Aufregung.
Mit "Monsoon Wedding - Hochzeit mit Hindernissen" inszenierte die indische Regisseurin Mira Nair eine ebenso beschwingte wie dramatische Familiengeschichte. Mit viel Gespür für emotionale Zwischentöne erzählt sie von Menschen, die anlässlich eines Familienfests mit ihren eigenen Wünschen, Träumen und Sorgen konfrontiert werden. Auf dem Filmfestival von Venedig 2001 wurde "Monsoon Wedding - Hochzeit mit Hindernissen" mit dem "Goldenen Löwen" als "Bester Film" ausgezeichnet.


Seitenanfang
0:35

Lovers

Fernsehfilm, Österreich/Deutschland 1996

Darsteller:
Lavinia TurnauMichaela May
Jakob TurnauErwin Steinhauer
TheresKatrin Grumeth
KatiKatharina Kantner
LydikaJudith Holzmeister
u.a.
Buch: Ulli Schwarzenberger
Regie: Xaver Schwarzenberger
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Die Turnaus sind eine Musterfamilie: Ehemann Jakob hat eine gute Stellung, die beiden Töchter Theres, 17, und Kati, zwölf, sind gut geraten und machen ihren Eltern viel Freude. Als Mutter Lavinia eines Tages ihren Mann, der angeblich auf Geschäftsreise ist, mit einer ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Turnaus sind eine Musterfamilie: Ehemann Jakob hat eine gute Stellung, die beiden Töchter Theres, 17, und Kati, zwölf, sind gut geraten und machen ihren Eltern viel Freude. Als Mutter Lavinia eines Tages ihren Mann, der angeblich auf Geschäftsreise ist, mit einer anderen Frau erwischt, bricht für sie eine Welt zusammen. Für Lavinia kommt jetzt nur eins in Frage: die Scheidung. Doch Jakob, für den die andere Frau nur einen Seitensprung bedeutete, weigert sich. Mindestens zehn Liebhaber muss Lavinia haben, erst dann wird Jakob in die Scheidung einwilligen. Lavinia geht sofort ans Werk, während die Kinder ihren Vater gewaltig unter Druck setzen: Er soll nicht tatenlos zusehen, wie seine Frau sich womöglich ernsthaft in einen anderen Mann verliebt.
Die unterhaltsame Komödie "Lovers" erzählt die Geschichte einer Ehe.
(ORF)


Seitenanfang
2:05
Tonsignal in mono

Geheimnisvolles Okzitanien

Eine Zeitreise durch das Land der Katharer

mit Alexander von Sobeck


Seitenanfang
2:25

Reisen in ferne Welten: Die Marquesas

Vergessene Inseln der Südsee

Film von Stephan Düfel

Ganzen Text anzeigen
Mitten im Südpazifik liegen die Marquesas-Inseln. Die 14 Inseln gehören zu Französisch-Polynesien und sind mit rund 9.000 Einwohnern spärlich bevölkert. Die Marquesas entsprechen so gar nicht dem Südseeklischee: Statt auf blaue Lagunen und weiße Palmenstrände ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Mitten im Südpazifik liegen die Marquesas-Inseln. Die 14 Inseln gehören zu Französisch-Polynesien und sind mit rund 9.000 Einwohnern spärlich bevölkert. Die Marquesas entsprechen so gar nicht dem Südseeklischee: Statt auf blaue Lagunen und weiße Palmenstrände trifft man auf ein raues Meer, felsige Küsten und schroffe Berge. Touristisch ist die Region kaum erschlossen, Internet gibt es erst seit wenigen Jahren. Moderne Errungenschaften wie Autos, Kühlschränke und Waschpulver liefert alle drei Wochen ein Frachtschiff aus Tahiti. Als es Herman Melville, Autor des Romans "Moby Dick", 1842 auf die Insel Nuku Hiva verschlug, waren die Bewohner noch gefürchtete Kannibalen. Durch die Missionare veränderte sich die Weltanschauung der Ureinwohner und aus dem Inselvolk wurden strenggläubige Christen.
Die Dokumentation aus der Reihe "Reisen in ferne Welten" erkundet die Marquesas in der Südsee.

Weitere Teile der Reihe "Reisen in ferne Welten" sendet 3sat im Anschluss, ab 3.10 Uhr.
(ARD/SR)


Seitenanfang
3:10

Reisen in ferne Welten: Captain Cook auf Kreuzfahrt

Film von Julia Leiendecker

Ganzen Text anzeigen
Strahlend blauer Ozean, das Rauschen der Wellen am Bug, Kurzbesuche auf Karibikinseln und jede Menge Animation: So stellt man sich eine typische Kreuzfahrt vor. Für manche Menschen sieht der Alltag an Deck aber ganz anders aus. So zum Beispiel für Ivo Jahn - den Chefkoch ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Strahlend blauer Ozean, das Rauschen der Wellen am Bug, Kurzbesuche auf Karibikinseln und jede Menge Animation: So stellt man sich eine typische Kreuzfahrt vor. Für manche Menschen sieht der Alltag an Deck aber ganz anders aus. So zum Beispiel für Ivo Jahn - den Chefkoch auf der "Allure of the Seas", dem größten Kreuzfahrtschiff der Welt. Bei tropischen Temperaturen steht er mit seinem Team in der Küche und stellt sich Tag für Tag der Herausforderung, mehrere tausend Menschen zu bewirten. Eine logistische Meisterleistung, denn die "Allure" beherbergt mehr als 6.000 Passagiere. Ivo ist oft monatelang auf hoher See. Ein moderner Vagabund - seine Heimat ist Deutschland, sein Zuhause das Schiff.
Die Dokumentation aus der Reihe "Reisen in ferne Welten" begleitet Koch Ivo auf eine Kreuzfahrt durch die Karibik. Von Fort Lauderdale geht es auf die Bahamas, nach St. Thomas und St. Maarten.
(ARD/SR)


Seitenanfang
3:55

Reisen in ferne Welten: Mayotte

Film von Christian und Dorlie Fuchs

Ganzen Text anzeigen
Die Inselgruppe Mayotte ist Teil des vulkanischen Archipels der Komoren und liegt in der Straße von Madagaskar vor der Küste Nord-Mosambiks. Die ehemalige Kolonie Frankreichs wird heute vom Staat der Komoren beansprucht, obwohl die Bevölkerung sich 2009 mit ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Die Inselgruppe Mayotte ist Teil des vulkanischen Archipels der Komoren und liegt in der Straße von Madagaskar vor der Küste Nord-Mosambiks. Die ehemalige Kolonie Frankreichs wird heute vom Staat der Komoren beansprucht, obwohl die Bevölkerung sich 2009 mit überwältigender Mehrheit für den Verbleib bei Frankreich entschied - mit dem Ergebnis, dass Mayotte im März 2011 das 101. Department Frankreichs wurde. 95 Prozent der 190.000 Einwohner wollten es so: Der Euro ist offizielles Zahlungsmittel, und ab 2014 wird Mayotte der EU angehören. Mayotte, vormals voller Vanille-Plantagen und Ylang-Ylang-Felder, lebt heute vorwiegend von Transferleistungen des Mutterlandes, auf die es auch die vielen illegalen Einwanderer aus dem Staatsgebiet der Komoren abgesehen haben. Ab 2011 gilt dort nämlich der Anspruch aller Bürger auf die französische Sozialhilfe.
Die Dokumentation aus der Reihe "Reisen in ferne Welten" besucht die Inselgruppe Mayotte.
(ARD/SR)


Seitenanfang
4:40

Reisen in ferne Welten: Route 66

Straße der Sehnsucht

Film von Karl Teuschl

Ganzen Text anzeigen
Die Route 66 war der erste durchgehende Highway Amerikas, der in den Westen des Kontinents führte. Als 1926 die fast 4.000 Kilometer lange Straße von Chicago zum Pazifik eröffnet wurde, dauerte die Reise einen Monat. Während der Wirtschaftskrise zogen auf der Route 66 ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Die Route 66 war der erste durchgehende Highway Amerikas, der in den Westen des Kontinents führte. Als 1926 die fast 4.000 Kilometer lange Straße von Chicago zum Pazifik eröffnet wurde, dauerte die Reise einen Monat. Während der Wirtschaftskrise zogen auf der Route 66 Tausende von verarmten Farmern mit ihren Familien gen Westen auf der Suche nach einer besseren Zukunft. In den Boom-Jahren nach dem Weltkrieg kamen dann amerikanische Touristen, die das eigene Land und seine Naturwunder kennenlernen wollten. Die schönsten Abschnitte liegen im Westteil der Strecke von New Mexiko bis zum Pazifik. Dort ist noch am meisten vom Flair der alten Route 66 erhalten. Als schneller Weg nach Westen hat die Route 66 längst ausgedient, doch Amerikas berühmteste Landstraße lebt als Mythos fort.
Die Dokumentation aus der Reihe "Reisen in ferne Welten" erkundet den Mythos "Route 66". In einem Wohnmobil geht es von Chicago bis nach Los Angeles.
(ARD/SR)


Seitenanfang
5:25

Reisen in ferne Welten: Der Große Himalaya Trail

Film von Carsten Heider

Ganzen Text anzeigen
Höher geht nicht. Länger gibt es nicht. Einmal quer über den Himalaya erstreckt sich die längste, schwerste und höchstgelegene Trecking-Tour der Welt. Wer extreme körperliche Erfahrungen sucht, wird sicher nicht enttäuscht. Die Summe der Einzelabschnitte des Großen ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Höher geht nicht. Länger gibt es nicht. Einmal quer über den Himalaya erstreckt sich die längste, schwerste und höchstgelegene Trecking-Tour der Welt. Wer extreme körperliche Erfahrungen sucht, wird sicher nicht enttäuscht. Die Summe der Einzelabschnitte des Großen Himalaya Trails ist mehr als 10.000 Kilometer lang und ist damit das größte hochalpine Wegenetz der Erde.
Die Dokumentation aus der Reihe "Reisen in ferne Welten" erkundet den Großen Himalaya Trail und sucht Antworten auf Fragen wie: Wieso ist die Zahl der Nervenzusammenbrüche im Urlaub nirgends so hoch wie im Himalaya? Wie dick ist dünne Luft, und wie viel Sauerstoff braucht man für einen Höhenrausch?
(ARD/SR)

Sendeende: 5:50 Uhr