Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 27. Dezember
Programmwoche 52/2012
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:15

Crazy Dogs

Hundeliebe in Hollywood

Film von Doris Ammon

Ganzen Text anzeigen
Hat "frau" in Hollywood einen Hund, muss er schön, elegant und perfekt gestylt sein. Dazu gibt es schicke und natürlich sündhaft teure Hundeboutiquen: Ob ein Hexen-, Rotkäppchen- oder Piratenoutfit, eine edle Leine, der richtige Nagellack oder gar Parfum, das ...

Text zuklappen
Hat "frau" in Hollywood einen Hund, muss er schön, elegant und perfekt gestylt sein. Dazu gibt es schicke und natürlich sündhaft teure Hundeboutiquen: Ob ein Hexen-, Rotkäppchen- oder Piratenoutfit, eine edle Leine, der richtige Nagellack oder gar Parfum, das wohlbetuchte Frauchen findet dort einfach alles für ihren Liebling. Und dann gilt: sehen und gesehen werden, und das geht am bestem am Venice Beach.
"Crazy Dogs" ist eine Dokumentation über Hundeliebe in Hollywood.


6:30

Die Kunst der Schnäppchenjagd

Film von Werner Boote

(aus der ORF-Reihe "art.genossen")

Ganzen Text anzeigen
Für viele ist die Lust am Einkaufen mit einer Sportart verbunden: der Schnäppchenjagd. Vor allem billig muss der erbeutete Artikel sein. Manche Familien verbringen einen ganzen Tag im Einkaufszentrum, oft ohne konkrete Kaufabsicht. Ein besonderes Angebot lässt die ...
(ORF)

Text zuklappen
Für viele ist die Lust am Einkaufen mit einer Sportart verbunden: der Schnäppchenjagd. Vor allem billig muss der erbeutete Artikel sein. Manche Familien verbringen einen ganzen Tag im Einkaufszentrum, oft ohne konkrete Kaufabsicht. Ein besonderes Angebot lässt die Herzen höher schlagen und verleitet zum Kauf. Andere Kunden lassen sich zu "Kaffeefahrten" verlocken und kommen mit einer Matratze oder Heizdecke zurück.
Die Dokumentation "Die Kunst der Schnäppchenjagd" erzählt Geschichten vom exzessiven Einkaufsrausch und vom Kampf um den günstigsten Preis.
(ORF)


7:00

Die Kunst der Weihnachtsbeleuchtung

Film von Werner Boote

(aus der ORF-Reihe "art.genossen")

Ganzen Text anzeigen
Immer mehr Österreicher schmücken alljährlich Haus und Hof mit auffälliger und üppiger Weihnachtsdekoration. Manchmal glaubt man gar, in einen Ausstattungswettbewerb zweier eifriger Nachbarn geraten zu sein.
Auf humorvolle Weise präsentieren Menschen in der ...
(ORF)

Text zuklappen
Immer mehr Österreicher schmücken alljährlich Haus und Hof mit auffälliger und üppiger Weihnachtsdekoration. Manchmal glaubt man gar, in einen Ausstattungswettbewerb zweier eifriger Nachbarn geraten zu sein.
Auf humorvolle Weise präsentieren Menschen in der Dokumentation "Die Kunst der Weihnachtsbeleuchtung" aufwendige Lichtkunstwerke, mit denen sie ihre Häuser und Gärten geschmückt haben. Der Film erzählt unter anderem von einem 30 Meter langen schwebenden Rentierschlitten, der die Nachbarn beeindruckt, und von der Überwachungsanlage für 60.000 "Lichterln" im Garten, damit der Nachbar sie nicht mehr mit der Heckenschere vernichtet.
(ORF)


7:30
Tonsignal in monoFormat 4:3

Passion eines Politikers

Fernsehfilm, Österreich 1970

Darsteller:
Nationalrat BröschlHelmut Qualtinger
Melanie, seine FrauBibiana Zeller
PrimarusGustav Dieffenbacher
AssistenzarztErnst Meister
WegsamerHeinz Reincke
MoslechnerMichael Toost
u.a.
Buch: Carl Merz
Regie: Otto Anton Eder
Länge: 64 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Nationalrat Bröschl wird in einen schweren Autounfall verwickelt. Doch die Ermittlung der Schuld ist kein Problem: Sie wird der anderen Seite zugeschrieben - einem der Todesopfer, die der Zusammenstoß gefordert hat. Als Bröschl aus seiner Bewusstlosigkeit erwacht, ...
(ORF)

Text zuklappen
Nationalrat Bröschl wird in einen schweren Autounfall verwickelt. Doch die Ermittlung der Schuld ist kein Problem: Sie wird der anderen Seite zugeschrieben - einem der Todesopfer, die der Zusammenstoß gefordert hat. Als Bröschl aus seiner Bewusstlosigkeit erwacht, quält ihn die Frage, ob auch ihm eine Blutprobe abgenommen worden ist. Statt den Dingen auf den Grund zu gehen, nimmt er jedoch die üblichen Umwege und lässt seine Verbindungen spielen. Doch die Mühen, die er damit auf sich nimmt, bringen einen ganz anderen als den erwarteten Lohn. In letzter Instanz fällt das Schicksal sein Urteil.
In dem Fernsehspiel "Passion eines Politikers" von Carl Merz steht Helmut Qualtinger als Nationalrat Bröschl vor der Kamera.
(ORF)


8:35
Tonsignal in monoVideotext Untertitel

Bernhardiner & Katz

Fernsehfilm, Österreich 1997

Darsteller:
Nina BernhardinerJulia Stemberger
Jakob KatzAlexander Lutz
AnwältinFranziska Sztavjanik
u.a.
Buch: Thomas Sebastian Frank
Regie: Johannes Fabrick
Länge: 86 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Nina Bernhardiner und Jakob Katz, beide Mitte 30, leben glücklich als überzeugte Singles in Wien. Nina, Besitzerin einer Modeagentur, liebt Stoffenten und fährt Cabrio. Jakob, Kreativdirektor einer Werbeagentur, fährt Rad und steht auf alte Lederjacken. Als Nina eines ...
(ORF)

Text zuklappen
Nina Bernhardiner und Jakob Katz, beide Mitte 30, leben glücklich als überzeugte Singles in Wien. Nina, Besitzerin einer Modeagentur, liebt Stoffenten und fährt Cabrio. Jakob, Kreativdirektor einer Werbeagentur, fährt Rad und steht auf alte Lederjacken. Als Nina eines Tages in die Wohnung, die genau über Jakobs liegt, einzieht, beginnen die Schwierigkeiten: Sie bricht bei dem Versuch, ihre Wohnung rundum zu erneuern, samt Bohrmaschine durch Jakobs Zimmerdecke und landet verletzt auf seinem Sofa. Durch das Loch in der Decke, das nicht schnell zu reparieren ist, auf seltsame Weise verbunden, entwickelt sich zwischen Nina und Jakob eine Liebesgeschichte, die beiden anfangs gar nicht recht ist.
Der Fernsehfilm "Bernhardiner & Katz" ist eine Liebesgeschichte auf Umwegen.
(ORF)


10:00
Videotext Untertitel

Der Täter

Fernsehfilm, Österreich 2009

Darsteller:
Jakob KischErwin Steinhauer
Fanni BirekMercedes Echerer
FellingerJürgen Tarrach
MaschaEmily Cox
PircherMaria Hofstätter
Alfred NovakJustus Neumann
Markus WelkChristian Tramitz
u.a.
Buch: Uli Brée, Rupert Henning
Regie: Michael Kreihsl
Länge: 91 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Jakob Kisch ist ein Gentleman-Gauner alter Schule. Unterstützt von seiner Komplizin Fanni Birek, führt er seit vielen Jahren gekonnt ein Doppelleben, das nicht einmal seine Tochter kennt. Jakob hat im Prinzip nur zwei Schwächen: die Kunst - beziehungsweise der elegante ...
(ORF)

Text zuklappen
Jakob Kisch ist ein Gentleman-Gauner alter Schule. Unterstützt von seiner Komplizin Fanni Birek, führt er seit vielen Jahren gekonnt ein Doppelleben, das nicht einmal seine Tochter kennt. Jakob hat im Prinzip nur zwei Schwächen: die Kunst - beziehungsweise der elegante Raub derselben - und sein nicht mehr ganz frisches Herz. Denn der Wechsel zwischen Jakobs verschiedenen Identitäten, dem Vater-Sein sowie dem charmant-gewitzten Kunsträuber, zehrt an der Substanz und wird ihm mehr und mehr zum Problem. Eines Nachts erleidet Jakob während der Arbeit, ein herrlicher Monet hat es ihm angetan, einen Herzanfall. Nur dank seiner Gewitztheit kommt er unerkannt und mit dem Schrecken davon.
"Der Täter" ist ein Krimi mit Erwin Steinhauer, Mercedes Echerer, Jürgen Tarrach, Christian Tramitz und anderen.
(ORF)


Seitenanfang
11:35
Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Der Wettbewerb

Fernsehfilm, Österreich/Deutschland 2011

Darsteller:
Hubert FischbachHarald Krassnitzer
Viktor FischbachCornelius Obonya
Henni FischbachAnn-Kathrin Kramer
Margit FischbachJulia Cencig
Hermann Fischbach VaterHans-Michael Rehberg
u.a.
Buch: Kati Bali, Susanne Freund, Ines Häufler
Regie: Michael Riebl
(Zweikanalton: Originalfassung/ Originalfassung mit akustischer Bildbeschreibung)
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Hubert Fischbach hat es gut: Er hat eine reizende Frau, Henni, und zwei entzückende Kinder, Alina und Theo. Seine Karriere in einem Energiekonzern steht vor einem großen Sprung nach oben. Was immer Hubert erreicht hat, für seinen Vater Hermann, einen pensionierten ...
(ORF/ARD/MDR)

Text zuklappen
Hubert Fischbach hat es gut: Er hat eine reizende Frau, Henni, und zwei entzückende Kinder, Alina und Theo. Seine Karriere in einem Energiekonzern steht vor einem großen Sprung nach oben. Was immer Hubert erreicht hat, für seinen Vater Hermann, einen pensionierten General, war und ist es niemals genug. Er bevorzugt seit jeher Huberts Bruder Viktor, der kaum unterschiedlicher sein könnte. Aufsteiger auf Erfolgskurs der eine, kleiner Kaufmann mit Bioladen der andere. Kleine Sticheleien zwischen den beiden Brüdern, die sich mit ihren Familien ein Doppelhaus teilen, gehören zum Alltag. Das ändert sich, als beide beschließen, an einem Öko-Wettbewerb teilzunehmen. Ein streng überwachtes Auswahlverfahren soll feststellen, welche Familie in der Gemeinde den kleinsten ökologischen Fußabdruck produziert. Der Wettstreit der Brüder entwickelt sich zu einem erbitterten Kampf.
Regisseur Michael Riebl versammelt in "Der Wettbewerb" eine Schar von österreichischen Publikumslieblingen.
(ORF/ARD/MDR)


Seitenanfang
13:00
schwarz-weiss monochromTonsignal in monoFormat 4:3

Ober, zahlen!

Spielfilm, Österreich 1957

Darsteller:
FranzHans Moser
GustavPaul Hörbiger
FriedaMady Rahl
MarieLucy Englisch
OswaldFritz Muliar
PaniglRudolf Carl
u.a.
Regie: E.W. Emo
Länge: 91 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Franz und Gustav, zwei Oberkellner im Café "Alt Wien", verteidigen diese letzte Bastion der Wiener Gemütlichkeit mit Humor und Charme gegen den griesgrämigen Besitzer, Herrn Panigl. Als Panigl den Betrieb eines Tages verkleinern will und eine Lokalhälfte verkauft, ...
(ORF)

Text zuklappen
Franz und Gustav, zwei Oberkellner im Café "Alt Wien", verteidigen diese letzte Bastion der Wiener Gemütlichkeit mit Humor und Charme gegen den griesgrämigen Besitzer, Herrn Panigl. Als Panigl den Betrieb eines Tages verkleinern will und eine Lokalhälfte verkauft, verstricken sich die beiden Freunde in Heimlichkeiten und Missverständnisse und stehen einander schließlich als erbitterte Kontrahenten gegenüber.
"Ober, zahlen!" ist eine charmante Komödie mit Hans Moser und Paul Hörbiger.
(ORF)


Seitenanfang
14:35
Tonsignal in monoFormat 4:3

Die drei Musketiere

(The Three Musketeers)

Spielfilm, USA 1948

Darsteller:
D'ArtagnanGene Kelly
Lady de WinterLana Turner
ConstanzeJune Allyson
AthosVan Heflin
Königin AnnaAngela Lansbury
Kardinal RichelieuVincent Price
AramisRobert Coote
PorthosGig Young
u.a.
Literarische Vorlage: Alexandre Dumas
Regie: George Sidney
Länge: 121 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der junge französische Edelmann D'Artagnan will sich den verrufenen königlichen Musketieren anschließen. Kaum in Paris angekommen, fordert der ungestüme D'Artagnan die berühmten Degenfechter Athos, Porthos und Aramis heraus - sie sind drei der Musketiere. Nach ...
(ARD)

Text zuklappen
Der junge französische Edelmann D'Artagnan will sich den verrufenen königlichen Musketieren anschließen. Kaum in Paris angekommen, fordert der ungestüme D'Artagnan die berühmten Degenfechter Athos, Porthos und Aramis heraus - sie sind drei der Musketiere. Nach weiteren Duellen nehmen die Musketiere D'Artagnan in ihren Freundschaftsbund auf und helfen der Königin gemeinsam gegen Kardinal Richelieu, der eine Intrige eingefädelt hat. Die Musketiere sind erfolgreich, doch Richelieu rächt sich: Er lässt D'Artagnans Geliebte Constanze entführen.
George Sidneys "Die drei Musketiere" aus dem Jahr 1948 zählt zu den gelungensten der zahlreichen Verfilmungen des gleichnamigen Romans von Alexandre Dumas. In atemberaubend inszenierten Kampfszenen lässt Gene Kelly die Fechtduelle fast wie Tanzszenen aussehen. Aus dem durchweg überzeugenden Darsteller-Ensemble ragt neben Gene Kelly Vincent Price heraus, der einen überaus finsteren Richelieu verkörpert.
(ARD)


Seitenanfang
16:35
Tonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel

Rosamunde Pilcher: September (1/2)

Fernsehfilm, 1995

Darsteller:
PandoraJacqueline Bisset
VirginiaMariel Hemingway
ArchieEdward Fox
EdmondMichael York
VioletVirginia McKenna
IsobelJenny Agutter
VerenaJudy Parfitt
u.a.
Literarische Vorlage: Rosamunde Pilcher
Drehbuch: Lee Langley
Regie: Colin Bucksey

Ganzen Text anzeigen
Verena Steynton plant einen großen Ball zum den 21. Geburtstag ihre Tochter Katie. Mit ihren unermüdlichen Vorbereitungen versetzt Verena das schottische Städtchen Strathcroy in Aufruhr. Einen Gast, den Verena unbedingt dabeihaben will, scheinen viele regelrecht zu ...

Text zuklappen
Verena Steynton plant einen großen Ball zum den 21. Geburtstag ihre Tochter Katie. Mit ihren unermüdlichen Vorbereitungen versetzt Verena das schottische Städtchen Strathcroy in Aufruhr. Einen Gast, den Verena unbedingt dabeihaben will, scheinen viele regelrecht zu fürchten: Pandora, geborene Lady Balmerino.
Der zweiteilige Fernsehfilm "Rosamunde Pilcher: September" erzählt eine geheimnisvolle Liebesgeschichte vor malerischen Schauplätzen mit internationaler Besetzung. Erster Teil.

Den zweiten Teil des Fernsehfilms "Rosamunde Pilcher: September" sendet 3sat im Anschluss, um 18.05 Uhr.


Seitenanfang
18:00
Tonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel

Rosamunde Pilcher: September (2/2)

Fernsehfilm, 1995

Darsteller:
PandoraJacqueline Bisset
VirginiaMariel Hemingway
ArchieEdward Fox
EdmondMichael York
VioletVirginia McKenna
IsobelJenny Agutter
u.a.
Literarische Vorlage: Rosamunde Pilcher
Drehbuch: Lee Langley
Regie: Colin Bucksey

Ganzen Text anzeigen
Nach fast 20 Jahren taucht Pandora zum ersten Mal wieder im schottischen Städtchen Strathcroy auf. Edmonds Mutter Violet und seine schöne, junge Frau Virginia haben ein echtes Problem mit Pandora. In ihrer Jugend waren sie und Edmund leidenschaftlich ineinander verliebt ...

Text zuklappen
Nach fast 20 Jahren taucht Pandora zum ersten Mal wieder im schottischen Städtchen Strathcroy auf. Edmonds Mutter Violet und seine schöne, junge Frau Virginia haben ein echtes Problem mit Pandora. In ihrer Jugend waren sie und Edmund leidenschaftlich ineinander verliebt und für alle das ideale Paar. Niemand hatte ihre Trennung so recht verstanden, nach der Pandora verschwand, um in der Welt des internationalen Jetset Furore zu machen. Ist die Liebe inzwischen wirklich erkaltet? Dann wird im Morgengrauen nach dem Ball aus dem See eine Tote geborgen.
Der zweiteilige Fernsehfilm "Rosamunde Pilcher: September" erzählt eine geheimnisvolle Liebesgeschichte vor malerischen Schauplätzen mit internationaler Besetzung. Zweiter Teil.

Am Freitag, 28. Dezember, zeigt 3sat ab 16.30 Uhr den Zweiteiler "Rosamunde Pilcher: Heimkehr".


Seitenanfang
19:30

Wunderland: Das Val d'Anniviers

Eine Reise durch die Schweiz

Moderation: Nik Hartmann

Ganzen Text anzeigen
Das Val d'Anniviers ist selbst für Walliser Verhältnisse schwer zugänglich und geprägt von einer wilden, alpinen Landschaft. Es zweigt bei Sierre gegen Süden vom Rhonetal ab und teilt sich im oberen Teil in zwei Seitentäler, das Val de Moiry und das Zinaltal. Den ...

Text zuklappen
Das Val d'Anniviers ist selbst für Walliser Verhältnisse schwer zugänglich und geprägt von einer wilden, alpinen Landschaft. Es zweigt bei Sierre gegen Süden vom Rhonetal ab und teilt sich im oberen Teil in zwei Seitentäler, das Val de Moiry und das Zinaltal. Den Talabschluss bildet eine Bergkette namens Couronne impériale (Kaiserkrone) mit Weisshorn, Zinalrothorn, Obergabelhorn und Dent Blanche. Am Eingang des Tals liegt der Illgraben, der "Grand Canyon der Schweiz", ein gewaltiger Felskessel, der durch die Erosion jedes Jahr größer wird.
Diese Ausgabe von "Wunderland" besucht das Val d'Anniviers, das stark geprägt von kulturellen Traditionen ist.


Seitenanfang
20:15
schwarz-weiss monochromTonsignal in monoFormat 4:3

Der dritte Mann

(The Third Man)

Spielfilm, Großbritannien 1949

Darsteller:
Holly MartinsJoseph Cotten
AnnaAlida Valli
Harry LimeOrson Welles
Major CallowayTrevor Howard
u.a.
Regie: Carol Reed
Länge: 99 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Im Jahr 1948 kommt der junge amerikanische Schriftsteller Holly Martins nach Wien, das unter Viermächtekontrolle steht. Er will in der geteilten Stadt seinen alten Freund Harry Lime suchen, von dem er seit Monaten nichts mehr gehört hat. Bei seiner Ankunft erfährt er, ...

Text zuklappen
Im Jahr 1948 kommt der junge amerikanische Schriftsteller Holly Martins nach Wien, das unter Viermächtekontrolle steht. Er will in der geteilten Stadt seinen alten Freund Harry Lime suchen, von dem er seit Monaten nichts mehr gehört hat. Bei seiner Ankunft erfährt er, dass Harry Opfer eines Unfalls geworden ist und noch am selben Tag beigesetzt wird. Auf dem Friedhof trifft Martin Harrys Freundin Anna und Major Calloway, den Chef der britischen Militärpolizei in Wien. Calloway versucht, ihn über Harry Lime auszuhorchen, und deutet an, dieser sei in sehr unsaubere Geschäfte verwickelt gewesen. Martins glaubt das nicht: Er entschließt sich, in Wien zu bleiben, um Harrys rätselhaften Tod aufzuklären und den Freund zu rehabilitieren. Der Portier des Hauses in dem Harry wohnte, schildert Martins den Unfallhergang. Harry sei nach dem Unglück von zwei Freunden und einem unbekannten dritten Mann an den Straßenrand getragen worden. Diesen dritten Mann möchte Martins unbedingt finden, da er sich von ihm entscheidende Auskünfte erhofft. Er riskiert viel und muss am Ende feststellen, dass Harry nicht der war, für den er ihn gehalten hat.
Carol Reeds atmosphärische Inszenierung des Graham-Greene-Stoffs machte den Film "Der dritte Mann" zu einem Welterfolg. Vor dem nächtlichen Dunkel labyrinthischer Stadtlandschaften mit einer dramatischen Jagd in der Kanalisation entfaltet er ein vielfältig gebrochenes Bild menschlicher Existenz. Orson Welles wurde als Darsteller des Harry Lime in Deutschland populär. Auch die Musik von Anton Karas, deren makabre Zitherklänge den dämonischen Charme des geteilten Wiens effektvoll unterstreichen, war seinerzeit ein Welterfolg.


Seitenanfang
22:00
Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Die Rückkehr des Tanzlehrers (1/2)

Kriminalfilm, Österreich 2004

Darsteller:
Stefan LindmanTobias Moretti
Veronica MolinVeronica Ferres
Fernando HereiraMaximilian Schell
Guiseppe LarssonMatthew Marsh
Erik JohanssonMats Langbacka
Emil WetterstedtMichael Byrne
u.a.
Literarische Vorlage: Henning Mankell
Drehbuch: Con Bohlinger, Rolf und Cilla Börjlind
Regie: Urs Egger
(Zweikanalton: Originalfassung/ Originalfassung mit akustischer Bildbeschreibung)
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der pensionierte Polizeiinspektor Herbert Molin wird in seinem abgelegenen Haus in Nordschweden tot aufgefunden. Jemand hat ihn auf bestialische Weise ermordet. In Molins Wohnzimmer finden sich auf dem Fußboden blutige Fußabdrücke in einem eigenartigen Muster, fast so, ...
(ORF)

Text zuklappen
Der pensionierte Polizeiinspektor Herbert Molin wird in seinem abgelegenen Haus in Nordschweden tot aufgefunden. Jemand hat ihn auf bestialische Weise ermordet. In Molins Wohnzimmer finden sich auf dem Fußboden blutige Fußabdrücke in einem eigenartigen Muster, fast so, als ob jemand mit dem Opfer Tango getanzt hätte. Als der Polizist Stefan Lindman vom Mord an seinem Exkollegen und Freund seines Vaters erfährt, reist er in den Norden Schwedens. Da er kurz zuvor erfahren hat, dass er höchstwahrscheinlich an Krebs erkrankt ist, scheut er bei den Ermittlungen kein Risiko. Deshalb ist er den örtlichen Beamten, die den Fall offiziell untersuchen, immer einen Schritt voraus. Kaum hat der erfahrene Polizist allerdings erste Anhaltspunkte, geschieht ein zweiter Mord. Der Fall wird immer verwickelter, und Lindman bringt Dinge ans Licht, von denen er lieber nichts gewusst hätte. Die Spuren führen bis in den Zweiten Weltkrieg zurück.
Erster Teil der zweiteiligen Henning-Mankell-Verfilmung "Die Rückkehr des Tanzlehrers" von Urs Egger, die mit Stars wie Veronica Ferres, Tobias Moretti und Maximilian Schell hervorragend besetzt ist.

Den zweiten Teil von "Die Rückkehr des Tanzlehrers" sendet 3sat am Freitag, 28. Dezember, um 21.55 Uhr.
(ORF)


Seitenanfang
23:30
Tonsignal in monoFormat 4:3

Lockende Versuchung

(Friendly Persuasion)

Spielfilm, USA 1956

Darsteller:
Jess BlumerGary Cooper
Eliza BlumerDorothy McGuire
Josh BlumerAnthony Perkins
Witwe HitzebookMarjorie Main
SamRobert Middleton
u.a.
Regie: William Wyler
Länge: 133 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der Quäker Jess Blumer bewirtschaftet mit seiner Frau Eliza eine blühende Farm im US-Bundesstaat Indiana. Als der Bürgerkrieg ausbricht und marodierende Truppen der Südstaatenarmee die Nachbarsfarmen zerstören, ist es mit der Idylle zu Ende. Trotz mahnender Worte ...
(ARD)

Text zuklappen
Der Quäker Jess Blumer bewirtschaftet mit seiner Frau Eliza eine blühende Farm im US-Bundesstaat Indiana. Als der Bürgerkrieg ausbricht und marodierende Truppen der Südstaatenarmee die Nachbarsfarmen zerstören, ist es mit der Idylle zu Ende. Trotz mahnender Worte seiner Mutter Eliza, die sich als überzeugte Quäker-Predigerin auch in Notwehrsituationen zu strikter Gewaltlosigkeit bekennt, schließt sich ihr ältester Sohn Josh den Truppen der Nordstaatenarmee an. Joshs Bataillon wird nahe der heimatlichen Farm aufgerieben. Als sein Pferd ohne Reiter zurückkehrt, greift auch Jess zur Waffe und zieht aus, um seinen Sohn zu suchen.
Der Spielfilm "Lockende Versuchung" zählt zu William Wylers besten Arbeiten. Das hochkarätig besetzte Familiendrama mit Gary Cooper und Anthony Perkins überzeugt durch seine detailgenaue Zeichnung der Charaktere.
(ARD)


Seitenanfang
1:40
Tonsignal in mono

Leichen pflastern seinen Weg

(Il grande silenzio)

Spielfilm, Italien/Frankreich 1968

Darsteller:
SilenceJean-Louis Trintignant
LocoKlaus Kinski
Sheriff BurnettFrank Wolff
PollicutLuigi Pistilli
PaulineVonetta McGee
ReginaMarisa Merlini
u.a.
Regie: Sergio Corbucci
Länge: 101 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Amerika, Winter 1896: In den verschneiten Bergen des Bundesstaates Utah liegt das Dorf Snowhill. Finanzielle Not, schlechte Ernten und purer Hunger haben die Männer des Ortes in die Kriminalität getrieben - mit Diebstählen ernähren sie ihre Familien. Dadurch sind sie ...
(ARD)

Text zuklappen
Amerika, Winter 1896: In den verschneiten Bergen des Bundesstaates Utah liegt das Dorf Snowhill. Finanzielle Not, schlechte Ernten und purer Hunger haben die Männer des Ortes in die Kriminalität getrieben - mit Diebstählen ernähren sie ihre Familien. Dadurch sind sie zu Gesetzlosen geworden, auf jeden Einzelnen ist eine Belohnung ausgesetzt. Für den Kopfgeldjäger Loco eine ideale Voraussetzung seinem Handwerk nachzugehen. Getrieben von Mordlust und Geldgier, durchforstet Loco die verschneiten Berge um Snowhill und erschießt die Männer gnadenlos. Unter den Ermordeten ist auch der Ehemann der temperamentvollen Pauline. Sie schwört Rache an Loco. Als ein stummer Revolverheld in Snowhill auftaucht, heuert sie ihn an, um Loco zu töten. Der Mann namens Silence hat selbst einen Grund Loco zu erledigen.
Mit "Leichen pflastern seinen Weg" hat Sergio Corbucci ("Django") eines der großen Meisterwerke des Italo-Western geschaffen. In den Hauptrollen spielen Jean-Louis Trintignant und Klaus Kinksi.
(ARD)


Seitenanfang
3:25

St. Moritz - ein Wintermärchen (1/3)

Von Feen und Heinzelmännchen

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigen
Das Bergdorf St. Moritz erwacht aus seinem Dornröschenschlaf. Wenn die Hotelangestellten jeweils im November ihre Saisonstelle antreten, wird geputzt und poliert, beschneit und dekoriert, bis Dorf und Pisten am 3. Dezember bereit sind für die Schönen und Reichen. Auch ...

Text zuklappen
Das Bergdorf St. Moritz erwacht aus seinem Dornröschenschlaf. Wenn die Hotelangestellten jeweils im November ihre Saisonstelle antreten, wird geputzt und poliert, beschneit und dekoriert, bis Dorf und Pisten am 3. Dezember bereit sind für die Schönen und Reichen. Auch in dem Fünfsternehotel "Badrutt's Palace" herrscht Hochbetrieb: Direktor Hans Wiedemann sorgt sich, ob der renovierte Wellness-Bereich rechtzeitig fertig wird. Floristin Monika Pitschi schmückt die Zimmer und Suiten mit Blumen. Für Patissier Stefan Gerber spielt es keine Rolle, ob es weiße Weihnachten werden. Auf die Dächer seiner Lebkuchenhäuser zaubert er sowieso Schnee. Nach dem ersten echten großen Schneefall inspiziert Linard Godly, der stellvertretende Chef der Rettungs-Crew, aus dem Helikopter, ob die Märchenlandschaft lawinensicher ist. Starkoch Reto Mathis kostet in Paris Kaviar und in Avignon Trüffel und gibt Geld im Wert eines Sportwagens aus.
Erster Teil der dreiteiligen Reihe "St. Moritz - ein Wintermärchen".

Die weiteren zwei Folgen der dreiteiligen Reihe "St. Moritz - ein Wintermärchen" zeigt 3sat im Anschluss, ab 4.05 Uhr.


Seitenanfang
4:10

St. Moritz - ein Wintermärchen (2/3)

Der große Schnee

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigen
Im Fünfsternehotel "Badrutt's Palace" verbreitet sich Hektik. Bis zum Saisonstart verbleiben nur noch wenige Tage. Direktor Hans Wiedemann begrüßt seine Mitarbeiter und posiert mit ihnen bei einem Fototermin. Stefan Gerber steht vor dem ersten Härtetest: Für das ...

Text zuklappen
Im Fünfsternehotel "Badrutt's Palace" verbreitet sich Hektik. Bis zum Saisonstart verbleiben nur noch wenige Tage. Direktor Hans Wiedemann begrüßt seine Mitarbeiter und posiert mit ihnen bei einem Fototermin. Stefan Gerber steht vor dem ersten Härtetest: Für das Galadinner zwei Tage nach Eröffnung kontrolliert er jeden Teller: 298 Desserts müssen mit hochkarätigem Gold verziert sein. Wie im Märchen verzuckert der Schnee Anfang Dezember nicht nur das Lebkuchenhaus, sondern auch die gesamte Landschaft. Das beschert Linard Godly, dem stellvertretenden Chef der Rettung, viel Arbeit. Aus dem Helikopter wirft er Dynamit und löst damit Lawinen aus. Starkoch Reto Mathis hat für sein europaweit höchstgelegenes Gourmetrestaurant Delikatessen eingeflogen. Für das erste Bankett der Saison stimmt er in der Küche seine Buddhafigur mit Gaben gütlich. Unter den Gästen ist auch der ehemalige Formel-1-Rennfahrer Jarno Trulli.
Zweiter Teil der dreiteiligen Reihe "St. Moritz - ein Wintermärchen".


Seitenanfang
4:50

St. Moritz - ein Wintermärchen (3/3)

Verzuckerte Festtage

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigen
Der Schneefall kurz nach Weihnachten verwandelt die Landschaft rund um St. Moritz in ein Winterparadies, doch für die Pisten-Patrouille birgt der weiße Zauber große Gefahren. Bereits morgens um fünf Uhr macht sich Linard Godly auf ins Skigebiet für erste Sprengungen. ...

Text zuklappen
Der Schneefall kurz nach Weihnachten verwandelt die Landschaft rund um St. Moritz in ein Winterparadies, doch für die Pisten-Patrouille birgt der weiße Zauber große Gefahren. Bereits morgens um fünf Uhr macht sich Linard Godly auf ins Skigebiet für erste Sprengungen. Der Druck auf ihn und sein Team ist groß, denn die Skipisten sollen rechtzeitig betriebsbereit sein. Für Starkoch Reto Mathis dagegen laufen die Festtage ganz nach seinen Vorstellungen: Gerade rechtzeitig sind über zehn Kilogramm weißer Trüffel aus Frankreich eingetroffen.
Letzter Teil der dreiteiligen Reihe "St. Moritz - ein Wintermärchen".


Seitenanfang
5:35

Nachtmusik

mit Lev Vinocour und Nina Mavis Brunner