Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 14. Dezember
Programmwoche 50/2012
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

9:45

nano

(Wh.)


10:15

Beckmann



Reinhold Beckmann lädt zu einem Gespräch mit hochkarätigen Prominenten aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Sport ein. Der Moderator empfängt neben prominenten Gästen auch Menschen, die nicht im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche Lebensgeschichte haben.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:15

Die Steiermark

Vom Weinland ins ewige Eis

Film von Ute Werner


(ARD/SR)


Seitenanfang
11:30
Videotext Untertitel

selbstbestimmt!

Leben mit Behinderung

Moderation: Martin Fromme

Ganzen Text anzeigen
Markus Häusling ist Vollzugsbeamter in der JVA Kassel. Er ist anerkannt, eine Autorität - auch bei den schweren Jungs. Dabei hätte der Familienvater nach der Diagnose Querschnittslähmung nicht im Traum daran gedacht, seinen Beruf wieder ausüben zu können. "Für mich ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Markus Häusling ist Vollzugsbeamter in der JVA Kassel. Er ist anerkannt, eine Autorität - auch bei den schweren Jungs. Dabei hätte der Familienvater nach der Diagnose Querschnittslähmung nicht im Traum daran gedacht, seinen Beruf wieder ausüben zu können. "Für mich war klar, ich verliere meinen Job. Einen aktiven Justizvollzugsbeamten im Rollstuhl? - Das konnte ich mir nicht vorstellen." Steven Patrick ist geistig behindert und macht alte Landmaschinen wieder flott. Ein Traktor in Einzelteilen - für den Laien das reinste Chaos. Nicht so für Steven Patrick. Geschickt montiert er Zahnräder, Kugellager, Brems- und andere Schläuche. Das ist sein Traumberuf. Die angehende Bildgestalterin Vanessa Low ist weltweit die einzige doppeloberschenkelamputierte Frau im Behindertensport. Die Leichtathletin ist mehrfache Weltmeisterin und Olympiateilnehmerin im Weitsprung und in den Sprintdisziplinen.
Das Magazin "selbstbestimmt!" stellt Menschen vor, die trotz Behinderung Großes leisten.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
12:00

Stay in Line

Old Order Amish

Dokumentarfilm von Dieter Rucht, Schweiz 2008

Länge: 58 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Die in den USA lebenden Old Order Amish wirken wie Menschen aus einer anderen Welt. Die religiöse Gemeinschaft der Amish ist eine Gruppe der Mennoniten, benannt nach dem Schweizer Mennonitenprediger Jakob Ammann, geboren 1644. Sie leben streng nach der Bibel, besuchen ...

Text zuklappen
Die in den USA lebenden Old Order Amish wirken wie Menschen aus einer anderen Welt. Die religiöse Gemeinschaft der Amish ist eine Gruppe der Mennoniten, benannt nach dem Schweizer Mennonitenprediger Jakob Ammann, geboren 1644. Sie leben streng nach der Bibel, besuchen keine weiterführenden Schulen, nutzen keinen elektrischen Strom, besitzen keine Autos. In manchen Gemeinschaften sind sogar Fahrräder verboten. Ihr wichtigstes Transportmittel ist die Pferdekutsche. Aber die Amish kommen dennoch in Kontakt mit dem American Way of Life. Sie werden herausgefordert, geraten unter einen Anpassungsdruck, der sich auf ihre Lebensweise auswirkt.
Obwohl es den Amish verboten ist, vor einer Kamera zu posieren, ist es dem Soziologen und Filmemacher Dieter Rucht gelungen, eine Familie der Old Order Amish in Pennsylvania zu porträtieren. "Stay in Line" ist ein seltenes Dokument über die Lebens- und Gedankenwelt dieser Glaubensgemeinschaft mit Schweizer Wurzeln.


Seitenanfang
13:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15

Die wilden Alten

(Wh.)


Seitenanfang
14:05

Die Geheimnisse der Lagune

Film von Christian Riehs und Wolfgang Peschl

(aus der ORF-Reihe "art.genossen")

Ganzen Text anzeigen
Im 15. Jahrhundert erreichte die Republik von San Marco den Zenit ihrer Macht und ihres Reichtums: Venedig verfügte über die höchsten Staatseinkünfte der Welt. So ist es nicht verwunderlich, dass viele Begriffe aus dem Bankenwesen venezianischen Ursprung haben. Aber ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Im 15. Jahrhundert erreichte die Republik von San Marco den Zenit ihrer Macht und ihres Reichtums: Venedig verfügte über die höchsten Staatseinkünfte der Welt. So ist es nicht verwunderlich, dass viele Begriffe aus dem Bankenwesen venezianischen Ursprung haben. Aber Venedig war auch in anderen Bereichen Vorreiter.
Die Dokumentation "Die Geheimnisse der Lagune" lüftet ebenso spannende wie amüsante Geheimnisse Venedigs.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
14:50

Barcelona, da will ich hin!

mit Armgard Müller-Adams

Ganzen Text anzeigen
Barcelona, Spaniens zweitgrößte Stadt, ist auch außerhalb der sommerlichen Feriensaison einen Besuch wert. Den weitesten Blick über Barcelona und sein Umland hat man vom höchst gelegenen Kirchturm auf dem Tibidabo. Begibt man sich auf literarische Spurensuche, ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Barcelona, Spaniens zweitgrößte Stadt, ist auch außerhalb der sommerlichen Feriensaison einen Besuch wert. Den weitesten Blick über Barcelona und sein Umland hat man vom höchst gelegenen Kirchturm auf dem Tibidabo. Begibt man sich auf literarische Spurensuche, entdeckt man verwunschene Orte, die im Bestseller "Der Schatten des Windes" eine Rolle spielen, denn der Autor Carlos Ruiz Zafón stammt aus Barcelona.
Armgard Müller-Adams zeigt im Magazin "Barcelona, da will ich hin!" neben Altbekanntem immer wieder Neues und Überraschendes in der Mittelmeerstadt - sogar Schnee und Eis.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:20

Fernweh - In den Alpen (4/7)

Vom Allgäu über Neuschwanstein ins Ötztal

Moderation: Ueli Schmezer

Ganzen Text anzeigen
Die siebenteilige Reihe "Fernweh - In den Alpen" unternimmt eine Reise durch das größte und höchste Gebirge Europas und zeigt die Kulturlandschaft, wie man sie noch nie gesehen hat. Unterwegs sind sieben Moderatorinnen und Moderatoren.
In der vierten Etappe sucht ...

Text zuklappen
Die siebenteilige Reihe "Fernweh - In den Alpen" unternimmt eine Reise durch das größte und höchste Gebirge Europas und zeigt die Kulturlandschaft, wie man sie noch nie gesehen hat. Unterwegs sind sieben Moderatorinnen und Moderatoren.
In der vierten Etappe sucht Ueli Schmezer im Allgäu Edelweiß und besucht das Märchenschloss Neuschwanstein. In Österreich macht er in einem Schnapsbrennerdorf Halt und kommt im Ötztal einer Verschwörung rund um den sagenhaften Ötzi auf die Spur.


Seitenanfang
16:05

Kalabrien - Italiens vergessene Region

Film von Stephan Düfel

Ganzen Text anzeigen
Der Ruf, den Kalabrien in der Welt hat, ist nicht der beste. Kalabrien, eine der ärmsten Regionen Italiens, leidet unter hoher Arbeitslosigkeit und der Abwanderung der jungen Bevölkerung. Außerdem sorgt die kalabrische Mafia, "'Ndrangheta" genannt, immer wieder für ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Der Ruf, den Kalabrien in der Welt hat, ist nicht der beste. Kalabrien, eine der ärmsten Regionen Italiens, leidet unter hoher Arbeitslosigkeit und der Abwanderung der jungen Bevölkerung. Außerdem sorgt die kalabrische Mafia, "'Ndrangheta" genannt, immer wieder für Schlagzeilen. Dennoch ist Kalabrien ein wunderschöner Landstrich mit dichten Wäldern, hohen Bergen und malerischen, beinahe menschenleeren Buchten, denn der Massentourismus hat die Region noch nicht erreicht.
"Kalabrien - Italiens vergessene Region" erkundet die Stiefelspitze Italiens. Ausgangspunkt ist die nördliche Kulturmetropole Cosenza. Von dort geht es weiter zu den Badeorten Pizzo und Tropea, in die Metropole Reggio di Calabria und von der ionischen Küste hoch ins einsame Aspromonte-Gebirge, wo eine seltene und kostbare Frucht wächst: die Bergamotte.
(ARD/SR)


Seitenanfang
16:25
Tonsignal in mono

Flucht in die Dolomiten

Spielfilm, BRD 1955

Darsteller:
GiovanniLuis Trenker
GraziellaMarianne Hold
SergioRobert Freytag
TeresaYvonne Sanson
BepoEnrico Glori
EnzoVincenzo Nocker
u.a.
Regie: Luis Trenker
Länge: 80 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der Bootsbauer Giovanni ist ein leidenschaftlicher, aber harter Mann, der sich jahrelang nur damit beschäftigt hat, seine kleine Werft am Gardasee in Schwung zu bekommen. Dabei hat er sich von seiner Familie entfremdet: Die Kinder leiden unter seiner Strenge, und seine ...
(ARD)

Text zuklappen
Der Bootsbauer Giovanni ist ein leidenschaftlicher, aber harter Mann, der sich jahrelang nur damit beschäftigt hat, seine kleine Werft am Gardasee in Schwung zu bekommen. Dabei hat er sich von seiner Familie entfremdet: Die Kinder leiden unter seiner Strenge, und seine Frau Teresa zweifelt an seiner Liebe. Als Giovanni begreift, dass die Werft vor dem Konkurs steht, beschließt er, seinen Bruder Enzo um Hilfe zu bitten. Aber zwischen den beiden kommt es zum Streit. Wenig später wird Enzo ermordet aufgefunden, und Giovanni flieht in die Berge. Unter falschem Namen lässt er sich im abgelegensten Winkel der Dolomiten nieder und beginnt, in einem Stauwerk zu arbeiten. Mit der hübschen Wirtstochter Graziella erlebt Giovanni eine späte Romanze. Doch er muss sich nicht nur fragen, ob seine Liebe zu Graziella eine Zukunft hat, sondern vor allem, wie es um seine Vergangenheit steht.
Der Spielfilm "Flucht in die Dolomiten" ist eine späte Produktion des Alpinisten und Bergfilmers Luis Trenker.
(ARD)


Seitenanfang
17:45

ZDF-History

mit Guido Knopp

Die großen Flüche der Geschichte


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15

Undercover als Paketsklave

Film von Reinhard Schädler

Ganzen Text anzeigen
Weihnachtszeit ist Geschenkezeit: Immer mehr Menschen nutzen das Internet, um dem Einkaufsstress zu entgehen. Beim Shoppen im virtuellen Geschäft gibt es weder Schlangestehen noch Parkplatznot, und bequemer ist es allemal. Die bestellte Ware kommt auf postalischem Weg zu ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Weihnachtszeit ist Geschenkezeit: Immer mehr Menschen nutzen das Internet, um dem Einkaufsstress zu entgehen. Beim Shoppen im virtuellen Geschäft gibt es weder Schlangestehen noch Parkplatznot, und bequemer ist es allemal. Die bestellte Ware kommt auf postalischem Weg zu Hause an und geht bei Nichtgefallen oft kostenlos wieder zurück. Die Paketzustellung ist eine Branche mit Wachstumspotenzial. Aber was weiß man eigentlich über die Arbeitsbedingungen derer, die die Pakete nach der Bestellung per Mausklick ausliefern?
Die Dokumentation "Undercover als Paketsklave" nimmt den Paketdienst unter die Lupe.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
21:00

makro: Zentralasien

Magazin mit Eva Schmidt

- Blickpunkt Kasachstan
Rohstofflieferant für Deutschland?
- Blickpunkt Kirgisistan
Handelspartner für den Osten
- Blickpunkt Tadschikistan
Gastarbeiter für Russland

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Kasachstan ist fast acht Mal so groß wie Deutschland, hat aber kaum mehr Einwohner als Nordrhein-Westfalen. Das zentralasiatische Land besitzt jedoch etwas, was Deutschland fehlt: Rohstoffe. Schon heute ist Kasachstan nach Russland und Großbritannien der drittgrößte ...

Text zuklappen
Kasachstan ist fast acht Mal so groß wie Deutschland, hat aber kaum mehr Einwohner als Nordrhein-Westfalen. Das zentralasiatische Land besitzt jedoch etwas, was Deutschland fehlt: Rohstoffe. Schon heute ist Kasachstan nach Russland und Großbritannien der drittgrößte Rohöllieferant Deutschlands. Auch die deutsche Hightech-Industrie baut auf Kasachstan und will in Zukunft seltene Erden von dort beziehen. Gleichzeitig bildet Kasachstan mit seinen Nachbarn Kirgisistan und Aserbaidschan für die deutsche Exportwirtschaft eine Schaltstelle, um Wirtschaftsbeziehungen in Zentralasien aufzubauen.
"makro" blickt nach Zentralasien in eine Region, die wirtschaftlich, aber auch politisch enormes Entwicklungspotenzial hat.


Seitenanfang
21:30

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Erstausstrahlung


"auslandsjournal extra" zeigt politische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen in den Ländern der Welt. Das Magazin blickt hinter die Konflikte, beobachtet Entwicklungen der internationalen Politik und Auslandskorrespondenten liefern Analysen.


Seitenanfang
22:00
Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25

Texas Story

(A Texas Funeral)

Spielfilm, USA 1999

Darsteller:
Grandpa SpartaMartin Sheen
Grandma MurtisGrace Zabriskie
Zach WhitRobert Patrick
Mary Joan WhitJane Adams
Little SpartaQuinton Jones
ClintonChris Noth
u.a.
Regie: William Blake Herron
Länge: 93 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Texas in den 1960er Jahren: Es ist der Tag der Beerdigung von Grandpa Sparta, an dem die Familie Whit sich trifft. Deren Familienmitglieder sind genauso skurril und ungewöhnlich wie der Ablauf der Beerdigung. Nicht nur die diversen Familienmarotten wie die ...

Text zuklappen
Texas in den 1960er Jahren: Es ist der Tag der Beerdigung von Grandpa Sparta, an dem die Familie Whit sich trifft. Deren Familienmitglieder sind genauso skurril und ungewöhnlich wie der Ablauf der Beerdigung. Nicht nur die diversen Familienmarotten wie die Männerohrfixierung der Frauen oder die seit 100 Jahren betriebene Kamelzucht sind ein Thema, sondern mit der Verlesung von Großvaters letztem Willen werden vor allem auch alte Differenzen, Geheimnisse, Missetaten und Sehnsüchte wach. Zu all dem erscheint dem sechsjährigen Enkel Little Sparta noch der Geist seines Großvaters.
"Texas Story", der erste Spielfilm von Regisseur William Blake Herron, erzählt eine berührende und schräge Familiengeschichte mit skurrilen Figuren, anspruchsvollen Dialogen und charmantem Humor. Als Darsteller für seine Tragikomödie konnte er den mehrfachen Emmy- und Golden-Globe-Gewinner Martin Sheen sowie Chris Noth, besser bekannt als Mr. Big in "Sex and the City", gewinnen.


Seitenanfang
0:00

extra 3

Das Satiremagazin mit Christian Ehring


Christian Ehring zeigt in seiner Satiresendung "extra 3" den Irrsinn der Woche. Immer bissig, frech und witzig.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
0:30
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:55
Videotext Untertitel

Mutig in die neuen Zeiten (1/3)

Im Reich der Reblaus

Fernsehfilm, Österreich/Deutschland 2005

Darsteller:
Gregor UlmendorffHelmut Berger
Otto HasakRoland Düringer
Johan UlmendorffHarald Krassnitzer
Elfi RedlichNina Proll
Hal MorrisMatthew Settle
Paul BerkowitzAugust Zirner
u.a.
Länge: 103 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Die junge Schneiderin Elfi Redlich muss ihre beiden Kinder allein durchbringen, denn ihr Mann Viktor ist 1942 an der Ostfront verschollen. Nun überlegt sie, dem US-Offizier Hal in seine Heimat zu folgen. Als sie ein Brautkleid für die junge Gräfin Valerie Ulmendorff in ...
(ORF)

Text zuklappen
Die junge Schneiderin Elfi Redlich muss ihre beiden Kinder allein durchbringen, denn ihr Mann Viktor ist 1942 an der Ostfront verschollen. Nun überlegt sie, dem US-Offizier Hal in seine Heimat zu folgen. Als sie ein Brautkleid für die junge Gräfin Valerie Ulmendorff in Burgenland zustellen soll, trifft sie im Zug auf Valeries Onkel, den Maschinenfabrikanten Johann Ulmendorff, und dessen Mitarbeiter Otto Hasak. Als Ulmendorff im russischen Sektor der Strecke verhaftet wird, ist Elfi davon überzeugt, dass Hasak dahintersteckt, doch keiner glaubt ihr. Nach Ulmendorffs Verhaftung übernimmt Hasak die Fabrik. Dann aber kehrt der eigentliche Fabrikeigentümer, der Jude Paul Berkowitz, zurück.
Der dreiteilige Fernsehfilm "Mutig in die neuen Zeiten" erzählt die Geschichte der österreichischen Nachkriegszeit von 1953 bis heute. Im Mittelpunkt stehen drei sehr unterschiedliche Familien - Arbeiter, Adelige und jüdische Industrielle. In den Hauptrollen sind Nina Proll, Harald Krassnitzer und Helmut Berger zu sehen.

Die weiteren Teile des dreiteiligen Fernsehfilms "Mutig in die neuen Zeiten" zeigt 3sat im Anschluss, ab 2.40 Uhr.
(ORF)


Seitenanfang
2:40
Videotext Untertitel

Mutig in die neuen Zeiten (2/3)

Nur keine Wellen

Fernsehfilm, Österreich/Deutschland 2006

Darsteller:
Gregor UlmendorffHelmut Berger
Otto HasakRoland Düringer
Johann UlmendorffHarald Krassnitzer
Elfi RedlichNina Proll
Gina BeckerLavinia Wilson
Paul BerkowitzAugust Zirner
Charlie RedlichMatthias Stein
Moni RedlichCoco Huemer
u.a.
Länge: 99 Minuten

Ganzen Text anzeigen
1960: Karl "Charlie" Redlich versucht - getarnt als Amerikaner - sein Glück als Rock-'n'-Roll-Musiker auf der Reeperbahn in Hamburg. Als sein Schwindel auffliegt, kehrt er nach Wien zurück. Dort hat seine Mutter Elfi mit ihrem Ehemann Viktor, Tochter Moni und dem Beruf ...
(ORF)

Text zuklappen
1960: Karl "Charlie" Redlich versucht - getarnt als Amerikaner - sein Glück als Rock-'n'-Roll-Musiker auf der Reeperbahn in Hamburg. Als sein Schwindel auffliegt, kehrt er nach Wien zurück. Dort hat seine Mutter Elfi mit ihrem Ehemann Viktor, Tochter Moni und dem Beruf viel zu tun. Die Maschinenfabrik von Paul Berkowitz und dessen Kompagnon Johann Ulmendorff entwickelt sich prächtig. Aber nicht nur die Fabrik Berkowitz-Ulmendorff profitiert vom aufkeimenden Wirtschaftswunder: Auch die Firma Adelholz, das Sägewerk von Johann Ulmendorffs verfeindetem Bruder Gregor in Salzburg, floriert. Doch zu einer Aussöhnung, geschweige denn zu einem Geschäft, kommt es zwischen den beiden Brüdern nicht.
Der dreiteilige Fernsehfilm "Mutig in die neuen Zeiten" erzählt die Geschichte der österreichischen Nachkriegszeit von 1953 bis heute. Im Mittelpunkt steht das Schicksal dreier sehr unterschiedlicher Familien - Arbeiter, Adelige und jüdische Industrielle. In den Hauptrollen sind Nina Proll, Harald Krassnitzer und Helmut Berger zu sehen.
(ORF)


Seitenanfang
4:20
Videotext Untertitel

Mutig in die neuen Zeiten (3/3)

Alles anders

Fernsehfilm, Österreich/Deutschland 2007

Darsteller:
Elfi RedlichNina Proll
Rafi BerkowitzStefano Bernardin
Johann UlmendorffHarald Krassnitzer
Charlie RedlichMatthias Stein
AgnesMirjam Weichselbraun
Gregor UlmendorffHelmut Berger
u.a.
Länge: 99 Minuten

Ganzen Text anzeigen
1974: "Charlie" Redlich ist zu einer lokalen Rock-'n'-Roll-Größe geworden. Trotz seiner Drogenprobleme hat er in Dani Berkowitz, der Tochter von Paul Berkowitz, eine Freundin gefunden. Mutter Elfi Redlich lernt den Schriftsteller Sean kennen und geht mit ihm nach Irland. ...
(ORF)

Text zuklappen
1974: "Charlie" Redlich ist zu einer lokalen Rock-'n'-Roll-Größe geworden. Trotz seiner Drogenprobleme hat er in Dani Berkowitz, der Tochter von Paul Berkowitz, eine Freundin gefunden. Mutter Elfi Redlich lernt den Schriftsteller Sean kennen und geht mit ihm nach Irland. Paul Berkowitz' Sohn Rafi tritt in die Geschäftsführung der Firma Berkowitz-Ulmendorff ein. Auch im Sägewerk Adelholz übernimmt er die Geschäfte - und verliebt sich in die Besitzerin Agnes. Doch nach der erfolgreichen Sanierung von Adelholz trennen sich die beiden wieder. Auch Danis und Charlies Beziehung scheitert - an Charlies Drogenproblemen. Dafür kehrt Elfi aus Irland zurück.
Der dreiteilige Fernsehfilm "Mutig in die neuen Zeiten" erzählt die Geschichte der österreichischen Nachkriegszeit von 1953 bis heute. Im Mittelpunkt steht das Schicksal dreier sehr unterschiedlicher Familien - Arbeiter, Adelige und jüdische Industrielle. In den Hauptrollen sind Nina Proll, Harald Krassnitzer und Helmut Berger zu sehen.
(ORF)

Sendeende: 6:00 Uhr