Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 5. Dezember
Programmwoche 49/2012
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

9:45

nano

(Wh.)


10:15

Lanz kocht



Markus Lanz begrüßt Spitzenköche, die bei ihm ein leckeres Fünf-Gänge-Menü zubereiten.


Seitenanfang
11:21

Reiseziel Mekong



(ARD)


Seitenanfang
11:30

ECO

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Reto Lipp


Das Wirtschaftsmagazin aus der Schweiz wirft einen eigenständigen Blick auf das Wirtschaftsleben - mit Hintergründen, Analysen, Unternehmerporträts und Reportagen.


Seitenanfang
12:00

Newton

Das Geheimnis der Freundschaft

Neues aus der Welt der Wissenschaft

Moderation: Matthias Euba


Das österreichische Wissenschaftsmagazin informiert aus Labors, Forschungsstätten und von anderen Schauplätzen der Wissenschaft über das Neueste aus Wissenschaft und Forschung.
(ORF)


Seitenanfang
12:25
VPS 12:24

Der österreichische Klimaschutzpreis

Moderation: Claudia Reiterer


(ORF)


Seitenanfang
12:50

Unter den Schwingen des Adlers

Nationalpark Kalkalpen


Seitenanfang
13:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:20

Im Fokus: Brasilien

Leben auf dem Fluss

Mit dem Ärzteschiff durch Amazonien

Film von Ivonne Schwamborn

Ganzen Text anzeigen
Der Rio Tapajós ist einer der größten Nebenflüsse des Amazonas. Der mächtige Wasserlauf ist an seinem Oberlauf im Norden Brasiliens bis zu 18 Kilometer breit und gilt als einer der schönsten Flüsse im Amazonasregenwald. Für die Menschen in den abgelegenen Dörfern ...

Text zuklappen
Der Rio Tapajós ist einer der größten Nebenflüsse des Amazonas. Der mächtige Wasserlauf ist an seinem Oberlauf im Norden Brasiliens bis zu 18 Kilometer breit und gilt als einer der schönsten Flüsse im Amazonasregenwald. Für die Menschen in den abgelegenen Dörfern entlang des Rio Tapajós ist er der einzige Transportweg. Das Ärzteschiff "Abaré" - in der Sprache der Tupi-Indianer "der sich kümmernde Freund" - bringt den Menschen medizinische Versorgung. Fabio Tozzi leitet die moderne Krankenstation und leistet mit einem 35-köpfigen Team die dringend benötigte medizinische Hilfe. Für den Chirurgen und Abenteurer aus São Paulo ist die zweiwöchige Fahrt mit dem Ärzteschiff eine Herausforderung: Täglich bewältigt der Arzt den Ansturm der Patienten auf dem Schiff, macht Hausbesuche in den Dörfern und kümmert sich gleichzeitig um sein Team und die Schiffsmannschaft.
Die Dokumentation "Leben auf dem Fluss" zeigt den Alltag eines Arztes, der mit einem Schiff auf dem Rio Tapajós, einem Nebenfluss des Amazonas, unterwegs ist.

Als nächsten Beitrag zur Themenwoche "Im Fokus: Brasilien" folgen im Anschluss, ab 14.05 Uhr, vier weitere Dokumentationen zum Thema, darunter ab 15.30 Uhr die dreiteilige Dokumentation "Das Patanal" über das größte Binnenfeuchtgebiet der Erde. Auch der Abend steht im Zeichen der Themenwoche: 3sat zeigt unter anderem um 20.15 Uhr die Dokumentation "Die letzten Tage einer Legende: Ayrton Senna" und um 22.25 Uhr John Stockwells Thriller "Turistas - Mörderisches Paradies". Am Donnerstag, 6. Dezember, setzt 3sat die Themenwoche "Im Fokus: Brasilien" um 13.15 Uhr mit der Reportage "unterwegs - Brasilien" fort.


Seitenanfang
14:05
Videotext Untertitel

Im Fokus: Brasilien

Am großen Strom

Mythos Amazonas: Zwischen Traum und Schicksal

Film von Bernd Reufels

Ganzen Text anzeigen
Amazonas und Nil: Über Jahrtausende gottgleich verehrt von den Menschen, deren Leben von den Launen des Wassers abhing. Generationen von Forschern versuchten den Strömen ihre Geheimnisse zu entreißen. Ihre Namen stehen für die abenteuerlichsten Expeditionen der ...

Text zuklappen
Amazonas und Nil: Über Jahrtausende gottgleich verehrt von den Menschen, deren Leben von den Launen des Wassers abhing. Generationen von Forschern versuchten den Strömen ihre Geheimnisse zu entreißen. Ihre Namen stehen für die abenteuerlichsten Expeditionen der Geschichte. Bis heute streiten sich Wissenschaftler, welcher der beiden Ströme wirklich der größte ist. Der Amazonas ist wohl der wasserreichste Fluss der Erde - und der Nil ist vermutlich der längste.
Der Film "Am großen Strom" begibt sich auf eine Reise auf dem Amazonas - zu den Menschen, die an seinen Ufern leben. Er berichtet von deutschen Siedlern, die seit Generationen in Brasilien nach fruchtbarem Land suchen, von asiatischen Bullen, die von der Polizei als Reittiere zu Patrouillen eingesetzt werden - und von jungen, wohlhabenden Brasilianerinnen, die in entfernten Dschungeldörfern medizinische Hilfe leisten.


Seitenanfang
14:50
Videotext Untertitel

Im Fokus: Brasilien

Steffens entdeckt: Amazonien

Grüne Lunge der Erde

Ganzen Text anzeigen
Nirgendwo sonst auf der Welt gibt es so viele und exotische Pflanzen- und Tierarten wie im Amazonasgebiet. Doch der Regenwald ist durch Wilderei bedroht.
Die Reihe "Steffens entdeckt" zeigt die letzten Paradiese der Erde. In dieser Ausgabe ist Moderator Dirk Steffens ...

Text zuklappen
Nirgendwo sonst auf der Welt gibt es so viele und exotische Pflanzen- und Tierarten wie im Amazonasgebiet. Doch der Regenwald ist durch Wilderei bedroht.
Die Reihe "Steffens entdeckt" zeigt die letzten Paradiese der Erde. In dieser Ausgabe ist Moderator Dirk Steffens im Amazonas-Becken unterwegs und trifft Forscher, Umwelt- und Tierschützer, aber auch Holzfäller und Schmuggler.


Seitenanfang
15:30

Im Fokus: Brasilien

Das Pantanal (1/3)

Aras im Paradies

Film von Stefan Fricke

Ganzen Text anzeigen
Die Ebene des Pantanal im Südwesten Brasiliens ist das größte Binnenfeuchtgebiet der Erde. Bestimmt durch den Wechselzyklus von Regen- und Trockenzeit bietet das Naturparadies eine Vielzahl von Lebensräumen.
Der erste Teil der dreiteiligen Dokumentationsreihe "Das ...

Text zuklappen
Die Ebene des Pantanal im Südwesten Brasiliens ist das größte Binnenfeuchtgebiet der Erde. Bestimmt durch den Wechselzyklus von Regen- und Trockenzeit bietet das Naturparadies eine Vielzahl von Lebensräumen.
Der erste Teil der dreiteiligen Dokumentationsreihe "Das Pantanal" stellt ein Projekt vor, das sich bemüht, den selten gewordenen Hyazinthara hier wieder fest anzusiedeln.

3sat zeigt die zwei weiteren Teile der dreiteiligen Dokumentationsreihe "Das Pantanal" im Anschluss ab 16.15 Uhr.


Seitenanfang
16:15

Im Fokus: Brasilien

Das Pantanal (2/3)

Ökotourismus im Paradies

Film von Stefan Fricke

Ganzen Text anzeigen
Das Pantanal ist seit Jahrzehnten ein beliebtes Ziel für Ökotouristen. Was die riesige Ebene inmitten des südamerikanischen Kontinents einzigartig macht, ist die Mischung verschiedener Lebensräume. Es finden sich Regen- und Trockenwälder, Savannen und Steppen sowie ...

Text zuklappen
Das Pantanal ist seit Jahrzehnten ein beliebtes Ziel für Ökotouristen. Was die riesige Ebene inmitten des südamerikanischen Kontinents einzigartig macht, ist die Mischung verschiedener Lebensräume. Es finden sich Regen- und Trockenwälder, Savannen und Steppen sowie Seen und mächtige Flüsse.
Der zweite Teil der dreiteiligen Dokumentationsreihe "Das Pantanal" zeigt die Vielfalt der Landschaft.


Seitenanfang
17:00

Im Fokus: Brasilien

Das Pantanal (3/3)

Naturschützer im Paradies

Film von Stefan Fricke

Ganzen Text anzeigen
Im Pantanal sorgen professionelle Naturschützer dafür, dass sich Pflanzen und Tiere im Schutzgebiet ungestört und ungefährdet entfalten können - zum Beispiel der Nationalpark Pantanal Mato Grosso.
Der letzte Teil der dreiteiligen Dokumentationsreihe "Das ...

Text zuklappen
Im Pantanal sorgen professionelle Naturschützer dafür, dass sich Pflanzen und Tiere im Schutzgebiet ungestört und ungefährdet entfalten können - zum Beispiel der Nationalpark Pantanal Mato Grosso.
Der letzte Teil der dreiteiligen Dokumentationsreihe "Das Pantanal" zeigt die Vielfalt der Landschaft.


Seitenanfang
17:45

Im Fokus: Brasilien

Moderne Ruinen - Fordlandia

Henry Fords Utopia im Amazonas

Film von Christiane von Schwind

Ganzen Text anzeigen
Ende der 1920er Jahre realisiert der amerikanische Autokönig Henry Ford mitten im brasilianischen Dschungel seinen Traum: Er baut eine Musterstadt, in der die Menschen nach seinen Idealen leben sollen. Gepflegte Einfamilienhäuser mit Strom und Wasser, ein modernes ...

Text zuklappen
Ende der 1920er Jahre realisiert der amerikanische Autokönig Henry Ford mitten im brasilianischen Dschungel seinen Traum: Er baut eine Musterstadt, in der die Menschen nach seinen Idealen leben sollen. Gepflegte Einfamilienhäuser mit Strom und Wasser, ein modernes Krankenhaus und eine Kleinindustrie mit Stechuhren und Werkssirenen entstehen. Die einheimische Presse feiert Henry Ford als "Jesus Christus der Industrie", der endlich Wohlstand und Fortschritt in den Urwald bringt. Vordergründig dient die Siedlung Fordlândia dem Anbau von Kautschuk, dessen Saft Ford für seine Reifenproduktion braucht. Doch wichtig ist dem Autokönig auch das zivilisatorische Experiment. Doch die Menschen gewöhnen sich nicht an sein strenges Reglement , und auch die Natur lässt sich nicht zähmen. Trotz Millioneninvestitionen endet die Kautschukplantage nach 20 Jahren in einem Desaster.
Die Dokumentation "Moderne Ruinen - Fordlandia" begleitet Menschen, die sich in diesem skurrilen Ort mit dem Erbe der Amerikaner arrangiert haben.


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

Themen:
- Die neuesten Entwicklungen
Neues vom Weltklimagipfel in Doha/Katar
- Das Kreuz mit dem Kreuz
Die Wirbelsäule ist eine Kompromisslösung

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Freiheit für die Pyrotechnik - warum es Gründe
gibt, sich hinter die Fußballfans zu stellen

Moderation: Andrea Meier


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15

Im Fokus: Brasilien

Die letzten Tage einer Legende: Ayrton Senna

Film von Nicolas Glimois

Ganzen Text anzeigen
1. Mai 1994: Um 14.00 Uhr startet der brasilianische Rennfahrer Ayrton Senna da Silva von der Pole Position im Großen Preis von San Marino. Senna kämpft, getrieben von seiner Leidenschaft für Geschwindigkeit und Ruhm, um seinen vierten Weltmeistertitel. Doch um 14.18 ...

Text zuklappen
1. Mai 1994: Um 14.00 Uhr startet der brasilianische Rennfahrer Ayrton Senna da Silva von der Pole Position im Großen Preis von San Marino. Senna kämpft, getrieben von seiner Leidenschaft für Geschwindigkeit und Ruhm, um seinen vierten Weltmeistertitel. Doch um 14.18 Uhr nimmt Senna die "Tamburello"- Kurve mit 300 Stundenkilometer. An diesem Tag verliert die Formel 1 vor den Augen eines Millionenpublikums ihren größten Champion. Sein Tod war für viele Brasilianer ein Schock. Brasiliens Präsident Itamar Franco ordnete nach seinem Tod eine dreitägige Staatstrauer an. Beim Trauerzug in seiner Heimatstadt São Paulo erwiesen mehr als drei Millionen Menschen Ayrton Senna die letzte Ehre.
Die Dokumentation "Die letzten Tage einer Legende: Ayrton Senna" berichtet über das Ende des Rennfahrers Ayrton Senna, einer der schnellsten Formel-1-Fahrer der Geschichte.


Seitenanfang
21:00
Tonsignal in mono

Im Fokus: Brasilien

Brasiliens Ölprinzen

Aufbruch einer Weltmacht

Film von Wolfgang Herles

Ganzen Text anzeigen
Brasilien ist einer der eher unbekannten BRIC-Staaten - ein Land, das oft nur in seinem Samba-Tanga-Klischee wahrgenommen wird. Aber Brasilien rüstet sich zur Supermacht von morgen. Wirtschaftlich boomt das Land, eine starke Unternehmer-Elite mit spannenden Projekten zur ...

Text zuklappen
Brasilien ist einer der eher unbekannten BRIC-Staaten - ein Land, das oft nur in seinem Samba-Tanga-Klischee wahrgenommen wird. Aber Brasilien rüstet sich zur Supermacht von morgen. Wirtschaftlich boomt das Land, eine starke Unternehmer-Elite mit spannenden Projekten zur Energieversorgung für die Zukunft ist am Start. Auch kulturell ist die Aufbruchstimmung zu erleben, der Kunst- und Musikmarkt hat Hochkonjunktur.
Die Reportage "Brasiliens Ölprinzen" berichtet über die Supermacht von morgen. Céu, die neue junge und erfolgreiche Stimme Brasiliens, kommt ebenso zu Wort wie Roberto Viana Batista, ein steinreicher Unternehmer, der die Zukunft seines Landes entscheidend mitgestaltet und für den Naturerhalt und Öl- sowie Gasförderung kein Widerspruch sind.


Seitenanfang
21:30

Im Fokus: Brasilien

Die Kindergangster von Rio

Film von Thomas Aders

Ganzen Text anzeigen
Sie sind gerade einmal zehn oder elf Jahre alt und schon feste Mitglieder der Mafia-Banden von Rio. Drogen, Prostitution, Raub, Menschenhandel und Mord - den Kindern ist nichts fremd, was zur organisierten Kriminalität gehört.
Für die Dokumentation "Die ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Sie sind gerade einmal zehn oder elf Jahre alt und schon feste Mitglieder der Mafia-Banden von Rio. Drogen, Prostitution, Raub, Menschenhandel und Mord - den Kindern ist nichts fremd, was zur organisierten Kriminalität gehört.
Für die Dokumentation "Die Kindergangster von Rio" gelang es Thomas Aders und seinem Team, ganz nah an die Kinder heranzukommen. Aders durfte sich unter den Augen der Mafia-Bosse frei in den Elendsvierteln, die sie kontrollieren, bewegen. Einzige Bedingung: Das gesamte Team sollten schwarze T-Shirts tragen, als Zeichen ihrer Neutralität. Denn wer in den Favelas die falsche Farbe trägt, wird oft zur Zielscheibe von Auftragskillern.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
22:00
Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Videotext Untertitel

Im Fokus: Brasilien

Turistas - Mörderisches Paradies

(Turistas)

Spielfilm, USA 2006

Darsteller:
AlexJosh Duhamel
PruMelissa George
BeaOlivia Wilde
FinnDesmond Askew
Regie: John Stockwell
Länge: 87 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Bea ist mit ihrem Bruder Alex und der besten Freundin Amy auf einem Abenteuertrip in Brasilien mit einem Linienbus unterwegs. Der Bus kommt von der Straße ab, aber alle Fahrgäste können sich retten. Der nächste Bus soll allerdings erst in zehn Stunden kommen. So lernen ...

Text zuklappen
Bea ist mit ihrem Bruder Alex und der besten Freundin Amy auf einem Abenteuertrip in Brasilien mit einem Linienbus unterwegs. Der Bus kommt von der Straße ab, aber alle Fahrgäste können sich retten. Der nächste Bus soll allerdings erst in zehn Stunden kommen. So lernen das Geschwisterpaar und Amy ihre Mitreisenden näher kennen. Am nahe gelegenen traumhaften Strand treffen die jungen Leute ein schwedisches Paar, das bereits seit einigen Tagen die paradiesische Idylle genießt. Gemeinsam entscheiden sie sich, am Strand zu bleiben und an der Cocktailbar eine rauschende Party mit hübschen Brasilianerinnen und Brasilianern zu feiern. Am nächsten Morgen erwachen die Partymacher ohne Geld, Pässe und Kleidung. Außerdem fehlt das schwedische Paar. In Badekleidung und barfuß gelangen die Beraubten in ein Dorf, in dem man sie nicht gerade willkommen heißt. Ein junger Einheimischer hilft ihnen zu flüchten und bringt sie in das Haus seines Onkels im Dschungel. Nichtsahnend folgt ihm die Gruppe und gerät dabei in die Falle einer Organhändlerorganisation. Deren Anführer, Dr. Zamora, spendet die den Touristen entnommenen Organe einem städtischen Krankenhaus und sieht darin einen moralischen Ausgleich zur amerikanischen Praxis, die Organe armer Brasilianer aufzukaufen. In der abgelegenen Gegend bereitet der Psychopath alles für eine Organtransplantation vor
Der Thriller "Turistas - Mörderisches Paradies" zeigt eine andere Seite des populären Rucksacktourismus.


Seitenanfang
23:50

ECO

(Wh.)


Seitenanfang
0:15
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:45

New York für Fortgeschrittene

Bushwick setzt sich in Szene

Film von Susanne Lingemann und Klaus Prömpers

Ganzen Text anzeigen
Der New Yorker Stadtteil Bushwick war einst so berüchtigt wie die South Bronx. Der Bezirk liegt östlich des letzten In-Viertels Williamsburgh und ist heute ein "Hipster"-Dorf, ein Stadtteil im Umbruch. Der alte Flair ist aber erhalten geblieben: Nach Feierabend fliegen ...

Text zuklappen
Der New Yorker Stadtteil Bushwick war einst so berüchtigt wie die South Bronx. Der Bezirk liegt östlich des letzten In-Viertels Williamsburgh und ist heute ein "Hipster"-Dorf, ein Stadtteil im Umbruch. Der alte Flair ist aber erhalten geblieben: Nach Feierabend fliegen die Brieftauben über die Dächer, auf den Straßen sitzen Männer und spielen Domino und Puertoricaner restaurieren in Fahrrad-Clubs ihre historischen Räder. Ein "Dorf im Grünen" nannten die Holländer das Gebiet. Heute gackern die Hühner vor bunten Graffitiwänden. Das populäre Restaurant Roberta's zieht seine Kräuter und Gemüse auf dem Dach und im Hof sitzt eine Radiostation im Container und sendet ökologisch korrekte "Foodie"-News. Rafi Fuchs zog vor sechs Jahren ins Viertel. Der Fotograf kennt hier fast jeden und fotografiert die Szene. "Energie und das Gefühl von Nachbarschaft prägen Bushwick", meint er. "Hier brodelt's. Jeder hier ist kreativ. Das steckt an." Street-Art prägt das Straßenbild. Internationale Stars der Szene verewigten sich auf den Wänden der Lagerhäuser und die Kinder der Hip-Hop- und Breakdance-Szene organisieren in den Hallen Wettkämpfe im akrobatischen "Popping und Flexing". Am Wochenende pilgern Sammler aus Manhattan ins wilde Bushwick, wo die ersten Ableger etablierter Galerien eröffnet haben.
Die Dokumentation "New York für Fortgeschrittene" stellt den New Yorker Stadtteil Bushwick vor.


Seitenanfang
1:15

Indien - zeitlos

Film von Katja Eichhorn und Karin Köhler

Ganzen Text anzeigen
Wenn im Palast des Maharajas Gaj Singh II. die Uhren still stehen, kommen Wolfgang Domann und seine Kollegen. Sie sind Meister ihres Handwerks, und sie verbindet eine Leidenschaft: historische Uhren. Dafür reisen sie auch in die fernsten Länder. In Indien wollen sich die ...

Text zuklappen
Wenn im Palast des Maharajas Gaj Singh II. die Uhren still stehen, kommen Wolfgang Domann und seine Kollegen. Sie sind Meister ihres Handwerks, und sie verbindet eine Leidenschaft: historische Uhren. Dafür reisen sie auch in die fernsten Länder. In Indien wollen sich die Uhrmachermeister aus Deutschland einen Traum erfüllen: Die Reparatur und Restauration von Kostbarkeiten im Palast des Maharajas von Jodhpur.
Die Dokumentation "Indien - zeitlos" begleitet Uhrmachermeister Wolfgang Domann und seine Kollegen nach Indien.


Seitenanfang
1:45

Liza Minelli

AVO Session Basel 2011

Mit Liza Minnelli (Gesang), Billy Stritch (Musikalischer
Direktor, Klavier), Chip Jackson (Bass),
Rick Cutler (Schlagzeug),
Dave Trigg (Trompete), Ross Konikoff (Trompete)
und Chuck Wilson (Holzblasinstrumente)

Ganzen Text anzeigen
Sängerin, Schauspielerin, Tänzerin und Entertainerin: Kaum eine Künstlerin prägte so umfassend das US-Showbusiness wie Liza Minnelli. Als Tochter der Hollywood-Legende Judy Garland und des Regisseurs Vincente Minnelli wurde sie in diese Szene förmlich hineingeboren - ...

Text zuklappen
Sängerin, Schauspielerin, Tänzerin und Entertainerin: Kaum eine Künstlerin prägte so umfassend das US-Showbusiness wie Liza Minnelli. Als Tochter der Hollywood-Legende Judy Garland und des Regisseurs Vincente Minnelli wurde sie in diese Szene förmlich hineingeboren - mit positiven und negativen Effekten: Einerseits entdeckte man schon früh Liza Minellis überaus große Talente, anderseits war ihre Kindheit geprägt von Umzügen und Schulwechseln. Auch übernahm sie früh den Part des Familienoberhauptes, kümmerte sich um den Haushalt und ihre beiden Halbgeschwister. 1972 wurde sie mit dem Film "Cabaret" weltberühmt und erhielt den "Oscar" als Beste Hauptdarstellerin. Auch am Broadway brillierte die "Schauspielerin der Musik". Weil sie die Höhen und Tiefen des Showbiz und des Lebens durch- und überlebt hat, ohne ihren Stil und Optimismus zu verlieren, wurde Liza Minnelli mit dem Lifetime Achievement Award der "AVO Session Basel" geehrt.
3sat zeigt eine Aufzeichnung des Konzerts von Liza Minnelli auf der "AVO Session Basel 2011".


Seitenanfang
2:55

Laura Pausini

AVO Session Basel 2011

Mit Laura Pausini (Gesang), Paolo Carta (Gitarre),
Emiliano Bassi (Schlagzeug), Matteo Bassi (Bass),
Bruno Zucchetti (Keyboard), Nicola Oliva (Gitarre),
Roberta Grana (Hintergrundgesang),
Monica Hill (Hintergrundgesang) und
Gianluigi Fazio (Hintergrundgesang)

Ganzen Text anzeigen
Mit 18 Jahren nahm Laura Pausini am Schlagerfestival San Remo teil und ging als Siegerin der Kategorie Jugend vom Platz: Italien war begeistert. Laura Pausini ist die italienische Antwort auf Celine Dion. Sie macht keinen Italo-Pop, sondern verbreitet mediterranes ...

Text zuklappen
Mit 18 Jahren nahm Laura Pausini am Schlagerfestival San Remo teil und ging als Siegerin der Kategorie Jugend vom Platz: Italien war begeistert. Laura Pausini ist die italienische Antwort auf Celine Dion. Sie macht keinen Italo-Pop, sondern verbreitet mediterranes Lebensgefühl. Als Laura 1996 ihr drittes Album auch auf Spanisch und Portugiesisch veröffentlichte, schwappte die Begeisterung von Europa nach Südamerika über. Inzwischen hat sie weit mehr als 40 Millionen Alben weltweit verkauft, über 160 Platin-Auszeichnungen und 2006 wurde sie als erste Italienerin mit einem "Grammy" ausgezeichnet.
3sat zeigt Laura Pausinis Auftritt auf der "AVO Session Basel 2011", bei der Laura Pausini ihr elftes Album "Inedito" vorstellte.


Seitenanfang
4:05

KT Tunstall

AVO Session Basel 2011

Mit KT Tunstall (Gesang, Gitarre)

Ganzen Text anzeigen
Das Lied "Suddenly I See" katapultierte die schottische Singer-Songwriterin KT Tunstall in die internationalen Charts. Das Kürzel "KT" steht für ihren vollen Vornamen Kate Victoria. Als "Katie" tingelte sie zunächst in einer Studentenkneipe in London, bis sie in die ...

Text zuklappen
Das Lied "Suddenly I See" katapultierte die schottische Singer-Songwriterin KT Tunstall in die internationalen Charts. Das Kürzel "KT" steht für ihren vollen Vornamen Kate Victoria. Als "Katie" tingelte sie zunächst in einer Studentenkneipe in London, bis sie in die Late-Night-Show von Jools Holland eingeladen wurde. Nur mit einer Gitarre und ein paar simplen Effektgeräten sang sie das Lied "Black Horse and the Cherry Tree". Es war für sie der große Durchbruch. Ihr Debüt "Eye to the Telescope" landete auf Platz 3 der britischen Charts.
3sat zeigt einen Auftritt von KT Tunstall von der "AVO Session Basel 2011".


Seitenanfang
5:10

Tanita Tikaram

AVO Session Basel 2011

Mit Tanita Tikaram (Klavier, Gitarre, Gesang),
Mark Creswell (Gitarre, Gesang) und
Luke Creswell (Bass, Gitarre, Gesang)

Ganzen Text anzeigen
Tanita Tikaram war erst 19 Jahre alt, als ihr im Jahr 1988 mit dem Debut-Album "Ancient Heart" der internationale Durchbruch gelang. Die folgenden zehn Jahre verbreitete die Sängerin mit der prägnanten, warmen Stimme ihre von gepflegter Singer-Songwriter-Pop-Melancholie ...

Text zuklappen
Tanita Tikaram war erst 19 Jahre alt, als ihr im Jahr 1988 mit dem Debut-Album "Ancient Heart" der internationale Durchbruch gelang. Die folgenden zehn Jahre verbreitete die Sängerin mit der prägnanten, warmen Stimme ihre von gepflegter Singer-Songwriter-Pop-Melancholie getränkten Lieder. Nach einer mehrjährigen Pause veröffentlichte die Musikerin 2005 ihr siebtes Studioalbum. Doch erst 2011 ging Tanita Tikaram wieder auf Tournee.
3sat zeigt einen Auftritt von Tanita Tikaram von der "AVO Session in Basel 2011", wo sie neben ganz neuen Songs auch einige Nummern aus den 1980er und 1990er Jahren präsentierte - allen voran die Single-Hits "Good Tradition" und "Twist in My Sobriety".

Sendeende: 6:05 Uhr