Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 19. November
Programmwoche 47/2012
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20

7:00

nano

(Wh.)


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05

9:45

nano

(Wh.)


10:15

Riverboat

Die MDR-Talkshow

Moderation: Ruth Moschner, Jan Hofer


"Riverboat" ist eine schnelle, lockere Unterhaltungs-Talkshow mit prominenten Gästen - eine abwechslungsreiche Mischung aus Biografien, Geschichten und Neuigkeiten, aktuellen Anlässen, brisanten Begebenheiten, spektakulären Ereignissen und viel Humor.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
12:15
Videotext Untertitel

sonntags

TV fürs Leben

mit Andrea Ballschuh

Ganzen Text anzeigen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile. Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, Kultur und ...

Text zuklappen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile. Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, Kultur und Grenzerfahrungen. Es geht um Fragen rund um das Leben.


Seitenanfang
12:45

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Mantua, Italien

(Wh.)


(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Format 4:3

Leben wie zu Gotthelfs Zeiten - Wintertage (1/3)

Der Bauernalltag im 19. Jahrhundert

Ein Fernsehexperiment in drei Folgen

Ganzen Text anzeigen
Wie haben die Bauern im 19. Jahrhundert auf einem Hof im Emmental den Winter verbracht?
Eine achtköpfige Hausgemeinschaft lebt und arbeitet von Mitte Dezember 2004 bis Anfang Januar 2005 im Haus Sahlenweidli im emmentalischen Röthenbach unter Bedingungen wie vor 150 ...

Text zuklappen
Wie haben die Bauern im 19. Jahrhundert auf einem Hof im Emmental den Winter verbracht?
Eine achtköpfige Hausgemeinschaft lebt und arbeitet von Mitte Dezember 2004 bis Anfang Januar 2005 im Haus Sahlenweidli im emmentalischen Röthenbach unter Bedingungen wie vor 150 Jahren. Der bäuerliche Alltag steht ganz im Zeichen von Forst- und Heimarbeiten, der Pflege der Tiere und des Haushaltens mit den mehr oder weniger knappen Lebensmitteln. Erste Folge der dreiteiligen Reihe "Leben wie zu Gotthelfs Zeiten - Wintertage".

Die weiteren Teile von "Leben wie zu Gotthelfs Zeiten - Wintertage" zeigt 3sat im Anschluss ab 13.45 Uhr.


Seitenanfang
13:45
Format 4:3

Leben wie zu Gotthelfs Zeiten - Wintertage (2/3)

Der Bauernalltag im 19. Jahrhundert

Ein Fernsehexperiment in drei Folgen

Ganzen Text anzeigen
Wie haben die Bauern im 19. Jahrhundert auf einem Hof im Emmental den Winter verbracht?
Eine achtköpfige Hausgemeinschaft lebt und arbeitet von Mitte Dezember 2004 bis Anfang Januar 2005 im Haus Sahlenweidli im emmentalischen Röthenbach unter Bedingungen wie vor 150 ...

Text zuklappen
Wie haben die Bauern im 19. Jahrhundert auf einem Hof im Emmental den Winter verbracht?
Eine achtköpfige Hausgemeinschaft lebt und arbeitet von Mitte Dezember 2004 bis Anfang Januar 2005 im Haus Sahlenweidli im emmentalischen Röthenbach unter Bedingungen wie vor 150 Jahren. Der bäuerliche Alltag steht ganz im Zeichen von Forst- und Heimarbeiten, der Pflege der Tiere und des Haushaltens mit den mehr oder weniger knappen Lebensmitteln. Zweite Folge der dreiteiligen Reihe "Leben wie zu Gotthelfs Zeiten - Wintertage".


Seitenanfang
14:15
Format 4:3

Leben wie zu Gotthelfs Zeiten - Wintertage (3/3)

Der Bauernalltag im 19. Jahrhundert

Ein Fernsehexperiment in drei Folgen

Ganzen Text anzeigen
Wie haben die Bauern im 19. Jahrhundert auf einem Hof im Emmental den Winter verbracht?
Eine achtköpfige Hausgemeinschaft lebt und arbeitet von Mitte Dezember 2004 bis Anfang Januar 2005 im Haus Sahlenweidli im emmentalischen Röthenbach unter Bedingungen wie vor 150 ...

Text zuklappen
Wie haben die Bauern im 19. Jahrhundert auf einem Hof im Emmental den Winter verbracht?
Eine achtköpfige Hausgemeinschaft lebt und arbeitet von Mitte Dezember 2004 bis Anfang Januar 2005 im Haus Sahlenweidli im emmentalischen Röthenbach unter Bedingungen wie vor 150 Jahren. Der bäuerliche Alltag steht ganz im Zeichen von Forst- und Heimarbeiten, der Pflege der Tiere und des Haushaltens mit den mehr oder weniger knappen Lebensmitteln. Letzte Folge der dreiteiligen Reihe "Leben wie zu Gotthelfs Zeiten - Wintertage".


Seitenanfang
14:50

Reine Katharina

Neues von der afrikanischen Königin aus Moosseedorf

Film von Hanspeter Bäni

(aus der SF-Reihe "Fortsetzung folgt")

Moderation: Röbi Koller

Ganzen Text anzeigen
Katharina hatte ihren afrikanischen Mann Marcelin über das Internet kennengelernt und wurde Königin in Kamerun. Allerdings lebt sie nicht in einem Palast, sondern in einer unfertigen Hütte, und ihr Königreich ist erst ein paar Hektar groß. Trotzdem ist die Schweizerin ...

Text zuklappen
Katharina hatte ihren afrikanischen Mann Marcelin über das Internet kennengelernt und wurde Königin in Kamerun. Allerdings lebt sie nicht in einem Palast, sondern in einer unfertigen Hütte, und ihr Königreich ist erst ein paar Hektar groß. Trotzdem ist die Schweizerin glücklich, sie hat einen Sohn und ist entschlossen, ihr afrikanisches Abenteuer fortzuführen. Sie hat ständig neue Ideen und setzt sie mit viel Elan in die Tat um. Auch der angefangene Hotelbau mitten in der Savanne von Kamerun deutet darauf hin, dass sich die Schweizerin auf eine längere Zeit in Afrika einzurichten beginnt. Doch Kamerun ist kein Land für zartbesaitete Menschen. Überfälle sind an der Tagesordnung, hinzu kommt die Malaria.
"Reine Katharina" ist ein Film aus der Reihe "Fortsetzung folgt", in der Moderator Röbi Koller ungewöhnliche Menschen nach Jahren erneut besucht und zeigt, wie sich ihr Leben entwickelt hat.


Seitenanfang
15:35

Jakob, Sepp und Hans im Glück

Schweizer Bauern in Russland

Film von Helen Stehli Pfister

(aus der SF-Reihe "Fortsetzung folgt")

Moderation: Röbi Koller

Ganzen Text anzeigen
Die Schweizer Landwirtschaft steckt seit Jahren in der Krise. Jakob Bänninger, Hanspeter Michel und Josef Lussi, drei Schweizer Bauern, sahen für sich keine Zukunft mehr und suchten ihr Glück in Russland. Sie pachteten über 300 Hektar Land südlich von Moskau und ...

Text zuklappen
Die Schweizer Landwirtschaft steckt seit Jahren in der Krise. Jakob Bänninger, Hanspeter Michel und Josef Lussi, drei Schweizer Bauern, sahen für sich keine Zukunft mehr und suchten ihr Glück in Russland. Sie pachteten über 300 Hektar Land südlich von Moskau und kauften den Außenbetrieb einer bankrotten russischen Kolchose mit Maschinenpark und gut 100 Kühen. Gleichzeitig übernahmen sie die 30 Angestellten. Trotz aller Widrigkeiten und Fallstricke des russischen Alltags bauten sie einen Laufstall für 300 Kühe und ein kleines Hotel für Agrotourismus. Hans ist für Finanzen und Angestellte zuständig, Sepp sorgt für Kühe und Jungvieh und Jakob für den Futterbau und den Maschinenpark.
Der Film "Jakob, Sepp und Hans im Glück" aus der Reihe "Fortsetzung folgt" besucht die Auswanderer ein Jahr nach ihrem Umzug nach Russland.


Seitenanfang
16:20

Elvira und der Seezigeuner

Film von Christoph Müller

(aus der SF-Reihe "Fortsetzung folgt")

Moderation: Röbi Koller

Ganzen Text anzeigen
Es war eine Liebesgeschichte wie aus dem Film, und Elvira Züger, Sekretärin im Forstamt in Aarau, heiratete den Seezigeuner Pon im thailändischen Ko Lanta. Das Glück hielt ein paar Jahre an, doch als die große Tsunami-Welle 2004 die Insel überflutete, suchten sie ...

Text zuklappen
Es war eine Liebesgeschichte wie aus dem Film, und Elvira Züger, Sekretärin im Forstamt in Aarau, heiratete den Seezigeuner Pon im thailändischen Ko Lanta. Das Glück hielt ein paar Jahre an, doch als die große Tsunami-Welle 2004 die Insel überflutete, suchten sie Schutz in Europa. Dort folgte der natürlichen die menschliche Katastrophe: Die Ehe zerbrach. Elvira lebt heute noch in der Schweiz. Ihr Exmann und der kleine Tobi kehrten zurück nach Thailand. Jetzt - vier Jahre später - hat sie ihren Sohn zum ersten Mal wieder besucht.
"Elvira und der Seezigeuner" ist ein Film aus der Reihe "Fortsetzung folgt", in der Moderator Röbi Koller ungewöhnliche Menschen nach Jahren erneut besucht und zeigt, wie sich ihr Leben entwickelt hat.


Seitenanfang
17:00

Caviezel und seine Cubanita

Eine Liebesgeschichte zwischen zwei Welten

Film von Karin Bauer

(aus der SF-Reihe "Fortsetzung folgt")

Moderation: Röbi Koller

Ganzen Text anzeigen
Dass er mit 62 Jahren nochmals Vater wird, hätte Karl Caviezel nie gedacht. Ebenso ungewöhnlich ist seine Beziehung zur 40 Jahre jüngeren Kirenia aus Kuba. Kennengelernt hat er die Muschelverkäuferin in ihrem Dorf auf der Karibikinsel. Sie heirateten unter Palmen und ...

Text zuklappen
Dass er mit 62 Jahren nochmals Vater wird, hätte Karl Caviezel nie gedacht. Ebenso ungewöhnlich ist seine Beziehung zur 40 Jahre jüngeren Kirenia aus Kuba. Kennengelernt hat er die Muschelverkäuferin in ihrem Dorf auf der Karibikinsel. Sie heirateten unter Palmen und gingen in die Schweiz. Das Leben fern der Heimat war für die junge Frau anfangs schwierig. Am meisten belastete die Kubanerin die Trennung von ihrem fünfjährigen Sohn Adrian aus einer früheren Beziehung: Die kommunistischen Behörden hatten keinen Reisepass für ihn ausgestellt. Heute ist Kirenia auch in der Schweiz von einer Familie umgeben. Sie hat Sohn Fabian zur Welt gebracht, und nach neun langen Monaten konnte sie auch Adrian wieder in die Arme schließen. Was aber ist aus dem Traum des Paars geworden, nach Kuba auszuwandern?
"Caviezel und seine Cubanita" aus der Reihe "Fortsetzung folgt" stellt ein ungewöhnliches Paar vor.


Seitenanfang
17:45

Von Zuoz nach Peking

Nachrichten aus dem globalen Dorf

Reportage von Christoph Müller

(aus der SF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigen
Wang ist der erste Schüler aus der Volksrepublik China, der im Internat Lyceum Alpinum in Zuoz abgeschlossen hat. Der junge Mann aus Peking wurde so zum Wanderer zwischen zwei Welten. Seine Eltern - reiche Geschäftsleute aus China - haben ihn zur Ausbildung in die ...

Text zuklappen
Wang ist der erste Schüler aus der Volksrepublik China, der im Internat Lyceum Alpinum in Zuoz abgeschlossen hat. Der junge Mann aus Peking wurde so zum Wanderer zwischen zwei Welten. Seine Eltern - reiche Geschäftsleute aus China - haben ihn zur Ausbildung in die Schweiz geschickt, damit er später einmal das Geschäft das Vaters übernehmen kann. Doch der Junge, vom westlichen Lebensstil begeistert, will auf keinen Fall wie sein Vater werden.
Die Reportage "Von Zuoz nach Peking" blickt auf den Generationenkonflikt in China.


Seitenanfang
18:10

Die Haischule

Film von Otto C. Honegger

Ganzen Text anzeigen
Die meisten Menschen verbinden mit Haien Todesgefahr, Angst und Schrecken. Völlig zu Unrecht, sagt der Schweizer Haiforscher Erich Ritter. Auf den Bahamas betreibt er eine sogenannte Haischule. Taucher aus aller Welt lernen dort den Umgang mit dem Raubtier der Meere und ...

Text zuklappen
Die meisten Menschen verbinden mit Haien Todesgefahr, Angst und Schrecken. Völlig zu Unrecht, sagt der Schweizer Haiforscher Erich Ritter. Auf den Bahamas betreibt er eine sogenannte Haischule. Taucher aus aller Welt lernen dort den Umgang mit dem Raubtier der Meere und können die Erfahrung machen, dass Haie viel besser sind als ihr Ruf. Erich Ritter hat diesen Raubfischen sein ganzes Leben gewidmet, sie sind seine Passion. Harmlos war der Umgang mit ihnen allerdings auch für ihn nicht immer. Vor acht Jahren wurde er im seichten Wasser der Sharkbeach von einem Bullenhai in die Wade gebissen. Nur mit Glück überlebte Ritter diesen schweren Unfall und konnte sein Bein behalten. Doch der Begeisterung für die Haie tat dieser Biss keinen Abbruch.
Die Dokumentation "Die Haischule" begleitet den Haiforscher Erich Ritter über und unter Wasser beim Unterricht von Tauchtouristen.


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

- Rollenwechsel
Wenn Frauen ihre Männer schlagen
- Klimawandel
Warum Gletscherseen gefährliche Flutwellen
verursachen
- Hamsterreservat
Wie Holland seine Feldhamster vor dem Aussterben
schützt

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Bananenrepublik - die Stasi und ihr Pendant
im Westen

Moderation: Tina Mendelsohn


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Videotext Untertitel

3sat-Zuschauerpreis 2012

Polizeiruf 110: Die Gurkenkönigin

Fernsehfilm, Deutschland 2012

Darsteller:
Kriminalhauptkommissarin T. RuschSophie Rois
Polizeihauptmeister H. KrauseHorst Krause
Luise KönigSusanne Lothar
Anne KönigLisa Wagner
Steffi KönigJennifer Ulrich
Günther KönigBernhard Schütz
Fritz KönigKlaus Manchen
u.a.
Buch: Wolfgang Stauch
Regie: Ed Herzog
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Luise König leitet seit über 20 Jahren gemeinsam mit ihrem Mann Günther das Familienunternehmen "Gurkenkönig". Die Königs produzieren die berühmten Spreewaldgurken, das "grüne Gold des Ostens". Einen Tag vor Luises 50. Geburtstag kommt es in der Fabrik zu einem ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Luise König leitet seit über 20 Jahren gemeinsam mit ihrem Mann Günther das Familienunternehmen "Gurkenkönig". Die Königs produzieren die berühmten Spreewaldgurken, das "grüne Gold des Ostens". Einen Tag vor Luises 50. Geburtstag kommt es in der Fabrik zu einem Übergriff auf die Firmenchefin: Luise König wird gefesselt und geknebelt - allem Anschein nach von einem Vampir. Polizeihauptmeister Krause kommt ihr in letzter Minute zu Hilfe und verhindert, dass der Täter Fabrik und Fabrikantin in Brand setzt. Die Sache geht glimpflich aus, doch der Vampir flüchtet mit Krauses Dienstwaffe. Für Krause ist das ein schwerer Schlag. Der neuen Kriminalhauptkommissarin Tamara Rusch und Krause ist klar, dass es sich bei dem Anschlag nicht um einen schlechten Scherz handelt, sondern um einen Mordversuch. Unangemessen scheint ihnen nur die Reaktion des Opfers. Luise zeigt sich von dem Vorfall ganz unbeeindruckt. Mit Galgenhumor und mäßigem Interesse begegnet auch die Familie der Nachricht von dem Mordversuch. Alle Aufmerksamkeit richtet sich auf Luises bevorstehende Geburtstagsfeier. Die ältere Tochter Anne hilft ihrer Mutter pflichtbewusst, die jüngere Tochter Steffi und ihr neuer Freund Maurice beschäftigen sich mehr mit sich selbst, und Günther König kümmert sich um ein frisch erlegtes Wildschwein. Rusch und Krause aber sind überzeugt, dass Luise in Lebensgefahr ist. Gegen den Willen der Gastgeberin quartieren sich die Ermittler bei der Familie ein, um am nächsten Tag an den Feierlichkeiten teilzunehmen. Noch in der Nacht wird auf die schlafende Luise geschossen. Der Schuss verfehlt nur knapp sein Ziel. Das Fest verläuft anders als gedacht - denn es kommen nicht nur die geladenen Gäste.
"Die Gurkenkönigin" ist ein Film der traditionsreichen Krimireihe "Polizeiruf 110".

3sat zeigt vom Samstag, 17., bis zum Donnerstag, 22. November, jeweils um 20.15 Uhr und 22.25 Uhr, alle zwölf für das "Fernsehfilm-Festival Baden-Baden" nominierten Fernsehfilme. Zuschauer können durchgehend vom 17. November, 20.15 Uhr, bis zum 23. November, 14.00 Uhr, ihren Lieblingsfilm im Internet unter www.3sat.de wählen oder telefonisch abstimmen. Für "Polizeiruf 110: Die Gurkenkönigin" lautet die Telefonnummer 0137 4141.05. Um 22.25 Uhr folgt der Fernsehfilm "Das Ende einer Nacht".
(ARD/RBB)


Seitenanfang
21:45
Tonsignal in monoFormat 4:3

Leben am Fließ

Die Jahreszeiten im Spreewald

Film von Dagmar Lembke

Ganzen Text anzeigen
Das kleine Spreewalddörfchen Lehde ist komplett von Wasser umgeben: Fließe umspülen jedes Grundstück - eine Lagunenstadt im Taschenformat. Die Bewohner kennen es nicht anders und leben damit. Ohne Kahn kommen weder Mensch noch Vieh trockenen Fußes ans andere Ufer. ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Das kleine Spreewalddörfchen Lehde ist komplett von Wasser umgeben: Fließe umspülen jedes Grundstück - eine Lagunenstadt im Taschenformat. Die Bewohner kennen es nicht anders und leben damit. Ohne Kahn kommen weder Mensch noch Vieh trockenen Fußes ans andere Ufer.
Die Dokumentation "Leben am Fließ" beobachtet das Dörfchen Lehde im Spreewald zu allen Jahreszeiten und zeigt das Leben der Menschen dort.
(ARD/RBB)



Seitenanfang
22:25
Videotext Untertitel

3sat-Zuschauerpreis 2012

Das Ende einer Nacht

Fernsehfilm, Deutschland 2012

Darsteller:
Katarina WeissBarbara Auer
Eva HartmannIna Weisse
Werner LambergJörg Hartmann
André WeissMatthias Brandt
Georg SängerChristoph M. Ohrt
Sandra LambergKatharina Lorenz
u.a.
Buch: Magnus Vattrodt
Regie: Matti Geschonneck
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Es ist ein schwerer Fall für Richterin Katarina Weiss: Sie hat darüber zu entscheiden, ob die Vorwürfe gegen den millionenschweren Unternehmer Werner Lamberg, seine Ehefrau Sandra geschlagen und vergewaltigt zu haben, berechtigt sind oder nicht. Vor Gericht trifft ...

Text zuklappen
Es ist ein schwerer Fall für Richterin Katarina Weiss: Sie hat darüber zu entscheiden, ob die Vorwürfe gegen den millionenschweren Unternehmer Werner Lamberg, seine Ehefrau Sandra geschlagen und vergewaltigt zu haben, berechtigt sind oder nicht. Vor Gericht trifft Katarina auf eine ebenso hartnäckige wie skrupellose Strafverteidigerin: Erfolgsanwältin Eva Hartmann gelingt es tatsächlich, alle Anklagepunkte so zu entkräften, dass sie eine vorläufige Haftentlassung für ihren Mandanten erwirkt. Während man im Gerichtssaal vergeblich versucht, die Wahrheit zu finden, verhärten sich die Fronten zwischen Richterstuhl und Verteidigung immer mehr. Als der Prozess eine überraschende Wendung nimmt, müssen die beiden Frauen eine Entscheidung treffen.
Nach "Liebesjahre" ist der Justizthriller "Das Ende einer Nacht" die zweite Zusammenarbeit von Matti Geschonneck und dem Autor Magnus Vattrodt. In den Hauptrollen spielen Barbara Auer und Ina Weisse eine Richterin und eine Verteidigerin, die ein Strafprozess in eine spannende Duellsituation bringt.

3sat zeigt vom Samstag, 17., bis zum Donnerstag, 22. November, jeweils um 20.15 Uhr und 22.25 Uhr, alle zwölf für das "Fernsehfilm-Festival Baden-Baden" nominierten Fernsehfilme. Zuschauer können durchgehend vom 17. November, 20.15 Uhr, bis zum 23. November, 14.00 Uhr, ihren Lieblingsfilm im Internet unter www.3sat.de wählen oder telefonisch abstimmen. Für "Das Ende einer Nacht" lautet die Telefonnummer 0137 4141.06. Am Dienstag, 20. November, 20.15 Uhr, folgt der Fernsehfilm "Nebelgrind".


Seitenanfang
23:55

Glencores Hinterhof

Wie Schweizer in Sambia Kupfer gewinnen

Reportage von Res Gehriger

(aus der SF-Reihe "Reporter")


Schweizer Reporter erzählen außergewöhnliche Geschichten von außergewöhnlichen Menschen aus der ganzen Welt.


Seitenanfang
0:15
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:45

Pixelmacher

Netzkultur

Moderation: Lukas Koch

Ganzen Text anzeigen
Ob sie pixelige Farmen hüten oder grafische Hochglanz-Welten besuchen: Jeder vierte Deutsche spielt - das sind zirka 21 Millionen. Mehr als die Hälfte der deutschen Spieler ist über 20 Jahre alt, mehr als ein Drittel davon weiblich. Spiele sind längst Kulturgut und ...

Text zuklappen
Ob sie pixelige Farmen hüten oder grafische Hochglanz-Welten besuchen: Jeder vierte Deutsche spielt - das sind zirka 21 Millionen. Mehr als die Hälfte der deutschen Spieler ist über 20 Jahre alt, mehr als ein Drittel davon weiblich. Spiele sind längst Kulturgut und haben eine enorme Bandbreite entwickelt. Von "Minesweeper" bis "World of Warcraft", von "Moorhuhn" bis "Modern Warfare".
"Pixelmacher" gibt Einblick in die spannende Welt der Videospiele und taucht ein in die Untiefen der Netzkultur.


Seitenanfang
1:15

Seitenblicke - Revue

Kult und Kultur des Beisammenseins


Die besten Beiträge der Woche des österreichischen Gesellschaftsmagazins "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
1:45
Videotext Untertitel

Panorama - Klassiker der Reportage

Auswanderer

Moderation: Nina Horowitz

Ganzen Text anzeigen
Unter den vielen Auswanderern gibt es Abenteurer, Verarmte, Alimentationspflichtige und verkannte Genies. Jeder hat einen anderen Grund, aber alle haben dasselbe Ziel: Sie wollen in der Fremde eine neue Heimat finden.
Die Reihe "Panorama - Klassiker der Reportage" ...
(ORF)

Text zuklappen
Unter den vielen Auswanderern gibt es Abenteurer, Verarmte, Alimentationspflichtige und verkannte Genies. Jeder hat einen anderen Grund, aber alle haben dasselbe Ziel: Sie wollen in der Fremde eine neue Heimat finden.
Die Reihe "Panorama - Klassiker der Reportage" zeigt, wie Themen, die uns heute beschäftigen, im Lauf der letzten 50 Jahre im Fernsehen behandelt und aufbereitet worden sind. Diesmal unternimmt Moderatorin Nina Horowitz eine elektronische Zeitreise in die Welt der Auswanderer.
(ORF)


Seitenanfang
2:10

Crossroads (1/8)

Royal Southern Brotherhood

Mit Cyril Neville (Gesang, Percussion), Mike Zito
(Gesang, Gitarre), Devon Allman (Gesang, Gitarre),
Yonrico Scott (Schlagzeug) und Charlie Wooton (Bass)

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Royal Southern Brotherhood - das Quintett kann man guten Gewissens eine Blues- und Bluesrock-Supergroup nennen. Cyril Neville, Gregg Allmans Sohn Devon Allman, Blues Music Award-Gewinner Mike Zito, Bassist Charlie Wooton und der Grammy-geadelte Schlagzeuger Yonrico Scott ...
(ARD/WDR/3sat)

Text zuklappen
Royal Southern Brotherhood - das Quintett kann man guten Gewissens eine Blues- und Bluesrock-Supergroup nennen. Cyril Neville, Gregg Allmans Sohn Devon Allman, Blues Music Award-Gewinner Mike Zito, Bassist Charlie Wooton und der Grammy-geadelte Schlagzeuger Yonrico Scott verschmelzen puren Blues, lauten Bluesrock mit Southern-Rock-Einflüssen und New Orleans-Grooves auf einem musikalischen Niveau, das über jeden Zweifel erhaben ist. Obschon sich die Bandmitglieder seit Jahren kennen, starteten sie das gemeinsame Projekt "Royal Southern Brotherhood" erst 2011 - um seitdem fast pausenlos in den USA und Europa zu touren.
Zwei Mal pro Jahr veranstaltet der WDR-"Rockpalast" das "Crossroads"-Festival in der "Harmonie" in Bonn-Endenich, wo sich internationale Bands aus den Genres Rock, Pop, Folk-Rock, Blues-Rock und Indie die Ehre geben. Die erste der acht neuen "Crossroads"-Sendungen zeigt die Höhepunkte des Royal-Southern-Brotherhood-Konzerts.

Weitere vier neue Konzerte aus der Reihe "Crossroads" zeigt 3sat im Anschluss ab 2.55 Uhr. Die letzten drei Konzerte folgen am Montag, 26. November, ab 2.25 Uhr.
(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
2:55

Crossroads (2/8)

Crippled Black Phoenix

Mit Justin Greaves (Effekte), Karl Demata (Gitarre),
Christian Heilman (Bass), Mark Furnevall (Sythesizer, Keyboard)
und Miriam Wolf (Keyboard, Gesang)

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Zu behaupten, die Band Crippled Black Phoenix sei einfach eine Rockband, würde der Sache nicht gerecht. Ihre Soundgewitter bezeichnet das Kollektiv aus dem englischen Bristol selbst als "Endzeitballaden". Im Jahre 2004 nahm Justin Greaves einige musikalische Ideen auf, ...
(ARD/WDR/3sat)

Text zuklappen
Zu behaupten, die Band Crippled Black Phoenix sei einfach eine Rockband, würde der Sache nicht gerecht. Ihre Soundgewitter bezeichnet das Kollektiv aus dem englischen Bristol selbst als "Endzeitballaden". Im Jahre 2004 nahm Justin Greaves einige musikalische Ideen auf, die ihm im Kopf herumspukten - die Basis für die Gründung von Crippled Black Phoenix. Seitdem sind die Live-Auftritte der Band oft monströse, teils inszenierte und teils improvisierte Aufführungen, die einerseits Nähe zu frühem Psychedelic-Rock, andererseits eine Affinität zum jüngeren Sound-Experiment aufweisen. Das Resultat ist an Intensität schwer zu überbieten.
Zwei Mal pro Jahr veranstaltet der WDR-"Rockpalast" das "Crossroads"-Festival in der "Harmonie" in Bonn-Endenich, wo sich internationale Bands aus den Genres Rock, Pop, Folk-Rock, Blues-Rock und Indie die Ehre geben. Die zweite der acht "Crossroads"-Sendungen zeigt die Höhepunkte des Crippled-Black-Phoenix-Konzerts.
(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
3:40

Crossroads (3/8)

Samsara Blues Experiment

Mit Christian Peters (Gesang, Gitarre), Hans Eiselt (Gitarre),
Thomas Vedder (Schlagzeug) und Richard Behrens (Bass)

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Die Band Samsara Blues Experiment vermischt Stoner-Rock, Psychedelic-Rock und folkloristische Einflüsse, die der indischen Raga-Musik entlehnt sind. Der Name spricht für sich, ist doch der Blues das verbindende Element, die musikalische Plattform, von der aus man ...
(ARD/WDR/3sat)

Text zuklappen
Die Band Samsara Blues Experiment vermischt Stoner-Rock, Psychedelic-Rock und folkloristische Einflüsse, die der indischen Raga-Musik entlehnt sind. Der Name spricht für sich, ist doch der Blues das verbindende Element, die musikalische Plattform, von der aus man spirituelle wie auch experimentelle Reisen antreten kann. Etliche Live-Konzerte in Europa und den USA haben den Sound der vierköpfigen Band aus Berlin geformt. Wuchtige Kaskaden aus Heavy-, Stoner- und Psychedelic-Rock ergießen sich in ausschweifenden Songs, ein oft hypnotischer, repetitiver Groove lässt an Größen des Krautrock denken.
Zwei Mal pro Jahr veranstaltet der WDR-"Rockpalast" das "Crossroads"-Festival in der "Harmonie" in Bonn-Endenich, wo sich internationale Bands aus den Genres Rock, Pop, Folk-Rock, Blues-Rock und Indie die Ehre geben. Die dritte der acht "Crossroads"-Sendungen zeigt die Höhepunkte des Samsara-Blues-Experiment-Konzerts.
(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
4:25

Crossroads (4/8)

Abramis Brama

Mit Dennis Berg (Bass), Ulf Torkelsson (Gesang),
Per-Olof "Peo2 Andersson" (Gitarre) und
Fredrik "Trisse" Liefendahl (Schlagzeug)

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Schwerer, ekstatischer, den 1970er Jahren entlehnter, Riff-basierter Hardrock in der Schule von "Mountain", "Cream" oder "Black Sabbath" - in dieser Art tönende Bands mag es einige internationalen Formats geben. Diese musikalische Zeitreise allerdings mit Hilfe ...
(ARD/WDR/3sat)

Text zuklappen
Schwerer, ekstatischer, den 1970er Jahren entlehnter, Riff-basierter Hardrock in der Schule von "Mountain", "Cream" oder "Black Sabbath" - in dieser Art tönende Bands mag es einige internationalen Formats geben. Diese musikalische Zeitreise allerdings mit Hilfe schwedischen Gesangs anzutreten ist ungewöhnlich, steht jedoch keineswegs dem Erfolg der vierköpfigen Band Abramis Brama entgegen. Dass Abramis Brama seit zehn Jahren auf der Bühne hart arbeitet, wird dem Publikum sofort offenbar - egal, in welcher Sprache die Texte transportiert werden.
Zwei Mal pro Jahr veranstaltet der WDR-"Rockpalast" das "Crossroads"-Festival in der "Harmonie" in Bonn-Endenich, wo sich internationale Bands aus den Genres Rock, Pop, Folk-Rock, Blues-Rock und Indie die Ehre geben. Die vierte der acht "Crossroads"-Sendungen zeigt die Höhepunkte des Abramis-Brama-Konzerts.
(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
5:10

Crossroads (5/8)

Nive Nielsen & The Deer Children

Mit Nive Nielsen (Gesang, Gitarre, Ukulele)
und Jan de Vroede (Gitarre, Keyboard)

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Nive Nielsen kommt aus Grönland, ist Inuk und gewann den amerikanischen Independent Music Award. Sie arbeitete für ihr erstes Album "Nive Sings!" unter anderem mit Howe Gelb, John Parish und Musikern von den Black Keys und Wolf Parade zusammen. Interessanter noch als ...
(ARD/WDR/3sat)

Text zuklappen
Nive Nielsen kommt aus Grönland, ist Inuk und gewann den amerikanischen Independent Music Award. Sie arbeitete für ihr erstes Album "Nive Sings!" unter anderem mit Howe Gelb, John Parish und Musikern von den Black Keys und Wolf Parade zusammen. Interessanter noch als ihre Geschichte aber ist ihre Fähigkeit, ihren Songs mit ihrer warmen, unaufgeregten Stimme Leichtigkeit und Tiefe zugleich zu geben. Ihre Melodien animieren mal zum Mitsummen, dann wieder erinnern sie an von Elfen gesungene Cowboy-Balladen. Nive Nielsens internationale, fünfköpfige Band, The Deer Children, präsentiert wundervollen Indie-Folk.
Zwei Mal pro Jahr veranstaltet der WDR-"Rockpalast" das "Crossroads"-Festival in der "Harmonie" in Bonn-Endenich, wo sich internationale Bands aus den Genres Rock, Pop, Folk-Rock, Blues-Rock und Indie die Ehre geben. Die fünfte der acht "Crossroads"-Sendungen zeigt die Höhepunkte des Konzerts von Nive Nielsen & The Deer Children.
(ARD/WDR/3sat)

Sendeende: 5:55 Uhr