Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 11. Oktober
Programmwoche 41/2012
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kölner Treff

Mit den Gästen Rick Kavanian (Komiker und Schauspieler),
Jeanette Biedermann (Schauspielerin und Sängerin),
Ole von Beust (ehem. Hamburger Bürgermeister), Maria
Höfl-Riesch (Skirennläuferin), Biggi Lechtermann
(TV-Moderatorin) und Wiebke Lorenz (Autorin)

Moderation: Bettina Böttinger


Prominente Gäste und Menschen, die nicht tagtäglich im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche und bewegende Lebensgeschichte haben, kommen zum Gespräch zu Bettina Böttingers "Kölner Treff".
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Schauplatz Gericht

Seltsame Nachbarn

Reportage von Nora Zoglauer und Ludwig Gantner

Moderation: Peter Resetarits

Ganzen Text anzeigen
"Schauplatz Gericht" dokumentiert Prozesse über Nachbarschaftsstreitigkeiten, Ehescheidungen, Erbrechtsangelegenheiten oder Schadenersatz, ausgetragen vor österreichischen Gerichten. In dem Gerichtsmagazin kommen Kläger und Beklagte sowie deren Rechtsanwälte zu Wort. ...
(ORF)

Text zuklappen
"Schauplatz Gericht" dokumentiert Prozesse über Nachbarschaftsstreitigkeiten, Ehescheidungen, Erbrechtsangelegenheiten oder Schadenersatz, ausgetragen vor österreichischen Gerichten. In dem Gerichtsmagazin kommen Kläger und Beklagte sowie deren Rechtsanwälte zu Wort. Peter Resetarits präsentiert das Magazin.
(ORF)


Seitenanfang
12:15
Stereo-Ton16:9 Format

Wo das Pfefferl wächst



(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Zapp

Das Medienmagazin

Themen:
- Freie Sicht für Paparazzi: Drohnen im Journalismus
- Das Scheitern der Investoren: Die dapd-Insolvenz
- Unvergesslich: Die Lehren aus der Spiegel-Affäre

Moderation: Inka Schneider


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
VPS 13:14

Stereo-Ton16:9 Format

Das Blaue Sofa

Gespräche von der Frankfurter Buchmesse

Erstausstrahlung


Die diesjährige Frankfurter Buchmesse findet vom 10. bis zum 14. Oktober statt. Ehrengast ist Neuseeland.
Eine Zusammenfassung der Gespräche auf dem "Blauen Sofa".


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die Eroberung Sibiriens (1/3)

Abenteurer und Kosaken

Film von Gudrun Ziegler und Wojtek Krzeminski

Ganzen Text anzeigen
Die Eroberung Sibiriens begann erst spät und verlief in drei wichtigen Etappen. 1582 startete eine Kosakenexpedition im Auftrag der Kaufmannsfamilie Stroganow im Permer Gebiet. Der Marsch über den Ural war problemlos, doch jenseits des Gebirges lauerten Tataren.
Der ...

Text zuklappen
Die Eroberung Sibiriens begann erst spät und verlief in drei wichtigen Etappen. 1582 startete eine Kosakenexpedition im Auftrag der Kaufmannsfamilie Stroganow im Permer Gebiet. Der Marsch über den Ural war problemlos, doch jenseits des Gebirges lauerten Tataren.
Der erste Teil der dreiteiligen Reihe "Die Eroberung Sibiriens" folgt den Spuren der ersten Eroberer durch atemberaubende Landschaften vom Don bis nach Tobolsk.

Die beiden weiteren Folgen der dreiteiligen Reihe "Die Eroberung Sibiriens" zeigt 3sat im Anschluss, ab 15.30 Uhr.


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die Eroberung Sibiriens (2/3)

Forscher und Reisende

Film von Gudrun Ziegler und Wojtek Krzeminski

Ganzen Text anzeigen
Die zweite Etappe der Eroberung Sibiriens beginnt während der Regierungszeit Peters des Großen (1672 - 1725). Kurz vor seinem Tod veranlasste er eine gigantische Expedition. Der Wunsch des Zaren war es, die östlichen Grenzen Sibiriens festzuschreiben, nach Reichtümern ...

Text zuklappen
Die zweite Etappe der Eroberung Sibiriens beginnt während der Regierungszeit Peters des Großen (1672 - 1725). Kurz vor seinem Tod veranlasste er eine gigantische Expedition. Der Wunsch des Zaren war es, die östlichen Grenzen Sibiriens festzuschreiben, nach Reichtümern zu suchen und das Land kartografisch zu erfassen.
Der zweite Teil der dreiteiligen Reihe "Die Eroberung Sibiriens" rekonstruiert die zweite Etappe der Eroberung Sibiriens zu Zeiten Peters der Großen.


Seitenanfang
16:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die Eroberung Sibiriens (3/3)

Kuriere und Soldaten

Film von Gudrun Ziegler und Wojtek Krzeminski

Ganzen Text anzeigen
Mitte des 18. Jahrhunderts beschloss man, Sibirien mit Verkehrswegen an Europa anzubinden. Man begann mit dem Bau des "Sibirischen Trakts", einer Poststraße, die in Irkutsk endete. Erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts diskutierte man den Bau einer ...

Text zuklappen
Mitte des 18. Jahrhunderts beschloss man, Sibirien mit Verkehrswegen an Europa anzubinden. Man begann mit dem Bau des "Sibirischen Trakts", einer Poststraße, die in Irkutsk endete. Erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts diskutierte man den Bau einer Schienenstrecke durch Sibirien: Die Transsibirische Eisenbahn entstand. Der russische Fotograf Wenjamin Metenkow hielt den ersten Spatenstich zum Bau der "Transsib" für die Nachwelt fest.
Der letzte Teil der dreiteiligen Reihe "Die Eroberung Sibiriens" begleitet den Fotografen Wenjamin Metenkow bis nach Wladiwostok.


Seitenanfang
17:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Kreml, Kaviar und Milliarden (1/2)

Russlands neue Zaren

Film von Gero von Boehm

Ganzen Text anzeigen
Moskau bleibt selbst in Krisenzeiten das Mekka der neuen Zaren. Russlands Milliardäre haben sich in exklusiven, schwer bewachten Wohnparks eingerichtet und lassen Nacht für Nacht in Privatklubs die Puppen tanzen. Die Bälle, die sie veranstalten, erinnern an den ...

Text zuklappen
Moskau bleibt selbst in Krisenzeiten das Mekka der neuen Zaren. Russlands Milliardäre haben sich in exklusiven, schwer bewachten Wohnparks eingerichtet und lassen Nacht für Nacht in Privatklubs die Puppen tanzen. Die Bälle, die sie veranstalten, erinnern an den dekadenten Prunk der Zarenzeit. Wer sind die Herren in ihren Maybach-Limousinen?
Gero von Boehm gelangen intime Einblicke ins Gesellschaftsleben reicher Russen. Erster Teil der zweiteiligen Dokumentation "Kreml, Kaviar und Milliarden" .

Den zweiten Teil von "Kreml, Kaviar und Milliarden" zeigt 3sat im Anschluss, um 17.45 Uhr.


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Kreml, Kaviar und Milliarden (2/2)

Russlands neue Zaren

Film von Gero von Boehm

Ganzen Text anzeigen
Keine Krise ohne Kaviar: Russlands neue Zaren lieben das Feiern, ihr Land und vor allem Moskau. Längst haben sie aber auch andere Metropolen entdeckt und spielen in der Liga der Superreichen eine Hauptrolle. Britische Fußballclubs und Schlösser stehen ebenso auf der ...

Text zuklappen
Keine Krise ohne Kaviar: Russlands neue Zaren lieben das Feiern, ihr Land und vor allem Moskau. Längst haben sie aber auch andere Metropolen entdeckt und spielen in der Liga der Superreichen eine Hauptrolle. Britische Fußballclubs und Schlösser stehen ebenso auf der Einkaufsliste der russischen Tycoone wie mitteleuropäische Traditionsunternehmen.
Gero von Boehm zeigt, wie die neue russische Elite lebt. Zweiter Teil.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano spezial: Dienstleister Natur

Mit dem Gast Carsten Neßhöver (Helmholtz Zentrum für
Umweltforschung)

Moderation: Kristina zur Mühlen

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Mehr als ein Viertel der gut 63.800 Arten sind laut einer Auflistung der Weltnaturschutzunion (IUCN) vom Aussterben bedroht, darunter mehr als 40 Prozent der Amphibien-Arten, ein Drittel der Korallen und ein Viertel der Säugetiere. Bei der 10. UN-Biodiversitätskonferenz ...

Text zuklappen
Mehr als ein Viertel der gut 63.800 Arten sind laut einer Auflistung der Weltnaturschutzunion (IUCN) vom Aussterben bedroht, darunter mehr als 40 Prozent der Amphibien-Arten, ein Drittel der Korallen und ein Viertel der Säugetiere. Bei der 10. UN-Biodiversitätskonferenz 2010 einigten sich 193 Vertragsstaaten im japanischen Nagoya auf 20 konkrete Ziele, damit der Raubbau an der Natur binnen zehn Jahren gestoppt wird. Diesem Verhandlungserfolg müssen nun Taten folgen, doch es mangelt am Geld. Wie der Schutz der Biodiversität finanziert werden soll, ist daher noch bis zum 19. Oktober das wichtigste Thema der Nachfolgekonferenz in Hyderabad. Das soll gelingen, indem der Natur ein Preisschild umgehängt wird, indem ihre "Ökosystemdienstleistungen" in volks- und betriebswirtschaftliche Bilanzen aufgenommen werden und die Nutzung dieser Ressourcen in Rechnung gestellt wird. Auch der Abbau schädlicher Subventionen soll den Raubbau stoppen und finanzielle Mittel für den Artenschutz erschließen.
In "nano spezial: Dienstleister Natur" spricht Kerstin Brakebusch mit Dr. Carsten Neßhöver
vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung. 3sat zeigt die monothematische Sendung anlässlich der 11. UN-Biodiversitätskonferenz in Hyderabad.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Andrea Meier


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Dämmfieber

Eine Nation isoliert sich

Film von Thomas Hies und Daniela Hoyer

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Man braucht ungefähr fünf Kilo Erdöl, um ein Kilo Polystyrol herzustellen. Das wird dann an Hauswände geklebt, um Heizöl zu sparen. Im Jahr 2050 soll es in Deutschland nur noch klimaneutrale Häuser geben. Millionen Hausbesitzer sind aufgefordert, das ...

Text zuklappen
Man braucht ungefähr fünf Kilo Erdöl, um ein Kilo Polystyrol herzustellen. Das wird dann an Hauswände geklebt, um Heizöl zu sparen. Im Jahr 2050 soll es in Deutschland nur noch klimaneutrale Häuser geben. Millionen Hausbesitzer sind aufgefordert, das Energiesparkonzept der Bundesregierung umzusetzen. Meist greifen sie bei der Gebäudeisolierung zu den billigen und relativ einfach zu installierenden Wärmedämmverbundsystemen aus Kunststoff. Doch häufig können die Dämmplatten ästhetisch, ökologisch und bautechnisch nicht überzeugen. Die Häuser verschwinden unter einer Einheitsfassade. Die Dämmung und der Außenputz sind mit Algiziden behandelt, um die taufeuchten Wände vor Algen zu schützen. Die Lebensdauer der Wärmedämmverbundsysteme ist kurz, ihre Entsorgung problematisch. Architekt Christoph Mäckler, Professor für Städtebau an der TU Dortmund, findet deutliche Worte: "Ich halte es einfach für unverantwortlich, dass wir solche Systeme heute einsetzen, wohl wissend, dass sie als Sondermüll entsorgt werden müssen, und zwar nicht von uns, sondern von unseren Kindern und Kindeskindern. Wir schieben sozusagen die Probleme, die wir heute haben, auf die nächsten Generationen. Das ist nicht fair." Zudem sind die Außenwände nur für etwa 15 Prozent der Energieverluste eines unsanierten Hauses verantwortlich. Für denkmalgeschützte Bauten sind Wärmedämmverbundsysteme ohnehin nicht geeignet, weil jedes Fassadendetail unter der dicken Isolierung verschwindet. Eine Wärmedämmung von innen ist bautechnisch möglich, aber noch schwieriger zu realisieren als von außen. Nun fordern erste Experten, im Neubausektor Wärmedämmverbundsysteme zu verbieten, da es hier bautechnisch bessere Lösungen gibt.
Die Dokumentation "Dämmfieber" wirft einen kritischen Blick auf das Energiesparkonzept der Bundesregierung.


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

3satbuchzeit

Buchmesse Frankfurt

Mit dem Gast Wolfgang Niedecken

Moderation: Gert Scobel

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Es ist wieder soweit: auf der Frankfurter Buchmesse präsentieren die Verlage ihre Neuerscheinungen.
Zu "3satbuchzeit" hat Gert Scobel den charismatischen Frontman der Kölner Kultband BAP, Wolfgang Niedecken, eingeladen. Gemeinsam stellen sie einige ihrer ...

Text zuklappen
Es ist wieder soweit: auf der Frankfurter Buchmesse präsentieren die Verlage ihre Neuerscheinungen.
Zu "3satbuchzeit" hat Gert Scobel den charismatischen Frontman der Kölner Kultband BAP, Wolfgang Niedecken, eingeladen. Gemeinsam stellen sie einige ihrer persönlichen Lektüre-Favoriten vor. Politik, moderne Kunst, Ikonen der Pop-Kultur - so breit ist das Themenspektrum, wenn Wolfgang Niedecken neue Bücher liest. Die Autobiografie des kanadischen Rockmusikers Neil Young gehört ebenso dazu wie aktuelle Werke von und über den britischen Maler David Hockney. Niedeckens Engagement für den schwarzen Kontinent ist ungebrochen - und so interessieren ihn Bücher über die kulturelle und politische Situation in Afrika genauso wie das neueste Buch von Liao Yiwu, dem diesjährigen Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchandels. Klassiker der Weltliteratur sind natürlich ebenfalls im Lesestapel von Niedecken und Scobel, aber auch Werke zeitgenössischer deutscher Autoren. Die beiden führen ein unterhaltsames Gespräch über neue Bücher, Lebensthemen und die Leidenschaft für die Musik. Die gibt es natürlich auch zu hören: Wolfgang Niedecken und Gert Scobel geben zusammen einen Song von Neil Young zum Besten.

"3satbuchzeit" ist Teil des diesjährigen Programms zur Frankfurter Buchmesse (10. - 14.10.2012). "Kulturzeit" zeigt von Mittwoch, 10. Oktober, bis Freitag, 12. Oktober, jeweils ab 19.20 Uhr Berichte, Gespräche und Trends von der Messe. Am Sonntag, 14. Oktober, um 0.55 Uhr, folgt eine "3satbuchzeit extra"-Ausgabe mit einem Zusammenschnitt der Gespräche und Buchvorstellungen vom 3sat-Stand, der auch in diesem Jahr in Halle 4.1, E 181, zu finden ist.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
16:9 Format

Five Easy Pieces - Ein Mann sucht sich selbst

Spielfilm, USA 1970

Darsteller:
Robert Eroica DupeaJack Nicholson
Rayette DispestoKaren Black
Partita DupeaLois Smith
Catherine Van OostSusan Anspach
EltonBilly "Green" Bush
u.a.
Regie: Bob Rafelson
Länge: 95 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Robert, ein ehemaliger Konzertpianist, ist zynisch, aggressiv und vor allem unzufrieden mit seinem Leben. Nach Abbruch seiner Karriere und Flucht von Washington nach Kalifornien arbeitet er auf einem Ölfeld und lebt mit der aufrichtigen und liebevollen, aber ungebildeten ...

Text zuklappen
Robert, ein ehemaliger Konzertpianist, ist zynisch, aggressiv und vor allem unzufrieden mit seinem Leben. Nach Abbruch seiner Karriere und Flucht von Washington nach Kalifornien arbeitet er auf einem Ölfeld und lebt mit der aufrichtigen und liebevollen, aber ungebildeten Kellnerin Rayette, kurz "Ray", zusammen. Die Arbeit auf dem Ölfeld frustriert ihn, und als er herausfindet, dass Ray schwanger ist, kündigt der impulsive Robert seinen Job und trifft sich mit seiner Schwester Partita, die gerade für Klavieraufnahmen in der Stadt ist und zusammen mit Bruder Nicholas noch im Elternhaus wohnt. Auch Robert kehrt zurück, als er vom schweren Schlaganfall seines Vaters erfährt. Er beginnt eine Affäre mit der Verlobten seines Bruders, Catherine, die sich jedoch schnell wieder vom scheinbar herzlosen Robert abwendet. Ray, die Robert zunächst als Begleitung bei sich haben wollte, sie dann aber in einem Motel in der Nähe des Familienanwesens abgesetzt hat, folgt ihm. Hin- und hergerissen zwischen Ray und seiner Familie erkennt Robert, dass er, der Klassenunterschiede ablehnt, sich weder der intellektuellen Welt seiner Familie, noch der Arbeiterklasse Rays zugehörig fühlt.
Der vierfach für den Oscar nominierte New-Hollywood-Hit "Five Easy Pieces - Ein Mann sucht sich selbst" unter der Regie von Bob Rafelson ("Wenn der Postmann zweimal klingelt") zeichnet die Charakterstudie eines bissigen und ruhelosen Mann in den USA Anfang der 1970er Jahre, zwischen Vietnamkrieg, Studentenunruhen und Rassenkonflikten. Jack Nicholson brilliert in der Hauptrolle des ebenso aggressiven wie verunsicherten Machos. Karen Black gewann für ihre Rolle als Rayette den Golden Globe als beste Nebendarstellerin.


Seitenanfang
0:00
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:30
Stereo-Ton16:9 Format

Rundschau

Politik und Wirtschaft aus Schweizer Sicht

Themen:
- Arbeiter ohne Schutz - Wie Schweizer Baufirmen Aufträge
mit dubiosen Kleinfirmen abwickeln
- Gotteshäuser ohne Gläubige - Wie leere Kirchen in Bankett
und Boxkampf ihr Heil suchen
- Mittelschicht ohne Obdach - Wie die Krise in den USA
verarmte Städter in die Wälder treibt

Moderation: Sonja Hasler


Die "Rundschau" bietet Aktuelles aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Das Magazin aus der Schweiz liefert Hintergrundberichte und Recherchen über aktuelle Ereignisse und Brennpunkte im In- und Ausland.


Seitenanfang
1:15
Stereo-Ton16:9 Format

Der Entschnarcher

Wie Arthur Wyss der Welt das Schnarchen austreiben will

Reportage von Urs Wiedmer

(aus der SF-Reihe "Reporter")


Schweizer Reporter erzählen außergewöhnliche Geschichten von außergewöhnlichen Menschen aus der ganzen Welt.


Seitenanfang
1:35
Stereo-Ton16:9 Format

Hessenreporter: Mit schwarzen Männern auf

Frankfurts Dächern

Film von Rolf Bickel


Reportagen aus dem hessischen Alltagsleben.
(ARD/HR)



Seitenanfang
2:35
Stereo-Ton16:9 Format

Poetry Slam

aus Berlin

Moderation: Nina Sonnenberg

Moderation: Jo Schück

Ganzen Text anzeigen
Beim "Poetry Slam" treten sechs der besten deutschen Slam-Poeten live gegeneinander an. Über zwei Runden performen die Slammer ihre eigenen Texte, am Ende entscheidet das Publikum über den Gewinner. Musikalisch wird das Slam-Programm von einer Band begleitet. Die ...

Text zuklappen
Beim "Poetry Slam" treten sechs der besten deutschen Slam-Poeten live gegeneinander an. Über zwei Runden performen die Slammer ihre eigenen Texte, am Ende entscheidet das Publikum über den Gewinner. Musikalisch wird das Slam-Programm von einer Band begleitet. Die Künstler selbst werden vor ihren Auftritten in Kurzporträts vorgestellt.
Moderiert wird der Wettstreit von Nina Sonnenberg und Jo Schück.


Seitenanfang
4:05
16:9 Format

Odessa - Lebenslust auf Ukrainisch

Film von Cornelia Schiemenz

Ganzen Text anzeigen
Odessa, die "Perle am Schwarzen Meer", ist eine junge, europäisch anmutende Stadt, die dabei ist, den alten Sowjet-Mief hinter sich zu lassen. Die Bewohner von Odessa sind ein Völkergemisch aus 130 Nationalitäten. Dort lebt zum Beispiel das junge Model Ludmila - sie ist ...

Text zuklappen
Odessa, die "Perle am Schwarzen Meer", ist eine junge, europäisch anmutende Stadt, die dabei ist, den alten Sowjet-Mief hinter sich zu lassen. Die Bewohner von Odessa sind ein Völkergemisch aus 130 Nationalitäten. Dort lebt zum Beispiel das junge Model Ludmila - sie ist mit ihren 20 Jahren so alt wie ihr Heimatland Ukraine. "Odessa ist die weltoffenste Stadt der Welt - und auch noch die Schönste", findet sie. Nastja, Chefin im Edel-Restaurant Katran, das direkt am Schwarzen Meer gelegen ist, sagt "Bei uns kommt längst kein ukrainischer Borschtsch mehr auf den Tisch. Wir holen die ganze kulinarische Welt zu uns, denn wir wollen endlich dazu gehören." In Odessa befindet sich der größte Markt Europas. Andrej ist dort seit fast 20 Jahren Sicherheitsmann. Im bunten Gewirr der Container nimmt er sich immer wieder Zeit für ein Schwätzchen mit den Afrikanern, Asiaten und Kaukasiern, die hier zu Hunderten billige Massenware aus China verkaufen.
Die Dokumentation "Odessa - Lebenslust auf Ukrainisch" stellt Menschen aus Odessa vor.


Seitenanfang
4:35
Stereo-Ton16:9 Format

Club 2

Europas Jugend   Die verlorene Generation?

Mit Gerald Hörhan ("Investmentpunk", Autor des Buches "Gegengift:
Europa stiehlt euch die Zukunft. Wie ihr euch wehrt"),
Barbara Blaha (Germanistin), Ovidiu Pop (
Akademiker mit prekärem Job),
Jakob Zirm (Wirtschaftsjournalist "Die Presse"),
Katerina Anastasiou (Biologie-Studentin aus Griechenland),
Natalia Waechter (Jugend-Soziologin) u. a.
Gesprächsleiter: Peter Rabl


"Club 2", das Talk-Format des ORF, hinterfragt vorgefertigte und dominierende Meinungen und Klischees. Diskutiert werden gesellschaftspolitische Themen ohne Tabus - mit Open End. Zu jeder Sendung sind circa sechs Gäste geladen, die etwas zu sagen haben.
(ORF)

Sendeende: 5:50 Uhr