Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 22. September
Programmwoche 39/2012
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturplatz

Das Kulturmagazin des Schweizer Fernsehens

Moderation: Eva Wannenmacher

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft ...

Text zuklappen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft einen Blick hinter die Kulissen des Kulturbetriebs.


9:40
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Vergessenes Tal

Das Tiroler Naturjuwel Gurgltal

Film von Josef Kuderna und Kurt Treffner

Ganzen Text anzeigen
Das Gurgltal ist nur knapp zehn Kilometer breit und reicht vom Fernpass bis Imst in Tirol. Dennoch bildet das etwa 800 Meter hoch gelegene Tal ein Rückzugsgebiet für viele Pflanzen- und Tierarten, die vom Aussterben bedroht sind. Im Gurgltal versuchen Naturschützer und ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Gurgltal ist nur knapp zehn Kilometer breit und reicht vom Fernpass bis Imst in Tirol. Dennoch bildet das etwa 800 Meter hoch gelegene Tal ein Rückzugsgebiet für viele Pflanzen- und Tierarten, die vom Aussterben bedroht sind. Im Gurgltal versuchen Naturschützer und die drei Gemeinden Imst, Tarrenz und Nassereith eine vorsichtige Weiterentwicklung des sanften Tourismus ohne Zerstörung der Flora und Fauna.
Die Dokumentation "Vergessenes Tal" stellt die Besonderheiten der Natur im österreichischen Gurgltal vor.
(ORF)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Der Wilde Kaiser und wilde Kaiserinnen

Geschichten aus Österreich

Film von Peter Beringer

Ganzen Text anzeigen
Im Kaisertal bei Kufstein liegt das Hans Berger Haus, eine der beliebtesten Berghütten Österreichs. Die immer hungrigen Kletterer und Wanderer singen Loblieder auf die Küche der Wirtin Silvia Huber. Silvia Huber ist aber auch Bergwanderführerin in der angeschlossenen ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Im Kaisertal bei Kufstein liegt das Hans Berger Haus, eine der beliebtesten Berghütten Österreichs. Die immer hungrigen Kletterer und Wanderer singen Loblieder auf die Küche der Wirtin Silvia Huber. Silvia Huber ist aber auch Bergwanderführerin in der angeschlossenen Bergsteigerschule. Dort bietet sie einen besonderen Ausbildungskurs im Felsklettern an: das "Wilde Kaiserin - Das Frauen.Berge.Projekt". Seit Jahren bemüht sich die gelernte Touristikerin und Bergwanderführerin darum, dass mehr Frauen in der Bergwelt aktiv werden. Bei der Auswahl ihres Teams ist ihr das längst gelungen.
Die Dokumentation "Der Wilde Kaiser und wilde Kaiserinnen" zeigt, wie immer mehr Frauen in die Bergwelt um den Wilden Kaiser Einzug halten.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
11:00
Stereo-TonVideotext Untertitel

Kaisermühlen-Blues (7/10)

Neue Perspektiven

Fernsehserie, Österreich 2000

Darsteller:
Gitti SchimekMarianne Mendt
Ines SchimekDoris Hick
August SchimekChristian Spatzek
TrautmannWolfgang Böck
Rudi GneisserGötz Kauffmann
Wilma GneisserHelma Gautier
ReiniReinhard Nowak
KoziberBrigitte Neumeister
HenkerAlexander Lutz
u.a.
Buch: Ernst Hinterberger
Regie: Erhard Riedlsperger

Ganzen Text anzeigen
Bei einem Unfall mit der Liliputbahn kommt die Chefin ums Leben, und der gänzlich überraschte Reini wird Alleinerbe. Henker wird wegen einer Ohrfeige vom Dienst suspendiert, Xandi stiehlt beim Juwelier eine Perlenkette, und die Koziber fühlt sich zu dem neuerdings ...
(ORF)

Text zuklappen
Bei einem Unfall mit der Liliputbahn kommt die Chefin ums Leben, und der gänzlich überraschte Reini wird Alleinerbe. Henker wird wegen einer Ohrfeige vom Dienst suspendiert, Xandi stiehlt beim Juwelier eine Perlenkette, und die Koziber fühlt sich zu dem neuerdings reichen Praterunternehmer Reini doch wieder hingezogen.
Siebter Teil der zehnteiligen Reihe "Kaisermühlen-Blues".
(ORF)


Seitenanfang
11:45
Stereo-TonVideotext Untertitel

Kaisermühlen-Blues (8/10)

Venedig in Wien

Fernsehserie, Österreich 2000

Darsteller:
Gitti SchimekMarianne Mendt
Ines SchimekDoris Hick
August SchimekChristian Spatzek
TrautmannWolfgang Böck
Rudi GneisserGötz Kauffmann
Wilma GneisserHelma Gautier
u.a.
Buch: Ernst Hinterberger
Regie: Erhard Riedlsperger


Im Bezirksmuseum findet eine EU-Tagung unter Beteiligung des italienischen Kulturministers statt. Gneisser hat die grandiose Idee, die Alte Donau mit Gondeln in ein "Venedig in Wien" zu verwandeln.
Achter Teil der zehnteiligen Reihe "Kaisermühlen-Blues".
(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Bilder aus Südtirol

Themen:
- Von der Flut überrascht: Hochwassergefahr nach
Stromschnellenöffnung
- Weinexpedition im Südtiroler Unterland
- "Faire" Radtour durch die Alpen
- Heimgekehrt: Ein Wandergeselle war vier Jahre lang
rund um die Welt unterwegs
- Eiskalter Kraftakt: Thomas Ladurner durchschwimmt den
Ärmelkanal
- Verspielter Luxus: Die Herbst- und Wintermode
- "Bad Jokers": Rocker vom alten Schlag

Moderation: Sigrid Silgoner

Erstausstrahlung


Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:10
Stereo-Ton16:9 Format

Notizen aus dem Ausland

Bolivien: Kampf um die Küste


Monothematische, kurze Beiträge über die gesellschaftliche oder politische Situation in einem Land der Welt.


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß


Die Magazinsendung mit Christoph Süß - von Querköpfen für Querdenker, die in spannenden Reportagen, Gesprächen und Live-Schaltungen auf besondere Weise den Ereignissen der Woche auf den Grund geht.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:30
Stereo-Ton16:9 Format

Im Salzkammergut

Einmal um den Wolfgangsee

Film von Christian Fuchs

Ganzen Text anzeigen
Rund 70 Seen liegen im österreichischen Salzkammergut, von denen der bekannteste der Wolfgangsee mit dem Wallfahrtsort St. Wolfgang ist. Der kleine Ort ist schon seit Beginn des zwölften Jahrhunderts das Ziel von bis zu 60.000 Pilgern pro Jahr. Sie kommen über den ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Rund 70 Seen liegen im österreichischen Salzkammergut, von denen der bekannteste der Wolfgangsee mit dem Wallfahrtsort St. Wolfgang ist. Der kleine Ort ist schon seit Beginn des zwölften Jahrhunderts das Ziel von bis zu 60.000 Pilgern pro Jahr. Sie kommen über den Pilgerweg von Regensburg nach St. Wolfgang, der heute "Via Nova" genannt wird. Neben den Wallfahrten nach Santiago de Compostela, Rom und Jerusalem war die Wallfahrt zum Heiligen Wolfgang eine der bedeutendsten des Mittelalters. Weiter östlich, im Zentrum des Salzkammerguts, wo die Flüsse Ischl und Traun münden, liegt Bad Ischl. Der Kurort war einst Sommerresidenz des österreichischen Kaiserpaares Franz Joseph I. und Elisabeth. Wer die schönsten Panoramablicke auf den Wolfgangsee genießen will, fährt mit der Zahnradbahn auf den Schafberg oder nimmt vom Mozart-Dorf St. Gilgen aus die Seilbahn hinauf auf das Zwölferhorn.
Die Dokumentation "Im Salzkammergut" zeigt Sehenswürdigkeiten rund um den Wolfgangsee.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:15
Stereo-Ton16:9 Format

Ländermagazin

Heute aus Bayern

Themen:
- 500 Jahre Pfarrkirche Ramsau
- Geschichte der Steine
- Schlösser Wanderung
- Gabreta
- Aufräum-Jogger
- Lebendiger Käse
- Miniaturpfede
- Farbparty

Moderation: Anna Groß

Erstausstrahlung


Das "Ländermagazin" berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
(ARD/BR/3sat)


Seitenanfang
15:45
Stereo-Ton16:9 Format

SCHWEIZWEIT

Moderation: Nina Brunner

Erstausstrahlung


Das Magazin "SCHWEIZWEIT" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
16:15
Videotext Untertitel

Ich zähle täglich meine Sorgen

Spielfilm, BRD 1960

Darsteller:
Peter HollmannPeter Alexander
Rosemary BancroftIngeborg Schöner
Teddy QuickGunther Philipp
MyrtleLoni Heuser
Kapitän FriedrichsenPaul Esser
u.a.
Regie: Paul Martin
Länge: 86 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der New Yorker Modemillionär Bancroft will seine Tochter Rosemary mit seinem europäischen Konkurrenten Peter Hollmann verheiraten, was diese vehement ablehnt. Hollmann hält Rosemary allerdings ohnehin für ein verwöhntes Luxusgeschöpf und will sich nicht verkuppeln ...

Text zuklappen
Der New Yorker Modemillionär Bancroft will seine Tochter Rosemary mit seinem europäischen Konkurrenten Peter Hollmann verheiraten, was diese vehement ablehnt. Hollmann hält Rosemary allerdings ohnehin für ein verwöhntes Luxusgeschöpf und will sich nicht verkuppeln lassen. Doch dann finden sich beide auf demselben Schiff wieder, um den Atlantik von New York nach Hamburg zu überqueren. Rosemary hat sich dort als blinder Passagier eingeschlichen um Hollmann auszukundschaften. Was sie nicht ahnt: Hollmann, dem in New York Geld und Papiere abhandengekommen sind, hat sich für die Überfahrt als Steward Teddy Quick ausgegeben. Der echte Quick mimt den Modeschöpfer. Während Quick sich in seiner neuen Rolle als bekannter Designer und Frauenschwarm pudelwohl fühlt, beschwört Peter als Steward und ohne jede Berufskenntnis die abstrusesten Situationen herauf. Als er den hübschen und hilflosen "blinden Passagier" entdeckt, ist es um ihn geschehen, er verliebt sich auf den ersten Blick.
Peter Alexander sorgt in einem seiner schönsten Filme mit seiner Filmpartnerin Ingeborg Schöner wie immer für beste Laune mit viel Musik. Der Titelsong "Ich zähle täglich meine Sorgen", eine Adaption von "Heartaches by the Number" von Guy Mitchell war 1960 auch in den Hitparaden erfolgreich.


Seitenanfang
17:40
Stereo-Ton16:9 Format

Roter Oktober - Moskaus Herz aus Schokolade

Film von Roland Strumpf

Ganzen Text anzeigen
"Aljonka" hieß die wohl bekannteste und auch begehrteste Schokolade der ehemaligen Sowjetunion. Das Erkennungsmerkmal auf der Packung ist ein pausbäckiges Mädchen mit Kopftuch. "Aljonka" gibt es auch im heutigen Russland noch, sie ist das Vorzeigeprodukt der Moskauer ...

Text zuklappen
"Aljonka" hieß die wohl bekannteste und auch begehrteste Schokolade der ehemaligen Sowjetunion. Das Erkennungsmerkmal auf der Packung ist ein pausbäckiges Mädchen mit Kopftuch. "Aljonka" gibt es auch im heutigen Russland noch, sie ist das Vorzeigeprodukt der Moskauer Schokoladenfabrik Roter Oktober. Doch nach über 100 Jahren ist die Fabrik in die Jahre gekommen und aus dem Stadtzentrum verbannt. "Aljonka" wird heute am Stadtrand in Tafeln gegossen. Das ehemalige Fabrikgebäude Roter Oktober, direkt gegenüber dem Kreml gelegen, wurde mittlerweile zur Nobelimmobilie, mit schicken Restaurants, Boutiquen und einer Fernsehstation.
Die Dokumentation "Roter Oktober - Moskaus Herz aus Schokolade" berichtet über die Schokoladenfabrik Roter Oktober in Moskau.


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

über:morgen - Die Macht der Ratings

Film von Martijn Kieft

Moderation: Tiba Marchetti

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Es sind nur ein paar Buchstaben - doch sie können ganze Volkswirtschaften in Bedrängnis bringen. Die Beurteilung durch Ratingagenturen beeinflusst maßgeblich Wirtschaft und Politik. Die drei amerikanischen Ratingagenturen Standard & Poor's, Moody's und Fitch Ratings ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Es sind nur ein paar Buchstaben - doch sie können ganze Volkswirtschaften in Bedrängnis bringen. Die Beurteilung durch Ratingagenturen beeinflusst maßgeblich Wirtschaft und Politik. Die drei amerikanischen Ratingagenturen Standard & Poor's, Moody's und Fitch Ratings teilen sich 90 Prozent des Marktes. An ihren Analysen orientieren sich weltweit nicht nur Banken, sondern auch institutionelle Investoren und Notenbanken wie die Europäische Zentralbank (EZB). Doch die Position der Bewertungsgesellschaften als Bonitätswächter gelangt zunehmend unter Beschuss. Nach der zuletzt erfolgten deutlichen Herabstufung zahlreicher europäischer Banken, prüft mittlerweile auch die EU-Finanzmarktaufsicht ESMA die verwendeten Bewertungsmethoden. Sind diese wirklich fundiert und transparent? Und sind die ausgegebenen Ratings objektiv? Enge Verflechtungen der Ratingagenturen mit den großen Banken der Wall Street, aber auch mit der amerikanischen Politik legen die Vermutung nah, dass die Vereinigten Staaten Europa schwächen wollen, um aus der momentanen Währungs- und Wirtschaftskrise gestärkt als Sieger hervorzugehen.
Die Dokumentation "über:morgen - Die Macht der Ratings" gewährt Einblick in die geheimen Analyse-Methoden der für Europa so bedrohlich gewordenen Bewertungsgesellschaften.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

Köstliche Kürbisküche - mit Meret Bissegger

Film von Heinz Bütler

(aus der Reihe "NZZ Format")

Ganzen Text anzeigen
Kürbisse tragen exotische Namen wie "Crown Prince" und "Potimarron" und bieten ein weites kulinarisches Feld. Was sich mit den vielsamigen Panzerbeeren - so der Fachbegriff für die üppigen Früchte - alles zubereiten lässt, ist erstaunlich und wenig bekannt. Ein ...

Text zuklappen
Kürbisse tragen exotische Namen wie "Crown Prince" und "Potimarron" und bieten ein weites kulinarisches Feld. Was sich mit den vielsamigen Panzerbeeren - so der Fachbegriff für die üppigen Früchte - alles zubereiten lässt, ist erstaunlich und wenig bekannt. Ein Beispiel ist die Kürbis-Lasagnette der Spitzenköchin Meret Bissegger.
Das Magazin "Köstliche Kürbisküche - mit Meret Bissegger" bietet Tipps und Tricks rund um die Zubereitung der vielsamigen Panzerbeeren.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Psst ... Klassik-Hits in Kürze

Beethoven: 1. Satz der Sinfonie Nr. 5

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Ob in Restaurants und Bars, in Einkaufszentren, im Lift oder auf portablen Lifestyle-Geräten: Die Hits der klassischen Musik ertönen überall. Wer aber hat sie komponiert und in welchem Zusammenhang?
In kurzer, clipartiger Form werfen die Beiträge der Reihe "Psst - ...

Text zuklappen
Ob in Restaurants und Bars, in Einkaufszentren, im Lift oder auf portablen Lifestyle-Geräten: Die Hits der klassischen Musik ertönen überall. Wer aber hat sie komponiert und in welchem Zusammenhang?
In kurzer, clipartiger Form werfen die Beiträge der Reihe "Psst - Klassik-Hits in Kürze" einen Blick auf die bekanntesten "Ohrwürmer" der Klassik und ihre Urheber.


Seitenanfang
19:25
Stereo-Ton16:9 Format

zdf.kulturpalast

Performing Arts & More

Moderation: Wladimir Kaminer

Ganzen Text anzeigen
Üblicherweise lässt Moderatorin Pegah Ferydoni das Publikum einmal wöchentlich an dem teilhaben, was ihr in der vergangenen Woche an Kritiken, Internetschnipseln, Zeitungs- und Fernsehbeiträgen begegnet ist. Die Sendung wird zu einer subjektiven, amüsanten und ...

Text zuklappen
Üblicherweise lässt Moderatorin Pegah Ferydoni das Publikum einmal wöchentlich an dem teilhaben, was ihr in der vergangenen Woche an Kritiken, Internetschnipseln, Zeitungs- und Fernsehbeiträgen begegnet ist. Die Sendung wird zu einer subjektiven, amüsanten und vielschichtigen, manchmal auch bösen Erzählung aus der Welt der Performing Arts. Diese Ausgabe von "zdf.kulturpalast" moderiert jedoch der Schriftsteller, DJ und Schauspieler Wladimir Kaminer.
Thema der Sendung sind die Städtischen Bühnen Frankfurt am Main, die sich Großes vorgenommen haben: den ganzen "Faust", Teil 1 und 2 an einem Tag, jeweils von einem anderen Regisseur inszeniert. Unterstützt hat das Projekt die Deutsche Bank. Das passt, wo es doch in "Faust 2" auch um die Erfindung des Papiergeldes geht. Ob die Lektüre des "Faust" die Vorstände der Deutschen Bank zum Nachdenken über die Höhe ihrer Renditeerwartungen bewegt hat? Außerdem geht es in diesem "zdf.kulturpalast" um "Branches: The Nature of Crisis", das neue Tanztheaterstück der argentinischen Choreografin Constanza Macras, das Anfang September am National Theatre Wales uraufgeführt wurde. Dafür hat Macras dort Gespräche mit Menschen geführt, die von der Kreditkrise betroffen sind. Die Protokolle dieser Gespräche verbindet sie mit einem Junggesellinnenabschied und mit uralten walisischen Märchen. Frauen spielen am Theater meist nur tragische Rollen, sagt die Schauspielerin und Performerin Vanessa Stern und fordert, dass Frauen Komik lernen müssen. Deshalb hat sie jetzt eine Show inszeniert: "Heulen kann Jede!", das im September in den Sophiensaelen in Berlin Premiere hatte.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Zeltfestival

Volker Pispers & Gäste

Mit Anny Hartmann, Markus Barth und Nessi Tausendschön

Aufzeichnung vom 9.9.2012

Fernsehregie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigen
Keiner entlarvt die Welt der Politik und Wirtschaft einleuchtender als Kabarettist Volker Pispers. Beim Zeltfestival in Mainz macht sich der Düsseldorfer auch für Newcomer der Szene stark. Als Gäste begrüßt der Altmeister des Kabaretts Frauen-Power mit Anny Hartmann ...

Text zuklappen
Keiner entlarvt die Welt der Politik und Wirtschaft einleuchtender als Kabarettist Volker Pispers. Beim Zeltfestival in Mainz macht sich der Düsseldorfer auch für Newcomer der Szene stark. Als Gäste begrüßt der Altmeister des Kabaretts Frauen-Power mit Anny Hartmann und Nessi Tausendschön. Anny Hartmann aus Köln gehört zu den Neuentdeckungen des Jahres und zeigt, wie "Humor ist, wenn man trotzdem wählt". Nessi Tausendschön, ausgezeichnet mit dem Deutschen Kleinkunstpreis, ist eine Meisterin der Fabulierkunst und absurder Geschichten. Das stellt sie in einem Ausschnitt aus ihrem Programm "Die wunderbare Welt der Amnesie" unter Beweis. Begleitet wird sie von dem kanadischen Gitarristen William Mackenzie. Schließlich fragt sich Stand-up Comedian Markus Barth in seinem Programm: Sind wir eigentlich überinformiert oder unterbelichtet? Krone der Schöpfung oder Deppen mit Smartphones?
3sat zeigt "Volker Pispers und Gäste" in einer Aufzeichnung vom diesjährigen Zeltfestival in Mainz.

Vom 22. bis 24. September steht der Abend in 3sat ab 20.15 Uhr ganz im Zeichen von Kabarett und Comedy. 3sat zeigt Aufzeichnungen vom diesjährigen Zeltfestival, das vom 9. bis zum 18. September 2012 auf dem Mainzer Lerchenberg stattfindet. Den Auftakt macht am 22. September, 20.15 Uhr, "Volker Pispers & Gäste". Im Anschluss, ab 21.00 Uhr, zeigt 3sat mit "Nils Heinrich: Weiß Bescheid - Neues vom Hamsterradkapitalismus", "Proseccopack: Frau der Ringe" und "el mago masin: Darauf hat die Welt gewartet" drei weitere Kabarettprogramme vom Zeltfestival 2012.


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

Zeltfestival

Nils Heinrich: Weiß Bescheid - Neues vom

Hamsterradkapitalismus

Aufzeichnung vom 9.9.2012

Fernsehregie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigen
Nils Heinrich kommt aus Sachsen-Anhalt und kennt sich aus mit dem Hamsterradkapitalismus. Ihn kann so schnell nichts aus der Ruhe bringen. Gelassen berichtet er aus seinem Alltag und spielt Lieder auf der Gitarre - da treffen feiner Humor und liebevoller Unsinn ...

Text zuklappen
Nils Heinrich kommt aus Sachsen-Anhalt und kennt sich aus mit dem Hamsterradkapitalismus. Ihn kann so schnell nichts aus der Ruhe bringen. Gelassen berichtet er aus seinem Alltag und spielt Lieder auf der Gitarre - da treffen feiner Humor und liebevoller Unsinn aufeinander. 2011 wurde Nils Heinrich mit dem Kleinkunstpreis Baden Württemberg und dem Salzburger Stier ausgezeichnet.
3sat zeigt eine Aufzeichnung vom diesjährigen Zeltfestival in Mainz (9. - 18. September), wo Nils Heinrich sein Programm "Weiß Bescheid - Neues vom Hamsterradkapitalismus" präsentierte.


Seitenanfang
21:45
Stereo-Ton16:9 Format

Zeltfestival

Proseccopack: Frau der Ringe

Die 3-Woman-Show auch für Männer

Aufzeichnung vom 18.9.2012

Fernsehregie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigen
Cora, Sabine und Josey sind bei ihrer alten, hassgeliebten Schulfreundin Bärbel eingeladen, um in deren Traumhaus der Traumhochzeit mit dem Traummann beizuwohnen. Und wenn den dreien nach irgendetwas überhaupt nicht der Sinn steht, dann ist das eine Hochzeit in der ...

Text zuklappen
Cora, Sabine und Josey sind bei ihrer alten, hassgeliebten Schulfreundin Bärbel eingeladen, um in deren Traumhaus der Traumhochzeit mit dem Traummann beizuwohnen. Und wenn den dreien nach irgendetwas überhaupt nicht der Sinn steht, dann ist das eine Hochzeit in der abgelegensten Provinz. Blöderweise haben sie zugesagt - auch diesen verdammten künstlerischen Beitrag. Bärbel erwartet das. Und wenn Bärbel etwas erwartet, muss es perfekt sein. Denn eins ist klar: Ohne Perfektion kein Glück. Oder ist das am Ende das größte Missverständnis von allen? Das Trio Proseccopack erzählt in ihrem Programm "Frau der Ringe" die Geschichte von Cora, Sabine und Josey als 3-Woman-Show auch für Männer. Dabei sind die Frauen von Proseccopack - Melanie Haupt, Judith Jakob und Nora Boeckler - komisch, musikalisch, emanzipiert und hinterrücks politisch.
3sat zeigt eine Aufzeichnung von "Frau der Ringe", dem ersten Stück des Trios "Proseccopack", vom diesjährigen Zeltfestival in Mainz (9. - 18. September).


Seitenanfang
22:30
Stereo-Ton16:9 Format

Zeltfestival

el mago masin: Darauf hat die Welt gewartet

Aufzeichnung vom 18.9.2012

Fernsehregie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigen
Lieder, die sich musikalisch zwischen Bossa Nova, Chanson, Ska und Punk einordnen lassen, plus eine Mischung aus Anarcho-Komik und tiefgründigem Nonsens sind die Grundlagen der sagenhaften Welt des Musikkabarettisten el mago masin. Der Mann mit den langen Rastalocken ...

Text zuklappen
Lieder, die sich musikalisch zwischen Bossa Nova, Chanson, Ska und Punk einordnen lassen, plus eine Mischung aus Anarcho-Komik und tiefgründigem Nonsens sind die Grundlagen der sagenhaften Welt des Musikkabarettisten el mago masin. Der Mann mit den langen Rastalocken rückt den Begriff Liedermacher in ein ganz neues Licht.
3sat zeigt eine Aufzeichnung von "el mago masin: Darauf hat die Welt gewartet" vom diesjährigen Zeltfestival in Mainz (9. - 18. September).

Am Sonntag, 23. September, geht es ab 20.15 Uhr weiter mit "Sebastian Puffpaff: Warum!". Weitere Aufzeichnungen vom Zeltfestival zeigt 3sat am 1., 5. und 8. Oktober.


Seitenanfang
23:15
Stereo-Ton16:9 Format

Menschen bei Maischberger

Mit den Gäste Peter Scholl-Latour (Bestsellerautor),
Alice Schwarzer (Journalistin),
Barino Barsoum (Ex-Islamist),
Khola-Maryam Hübsch (Muslima),
Tarek Al-Wazir (B'90/DIE GRÜNEN/Fraktionsvorsitzender)
und Uwe Schünemann (CDU Innenminister Niedersachsen)


Sandra Maischberger diskutiert mit Top-Gästen aus Politik, Gesellschaft, Boulevard und Sport über das Thema der Woche - journalistisch, kontrovers, informativ und unterhaltend.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
0:30
Stereo-Ton16:9 Format

lebens.art

Themen:
- Meister-Werk: Michael Hanekes Liebe
- Langzeit-Beobachtung: Mama Illegal
- Untergangs-Stimmung: Hasankeyf versinkt
- Welt-Verbesserer: Arne Dahl
- Liebes-Briefe: Der neue Martin Walser-Roman

Moderation: Nadja Bernhard

Moderation: Martin Traxl

Ganzen Text anzeigen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Nadja Bernhard präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Nadja Bernhard präsentieren abwechselnd Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und andere Sichtweisen erleichtern Zugang zu Literatur und Musik, Film und Theater, Architektur und Bildender Kunst.
(ORF)


Seitenanfang
1:15
Stereo-Ton16:9 Format

Zu Hause in Nairobi



Seitenanfang
1:30
Stereo-Ton16:9 Format

das aktuelle sportstudio

Moderation: Sven Voss


Das Neueste aus dem Sport - mit Spielergebnissen, Bewertungen und Hintergrundgesprächen mit Spitzensportlern und Funktionären.


Seitenanfang
2:45
VPS 02:44

Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Metropolis - Die Macht der Städte (1/4)

Rom: Das Herz des Imperiums

Film von Hannes Schuler und Manfred Baur


Seitenanfang
3:30
VPS 03:29

Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Metropolis - Die Macht der Städte (2/4)

Karthago - die Stadt der Seefahrer

Film von Hannes Schuler und Manfred Baur


Seitenanfang
4:15
VPS 04:14

Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Metropolis - Die Macht der Städte (3/4)

Alexandria: Das Zentrum des Wissens

Film von Hannes Schuler und Manfred Baur


Seitenanfang
5:00
VPS 04:59

Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Metropolis - die Macht der Städte (4/4)

Athen: Die Herrschaft des Volkes

Film von Hannes Schuler und Manfred Baur

Sendeende: 5:45 Uhr