Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 11. September
Programmwoche 37/2012
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Wenn Kinder Hilfe brauchen - Ein Jahr im

Leipziger Jugendamt (1/3)

Schwere Entscheidungen

Film von Anette Reiß und Alexander Biedermann

Ganzen Text anzeigen
Michael Oertel vom Jugendamt Leipzig Süd hat seinem Schützling Tanja und ihren beiden Kindern einen Platz in einer Mutter-Kind-WG besorgt. Dort soll Tanja zur Ruhe kommen und psychisch stabilisiert werden, denn ihr Freund hat sie mit einem Berg Schulden sitzenlassen und ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Michael Oertel vom Jugendamt Leipzig Süd hat seinem Schützling Tanja und ihren beiden Kindern einen Platz in einer Mutter-Kind-WG besorgt. Dort soll Tanja zur Ruhe kommen und psychisch stabilisiert werden, denn ihr Freund hat sie mit einem Berg Schulden sitzenlassen und auch die Miete nicht bezahlt. Ute Stephan und Heike Dietze in Leipzig-Grünau machen sich Sorgen um die werdenden Eltern Jenny und Sven. Das Problem: Das junge Paar lebt auf engstem Raum mit einer Unmenge an Tieren. Das kann für ein Neugeborenes gefährlich sein.
Obwohl die Not in vielen Familien zunimmt, werden staatlichen Hilfen weiter gekürzt. Die Leidtragenden sind dabei oft die Kinder. Aber auch für die Mitarbeiter des Jugendamtes, die eingreifen sollen, wenn das Kindeswohl in Gefahr ist, wird die Arbeit immer schwieriger. Die dreiteilige Reportage "Wenn Kinder Hilfe brauchen - Ein Jahr im Leipziger Jugendamt" begleitet vier Jugendamtmitarbeiter in ihrem Arbeitsalltag. Erster Teil.

Die beiden weiteren Teile der dreiteiligen Reportage "Wenn Kinder Hilfe brauchen - Ein Jahr im Leipziger Jugendamt" zeigt 3sat im Anschluss, ab 10.45 Uhr.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
10:45
Stereo-Ton16:9 Format

Wenn Kinder Hilfe brauchen - Ein Jahr im

Leipziger Jugendamt (2/3)

Konsequenzen

Film von Anette Reiß und Alexander Biedermann

Ganzen Text anzeigen
Tanja ist mit ihren Kindern gut in der Mutter-Kind-WG untergebracht. Michael Oertel vom Jugendamt Leipzig Süd hat ein ganzes Netzwerk an Hilfen aktiviert. Trotzdem gibt es ernste Probleme. Im Notfall muss Michael Oertel Konsequenzen ziehen und Tanjas Kinder in einer ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Tanja ist mit ihren Kindern gut in der Mutter-Kind-WG untergebracht. Michael Oertel vom Jugendamt Leipzig Süd hat ein ganzes Netzwerk an Hilfen aktiviert. Trotzdem gibt es ernste Probleme. Im Notfall muss Michael Oertel Konsequenzen ziehen und Tanjas Kinder in einer Pflegefamilie oder im Kinderheim unterbringen. Ute Stephan im Jugendamt Leipzig Grünau hat derweil ein Kind in Obhut genommen, das völlig unterernährt ins Krankenhaus kam. Ein Richter muss jetzt bestätigen, dass diese Maßnahme richtig war, bevor Ute sich über die Zukunft des Kindes Gedanken machen kann.
Obwohl die Not in vielen Familien zunimmt, werden staatlichen Hilfen weiter gekürzt. Die Leidtragenden sind dabei oft die Kinder. Aber auch für die Mitarbeiter des Jugendamtes, die eingreifen sollen, wenn das Kindeswohl in Gefahr ist, wird die Arbeit immer schwieriger. Die dreiteilige Reportage "Wenn Kinder Hilfe brauchen - Ein Jahr im Leipziger Jugendamt" begleitet vier Jugendamtmitarbeiter in ihrem Arbeitsalltag. Zweiter Teil.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
11:15
Stereo-Ton16:9 Format

Wenn Kinder Hilfe brauchen - Ein Jahr im

Leipziger Jugendamt (3/3)

Auswege

Film von Anette Reiß und Alexander Biedermann

Ganzen Text anzeigen
Nachdem die junge Frau wiederholt stark betrunken aufgefunden wurde, weiß Oertel nur noch einen Ausweg: Er muss für die Kinder ein neues Zuhause finden. Bei Marion Pröhl im Jugendamt Leipzig Nordost geht ein Notruf ein. Sie muss die Kinder einer alkoholabhängigen ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Nachdem die junge Frau wiederholt stark betrunken aufgefunden wurde, weiß Oertel nur noch einen Ausweg: Er muss für die Kinder ein neues Zuhause finden. Bei Marion Pröhl im Jugendamt Leipzig Nordost geht ein Notruf ein. Sie muss die Kinder einer alkoholabhängigen Mutter in Obhut nehmen und in den Kindernotdienst bringen. Ute Stephan in Leipzig Grünau betreut Bianca, die vor ihrem drogenabhängigen Freund in ein Frauenhaus flüchten musste. Bianca kämpft jetzt mit aller Kraft um das Glück ihrer Tochter Emily.
Obwohl die Not in vielen Familien zunimmt, werden staatlichen Hilfen weiter gekürzt. Die Leidtragenden sind dabei oft die Kinder. Aber auch für die Mitarbeiter des Jugendamtes, die eingreifen sollen, wenn das Kindeswohl in Gefahr ist, wird die Arbeit immer schwieriger. Die dreiteilige Reportage "Wenn Kinder Hilfe brauchen - Ein Jahr im Leipziger Jugendamt" begleitet vier Jugendamtmitarbeiter in ihrem Arbeitsalltag. Letzter Teil.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
11:45
Stereo-Ton16:9 Format

Die Sölker Naturtäler

Ein steirisches Kleinod

Film von Klaus Steindl

Ganzen Text anzeigen
Im unberührten Landstrich zwischen Sölkpass und dem Ennstal in der Dachstein-Tauernregion soll ein Skulpturenpark aus dem einzigartigen inneralpinen Marmorstein entstehen. Künstler wie Hans Muhr, Klaus Schrefler und Heinz Mack schaffen eine Symbiose zwischen Kunst im ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Im unberührten Landstrich zwischen Sölkpass und dem Ennstal in der Dachstein-Tauernregion soll ein Skulpturenpark aus dem einzigartigen inneralpinen Marmorstein entstehen. Künstler wie Hans Muhr, Klaus Schrefler und Heinz Mack schaffen eine Symbiose zwischen Kunst im öffentlichen Raum und dem "Sölker", wie der Marmor liebevoll von den Einheimischen genannt wird.
Die Dokumentation "Die Sölker Naturtäler" führt durch die Naturkulisse der Gegend zwischen Gebirgsseen, einer einzigartigen Moorvegetation und der Strubschlucht, wo der rosa-grüne Marmorstein freigewaschen wird, in eines der größten zusammenhängenden Almgebiete des Alpenraums. Sie erzählt die Entstehungsgeschichte des Marmors und zeigt, wie der Sölker Marmor zu Blöcken geschnitten und weiterverarbeitet wird.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Trauma und Therapie

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Land der Berge - 9 Länder, 9 Gipfel (1/2)

Vom Hermannskogel zum Dachstein

Film von Manfred Corrine

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Sind die neun höchsten Gipfel der österreichischen Bundesländer an neun aufeinanderfolgenden Tagen zu besteigen? Jeden Tag einer? Mit Bergführerin Angelika Haspl und Profibergsteiger Gerfried Göschl haben zwei Bergprofis diesen einmaligen Versuch unternommen.
Der ...
(ORF)

Text zuklappen
Sind die neun höchsten Gipfel der österreichischen Bundesländer an neun aufeinanderfolgenden Tagen zu besteigen? Jeden Tag einer? Mit Bergführerin Angelika Haspl und Profibergsteiger Gerfried Göschl haben zwei Bergprofis diesen einmaligen Versuch unternommen.
Der erste Teil der zweiteiligen "Universum"-Reihe "Land der Berge - 9 Länder, 9 Gipfel" zeigt, wie es Angelika Haspl und Gerfried Göschl auf den ungewohnt niedrigen Gipfeln im Osten ergangen ist.

Die zweite Folge des "Universum"-Zweiteilers "Land der Berge - 9 Länder, 9 Gipfel" sendet 3sat im Anschluss um 14.00 Uhr.

(ORF)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Land der Berge - 9 Länder, 9 Gipfel (2/2)

Vom Dachstein zum Großglockner

Film von Manfred Corrine

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Sind die neun höchsten Gipfel der österreichischen Bundesländer an neun aufeinanderfolgenden Tagen zu besteigen? Jeden Tag einer? Diesmal versuchen es die Mezzosopranistin Angelika Kirchschlager, der Wetterguru der Extrembergsteiger, Charly Gabl, die Direktorin des ...
(ORF)

Text zuklappen
Sind die neun höchsten Gipfel der österreichischen Bundesländer an neun aufeinanderfolgenden Tagen zu besteigen? Jeden Tag einer? Diesmal versuchen es die Mezzosopranistin Angelika Kirchschlager, der Wetterguru der Extrembergsteiger, Charly Gabl, die Direktorin des Kunsthistorischen Museums, Sabine Haag, und die renommierte Archäologin Sabine Ladstätter.
Der zweite Teil der "Universum"-Reihe "Land der Berge - 9 Länder, 9 Gipfel" zeigt, wie es ihnen auf Österreichs Dreitausendern ergangen ist und wie das Profipaar Angelika Haspl und Gerfried Göschl vorangekommen ist.
(ORF)


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Glockner - Der schwarze Berg

Film von Georg Riha, Manfred Christ und Harald Pokieser

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Der mächtigste Gipfel der Ostalpen und Österreichs höchster Berg ist der 3.798 Meter hohe Großglockner. Der Schicksalsberg der ersten Alpinisten ragt aus dem Tauernmassiv wie ein Wächter über ein alpines Naturparadies: Gämsen und Steinböcke klettern im Fels, ...
(ORF)

Text zuklappen
Der mächtigste Gipfel der Ostalpen und Österreichs höchster Berg ist der 3.798 Meter hohe Großglockner. Der Schicksalsberg der ersten Alpinisten ragt aus dem Tauernmassiv wie ein Wächter über ein alpines Naturparadies: Gämsen und Steinböcke klettern im Fels, Alpenblumen leuchten, und ein Adler gleitet über die Gipfel.
Der Film "Glockner - Der schwarze Berg" stellt den Großglockner und seine Tier- und Pflanzenwelt vor.
(ORF)


Seitenanfang
16:20
Stereo-Ton16:9 Format

Abenteuer im Himalaya

Die Expeditionen des Robert Schauer

Film von Gernot Lercher und Erhard Seidl

Ganzen Text anzeigen
Robert Schauer zählt zu den schillerndsten Persönlichkeiten der österreichischen Bergsteigergeschichte. Sieben Mal stand er auf dem Gipfel eines Achttausenders. Drei Mal davon auf dem Mount Everest, den er 1978 als erster Österreicher bezwang. Seine zweite große ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Robert Schauer zählt zu den schillerndsten Persönlichkeiten der österreichischen Bergsteigergeschichte. Sieben Mal stand er auf dem Gipfel eines Achttausenders. Drei Mal davon auf dem Mount Everest, den er 1978 als erster Österreicher bezwang. Seine zweite große Leidenschaft ist der Film: Immer wieder dreht er bei seinen Bergtouren selbst, und seit 1986 organisiert der Steirer jährlich das renommierte Internationale Berg- und Abenteuerfilmfestival Graz.
Die Dokumentation "Abenteuer im Himalaya" porträtiert den cineastischen Alpinisten Robert Schauer. Zu sehen sind dabei Schauers Super-8-Filmaufnahmen von Expeditionen auf den Nanga Parbat, den Hidden Peak und den Mount Everest.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
16:50
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Erster auf dem Everest

Film von Gerald Salmina

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Edmund Hillary war der erste Mensch, der 1953 den Mount Everest im Himalaja-Gebirge, den höchsten Berg der Welt, bezwang. So steht es in den Geschichtsbüchern. Aber der deutsche Forscher Jochen Hemmleb bezweifelt diese Theorie: Unterhalb des Berggipfels entdeckte er die ...
(ORF)

Text zuklappen
Edmund Hillary war der erste Mensch, der 1953 den Mount Everest im Himalaja-Gebirge, den höchsten Berg der Welt, bezwang. So steht es in den Geschichtsbüchern. Aber der deutsche Forscher Jochen Hemmleb bezweifelt diese Theorie: Unterhalb des Berggipfels entdeckte er die gut erhaltene Leiche von George Mallory, der schon 1924 zusammen mit seinem Partner Andrew Irvine den Gipfel erstürmen wollte. Stand Mallory vielleicht schon 29 Jahre vor Hillary auf dem Gipfel? Mit Hilfe kriminalistischer Methoden begab sich Hemmleb 2010 auf die Suche nach der Leiche von Mallorys Partner Andrew Irvine. Dieser hatte 1924 einen kleinen Fotoapparat dabei, dessen Inhalt den Beweis liefern könnte, wer tatsächlich der erste Mensch auf dem Gipfel des Mount Everest war.
Die Dokumentation "Erster auf dem Everest" begleitet Jochen Hemmlebs riskante Suchexpedition auf das Dach der Welt.
(ORF)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

- Trinkbar?
Rückstände im Trinkwasser
- Belastbar?
Windräder in Leichtbauweise
- Heilbar?
Retortenkinder mit Herzfehler

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Stigma Behinderung - der medizinische Fortschritt
und die Optimierung des Menschen

Moderation: Ernst A. Grandits


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Folgeschäden

Fernsehfilm, Deutschland 2005

Darsteller:
TariqMehdi Nebbou
MayaSilke Bodenbender
KarimMahmoud Alame
Professor MackJürgen Hentsch
DorotheeJule Gartzke
u.a.
Buch: Florian Hanig
Regie: Samir Nasr
Länge: 88 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Sie könnten als Modell für interkulturelles Familienleben dienen: der junge Wissenschaftler Tariq Azmi aus Algerien, seine deutsche Frau Maya - Art Directorin bei einer Illustrierten - und ihr aufgeweckter Sohn Karim. Religiöse und kulturelle Differenzen meistern sie ...
(ARD/SWR/BR)

Text zuklappen
Sie könnten als Modell für interkulturelles Familienleben dienen: der junge Wissenschaftler Tariq Azmi aus Algerien, seine deutsche Frau Maya - Art Directorin bei einer Illustrierten - und ihr aufgeweckter Sohn Karim. Religiöse und kulturelle Differenzen meistern sie mit Humor und gutem Willen. Erste Risse bekommt ihre scheinbar heile Welt, als die Polizei bei Maya auftaucht, um sie über ihren Mann auszufragen. Ein Video zeigt Tariq als Gast bei der Hochzeit von Said Bahaji, einem der Koordinatoren des New Yorker Anschlags. Dass er dort nur zufällig war, will man ihm nicht glauben. Tariq wird verdächtigt, ein "Schläfer" zu sein. Maya weist den Verdacht weit von sich und weigert sich, ihrem Mann nachzuspionieren. Doch dann kommt Tariqs frommer iranischer Freund Reza zu Besuch und irritiert Maya mit seinen Erwartungen an ihren Mann. Gleichzeitig erfährt sie, dass Tariq ihr Schwierigkeiten im Institut verschwiegen hat. Für seine Vortragseinladung in die USA erhält er kein Visum, und sein Chef entbindet ihn von der Arbeit mit Virenstämmen. Tariq, der unerwartet das Objekt von massiven Verdächtigungen geworden ist, versteht die Welt nicht mehr. Maya dagegen beginnt zu glauben, dass sie ihren Mann überhaupt nicht kennt. Plötzlich scheint Verständigung zwischen den beiden nicht mehr möglich.
"Folgeschäden" war Samir Nasrs Debüt als Spielfilmregisseur. Der Film erzählt auf einer privaten Ebene eine politische Geschichte.
(ARD/SWR/BR)


Seitenanfang
21:40
Stereo-Ton16:9 Format

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Drakensberge, Südafrika

uKhahlamba - Drachen, Regenmacher und die Macht der Götter

Film von Rüdiger Lorenz und Faranak Djalali

Ganzen Text anzeigen
Die Drakensberge haben viele Namen. Die Europäer dachten bei dem zackigen, alles überragenden Basaltmassiv wohl zuerst an Drachen. "uKhahlamba", eine "Barriere aus Speeren", sahen die Zulu in der 250 Kilometer langen Felsmauer. Das "Dach Südafrikas", zwischen ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die Drakensberge haben viele Namen. Die Europäer dachten bei dem zackigen, alles überragenden Basaltmassiv wohl zuerst an Drachen. "uKhahlamba", eine "Barriere aus Speeren", sahen die Zulu in der 250 Kilometer langen Felsmauer. Das "Dach Südafrikas", zwischen Johannesburg und Durban gelegen, ist so hoch, dass Regenwolken an ihm hängen bleiben und eine fruchtbare Landschaft erblühen lassen. Im Kamberg Naturreservat 1.000 Meter tiefer befindet sich ein heiliger Ort - eine Höhle, über die ein Wasserfall stürzt. 500 Meter höher öffnet sich ein mächtiger Bergüberhang in eine weite Landschaft. Dort findet man Felszeichnungen der Ureinwohner. Ihr wichtigstes Jagdtier war die Elenantilope, die heute fast ausgestorben ist. Im "Giants Castle"-Naturpark leben die letzten Exemplare. Heute ist das UNESCO-Naturerbe der Drakensberge nicht mehr bedroht. Die südafrikanische Regierung hat erkannt, dass eine intakte Natur mehr bringt als eine zerstörte.
Die Dokumentation aus der Reihe "Schätze der Welt- Erbe der Menschheit" stellt die Drakensberge in Südafrika vor.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

WikiLeaks - Geheimnisse und Lügen

Film von Patrick Forbes

Ganzen Text anzeigen
Bekannt wurden Julian Assange und seine Enthüllungsplattform WikiLeaks schlagartig, als sie brisante Akten aus dem Irak-Krieg, geheime Dokumente über den internationalen Militäreinsatz in Afghanistan und vertrauliche Informationen von US-Diplomaten über ausländische ...

Text zuklappen
Bekannt wurden Julian Assange und seine Enthüllungsplattform WikiLeaks schlagartig, als sie brisante Akten aus dem Irak-Krieg, geheime Dokumente über den internationalen Militäreinsatz in Afghanistan und vertrauliche Informationen von US-Diplomaten über ausländische Politiker publik machten und damit Skandale auslösten. Assange galt fortan als Held der Pressefreiheit, der mutig geheimes Material veröffentlichte, um Machenschaften von Organisationen, Banken und sogar Regierungen aufzudecken. Er wurde weltweit geehrt für diese neuartige Form des digitalen transparenten Journalismus. Doch die Geschichte nahm eine plötzliche Kehrtwende, als Assange beschuldigt wurde, in Schweden mit zwei Frauen angeblich gegen deren Willen Sex ohne Kondom gehabt zu haben, was in Schweden juristisch mit dem Straftatbestand der Vergewaltigung gleichgesetzt wird.
Der Dokumentarfilm "WikiLeaks - Geheimnisse und Lügen" von Filmemacher Patrick Forbes präsentiert die Geschichte von WikiLeaks, indem er die Aussagen der unmittelbar beteiligten Akteure auf beiden Seiten der spektakulären Enthüllungen, Befürworter und Beschuldigte, ineinander verwebt. Dabei geht es um Möglichkeiten und Grenzen der digitalen Technologie und des Journalismus. Erzählt wird aber auch die Geschichte menschlicher Gefühle, die mit der Eigendynamik des Internets kollidieren.


Seitenanfang
23:50
Mit Audiodeskription16:9 FormatVideotext Untertitel

37 Grad: Leben im Schleudergang

Arm und Reich im Waschsalon

Film von Sibylle Trost

(Zweikanalton: Originalfassung/ Originalfassung mit akustischer Bildbeschreibung)

Ganzen Text anzeigen
Sonntag ist Waschtag. In "Freddy Leck-sein-Waschsalon" herrscht Hochbetrieb. Freddys Stammkunden sind Hartz IV-Empfänger und Politiker, Studenten und Professoren, junge Burschen ohne Geld und Omas mit Euros unterm Kopfkissen. Für einen Moment lang sind hier alle Menschen ...

Text zuklappen
Sonntag ist Waschtag. In "Freddy Leck-sein-Waschsalon" herrscht Hochbetrieb. Freddys Stammkunden sind Hartz IV-Empfänger und Politiker, Studenten und Professoren, junge Burschen ohne Geld und Omas mit Euros unterm Kopfkissen. Für einen Moment lang sind hier alle Menschen gleich, wenn ihre schmutzige Wäsche in die Trommel wandert und Akademiker genauso wie Arbeitslose auf saubere Socken und duftende Unterhemden warten.
Die "37 Grad"-Dokumentation "Leben im Schleudergang" begleitet Freddy und einige andere "Lebenskünstler" bei ihrem Versuch, den Konflikt zwischen der Sehnsucht nach Menschlichkeit und den finanziellen Zwängen der modernen Welt zu meistern.


Seitenanfang
0:15
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:45
Stereo-Ton16:9 Format

Folgeschäden

Fernsehfilm, Deutschland 2005

(Wh.)

Länge: 88 Minuten


(ARD/SWR/BR)


Seitenanfang
2:15

Cassidy, der Rebell

(Young Cassidy)

Spielfilm, Großbritannien 1964

Darsteller:
John CassidyRod Taylor
Daisy BattlesJulie Christie
NoraMaggie Smith
W. B. YeatsMichael Redgrave
Mrs. CassidyFlora Robson
u.a.
Regie: Jack Cardiff
Regie: John Ford
Länge: 106 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Dublin, im ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts: Die Familie Cassidy bringt sich nur mühsam über die Runden. Meist ist es Sohn John, auf den sich die verwitwete Mrs. Cassidy verlassen muss. Der junge Mann nimmt jeden denkbaren Job an, obwohl er eigentlich Schriftsteller ...
(ARD)

Text zuklappen
Dublin, im ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts: Die Familie Cassidy bringt sich nur mühsam über die Runden. Meist ist es Sohn John, auf den sich die verwitwete Mrs. Cassidy verlassen muss. Der junge Mann nimmt jeden denkbaren Job an, obwohl er eigentlich Schriftsteller werden will. Leidenschaftlich engagiert John Cassidy sich für die Arbeiterbewegung und ein freies Irland - was ihn in einen Konflikte bringt, denn die Familie ist auf seinen schmalen Lohn angewiesen. Über die Jahre muss John einige Schicksalsschläge hinnehmen. Unterstützt von der Buchhändlerin Nora widmet er sich verstärkt dem Schreiben. Schließlich gewinnt er einflussreiche Mentoren in den Leitern des Dubliner "Abby Theatre". Die sind entschlossen, seine Stücke durchzusetzen - obwohl der ruppige Stil des jungen Autors und seine buchstäblich auf der Straße gefundenen Sujets zunächst zu Skandalen führen.
Der Spielfilm "Cassidy, der Rebell" zeichnet die Jugend des irischen Dramatikers Sean O'Casey nach.
(ARD)


Seitenanfang
4:00

Küss mich, Kätchen

(Kiss me Kate)

Spielfilm, USA 1953

Darsteller:
Lilli "Katherine"Kathryn Grayson
Fred "Petruchio"Howard Keel
Lois "Bianca"Ann Miller
LippyKeenan Wynn
"Gremio"Bobby Van
u.a.
Regie: George Sidney
Länge: 106 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der erfolgreiche Broadway-Regisseur Fred Graham plant eine Musical-Version des Shakespeare-Lustspiels "Der Widerspenstigen Zähmung" mit sich selbst in der Hauptrolle des Vagabunden Petruchio. Die Rolle der zickigen Katherine möchte er mit seiner Exfrau Lilli Vanessi ...
(ARD)

Text zuklappen
Der erfolgreiche Broadway-Regisseur Fred Graham plant eine Musical-Version des Shakespeare-Lustspiels "Der Widerspenstigen Zähmung" mit sich selbst in der Hauptrolle des Vagabunden Petruchio. Die Rolle der zickigen Katherine möchte er mit seiner Exfrau Lilli Vanessi besetzen. Lilli hat jedoch von dem treulosen Fred und dem Theater genug und will bald heiraten. Als sie bemerkt, wie sich die ehrgeizige Jungschauspielerin Lois Land an Fred heranpirscht, um eine gute Rolle zu ergattern, entschließt sie sich voller Eifersucht, die Rolle doch zu spielen. Schon während der Proben kommt es zu Streitigkeiten, aber Lilli spürt, dass Fred sie noch immer liebt. Sie ist kurz davor, sich mit ihm zu versöhnen, als sie von Fred einen verfänglichen Blumenstrauß-Gruß erhält, der für Lois bestimmt war. Kurz vor der Premiere will Lilli wütend verschwinden, doch Fred inszeniert eine kleine Intrige.
Mit "Küss mich, Kätchen" gelang George Sidney eine schlagfertige und amüsante Adaption des Shakespeare-Lustspiels "Der Widerspenstigen Zähmung".
(ARD)

Sendeende: 5:50 Uhr