Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 6. September
Programmwoche 36/2012
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Nachtcafé

Die SWR Talkshow

Gäste bei Wieland Backes

Wahre Liebe - alles Lüge?

Ganzen Text anzeigen
Schmetterlinge im Bauch, Schwüre ewiger Treue, große Pläne mit Haus, Kind und Garten - wenn zwei Menschen beginnen, sich zu lieben, werden oft die Sterne vom Himmel geholt. Fast zwei Drittel aller Deutschen glauben, im derzeitigen Partner die Liebe ihres Lebens gefunden ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Schmetterlinge im Bauch, Schwüre ewiger Treue, große Pläne mit Haus, Kind und Garten - wenn zwei Menschen beginnen, sich zu lieben, werden oft die Sterne vom Himmel geholt. Fast zwei Drittel aller Deutschen glauben, im derzeitigen Partner die Liebe ihres Lebens gefunden zu haben. Doch die Zahl der Trennungen und Scheidungen ist unverändert hoch, jede zweite Beziehung scheitert. Wissenschaftler haben darauf eine Antwort: Unsere Erwartungen an die Liebe sind zu hoch und können oft nicht erfüllt werden. Mit dem Ende einer Beziehung zeigt sich, welche Motive wirklich hinter dem schönen Schein steckten. Für den einen ging es um Geld, persönlichen Vorteil, Einfluss oder Eigennutz, während der andere erkennt: Wahrhaftig geliebt hat nur er selbst. Oft prägen solche Enttäuschungen das ganze weitere Leben.
Wieland Backes spricht in "Nachtcafé" mit seinen Gästen über das Thema "Wahre Liebe - alles Lüge?" und bespricht Fragen wie: Welche Motive spielen bei der Partnerwahl die entscheidende Rolle?
(ARD/SWR)


Seitenanfang
11:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Märtyrer oder Mafiosi?

Reportage von Nora Zoglauer

(aus der ORF-Reihe "Am Schauplatz)


Sorgfältig recherchierte, feinfühlige Reportagen bietet "Am Schauplatz" aus Österreich. Im Mittelpunkt steht der Mensch und sein Alltag, die Themenpalette reicht von Sozialreportagen bis zu ungewöhnlichen Lebensgeschichten.
(ORF)


Seitenanfang
12:25
16:9 Format

Legenden der Straße

Fairthorpe Electron Minor


(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Zapp

Das Medienmagazin

Themen:
- Fragwürdige Transparenz: ERGO unterbindet Berichterstattung
- Unsichere Zukunft: Machtkampf spaltet Verlag Gruner & Jahr
- Verkappte PR: Samsung instrumentalisiert Blogger

Moderation: Anja Reschke


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Stadt der Träume: Shanghai

Film von William Cobban

Ganzen Text anzeigen
20 Millionen Einwohner, 4.000 Wolkenkratzer, 8.000 Kilometer Straßennetz und bei Nacht ein Neondschungel, der seinesgleichen sucht: Shanghai ist Chinas erste moderne Mega-City. Eine Stadt, regiert von Gier und behördlicher Willkür. In Shanghai ist eine noch dünne ...

Text zuklappen
20 Millionen Einwohner, 4.000 Wolkenkratzer, 8.000 Kilometer Straßennetz und bei Nacht ein Neondschungel, der seinesgleichen sucht: Shanghai ist Chinas erste moderne Mega-City. Eine Stadt, regiert von Gier und behördlicher Willkür. In Shanghai ist eine noch dünne Mittelschicht entstanden, deren Lebensstil sich kaum vom westlichen unterscheidet. Einer ihrer Vertreter ist der Regisseur Ma Liang, der TV-Werbespots dreht. Er besitzt eine Eigentumswohnung, ein Auto und kann reisen, wohin er will. Er gehört zur ersten Generation Chinas, die eigene Entscheidungen treffen kann, ohne dass die Partei alles kontrolliert. Aber abseits der Laufstege und Filmstudios gähnen Abgründe, die dem Besucher verborgen bleiben. Qin zum Beispiel, eine alleinerziehende Mutter, hat ihre Eigentumswohnung verloren. Ihr Haus stand einem Bauprojekt im Wege und wurde abgerissen. Die Entschädigung, die man ihr zahlte, war gering.
Die Dokumentation "Stadt der Träume: Shanghai" porträtiert Gewinner und Verlierer des Fortschritts.


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

Ma'rib

Dokumentarfilm von Rainer Komers,

Deutschland 2008

Länge: 30 Minuten

Ganzen Text anzeigen
In der südarabischen Oase und Wüstenstadt Ma'rib, der früheren Hauptstadt des Königreichs von Saba, treffen Antike und Moderne aufeinander. Beide Zeitalter manifestieren sich im großen Staudamm von Ma'rib - dem alten, in der Antike errichteten, zu den Weltwundern ...

Text zuklappen
In der südarabischen Oase und Wüstenstadt Ma'rib, der früheren Hauptstadt des Königreichs von Saba, treffen Antike und Moderne aufeinander. Beide Zeitalter manifestieren sich im großen Staudamm von Ma'rib - dem alten, in der Antike errichteten, zu den Weltwundern zählenden Bauwerk, und einem im Zuge des wirtschaftlichen Aufschwungs durch Ölfunde neu errichteten Damm, der heute das Land mit Wasser versorgt. An den Niedergang und Zerfall des antiken Ma'rib erinnert ein gewaltiger Schuttkegel aus den Überresten der antiken Stadt, gekrönt von den Ruinen des neuzeitlichen Alt-Ma'rib, das Anfang der 1960er Jahre durch Bürgerkrieg und Erdbeben zerstört wurde.
Der Dokumentarfilm "Ma'rib" von Rainer Komers zeigt, wie das Leben und der Alltag von Archäologen, Bäckern, Bauern, Hirten, Lehrern, Messerschmieden, Steinarbeitern und Studenten einer Wüstenlandschaft mit dem Element Erde verbunden ist.


Seitenanfang
14:30
Stereo-Ton16:9 Format

7915 km

Dokumentarfilm von Nikolaus Geyrhalter, Österreich 2008

Länge: 104 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Die Bilder der Rallye Dakar (früherer Name: Rallye Paris-Dakar) gehen jedes Jahr um die Welt: Motorräder, Autos und LKWs rasen durch Wüsten und Dörfer Afrikas, legen 7.915 Kilometer in wenigen Tagen zurück.
Regisseur Nikolaus Geyrhalter blickt auf jene Seite des ...

Text zuklappen
Die Bilder der Rallye Dakar (früherer Name: Rallye Paris-Dakar) gehen jedes Jahr um die Welt: Motorräder, Autos und LKWs rasen durch Wüsten und Dörfer Afrikas, legen 7.915 Kilometer in wenigen Tagen zurück.
Regisseur Nikolaus Geyrhalter blickt auf jene Seite des Spektakels, die im Geschwindigkeitsrausch unsichtbar bleibt. Die Rennstrecke ist die Fährte, auf der er die vielfältige Gegenwart Afrikas und die Vorstellungen, die das Verhältnis zwischen Afrika und Europa prägen, erkundet. So erzählt sein Dokumentarfilm "7915 km" mehr vom Anhalten als vom Fahren: Er zeigt ein marokkanisches Mädchen, das ihr Ziegenkitz "Rallye" präsentiert, verweilt bei Soldaten, die ein Stück der Sahara bewachen, begegnet einem mauretanischen Baggerfahrer, einem Kinobesitzer in Mali, einer jungen Senegalesin, die von ihrer Rückkehr aus Paris erzählt. Die Gegensätze schärfen den Blick, und so stellt der Film routinierte Wahrnehmungsweisen infrage und eröffnet neue Blickwinkel auf globalisierungspolitische und alltägliche Probleme.


Seitenanfang
16:15
Stereo-TonVideotext Untertitel

Fata Morgana - Naturwunder und Zauberspuk

Film von Michael Engler

Ganzen Text anzeigen
Seit jeher narren flirrende Trugbilder die Sinne der Menschen - ob in den Sandmeeren des Orients, ob in unseren Breiten oder am Polarkreis: Asphaltstraßen, die bei flimmernder Hochsommerhitze einfach weggespiegelt sind, vorgetäuschte Wasserflächen mitten in der Wüste. ...

Text zuklappen
Seit jeher narren flirrende Trugbilder die Sinne der Menschen - ob in den Sandmeeren des Orients, ob in unseren Breiten oder am Polarkreis: Asphaltstraßen, die bei flimmernder Hochsommerhitze einfach weggespiegelt sind, vorgetäuschte Wasserflächen mitten in der Wüste. Der Name "Fata Morgana" geht auf die keltische Fee Morgane zurück, die mit fernen Lockungen und Täuschungen, unerfüllten Wünschen und Sehnsüchten assoziiert wird. In der Legende um König Arthur, den Retter Britanniens, taucht die keltische Morrigain als seine Halbschwester auf.
Die Dokumentation "Fata Morgana - Naturwunder und Zauberspuk" führt zu den legendären Schauplätzen der Artussage, von Großbritannien bis zur Straße von Messina. Laborversuche aus Vergangenheit und Gegenwart erklären die physikalischen Vorgänge bei einer Fata Morgana.


Seitenanfang
17:00
Stereo-Ton

Kreuzfahrt mit Odysseus (1/2)

Von Troja bis zur Insel des Windes

Film von Eberhard Thiem, Helga Lippert und

Arno Peik

Ganzen Text anzeigen
Seit der griechische Dichter und Sänger Homer im 8. Jahrhundert vor Christus mit "Ilias" und "Odyssee" sein Publikum unterhielt, haben die Geschichten um die schöne Helena und den Trojanischen Krieg, um große Helden wie Hektor und Achilles, Paris und Agamemnon, um das ...

Text zuklappen
Seit der griechische Dichter und Sänger Homer im 8. Jahrhundert vor Christus mit "Ilias" und "Odyssee" sein Publikum unterhielt, haben die Geschichten um die schöne Helena und den Trojanischen Krieg, um große Helden wie Hektor und Achilles, Paris und Agamemnon, um das hölzerne Pferd und den Untergang Trojas, um die Abenteuer des Odysseus nichts von ihrer Faszination verloren. Homer lässt in diesen beiden ältesten Zeugnissen europäischer Literatur das "Goldene Zeitalter" Griechenlands, die Spätbronzezeit, wieder aufleben.
Der erste Teil von "Kreuzfahrt mit Odysseus" beschäftigt sich mit der Geschichte des Hügels Hisarlik, wie Troja heute heißt, und folgt den Spuren des Archäologen Heinrich Schliemann und seiner Nachfolger.

Den zweiten Teil von "Kreuzfahrt mit Odysseus" zeigt 3sat im Anschluss, um 17.45 Uhr.


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton

Kreuzfahrt mit Odysseus (2/2)

Die Heimkehr des Abenteurers

Film von Eberhard Thiem, Helga Lippert und Arno Peik

Ganzen Text anzeigen
Die Heimfahrt des Helden Odysseus - von Homer in seinem großen Epos, der "Odyssee", erzählt - hat die Menschen seit der Antike immer wieder dazu inspiriert, die Schauplätze seiner Abenteuer zu lokalisieren. Nach den Berechnungen des Architekten Hans-Helmut Wolf und des ...

Text zuklappen
Die Heimfahrt des Helden Odysseus - von Homer in seinem großen Epos, der "Odyssee", erzählt - hat die Menschen seit der Antike immer wieder dazu inspiriert, die Schauplätze seiner Abenteuer zu lokalisieren. Nach den Berechnungen des Architekten Hans-Helmut Wolf und des Historikers Armin Wolf, legte Odysseus in 45 Tagen und Nächten 2.400 Seemeilen zurück. Der Rest der zehn Jahre, die er laut Homer unterwegs gewesen sein soll, entfällt auf Landaufenthalte.
Der zweite Teil von "Kreuzfahrt mit Odysseus" schließt sich dem Rekonstruktionsversuch der Brüder Wolf an und begleitet Odysseus auf seiner Heimfahrt von Troja über Kap Maleia zu den Lotophagen und den Zyklopen bis zur Insel des Aiolos.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Liebe, Macht, Wahnsinn - "Was bleibt" -
der neue Film von Hans-Christian Schmid

Moderation: Andrea Meier


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Verschwörungstheorien auf dem Vormarsch

Film von Andy Blicq

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Über ein Drittel der Amerikaner glauben, dass ihre Regierung ihnen nicht die Wahrheit über die Anschläge vom 11. September 2001 gesagt hat. Ein Drittel der Briten glauben, dass Prinzessin Diana nicht durch einen tragischen Autounfall gestorben sei, sondern im Auftrag ...

Text zuklappen
Über ein Drittel der Amerikaner glauben, dass ihre Regierung ihnen nicht die Wahrheit über die Anschläge vom 11. September 2001 gesagt hat. Ein Drittel der Briten glauben, dass Prinzessin Diana nicht durch einen tragischen Autounfall gestorben sei, sondern im Auftrag der Queen ermordet wurde. Die Zahl der bekannten Verschwörungstheorien und die Geschwindigkeit, mit der sie sich über den Globus verbreiten, wird verstärkt durch Tausende von Internetseiten, die "9/11", dem Tod Prinzessin Dianas und John F. Kennedys, UFOs und Außerirdischen gewidmet sind.
Die Dokumentation "Verschwörungstheorien auf dem Vormarsch" belegt, wie das Misstrauen gegenüber Regierungen und anderen Institutionen eine Kultur des Zweifelns erschaffen hat. Sie untersucht, wie ängstliche Menschen Trost in der Ordnung und den Erklärungen finden, die Verschwörungstheorien verbreiten. Und sie zeigt, wie Verschwörungstheorien die Fundamente einer demokratischen Gesellschaft erschüttern können. Archivmaterial und Besuche an den Schauplätzen der berühmtesten Verschwörungstheorien führen in eine Welt von befremdlichen Behauptungen und Menschen, die diese vehement verteidigen.

Im Rahmen von "Wissenschaft am Donnerstag" zeigt 3sat im Anschluss, um 21.00 Uhr, die Gesprächssendung "scobel - Mythos Verschwörung?".


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

scobel - Mythos Verschwörung?

Mit Thomas Grüter (Wissenschaftsautor) u.a.

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Von Außerirdischen über Freimaurer bis hin zu den Terroranschlägen vom 11. September 2001 - viele Menschen sind davon überzeugt, dass hinter der offiziellen eine "geheime Regierung" ihr Land kontrolliert. Verschwörungstheoretiker misstrauen den Mächtigen und ...

Text zuklappen
Von Außerirdischen über Freimaurer bis hin zu den Terroranschlägen vom 11. September 2001 - viele Menschen sind davon überzeugt, dass hinter der offiziellen eine "geheime Regierung" ihr Land kontrolliert. Verschwörungstheoretiker misstrauen den Mächtigen und bezweifeln die öffentlich verbreiteten Versionen prominenter Todesfälle, politischer Entscheidungen oder wirtschaftlicher Hintergründe. Besonders Geheimdienste stehen im Fadenkreuz der Skeptiker. Selbst absurdeste Ideen finden ihre Anhänger. Andererseits - kennt man wirklich immer die ganze Wahrheit und kann sie beweisen? Steckt möglicherweise in der einen oder anderen Verschwörungstheorie ein Fünkchen Wahrheit? Regierungen, Firmenbosse, Geheimdienste - immer wieder stellen sich ihre offiziellen Wahrheiten als geschickte Täuschungen heraus, und immer wieder gibt es guten Grund zu zweifeln. Der NSU-Skandal, der Buback-Mord, die Tötung von Benno Ohnesorg und die Barschel-Affäre sind nur einige Beispiele, bei denen eine kritische Auseinandersetzung mit der Faktenlage notwendig ist. Wo ist die Grenze zwischen angebrachten Zweifeln und realitätsferner Spekulation? Wann steckt hinter einem Ereignis eine Verschwörung? Wann handelt es sich um eine Verschwörungstheorie? Im Zeitalter des Internets ist das Spiel mit Wahrheit oder Täuschung zum Massenphänomen geworden. Ist die gegenwärtige Popularität von Verschwörungstheorien ein Symptom der Vertrauenskrisen unserer Gesellschaft? Was sind Fakten, was ist Fiktion - und wann kippt kritisches Denken und trägt zu Verschwörungsmythen bei?
Gert Scobel diskutiert diese und andere Fragen unter anderen mit dem Wissenschaftsautor Thomas Grüter ("Freimaurer, Illuminaten und andere Verschwörer").


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Diese Nacht

(Nuit de Chien)

Spielfilm, Frankreich/Deutschland/Portugal 2008

Darsteller:
OssorioPascal Greggory
MartinsJean-François Stévenin
VargasMarc Barbé
MorasanBruno Todeschini
VilarEric Caravaca
BarcalaSami Frey
IrèneAmira Casar
u.a.
Regie: Werner Schroeter
Länge: 117 Minuten
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Die Hafenstadt Santa María befindet sich am Rande des Abgrunds. Längst haben Tod und Verfall, Gewalt und Verrat die Stadt in Beschlag genommen. Feindliche Truppen warten vor den Toren darauf, Santa María zu besetzen. Im Morgengrauen legt das einzig verbliebene Schiff ab ...

Text zuklappen
Die Hafenstadt Santa María befindet sich am Rande des Abgrunds. Längst haben Tod und Verfall, Gewalt und Verrat die Stadt in Beschlag genommen. Feindliche Truppen warten vor den Toren darauf, Santa María zu besetzen. Im Morgengrauen legt das einzig verbliebene Schiff ab - die letzte Fluchtmöglichkeit. In dieser Nacht kehrt Ossorio, Held einer gescheiterten Widerstandsbewegung, in die Stadt zurück, um seine einstige Geliebte zu finden und mit ihr zu fliehen. Doch Clara scheint spurlos verschwunden zu sein. So begibt sich Ossorio auf eine nächtliche Irrfahrt, die ihn immer tiefer in das Labyrinth aus Machtgier, Angst und zynischem Opportunismus führt, zu dem sich Santa María entwickelt hat. Ossorios ehemalige Verbündete und Freunde wollen von ihren Idealen nichts mehr wissen. Sie sind zu allem bereit, um ihre eigene Haut zu retten - oder sie wollen gleich alle mit sich ins Verderben reißen. Unerbittlich schreitet die Nacht voran, und die Akteure des Untergangs zerfleischen sich nach und nach selbst oder gegenseitig.
Regie-Legende Werner Schroeter ("Palermo oder Wolfsburg") verfilmte den Roman "Nuit de chien" von Juan Carlos Onetti in opulenten Bildern, düster und schönheitstrunken. Schroeter fand in Onettis Werk viele ihm verwandte Ideen auf der Suche nach den "elementaren Kräften der Liebe, des Todes und des Lebens mit Hilfe vielfältiger Phantasmagorien und utopischer Formen" (Schroeter). Entstanden ist ein fesselnder Film noir, der mit großartigen Darstellern beeindruckt und ein rauschhaftes Gesamtkunstwerk zwischen Kino, Theater, Oper und Fado bildet. Bei den Filmfestspielen in Venedig wurde "Diese Nacht", Schroeters letzter Film vor seinem Tod im April 2010, mit dem Spezialpreis der Jury ausgezeichnet.

Am Samstag, 8. September, um 21.15 Uhr, zeigt 3sat mit "Mondo Lux - Die Bilderwelten des Werner Schroeter" ein Porträt des Regisseurs.


Seitenanfang
0:20
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:50
Stereo-Ton16:9 Format

Rundschau

Politik und Wirtschaft aus Schweizer Sicht

Moderation: Sonja Hasler


Die "Rundschau" bietet Aktuelles aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Das Magazin aus der Schweiz liefert Hintergrundberichte und Recherchen über aktuelle Ereignisse und Brennpunkte im In- und Ausland.


Seitenanfang
1:35
VPS 01:34

Stereo-Ton16:9 Format

Nötzlis Abgang

(Wh.)


Seitenanfang
2:00
Stereo-Ton16:9 Format

Hessenreporter: Der Karussellbauer

Film von Heide Kegel


Reportagen aus dem hessischen Alltagsleben.
(ARD/HR)



Seitenanfang
3:00
Stereo-Ton

Kreuzfahrt mit Odysseus (1/2)

Von Troja bis zur Insel des Windes

(Wh.)


Seitenanfang
3:45
Stereo-Ton

Kreuzfahrt mit Odysseus (2/2)

Die Heimkehr des Abenteurers

(Wh.)


Seitenanfang
4:30
Stereo-Ton16:9 Format

Club 2

Was tun mit Sexualstraftätern?

Gesprächsleiter: Rudolf Nagiller

Mit Hermine Reisinger (Aktivistin gegen
 sexuelle Gewalt), Matthias Bittner (Filmemacher
 "Not in my backyard"), Leonhard
Thun-Hohenstein (Kinder- und
Jugendpsychiater), Katharina Beclin
(Expertin für Strafrecht und Sexual-kriminalität),
Klaus Priechenfried ("Neustart", Betreuer von
 Straftätern mit Fußfessel), Gerhard
Nogratnig (Justizministerium, Strafvollzug) u.a.


"Club 2", das Talk-Format des ORF, hinterfragt vorgefertigte und dominierende Meinungen und Klischees. Diskutiert werden gesellschaftspolitische Themen ohne Tabus - mit Open End. Zu jeder Sendung sind circa sechs Gäste geladen, die etwas zu sagen haben.
(ORF)

Sendeende: 5:50 Uhr