Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 21. August
Programmwoche 34/2012
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

plasberg persönlich

Sehnsucht Heimat

Moderation: Frank Plasberg

Ganzen Text anzeigen
Wenn die Heimat besungen wird, geht es um große Gefühle, schöne Landschaften und eine Welt, die es so nicht mehr gibt. Sind Heimatgefühle anachronistisch, oder ist es gut zu wissen, wo man herkommt? Welche Sehnsucht verbindet sich mit Heimat? Was geht verloren, wenn ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Wenn die Heimat besungen wird, geht es um große Gefühle, schöne Landschaften und eine Welt, die es so nicht mehr gibt. Sind Heimatgefühle anachronistisch, oder ist es gut zu wissen, wo man herkommt? Welche Sehnsucht verbindet sich mit Heimat? Was geht verloren, wenn man keine Heimat hat?
Frank Plasberg spricht mit seinen Gästen über "Heimat": Fußballlegende Willi "Ente" Lippens sagt von sich, er sei "ein europäischer Niederrheiner mit holländischen Wurzeln und heimatlichen Gefühlen für das Ruhrgebiet", die Moderatorin und Journalistin Khadra Sufi wurde als Diplomatenkind immer wieder heimatlos, weiß aber trotzdem genau, wo sie hingehört, und für die Volksmusikstars Marianne & Michael ist Heimat "die Landschaft der Kindheit und die Sehnsucht nach Geborgenheit." Schauspieler und Schaustellerkind André Eisermann ist am glücklichsten, wenn er unterwegs ist, und der Sauerländer Autor und Journalist Martin Stankowski hat gelernt, wie nah Heimatgefühle und "Selbstbesoffenheit" beieinander liegen.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:40
Stereo-Ton16:9 Format

Erlebnisreisen-Tipp: Kroatien

Split - Perle der Adria

Film von Karl Waldhecker und Andreas Michels


(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
Stereo-Ton16:9 Format

Über den Dächern von Graz

Geschichten aus Österreich

Film von Klaus T. Steindl

Ganzen Text anzeigen
Die Grazer Altstadt wurde 1999 wegen ihres hervorragend erhaltenen Stadtkerns zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Die historischen Häuser, die sich an den Schlossberg schmiegen, bieten von außen einen sehenswerten Anblick - doch ihre Dächer markieren auch die Grenze zu ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Grazer Altstadt wurde 1999 wegen ihres hervorragend erhaltenen Stadtkerns zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Die historischen Häuser, die sich an den Schlossberg schmiegen, bieten von außen einen sehenswerten Anblick - doch ihre Dächer markieren auch die Grenze zu einem Refugium, das sich dem Trubel der Stadt und den Blicken der Touristen weitgehend entzieht. In den uralten Gemäuern verstecken sich Ateliers und Werkstätten, moderne Wohnungen, riesige Dachböden, schlafende Fledermäuse und Katzen. Dachgärten bilden grüne Wellentäler im Häusermeer, und Heimgärtner hegen ihre Oasen zwischen den Resten der mittelalterlichen Festungsmauer. Geheime Innenhöfe und zugemauerte Gassen verbergen ihre Existenz genauso wie so manches Haus seinen Zugang zu privaten Gärten im Schlossberg-Fels.
Die Dokumentation "Über den Dächern von Graz" gewährt Einblicke in einen urbanen Mikrokosmos, der sich in keinem Stadtführer findet.
(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-TonVideotext Untertitel

Reisezeit - Vietnam

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
12:50
Stereo-Ton16:9 Format

Streifzug durch Capri und Rom



(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Entlang der Reschenstraße (1/2)

Film von Klaus Röder

Ganzen Text anzeigen
Felix möchte weg vom Alltag, von Schwangau, dem kleinen Dorf, in dem er aufgewachsen ist. Es engt ihn ein, langweilt ihn - er will Neues erleben, sich treiben lassen. Früher brach er in den Sommerferien mit den Eltern früh morgens auf, um in Richtung Süden zu fahren. ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Felix möchte weg vom Alltag, von Schwangau, dem kleinen Dorf, in dem er aufgewachsen ist. Es engt ihn ein, langweilt ihn - er will Neues erleben, sich treiben lassen. Früher brach er in den Sommerferien mit den Eltern früh morgens auf, um in Richtung Süden zu fahren. Der Weg führte über den Reschenpass in den Tiroler Alpen. Aus Zeitmangel fuhren sie damals an vielen Plätzen vorbei, die ihn interessierten. Jetzt beschließt er, sich auf diese Spuren zu begeben, einfach loszufahren und dort zu bleiben, wo er möchte. Plötzlich steht am Straßenrand eine junge Tramperin. Er nimmt sie mit, obwohl er eigentlich allein sein wollte.
Die zweiteilige Dokumentation "Entlang der Reschenstraße" begleitet die Reise über den Gebirgspass in Richtung Süden, bei der Felix und seine Mitfahrerin sich auf die Spuren ihrer Kindheitserinnerungen begeben. Ihr Ziel ist es, die alte Römerstraße Via Claudia zu erkunden, spannende Orte zu entdecken und interessante Menschen zu treffen. Erster Teil.

Den zweiten Teil der Dokumentation "Entlang der Reschenstraße" sendet 3sat im Anschluss um 13.45 Uhr.
(ARD/BR)


Seitenanfang
13:45
Stereo-Ton16:9 Format

Entlang der Reschenstraße (2/2)

Film von Klaus Röder

Ganzen Text anzeigen
Felix möchte weg vom Alltag, von Schwangau, dem kleinen Dorf, in dem er aufgewachsen ist. Es engt ihn ein, langweilt ihn - er will Neues erleben, sich treiben lassen. Früher brach er in den Sommerferien mit den Eltern früh morgens auf, um in Richtung Süden zu fahren. ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Felix möchte weg vom Alltag, von Schwangau, dem kleinen Dorf, in dem er aufgewachsen ist. Es engt ihn ein, langweilt ihn - er will Neues erleben, sich treiben lassen. Früher brach er in den Sommerferien mit den Eltern früh morgens auf, um in Richtung Süden zu fahren. Der Weg führte über den Reschenpass in den Tiroler Alpen. Aus Zeitmangel fuhren sie damals an vielen Plätzen vorbei, die ihn interessierten. Jetzt beschließt er, sich auf diese Spuren zu begeben, einfach loszufahren und dort zu bleiben, wo er möchte. Plötzlich steht am Straßenrand eine junge Tramperin. Er nimmt sie mit, obwohl er eigentlich allein sein wollte.
Die zweiteilige Dokumentation "Entlang der Reschenstraße" begleitet die Reise über den Gebirgspass in Richtung Süden, bei der Felix und seine Mitfahrerin sich auf die Spuren ihrer Kindheitserinnerungen begeben. Ihr Ziel ist es, die alte Römerstraße Via Claudia zu erkunden, spannende Orte zu entdecken und interessante Menschen zu treffen. Zweiter Teil.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Sommer im Bayerischen Wald

Film von Michael Zehetmaier

Ganzen Text anzeigen
"Alles hat im Bayerischen Wald begonnen" - Worte des Philosophen Friedrich Nietzsche, der im Sommer 1867 zusammen mit seinem Studienfreund Erwin Rohde im Bayerischen Wald wanderte. Auf die Spuren der beiden kann man sich heute auf dem "Friedrich-Nietzsche-Wanderweg" ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
"Alles hat im Bayerischen Wald begonnen" - Worte des Philosophen Friedrich Nietzsche, der im Sommer 1867 zusammen mit seinem Studienfreund Erwin Rohde im Bayerischen Wald wanderte. Auf die Spuren der beiden kann man sich heute auf dem "Friedrich-Nietzsche-Wanderweg" begeben. "Ein seltsames Land" heißt der 2007 erschienene Roman von Schriftsteller Bernhard Setzwein, der in Waldmünchen lebt. In seinem Buch erlebt ein Handelsvertreter zum einen eine herrliche Landschaft, zum anderen aber auch einen "gar nicht so idyllischen Bayerischen Wald von heute". Ums Genießen geht es inmitten des Bayerischen Waldes: In einem Gasthof in Böbrach wird aus Blaubeeren der Region ein "Blaubeerreindl" gemacht.
Die Dokumentation "Sommer im Bayerischen Wald" besucht zahlreiche interessante Orte und Menschen und begibt sich auf den Gipfel des direkt an der bayerisch-tschechischen Grenze gelegenen 1.333 Meter hohen Zwerchecks.
(ARD/BR)


Seitenanfang
15:00
Stereo-Ton16:9 Format

Sommer in Dänemark

Von Skagen nach Bornholm

Film von Claudia Buckenmaier

Ganzen Text anzeigen
"Hyggelig" heißt keineswegs "hügelig", sondern "gemütlich" - und dieser Begriff spielt eine große Rolle in Dänemark. Fast die Hälfte der fast viereinhalb Millionen Dänen leben im Großraum Kopenhagen. Der Alltag in den kleineren Städten und auf dem Land ist trotz ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
"Hyggelig" heißt keineswegs "hügelig", sondern "gemütlich" - und dieser Begriff spielt eine große Rolle in Dänemark. Fast die Hälfte der fast viereinhalb Millionen Dänen leben im Großraum Kopenhagen. Der Alltag in den kleineren Städten und auf dem Land ist trotz des Wirtschaftsbooms der vergangenen Jahre beschaulich geblieben, die Architektur wie aus dem Bilderbuch. Dazu gibt es Tausende Kilometer schönste Strände an Nord- und Ostsee. Eine Reise durch das Land lohnt sich: vom quirligen Skagen im Norden bis nach Bornholm und den kleinen Erbseninseln im Osten. Dort scheint die Zeit stillzustehen. Es gibt keine Autos, nur Rosen, Schmetterlinge und eine Festung. Trotz der wunderschönen Landschaft Dänemarks sind die Menschen die wahre Entdeckung. Wie der Fischer Jacob Hammer, der die High Society mit edlen Fischen versorgt, und der bekannte Aarhuser Koch Michael Larsen, der verrät, wo er die Zutaten für seine Gerichte findet.
Die Dokumentation "Sommer in Dänemark" stellt das Land zwischen den Meeren vor.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 Format

Finnlands blaue Seen

Film von Claudia Buckenmaier

Ganzen Text anzeigen
Blaue Seen, grüne Inseln, Ruhe und Natur: Es ist eine faszinierende Landschaft, die Region rund um den Saimaa-See im Osten Finnlands. Dort gibt es noch richtige Sommer und Wälder voller Blaubeeren. Urlauber finden ihr ganz privates Gewässer für den morgendlichen Sprung ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Blaue Seen, grüne Inseln, Ruhe und Natur: Es ist eine faszinierende Landschaft, die Region rund um den Saimaa-See im Osten Finnlands. Dort gibt es noch richtige Sommer und Wälder voller Blaubeeren. Urlauber finden ihr ganz privates Gewässer für den morgendlichen Sprung ins erfrischende, klare Nass. Eine betörende Landschaft mit liebenswerten Menschen: Der Fährenkapitän Tuomo hat auf der Insel Suuri Jänkäsalo einen Kiosk gegründet. Es gibt kein Personal, die Kasse steht auf dem Tisch, und jeder zahlt auf Vertrauensbasis - die Inselgemeinschaft funktioniert. Durch das weite Seengebiet schippert die "Konttori", im Schlepptau riesige Mengen Baumstämme. Wenn die Flößer Pause machen, verschwinden sie gern in der Sauna. Die gibt es Finnland tatsächlich überall, selbst auf einem Transportkahn.
Die Dokumentation "Finnlands blaue Seen" reist zu Land und zu Wasser in das Paradies der tausend Eilande.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
16:00

Von Eisbären, Wetterstationen und Polarforschern

Spitzbergen-Expedition

Film von und mit Udo Biss

Ganzen Text anzeigen
Rund 2.500 Eisbären leben auf der Inselgruppe Spitzbergen im Nordpolarmeer. Regelmäßig reisen Forscher des norwegischen Polarinstituts an, um einige Tiere mit GPS-Sendern auszustatten. So können sie über Monate hinweg die Wanderwege der Bären verfolgen und ihnen mit ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Rund 2.500 Eisbären leben auf der Inselgruppe Spitzbergen im Nordpolarmeer. Regelmäßig reisen Forscher des norwegischen Polarinstituts an, um einige Tiere mit GPS-Sendern auszustatten. So können sie über Monate hinweg die Wanderwege der Bären verfolgen und ihnen mit Hubschraubern im Eis nachspüren. Es geht aber auch um den Aufbau einer Gendatenbank und um die Erforschung des Einflusses der Umweltverschmutzung auf die größten Landsäugetiere der Welt. Durch die globale Erwärmung schmilzt das Eis in der Polarregion schneller als anderswo - der Lebensraum der Eisbären ist bedroht. Im Zweiten Weltkrieg arbeitete eine Gruppe von Meteorologen auf Spitzbergen an einer geheimen Wetterstation. Der Expeditionsleiter filmte den Alltag im Eis.
Die Dokumentation "Von Eisbären, Wetterstationen und Polarforschern" begibt sich auf eine Expedition ins Eis und zeigt das historische Filmmaterial.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
16:50
Stereo-Ton

Traumhafte nordische Wasserstraßen

Zwischen Schären, Fjorden, Flüssen und Seen

Film von und mit Udo Biss


(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:30
Stereo-Ton16:9 Format

Norwegische Fjordabenteuer

Von Basejumpern, Bergsteigern und Lachsschwimmern

Film von und mit Udo Biss

Ganzen Text anzeigen
In der norwegischen Region Fjord-Norwegen sind die besten Basejumper der Welt zu beobachten. Aus fast 1.000 Meter Höhe stürzen sie sich waghalsig von den senkrecht abfallenden Fjordwänden am Kjerag. Erst nach 15 Sekunden freiem Fall, der bedenklich nah an ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
In der norwegischen Region Fjord-Norwegen sind die besten Basejumper der Welt zu beobachten. Aus fast 1.000 Meter Höhe stürzen sie sich waghalsig von den senkrecht abfallenden Fjordwänden am Kjerag. Erst nach 15 Sekunden freiem Fall, der bedenklich nah an Felsvorsprüngen vorbeiführt, öffnen sie ihren Fallschirm, um am schmalen Ufersaum des Lysefjords zu landen. Als "Fjord der Fjorde" gilt der Geirangerfjord. Schon der deutsche Kaiser Wilhelm II. besuchte während seiner legendären Nordlandfahrten mit seiner Jacht "Hohenzollern" den von spektakulären Wasserfällen gesäumten schmalen Meeresarm. Heute ist der Geirangerfjord vor allem das Ziel vieler Kreuzfahrttouristen. Doch das UNESCO-Weltnaturerbe ist gefährdet: Ganz in der Nähe droht ein ganzer Berg in den Fjord abzurutschen. Die Folge wäre ein Tsunami mit bis zu 200 Meter hohen
Wellen. Deshalb wurde in mehreren Orten ein hochmodernes Tsunami-Frühwarnsystem installiert.
Die Dokumentation "Norwegische Fjordabenteuer" begleitet unter anderem einen Geologen zu dem absturzgefährdeten Berg am Geirangerfjord.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Themen:
- Urananreicherung
Neue Lasertechnik erleichtert Atombombenbau
- Heimische Rose
Freilandrosen bestehen den Ökotest am besten

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Thema:
Kämpfer für Demokratie -
der kasachische Regisseur Bolat Atabayev

Moderation: Cécile Schortmann


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton

LiebesSpiele

Das Trio

Fernsehfilm, Deutschland 1998

Darsteller:
ZobelGötz George
KarlChristian Redl
LizzieJeanette Hain
RudolfFelix Eitner
DorotheeAngelika Bartsch
MotorradpolizistUwe Rohde
WirtinTana Schanzara
u.a.
Drehbuch: Horst Sczerba
Drehbuch: Volker Einrauch
Drehbuch: Hermine Huntgeburth
Regie: Hermine Huntgeburth
Länge: 95 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Zobel und Karl sind seit langem ein Paar. Zusammen mit Zobels Tochter Lizzie bilden sie "das Trio", das auf raffinierten Taschendiebstahl spezialisiert ist. Doch die Liebe zwischen Zobel und Karl hat Risse bekommen. Lizzie steht zwischen zwei alternden Männern, die Vater ...
(ORF)

Text zuklappen
Zobel und Karl sind seit langem ein Paar. Zusammen mit Zobels Tochter Lizzie bilden sie "das Trio", das auf raffinierten Taschendiebstahl spezialisiert ist. Doch die Liebe zwischen Zobel und Karl hat Risse bekommen. Lizzie steht zwischen zwei alternden Männern, die Vater und Mutter für sie waren. Dann verunglückt Karl, und ein neuer Mann stößt zum Trio: Rudolf ist jung, gut aussehend und gelehrig. Er gefällt Lizzie - und er weckt Sehnsüchte in Zobel.
"Das Trio" ist ein anrührendes Gaunermelodram von Hermine Huntgeburth.

3sat setzt die Spielfilmreihe "LiebesSpiele" um 22.25 Uhr mit Vivian Naefes zweiteiligem Fernsehfilm "Eine ungehorsame Frau" fort.

(ORF)


Seitenanfang
21:50
VPS 21:49

Stereo-Ton16:9 Format

Begnadet für das Schöne - Österreichs UNESCO-Weltkulturerbe

Film von Roswitha und Ronald Vaughan

Ganzen Text anzeigen
Die Sommerresidenz der Habsburger, die imperiale Schlossanlage von Schönbrunn mit dem Tiergarten und der weitläufigen Parkanlage, zählt zu den kulturhistorisch und künstlerisch bedeutendsten barocken Anlagen Europas. Salzburg verdankt seinen Ruhm in aller Welt dem ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Sommerresidenz der Habsburger, die imperiale Schlossanlage von Schönbrunn mit dem Tiergarten und der weitläufigen Parkanlage, zählt zu den kulturhistorisch und künstlerisch bedeutendsten barocken Anlagen Europas. Salzburg verdankt seinen Ruhm in aller Welt dem Zauber seiner städtebaulichen Erscheinung, der landschaftlichen Schönheit seiner Umgebung und dem Umstand, dass Wolfgang Amadeus Mozart dort geboren wurde. Im Herzen des legendenumwobenen Salzkammergutes liegt die historische Kulturlandschaft mit Hallstatt, Gosau, Obertraun und Bad Goisern. Die Altstadt von Graz, die Kulturlandschaft der Wachau und um den Neusiedlersee sowie vor allem das Historische Zentrum von Wien mit den schönsten Stadtdenkmälern Europas ergänzen den Reigen der Einzigartigkeit.
Die Dokumentation "Begnadet für das Schöne - Österreichs UNESCO-Weltkulturerbe" stellt die kulturellen Highlights Österreichs vor.
(ORF)


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Mit Audiodeskription16:9 FormatVideotext Untertitel

LiebesSpiele

Eine ungehorsame Frau (1/2)

Fernsehfilm, Deutschland 1997

Darsteller:
MarleneVeronica Ferres
GeorgMichael Degen
BernhardStefan Kurt
MoritzHansa Czypionka
TillyNicole Heesters
DavidHuub Stapel
KarolaKatharina Müller-Elmau
u.a.
sowie Ulrike Willenbacher, Nellis du Biel, Guido Sherr,
Sabine Grabis und andere
nach dem Roman von: Annemarie Schoenle
Drehbuch: Annemarie Schoenle
Regie: Vivian Naefe
(Zweikanalton: Originalfassung/ Originalfassung mit akustischer Bildbeschreibung)
Länge: 86 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Marlene ist unzufrieden. Mit Anfang dreißig hat sie sich bislang nur um den Haushalt und um die dreizehnjährige Tochter Andrea gekümmert. In Abendkursen bringt sich die frustrierte Hausfrau einfache EDV- Kenntnisse bei und bewirbt sich schließlich auf eine ...

Text zuklappen
Marlene ist unzufrieden. Mit Anfang dreißig hat sie sich bislang nur um den Haushalt und um die dreizehnjährige Tochter Andrea gekümmert. In Abendkursen bringt sich die frustrierte Hausfrau einfache EDV- Kenntnisse bei und bewirbt sich schließlich auf eine Sekretariatsstelle. Ehemann Bernhard ist nicht begeistert. Er versucht Marlene von der Stellensuche abzuhalten, es gibt Krach. Dennoch gelingt es der ehrgeizigen Marlene, einen Job in einem Verlagshaus zu ergattern. Dort fällt sie mit ihrer unverblümten Art und ihrem Engagement nicht nur dem Chef, Georg Winterborn, sondern auch dessen Schwiegersohn David auf. Das missfällt Winterborns Tochter Karola. Nach der Scheidung von Bernhard zieht Marlene mit ihrer Tochter in eine Wohnung und widmet sich ganz ihrem neuen Job. Sie kämpft um Anerkennung für ihre Arbeit, und sie kämpft um die Liebe ihrer Tochter. Dann lernt Marlene durch Zufall den unkomplizierten, frechen Studenten Niklas kennenlernt, der ihr einen Heiratsantrag macht.
Veronica Ferres spielt in Vivian Naefes zweiteiligem Fernsehfilm "Eine ungehorsame Frau" die Hauptrolle, Michael Degen, Stefan Kurt und Huub Stapel spielen die Männer in ihrem Leben. Erster Teil.

3sat zeigt den zweiten Teil von Vivian Naefes zweiteiligem Fernsehfilm "Eine ungehorsame Frau" am Donnerstag, 23. August, um 22.25 Uhr.


Seitenanfang
23:50
Mit Audiodeskription16:9 FormatVideotext Untertitel

37 Grad: Mein Dorf gegen mich!

Allein im Dauerstreit mit allen

Film von Claus Eckert

(Zweikanalton: Originalfassung/ Originalfassung mit akustischer Bildbeschreibung)

Ganzen Text anzeigen
Die Welt könnte für Franz Heinle so schön sein: Als Pensionär und Hobby-Mundart-Dichter pflanzt er Salatköpfe in seinem Gemüsegarten in Altenmüster an. Doch er liefert sich seit Jahren einen Streit mit Nachbarn und Behörden, die angeblich seinen Frieden stören. In ...

Text zuklappen
Die Welt könnte für Franz Heinle so schön sein: Als Pensionär und Hobby-Mundart-Dichter pflanzt er Salatköpfe in seinem Gemüsegarten in Altenmüster an. Doch er liefert sich seit Jahren einen Streit mit Nachbarn und Behörden, die angeblich seinen Frieden stören. In seiner Gemeinde ist er als Nörgler und dickköpfiger Querulant verschrien. Zankapfel ist der "Grasweg", ein kleiner Pfad, der direkt an Heinles Haus vorbeiführt und von den Dorfbewohnern seit Jahren als Hundetoilette genutzt wird. Für Heinle ein großes Ärgernis. Er schlug vor, der Gemeinde diesen Weg abzukaufen und zu sperren. Doch sein Nachbar Markus B. initiierte eine Unterschriftensammlung gegen den Verkauf des Weges. Die Unterzeichner hat Heinle zu seinen Feinden erklärt. Darunter leidet vor allem seine Frau. Die Heinles sind zunehmend isoliert.
Die "37 Grad"-Dokumentation "Mein Dorf gegen mich!" porträtiert Menschen, die nicht nachgeben können und irgendwann allein dastehen - ob sie im Recht sind oder nicht.


Seitenanfang
0:20
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:50
Stereo-Ton

Das Trio

Fernsehfilm, Deutschland 1998

(Wh.)

Länge: 95 Minuten


(ORF)


Seitenanfang
2:25
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Liebe versetzt Berge

Fernsehfilm, Österreich 1999

Darsteller:
Georg BachlerJochen Horst
OttoHarald Krassnitzer
LisaChristine Mayn
KathiSusanna Knechtl
BarbaraBarbara Lanz
PiusHannes Thanheiser
u.a.
Buch: Werner Sallmaier
Regie: Michi Riebl
Länge: 88 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Nach vielen Jahren im Ausland kehrt der professionelle Bergsteiger Georg Bachler in sein Heimatdorf zurück. Dort leben rasch die alten Rivalitäten mit seinem geschäftstüchtigen Bruder Otto wieder auf, der sich gerne als Dorfkaiser sieht. Ottos ehrgeizige Pläne sind ...
(ORF)

Text zuklappen
Nach vielen Jahren im Ausland kehrt der professionelle Bergsteiger Georg Bachler in sein Heimatdorf zurück. Dort leben rasch die alten Rivalitäten mit seinem geschäftstüchtigen Bruder Otto wieder auf, der sich gerne als Dorfkaiser sieht. Ottos ehrgeizige Pläne sind dafür ebenso ein Anlass wie Georgs alte Liebe Lisa Kofler, die Otto - keineswegs nur aus Liebe - zu heiraten hofft. Lisa bewirtschaftet mit ihren drei Kindern den Sterntalerhof, und Otto schwebt für das Sterntal eine gigantische Freizeitanlage vor, die Touristen sowohl Winter- als auch Sommersportmöglichkeiten bieten soll. Das Modell dazu steht bereits in seinem Büro. Otto möchte es Lisa als Hochzeitsgeschenk präsentieren. Als sich Georg und Lisa wieder sehen, steht für Georg fest, dass er sowohl bei Ottos Heiratsplänen als auch bei dessen großen Projekt nicht tatenlos zusehen will.
Mit "Liebe versetzt Berge" entstand eine moderne Version des Heimatfilms mit aufwendigen Bergsteigersequenzen.
(ORF)


Seitenanfang
3:55
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die Liebe hat das letzte Wort

Spielfilm, Deutschland/Österreich 2003

Darsteller:
Prof. Robert SendenGünther Maria Halmer
Maria BonfiglioSabine Vitua
Anna BonfiglioRuth-Maria Kubitschek
Ricky LehmannYeremy Mockridge
VenutiChristian Kohlund
u.a.
Regie: Ariane Zeller
Länge: 85 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Maria Bonfiglio, die italienische Haushälterin des kauzigen Literaturprofessors Robert Senden, erfährt telefonisch, dass das Weingut ihrer Familie in finanziellen Schwierigkeiten steckt. Verzweifelt lässt sie ihren Patensohn Ricky bei Professor Senden zurück, um den ...
(ORF)

Text zuklappen
Maria Bonfiglio, die italienische Haushälterin des kauzigen Literaturprofessors Robert Senden, erfährt telefonisch, dass das Weingut ihrer Familie in finanziellen Schwierigkeiten steckt. Verzweifelt lässt sie ihren Patensohn Ricky bei Professor Senden zurück, um den Zug nach Italien zu erreichen - in der Annahme, dass Rickys Vater in wenigen Minuten auftauchen wird, um den Jungen abzuholen. Äußerst unwillig muss sich der alte Professor, der mit Kindern überhaupt nichts anfangen kann, des verängstigten Jungen annehmen. Als Ricky erfährt, dass sein Vater in Italien einen Unfall hatte, reißt er aus - mit Robert auf den Fersen, der durch einen Hechtsprung in den anfahrenden Zug die Verfolgung aufnimmt. Robert begleitet Ricky notgedrungen zu seiner Patentante, die mit dem Jungen weiter nach Triest reisen will. Im Verlauf dieser Reise blüht der Professor emotional auf. Die Veränderung, die er durch die Verbindung zu Ricky erfährt, öffnet sein Herz für eine neue Liebe.
"Die Liebe hat das letzte Wort" ist ein romantischer Spielfilm mit Italien-Flair.
(ORF)


Seitenanfang
5:20
Stereo-Ton

Sodade heißt Sehnsucht

Eine musikalische Reise nach Kapverde

Film von Maria Magdalena Koller

Ganzen Text anzeigen
"Hier in der Fremde träume ich von dir, meine geliebte Insel. Ich wünsche mir, bei dir zu sein, damit meine Traurigkeit verfliegt ...", heißt es in einem kapverdischen Volkslied. Teresa ist Sängerin der Gruppe Simentera, deren melancholische Mornas von der Schönheit ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
"Hier in der Fremde träume ich von dir, meine geliebte Insel. Ich wünsche mir, bei dir zu sein, damit meine Traurigkeit verfliegt ...", heißt es in einem kapverdischen Volkslied. Teresa ist Sängerin der Gruppe Simentera, deren melancholische Mornas von der Schönheit der Inseln erzählen - und von Sodade, der ewigen Sehnsucht zwischen Fern- und Heimweh. Ein Zustand, der zum kapverdischen Lebensgefühl gehört, ebenso wie die schnellen Rhythmen des Funana, zu denen an jeder Straßenecke ein Kind seine Hüften schwingt. Denn Musik bestimmt den Alltag der Kapverdianer.
Die Dokumentation "Sodade heißt Sehnsucht" fängt die Stimmung ein, die zwischen der Schwermut des Morna und der Ausgelassenheit des Funana liegt, zwischen dem Wunsch nach einem besseren Leben im Ausland und der großen Liebe zur Heimat.
(ORF/3sat)

Sendeende: 5:50 Uhr