Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 16. August
Programmwoche 33/2012
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kölner Treff

Mit den Gästen Angelika Kallwass (TV-Moderatorin,
Psychologin), Rüdiger Nehberg (Survival-Experte),
Frank Schöbel (Schlagersänger), Klaus Gunschmann
(ehem. Türsteher), Gudrun und Wolfgang Müller

Moderation: Bettina Böttinger


Prominente Gäste und Menschen, die nicht tagtäglich im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche und bewegende Lebensgeschichte haben, kommen zum Gespräch zu Bettina Böttingers "Kölner Treff".
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Zum Fressen gern

Reportage von Doris Plank

(aus der ORF-Reihe "Am Schauplatz")


Sorgfältig recherchierte, feinfühlige Reportagen bietet "Am Schauplatz" aus Österreich. Im Mittelpunkt steht der Mensch und sein Alltag, die Themenpalette reicht von Sozialreportagen bis zu ungewöhnlichen Lebensgeschichten.
(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Zapp

Das Medienmagazin

Themen:
- Enthüllungsjournalist Wallraff: Unbequeme Fragen
zu Arbeitsmethoden
- DFB-Sprecher Stenger: Letzte Amtshandlung eines
Medienprofis
- Eifel-Zeitung: Freie Presse oder Propaganda?

Moderation: Inka Schneider


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Hannes Jaenicke: Einsatz für Orang-Utans

Film von Judith Adlhoch

Ganzen Text anzeigen
Hannes Jaenicke setzt sich für die Orang-Utans ein: Die rothaarigen Menschenaffen sind vom Aussterben bedroht. Seine Reise führt ihn unter anderem auf die indonesische Insel Borneo, wo er mit dem niederländischen Tierschützer Dr. Willie Smits zusammentrifft, und nach ...

Text zuklappen
Hannes Jaenicke setzt sich für die Orang-Utans ein: Die rothaarigen Menschenaffen sind vom Aussterben bedroht. Seine Reise führt ihn unter anderem auf die indonesische Insel Borneo, wo er mit dem niederländischen Tierschützer Dr. Willie Smits zusammentrifft, und nach Jakarta, wo er auf dem Schwarzmarkt mit versteckter Kamera die Machenschaften der Tiermafia nachweisen will.
Mit eindringlichen Bildern zeigt die Dokumentation "Hannes Jaenicke: Einsatz für Orang-Utans" das Drama um den Erhalt der großen Menschenaffen. Jaenicke trifft Menschen, die unermüdlich dafür kämpfen, den Orang-Utans ihre Freiheit und ihren Lebensraum zurückzugeben.


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

Pinguine - Lebenskünstler in Kapstadt

Film von Trevor de Kock

Ganzen Text anzeigen
Pinguine in Afrika? Mitten in der Stadt? Was sich in Kapstadt abspielt, ist geradezu unglaublich: Seit einigen Jahren erobern die kleinen Frackträger die südafrikanische Metropole. Sie legen den Verkehr lahm und bevölkern Seite an Seite mit den Touristen die ...

Text zuklappen
Pinguine in Afrika? Mitten in der Stadt? Was sich in Kapstadt abspielt, ist geradezu unglaublich: Seit einigen Jahren erobern die kleinen Frackträger die südafrikanische Metropole. Sie legen den Verkehr lahm und bevölkern Seite an Seite mit den Touristen die Badestrände. Erst vor zwölf Jahren kamen die ersten Pinguine nach Kapstadt. Inzwischen ist ihre Zahl auf über 3.000 Tiere angestiegen. Dort müssen sie den Gefahren des Stadtlebens aber auch den rauen Bedingungen der südafrikanischen Küste mit tosenden Winterstürmen und vielen Unterwasserfeinden trotzen. Schließlich bedrohen auch Schiffshavarien das Leben der Tiere. Im Sommer 2000 beispielsweise verseuchte ein gestrandeter Öltanker die Küste vor Kapstadt - ausgerechnet auf dem Höhepunkt der Brutsaison.
Die Dokumentation "Pinguine - Lebenskünstler in Kapstadt" begleitet zwei Pinguine in Kapstadt.


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Andreas Kieling - Mitten in Südafrika (1/5)


Ganzen Text anzeigen
Tierfilmer Andreas Kieling macht sich auf den Weg, eine der schönsten Regionen der Erde zu erkunden: Südafrika, ein Land voller Naturwunder, magischer Landschaften und mit üppiger Tierwelt. Kielings Route führt in fünf Etappen entlang der 3.000 Kilometer langen ...

Text zuklappen
Tierfilmer Andreas Kieling macht sich auf den Weg, eine der schönsten Regionen der Erde zu erkunden: Südafrika, ein Land voller Naturwunder, magischer Landschaften und mit üppiger Tierwelt. Kielings Route führt in fünf Etappen entlang der 3.000 Kilometer langen Küste, die er immer wieder mit Ausflügen ins Hinterland unterbricht.
Die erste Etappe der fünfteiligen Reisedokumentation "Andreas Kieling - Mitten in Südafrika" beginnt an der Grenze zu Namibia und führt in Richtung Süden.

Die vier weiteren Teile der fünfteiligen Reisedokumentation "Andreas Kieling - Mitten in Südafrika" zeigt 3sat im Anschluss, ab 15.30 Uhr.


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Andreas Kieling - Mitten in Südafrika (2/5)


Ganzen Text anzeigen
Tierfilmer Andreas Kieling macht sich auf den Weg, eine der schönsten Regionen der Erde zu erkunden: Südafrika, ein Land voller Naturwunder, magischer Landschaften und mit üppiger Tierwelt. Kielings Route führt in fünf Etappen entlang der 3.000 Kilometer langen ...

Text zuklappen
Tierfilmer Andreas Kieling macht sich auf den Weg, eine der schönsten Regionen der Erde zu erkunden: Südafrika, ein Land voller Naturwunder, magischer Landschaften und mit üppiger Tierwelt. Kielings Route führt in fünf Etappen entlang der 3.000 Kilometer langen Küste, die er immer wieder mit Ausflügen ins Hinterland unterbricht.
Die zweite Etappe der fünfteiligen Reisedokumentation "Andreas Kieling - Mitten in Südafrika" beginnt am südlichsten Punkt Afrikas.


Seitenanfang
16:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Andreas Kieling - Mitten in Südafrika (3/5)


Ganzen Text anzeigen
Tierfilmer Andreas Kieling macht sich auf den Weg, eine der schönsten Regionen der Erde zu erkunden: Südafrika, ein Land voller Naturwunder, magischer Landschaften und mit üppiger Tierwelt. Kielings Route führt in fünf Etappen entlang der 3.000 Kilometer langen ...

Text zuklappen
Tierfilmer Andreas Kieling macht sich auf den Weg, eine der schönsten Regionen der Erde zu erkunden: Südafrika, ein Land voller Naturwunder, magischer Landschaften und mit üppiger Tierwelt. Kielings Route führt in fünf Etappen entlang der 3.000 Kilometer langen Küste, die er immer wieder mit Ausflügen ins Hinterland unterbricht.
Die dritte Etappe der fünfteiligen Reisedokumentation "Andreas Kieling - Mitten in Südafrika" beginnt bei der Stadt George.


Seitenanfang
17:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Andreas Kieling - Mitten in Südafrika (4/5)


Ganzen Text anzeigen
Tierfilmer Andreas Kieling macht sich auf den Weg, eine der schönsten Regionen der Erde zu erkunden: Südafrika, ein Land voller Naturwunder, magischer Landschaften und mit üppiger Tierwelt. Kielings Route führt in fünf Etappen entlang der 3.000 Kilometer langen ...

Text zuklappen
Tierfilmer Andreas Kieling macht sich auf den Weg, eine der schönsten Regionen der Erde zu erkunden: Südafrika, ein Land voller Naturwunder, magischer Landschaften und mit üppiger Tierwelt. Kielings Route führt in fünf Etappen entlang der 3.000 Kilometer langen Küste, die er immer wieder mit Ausflügen ins Hinterland unterbricht.
Die vierte Etappe der fünfteiligen Reisedokumentation "Andreas Kieling - Mitten in Südafrika" beginnt an der azurblauen See von Durban.


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Andreas Kieling - Mitten in Südafrika (5/5)


Ganzen Text anzeigen
Tierfilmer Andreas Kieling macht sich auf den Weg, eine der schönsten Regionen der Erde zu erkunden: Südafrika, ein Land voller Naturwunder, magischer Landschaften und mit üppiger Tierwelt. Kielings Route führt in fünf Etappen entlang der 3.000 Kilometer langen ...

Text zuklappen
Tierfilmer Andreas Kieling macht sich auf den Weg, eine der schönsten Regionen der Erde zu erkunden: Südafrika, ein Land voller Naturwunder, magischer Landschaften und mit üppiger Tierwelt. Kielings Route führt in fünf Etappen entlang der 3.000 Kilometer langen Küste, die er immer wieder mit Ausflügen ins Hinterland unterbricht.
Die letzte Etappe der fünfteiligen Reisedokumentation "Andreas Kieling - Mitten in Südafrika" führt in den Krüger Nationalpark.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

- Selbstbestimmter Tod
Neue Regeln für die Sterbehilfe
- Giftiger Erntehelfer
Steigender Herbizid-Einsatz bei Getreideernte
- Angst frisst Seele
Scheinwelten in der Konsumgesellschaft

Moderation: Ingolf Baur


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Genial gefälscht - ein Film über Rollbrettfahrer in der DDR

Moderation: Ernst A. Grandits


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Magie der Zahlen

Die Code-Knacker

Film von Hideki Uematsu

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Eines der ungelösten Probleme der Mathematik ist die Riemannsche Vermutung. Bereits 1859 vom deutschen Mathematiker Georg Friedrich Bernhard Riemann formuliert, stellt sie eine Hypothese für die Abfolge von Primzahlen auf. Primzahlen sind nur durch sich selbst und eins ...

Text zuklappen
Eines der ungelösten Probleme der Mathematik ist die Riemannsche Vermutung. Bereits 1859 vom deutschen Mathematiker Georg Friedrich Bernhard Riemann formuliert, stellt sie eine Hypothese für die Abfolge von Primzahlen auf. Primzahlen sind nur durch sich selbst und eins teilbar. Sie sind sozusagen die Atome der Mathematik. Über die Jahrzehnte haben sich zahlreiche mathematische Genies an der Riemann-Hypothese die Zähne ausgebissen, zuletzt reichte der französische Mathematik-Professor Louis de Brange im August 2009 eine Beweisführung ein, die derzeit international geprüft wird. Die Frage ist so wichtig und kompliziert, dass sie Mathematik-Genies wie den Amerikaner John Forbes Nash an den Rand seiner psychischen Belastbarkeit führte - sein dramatisches Mathematiker-Leben wurde 2001 in "A Beautiful Mind - Genie und Wahnsinn" mit Russell Crowe in der Hauptrolle verfilmt. Primzahlen sind aber nicht nur Gehirnjogging für Mathematiker. Der elektronische Zahlungsverkehr und andere Datenübertragungen der digitalen Welt kommen aus Sicherheitsgründen ohne Verschlüsselungen nicht aus - und die funktionieren mit sehr großen Primzahlen. Wenn man solche miteinander multipliziert ist das Ergebniss so gut wie nicht zu "knacken".
Die Dokumentation "Die Code-Knacker" zeigt an Schauplätzen in Deutschland und den USA, welche Anstrengungen bislang unternommen wurden, um die Riemannsche Vermutung zu beweisen, und belegt, welcher Zusammenhang zwischen abstrakter Zahlentheorie und unserem täglichen Leben besteht.

Im Rahmen von Wissenschaft am Donnerstag diskutiert Gert Scobel im Anschluss, um 21.00 Uhr, mit seinen Gästen über "Vermessene Welten".


Seitenanfang
21:00
VPS 20:59

Stereo-Ton16:9 Format

scobel - Vermessene Welten

Mit den Gästen: Prof. Inge Baxmann (Kulturwissenschaftlerin),
Prof. Jens Krause (Verhaltensbiologe und Schwarmforscher)
und Prof. Ulrich Schollwöck (Physiker)

Ganzen Text anzeigen
Nicht riesig, nicht winzig: Menschen leben von ihrer Größe her in einem mittleren Bereich zwischen Mikro- und Makrokosmos. An diese "Größenordnungs-Nische" hat sich der Mensch im Laufe der Evolution gut angepasst. Forscher in aller Welt suchen nach einheitlichen ...

Text zuklappen
Nicht riesig, nicht winzig: Menschen leben von ihrer Größe her in einem mittleren Bereich zwischen Mikro- und Makrokosmos. An diese "Größenordnungs-Nische" hat sich der Mensch im Laufe der Evolution gut angepasst. Forscher in aller Welt suchen nach einheitlichen Gesetzen und Theorien für komplexe Systeme, die unabhängig von der Größe für all die hoch strukturierten Systeme gelten. Ist diese Suche quer durch alle Größenordnungen realistisch? Gibt es Strukturen, die für alle komplexen Systeme in derselben Weise gelten - für das Atom genauso wie für Zellen, Computernetzwerke, die Liebe, die Dynamik des Klimawandels, das menschliche Gehirn, ferne Galaxien und die Entwicklung der Sozialgesetzgebung? Die anfängliche Euphorie über die Erfassbarkeit der Welt unabhängig von ihrer Größenordnung ist mittlerweile einer gewissen Ernüchterung gewichen: Komplizierte Berechnungen lassen erahnen, dass sich die Verhältnisse eines Lebenskosmos nicht so einfach auf die eines anderen übertragen lassen. In Bereichen unterschiedlicher Größenordnungen herrschen oftmals völlig andere Gesetze. Beispielsweise ist die Physik der Quanten nicht ohne weiteres auf die Biologie der Zellen oder die Entstehung sozialer Strukturen übertragbar. Es scheint, als sei die Idee, alles vermessen zu können, selbst vermessen.
Gert Scobel diskutiert mit seinen Gästen, der Kulturwissenschaftlerin Inge Baxmann, dem Verhaltensbiologen und Schwarmforscher Jens Krause sowie dem Physiker Ulrich Schollwöck, über "Vermessene Welten".


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Dolby-Digital Audio16:9 FormatVideotext Untertitel

LiebesSpiele

5 x 2 - Fünf mal zwei

(Cinq fois deux)

Spielfilm, Frankreich 2004

Darsteller:
MarionValeria Bruni-Tedeschi
GillesStéphane Freiss
ValérieGéraldine Pailhas
MoniqueFrançoise Fabian
BernardMichael Lonsdale
u.a.
Regie: François Ozon
Länge: 84 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Marion und Gilles sitzen mit versteinerten Gesichtern vor dem Scheidungsrichter, der monoton die Trennungsmodalitäten bekannt gibt. Dann nehmen sie ein Hotelzimmer, um ein letztes Mal miteinander Sex zu haben. Als Marion doch nicht will, wird sie von Gilles vergewaltigt. ...
(ARD)

Text zuklappen
Marion und Gilles sitzen mit versteinerten Gesichtern vor dem Scheidungsrichter, der monoton die Trennungsmodalitäten bekannt gibt. Dann nehmen sie ein Hotelzimmer, um ein letztes Mal miteinander Sex zu haben. Als Marion doch nicht will, wird sie von Gilles vergewaltigt. Das ist die erste von fünf Szenen, in denen die Chronologie einer gescheiterten Ehe rückwärts erzählt wird - vom schmerzvollen Ende bis zum romantischen Anfang in Italien, wo das Paar vor einer glutroten Sonne gemeinsam ins Meer taucht. Dazwischen liegen schmerzliche Szenen: Einmal haben Marion und Gilles ein schwules Paar, Christophe und Mathieu, zum Diner eingeladen. Längst schon herrscht gereizte Stimmung zwischen den Eheleuten, die von verletzenden Geständnissen Gilles' noch verstärkt wird. Ein weiterer Schlüsselmoment ist die Geburt des gemeinsamen Kindes. Gilles hat Angst und wartet feige in einem Restaurant, während Marion die Geburt alleine durchsteht. Und schon bei der Hochzeit, der vorletzten Station im Beziehungsdrama, schläft Gilles betrunken ein, während sich die aufgekratzte Braut zu einem schnellen Seitensprung mit einem Amerikaner hinreißen lässt.
Frankreichs Starregisseur François Ozon plädiert in seinem Film "5 x 2 - Fünf mal zwei" mit einer schnörkellos konzentrierten Inszenierung für das Wesen der Liebe, bei der der Anfang das Happy End ist, da der anfängliche Zauber im Gedächtnis bleibt.

Als nächsten Beitrag aus der Filmreihe "LiebesSpiele" zeigt 3sat am Freitag, 17. August, 22.25 Uhr, den Spielfilm "So wie wir waren" mit Barbara Streisand und Robert Redford.
(ARD)


Seitenanfang
23:50
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:20
Stereo-Ton16:9 Format

Rundschau

Politik und Wirtschaft aus Schweizer Sicht

Themen:
- Schweizer Kriegsmaterial - Wie die Ruag-Handgranaten
nach Syrien gelangen
- Glühbirne Adieu - Wenn Stromsparlampen krank machen
- Mission Reporter - Eine junge Journalistin nimmt es
mit dem Kreml auf

Moderation: Sonja Hasler


Die "Rundschau" bietet Aktuelles aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Das Magazin aus der Schweiz liefert Hintergrundberichte und Recherchen über aktuelle Ereignisse und Brennpunkte im In- und Ausland.


Seitenanfang
1:05
Stereo-Ton16:9 Format

Das Licht aus dem Chaos

(Wh.)


Schweizer Reporter erzählen außergewöhnliche Geschichten von außergewöhnlichen Menschen aus der ganzen Welt.


Seitenanfang
1:30
Stereo-Ton16:9 Format

Hessenreporter: Auf der Suche nach Glück

Griechen in Frankfurt

Film von Silke Kujas und Florian Schönherr


Reportagen aus dem hessischen Alltagsleben.
(ARD/HR)



Seitenanfang
2:25
Stereo-Ton16:9 Format

Pinguine - Lebenskünstler in Kapstadt

(Wh.)


Seitenanfang
3:10
Stereo-Ton16:9 Format

Hannes Jaenicke: Einsatz für Orang Utans

(Wh.)


Seitenanfang
3:55
Videotext Untertitel

Der Bernsteinwald

(Wh.)


Seitenanfang
4:35

Club 2

Thema: Biologische Atombombe?

Warnung vor und Hoffnung auf die Gentechnik

Moderation: Franz Kreuzer


"Club 2", das Talk-Format des ORF, hinterfragt vorgefertigte und dominierende Meinungen und Klischees. Diskutiert werden gesellschaftspolitische Themen ohne Tabus - mit Open End. Zu jeder Sendung sind circa sechs Gäste geladen, die etwas zu sagen haben.
(ORF)

Sendeende: 6:15 Uhr