Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 11. August
Programmwoche 33/2012
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturplatz

Das Kulturmagazin des Schweizer Fernsehens

Moderation: Eva Wannenmacher

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft ...

Text zuklappen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft einen Blick hinter die Kulissen des Kulturbetriebs.


9:35
Stereo-TonVideotext Untertitel

Ein PS auf Schienen

Die Pferdeeisenbahn Gmunden - Linz - Budweis

Film von Klaus Huber

Ganzen Text anzeigen
Die erste "Überland-Schienenbahn" auf dem europäischen Kontinent verband vor 170 Jahren das böhmische Budweis mit den österreichischen Städten Linz und Gmunden im Salzkammergut: die Pferdeeisenbahn. Bauart, Arbeitsorganisation und Verkehrsvolumen machten sie zur ...
(ORF)

Text zuklappen
Die erste "Überland-Schienenbahn" auf dem europäischen Kontinent verband vor 170 Jahren das böhmische Budweis mit den österreichischen Städten Linz und Gmunden im Salzkammergut: die Pferdeeisenbahn. Bauart, Arbeitsorganisation und Verkehrsvolumen machten sie zur Vorläuferin des gesamten Eisenbahnwesens. Sowohl in Oberösterreich als auch in Südböhmen werden die erstaunlich zahlreichen Überreste dieser einzigartigen Bahn restauriert und gepflegt, im Mühlviertel hat sich die originalgetreue Nachbildung zum beliebten Tourismusziel entwickelt.
Die Dokumentation "Ein PS auf Schienen" berichtet über Europas erste Pferdeeisenbahn.
(ORF)


10:10
16:9 Format

Zwischen Weyer und Steyr

Die Nationalpark-Region Ennstal

Film von Traudl Wolfschwenger und Kurt Grünwald

Ganzen Text anzeigen
Zu den weniger bekannten Abschnitten des österreichischen Ennstals gehören die "Eisenwurzen", eine Gegend an den östlichen Ausläufern des Nationalparks Kalkalpen. Einst eine der wichtigsten Bergbau-Regionen, ist das Flusstal heute wieder eine agrarisch strukturierte ...
(ORF)

Text zuklappen
Zu den weniger bekannten Abschnitten des österreichischen Ennstals gehören die "Eisenwurzen", eine Gegend an den östlichen Ausläufern des Nationalparks Kalkalpen. Einst eine der wichtigsten Bergbau-Regionen, ist das Flusstal heute wieder eine agrarisch strukturierte Kulturlandschaft, die - wie bereits vor der Industrialisierung - der Natur abgerungen werden muss.
Durch die Dokumentation "Zwischen Weyer und Steyr" führt der Soziologe Professor Roland Girtler, der in der Region Ennstal geboren wurde.
(ORF)


Seitenanfang
10:55

Der Leihopa (7/8)

Fernsehserie Österreich/Deutschland 1987

Auch das noch

Darsteller:
Waldemar HerzogAlfred Böhm
BriefträgerLouis Strasser
GroßmutterVilma Degischer
Frau WawraMarianne Gerzner
u.a.
Regie: Otto Anton Eder

Ganzen Text anzeigen
Die Dame, der Waldemar Herzog im Zug begegnet ist, taucht plötzlich in der Opa-Agentur auf. Sie ist verzweifelt, da ihr Enkel entführt worden ist. Waldemar Herzog und die beiden Briefträger müssen sich daher als Detektive betätigen, um den Jungen zu finden und seine ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Dame, der Waldemar Herzog im Zug begegnet ist, taucht plötzlich in der Opa-Agentur auf. Sie ist verzweifelt, da ihr Enkel entführt worden ist. Waldemar Herzog und die beiden Briefträger müssen sich daher als Detektive betätigen, um den Jungen zu finden und seine Entführer zu entlarven.
Siebte Folge der Fernsehserie "Der Leihopa" mit Alfred Böhm.
(ORF)


Seitenanfang
11:40

Der Leihopa (8/8)

Fernsehserie Österreich/Deutschland 1987

Wer hätte das gedacht

Darsteller:
Waldemar HerzogAlfred Böhm
FranzHans Holt
Bürodiener NovakKurt Beck
BriefträgerLouis Strasser
BriefträgerFranz Suhrada
u.a.
Regie: Otto Anton Eder

Ganzen Text anzeigen
Waldemar Herzog trifft ein schwerer Schicksalsschlag, der ihm jeden Lebensmut und jede Lebensfreude nimmt. Er hat jedoch nicht mit der Unterstützung seiner Freunde gerechnet: Sie helfen ihm, seinen Schmerz zu überwinden und eine neue Aufgabe im Leben zu finden. ...
(ORF)

Text zuklappen
Waldemar Herzog trifft ein schwerer Schicksalsschlag, der ihm jeden Lebensmut und jede Lebensfreude nimmt. Er hat jedoch nicht mit der Unterstützung seiner Freunde gerechnet: Sie helfen ihm, seinen Schmerz zu überwinden und eine neue Aufgabe im Leben zu finden.
Letzte Folge der Fernsehserie "Der Leihopa" mit Alfred Böhm.
(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Bilder aus Südtirol

Themen:
- Spione im Wald: Wildkameras spüren nicht nur Bären auf
- Alpen-Disney: Die kritische Linse des Tiroler
Fotografen Lois Hechenblaikner
- Blindes Vertrauen: Die berührende Liebesgeschichte
eines Paares mit Beeinträchtigung
- Jakobsschafe und Sprinzen: Alte Haustierrassen sind
bedroht
- Unterhaltsamer Freizeit-Parcour: Der Urlesteig im Sarntal
- Wunderpflanze aus dem Süden: Im Eisacktal wird die
Bergartischocke angepflanzt
- Überirdisch: Die Akrobatik des Slackliners Armin Holzer

Moderation: Sigrid Silgoner

Erstausstrahlung


Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:10
Stereo-Ton16:9 Format

Notizen aus dem Ausland

Griechenland: Animateure in Griechenland


Monothematische, kurze Beiträge über die gesellschaftliche oder politische Situation in einem Land der Welt.


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Gernstl in den Alpen (2/4)

Rund um die Kitzbüheler Alpen

Film von und mit Franz Xaver Gernstl

Ganzen Text anzeigen
Die Kitzbüheler Alpen sind ein Synonym für alpinen Skisport in reizvoller Umgebung. Doch auch für weniger Ski-Begeisterte gibt es in den Tiroler Bergen und Tälern viel zu entdecken. Vom südlichen Ende des Zillertals geht Franz Xaver Gernstls Alpenreise weiter in ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Die Kitzbüheler Alpen sind ein Synonym für alpinen Skisport in reizvoller Umgebung. Doch auch für weniger Ski-Begeisterte gibt es in den Tiroler Bergen und Tälern viel zu entdecken. Vom südlichen Ende des Zillertals geht Franz Xaver Gernstls Alpenreise weiter in Richtung Osten. Über den verschneiten Gerlospass, auch Pinzgauer Höhe genannt, gelangt er ins Salzachtal. Obwohl die meisten Ortschaften der Region stark vom Tourismus geprägt sind, schlägt es noch, das ursprüngliche Herz des Pinzgaus. Abseits von Skizirkus und Après-Ski-Trubel trifft Gernstl auf markige Originale und probiert regionale Spezialitäten. Weiter geht die Reise nach Kitzbühel, dem prominentesten Fremdenverkehrsort Tirols. Unterbrochen durch kleine Abstecher wie in die malerische Wildschönau, gelangt Gernstl schließlich nach Schwaz - im Mittelalter war das Städtchen wegen dem Silberbergbau Wirtschaftsmetropole.
Der zweite Teil der vierteiligen Reihe "Gernstl in den Alpen", die Franz Xaver Gernstl bei seiner Erkundungsreise durch die österreichischen Alpen begleitet, führt rund um die Kitzbüheler Alpen.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:30
Stereo-Ton16:9 Format

Sandrosen

Mysterien der Wüste

Film von Ingeborg Koch-Haag

Ganzen Text anzeigen
Eigentlich sind Sandrosen kaum mehr als eine dekorative Laune der Natur. In Jahrmillionen haben sich die bizarr geformten Mineralien an verschiedenen Orten der Erde entwickelt. Eine häufige Spezies der Sandrose wird als Wüstenrose bezeichnet, weil sie in trockenen und ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Eigentlich sind Sandrosen kaum mehr als eine dekorative Laune der Natur. In Jahrmillionen haben sich die bizarr geformten Mineralien an verschiedenen Orten der Erde entwickelt. Eine häufige Spezies der Sandrose wird als Wüstenrose bezeichnet, weil sie in trockenen und heißen Gebieten vorkommt. Die typischen scharfkantigen Rosetten entstehen, wenn durch die schnell verdunstende Oberflächenfeuchtigkeit in der Wüste Grundwasser durch Kapillarkräfte nach oben befördert wird: Im Wasser gelöste Sulfate kristallisieren aus und verbacken mit dem Sand.
Die Dokumentation "Sandrosen" sucht in Südtunesien und Namibia nach den bizarren Wüstenrosen und lässt Einheimische zu Wort kommen, die erklären, wozu Wüstenrosen benutzt werden.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:15
Stereo-Ton16:9 Format

Ländermagazin

Heute aus Baden-Württemberg

Moderation: Lena Ganschow

Erstausstrahlung


Das "Ländermagazin" berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
15:45
Stereo-Ton16:9 Format

SCHWEIZWEIT

Sommerprogramm


Das Magazin "SCHWEIZWEIT" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
16:15
schwarz-weiss monochrom

Schmutzige Dollars

(The Wyoming Kid/Cheyenne)

Spielfilm, USA 1947

Darsteller:
Jim WylieDennis Morgan
Ann KincaidJane Wyman
Emily CarsonJanis Paige
Ed LandersBruce Bennett
Sundance KidArthur Kennedy
u.a.
Regie: Raoul Walsh
Länge: 81 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Die Grenzstädte im Wyoming des Jahres 1867 gelten als gefährliches Gelände: Dort sammeln sich die Outlaws, um Siedler und Durchreisende zu berauben. Der Spieler Jim Wylie ist eigentlich selbst eine dubiose Erscheinung. Aber er hat sich, nicht ganz freiwillig, dazu ...
(ARD)

Text zuklappen
Die Grenzstädte im Wyoming des Jahres 1867 gelten als gefährliches Gelände: Dort sammeln sich die Outlaws, um Siedler und Durchreisende zu berauben. Der Spieler Jim Wylie ist eigentlich selbst eine dubiose Erscheinung. Aber er hat sich, nicht ganz freiwillig, dazu überreden lassen, als Undercover-Agent für die Hüter des Gesetzes zu arbeiten. Jim Wylies Auftrag besteht darin, den "Poeten" dingfest zu machen, einen Räuber, der mit verblüffender Präzision die Postkutschen von Wells Fargo überfällt und am Tatort stets ein - mäßig gereimtes - Gedicht zurücklässt. Auf dem Weg von Cheyenne nach Laramie, wo der Poet angeblich eine Bande formiert, begreift Wylie, wie effektiv sein Widersacher arbeitet: Als seine Kutsche von der Gang des Revolverhelden Sundance angehalten wird, stellt sich heraus, dass der Poet bereits zugeschlagen hat.
Raoul Walsh hat den Western mit originellen kriminalistischen Elementen aufgefrischt: "Schmutzige Dollars" lebt von überraschenden Handlungswendungen, undurchschaubaren Charakteren und einer kühlen Schwarz-Weiß-Fotografie. Jane Wyman, sonst eher auf hoch dramatische Rollen abonniert, präsentiert sich hier zur Abwechslung schlagfertig und gelegentlich sogar komisch.
(ARD)


Seitenanfang
17:35
Stereo-Ton16:9 Format

Südseeträume

Mit der Star Flyer durch die polynesische Inselwelt

Film von Martin Brinkmann

Ganzen Text anzeigen
Seit Anfang 2008 kreuzt die "Star Flyer" in den Gewässern von Französisch-Polynesien in der Südsee. Das Schiff aus der Flotte der Star-Clipper-Reederei ist eine 115 Meter lange Barkentine, ein echter Segler mit querstehenden Rahsegeln am Fockmast, im Stil der schnellen ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Seit Anfang 2008 kreuzt die "Star Flyer" in den Gewässern von Französisch-Polynesien in der Südsee. Das Schiff aus der Flotte der Star-Clipper-Reederei ist eine 115 Meter lange Barkentine, ein echter Segler mit querstehenden Rahsegeln am Fockmast, im Stil der schnellen Clipperschiffe von vor gut 100 Jahren. Die Reise der "Star Flyer" umfasst Besuche der Inseln Tahiti, Huahine, Raiatea, Tahaa, Bora Bora und Moorea. Im Januar ist dort Hochsommer, doch so nah am Äquator ist die in Europa durch den französischen Maler Paul Gaugin bekannt gewordene Region das ganze Jahr hindurch von der Sonne verwöhnt.
Die Dokumentation "Südseeträume" begleitet die "Star Flyer" auf ihrer Reise durch die malerische polynesische Inselwelt.
(ARD/SR)


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton

Reisezeit - Von Argentinien nach Chile

Film von Thomas Knoglinger

Ganzen Text anzeigen
Buenos Aires ist Ausgangspunkt einer Reise durch das südliche Südamerika. Der Weg führt zu berühmten Weingütern im Westen, bevor es über die Anden nach Chile an die Pazifikküste nach Santiago de Chile und Valparaíso geht.
Diese Folge aus der Reihe "Reisezeit" ...
(ORF)

Text zuklappen
Buenos Aires ist Ausgangspunkt einer Reise durch das südliche Südamerika. Der Weg führt zu berühmten Weingütern im Westen, bevor es über die Anden nach Chile an die Pazifikküste nach Santiago de Chile und Valparaíso geht.
Diese Folge aus der Reihe "Reisezeit" führt von Argentinien nach Chile. Dabei stehen die Menschen und ihre Lebenskultur im Mittelpunkt.
(ORF)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

Das perfekte Sushi

Film von Basil Gelpke

(aus der Reihe "NZZ Format")

Ganzen Text anzeigen
Mit 85 Jahren ist Jiro Ono der älteste Drei-Sterne-Koch der Welt. Zusammen mit seinem Sohn Yoshizaku führt er in Tokio ein unscheinbares und fensterloses Sushi-Restaurant im Untergeschoss eines Bürohochhauses. Obwohl er schon bald 70 Jahre lang Sushi zubereitet und für ...

Text zuklappen
Mit 85 Jahren ist Jiro Ono der älteste Drei-Sterne-Koch der Welt. Zusammen mit seinem Sohn Yoshizaku führt er in Tokio ein unscheinbares und fensterloses Sushi-Restaurant im Untergeschoss eines Bürohochhauses. Obwohl er schon bald 70 Jahre lang Sushi zubereitet und für viele der "Sushi-Papst" schlechthin ist, zeigt er sich mit seinen Sushi selbst noch immer nicht ganz zufrieden. Jeden Tag könne er sich weiter verbessern, und die Suche nach dem perfekten Sushi habe kein Ende, sagt er.
In dem Film der Reihe "NZZ Format" verrät Jiro Ono, wie er seine (fast) perfekten Sushi zubereitet.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:15
Stereo-Ton16:9 Format

Crazy Dogs

Hundeliebe in Hollywood

Film von Doris Ammon

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Hat "frau" in Hollywood einen Hund, muss er schön, elegant und perfekt gestylt sein. Dazu gibt es schicke und natürlich sündhaft teure Hundeboutiquen: Ob ein Hexen-, Rotkäppchen- oder Piratenoutfit, eine edle Leine, der richtige Nagellack oder gar Parfum, das ...

Text zuklappen
Hat "frau" in Hollywood einen Hund, muss er schön, elegant und perfekt gestylt sein. Dazu gibt es schicke und natürlich sündhaft teure Hundeboutiquen: Ob ein Hexen-, Rotkäppchen- oder Piratenoutfit, eine edle Leine, der richtige Nagellack oder gar Parfum, das wohlbetuchte Frauchen findet dort einfach alles für ihren Liebling. Und dann gilt: sehen und gesehen werden, und das geht am bestem am Venice Beach.
"Crazy Dogs" ist ein Film über Hundeliebe in Hollywood.


Seitenanfang
19:30
Stereo-Ton16:9 Format

New York für Fortgeschrittene

Bushwick setzt sich in Szene

Film von Susanne Lingemann und Klaus Prömpers

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Der New Yorker Stadtteil Bushwick war einst so berüchtigt wie die South Bronx. Der Bezirk liegt östlich des letzten In-Viertels Williamsburgh und ist heute ein "Hipster"-Dorf, ein Stadtteil im Umbruch. Der alte Flair ist aber erhalten geblieben: Nach Feierabend fliegen ...

Text zuklappen
Der New Yorker Stadtteil Bushwick war einst so berüchtigt wie die South Bronx. Der Bezirk liegt östlich des letzten In-Viertels Williamsburgh und ist heute ein "Hipster"-Dorf, ein Stadtteil im Umbruch. Der alte Flair ist aber erhalten geblieben: Nach Feierabend fliegen die Brieftauben über die Dächer, auf den Straßen sitzen Männer und spielen Domino und Puertoricaner restaurieren in Fahrrad-Clubs ihre historischen Räder. Ein "Dorf im Grünen" nannten die Holländer das Gebiet. Heute gackern die Hühner vor bunten Graffitiwänden. Das populäre Restaurant Roberta's zieht seine Kräuter und Gemüse auf dem Dach und im Hof sitzt eine Radiostation im Container und sendet ökologisch korrekte "Foodie"-News. Rafi Fuchs zog vor sechs Jahren ins Viertel. Der Fotograf kennt hier fast jeden und fotografiert die Szene. "Energie und das Gefühl von Nachbarschaft prägen Bushwick", meint er. "Hier brodelt's. Jeder hier ist kreativ. Das steckt an." Street-Art prägt das Straßenbild. Internationale Stars der Szene verewigten sich auf den Wänden der Lagerhäuser und die Kinder der Hip-Hop- und Breakdance-Szene organisieren in den Hallen Wettkämpfe im akrobatischen "Popping und Flexing". Am Wochenende pilgern Sammler aus Manhattan ins wilde Bushwick, wo die ersten Ableger etablierter Galerien eröffnet haben.
Die Dokumentation "New York für Fortgeschrittene" stellt den New Yorker Stadtteil Bushwick vor.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Dolby-Digital AudioDolby-Digital 5.1 Audio16:9 Format

Festspielsommer

Mariss Jansons und die Wiener Philharmoniker

Salzburger Festspiele 2012

Großes Festspielhaus, Salzburg

Mit Nina Stemme (Sopran)
Programm:
- Richard Strauss: Don Juan - Tondichtung für großes
Orchester op. 20
- Richard Wagner: Wesendonck-Lieder
- Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68

Orchester: Wiener Philharmoniker
Musikalische Leitung: Mariss Jansons
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
"Don Juan", Richard Strauss' Tondichtung für großes Orchester, eröffnet das Konzertprogramm der Wiener Philharmoniker bei den diesjährigen Salzburger Festspielen. Mariss Jansons dirigiert an diesem Abend Konzerte mit Werken aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. ...

Text zuklappen
"Don Juan", Richard Strauss' Tondichtung für großes Orchester, eröffnet das Konzertprogramm der Wiener Philharmoniker bei den diesjährigen Salzburger Festspielen. Mariss Jansons dirigiert an diesem Abend Konzerte mit Werken aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Es folgen die "Wesendonck-Lieder" von Richard Wagner mit Nina Stemme als Sopranistin und die Symphonie Nr. 1 c-Moll von Johannes Brahms. Mariss Jansons und die Salzburger Festspiele sind durch eine über 40-jährige erfolgreiche Zusammenarbeit verbunden: Bereits zu den Osterfestspielen 1970 konnte Jansons Herbert von Karajan assistieren. Als international tätiger Dirigent kehrt Mariss Jansons regelmäßig zu herausragenden Konzerten in die Festspielstadt zurück.
3sat zeigt eine Aufzeichnung des Konzerts "Mariss Jansons und die Wiener Philharmoniker" aus dem Großen Festspielhaus von den Salzburger Festspielen 2012.

3sat setzt seinen diesjährigen Festspielsommer am Sonntag, 26. August, um 20.15 Uhr mit "Bernd Alois Zimmermann: Die Soldaten" von den Salzburger Festspielen fort.


Seitenanfang
21:45
Stereo-Ton16:9 Format

Tonspur - der Soundtrack meines Lebens (10/10)

Nina Brunner im Gespräch mit Francine Jordi

Eine musikalische Spurensuche

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Kann man aufgrund einer Musikliste einen Menschen erkennen? Genau das versucht die Sendung "Tonspur - der Soundtrack meines Lebens". Ausgangspunkt ist eine vom Gast erstellte "Playlist" von rund zehn Musiktiteln, die ihn in seinem Leben berührt und begleitet haben und mit ...

Text zuklappen
Kann man aufgrund einer Musikliste einen Menschen erkennen? Genau das versucht die Sendung "Tonspur - der Soundtrack meines Lebens". Ausgangspunkt ist eine vom Gast erstellte "Playlist" von rund zehn Musiktiteln, die ihn in seinem Leben berührt und begleitet haben und mit denen er besondere Erlebnisse verbindet. Dieser Liste nimmt sich dann ein dreiköpfiges "Profiler"-Team an, ohne zu wissen, wer dahinter steckt: Chris von Rohr, Nubya und Tim Renner kommen dem bekannten Unbekannten näher, indem sie sich auf dessen "Tonspur" machen. Nina Brunner unterhält sich derweil mit dem jeweiligen Gast über "seine" Musik - und erfährt dabei oft unerwartete Aspekte aus seinem Leben. Dazwischen gibt es immer wieder Clips und Konzertausschnitte der ausgewählten Titel. Am Ende der Sendung stellen die Profiler ihr "Phantombild" vor - und erleben bei der Bekanntgabe des Gastes so manche Überraschung.
Nina Brunner trifft in der letzten Folge der neuen "Tonspur"-Staffel eine Frau, die die großen, emotionalen Gesten liebt: die Schweizer Sängerin und Komponistin Francine Jordi. Die 35-jährige Bernerin absolvierte in jungen Jahren die Fliegerische Vorschulung, die erste Stufe einer Ausbildung zur Pilotin der Schweizer Armee, bevor sie sich für die Musik entschied. Die Siegerin des Grand-Prix der Volksmusik von 1998 stand schon als Kind auf der Bühne, meist mit Schwester und Eltern und mit volkstümlichen Titeln. 2002 vertrat sie die Schweiz im Eurovision Song Contest. 2004 verließ Jordi das volkstümliche Parkett. Am Konservatorium Neuenburg studierte sie klassischen Gesang und Klavier. Im Sommer 2007 debütierte sie in Bern als Papagena in Mozarts "Zauberflöte".


Seitenanfang
22:15
Stereo-Ton16:9 Format

Äquator-Zyklus

Flieger über Amazonien

Dokumentarischer Spielfilm von Herbert Brödl,

Österreich 2008

Mit Nilton Bicudo und Fernando Alves Pinto

Länge: 79 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Amazonien - das sind Flüsse, Wolken, Wind, schwere Regentropfen und Orte, an die noch kein Mensch je seinen Fuß gesetzt hat. Die brasilianischen Piloten Nilton und Fernando leben in der Dschungelmetropole Manaus und heben zu Lande und zu Wasser in Amazonien ab - unter ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Amazonien - das sind Flüsse, Wolken, Wind, schwere Regentropfen und Orte, an die noch kein Mensch je seinen Fuß gesetzt hat. Die brasilianischen Piloten Nilton und Fernando leben in der Dschungelmetropole Manaus und heben zu Lande und zu Wasser in Amazonien ab - unter Bedingungen, bei denen nur die Besten bestehen und der Tod allgegenwärtig ist. Nilton ist aus dem Priesterseminar ausgetreten und Pilot geworden. Er fliegt mit einer Cessna Caravan in der Einsamkeit des Hinterlandes und transportiert alles mögliche: Gipsengel, Prostituierte, Versandhauspost, Indios, Tote und Gemüse. Fernando, der Nomade, ist mit der Lake Renegade seines Chefs unterwegs, dem die schwimmenden Tankstellen auf dem Rio Negro gehören. Seine Vorbilder sind Mary Poppins, die fliegen und zaubern kann, und sein Onkel Valdivino, ein legendärer Koksflieger, dessen Glanz und Niedergang er miterlebte und an dem sein Herz hängt.
Der dokumentarische Spielfilm "Fliegen über Amazonien" begleitet die Piloten Nilton und Fernando auf ihren Flügen im Kosmos Amazonien. Sie erzählen von ihrem ungewöhnlichen Fliegerleben: in Rückblick, Ausblick und Reflexion. Es ist der sechste Film von Herbert Brödls "Äquator-Zyklus" nach "Eclipse" (2002), "Bad Boy" (2000), "Früchtchen" (1998), "Goldland" (1996) und "Jaguar und Regen" (1994). Seine Filme, deren Schauplätze in der Mitte der Welt liegen, bieten vielseitige und ungewöhnliche Geschichten und Ansichten aus den Tropen.

Mit "Flieger über Amazonien" endet der Äquator-Zyklus von Herbert Brödl.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
23:35
Stereo-Ton16:9 Format

Menschen bei Maischberger

Gast: Helmut Schmidt (ehem. Bundeskanzler)


Sandra Maischberger diskutiert mit Top-Gästen aus Politik, Gesellschaft, Boulevard und Sport über das Thema der Woche - journalistisch, kontrovers, informativ und unterhaltend.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
0:50
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Mauritius - Schatzinsel im Indischen Ozean

Film von Harald Pokieser und Manfred Christ

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Obwohl Mauritius, inmitten des Indischen Ozeans gelegen, mit schönen Stränden, Palmen und erstklassigen Hotels aufwarten kann, handelt es sich im Grunde genommen um eine ganz normale, industrialisierte, kommerzialisierte, besiedelte und dicht bevölkerte Insel wie viele ...
(ORF)

Text zuklappen
Obwohl Mauritius, inmitten des Indischen Ozeans gelegen, mit schönen Stränden, Palmen und erstklassigen Hotels aufwarten kann, handelt es sich im Grunde genommen um eine ganz normale, industrialisierte, kommerzialisierte, besiedelte und dicht bevölkerte Insel wie viele andere auch. Die wahren Schätze des Landes bleiben den Augen der Wassersportler und Sonnenanbeter fast immer verborgen.
Die Dokumenation "Mauritius - Schatzinsel im Indischen Ozean" stellt die Insel vor.
(ORF)


Seitenanfang
1:35
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tasmanien - Insel am Ende der Welt

Film von Alfred Vendl und Steve Nicholls

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Ob schneebedeckte Berge oder saftige Heidelandschaften, üppige Regenwälder oder bizarre Küsten: Die südlich von Australien gelegene Insel Tasmanien bietet eine Vielzahl von Landschaftsformen, in denen sich die ungewöhnlichsten Tier- und Pflanzenarten wohlfühlen - ...
(ORF)

Text zuklappen
Ob schneebedeckte Berge oder saftige Heidelandschaften, üppige Regenwälder oder bizarre Küsten: Die südlich von Australien gelegene Insel Tasmanien bietet eine Vielzahl von Landschaftsformen, in denen sich die ungewöhnlichsten Tier- und Pflanzenarten wohlfühlen - Tüpfelbeutelmarder, Tasmanischer Teufel, Wombat, Känguru, Ameisenigel und Schnabeltier.
Die Dokumentation "Tasmanien - Insel am Ende der Welt" stellt Flora und Fauna Tasmaniens vor.
(ORF)


Seitenanfang
2:20
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Grüne Insel im Taifun - Taiwan

Film von Michael Schlamberger und Nick Upton

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Die Insel Taiwan hat eine wechselvolle Naturgeschichte hinter sich - ständig umstürmt vom launenhaften Chinesischen Meer und regelmäßig erschüttert von einer hoch aktiven geologischen Nahtstelle. Dort haben sich die Kontinentalplatten zu Südostasiens höchsten ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Insel Taiwan hat eine wechselvolle Naturgeschichte hinter sich - ständig umstürmt vom launenhaften Chinesischen Meer und regelmäßig erschüttert von einer hoch aktiven geologischen Nahtstelle. Dort haben sich die Kontinentalplatten zu Südostasiens höchsten Gipfeln überworfen, über die Tropenstürme Regenmengen von mehreren Metern innerhalb weniger Stunden ergießen. Zu Erdbeben und Taifunen kam in den letzten Jahrzehnten noch eine starke Besiedlung und Industrialisierung. Doch in den schwer zugänglichen Bergregionen im Zentrum der Insel konnte sich eine vielfältige Tierwelt erhalten.
Die Dokumentation "Grüne Insel im Taifun - Taiwan" berichtet von der im West-Pazifik vor dem chinesischen Festland gelegenen Insel.
(ORF)


Seitenanfang
3:05
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Namaqualand - Der Blumengarten Afrikas

Film von Lynne und Philip Richardson

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Namaqualand in Südafrika ist alljährlich im Frühling Schauplatz eines einzigartigen Spektakels: Eine unwirtliche Wüstenlandschaft verwandelt sich in eines der größten Blumenbeete der Welt. Doch dieser paradiesische Zustand währt nur für wenige Wochen. Bis der Regen ...
(ORF)

Text zuklappen
Namaqualand in Südafrika ist alljährlich im Frühling Schauplatz eines einzigartigen Spektakels: Eine unwirtliche Wüstenlandschaft verwandelt sich in eines der größten Blumenbeete der Welt. Doch dieser paradiesische Zustand währt nur für wenige Wochen. Bis der Regen im folgenden Jahr wiederkehrt, entspinnt sich für Menschen, Tiere und Pflanzen ein Wettlauf gegen die Umbarmherzigkeit des Jahreslaufs.
Die "Universum"-Dokumentation "Namaqualand - Der Blumengarten Afrikas" stellt diesen einmaligen Landstrich vor.
(ORF)


Seitenanfang
3:50
Stereo-Ton16:9 Format

Götter und magische Steine

Kultweg Bernsteinstraße

Film von Werner Freudenberger

Ganzen Text anzeigen
Bernstein ist versteinertes Nadelbaumharz dem man in der Antike wegen seiner prächtigen, rötlichen Farbgebung und der Durchsichtigkeit Zauberkräfte zusprache. In einzelnen Exemplaren geben Einschlüsse von Insekten und Pflanzen Aufschluss über die Beschaffenheit von ...
(ORF)

Text zuklappen
Bernstein ist versteinertes Nadelbaumharz dem man in der Antike wegen seiner prächtigen, rötlichen Farbgebung und der Durchsichtigkeit Zauberkräfte zusprache. In einzelnen Exemplaren geben Einschlüsse von Insekten und Pflanzen Aufschluss über die Beschaffenheit von Fauna und Flora vergangener Epochen. Große Bernsteinlagerstätten fand und findet man an der Ostsee. Die Römer brachten den Baltischen Bernstein über diverse Handelswege an die Grenze des Römischen Reiches bei Carnuntum und über die gut ausgebauten römischen Fernwege bis nach Rom. Auf dieser Handelsroute, der "Bernsteinstraße", wurden neben Bernstein und diversen Gebrauchsgütern auch religiöse Vorstellungen und Kultobjekte verbreitet.
Die Dokumentation "Götter und magische Steine" folgt der Bernsteinstraße in Richtung Süden.
(ORF)


Seitenanfang
4:35
Stereo-Ton16:9 Format

Bevor die Flut kommt - Katastrophenhilfe in Nordindien

Film von Gundi Lamprecht

Ganzen Text anzeigen
Jedes Jahr werden im Nordosten Indiens zur Regenzeit ganze Landstriche überschwemmt. Am schwersten betroffen sind die Menschen auf der untersten Stufe der indischen Gesellschaft, die sogenannten "Unberührbaren". Sie leben in einfachen Dörfern aus Lehm- und Strohhütten. ...
(ORF)

Text zuklappen
Jedes Jahr werden im Nordosten Indiens zur Regenzeit ganze Landstriche überschwemmt. Am schwersten betroffen sind die Menschen auf der untersten Stufe der indischen Gesellschaft, die sogenannten "Unberührbaren". Sie leben in einfachen Dörfern aus Lehm- und Strohhütten. Wenn die große Flut kommt, haben sie ihr nichts entgegenzusetzen. Hilfsprojekte sollen die Menschen unterstützen und ihnen helfen, die Katastrophen besser zu überstehen.
Filmemacherin Gundi Lamprecht ist für ihre Dokumentation "Bevor die Flutkommt - Katastrophenhilfe in Nordindien" in das asiatische Land gereist und hat dort verschiedene Katastrophenhilfsprojekte besucht.
(ORF)


Seitenanfang
5:30
schwarz-weiss monochrom

Ober, zahlen!

Spielfilm, Österreich 1957

Darsteller:
FranzHans Moser
GustavPaul Hörbiger
FriedaMady Rahl
MarieLucy Englisch
OswaldFritz Muliar
u.a.
Regie: E.W. Emo
Länge: 91 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Gustav und Franz, zwei Oberkellner im Café "Alt Wien", verteidigen diese letzte Bastion der Wiener Gemütlichkeit mit Humor und Charme gegen den griesgrämigen Besitzer, Herrn Panigl. Als Panigl den Betrieb eines Tages verkleinern will und eine Lokalhälfte verkauft, ...
(ORF)

Text zuklappen
Gustav und Franz, zwei Oberkellner im Café "Alt Wien", verteidigen diese letzte Bastion der Wiener Gemütlichkeit mit Humor und Charme gegen den griesgrämigen Besitzer, Herrn Panigl. Als Panigl den Betrieb eines Tages verkleinern will und eine Lokalhälfte verkauft, verstricken sich die beiden Freunde in Heimlichkeiten und Missverständnisse und stehen einander schließlich als erbitterte Kontrahenten gegenüber.
"Ober, zahlen!" ist eine charmante Komödie mit Hans Moser und Paul Hörbiger.
(ORF)

Sendeende: 5:20 Uhr