Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 26. Juli
Programmwoche 30/2012
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit kompakt: Der fliehende Holländer -

Eklat in Bayreuth

(Wh.)


6:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit kompakt: Der fliehende Holländer -

Eklat in Bayreuth



7:00
Stereo-Ton16:9 Format

Bauer testet (3/4)

Baumärkte

(Wh.)


(ARD/SWR)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)



9:45
Stereo-Ton16:9 Format

Bauer testet (3/4)

Baumärkte

(Wh.)


(ARD/SWR)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kölner Treff

Mit den Gästen Wolfgang Niedecken, Eckart von
Hirschhausen und Vince Ebert, Heinrich Schafmeister,
Elena-Katharina Sohn, Lina Beckmann und Alisa Palmer

Moderation: Bettina Böttinger


Prominente Gäste und Menschen, die nicht tagtäglich im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche und bewegende Lebensgeschichte haben, kommen zum Gespräch zu Bettina Böttingers "Kölner Treff".
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Wenn Frauen Frauen lieben

Reportage von Nina Horowitz

(aus der ORF-Reihe "Am Schauplatz")


Sorgfältig recherchierte, feinfühlige Reportagen bietet "Am Schauplatz" aus Österreich. Im Mittelpunkt steht der Mensch und sein Alltag, die Themenpalette reicht von Sozialreportagen bis zu ungewöhnlichen Lebensgeschichten.
(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Zapp

Das Medienmagazin

Themen:
- Nicht witzig? Papst auf der "Titanic"
- Nicht richtig? "Journalist" kooperiert mit
Geflügelwirtschaft
- Nicht einfach! Berichterstattung aus Syrien
- Nichts gelernt? Amok-Berichterstattung in den USA

Moderation: Inka Schneider


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Im Bann der grünen Götter (1/4)

Die Ärzte der Pharaonen

Film von Peter Prestel und Gisela Graichen

Ganzen Text anzeigen
Sich das Wissen der Ärzte der Pharaonen nutzbar zu machen, ist eine äußerst schwierige Aufgabe: Zum einen sind die erhaltenen medizinischen Papyri schwer zu übersetzen, zum anderen verschwinden mehr und mehr Pflanzenarten von unserem Planeten. Professor Dr. Renate ...

Text zuklappen
Sich das Wissen der Ärzte der Pharaonen nutzbar zu machen, ist eine äußerst schwierige Aufgabe: Zum einen sind die erhaltenen medizinischen Papyri schwer zu übersetzen, zum anderen verschwinden mehr und mehr Pflanzenarten von unserem Planeten. Professor Dr. Renate Germer ist Ägyptologin und Biologin und sucht nach dem verschollenen Heilwissen. Sie dechiffriert medizinische Papyri, versucht, in ihnen genannte Pflanzen zu identifizieren und diese dann aufzuspüren.
Der erste Teil der vierteiligen Reihe "Im Bann der grünen Götter" begleitet die Ägyptologin und Biologin bei der spannenden Jagd nach dem Wissen der Pharaonenärzte.

Die drei weiteren Teile der vierteiligen Reihe "Im Bann der Götter" sendet 3sat im Anschluss, ab 14.00 Uhr.


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Im Bann der grünen Götter (2/4)

Die Ärzte der Maharadschas

Film von Peter Prestel und Gisela Graichen

Ganzen Text anzeigen
Ayurveda, die jahrtausendealte indische "Lehre vom Leben", ist das Wissen von den Heilkräften der Pflanzen. Doch dieses Wissen ist beinahe verschwunden. Die langen Jahre der Kolonialzeit mit dem Vordringen der westlichen Medizin haben Ayurveda stark in den Hintergrund ...

Text zuklappen
Ayurveda, die jahrtausendealte indische "Lehre vom Leben", ist das Wissen von den Heilkräften der Pflanzen. Doch dieses Wissen ist beinahe verschwunden. Die langen Jahre der Kolonialzeit mit dem Vordringen der westlichen Medizin haben Ayurveda stark in den Hintergrund gedrängt. Dabei bietet das Medizinsystem nicht nur eine Möglichkeit, eine Milliarde Patienten auf dem Subkontinent kostengünstig mit einheimischen, nachwachsenden Medikamenten zu versorgen - es ist auch eine Hoffnung für viele chronisch Kranke im Westen, denen die Schulmedizin nicht weiterhelfen kann. Umso dringender erscheint daher die Aufgabe, die in den Sanskrittexten erwähnten Heilpflanzen zu identifizieren, ihre Anwendung auf heutige Krankheitsbilder zu übertragen und sie einer breiten Patientenschaft zugänglich zu machen.
Der zweite Teil der vierteiligen Reihe "Im Bann der Götter" begleitet die Suche nach dem vergessenen Ayurveda-Wissen und zeigt, wie mit modernsten naturwissenschaftlichen Methoden die wirksamen Prinzipien der alten Lehre auf heute übertragen werden.


Seitenanfang
14:40
Stereo-Ton16:9 Format

Im Bann der grünen Götter (3/4)

Die Ärzte der Maya-Könige

Film von Andreas Orth und Gisela Graichen

Ganzen Text anzeigen
Im Dschungel von Chiapas in Mexiko liegt die legendäre Stufenpyramide von Palenque. Wissenschaftler versuchen dort Belege für das Heilwissen der alten Maya aufzuspüren. Unter der Pyramide befindet sich in einer schwer zugänglichen Gruft der größte Sarkophag Amerikas, ...

Text zuklappen
Im Dschungel von Chiapas in Mexiko liegt die legendäre Stufenpyramide von Palenque. Wissenschaftler versuchen dort Belege für das Heilwissen der alten Maya aufzuspüren. Unter der Pyramide befindet sich in einer schwer zugänglichen Gruft der größte Sarkophag Amerikas, in den rätselhafte Abbildungen zahlreicher Pflanzen eingemeißelt wurden. Inzwischen sind die dort dargestellten sowie andere alte Medizinalpflanzen Mexikos identifiziert. Moderne Forschungen belegen, dass zahlreiche alte Rezepturen tatsächlich Inhaltsstoffe enthalten, die bei verschiedensten Krankheiten helfen können. Professor Dr. Nikolai Grube von der Universität Bonn gehört zu der Handvoll Wissenschaftler, die in den letzten Jahren die Maya-Glyphen entziffert haben. Gemeinsam mit dem Biologie-Professor Michael Heinrich von der London School of Pharmacy und dem Sprachforscher Ortwin Smailus von der Universität Hamburg spürt er das Heilwissen der Maya-Ärzte auf.
Der dritte Teil der vierteiligen Reihe "Im Bann der Götter" begleitet die Forscher bei ihrer Reise in den mexikanischen Dschungel auf der Suche nach dem Wissen der Maya-Heiler.


Seitenanfang
15:25
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Im Bann der grünen Götter (4/4)

Die Ärzte der Kalifen

Film von Thomas Hies und Gisela Graichen

Ganzen Text anzeigen
"Das Studium der Medizin fiel mir sehr leicht, ich beendete es im Alter von 16 Jahren. Schon bald darauf war ich so anerkannt, dass zahlreiche berühmte Ärzte mich aufsuchten, um meinen Rat zu hören." Die Worte des persischen Arztphilosophen Avicenna (973 - 1037) klingen ...

Text zuklappen
"Das Studium der Medizin fiel mir sehr leicht, ich beendete es im Alter von 16 Jahren. Schon bald darauf war ich so anerkannt, dass zahlreiche berühmte Ärzte mich aufsuchten, um meinen Rat zu hören." Die Worte des persischen Arztphilosophen Avicenna (973 - 1037) klingen selbstbewusst, sein legendäres Hauptwerk, der umfangreiche "Kanon der Medizin" erhebt den Anspruch, das gesamte medizinische Wissen des Hohen Mittelalters zusammenzufassen. Doch sind die Kenntnisse des Arztes, dem die Fürsten und Kalifen der ersten Jahrtausendwende vertrauten, noch aktuell? Welche der von ihm gepriesenen Arzneipflanzen halten der Prüfung durch die moderne Wissenschaft stand? Der Würzburger Medizinhistoriker Dr. phil. Johannes Mayer folgt Avicennas Spuren, besucht die Schauplätze seines Wirkens in Persien, dem heutigen Iran. Mayer geht es dabei um handfesten medizinischen Nutzen: Die Rezepte der großen Ärzte der Weltgeschichte, davon ist er überzeugt, helfen heute ebenso gut wie damals.
Der letzte Teil der vierteiligen Reihe "Im Bann der Götter" begleitet Johannes Mayer bei seinen Forschungen.


Seitenanfang
16:10
Stereo-Ton16:9 Format

Die Rache der Schöpfung (1/3)

Invasion der Exoten

Film von Johannes Backes und Melanie Jost

Ganzen Text anzeigen
Exotische Tiere und Pflanzen, unerwünschte Eindringlinge, sogenannte Bioinvasoren, reisen als blinde Passagiere auf Schiffen, in Flugzeugen oder anderen Verkehrsmitteln nach Europa ein. Beschleunigt durch weltweiten Handel und Tourismus, rollt eine Welle invasiver Spezies ...

Text zuklappen
Exotische Tiere und Pflanzen, unerwünschte Eindringlinge, sogenannte Bioinvasoren, reisen als blinde Passagiere auf Schiffen, in Flugzeugen oder anderen Verkehrsmitteln nach Europa ein. Beschleunigt durch weltweiten Handel und Tourismus, rollt eine Welle invasiver Spezies somit auch über Deutschland. Wie soll mit dieser Entwicklung umgegangen werden? Im Rostocker Institut für Biodiversitätsforschung wird genau beobachtet, wer, wann und wie einreist und welche Folgen das für die Umwelt hat. Doch lückenlose Kontrolle ist unmöglich.
Die dreiteilige Dokumentationsreihe "Die Rache der Schöpfung" stellt dramatische Umweltveränderungen vor, die sich - ausgelöst durch eine weltweit erhöhte Mobilität - fast unbemerkt seit einigen Jahren ereignen. Aber sie zeigt auch Forscher, die alles dafür tun, eine sich anbahnende Katastrophe zu verhindern, und die retten wollen, was noch zu retten ist. Im ersten Teil geht es um die "Invasion der Exoten".

Die beiden weiteren Teile der dreiteiligen Dokumentationsreihe "Die Rache der Schöpfung" sendet 3sat im Anschluss, ab 16.55 Uhr.


Seitenanfang
16:55
Stereo-Ton16:9 Format

Die Rache der Schöpfung (2/3)

Untergang der Bienen

Film von Johannes Backes

Ganzen Text anzeigen
Stille herrscht auf Wiesen und Weiden in weiten Teilen der USA. Obstbauern klagen über Ernteverluste, denn zu wenige Blüten wurden bestäubt. Wo sind die Bienen geblieben? Manchen Imkern ist die Hälfte ihrer Völker eingegangen, andere verzeichnen Totalverlust. Nach der ...

Text zuklappen
Stille herrscht auf Wiesen und Weiden in weiten Teilen der USA. Obstbauern klagen über Ernteverluste, denn zu wenige Blüten wurden bestäubt. Wo sind die Bienen geblieben? Manchen Imkern ist die Hälfte ihrer Völker eingegangen, andere verzeichnen Totalverlust. Nach der aus Asien importierten Varroamilbe und der amerikanischen Faulbrut droht nun durch den Kleinen Beutenkäfer neue Gefahr. Er kam in einer Schiffsladung von Südafrika nach Florida. Bienenexperte Dr. Peter Neumann von der Martin-Luther-Universität Halle forscht nach Bekämpfungsmethoden.
Die dreiteilige Dokumentationsreihe "Die Rache der Schöpfung" stellt dramatische Umweltveränderungen vor, die sich - ausgelöst durch eine weltweit erhöhte Mobilität - fast unbemerkt seit einigen Jahren ereignen. Aber sie zeigt auch Forscher, die alles dafür tun, eine sich anbahnende Katastrophe zu verhindern - und die retten wollen, was noch zu retten ist. Im zweiten Teil geht es um den "Untergang der Bienen".


Seitenanfang
17:40
Stereo-Ton16:9 Format

Die Rache der Schöpfung (3/3)

Angriff der Parasiten

Film von Johannes Backes

Ganzen Text anzeigen
In Aachen erkrankt ein Junge an der lebensbedrohlichen Tropenkrankheit Leishmaniose. Wie kann er sich angesteckt haben? In Soest kommen binnen weniger Tage knapp 300 Menschen mit Lungenentzündung ins Krankenhaus. Auch dort stehen die Ärzte vor einem Rätsel. Dann wird ...

Text zuklappen
In Aachen erkrankt ein Junge an der lebensbedrohlichen Tropenkrankheit Leishmaniose. Wie kann er sich angesteckt haben? In Soest kommen binnen weniger Tage knapp 300 Menschen mit Lungenentzündung ins Krankenhaus. Auch dort stehen die Ärzte vor einem Rätsel. Dann wird die Dermacentor-Zecke, eine Zecke aus den Tropen, als Überträger ausgemacht. Dr. rer. nat. Torsten J. Naucke von der Universität Bonn ist Parasitologe und Tiermediziner. Er beobachtet, dass vor allem Hunde immer häufiger von rätselhaften Erkrankungen befallen werden. Parasiten können diese auf Menschen übertragen.
Die dreiteilige Dokumentationsreihe "Die Rache der Schöpfung" stellt dramatische Umweltveränderungen vor, die sich - ausgelöst durch eine weltweit erhöhte Mobilität - fast unbemerkt seit einigen Jahren ereignen. Aber sie zeigt auch Forscher, die alles dafür tun, eine sich anbahnende Katastrophe zu verhindern - und die retten wollen, was noch zu retten ist. Im letzten Teil geht es um Parasiten.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

Bauer testet (4/4)

Raststätten

Film von Michael Bauer

Ganzen Text anzeigen
Mal eben schnell auf die Toilette, kurz einen Kaffee trinken, etwas essen oder auch nur tanken, ohne kilometerlang von der Autobahn herunter zu fahren - Autohöfe und Raststätten sind praktisch für Autobahnreisende. Doch sorgt das Halten an den Autobahnraststätten ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Mal eben schnell auf die Toilette, kurz einen Kaffee trinken, etwas essen oder auch nur tanken, ohne kilometerlang von der Autobahn herunter zu fahren - Autohöfe und Raststätten sind praktisch für Autobahnreisende. Doch sorgt das Halten an den Autobahnraststätten wirklich für eine erholsame Ruhepause, oder bedeutet es bloß Frust? Wie steht es mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis in den Shops und Restaurants und wie sieht die Hygiene auf den Toiletten aus? Welche Unterschiede gibt es zwischen Raststätten und Autohöfen? Michael Bauer ist seit 25 Jahren im Dienst der Kunden als Servicetester unterwegs und geht dabei mir schwäbischer Akribie ans Werk.
Im letzten Teil der vierteiligen Reportage-Reihe "Bauer testet" stellt Michael Bauer die Rastanlagen an den Autobahnen auf den Prüfstand. Dabei wird er von einer versteckten Kamera begleitet und erfährt, dass die vermeintlich moderne und saubere "Erholungs-Oase" an der Autobahn oft nicht das hält, was die Betreiber versprechen.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit kompakt



"Kulturzeit kompakt" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse. Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweise zu Events, Festivals und Lesungen.


Seitenanfang
19:30
Stereo-Ton16:9 Format

Museums-Check mit Markus Brock

Kunstsammlung NRW, Düsseldorf

K20 K21

Mit dem Gast Katharina Franck

Ganzen Text anzeigen
Sie wird als die "heimliche Nationalgalerie" Deutschlands bezeichnet und feierte 2011 ihren 50. Geburtstag: die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf. Untergebracht in zwei imposanten Museen im Herzen der Landeshauptstadt - im K20 und im K21 -, verraten diese ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Sie wird als die "heimliche Nationalgalerie" Deutschlands bezeichnet und feierte 2011 ihren 50. Geburtstag: die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf. Untergebracht in zwei imposanten Museen im Herzen der Landeshauptstadt - im K20 und im K21 -, verraten diese Abkürzungen bereits, dass sich dort alles um Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts dreht. Ein Meisterwerk reiht sich an das andere, darunter viele Hauptwerke der Klassischen Moderne und des Surrealismus von Paul Klee, Pablo Picasso, Joan Miró, Fernand Léger, Georges Braque, René Magritte, Max Ernst und Wassily Kandinsky. Wichtige Amerikaner wie Andy Warhol, Robert Rauschenberg und Jackson Pollock sind ebenso vertreten wie Künstlerinnen und Künstler der Gegenwart, etwa Nam June Paik, Katharina Fritsch, Andreas Gursky und Joseph Beuys.
Markus Brock nimmt die Sammlung NRW in Düsseldorf unter die Lupe. Außerdem trifft er Marion Ackermann, seit 2009 an der Spitze der Kunstsammlung NRW, und als Überraschungsgast die gebürtige Düsseldorfer Sängerin Katharina Franck, deren Karriere Ende der 1980er Jahre mit der Band Rainbirds und dem Hit "Blueprint" ihren Anfang nahm.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

wissen aktuell: Intelligenzbestien

Film von Katharina Finger

Ganzen Text anzeigen
Blöde Ziege, dumme Gans, doofe Kuh? Offenbar traut der Mensch Tieren nicht allzu viel Intelligenz zu. Bis vor Kurzem hielt er nur Primaten für halbwegs schlau. Sie erkennen sich im Spiegel. Doch können auch andere Tiere klug sein? Lässt sich die Intelligenz von Affen, ...

Text zuklappen
Blöde Ziege, dumme Gans, doofe Kuh? Offenbar traut der Mensch Tieren nicht allzu viel Intelligenz zu. Bis vor Kurzem hielt er nur Primaten für halbwegs schlau. Sie erkennen sich im Spiegel. Doch können auch andere Tiere klug sein? Lässt sich die Intelligenz von Affen, Ameisen, Krähen und Menschen miteinander vergleichen? Und was ist, wenn im Tierreich Intelligenzleistungen nur in einer großen Gruppe, im Schwarm erreicht werden? Wie bei Fischen und Ameisen? Kann die Wissenschaft solche Leistungen messen und einordnen? Ist dann eine Ameise für sich allein genommen nicht klug? Wie ist ausgeprägtes Sozialverhalten zu bewerten? Mitgefühl und Sinn für Gerechtigkeit, aber auch Arglist und Täuschung - all das gibt es im Tierreich und wird als soziale Intelligenz definiert. In der Forschung sind noch viele Fragen offen.
"wissen aktuell: Intelligenzbestien" von Katharina Finger zeigt in einzelnen Kapiteln, welche Arten von Intelligenz es im Tierreich gibt und wie der Mensch versucht, ihre Klugheit zu verstehen.


Seitenanfang
22:25
Dolby-Digital AudioDolby-Digital 5.1 Audio16:9 FormatVideotext Untertitel

This is England - Ende einer Kindheit

(This is England)

Spielfilm, Großbritannien 2006

Darsteller:
ShaunThomas Turgoose
ComboStephen Graham
CynthJo Hartley
MilkyAndrew Shim
LolVicky McClure
WoodyJoseph Gilgun
u.a.
Regie: Shane Meadows
Länge: 96 Minuten

Ganzen Text anzeigen
England, zu Beginn der Thatcher-Ära: Der zwölfjährige Halbwaise Shaun ist doppelt unglücklich. Er vermisst seinen Vater, der im Falklandkrieg gefallen ist, und in der Schule wird er gehänselt, unter anderem wegen seiner uncoolen Schlaghosen. Das ändert sich, als er ...
(ARD)

Text zuklappen
England, zu Beginn der Thatcher-Ära: Der zwölfjährige Halbwaise Shaun ist doppelt unglücklich. Er vermisst seinen Vater, der im Falklandkrieg gefallen ist, und in der Schule wird er gehänselt, unter anderem wegen seiner uncoolen Schlaghosen. Das ändert sich, als er eine Gruppe von Skins trifft, die - angeführt von dem liebenswürdigen und sensiblen Woody - den Dreikäsehoch als einen der ihren akzeptieren. Mit neuem Outfit, Doc-Martens-Stiefeln, geschorenem Kopf und einer ganzen Gang hinter sich ist Shaun plötzlich wer - oder glaubt, es zu sein. Seine Mutter Cynthia ist zunächst nicht begeistert, freut sich jedoch, dass ihr Sohn endlich Anschluss gefunden hat. So knüpft Shaun sogar zarte Bande zu der liebenswürdigen Punkerin Smell, die zwar einen Kopf größer ist als er, aber trotzdem mit ihm knutscht. Doch dann kommt der wesentlich ältere Combo nach mehrjähriger Haft aus dem Gefängnis und reißt die Führung der Gruppe an sich. Hinter Gittern hat Combo rassistische Hassparolen verinnerlicht. Shaun lässt sich von Combo beeinflussen und folgt dem Ersatzvater in die Reihen der rechtsradikalen "National Front", in denen selbst Milky, ein Farbiger aus Jamaika, seinen Platz zu finden scheint. Die Atmosphäre lädt sich auf - und die Gruppe verändert sich.
In dem präzisen Sozialdrama "This is England - Ende einer Kindheit" zeichnet der britische Filmemacher Shane Meadows, bekannt durch seinen bemerkenswerten Underdog-Boxerfilm "Mit geballter Faust", den Rechtsruck der englischen Skinhead-Bewegung nach. Der Film nimmt seine bis in die Nebenrollen hinein sorgfältig gezeichneten Figuren ernst. Die Codes der Gruppe, die Bedeutung eines bestimmten Outfits und deren Politisierung werden subtil herausgearbeitet. So entsteht ein authentisches Bild der Skinhead-Subkultur und damit auch des Thatcher-Englands der 1980er Jahre.
(ARD)


Seitenanfang
0:05
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:35
Stereo-Ton16:9 Format

Rundschau

Politik und Wirtschaft aus Schweizer Sicht

Moderation: Sonja Hasler


Die "Rundschau" bietet Aktuelles aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Das Magazin aus der Schweiz liefert Hintergrundberichte und Recherchen über aktuelle Ereignisse und Brennpunkte im In- und Ausland.


Seitenanfang
1:15
Stereo-Ton16:9 Format

Notizen aus dem Ausland

Kolumbien: Exorzist


Seitenanfang
1:20
Stereo-Ton16:9 Format

Heimat, fremde Heimat

(Wh.)


Schweizer Reporter erzählen außergewöhnliche Geschichten von außergewöhnlichen Menschen aus der ganzen Welt.


Seitenanfang
1:45
Stereo-Ton16:9 Format

Hessenreporter: Vier goldene Streifen

Andreas will Flugkapitän werden

Film von Guido Holz und Eva Grewenig


Reportagen aus dem hessischen Alltagsleben.
(ARD/HR)



Seitenanfang
2:45
Stereo-Ton16:9 Format

Wüsten im Vormarsch (1/2)

Chinas Kampf gegen den Sand

(Wh.)


Seitenanfang
3:25
Stereo-Ton16:9 Format

Wüsten im Vormarsch (2/2)

Europas Süden trocknet aus

(Wh.)


Seitenanfang
4:10
Stereo-Ton16:9 Format

Für immer Istanbul

Die Lebenskünstler vom Bosporus

Film von Halim Hosny

Ganzen Text anzeigen
Es gibt nicht eine, sondern 1.000 Kulturen in Istanbul und Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: vom Müllsammler Bayram bis zu Güler Sabanci, der mächtigsten Geschäftsfrau am Bosporus.
Die Dokumentation "Für immer Istanbul" erlaubt einen ...

Text zuklappen
Es gibt nicht eine, sondern 1.000 Kulturen in Istanbul und Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: vom Müllsammler Bayram bis zu Güler Sabanci, der mächtigsten Geschäftsfrau am Bosporus.
Die Dokumentation "Für immer Istanbul" erlaubt einen überraschenden Blick hinter die Kulissen Istanbuls, in die Lebenskulturen, die die Stadt ausmachen und die Touristen oft verborgen bleiben.


Seitenanfang
4:30

Club 2

Thema: Holocaust

Mit Axel Corti

Moderation: Franz Kreuzer


"Club 2", das Talk-Format des ORF, hinterfragt vorgefertigte und dominierende Meinungen und Klischees. Diskutiert werden gesellschaftspolitische Themen ohne Tabus - mit Open End. Zu jeder Sendung sind circa sechs Gäste geladen, die etwas zu sagen haben.
(ORF)

Sendeende: 6:00 Uhr