Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 11. Juli
Programmwoche 28/2012
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen

6:30
Stereo-Ton16:9 Format

hitec: Häuser von morgen - Das Bauen der Zukunft

Film von Michael Wech

Ganzen Text anzeigen
Es ist ein neues Zeitalter angebrochen: Zum ersten Mal in der Geschichte des Bauens gibt es sogenannte Plusenergiehäuser: Gebäude, die mehr Energie produzieren, als sie verbrauchen. Es ist auch höchste Zeit, denn Häuser gehören heute zu den größten Energiefressern ...

Text zuklappen
Es ist ein neues Zeitalter angebrochen: Zum ersten Mal in der Geschichte des Bauens gibt es sogenannte Plusenergiehäuser: Gebäude, die mehr Energie produzieren, als sie verbrauchen. Es ist auch höchste Zeit, denn Häuser gehören heute zu den größten Energiefressern überhaupt. In Europa verbrauchen private Haushalte über 40 Prozent der Primärenergie, mehr als Verkehr oder Industrie. Um die Energieeffizienz von Gebäuden zu steigern, arbeiten Forscher und Architekten an Konzepten, Gebäude in Minikraftwerke zu verwandeln. Jede technische Möglichkeit wird ausgenutzt: Baustoffe, die Wärme speichern, kommen ebenso zum Einsatz wie Vakuumdämmungen. Auf der inoffiziellen Weltmeisterschaft der Plusenergiehäuser, dem "Solar Decathlon", der 2010 in Madrid ausgetragen wurde, traten Teams aus aller Welt in Wettstreit.
"hitec: "Häuser von morgen - Das Bauen der Zukunft" schaut sich beim "Solar Decathlon" in Madrid um und stellt die neuen Ideen für Plusenergiehäuser vor.



7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)





10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Lanz kocht



Markus Lanz begrüßt Spitzenköche, die bei ihm ein leckeres Fünf-Gänge-Menü zubereiten.


Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 Format

Country Roads

Mit Madonna Nash ("Dirty Little Secret"), JT Hodges
("Goodbyes Made You Mine"), Miranda Lambert ("Over You"),
Justin Haig ("All My Best Friends (Are Behind Bars)",
Shane Yellobird ("Bare Feet on the Blacktop"),
Ashton Shepherd ("Where Country Grows"), Brad Paisley &
Carrie Underwood ("Remind Me") und Toby Keith
("Red Solo Cup")

Erstausstrahlung


In "Country Roads" steht Countrymusic aus den USA im Mittelpunkt. Neben altbekannten Künstlern der Szene werden auch Newcomer vorgestellt.


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton16:9 Format

Newton

Neues aus der Welt der Wissenschaft

Technologietrends 2012

Film von Katrin Mackowski und Catherine Radam

Moderation: Markus Mooslechner


Das österreichische Wissenschaftsmagazin informiert aus Labors, Forschungsstätten und von anderen Schauplätzen der Wissenschaft über das Neueste aus Wissenschaft und Forschung.
(ORF)


Seitenanfang
12:25
Stereo-Ton16:9 Format

Natur im Garten (10/10)

"... der Garten geschieht mir ..."

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigen
Karl Ploberger verrät die besten Tipps und Tricks rund um den Garten. Der jeweiligen Jahreszeit entsprechend zeigt er, was gerade gemacht werden muss - wobei ein möglichst chemiefreier Garten angestrebt wird. Karl Ploberger demonstriert in Privatgärten, wie mit ...
(ORF)

Text zuklappen
Karl Ploberger verrät die besten Tipps und Tricks rund um den Garten. Der jeweiligen Jahreszeit entsprechend zeigt er, was gerade gemacht werden muss - wobei ein möglichst chemiefreier Garten angestrebt wird. Karl Ploberger demonstriert in Privatgärten, wie mit möglichst wenig Aufwand ein Garten optimal versorgt werden kann. Prachtvolle Ergebnisse von bewusster Gartenarbeit sind in der "Vorher-nachher"-Rubrik zu bestaunen.
Letzter Teil der zehnteiligen Reihe "Natur im Garten".
(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Insel aus einer anderen Zeit

Kuba vor dem Wandel

Film von Christoph Röckerath

Ganzen Text anzeigen
Einst stand Hershey für den Fortschritt, für Amerika und für die große weite Welt. Vor knapp 100 Jahren stampfte der US-Schokoladenfabrikant Milton Hershey hier eine ganze Stadt aus dem Boden - nach amerikanischem Vorbild. Zucker und Kakao ließ er verarbeiten. Doch ...

Text zuklappen
Einst stand Hershey für den Fortschritt, für Amerika und für die große weite Welt. Vor knapp 100 Jahren stampfte der US-Schokoladenfabrikant Milton Hershey hier eine ganze Stadt aus dem Boden - nach amerikanischem Vorbild. Zucker und Kakao ließ er verarbeiten. Doch mit der großen "Revolución" war das vorbei. Heute überragt die gigantische Ruine der Fabrik den Ort wie ein rostiges Mahnmal. Der Name Hershey blättert vom Schild des alten Bahnhofs, wo noch immer Kubas erste und einzige elektrische Eisenbahn aus jenen Tagen über die Gleise rumpelt, die berühmte "Hershey-Bahn". Auch die alten Arbeiterhäuser stehen noch - jetzt bunt gestrichen in den Farben der Karibik, Musik tönt aus der ehemaligen amerikanischen Schule und Kinder rennen lachend durch die Straßen. Der Optimismus gehört zu Kuba, genauso wie Salsa, Rost und Revolutionsparolen. Eine Insel, auf der das Vergangene allgegenwärtig ist - etwa in den Straßen Havannas, wo noch immer fast ausschließlich amerikanische Straßenkreuzer der 1940er und 1950er Jahre zwischen den zerbröckelnden Wohnpalästen fahren.
Die Dokumentation "Insel aus einer anderen Zeit" führt nach Kuba und zeigt die Lebensrealität der Menschen dort.


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

Mein Freund aus dem Meer

Die Geschichte von Dugong und Din

Film von Michael Patrick Wong

Ganzen Text anzeigen
Dem achtjährigen Din ist vor der Küste Borneos etwas gelungen, was zahllose Wissenschaftler bislang vergeblich versucht haben: Er hat mit einem Dugong, einer Seekuh aus der Familie der Gabelschwanzseekühe, Freundschaft geschlossen. Über diese Freundschaft ...

Text zuklappen
Dem achtjährigen Din ist vor der Küste Borneos etwas gelungen, was zahllose Wissenschaftler bislang vergeblich versucht haben: Er hat mit einem Dugong, einer Seekuh aus der Familie der Gabelschwanzseekühe, Freundschaft geschlossen. Über diese Freundschaft vernachlässigt Din sogar die Schule. Denn täglich fährt er auf das Meer hinaus, um mit dem Dugong zu spielen. Nur seinem Freund Kin Tong, einem alten Bootsbauer, der die Mythen ihrer gemeinsamen Heimatinsel Mantanani kennt, schildert er seine Erlebnisse mit dem Wesen aus dem Meer. Dins Eltern dürfen davon nichts wissen.
Die Dokumentation "Mein Freund aus dem Meer" erzählt von der Freundschaft zwischen einem kleinen Malaien und einem männlichen Dugong. Er gibt Einblicke in eine Welt, in der Mensch und Seekuh in Harmonie leben, die aber auch der täglichen Bedrohung beispielsweise durch Dynamitfischer ausgesetzt ist.


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 Format

Muschelsuche im arktischen Eis

Film von Alix François Meier

Ganzen Text anzeigen
Seit 1.000 Jahren leben die Inuit inmitten der atemberaubenden Eislandschaft der kanadischen Arktis. Durch den weltweiten Temperaturanstieg gehen die Eismassen zurück. Robben und Walrosse, von denen sich die Inuit auch heute noch hauptsächlich ernähren, verlassen die ...

Text zuklappen
Seit 1.000 Jahren leben die Inuit inmitten der atemberaubenden Eislandschaft der kanadischen Arktis. Durch den weltweiten Temperaturanstieg gehen die Eismassen zurück. Robben und Walrosse, von denen sich die Inuit auch heute noch hauptsächlich ernähren, verlassen die Region und ziehen in den kälteren Norden. Eine Delikatesse, die die Inuit besonders schätzen, sind Miesmuscheln. Bei Ebbe schlagen die Dorfbewohner ein Loch in das meterdicke Packeis und steigen in eine höhlenartige Unterwelt hinab, wo die Muscheln am Meeresgrund verborgen sind.
Die Dokumentation "Muschelsuche im arktischen Eis" stellt das Leben in der Arktis vor.


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 Format

Inseln der Hoffnung - Die Kapverden

Film von Antje Christ

Ganzen Text anzeigen
Sie sind eine Welt aus Sonne und Wind: die Kapverdischen Inseln.
Die Dokumentation "Inseln der Hoffnung - Die Kapverden" stellt eines der letzten Naturparadiese im Atlantik vor und zeigt das schwierige Zusammenspiel zwischen unberührter Natur und dem ...

Text zuklappen
Sie sind eine Welt aus Sonne und Wind: die Kapverdischen Inseln.
Die Dokumentation "Inseln der Hoffnung - Die Kapverden" stellt eines der letzten Naturparadiese im Atlantik vor und zeigt das schwierige Zusammenspiel zwischen unberührter Natur und dem entbehrungsreichen Leben der Kapverdier. Denn die Kapverden sind zwar ein Paradies für Urlauber, aber für die Menschen, die dort leben, bisweilen die Hölle, wenn sie wieder einmal vergeblich auf Regen warten.


Seitenanfang
16:15
Stereo-Ton16:9 Format

Dunkle Welt im Licht der Forschung

Film von Annette Scheurich, Klaus Scheurich und Tim Förderer

Ganzen Text anzeigen
Weltweit bezeugen Projekte der Tiefseeforschung, dass es in den Weltmeeren noch viel zu entdecken gibt. Wissenschaftler aus verschiedenen Ländern haben sich zusammengetan, um physikalische Daten aller Ozeane zu erfassen. Mit Hilfe von über 3.000 autonomen Robotern wollen ...

Text zuklappen
Weltweit bezeugen Projekte der Tiefseeforschung, dass es in den Weltmeeren noch viel zu entdecken gibt. Wissenschaftler aus verschiedenen Ländern haben sich zusammengetan, um physikalische Daten aller Ozeane zu erfassen. Mit Hilfe von über 3.000 autonomen Robotern wollen sie herausfinden, welche Rolle die Tiefsee bei globalen Wetterphänomenen spielt.
Die Dokumentation "Dunkle Welt im Licht der Forschung" wirft einen Blick auf den aktuellen Stand der Wissenschaft. Sie begleitet unter anderem eines der bislang größten Tiefsee-Forschungsprojekte, das sich "ARGO" nennt.


Seitenanfang
17:00
Stereo-Ton

Jagd auf das weiße Gold

Tintenfische vor Südafrika

Film von Owen Prümm

Ganzen Text anzeigen
Am Ende eines jeden Jahres gibt es vor der Küste Südafrikas ein beeindruckendes Naturschauspiel: Hunderttausende Kap-Kalmare sammeln sich zur Paarung und zum Laichen auf einem wenige Hektar großen Areal. Ein seltenes und schönes Spektakel, das gleichzeitig zu einem ...

Text zuklappen
Am Ende eines jeden Jahres gibt es vor der Küste Südafrikas ein beeindruckendes Naturschauspiel: Hunderttausende Kap-Kalmare sammeln sich zur Paarung und zum Laichen auf einem wenige Hektar großen Areal. Ein seltenes und schönes Spektakel, das gleichzeitig zu einem gefundenen Fressen für Raubfische wird. Aber auch der Mensch beteiligt sich an der Jagd nach den Kalmaren: Für die Fischer stellt diese kurze Fangsaison oft die einzige Einnahmequelle dar.
Die Dokumentation "Jagd auf das weiße Gold" begleitet Wissenschaftler, die die Ansammlung der Kalmare vor der Küste Südafrikas beobachten.


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

mare TV - Reportage: Neu-England

Indian Summer am Atlantik

Film von Dunja Stamer

Ganzen Text anzeigen
Ihren Namen verdankt die Region im Nordosten der USA den ersten englischen Siedlern, die im 17. Jahrhundert über den Atlantik kamen. Zu Neuengland gehören heute sechs Bundesstaaten: Connecticut, New Hampshire, Maine, Massachusetts, Rhode Island und Vermont. Ganz im ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Ihren Namen verdankt die Region im Nordosten der USA den ersten englischen Siedlern, die im 17. Jahrhundert über den Atlantik kamen. Zu Neuengland gehören heute sechs Bundesstaaten: Connecticut, New Hampshire, Maine, Massachusetts, Rhode Island und Vermont. Ganz im Norden von Maine, an der Grenze zu Kanada, lebt Wayne Gatcomb mit seiner Familie. Für ihn ist im Herbst Hochsaison: Die Bärenjagd beginnt. Weiter südlich macht Kapitän Jim Barstow seine "Laura B." klar. Das alte Holzboot aus dem Zweiten Weltkrieg ist heute Post- und Versorgungsschiff für die kleine Insel Monhegan Island. In New Hampshire repariert Dave Langley den Elektrozaun, der seine Bisonherde von einem Bad im Atlantik abhalten soll. Mit großen Tieren hat auch Dr. Carole Carlson zu tun. Carlson ist Walforscherin und seit drei Jahrzehnten vor Cape Cod in Massachusetts unterwegs.
Die Reportage aus der Reihe "mareTV" besucht drei der sechs Bundesstaaten Neuenglands während des "Indian Summer" - in der Jahreszeit, in der sich das Laub in den Wäldern der Küstenlandschaft orangerot färbt.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano spezial: Pränataldiagnostik - der große Umbruch

Themen:
- Frühe Diagnose
Gentest für Föten in der 10. Woche
- Zweifelhaftes Wissen
Oft können Eltern mit pränatalen Diagnosen wenig anfangen
- Auslese
Führt die Pränataldiagnostik zu einer modernen Eugenik?

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigen
Werdende Eltern stellen sich wohl immer die Frage: "Wird mein Kind gesund auf die Welt kommen?" Durch die Pränataldiagnostik kann die Medizin darauf teilweise eine Antwort geben und stellt die Eltern somit vor die grundlegende Frage, was sie tun würden, wenn sie ein Kind ...

Text zuklappen
Werdende Eltern stellen sich wohl immer die Frage: "Wird mein Kind gesund auf die Welt kommen?" Durch die Pränataldiagnostik kann die Medizin darauf teilweise eine Antwort geben und stellt die Eltern somit vor die grundlegende Frage, was sie tun würden, wenn sie ein Kind mit Behinderung erwarten. Bei dieser Diagnose entscheiden sich bisher fast alle Eltern für eine Abtreibung. Durch die angewandten Methoden werden aber nicht alle "auffälligen" Kinder entdeckt. Entweder weil die Eltern keine riskante invasive Untersuchung durchführen lassen, oder - die weitaus häufigste Ursache - weil nicht alle Krankheiten entdeckt werden können. Denn die Untersuchungen liefern keine Garantie für die Geburt eines rundum gesunden Babys. Ein neuer Test auf Trisomie 21 wird die Pränataldiagnostik grundlegend verändern: Denn er hat das Potential, alle Trisomie 21-Kinder zu entdecken und das ohne einen invasiven Eingriff - und somit auch ohne das Risiko einer Fehlgeburt. "nano spezial: Pränataldiagnostik - der große Umbruch" befasst sich mit dem neuen Test und mit der problematischen Grenze zwischen medizinischem Fortschritt und ethischem Dilemma.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit kompakt



"Kulturzeit kompakt" informiert zur gewohnten Sendezeit mit Nachrichten und Reporterstücken über aktuelle Kulturereignisse. Die unmoderierte Kurzversion des Magazins wird ergänzt durch Tipps, einen Blick auf den Kultursommer sowie Hinweise zu Events, Festivals und Lesungen.


Seitenanfang
19:30
Stereo-Ton16:9 Format

Museums-Check mit Markus Brock

Museum Folkwang Essen

Mit dem Gast Dieter Nuhr

Ganzen Text anzeigen
Der nordische Name des Museums spricht für sich: "Folkwang" - "Halle des Volkes". Mit dem Wunsch, ein Museum für alle zu schaffen, hat es Karl Ernst Osthaus 1902 in Hagen begründet. Das Museum Folkwang war mit das erste überhaupt, das Künstler der Moderne ausstellte. ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Der nordische Name des Museums spricht für sich: "Folkwang" - "Halle des Volkes". Mit dem Wunsch, ein Museum für alle zu schaffen, hat es Karl Ernst Osthaus 1902 in Hagen begründet. Das Museum Folkwang war mit das erste überhaupt, das Künstler der Moderne ausstellte. Nach dem Tod von Karl Ernst von Osthaus 1921 wurde seine einzigartige Sammlung nach Essen verkauft. Die gläserne, lichtdurchflutete Architektur des Museum Folkwang in Essen ist schnörkellos - eine gelungene Hommage an die 1950er Jahre. Pünktlich zum Kulturhauptstadtjahr RUHR.2010 wurde das Museum vom berühmten Architekten David Chipperfield umgebaut und mit vielversprechenden Sonderausstellungen neu eröffnet.
Im "Museums-Check" nimmt Markus Brock das umgestaltete Museum Folkwang in Essen unter die Lupe und begrüßt als prominenten Gast den Kabarettisten Dieter Nuhr.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

NETZ NATUR: Fluss des Lebens

Die Naturreportage aus der Schweiz

Moderation: Andreas Moser

Ganzen Text anzeigen
Natürliche Flusslandschaften sind heute weitgehend verschwunden - nur in ein paar wenigen Schutzgebieten hat die zauberhafte Welt von Tieren und Pflanzen bis heute überlebt. Morgens um vier, wenn geheimnisvoller Nebel über der Landschaft liegt, wenn Schwärme von ...

Text zuklappen
Natürliche Flusslandschaften sind heute weitgehend verschwunden - nur in ein paar wenigen Schutzgebieten hat die zauberhafte Welt von Tieren und Pflanzen bis heute überlebt. Morgens um vier, wenn geheimnisvoller Nebel über der Landschaft liegt, wenn Schwärme von Silberreihern von ihren Schlafbäumen zu den Futterplätzen fliegen und man nichts hört außer unzähligen Singvögeln, tritt der seltene Zauber einer solchen Landschaft zutage. Auen, die Feuchtgebiete entlang von Flüssen, sind so voller Leben wie kaum eine andere Landschaft. Der Fluss gestaltet sie immer wieder neu, die Fluten schwemmen Bäume weg und schütten Kiesbänke auf. in Europa war dies seit Jahrtausenden so, bis der Mensch die Landschaften in seinem Sinn zu verändern begann. So sind die natürlichen Auenlandschaften heute weitgehend zerstört und haben Feldern, Dörfern und Städten Platz gemacht. Um die Siedlungen zu schützen, hat man die Flüsse auf engem Raum zwischen Dämme gezwängt und sie zur Energiegewinnung gestaut. In einem kleinen elsässischen Gebiet jedoch, hat ein Rest der ursprünglichen Rhein-Auen bis in die 1950er Jahre überlebt. Rund um die älteste Fischzucht Europas, umgeben vom internationalen Flughafen, von der Autobahn und Industriezonen liegt die Petite Camargue Alsacienne. Auch sie wäre wohl längst verschwunden, wären da nicht einige Menschen gewesen, die sich dagegen gewehrt hätten. Dank dieses Kampfes ist die Auenlandschaft heute ein geschütztes Paradies für seltene Tiere und Pflanzen.
Dem Biologen Felix Labhardt sind in der Petite Camargue Alsacienne für die Naturreportage "NETZ NATUR: Fluss des Lebens" einmalige Aufnahmen gelungen: Starenschwärme, die sich abends über dem Schilf versammeln, Wattvögel, die nach Fischen jagen und im Schlamm nach Würmern stochern, das Ballett der Libellen bei der Eiablage und Wildschweine, die behände durch das Wasser schwimmen. Auch seltene Vögel wie die Nachtigall, den Kiebitz und den Eisvogel konnte er in Bildern bannen.


Seitenanfang
21:05
Stereo-Ton16:9 Format

NETZ NATUR: Bagger und Biber

Die Naturreportage aus der Schweiz

Moderation: Andreas Moser

Ganzen Text anzeigen
Hans Conrad Escher von der Linth, ein verehrtes Zürcher Multitalent des 19. Jahrhunderts, würde sich wohl im Grabe umdrehen: Was der Pionier als gefeierter Ingenieur geschafft hatte - die Eindämmung und Begradigung der Linth zwischen Walensee und Zürichsee -, wird ...

Text zuklappen
Hans Conrad Escher von der Linth, ein verehrtes Zürcher Multitalent des 19. Jahrhunderts, würde sich wohl im Grabe umdrehen: Was der Pionier als gefeierter Ingenieur geschafft hatte - die Eindämmung und Begradigung der Linth zwischen Walensee und Zürichsee -, wird heute mit Baggern aufgebrochen und teilweise rückgängig gemacht. Gewinnen soll die Natur, die man einst so vehement bekämpft hatte. Seltene Pflanzen und Vogelarten, Reptilien, Amphibien und Fische kehren zurück. Selbst Säugetiere wie Iltis und Biber werden wieder heimisch. Und nicht nur in der Linthebene wird heute Umgebungsland wieder der natürlichen Dynamik der Flüsse ausgesetzt, sondern auch anderswo im Land: Die Aare und die Thur sind nur zwei von vielen weiteren. So will es auch das Gesetz: Der Schutz des Menschen vor Hochwasser soll mit der Natur und nicht gegen sie erreicht werden. Dem Wasser Raum geben, wenn es diesen braucht, lautet die Devise, denn bei mächtigen Hochwassern vergangener Jahrzehnte hatten selbst hohe Dämme schlimme Schäden nicht verhindern können. Daraus hat man gelernt und schafft heute Flächen, welche die Flüsse bei Hochwasser überschwemmen und sich ohne Schäden verlaufen sollen. Als willkommene Begleiterscheinung gibt das der Natur Gelegenheit, sich in unerwarteter Vielfalt zu entwickeln.
Die Dokumentation "NETZ NATUR: Bagger und Biber" beobachtet den Renaturierungsprozess mit der Kamera und lädt zu eindrücklichen Naturspektakeln am Flussufer ein: Zum ungleichen Nachtgesang von Nachtigall und Laubfröschen, zum Morgenkonzert der Singvögel oder zum Laichreigen der Fische, zu den Baustellen der Biber und zur Nesthöhle der Eisvögel.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Mit Audiodeskription16:9 FormatVideotext Untertitel

Krimisommer

Der Mörder ist unter uns

Psychothriller, Deutschland 2003

Darsteller:
Martin BachChristoph Waltz
Julia SteinSusanne Schäfer
Hans-Werner GehringThomas Schendel
Jürgen LorenzHermann Lause
Natalie LorenzMiriam Morgenstern
u.a.
Buch: Holger Karsten Schmidt
Regie: Markus Imboden
(Zweikanalton: Originalfassung/ Originalfassung mit akustischer Bildbeschreibung)
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Sitzt der wegen eines Sexualmordes an einer jungen Frau lebenslänglich verurteilte Hans-Werner Gehring möglicherweise seit neun Jahren unschuldig im Gefängnis? Dies jedenfalls schreibt Gehring in einem Abschiedsbrief in Haft, ehe er einen Selbstmordversuch unternimmt. ...

Text zuklappen
Sitzt der wegen eines Sexualmordes an einer jungen Frau lebenslänglich verurteilte Hans-Werner Gehring möglicherweise seit neun Jahren unschuldig im Gefängnis? Dies jedenfalls schreibt Gehring in einem Abschiedsbrief in Haft, ehe er einen Selbstmordversuch unternimmt. Die junge Staatsanwältin Julia Stein stellt fest, dass während der Haftzeit von Hans-Werner Gehring ein weiterer Sexualmord in derselben norddeutschen Region exakt nach dem gleichen Muster begangen worden ist. Sie glaubt der verzweifelten Aussage von Gehring und wendet sich wegen eines möglichen Wiederaufnahmeverfahrens an den Kriminalpsychologen Martin Bach. Der soll auf Weisung von Julia Stein herausfinden, ob ein Zusammenhang zwischen diesen beiden Frauenmorden besteht. Gemeinsam mit der Staatsanwältin sucht Bach den seinerzeit zuständigen Kriminalhauptkommissar Jürgen Lorenz auf. Der erfahrene Beamte ist sicher, vor neun Jahren richtig ermittelt zu haben, und felsenfest von Gehrings Schuld überzeugt. Doch Bach und Stein finden heraus, dass in der fraglichen Nacht des ersten Mordes nicht nur Hans-Werner Gehring ein Auge auf die hübsche Blondine geworfen hatte: Mindestens sechs weitere junge Männer waren in der einschlägigen Dorfkneipe anwesend. Julia Stein und Martin Bach stoßen mit ihren bohrenden Fragen auf eine Mauer des Schweigens, auf Abwehr und Lügen.
"Der Mörder ist unter uns" ist ein packender Psychothriller mit Christoph Waltz und Susanne Schäfer.

Im Rahmen des 3sat-"Krimisommers" folgt am Dienstag, 24. Juli, um 20.15 Uhr "Das Geheimnis im Wald".


Seitenanfang
23:55
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:20
VPS 00:19

Stereo-Ton16:9 Format

Roche & Böhmermann (1/7)

Eine unkonventionelle Talkshow für alle, die keine

Talkshows mögen

Mit den Gästen Sido (Kultur-Rapper und Provokateur),
Marina Weisband ("Piraten"-Funktionärin), Britt
Hagedorn (Moderatorin), Sven Marquardt (Fotograf und
Deutschlands bekanntester Türsteher) und Jorge
Gonzales (Top-Model und Ex-GNTM-Star)

Ganzen Text anzeigen
Die Moderatoren Charlotte Roche und Jan Böhmermann, sie unter anderem mit dem Grimme-Preis und er mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet, laden jede Woche fünf Gäste zum einstündigen Gespräch ein. Die Gäste bestimmen den thematischen Schwerpunkt, und die beiden ...

Text zuklappen
Die Moderatoren Charlotte Roche und Jan Böhmermann, sie unter anderem mit dem Grimme-Preis und er mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet, laden jede Woche fünf Gäste zum einstündigen Gespräch ein. Die Gäste bestimmen den thematischen Schwerpunkt, und die beiden Gastgeber fragen nach, sind nicht vermittelnd, sondern parteiisch, polemisierend, gerne provozierend, dabei jedoch meist charmant und freundlich - und immer: sie selbst. Eine Talkshow ganz im Stil des frühen Fernsehens.
In der ersten Ausgabe von "Roche & Böhmermann" begrüßen Charlotte Roche und Jan Böhmermann Kult-Rapper und Provokateur Sido, die Piraten-Funktionärin Marina Weisband, die Moderatorin Britt Hagedorn, den Fotografen und Deutschlands bekanntesten Türsteher Sven Marquardt sowie Top-Model und Ex-GNTM-Star Jorge Gonzáles.


Seitenanfang
1:20
VPS 00:20

Mit Audiodeskription16:9 FormatVideotext Untertitel

Der Mörder ist unter uns

Psychothriller, Deutschland 2003

(Wh.)

(Zweikanalton: Originalfassung/ Originalfassung mit akustischer Bildbeschreibung)

Länge: 89 Minuten


Seitenanfang
2:50
VPS 02:35

Stereo-Ton16:9 Format

Mein Freund aus dem Meer

(Wh.)


Seitenanfang
3:35
VPS 03:20

Stereo-Ton16:9 Format

Muschelsuche im arktischen Eis

(Wh.)


Seitenanfang
4:20
VPS 04:05

Stereo-Ton16:9 Format

Inseln der Hoffnung - Die Kapverden

(Wh.)


Seitenanfang
5:00
VPS 04:50

Stereo-Ton16:9 Format

Dunkle Welt im Licht der Forschung

(Wh.)


Seitenanfang
5:45
Stereo-Ton16:9 Format

Das schwimmende Krankenhaus von Sibirien

Film von Britta Hilpert

Sendeende: 6:15 Uhr