Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 27. Juni
Programmwoche 26/2012
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)



Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 Format

ECO

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Reto Lipp


Das Wirtschaftsmagazin aus der Schweiz wirft einen eigenständigen Blick auf das Wirtschaftsleben - mit Hintergründen, Analysen, Unternehmerporträts und Reportagen.


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton16:9 Format

Newton

Neues aus der Welt der Wissenschaft

Computerspiele: Wohin sich die Branche entwickelt und

warum sich Schüler besonders freuen sollten

Film von Kenny Lang und Katrin Mackowski
Moderation: Markus Mooslechner


Das österreichische Wissenschaftsmagazin informiert aus Labors, Forschungsstätten und von anderen Schauplätzen der Wissenschaft über das Neueste aus Wissenschaft und Forschung.
(ORF)


Seitenanfang
12:25
Stereo-Ton16:9 Format

Natur im Garten (8/10)

Parkgeschichten

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigen
Karl Ploberger besucht interessante Gärten, grüne Oasen und Pflanzenliebhaber in ganz Österreich, macht Lust aufs Gärtnern und präsentiert zahlreiche Tipps und Tricks für den naturnahen Garten, wobei er auch selbst zum Werkzeug greift. In der aktuellen Staffel ...
(ORF)

Text zuklappen
Karl Ploberger besucht interessante Gärten, grüne Oasen und Pflanzenliebhaber in ganz Österreich, macht Lust aufs Gärtnern und präsentiert zahlreiche Tipps und Tricks für den naturnahen Garten, wobei er auch selbst zum Werkzeug greift. In der aktuellen Staffel präsentiert Kräuterexpertin Uschi Zezelitsch in ihrer Rubrik "Uschi gräbt um" die Vielfalt der Kulturpflanzen.
Achte Folge der zehnteiligen Reihe "Natur im Garten".
(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
VPS 13:14

Stereo-Ton

Die Seelenreise der Sora-Schamanen

Film von Gerhard Heller und Christopher Sommerkorn


Seitenanfang
14:00
VPS 13:15

Stereo-Ton16:9 Format

Urzeit am Geistersee

Auf der Suche nach dem Messel von heute

Film von Iris und Klaus Sparwasser

Ganzen Text anzeigen
Wissenschaftler des Senckenberg-Forschungsinstitus wollen dem Ursprung der Grube Messel, einem 47 Millionen Jahre alten See in Hessen, auf die Spur kommen. Die Erforschung von Messel erweist sich als Urzeit-Puzzle. Die Teile sind weltweit verstreut und müssen mühsam ...

Text zuklappen
Wissenschaftler des Senckenberg-Forschungsinstitus wollen dem Ursprung der Grube Messel, einem 47 Millionen Jahre alten See in Hessen, auf die Spur kommen. Die Erforschung von Messel erweist sich als Urzeit-Puzzle. Die Teile sind weltweit verstreut und müssen mühsam zusammengetragen werden. Es gilt, die Geologie der vulkanischen Quelltöpfe in der Eifel zu erforschen, Vergleiche mit der Tier- und Pflanzenwelt in Südamerika anzustellen und am Ende einen See zu besuchen, bei dem fast alles stimmt: Auch wenn er vermutlich anderen Ursprungs ist, kommt der Geistersee von Sumatra, der Laut Tinggal, der Vision von Messel am nächsten.
Der Film "Urzeit am Geistersee" begleitet die Forscher in den dichten Urwald Sumatras.


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Kathedralen der Steinzeit

Europas frühe Monumente

Film von Wolfgang Würker

Ganzen Text anzeigen
Es sind geheimnisvolle Spuren aus der Vergangenheit: In Deutschland, Österreich, Tschechien, Polen und Ungarn entdeckten Archäologen rätselhafte Ringe, kreisrunde Gräben mit einem Durchmesser von bis zu 200 Metern. Man weiß inzwischen, dass sie fast 7.000 Jahre alt ...

Text zuklappen
Es sind geheimnisvolle Spuren aus der Vergangenheit: In Deutschland, Österreich, Tschechien, Polen und Ungarn entdeckten Archäologen rätselhafte Ringe, kreisrunde Gräben mit einem Durchmesser von bis zu 200 Metern. Man weiß inzwischen, dass sie fast 7.000 Jahre alt und am Ende der Steinzeit entstanden sind, doch Bedeutung und Funktionen der Monumente sind noch immer umstritten. Waren es Fliehburgen oder Krale, in denen Vieh zusammengetrieben wurde? Oder dienten sie als Versammlungsort, als Opferplatz oder anderweitige Kultstätten? Waren sie eine Art steinzeitlicher Kathedralen, oder waren es Orte, an denen der Himmel beobachtet wurde, um den besten Zeitpunkt für Aussaat oder Ernte abzulesen?
Die Dokumentation "Kathedralen der Steinzeit" fragt nach der ursprünglichen Bestimmung dieser Monumente.


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Jenseits von Eden: Lifestyle in der Steinzeit

Film von Gerhard Thiel

Ganzen Text anzeigen
1994 findet der Archäologe Klaus Schmidt in Anatolien Überreste einer steinzeitlichen Kultanlage, die vor etwa 11.000 Jahren entstanden ist. Die bisher anerkannte Theorie, erst sesshaft gewordene Bauern hätten mit dem Hausbau begonnen und damit die neolithische ...

Text zuklappen
1994 findet der Archäologe Klaus Schmidt in Anatolien Überreste einer steinzeitlichen Kultanlage, die vor etwa 11.000 Jahren entstanden ist. Die bisher anerkannte Theorie, erst sesshaft gewordene Bauern hätten mit dem Hausbau begonnen und damit die neolithische Revolution angezettelt, fällt damit in sich zusammen.
Die Dokumentation "Jenseits von Eden: Lifestyle in der Steinzeit" erzählt vom Leben unserer Vorfahren.


Seitenanfang
16:15

Die Enkel der Kopfjäger

Film von Jürgen Schneider

Ganzen Text anzeigen
In Papua-Neuguinea gibt es eine große Vielfalt an Kulturen mit 700 eigenen Sprachen. Multinationale Konzerne sind dort bereits dabei, diesen Reichtum mit der Vereinnahmung von Regenwald und Bodenschätzen zu zerstören. Durch ihre Ansiedlung in dem Gebiet führen sie ...

Text zuklappen
In Papua-Neuguinea gibt es eine große Vielfalt an Kulturen mit 700 eigenen Sprachen. Multinationale Konzerne sind dort bereits dabei, diesen Reichtum mit der Vereinnahmung von Regenwald und Bodenschätzen zu zerstören. Durch ihre Ansiedlung in dem Gebiet führen sie einen rapiden Wertewandel herbei und bedrohen die alten Völker in ihrer Existenz.
Die Dokumentation "Die Enkel der Kopfjäger" stellt die Rituale und Kulte der Ureinwohner Papua-Neuguineas den modernen Entwicklungen gegenüber.


Seitenanfang
17:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Atlantis der Wüste

Film von Marc O. Eberle und Gisela Graichen

(aus der ZDF-Reihe "Humboldts Erben")

Ganzen Text anzeigen
Es heißt: Als Gott die Welt in Land und Meer aufteilte, ließ er die Arabische Halbinsel als Rub al-Khali, als "leeres Viertel" zurück - unbewohnbar und unwirtlich. Das Sultanat Oman liegt im äußersten Südosten der Arabischen Halbinsel am Rand dieser Gegend. Weite ...

Text zuklappen
Es heißt: Als Gott die Welt in Land und Meer aufteilte, ließ er die Arabische Halbinsel als Rub al-Khali, als "leeres Viertel" zurück - unbewohnbar und unwirtlich. Das Sultanat Oman liegt im äußersten Südosten der Arabischen Halbinsel am Rand dieser Gegend. Weite Teile des Landes bestehen aus Wüste und aus kargem Gebirge. Leben ist dort nur in Oasen möglich. Weder die extremen Temperaturunterschiede - 50 Grad im Schatten tagsüber und minus zehn Grad nachts - noch der kaum messbare Niederschlag konnten die Oasenbewohner vertreiben. Im Gegenteil, die Oasen des Omans entwickelten sich zu blühenden Städten. Alexander der Große und die Römer träumten davon, das Land mit Namen Arabia Felix unter ihre Herrschaft zu bringen, es sollte ihnen jedoch nie gelingen. Noch heute sind weite Teile des südarabischen Landes kaum erforscht.
In der Dokumentation "Atlantis der Wüste" wollen der Tübinger Islamwissenschaftler Professor Dr. Heinz Gaube und der Architekturhistoriker Professor Dr. Michael Jansen von der RWTH Aachen das Geheimnis der Oasen des Rub al-Khali lüften.


Seitenanfang
17:45
VPS 17:44

Stereo-Ton16:9 Format

Karawane der Bücher

Kenias Kamel-Bibliothek

Film von Herbert Ostwald


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Themen:
- Wie wird der Sommer?
Die Weisheit der Schweizer Wetterpropheten
- Schleichende Bedrohung
Ein Cocktail aus Chemikalien, Pestiziden und
Arzneimittelrückständen macht unsere Gewässer
zu einer ökologischen Zeitbombe

Moderation: Ingolf Baur


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Thema:
Schwäbische Gardinen - ein Fotograf und
der Mythos Stammheim

Moderation: Tina Mendelsohn


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Billige Brötchen

Die Spur der Teiglinge

Film von Manfred Ladwig

Ganzen Text anzeigen
Susanne und Peter Müller aus Karlsruhe schließen ihre Bäckerei. Jahrelang hat das Ehepaar täglich 13 Stunden geschuftet. Jetzt geben sie auf. Der Familienbetrieb weicht dem Druck der Billigkonkurrenten. Wie den Müllers erging es im Jahr 2010 rund 1.300 Bäckereien und ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Susanne und Peter Müller aus Karlsruhe schließen ihre Bäckerei. Jahrelang hat das Ehepaar täglich 13 Stunden geschuftet. Jetzt geben sie auf. Der Familienbetrieb weicht dem Druck der Billigkonkurrenten. Wie den Müllers erging es im Jahr 2010 rund 1.300 Bäckereien und Backbetrieben. Das traditionelle Handwerk, wie es über viele Generationen von Bäckern in Deutschland betrieben wurde, scheint am Ende. Brot und Brötchen entstehen immer öfter als industrielles Massenprodukt in großen Fabriken. Zwar müht sich die Branche, das Image von Tradition und Handwerk nach außen zu verkaufen, in Wirklichkeit aber legen ihre Produkte immer öfter Tausende von Kilometern zurück. Tiefgefrorene Teiglinge, irgendwo in Europa produziert, werden in Backshops oder Bäckereien vom Verkaufspersonal fertig gebacken. Die Branche lässt sich ungern in die Karten schauen.
Die Dokumentation "Billige Brötchen" begibt sich auf die Spur der Teiglinge und reist durch Großbäckereien in Deutschland und Polen, durch die Labore der Hamburger Mühlenchemie und des dänischen Backmittelherstellers Novozymes. Außerdem begleitet sie Susanne und Peter Müller bei der Abwicklung ihres Betriebes.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

Die Tricks der Lebensmittelindustrie

Film von Eberhard Rühle

Ganzen Text anzeigen
Der Preiskampf im Supermarkt ist hart. Mit Versprechungen aller Art lockt die Lebensmittelindustrie die Kunden. Doch: Bekommen die Verbraucher eigentlich das, was sie zu kaufen glauben - Frische, Gesundheit und natürlichen Geschmack? Bei genauerer Prüfung zeigt sich, ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Der Preiskampf im Supermarkt ist hart. Mit Versprechungen aller Art lockt die Lebensmittelindustrie die Kunden. Doch: Bekommen die Verbraucher eigentlich das, was sie zu kaufen glauben - Frische, Gesundheit und natürlichen Geschmack? Bei genauerer Prüfung zeigt sich, dass viele Produkte Qualität nur vorgaukeln und manche sogar die Gesundheit gefährden. Nicht nur durch Pestizide und allergene Zusatzstoffe drohen Gefahren, sondern auch durch Vitaminzusätze oder zu viel Zucker. Seit Langem fordern die Verbraucherverbände klarere Deklarationsvorschriften. So hat der Gesetzgeber das Geschmacksdoping aus dem Labor ausdrücklich erlaubt und zugelassen, dass beispielsweise "natürliche Aromen" nicht aus der Frucht selbst stammen müssen, sondern im Labor hergestellt werden können. Kaum ein Kunde durchblickt noch die Zusammensetzung unserer Nahrung. Der Versuch, diese mangelnde Transparenz durch eine Nährwertampel auf den Produkten zu beheben, ist an der Lobbyarbeit der Lebensmittelindustrie gescheitert. Auch der Einsatz von Pestiziden bei der Obst- und Gemüseproduktion ist nach wie vor ein Problem. Ein Großteil der Ware kommt aus Almeria in Spanien, dem größten Anbaugebiet Europas. Regelmäßige Messungen zeigen, dass dort viele verschiedene Schädlingsbekämpfungsmittel eingesetzt werden. Wer weniger von mehreren Pestiziden nimmt, kann die Überschreitung der gesetzlichen Höchstmengen umgehen. Das ist bis heute völlig legal. Kritische Wissenschaftler fordern daher schon seit geraumer Zeit, den Mehrfacheinsatz von Pestiziden zu beschränken, denn einige Substanzen verstärken sich sogar in ihrer Wirkung auf den menschlichen Organismus.
Die Dokumentation "Die Tricks der Lebensmittelindustrie" entlarvt die Vorgehensweisen der Hersteller und gibt Einblicke in den Kampf der Verbraucherverbände mit der Lebensmittelindustrie und der Politik.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Mit Audiodeskription16:9 FormatVideotext Untertitel

Krimisommer

Der Freund von früher

Fernsehfilm, Deutschland 2002

Darsteller:
IrisKatharina Böhm
BrunoJörg Schüttauf
JonasMarcel Nievelstein
NilsNicki von Tempelhoff
AnnaErika Marozsan
u.a.
Buch: Kathrin Richter
Buch: Ralf Hertwig
Regie: Matthias Tiefenbacher
(Zweikanalton: Originalfassung/ Originalfassung mit akustischer Bildbeschreibung)
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Iris führt ein scheinbar glückliches Leben: Sie hat in Bruno einen liebevollen Mann gefunden, einen netten Sohn und einen Job, der ihr Spaß macht. Doch als ihr Exfreund Nils mit seiner Freundin Anna ein Stockwerk über ihr einzieht, gerät Iris' Familienidylle ins ...

Text zuklappen
Iris führt ein scheinbar glückliches Leben: Sie hat in Bruno einen liebevollen Mann gefunden, einen netten Sohn und einen Job, der ihr Spaß macht. Doch als ihr Exfreund Nils mit seiner Freundin Anna ein Stockwerk über ihr einzieht, gerät Iris' Familienidylle ins Wanken. Vor sieben Jahren hatten Iris und Nils eine Beziehung, die an sexuelle Obsession grenzte. Iris sah nur einen Ausweg: Sich von Nils zu befreien. Doch nun bemüht sich Nils erneut um Iris und stürzt sie damit in ein Gefühlschaos. Bruno, der ihre Seelenqualen spürt, wird misstrauisch und eifersüchtig. Dann wird Iris tatsächlich wieder schwach, und sie bittet Bruno um Bedenkzeit. Als Anna Iris eröffnet, dass sie schwanger ist, bricht Iris erneut mit Nils. Um Abstand zu gewinnen, beschließen Bruno und Iris wegzuziehen. Während sie in ihr neues Leben aufbrechen, kommt es zwischen Nils und Anna zum Streit, an dessen Ende ein tragischer Unfall steht.
"Der Freund von früher" ist eine spannende Variante von François Truffauts Beziehungsdrama "Die Frau nebenan" (1981).

3sat setzt seinen "Krimisommer" am Dienstag, 3. Juli, um 20.15 Uhr mit "Kommissar LaBréa - Mord in der Rue St. Lazare" fort.


Seitenanfang
23:55
Stereo-Ton16:9 Format

ECO

(Wh.)


Seitenanfang
0:25
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:50
VPS 00:49

Stereo-Ton

Die Seelenreise der Sora-Schamanen

(Wh.)


Seitenanfang
1:35
VPS 00:50

Stereo-Ton16:9 Format

Urzeit am Geistersee

(Wh.)


Seitenanfang
2:20
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Kathedralen der Steinzeit

(Wh.)


Seitenanfang
3:05
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Jenseits von Eden: Lifestyle in der Steinzeit

(Wh.)


Seitenanfang
3:50

Die Enkel der Kopfjäger

(Wh.)


Seitenanfang
4:35
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Atlantis der Wüste

(Wh.)


Seitenanfang
5:15
VPS 05:14

Stereo-Ton16:9 Format

Karawane der Bücher

(Wh.)

Sendeende: 6:00 Uhr