Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 18. Juni
Programmwoche 25/2012
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Riverboat auf Krimikurs

Ruth Moschner plaudert mit Jaecki Schwarz

und Wolfgang Winkler

Moderation: Ruth Moschner

Ganzen Text anzeigen
Die erste Folge des Sommer-Spezials der MDR-Talkshow "Riverboat" kommt aus Halle und ist auf Krimikurs. Der "Talk-Dampfer" schippert auf der Saale und hat zwei spannende Gäste an Bord: Die TV-Kommissare Jaecki Schwarz und Wolfgang Winkler. Als Schmücke und Schneider ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Die erste Folge des Sommer-Spezials der MDR-Talkshow "Riverboat" kommt aus Halle und ist auf Krimikurs. Der "Talk-Dampfer" schippert auf der Saale und hat zwei spannende Gäste an Bord: Die TV-Kommissare Jaecki Schwarz und Wolfgang Winkler. Als Schmücke und Schneider ermitteln sie 2012 zum letzten Mal im "Polizeiruf 110".
In "Riverboat auf Krimikurs" sprechen die beiden Vollblut-Schauspieler über ihre gemeinsame Arbeit. Gewürzt ist diese "Riverboat"-Folge mit Ausschnitten aus früheren Sendungen und mit einigen Überraschungsgästen: Gauner und Ganoven, Kommissare und Kollegen, Opfer und Helfer kommen zu Wort. Unter ihnen Peter Sodann, Jan Josef Liefers, Joachim Fuchsberger, Rudolph Mooshammer und Harald Krassnitzer.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
12:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

sonntags

TV fürs Leben

mit Gert Scobel

Ganzen Text anzeigen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile. Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, Kultur und ...

Text zuklappen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile. Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, Kultur und Grenzerfahrungen. Es geht um Fragen rund um das Leben.


Seitenanfang
12:45
Stereo-Ton16:9 Format

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Die Kathedrale von Reims, Frankreich

Glaube, Macht und Schönheit

Film von Horst Brandenburg

Ganzen Text anzeigen
Notre Dame, die Kathedrale von Reims, hat in ihrer 800-jährigen Geschichte viel erlebt: kirchliche Rituale, Papstbesuche und die Krönungszeremonien aller französischer Könige. Aber auch Naturkatastrophen, Revolutionen und Kriege. Heute steht sie als resolute Bastion ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Notre Dame, die Kathedrale von Reims, hat in ihrer 800-jährigen Geschichte viel erlebt: kirchliche Rituale, Papstbesuche und die Krönungszeremonien aller französischer Könige. Aber auch Naturkatastrophen, Revolutionen und Kriege. Heute steht sie als resolute Bastion und Mahnerin humaner kultureller Werte im Zentrum von Reims. Ein maßgebliches Beispiel gotischer Baukunst mit mehr als 2.500 Figuren, das Skulpturen-Wunder der Champagne. Neben ihrer kulturellen Bedeutung ist sie auch zu einem Symbol des Friedens und speziell der Versöhnung zwischen Deutschland und Frankreich nach dem Zweiten Weltkrieg geworden.
Der Beitrag der Reihe "Schätze der Welt - Erbe der Menschheit" stellt die Kathedrale von Reims vor.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Von Kirchen und Fjorden

Die Stabkirche von Urnes und der Geiranger - Norwegen

Film von Andreas Christoph Schmidt

(aus der ARD-Reihe "Schätze der Welt - Erbe der Menscheit")

Ganzen Text anzeigen
Auf einer Landzunge, die tief in den Lusterfjord reicht, steht die älteste Holzkirche Norwegens - die Stabkirche von Urnes. Von den 750 mittelalterlichen Holzkirchen zum Zeitpunkt der Reformation stehen heute noch knapp 30. Vor über 850 Jahren wurde die Stabkirche von ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Auf einer Landzunge, die tief in den Lusterfjord reicht, steht die älteste Holzkirche Norwegens - die Stabkirche von Urnes. Von den 750 mittelalterlichen Holzkirchen zum Zeitpunkt der Reformation stehen heute noch knapp 30. Vor über 850 Jahren wurde die Stabkirche von Urnes gebaut. Es wird angenommen, dass dort bereits früher ein heidnisches Heiligtum stand. Die Kirche ist nicht unbedingt typisch - keine Drachenköpfe, keine rätselhaften vorchristlichen Masken. Sie erinnert eher an eine romanische Basilika aus Stein. Unter den Fjorden Westnorwegens nimmt der Geiranger einen besonderen Rang ein. Wie kein anderer lockt der tief im Land zwischen hohen Bergen gelegene Fjord seit weit über 100 Jahren Touristen an. Sie alle ließen sich von einer Landschaft gefangen nehmen, die selbst Norwegens Königin Sonja nicht anders als mit dem Wort "majestätisch" zu kennzeichnen weiß.
Die Dokumentation "Von Kirchen und Fjorden" aus der Reihe "Schätze der Welt - Erbe der Menschheit" begibt sich nach Norwegen.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:45
Stereo-Ton16:9 Format

Welterbe aus Schweden

Die Radiostation Grimeton und Schloss Drottningholm

Film von Christina Brecht-Benze und Hartmut Schwenk

(aus der ARD-Reihe "Schätze der Welt - Erbe der Menschheit")

Ganzen Text anzeigen
Die Radiostation in Grimeton bei Varberg an der schwedischen Südwestküste war einmal ein Meilenstein auf dem Weg zur weltumspannenden Kommunikation. Zusammen mit 20 weiteren Anlagen dieser Art bildete sie ab 1925 ein globales Funknetzwerk. Heute ist Grimeton der einzige ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die Radiostation in Grimeton bei Varberg an der schwedischen Südwestküste war einmal ein Meilenstein auf dem Weg zur weltumspannenden Kommunikation. Zusammen mit 20 weiteren Anlagen dieser Art bildete sie ab 1925 ein globales Funknetzwerk. Heute ist Grimeton der einzige noch erhaltene und funktionierende Längstwellensender, dessen gesamtes Ambiente aus den 1920er Jahren vorhanden ist. Die Station wurde 2004 in die Welterbe-Liste der UNESCO aufgenommen. Auf der "Insel der Königinnen" wurde im 17. Jahrhundert das Schloss Drottingholm von Königin Hedwig Eleonora erbaut. Eine halbe Stunde von Stockholm entfernt, in der Wasserlandschaft auf der Insel Lovön im Mälarsee gelegen, ist es heute der Wohnsitz von Königin Silvia und König Carl XVI. Gustaf von Schweden.
Die Dokumentation aus der Reihe "Schätze der Welt - Erbe der Menschheit" führt zur Drottingholm und zu Schloss Drottingholm in Schweden.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
14:15
Stereo-Ton16:9 Format

Insel Mainau: Blaues Blut und rote Rosen (1/5)

Die Grafen- und Familieninsel

Dokuserie von Ralf Wilharm und Marc Elvers

Ganzen Text anzeigen
Lange bevor die ersten Besucher auf der Insel Mainau eintreffen, sind schon die Gärtner unterwegs. Heute muss der Riesengartenzwerg gepflegt werden. Im Streichelzoo wird das Heu für die Ponys und Kühe angeliefert, und im Schmetterlingshaus ist eine neue Puppenlieferung ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Lange bevor die ersten Besucher auf der Insel Mainau eintreffen, sind schon die Gärtner unterwegs. Heute muss der Riesengartenzwerg gepflegt werden. Im Streichelzoo wird das Heu für die Ponys und Kühe angeliefert, und im Schmetterlingshaus ist eine neue Puppenlieferung angekommen. Die Insel Mainau befindet sich im Besitz der fünften Generation der Familie Bernadotte. Die Verbundenheit mit der Insel und ihrer Tradition zu vermitteln, ist Graf Björn Bernadotte ein Anliegen. Gräfin Bettina Bernadotte kümmert sich persönlich darum, dass alles "gut in Schuss" ist.
Der erste Teil der fünfteiligen Dokumentation "Insel Mainau: Blaues Blut und rote Rosen" stellt die Bodensee-Insel und ihre Besitzer vor.

Die weiteren vier Folgen der Reihe "Insel Mainau: Blaues Blut und rote Rosen" zeigt 3sat im Anschluss ab 15.05 Uhr.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
15:05
Stereo-Ton16:9 Format

Insel Mainau: Blaues Blut und rote Rosen (2/5)

Das gräfliche Inselfest

Dokuserie von Ralf Wilharm und Marc Elvers

Ganzen Text anzeigen
Jedes Jahr im Frühsommer findet das gräfliche Inselfest statt. Zehntausende von Besuchern werden erwartet. Die Insel rüstet sich für den Ansturm: Gärtner Gaudamann und sein Team bringen Park und Garten auf Hochglanz. Die Köche um Chefkoch Brandy errichten eine ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Jedes Jahr im Frühsommer findet das gräfliche Inselfest statt. Zehntausende von Besuchern werden erwartet. Die Insel rüstet sich für den Ansturm: Gärtner Gaudamann und sein Team bringen Park und Garten auf Hochglanz. Die Köche um Chefkoch Brandy errichten eine Satellitenküche, um alle Gäste zu verköstigen. Sie müssen Tag und Nacht schuften. Auszubildende Isabella packt kräftig mit an - ein großer Unterschied zur Schulzeit, als sie im Klassenzimmer träumen durfte. Derweil probt Gräfin Diana Bernadotte die legendäre Hut-Modenschau. Alle ihre Geschwister und Freunde müssen auf den Laufsteg. Einmal im Jahr scheucht und ermahnt die jüngste Gräfin selbst Bettina Bernadotte. Doch noch hat die Inselchefin selbst alle Hände voll zu tun.
Der zweite Teil der fünfteiligen Dokumentation "Insel Mainau: Blaues Blut und rote Rosen" begleitet die Vorbereitungen für das gräfliche Inselfest.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
15:55
Stereo-Ton16:9 Format

Insel Mainau: Blaues Blut und rote Rosen (3/5)

Der Rosenball

Dokuserie von Ralf Wilharm und Marc Elvers

Ganzen Text anzeigen
Ein Wochenende ganz im Zeichen der Rose: Jährlich findet auf der Insel Mainau das Rosenfest statt. Zum Höhepunkt, dem privaten Rosenball, laden die Grafen 60 enge Freunde der Familie auf die Mainau ein. Der gräfliche Rosenball im weißen Salon ist ein besonderes ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Ein Wochenende ganz im Zeichen der Rose: Jährlich findet auf der Insel Mainau das Rosenfest statt. Zum Höhepunkt, dem privaten Rosenball, laden die Grafen 60 enge Freunde der Familie auf die Mainau ein. Der gräfliche Rosenball im weißen Salon ist ein besonderes Ereignis, das gut vorbereitet werden will. Es liegt viel Arbeit vor allen Beteiligten. Küchenchef Erfkämper trägt die Verantwortung für das Menü. Ein Knochenjob mit vielen Schwierigkeiten. Denn das Essen muss nicht nur auf die Minute zubereitet, sondern auch noch zu Fuß zwei Stockwerke nach oben getragen werden. Für die Etikette verantwortlich ist die Haushofmeisterin Anja Wackerbauer. Im Restaurant "Schwedenschänke" findet die festliche Rosensoiree für 150 Gäste statt. Der Rosengarten wird illuminiert, im Schlosshof gibt es ein Insel-Feuerwerk.
Der dritte Teil der fünfteiligen Dokumentation "Insel Mainau: Blaues Blut und rote Rosen" begleitet die Vorbereitungen für den Rosenball.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
16:45
Stereo-Ton16:9 Format

Insel Mainau: Blaues Blut und rote Rosen (4/5)

Die Seele der Insel

Dokuserie von Ralf Wilharm und Marc Elvers

Ganzen Text anzeigen
Die Insel Mainau lebt von ihren Gärten, ihrer Blütenpracht und den Veranstaltungen. Das sieht leicht und beschwingt aus, doch dahinter verbirgt sich viel Mühe. Täglich muss die Insel gehegt und gepflegt werden, Hochzeiten müssen durchgeführt, Wiesen gemäht, Unkraut ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die Insel Mainau lebt von ihren Gärten, ihrer Blütenpracht und den Veranstaltungen. Das sieht leicht und beschwingt aus, doch dahinter verbirgt sich viel Mühe. Täglich muss die Insel gehegt und gepflegt werden, Hochzeiten müssen durchgeführt, Wiesen gemäht, Unkraut gejätet, welke Blätter entfernt werden. Erst dieses ganze Spektrum ergibt das Mainau-Mosaik. Das bedeutet für die 300 Angestellten, dass täglich neue Herausforderungen zu meistern sind. Für Gräfin Bettina und Graf Björn Bernadotte heißt das: täglich die Liebe zur Insel in gestalterische Energie umsetzen. Im Arboretum, dem Mainau-Park mit jahrhundertealten Mammutbäumen, hat jedes der Grafenkinder "seinen" Baum, der zu seiner Geburt gepflanzt wurde. Die Bäume in der Platanenallee müssen gepflegt werden: Die Arbeiten hierzu ähneln spektakulären Kletterpartien.
Der vierte Teil der fünfteiligen Dokumentation "Insel Mainau: Blaues Blut und rote Rosen" zeigt die alltäglichen Herausforderungen auf der Insel Mainau.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
17:30
Stereo-Ton16:9 Format

Insel Mainau: Blaues Blut und rote Rosen (5/5)

Der Nutzgarten

Dokuserie von Ralf Wilharm und Marc Elvers

Ganzen Text anzeigen
Die unglaubliche Pflanzenwelt der Insel Mainau hat neben ihrer Schönheit einen nicht zu unterschätzenden Nutzwert. Auch wenn dieser aus der Besucherperspektive schwer zu entdecken ist. Mit dem Holz aus dem Grafenwald wird die Holzhackschnitzelheizung der Insel betrieben. ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die unglaubliche Pflanzenwelt der Insel Mainau hat neben ihrer Schönheit einen nicht zu unterschätzenden Nutzwert. Auch wenn dieser aus der Besucherperspektive schwer zu entdecken ist. Mit dem Holz aus dem Grafenwald wird die Holzhackschnitzelheizung der Insel betrieben. Mainau-Förster Theo Straub beschäftigt ein ganzes Waldarbeiterteam. Graf Björn Bernadotte liegt der Grafenwald besonders am Herzen, dort ist er ganz dem Vermächtnis seines Vaters, dem alten Grafen Bernadotte aus dem schwedischen Königshaus, verpflichtet. Die Insel hat auch schmackhafte Traditionen: In der Schnapsbrennerei wird der eigene Brand hergestellt, mit Obst und Früchten von der Insel. Der Mainau-Wein wird von Winzer Philipp Haug, dem Mann von Gräfin Bettina, gekeltert. Er betreibt ökologischen Weinbau und lässt im Mainau-Weinberg Schafe weiden.
Der letzte Teil der fünfteiligen Dokumentation "Insel Mainau: Blaues Blut und rote Rosen" stellt den Nutzgarten der Insel Mainau vor.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Themen:
Robocup
Die Weltmeisterschaft im Roboterfußball startet in Mexiko
Im Netz der Freibeuter
Riesige Fischtrawler bedrohen Mensch und Tier

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Themen:
Zerbricht Europa? - Griechenland nach der Schicksalswahl

Moderation: Cécile Schortmann


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Das große Kleinkunstfestival 2011 (1/3)

Publikumspreis

Moderation: Dieter Nuhr

Ganzen Text anzeigen
Der Schirmherr des großen Kleinkunstfestivals 2011, Dieter Hallervorden, lädt ein nach Berlin, in das Theater "Die Wühlmäuse", und viele prominente Kabarettisten und Comedians kommen. Sie alle stellen sich der harten Konkurrenz und hoffen auf einen der vielen Preise, ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Der Schirmherr des großen Kleinkunstfestivals 2011, Dieter Hallervorden, lädt ein nach Berlin, in das Theater "Die Wühlmäuse", und viele prominente Kabarettisten und Comedians kommen. Sie alle stellen sich der harten Konkurrenz und hoffen auf einen der vielen Preise, die alljährlich vergeben werden.
Der erste Teil der dreiteiligen Aufzeichnung vom großen Kleinkunstfestival 2011 zeigt die Höhepunkte aus dem Wettbewerb um den Publikumspreis. Mit dabei sind der Halbitaliener aus Bochum, Roberto Capitoni, der sich nur von seiner Tochter und ihrer Vorliebe von Hex-Hex-Kassetten aus der Ruhe bringen lässt, der Schnellsprecher Kai Magnus Sting, der auf der Suche nach Mozzarella langsam ins Grübeln kommt, Sebastian Pufpaff, der wirklich so heißt, und Abdelkarim, der mit seinem Freund "Ali dem Cruiser" erstaunliche multikulturelle Begegnungen hatte. Die Besucher im Theater und die Fernsehzuschauer vergeben den Publikumspreis im Jahr 2011 an den Niederländer Philip Simon. Den Abend moderiert Dieter Nuhr.

Den zweiten Teil der dreiteiligen Aufzeichnung vom großen Kleinkunstfestival 2011 zeigt 3sat im Anschluss um 21.00 Uhr, den dritten Teil am Montag, 25. Juni, um 20.15 Uhr.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

Das große Kleinkunstfestival 2011 (2/3)

Jury Preis

Moderation: Dieter Nuhr

Ganzen Text anzeigen
Der Schirmherr des großen Kleinkunstfestivals 2011, Dieter Hallervorden, lädt ein nach Berlin, in das Theater "Die Wühlmäuse", und viele prominente Kabarettisten und Comedians kommen. Sie alle stellen sich der harten Konkurrenz und hoffen auf einen der vielen Preise, ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Der Schirmherr des großen Kleinkunstfestivals 2011, Dieter Hallervorden, lädt ein nach Berlin, in das Theater "Die Wühlmäuse", und viele prominente Kabarettisten und Comedians kommen. Sie alle stellen sich der harten Konkurrenz und hoffen auf einen der vielen Preise, die alljährlich vergeben werden.
Der zweite Teil der dreiteiligen Aufzeichnung vom großen Kleinkunstfestival 2011 zeigt die Höhepunkte des Wettbewerbs um den Jury Preis. Beim Festival mit dabei sind unter anderem Kai Magnus Sting, der auf einer verzweifelten Suche nach Vorbildern in Deutschland ist, Sebastian Pufpaff mit Erlebnissen vom ersten Mal, der Newcomer Abdelkarim mit wahren Geschichten aus der Hauptschule, Roberto Capitoni mit verblüffenden Vergleichen zwischen Italien und Deutschland und der Niederländer Philip Simon, der sich in Zwangsjacke die Frage stellt: "Wie verrückt ist wahnsinnig?". Die Jury unter Vorsitz von Harald Martenstein prämiert in diesem Jahr Abdelkarim für sein innovatives Programm mit dem Jury Preis. Dieter Nuhr moderiert den Abend.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
21:45
VPS 21:44

Stereo-Ton16:9 Format

Reiseziel Gran Canaria



(ARD/SR)


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Peter Voß fragt Frank Elstner

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Der Fernsehjournalist Peter Voß diskutiert im Friedrichsbau in Bühl oder im ARD-Hauptstadtstudio Berlin mit einem Gast über ein zeitgeschichtliches Thema. Jenseits des Stakkatos üblicher Talkshows bringt Peter Voß die Gespräche auf den Punkt, ohne dabei wichtige ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappen
Der Fernsehjournalist Peter Voß diskutiert im Friedrichsbau in Bühl oder im ARD-Hauptstadtstudio Berlin mit einem Gast über ein zeitgeschichtliches Thema. Jenseits des Stakkatos üblicher Talkshows bringt Peter Voß die Gespräche auf den Punkt, ohne dabei wichtige Details beiseite zu lassen.
(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
23:10
Stereo-Ton16:9 Format

Made in Munich

Der Designer Konstantin Grcic

Film von Tilman Urbach

Ganzen Text anzeigen
Seine Designstücke haben ihn weltberühmt gemacht. Konstantin Grcic gehört zu den führenden Designern der Gegenwart. Seine Produkte, die Lampe "Mayday" oder sein "Chair One" sind aus der heutigen Designlandschaft nicht mehr wegzudenken. Manche bezeichnen seine Produkte ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Seine Designstücke haben ihn weltberühmt gemacht. Konstantin Grcic gehört zu den führenden Designern der Gegenwart. Seine Produkte, die Lampe "Mayday" oder sein "Chair One" sind aus der heutigen Designlandschaft nicht mehr wegzudenken. Manche bezeichnen seine Produkte als Kunst. Grcic selbst definiert sich als Industriedesigner, dessen Produkte in Serie gehen, egal ob fünf- oder fünfzigtausend Mal. Was ihn auszeichnet ist der neue Blick auf bestehende Dinge. Grcics Tische und Stühle, seine Gebrauchsgegenstände sind funktional und gehen doch als Objekt über ihre eigentliche Funktion hinaus.
Die Dokumentation "Made in Munich" verfolgt den Weg vom ersten Plan bis hin zum Produkt. Sie verfolgt, wie Entwürfe am Computer Gestalt annehmen und Grcic mit seinen Assistenten erste Modelle baut. Der Film begleitet Grcics in sein Designstudio nach München, auf die Möbelmesse nach Mailand und zu Herstellern nach Oberitalien und Bayern. Konstantin Grcic selbst spricht über die Hintergründe und Antriebskräfte seiner Arbeit.
(ARD/BR)


Seitenanfang
23:55
Stereo-Ton16:9 Format

Nötzlis Abgang

Walter Roderers letzte Monate

Reportage von Hanspeter Bäni

(aus der SF-Reihe "Reporter")


Schweizer Reporter erzählen außergewöhnliche Geschichten von außergewöhnlichen Menschen aus der ganzen Welt.


Seitenanfang
0:20
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:45
Stereo-Ton16:9 Format

Pixelmacher

Netzkultur

Moderation: Lukas Koch

Ganzen Text anzeigen
Ob sie pixelige Farmen hüten oder grafische Hochglanz-Welten besuchen: Jeder vierte Deutsche spielt - das sind zirka 21 Millionen. Mehr als die Hälfte der deutschen Spieler ist über 20 Jahre alt, mehr als ein Drittel davon weiblich. Spiele sind längst Kulturgut und ...

Text zuklappen
Ob sie pixelige Farmen hüten oder grafische Hochglanz-Welten besuchen: Jeder vierte Deutsche spielt - das sind zirka 21 Millionen. Mehr als die Hälfte der deutschen Spieler ist über 20 Jahre alt, mehr als ein Drittel davon weiblich. Spiele sind längst Kulturgut und haben eine enorme Bandbreite entwickelt. Von "Minesweeper" bis "World of Warcraft", von "Moorhuhn" bis "Modern Warfare".
"Pixelmacher" gibt Einblick in die spannende Welt der Videospiele und taucht ein in die Untiefen der Netzkultur.


Seitenanfang
1:15
Stereo-Ton16:9 Format

Seitenblicke - Revue

Kult und Kultur des Beisammenseins


Die besten Beiträge der Woche des österreichischen Gesellschaftsmagazins "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
1:50
Stereo-Ton16:9 Format

Slowenien Magazin

Themen:
- Spazierweg entlang der einstigen Umzäunung des besetzten
Ljubljanas
- Die Reise um die Welt von M. Lenarcic
- Die Illustratorin Milanka Fabjancic
- Die Malerin Stanislava Pudobska
- Die Burg Socerb

Erstausstrahlung


In Kooperation mit dem slowenischen Fernsehen berichtet das österreichische Magazin über Entwicklungen in Politik, Gesellschaft und Kultur Sloweniens.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
2:15
Stereo-Ton16:9 Format

Earth, Wind & Fire

AVO Session Basel 2011

Mit Maurice White (Gesang), Ben Dowling (Keyboard),
Devere Duckett (Gesang), Freddie Flewelen (Bass),
Dean Gant (Keyboard), Aaron Haggerty (Schlagzeug),
Michael Harris (Trompete), David Leach (Percussion),
Al McKay (Gitarre), Tom Owens (Gesang), Stephen Reid
(Trompete), Justin Kirk (Posaune), Claude Woods (Gesang)
und Ed Wynne (Saxofon)

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Wenn der Frontmann Maurice White und die Mitglieder der von ihm 1969 gegründeten Band Earth, Wind & Fire ihre Hits wie "September", "Let's Groove" und "Fantasy" spielen, kann man einfach nicht stillstehen. Funky Beats, messerscharfe Bläsersätze, groovender Bass und ...

Text zuklappen
Wenn der Frontmann Maurice White und die Mitglieder der von ihm 1969 gegründeten Band Earth, Wind & Fire ihre Hits wie "September", "Let's Groove" und "Fantasy" spielen, kann man einfach nicht stillstehen. Funky Beats, messerscharfe Bläsersätze, groovender Bass und eine treibende Rhythmusgitarre, das sind die Elemente, die diese Gruppe über bereits mehr als 40 Jahre bis zur Perfektion hin zelebriert, kombiniert mit einer schillernden Bühnenshow und effektvollen Choreografien. Von Musikpuristen gern als Disco-Band verschrien, zeigt sich beim genauen Hinhören hohe musikalische Qualität und Präzision.
3sat zeigt eine Aufzeichnung eines Konzerts der Gruppe Earth, Wind & Fire von der "AVO Session Basel 2011".

Im Anschluss, ab 3.30 Uhr, zeigt 3sat zwei weitere Konzert-Highlights von der "AVO Session Basel 2011".


Seitenanfang
3:25
Stereo-Ton16:9 Format

Chic featuring Nile Rodgers

AVO Session Basel 2011

Mit Nile Rodgers (Gitarre), Kim Davis (Gesang),
Folami Thompson (Gesang), Rich Hilto (Keyboard),
Selan Learner (Keyboard), James Rouse (Saxofon) u.a.

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Mit seinem hochpräzisen, reduzierten Gitarrenspiel revolutionierte Nile Rodgers die Tanzmusik und legte Mitte der 1970er Jahre mit dem unsterblichen "Le Freak" die Basis für die Disco-Welle. Die Bassline seines inzwischen verstorbenen Chic-Mitbegründers Bernard Edwards ...

Text zuklappen
Mit seinem hochpräzisen, reduzierten Gitarrenspiel revolutionierte Nile Rodgers die Tanzmusik und legte Mitte der 1970er Jahre mit dem unsterblichen "Le Freak" die Basis für die Disco-Welle. Die Bassline seines inzwischen verstorbenen Chic-Mitbegründers Bernard Edwards im Hit "Good Times" ist wohl eines der am meisten genutzten Samples der Hip-Hop- und Dance-Szene. Dass diese Musik heute noch so frisch klingt wie zu ihren Anfängen, liegt unter anderem daran, dass Rodgers es immer wieder schaffte, neue Talente in seine Formation zu holen und selbst immer wieder musikalische Experimente zu wagen. Gelernt hat er dies unter anderem bei einem seiner musikalischen Ziehväter und Partner: Miles Davis.
3sat zeigt eine Aufzeichnung des Konzerts von der "AVO Session Basel 2011".


Seitenanfang
4:45
Stereo-Ton16:9 Format

Beverley Knight

AVO Session Basel 2011

Mit Beverley Knight (Gesang), Paul Reid (Gitarre),
Carlos Hercules (Schlagzeug), Ashley Kingsley
(Keyboard), Paul Brice (Bass), Bryan Chambers (Gesang),
Louise Marshall (Gesang) und Billie Godfrey (Gesang)

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Die Sängerin Beverley Knight hat jamaikanische Wurzeln und wuchs im englischen Wolverhampton in einer strenggläubigen Familie auf. Die Gospelmusik prägte sie schon als Kind, weil sie in einem Schulchor mitsang. Nach der Schule begann sie zunächst ein Studium der ...

Text zuklappen
Die Sängerin Beverley Knight hat jamaikanische Wurzeln und wuchs im englischen Wolverhampton in einer strenggläubigen Familie auf. Die Gospelmusik prägte sie schon als Kind, weil sie in einem Schulchor mitsang. Nach der Schule begann sie zunächst ein Studium der Theologie und Philosophie, doch dann wendete sie sich ganz der Musik zu. Sie startete ihr erstes Soloprojekt "The B-Funk" und schaffte es mit Hits wie "Greatest Day", "Come As You Are" und "Shoulda Woulda Coulda" immer wieder in die Charts. Das beschert ihr immer mehr Bewunderer, zu denen auch Größen wie David Bowie, Prince und Sir Paul McCartney zählen.
3sat zeigt die Aufzeichnung eines Konzerts von der "AVO Session Basel 2011".

Sendeende: 6:00 Uhr