Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Sonntag, 17. Juni
Programmwoche 25/2012
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen

6:45
16:9 Format

Tele-Akademie

Prof. Dr. Anil Batra: Suchtprävention - Die legalen Drogen

Alkohol und Tabak

Ganzen Text anzeigen
Mit einem Pro-Kopf-Konsum von knapp zehn Litern Reinalkohol pro Jahr, einem Anteil von 2,5 Prozent Alkoholabhängigen in der Bevölkerung und einer kontinuierlich steigenden Zahl jugendlicher Rauschtrinker in den vergangenen Jahren, stellt der Alkoholmissbrauch in ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Mit einem Pro-Kopf-Konsum von knapp zehn Litern Reinalkohol pro Jahr, einem Anteil von 2,5 Prozent Alkoholabhängigen in der Bevölkerung und einer kontinuierlich steigenden Zahl jugendlicher Rauschtrinker in den vergangenen Jahren, stellt der Alkoholmissbrauch in Deutschland ein gesellschaftliches Problem dar. 25 Prozent aller Todesfälle bei den 15- bis bis 29-Jährigen sind dem Alkoholkonsum geschuldet. Beim Tabak sieht es nicht besser aus: Raucher verlieren durchschnittlich zehn Jahre ihres Lebens. Obwohl die Raucherquote bei den zwölf bis 17-Jährigen erfreulicherweise sinkt, ist der Tabakkonsum in der Bevölkerung insgesamt relativ stabil.
In seinem Vortrag der Reihe "Tele-Akademie" schildert Professor Dr. Anil Batra die Inhalte bestehender Präventionsprogramme und die therapeutischen Möglichkeiten, um den Alkohol- und Tabakmissbrauch zu bekämpfen. Anil Batra ist Leiter der Sektion Suchtmedizin und Suchtforschung der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Tübingen.
(ARD/SWR)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

100(0) Meisterwerke

Raphael: Bildnis des Bindo Altoviti


In der Reihe "100(0) Meisterwerke" wird in jeweils zehn Minuten ein Gemälde aus den großen Museen der Welt von Kunsthistorikern vorgestellt und analysiert.


9:15
16:9 Format

T.C. Boyle - USA today: zwischen Popkultur und

Untergang

Der Schriftsteller T.C. Boyle im Gespräch mit Juri Steiner

(aus der SF-Gesprächsreihe "Sternstunde Philosophie")

Ganzen Text anzeigen
Der Schriftsteller Thomas Coraghessan Boyle, Jahrgang 1948, ist ein spezieller Chronist der USA. Mit untrügerischem Gespür für populäre Stoffe erzählt er von der Absurdität des American Way of Life. Boyle entlarvt mit schwarzem Humor Widersprüche und kratzt am ...

Text zuklappen
Der Schriftsteller Thomas Coraghessan Boyle, Jahrgang 1948, ist ein spezieller Chronist der USA. Mit untrügerischem Gespür für populäre Stoffe erzählt er von der Absurdität des American Way of Life. Boyle entlarvt mit schwarzem Humor Widersprüche und kratzt am morbiden Glanz des amerikanischen Mainstreams. Mit starkem Faible für Freaks und Absurditäten baut er aus Alltäglichkeiten Dramenstoffe. Sein aktueller Roman "Wenn das Schlachten vorbei ist" ist ein Thriller über den selbstzerstörerischen Umgang der Industriegesellschaft mit der Natur.
Juri Steiner spricht mit dem Kultautor T. C. Boyle über den ganz normalen Wahnsinn der USA, über Aussteiger, den amtierenden US-Präsidenten Barack Obama, den Architekten Frank Lloyd Wright, den Sexualforscher Alfred Kinsey und über Atomenergie.


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Literatur im Foyer

Felicitas von Lovenberg im Gespräch mit Mathias Gatza

und Robert Löhr


Gespräche über neue, aktuelle und interessante Bücher und Themen. Abwechselnd diskutieren Thea Dorn und Felicitas von Lovenberg mit Autoren und Kritikern über Belletristik, Sachbücher, Lyrik.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
10:45
Stereo-Ton16:9 Format

Literaturclub

Thema: "Das Leben erschreiben"

Gast: Daniel Hell
Folgende Bücher werden vorgestellt:
- "Nilpferde unter dem Haus" von Hansjörg Schneider
- "Die undankbare Fremde" von Irena Brezná
- "Katzentisch" von Michael Ondaatje und
- "W oder die Kindheitserinnerung" von Georges Perec

Moderation: Iris Radisch


Unter der Leitung der Literaturkritikerin Iris Radisch diskutiert das "Literaturclub"-Team in spannenden Streitgesprächen über Neuerscheinungen im Buchhandel.


Seitenanfang
12:00
VPS 11:59

Stereo-Ton16:9 Format

Auf Zehenspitzen durch die Schweiz

Zeitreise mit einem Traktor

Film von Fabio Calvi


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:05
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die Rindviecher der Wiener

Film von Martin Polasek

(aus der ORF-Reihe "Erlebnis Österreich")

Ganzen Text anzeigen
Rindfleisch hat in der Wiener Küche eine lange Tradition: Im 15. Jahrhundert war Rindfleisch neben Brot das billigste Nahrungsmittel. Kuh, Ochse und Stier gehörten damals zum Stadtbild. Heute sind "Rindviecher" dort nur noch selten zu finden.
Für die Dokumentation ...
(ORF)

Text zuklappen
Rindfleisch hat in der Wiener Küche eine lange Tradition: Im 15. Jahrhundert war Rindfleisch neben Brot das billigste Nahrungsmittel. Kuh, Ochse und Stier gehörten damals zum Stadtbild. Heute sind "Rindviecher" dort nur noch selten zu finden.
Für die Dokumentation "Die Rindviecher der Wiener" hat sich Autor Martin Polasek auf Spurensuche begeben - und ist bei Wiener Bauern, Fleischern und in Wirtshäusern fündig geworden.
(ORF)


Seitenanfang
13:30
Stereo-Ton

Ferne Nachbarn: Äthiopien

Film von Eva Maria Berger

Ganzen Text anzeigen
In Äthiopien, einem der ärmsten Länder Afrikas, haben ehemalige Straßenkinder mit österreichischer Unterstützung einen Film produziert, der mit viel Erfolg in der nördlichen Provinz Gondar uraufgeführt wurde.
In "Ferne Nachbarn: Äthiopien" stellt ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
In Äthiopien, einem der ärmsten Länder Afrikas, haben ehemalige Straßenkinder mit österreichischer Unterstützung einen Film produziert, der mit viel Erfolg in der nördlichen Provinz Gondar uraufgeführt wurde.
In "Ferne Nachbarn: Äthiopien" stellt Filmemacherin Eva Maria Berger dieses und andere Projekte der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit in Äthiopien vor.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

An der Nordseeküste (4/5)

Helgoland

Film von Ivonne Schwamborn

Ganzen Text anzeigen
Helgoland, die kleine Nordseeinsel aus rotem Buntsandstein, liegt etwa 70 Kilometer vom Festland entfernt und ist nur rund einen Quadratkilometer groß. Heute leben etwa 1.500 Menschen auf der roten Insel, die auf eine außergewöhnliche Geschichte zurückblickt. Der ...
(ARD/RB)

Text zuklappen
Helgoland, die kleine Nordseeinsel aus rotem Buntsandstein, liegt etwa 70 Kilometer vom Festland entfernt und ist nur rund einen Quadratkilometer groß. Heute leben etwa 1.500 Menschen auf der roten Insel, die auf eine außergewöhnliche Geschichte zurückblickt. Der Helgoländer Hummer, einst das Markenzeichen der Insel, ist nach dem Zweiten Weltkrieg fast ausgestorben. Heute helfen die Fischer den Meeresbiologen des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung auf Helgoland, die seltenen Meeresbewohner zu züchten. Doch die Veränderungen in der Nordsee fordern die Wissenschaftler heraus.
Der vierte Teil der fünfteiligen Dokumentation "An der Nordseeküste" führt nach Helgoland und berichtet von der Arbeit der Fischer und Meeresbiologen. Außerdem begleitet er den einzigen Hauptkommissar der Insel auf seinen Streifzügen, besucht Bunkeranlagen aus dem Zweiten Weltkrieg und entdeckt die außergewöhnliche Tierwelt von Helgoland.
(ARD/RB)


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 Format

An der Nordseeküste (5/5)

Die Niederlande

Film von Alois Berger

Ganzen Text anzeigen
Für die Niederländer bedeutet Küste nichts Feststehendes, denn fast die Hälfte des Landes wurde der Nordsee über Jahrhunderte abgerungen: Dieses Polderland liegt tiefer als der Meeresspiegel und wird durch Deiche und Hunderte von Pumpwerken trocken gehalten. Würde ...
(ARD/RB)

Text zuklappen
Für die Niederländer bedeutet Küste nichts Feststehendes, denn fast die Hälfte des Landes wurde der Nordsee über Jahrhunderte abgerungen: Dieses Polderland liegt tiefer als der Meeresspiegel und wird durch Deiche und Hunderte von Pumpwerken trocken gehalten. Würde man die Pumpwerke abschalten, müssten zwei Drittel der Niederländer ihre Häuser verlassen. Vor allem im Süden, wo die Küste von kilometerbreiten Meeresarmen unterbrochen und das Land dahinter von zahllosen Flussarmen durchzogen wird, leben die Menschen mit der Sorge vor dem Wasser. "Wir leben im sichersten Flussdelta der Welt", sagt der Küstenforscher Marcel Stive, "aber wenn etwas schief geht, geht es richtig schief." Er arbeitet daran, dass die Deiche noch stabiler werden und fragt sich dabei, ob die Niederländer in 50 oder 100 Jahren noch in ihrer Heimat leben können.
Der letzte Teil der fünfteiligen Dokumentation "An der Nordseeküste" führt in die Niederlande und begleitet den Küstenforscher Marcel Stive bei der Arbeit.
(ARD/RB)


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 Format

hitec: Grenzenlose Windkraft?

Windkraftanlagen werden groß wie Fernsehtürme

Film von Harald Stocker

Ganzen Text anzeigen
Windkraftanlagen werden immer höher gebaut. Kein Wunder, steigt der Stromertrag pro Höhenmeter doch um ein Prozent. Die höchste Anlage der Welt ist eine Windkraftanlage eines deutschen Herstellers. Mit 200 Metern Gesamthöhe ist sie so hoch wie der Dortmunder ...

Text zuklappen
Windkraftanlagen werden immer höher gebaut. Kein Wunder, steigt der Stromertrag pro Höhenmeter doch um ein Prozent. Die höchste Anlage der Welt ist eine Windkraftanlage eines deutschen Herstellers. Mit 200 Metern Gesamthöhe ist sie so hoch wie der Dortmunder Fernsehturm. "Die Windräder an sich könnten wir auch noch größer konstruieren", sagt Projektleiter Bernhard Fink. "Die Limits bei der Höhe setzen derzeit mobile Baukräne." Um den 220 Tonnen schweren Generator auf die Nabenhöhe von 130 Metern hochzuhieven, kommt schon der größte mobile Kran der Welt zum Einsatz. Allein der Aufbau des Krans dauert zwei Wochen. Im Jahr 2009 haben Windkraftanlagen nach einer ersten Schätzung knapp acht Prozent des deutschen Stromverbrauchs gedeckt. Das entspricht der Jahresleistung von vier großen Kernkraftwerken.
Die "hitec"-Dokumentation "Grenzenlose Windkraft?" zeigt die schwierige Montage der Windgiganten.


Seitenanfang
16:00
Stereo-Ton16:9 Format

Romantische Straße

Unterwegs zwischen Würzburg und Füssen

Film von Julia Leiendecker

Ganzen Text anzeigen
Die Romantische Straße ist seit Jahrzehnten eine der beliebtesten Reiserouten in Deutschland. Vom Main bis zu den Alpen bietet sie auf fast 400 Kilometern romantische Orte, verwunschene Landschaften und Kultur in allen Variationen. Auf der Suche nach dem Mythos ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Die Romantische Straße ist seit Jahrzehnten eine der beliebtesten Reiserouten in Deutschland. Vom Main bis zu den Alpen bietet sie auf fast 400 Kilometern romantische Orte, verwunschene Landschaften und Kultur in allen Variationen. Auf der Suche nach dem Mythos "Romantische Straße" gibt es Erstaunliches zu entdecken. Amerikanisches Wildwestfeeling in Rothenburg, trendiges Künstlerdasein in Füssen und mörderisch spannende Action in Würzburg.
Die Dokumentation "Romantische Straße" begibt sich auf eine Sommerreise von Würzburg bis zur Zugspitze.
(ARD/SR)


Seitenanfang
16:25
Stereo-Ton16:9 Format

40 Jahre Polizeiruf - Eine Erfolgsstory

Film von Matthias Ehlert, Thomas Gaevert und Lutz Pehnert

Ganzen Text anzeigen
2009 werden im Rundfunkarchiv Potsdam-Babelsberg Filmrollen entdeckt. Das Material ist nicht beschriftet. Schnell wird klar, es handelt sich um das verschollen geglaubte Filmmaterial der Folge "Im Alter von ..." der Krimireihe "Polizeiruf 110", die 1974 gedreht, verboten ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
2009 werden im Rundfunkarchiv Potsdam-Babelsberg Filmrollen entdeckt. Das Material ist nicht beschriftet. Schnell wird klar, es handelt sich um das verschollen geglaubte Filmmaterial der Folge "Im Alter von ..." der Krimireihe "Polizeiruf 110", die 1974 gedreht, verboten und deren Vernichtung angeordnet worden war. Im Juni 1971 machten sich Oberleutnant Fuchs und Leutnant Vera Arndt im DDR-Fernsehen erstmals auf Verbrecherjagd. Der "Polizeiruf", war eine Reaktion auf den "Tatort", der kurz zuvor fulminant im "West"-Fernsehen gestartet war. Fuchs und Genossen waren im Gegensatz zu den West-Figuren auffallend normal: keine Affären, keine Konflikte.
Die Dokumentation "40 Jahre Polizeiruf - Eine Erfolgsstory" beschreibt die Geschichte der Krimiserie "Polizeiruf 110". Gefahndet wird nach dem "Besonderen" dieses Krimi-Evergreens. Einige der TV-Kommissare, aber auch verantwortliche Funktionäre, Autoren und Regisseure kommen zu Wort, insbesondere jene, die sich an den bis vor Kurzem verschollenen Film "Im Alter von ..." erinnern.

Er war der "Tatort" des Ostens: 1971 gingen Oberleutnant Fuchs und Leutnant Vera Arndt im DDR-Fernsehen erstmals auf Verbrecherjagd. Mit "40 Jahre 'Polizeiruf 110'" begeht 3sat das Jubiläum der längst zum Kult gewordenen Krimi-Reihe. Aus demselben Anlass zeigt 3sat im Rahmen des "Krimisommers" um 17.10 Uhr "Polizeiruf 110: Draußen am See" sowie ab 20.15 Uhr drei weitere "Polizeiruf 110"-Folgen.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
17:10
Videotext Untertitel

Krimisommer

Polizeiruf 110: Draußen am See

Fernsehfilm, DDR 1984

Darsteller:
Oberleutnant HübnerJürgen Frohriep
Unterleutnant RichterHolger Franke
Ralf BohnkePeter Reusse
Marianne BohnkeJenny Gröllmann
Marlies SchmauchMichele Marian
Per NiemanAndreas Schmidt-Schaller
u.a.
Länge: 79 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der mehrfach vorbestrafte Ralf Bohnke hat sich eine bürgerliche Existenz als Sachbuchautor aufgebaut. Seine Frau Marianne leidet schon seit Jahren darunter, dass sie für ihren Mann nur noch Hausfrau, Sekretärin, Telefonistin und Blitzableiter ist. Eifrig flirtet Ralf ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Der mehrfach vorbestrafte Ralf Bohnke hat sich eine bürgerliche Existenz als Sachbuchautor aufgebaut. Seine Frau Marianne leidet schon seit Jahren darunter, dass sie für ihren Mann nur noch Hausfrau, Sekretärin, Telefonistin und Blitzableiter ist. Eifrig flirtet Ralf mit fremden Frauen. Gerade hat er sich in Marlies, seine Lektorin, verliebt. Bei einer übermütigen Spritztour auf Ralfs Motorboot kommt es zur Katastrophe: Ralf überfährt einen badenden Jungen im Wasser. Marlies und er flüchten, der Junge stirbt. Ralfs Chancen stehen schlecht. Wenn er sich jetzt der Kriminalpolizei stellt, wird er für immer im Gefängnis landen. Er sieht nur einen Ausweg: Seine Frau muss ihm helfen. Deshalb gesteht er Marianne den Unfall und bittet sie, vor der Polizei auszusagen, sie habe am Steuer gesessen. Aus Angst, ihren Mann zu verlieren, willigt Marianne ein. Noch weiß sie nicht, dass ihre Konkurrentin mit in dem Boot saß.
Ein Film der traditionsreichen Krimireihe "Polizeiruf 110".

Als weitere Beiträge des Krimisommers zeigt 3sat ab 20.15 Uhr die "Polizeiruf 110"-Folgen "Im Alter von ...", "Der Pferdemörder" und "Das Ende einer Mondscheinfahrt".

(ARD/MDR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

Exclusiv - Die Reportage: Die mit den Ohren sehen

Neue Wege für blinde Kinder

Film von Kolja Robra

Ganzen Text anzeigen
Frida saust mit ihrem kleinen roten Laufrad durch Berlin. Sie schnalzt mit der Zunge. Plötzlich ein Missgeschick: Frida fährt gegen einen Postkartenständer, der auf dem Bürgersteig steht. Frida ist blind. Das Schnalzen mit der Zunge hilft ihr, sich zu orientieren. Wie ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Frida saust mit ihrem kleinen roten Laufrad durch Berlin. Sie schnalzt mit der Zunge. Plötzlich ein Missgeschick: Frida fährt gegen einen Postkartenständer, der auf dem Bürgersteig steht. Frida ist blind. Das Schnalzen mit der Zunge hilft ihr, sich zu orientieren. Wie eine Fledermaus benutzt sie die Echos, die von den Wänden und Bäumen zurückkommen. So kann Frida "mit den Ohren sehen". Gelernt hat sie diese Methode von US-amerikanischen Blindentrainern. Auch die zweijährige Juli schnalzt sich erfolgreich durch Berlin. Juli und Frida sind die ersten blinden Mädchen in Deutschland, die diese Art des Echo-Sehens systematisch gelernt haben. Nachdem sie so gut mit der Methode zurechtkommen, wollen die Eltern nun auch anderen Blinden die Echo-Ortung nahe bringen. Sie laden die amerikanischen Trainer ein, um Frühförderinnen, Mobilitätstrainer und Eltern zu schulen.
"Exclusiv - Die Reportage: Die mit den Ohren sehen" begleitet die blinden Mädchen und ihre Eltern ein halbes Jahr in Berlin.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:10
Stereo-Ton16:9 Format

Geheimnisvolle Orte: Am Wannsee

Film von Karin Reiss

Ganzen Text anzeigen
Der Wannsee im Berliner Bezirk Steglitz-Zehlendorf ist ein Ort mit Geschichte, ein Ort zwischen Idylle und Schrecken. In den 1930er Jahren nisteten sich Nazis in zahlreichen Villen am Ufer des Sees ein. Die Besitzer mussten fliehen, weil sie jüdischer Herkunft waren. Im ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Der Wannsee im Berliner Bezirk Steglitz-Zehlendorf ist ein Ort mit Geschichte, ein Ort zwischen Idylle und Schrecken. In den 1930er Jahren nisteten sich Nazis in zahlreichen Villen am Ufer des Sees ein. Die Besitzer mussten fliehen, weil sie jüdischer Herkunft waren. Im "Haus der Wannseekonferenz" koordinierten die Nationalsozialisten die Vernichtung der europäischen Juden. Amerikanische Soldaten entdeckten in den Nachkriegsjahren die Vorzüge des Wannsees - und verliebten sich in deutsche Fräuleins.
Die Dokumentation "Geheimnisvolle Orte: Am Wannsee" führt an historische Schauplätze des Sees.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-TonVideotext Untertitel

Krimisommer

Polizeiruf 110: Im Alter von ...

Fernsehfilm, DDR 1974 / MDR 2011

Darsteller:
Oberleutnant Peter FuchsPeter Borgelt
Oberleutnant Jürgen HübnerJürgen Frohriep
Leutnant Vera ArndtSigrid Reusse (Göhler)
Major WegnerStanislaw Zaczyk
Jenny GerlachWieslawa Niemyska
u.a.
Buch: Heinz Seibert
Regie: Heinz Seibert (1974)
Regie: Hans Werner (2011)
Länge: 71 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Auf einem Parkplatz an der Autobahn treffen sich Oberleutnant Fuchs und die Journalistin Jenny Gerlach nach Jahren wieder. Fuchs war vor seiner beruflichen Versetzung viele Jahre mit der Familie Gerlach befreundet. Jenny Gerlachs elfjähriger Sohn Ben ist das Ebenbild ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Auf einem Parkplatz an der Autobahn treffen sich Oberleutnant Fuchs und die Journalistin Jenny Gerlach nach Jahren wieder. Fuchs war vor seiner beruflichen Versetzung viele Jahre mit der Familie Gerlach befreundet. Jenny Gerlachs elfjähriger Sohn Ben ist das Ebenbild ihres Mannes, der bei einem Unfall ums Leben kam. Die Freude über das unverhoffte Wiedersehen ist auf beiden Seiten groß. Ben, ein aufgeweckter und sportlich talentierter Junge, lädt Fuchs zum Schulsportfest ein, rechnet er doch mit einem Sieg im Schwimmwettkampf. Nach dem Wettkampf wollen Ben und sein Freund Till baden gehen, während Fuchs und Jenny in alten Erinnerungen schwelgen. Till, der erst später zum See kommt, sucht seinen Freund, findet ihn aber nicht. Die sofort einsetzende Suchaktion der Polizei endet erschütternd: Ben wird tot aufgefunden. In großem Stil beginnt die Kriminalpolizei mit den Ermittlungsarbeiten. Dabei wird Fuchs aufgrund seines freundschaftlichen Verhältnisses zu Familie Gerlach von den Untersuchungen suspendiert. Die Kriminalpolizei trägt indessen wichtige Fakten zusammen. Fakten, die beweisen, dass der Mord an Ben die Tat eines pädophilen, homosexuellen Täters sein muss. Als man ihm auf die Spur kommt, hat er sich selbst gerichtet.
Ein Film der traditionsreichen Krimireihe "Polizeiruf 110", der in der DDR wegen seines brisanten Inhalts verboten war und lange zeit als verschollen galt.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
21:25
Videotext Untertitel

Krimisommer

Polizeiruf 110: Der Pferdemörder

Fernsehfilm, Deutschland 1996

Darsteller:
Herbert SchmückeJaecki Schwarz
Herbert SchneiderWolfgang Winkler
Edith RegerMarita Böhme
Manfred LöfflerHans-Peter Reinecke
Gisela LöfflerRenate Geißler
u.a.
Buch: Gabriele Gabriel
Regie: Matti Geschonneck
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Ein Unbekannter hat in den letzten Monaten in mehreren Dörfern in Sachsen-Anhalt Pferde getötet. Bisher blieben alle Ermittlungen ergebnislos. Herbert Schmücke, der neue Kommissar aus Halle, muss den Fall übernehmen. Er wird in die Dörfer geschickt, um dem ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Ein Unbekannter hat in den letzten Monaten in mehreren Dörfern in Sachsen-Anhalt Pferde getötet. Bisher blieben alle Ermittlungen ergebnislos. Herbert Schmücke, der neue Kommissar aus Halle, muss den Fall übernehmen. Er wird in die Dörfer geschickt, um dem Pferdemörder das Handwerk zu legen. Zur Unterstützung fordert Schmücke seinen alten Freund Kommissar Herbert Schneider an, der auf dem Land lebt und die Gegend und ihre Bewohner besser beurteilen kann. Schon in der ersten Nacht nach ihrer Ankunft schlägt der Pferdemörder erneut zu. Der Fall spitzt sich zu, als der Bauer Manfred Löffler verschwindet. Kampfspuren auf der Koppel neben einem toten Pferd lassen vermuten, dass auch er Opfer des Pferdemörders geworden ist. Der Verschwundene ist ein Außenseiter und vielen Leuten ein Dorn im Auge. Er hat seine Familie drangsaliert und den wirtschaftlichen Aufschwung auf dem Löfflerhof verhindert.
Ein Film der traditionsreichen Krimireihe "Polizeiruf 110" und der erste Fall des Kommissars Herbert Schmücke, gespielt von Jaecki Schwarz.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
22:55

Krimisommer

Polizeiruf 110: Das Ende einer Mondscheinfahrt

Fernsehfilm, DDR 1972

Darsteller:
Oberleutnant HübnerJürgen Frohriep
Leutnant Vera ArndtSigrid Göhler
Kapitän Wolfgang HasseStefan Lisewski
Maschinist Ebs HäuslerPeter Reusse
Marlies GeißlerAnne-Kathrein Kretzschmar
u.a.
Buch: Ulrich Waldner
Buch: Hubert Hoelzke
Regie: Hubert Hoelzke
Länge: 58 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Wolfgang Hasse, Kapitän der "Weißen Flotte", hat ein außereheliches Verhältnis mit der 20-jährigen Kellnerin Marlies Geißler, die ein Kind von ihm erwartet. Bei einer Auseinandersetzung, in der die junge Frau darauf besteht, das Kind zu bekommen, verletzt sie sich ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Wolfgang Hasse, Kapitän der "Weißen Flotte", hat ein außereheliches Verhältnis mit der 20-jährigen Kellnerin Marlies Geißler, die ein Kind von ihm erwartet. Bei einer Auseinandersetzung, in der die junge Frau darauf besteht, das Kind zu bekommen, verletzt sie sich lebensgefährlich. Hasse lässt sie verbluten und täuscht einen Selbstmord vor. Unter Tatverdacht geraten sowohl Ebs Häusler, der Maschinist des Schiffs und ehemaliger Verlobter der Toten, als auch die Ehefrau des Kapitäns. Häusler hat für die Tatzeit kein Alibi, und Hasses Frau war zur fraglichen Zeit am Tatort. Sie übergibt der Kriminalpolizei einen Abschiedsbrief der Toten, der angeblich in Hasses Schreibmaschine im Bungalow steckte. Die Kriminalbeamten stehen vor einem Rätsel.
Ein Film der traditionsreichen Krimireihe "Polizeiruf 110".
(ARD/MDR)


Seitenanfang
23:55
Dolby-Digital Audio

Blind Side - Straße in den Tod

(Blind Side)

Spielfilm, USA 1993

Darsteller:
Jake ShellRutger Hauer
Lynn KainesRebecca de Mornay
Doug KainesRon Silver
AaronJonathan Banks
MelanieMariska Hargitay
u.a.
Regie: Geoff Murphy
Länge: 93 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Doug Kaines und seine schwangere Frau Lynn haben ihre Geschäftsreise nach Mexiko mit ein paar Tagen Urlaub verbunden. Die Kaines spielen mit dem Gedanken sich dort niederzulassen. In Kalifornien besitzt das Paar einen angeschlagenen Betrieb für Designermöbel, die sich ...
(ARD)

Text zuklappen
Doug Kaines und seine schwangere Frau Lynn haben ihre Geschäftsreise nach Mexiko mit ein paar Tagen Urlaub verbunden. Die Kaines spielen mit dem Gedanken sich dort niederzulassen. In Kalifornien besitzt das Paar einen angeschlagenen Betrieb für Designermöbel, die sich in Mexiko dank niedriger Löhne kostengünstiger produzieren ließen. Auf der Heimfahrt sind Doug und Lynn guter Dinge, doch auf der finsteren Landstraße läuft ihnen plötzlich ein Mann direkt vors Auto. Lynn, die am Steuer sitzt, kann nicht mehr ausweichen. Entsetzt stellen die beiden fest, dass sie einen mexikanischen Polizisten überfahren haben und begehen panisch Fahrerflucht. In den nächsten Tagen versuchen Doug und Lynn, sich zu beruhigen. Dann aber taucht ein Mann namens Jake Shell in ihrem Möbelgeschäft auf und bittet um einen Job als Verkäufer. Sie schicken ihn weg. Als Jake tags darauf an ihrer Haustür klingelt und beiläufig erwähnt, er käme aus Mexiko, schrillen bei den beiden sämtliche Alarmglocken. Um die Spuren zu verwischen, lässt Doug den Wagen reparieren, der durch den Unfall leicht beschädigt wurde. In der Werkstatt teilt ihm ein Mechaniker mit, jemand von der Versicherung habe den kaputten Kühlergrill fotografiert. Doch Doug hat den Schaden gar nicht gemeldet. Ist der mysteriöse Jake etwa Zeuge ihrer Fahrerflucht? Doug und Lynn sind zutiefst verunsichert. Als Jake erneut auftaucht, stellen sie ihn ein. Ein mörderischer Psychoterror beginnt.
Mit dem Spielfilm "Blind Side - Straße in den Tod" inszenierte Geoff Murphy einen packenden Psychothriller mit einer Paraderolle für Rutger Hauer als mysteriösem Fremden, der ein bis dahin unbescholtenes Paar terrorisiert.
(ARD)


Seitenanfang
1:25

Rette deine Haut, Killer

(Pour la peau d'un Flic)

Spielfilm, Frankreich 1981

Darsteller:
ChoucasAlain Delon
CharlotteAnne Parillaud
HaymanMichel Auclair
CoccioliDaniel Ceccaldi
ChauffardJean-Pierre Darras
u.a.
Regie: Alain Delon
Länge: 91 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Früher einmal war Choucas Polizist - bis man ihm nahelegte, den Dienst zu quittieren. Mittlerweile arbeitet der attraktive Charmeur als Privatdetektiv. Als eines Tages die verzweifelte Madame Pigot in seinem Büro auftaucht und ihn bittet, nach ihrer spurlos ...
(ARD)

Text zuklappen
Früher einmal war Choucas Polizist - bis man ihm nahelegte, den Dienst zu quittieren. Mittlerweile arbeitet der attraktive Charmeur als Privatdetektiv. Als eines Tages die verzweifelte Madame Pigot in seinem Büro auftaucht und ihn bittet, nach ihrer spurlos verschwundenen Tochter Marthe zu suchen, glaubt Choucas an einen Routinefall. Sehr schnell aber wird ihm klar, dass es bei der Sache um mehr geht. Sowohl die Polizei als auch ein paar finstere Gestalten wollen ihn um jeden Preis davon abhalten, in dem Fall zu ermitteln. Er setzt seine Recherchen trotzdem fort - und stößt auf ein Wespennest aus organisiertem Verbrechen, Drogenhandel, Korruption und Mord. Nur knapp entgeht er selbst dem Mordanschlag eines korrupten Kommissars, der bei der folgenden Schießerei stirbt. Nun steht der Privatdetektiv auch noch als Mörder auf der Fahndungsliste der Pariser Polizei.
Mit seinem Regiedebüt "Rette deine Haut, Killer" hat der französische Superstar Alain Delon einen packenden Thriller inszeniert, in dem er selbst die Hauptrolle spielt.
(ARD)


Seitenanfang
3:00
schwarz-weiss monochrom

Konflikt

(Conflict)

Spielfilm, USA 1945

Darsteller:
Richard MasonHumphrey Bogart
Evelyn TurnerAlexis Smith
Dr. Mark HamiltonSydney Greenstreet
Katherine MasonRose Hobart
Professor Norman HoldsworthCharles Drake
u.a.
Regie: Curtis Bernhardt
Länge: 82 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der erfolgreiche Ingenieur Richard Mason führt eine mustergültige Ehe. Doch seit seine Frau Katherine bemerkt hat, dass Richard sich in ihre jüngere Schwester Evelyn verliebt hat, kriselt es heftig zwischen den beiden. Richard beschließt, Katherine umzubringen und ...
(ARD)

Text zuklappen
Der erfolgreiche Ingenieur Richard Mason führt eine mustergültige Ehe. Doch seit seine Frau Katherine bemerkt hat, dass Richard sich in ihre jüngere Schwester Evelyn verliebt hat, kriselt es heftig zwischen den beiden. Richard beschließt, Katherine umzubringen und tüftelt einen komplizierten Plan aus. Das perfekte Verbrechen scheint zu gelingen: Während Richard alle Welt glauben lässt, er sei nach einem Beinbruch für längere Zeit an den Rollstuhl gefesselt, tötet er seine Frau und versenkt ihren Wagen in einer Schlucht. Schon bald nach der Tat gesteht er Evelyn seine Liebe, die seine Gefühle jedoch nicht erwidert. Als Richard einen Brief von seiner toten Frau erhält und sie kurz darauf in einer Menschenmenge zu erkennen glaubt, wendet er sich an den Psychiater Dr. Mark Hamilton. Dieser stellt ihm eine raffinierte Falle.
Der Spielfilm "Konflikt" ist ein bis zuletzt spannender Thriller, der durch seine durchdachte Bildsprache und die intensive Darstellung Humphrey Bogarts überzeugt.
(ARD)


Seitenanfang
4:20

Die Spur des Gangsters

(Hot Summer Night)

Spielfilm, USA 1957

Darsteller:
Bill Joel PartainLeslie Nielsen
Irene PartainColleen Miller
Lou FollettEdward Andrews
FahrerClaude Akins
Elly HornPaul Richards
u.a.
Regie: David Friedkin
Länge: 83 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Bill Joel Partain und seine Braut Irene verbringen die Flitterwochen in einem verschlafenen Provinznest in Süd-Missouri. Die Stimmung ist gedrückt, denn Bill hat gerade seine Arbeit als Reporter verloren. Als ihm zu Ohren kommt, dass Ruth Childers, die Geliebte des ...
(ARD)

Text zuklappen
Bill Joel Partain und seine Braut Irene verbringen die Flitterwochen in einem verschlafenen Provinznest in Süd-Missouri. Die Stimmung ist gedrückt, denn Bill hat gerade seine Arbeit als Reporter verloren. Als ihm zu Ohren kommt, dass Ruth Childers, die Geliebte des charismatischen Bankräubers Tom Ellis, in dem Ort lebt, wittert er die Story seines Lebens. Ruth steht noch in Bills Schuld, weil er seinerzeit als einziger Schreiber positiv über die Gangsterbraut berichtete. Sie vermittelt ihm ein Treffen mit Ellis. Der große Gangsterboss ist bereit, Bill seine Lebensgeschichte zu erzählen, doch während des Interviews erschießt der Killer Elly Horn den Gangster hinterrücks. Elly nimmt Bill als Geisel und fordert ein hohes Lösegeld für den Journalisten.
Der Spielfilm "Die Spur des Gangsters" ist ein eindrucksvoller, kühl und souverän inszenierter Thriller im Stil des Film noir, der Leslie Nielsen in der Rolle eines zwielichtigen, nicht immer sympathischen Reporters zeigt.
(ARD)

Sendeende: 5:45 Uhr