Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 16. Juni
Programmwoche 25/2012
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
5:50
Stereo-Ton

Echt fett (7/7)



(ORF)


6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturplatz

(Wh.)

Moderation: Eva Wannenmacher


9:35
Stereo-Ton16:9 Format

Geschichten aus dem Wienerwald

Film von Manfred Christ und Harald Pokieser

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Wien ist die einzige Weltstadt, die mit dem Wienerwald über ein riesiges geschlossenes Waldgebiet in unmittelbarer Stadtnähe verfügt. Dabei hat der Wienerwald auf den ersten Blick nichts Außergewöhnliches zu bieten: Es handelt sich weder um einen Nationalpark noch um ...
(ORF)

Text zuklappen
Wien ist die einzige Weltstadt, die mit dem Wienerwald über ein riesiges geschlossenes Waldgebiet in unmittelbarer Stadtnähe verfügt. Dabei hat der Wienerwald auf den ersten Blick nichts Außergewöhnliches zu bieten: Es handelt sich weder um einen Nationalpark noch um ein Weltnaturerbe der UNESCO. Er ist nicht einmal ein Schutzgebiet. Doch jedes Wochenende stürmen die Wiener ihren Wald, das Tierleben ist überaus vielfältig, und auch die Flora hat einen bemerkenswerten Artenreichtum zu bieten. Zudem inspirierte der besondere Zauber des Wienerwalds zahlreiche Komponisten, Maler und Schriftsteller, darunter Ludwig van Beethoven, Egon Schiele und Nikolaus Lenau.
Die Dokumentation "Geschichten aus dem Wienerwald" begibt sich auf die Spuren von Wildschweinen, Hirschen, Ameisen und Spechten und porträtiert den Wienerwald im Lauf der Jahreszeiten.
(ORF)


10:15
Stereo-Ton

Franz Schubert - Ein Leben in Wien

Film von Hermann Sternath

Ganzen Text anzeigen
Die Reichshaupt- und Residenzstadt Wien ist zu Lebzeiten Franz Schuberts (1797 - 1828) ein von den Franzosen bombardierter Ort, der Treffpunkt der Mächtigen zur Neuordnung Europas, die Zentrale des Metternichschen Spitzelsystems, die Stadt der Gärten und der Musik, der ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Reichshaupt- und Residenzstadt Wien ist zu Lebzeiten Franz Schuberts (1797 - 1828) ein von den Franzosen bombardierter Ort, der Treffpunkt der Mächtigen zur Neuordnung Europas, die Zentrale des Metternichschen Spitzelsystems, die Stadt der Gärten und der Musik, der Hausherren und der Zimmersuchenden. Inmitten dieser Ereignisse, Einschränkungen und Sehnsüchte steht der Komponist Franz Schubert. Er will als freier, keiner Obrigkeit verpflichteter Künstler ein ungebundenes Leben leben.
Die Dokumentation "Franz Schubert - Ein Leben in Wien" zeigt die Stadt zu Lebzeiten des Komponisten.
(ORF)


Seitenanfang
10:40

Franz Schubert - Ein unvollendetes Leben

Spielfilm, Österreich 1953

Darsteller:
Franz SchubertHeinrich Schweiger
Therese GrobAglaja Schmid
Moritz v. SchwindLuis Soldan
Franz Theodor Schubert, VaterHans Thimig
Heinrich GrobCarl Bosse
u.a.
Regie: H. W. Kolm-Veltée
Länge: 111 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Franz Schubert (1797 - 1828), Sohn eines armen Dorfschullehrers, findet trotz Begabung mit seinen Kompositionen keine Anerkennung. Nachdem er seine Anstellung als Lehrer verliert, begleitet er den Sänger Vogl auf einer Konzertreise. Auch die Hoffnung, Vizekapellmeister zu ...
(ORF)

Text zuklappen
Franz Schubert (1797 - 1828), Sohn eines armen Dorfschullehrers, findet trotz Begabung mit seinen Kompositionen keine Anerkennung. Nachdem er seine Anstellung als Lehrer verliert, begleitet er den Sänger Vogl auf einer Konzertreise. Auch die Hoffnung, Vizekapellmeister zu werden, wird ihm durch eine Intrige genommen. Erst kurz vor seinem Tod erlebt er ein Konzert, das ihm Erfolg beschert.
Der biografische Spielfilm "Franz Schubert - Ein unvollendetes Leben" verfolgt die musikalische Karriere des Komponisten.
(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Bilder aus Südtirol

Themen:
- Vor 25.000 Jahren: Südtirol in der Eiszeit
- Altrei: Ein Dorf soll rauchfrei werden
- Nals im Etschtal: Geologen erforschen Gefahrenzonen
- Die 7 Richtigen: Extrembergsteiger Hans Kammerlander
auf den "Seven second summits"
- Reitspektakel: 30 Jahre Oswald von Wolkenstein-Ritt
- Traumrolle: Ein Porträt der Schauspielerin Beatrix Reiterer
- Freeride-Star: Die kühnen Sprünge des Kanadiers Richie
Schley auf dem Mountainbike

Moderation: Sabine Amhof

Erstausstrahlung


Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

Streifzug durch Korsika

Film von Margarita Pribyl

Ganzen Text anzeigen
Korsika besitzt eine für den Mittelmeerraum einzigartige Vielfalt an idyllischen Landschaften: herrliche Sandstrände, bizarre Hochgebirge, wildromantische Täler und uralte Bergdörfer, die zahlreiche Möglichkeiten zum Baden, Angeln, Tauchen oder einfach nur ...
(ORF)

Text zuklappen
Korsika besitzt eine für den Mittelmeerraum einzigartige Vielfalt an idyllischen Landschaften: herrliche Sandstrände, bizarre Hochgebirge, wildromantische Täler und uralte Bergdörfer, die zahlreiche Möglichkeiten zum Baden, Angeln, Tauchen oder einfach nur Spazierengehen bieten. Die "alten" Griechen gaben Korsika den Namen Kalliste, "die Schönste". Die heute französische Insel ist nach Sizilien und Sardinien die drittgrößte Insel des westlichen Mittelmeeres. Etwa 270.000 Einwohner leben dort.
Der "Streifzug durch Korsika" beginnt in der im Norden der Insel gelegenen Hafenstadt Calvi, die an einen kilometerlangen Sandstrand anschließt. Weitere Höhepunkte sind Bastia, Porto sowie das Naturreservat und Vogelparadies La Scandola.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß


Die Magazinsendung mit Christoph Süß - von Querköpfen für Querdenker, die in spannenden Reportagen, Gesprächen und Live-Schaltungen auf besondere Weise den Ereignissen der Woche auf den Grund geht.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:30
Stereo-Ton16:9 Format

Portugals Pracht

Azulejos, Quintas und Paläste

Film von Kerstin Woldt

Ganzen Text anzeigen
Wer durch Portugal reist, entdeckt sie überall: Azulejos, dekorative Fliesen in allen Variationen und Farben. Sie schmücken nicht nur repräsentative Bauwerke wie Kirchen, Klöster und Paläste, sondern auch ganz normale Hausfassaden, Bahnhöfe, Parkbänke, ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Wer durch Portugal reist, entdeckt sie überall: Azulejos, dekorative Fliesen in allen Variationen und Farben. Sie schmücken nicht nur repräsentative Bauwerke wie Kirchen, Klöster und Paläste, sondern auch ganz normale Hausfassaden, Bahnhöfe, Parkbänke, Straßenschilder, Markt- und Sporthallen, Kneipen und Geschäfte. Die spektakulärsten Azulejo-Kunstwerke in der Hauptstadt Lissabon sind der Palacio dos Marqueses de Fronteira, der einzigartige Barockgarten Quinta dos Azulejos, der heute als Schulhof genutzt wird, und der Palacio Belmonte in der Lissaboner Altstadt Alfama, in dem Wim Wenders einen Teil von "Lisbon Story" gedreht hat und der heute als exklusives Hotel genutzt wird.
Der Film "Portugals Pracht" zeigt die schönsten der Azulejos, der prachtvollen Kunstwerke aus Fliesen.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:15
Stereo-Ton16:9 Format

Ländermagazin

Heute aus Baden-Württemberg

Moderation: Lena Ganschow

Erstausstrahlung


Das "Ländermagazin" berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
15:45
Stereo-Ton16:9 Format

SCHWEIZWEIT

Moderation: Nina Brunner

Erstausstrahlung


Das Magazin "SCHWEIZWEIT" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
16:15

Monty - Der Millionenerbe

(Easy Money)

Spielfilm, USA 1982

Darsteller:
Monty CapulettiRodney Dangerfield
Nicky CeroneJoe Pesci
Mrs. MonahanGeraldine Fitzgerald
RoseCandy Azzara
LouieVal Avery
AllisonJennifer Jason Leigh
u.a.
Regie: James Signorelli
Länge: 88 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Monty Capuletti nimmt das Leben leicht. Er weiß, dass er keine große Leuchte ist und kann sich von seinen Einkünften nicht viel leisten, aber seine Frau Rose liebt ihn. Anders seine Schwiegermutter Mrs. Monahan: In ihren Augen ist Monty ein Versager. Kein Wunder, dass ...
(ARD)

Text zuklappen
Monty Capuletti nimmt das Leben leicht. Er weiß, dass er keine große Leuchte ist und kann sich von seinen Einkünften nicht viel leisten, aber seine Frau Rose liebt ihn. Anders seine Schwiegermutter Mrs. Monahan: In ihren Augen ist Monty ein Versager. Kein Wunder, dass der temperamentvolle Dicke sich nicht sonderlich freut, als Schwiegermama zur Hochzeit seiner Tochter Allison anreist. Dennoch wird ein rauschendes Fest gefeiert. Kurz darauf stirbt die Schwiegermutter. Die Testamentseröffnung ist ein Schock für Monty: Zwar winken ihm und der Familie zehn Millionen Dollar, aber nur unter der Bedingung, dass er all seinen kleinen Lastern entsagt. Mehr noch: Im Laufe eines Jahres muss er sich auf 175 Pfund herunterhungern.
"Monty - Der Millionenerbe" ist ein Spielfilm mit dem Komiker Rodney Dangerfield, in den 1980er Jahren einer der beliebtesten Entertainer der USA.
(ARD)


Seitenanfang
17:40
Stereo-Ton

Yorkshire - Land der Geister und Legenden

Film von Peter M. Kruchten

Ganzen Text anzeigen
Englands Norden war Grenzland, Zankapfel und Schmelztiegel. Kelten, Römer, Wikinger und Normannen haben dort gesiedelt, einander bekämpft und voneinander gelernt - jahrhundertelang. Das gilt auch für die Stadt York, von den Römern Eboracum genannt. Unter den ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Englands Norden war Grenzland, Zankapfel und Schmelztiegel. Kelten, Römer, Wikinger und Normannen haben dort gesiedelt, einander bekämpft und voneinander gelernt - jahrhundertelang. Das gilt auch für die Stadt York, von den Römern Eboracum genannt. Unter den Angelsachsen hieß sie Eoforwic. Im 9. Jahrhundert wurde sie von den Wikingern erobert, die ihr den Namen Jorvik gaben. Daraus wurde dann York. Im Zentrum liegt das Münster, das größte gotische Gotteshaus nördlich der Alpen. Berühmt ist die Stadt York auch wegen ihrer Geister - 504 an der Zahl soll es dort geben. Castle Howard, ein Herrensitz 25 Kilometer nördlich von York, ist das vollkommenste Barockschloss Englands. Die Täler und Moore von Yorkshire haben schon immer Dichter inspiriert: Walter Scott, Charles Dickens und Sylvia Plath etwa, ebenso wie die drei Pfarrerstöchter Charlotte, Emily und Anne Brontë.
Die Dokumentation "Yorkshire - Land der Geister und Legenden" zeigt die schönsten Ecken der Grafschaft und erzählt ihre Geschichte.
(ARD/SR)


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Englands schönste Gärten

Highlights - Die Klassiker

Gestaltung: Christian Schrenk

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigen
England ist ein Paradies für Gartenfreunde. Dorthin macht sich Moderator Karl Ploberger auf den Weg, um den berühmtesten Anwesen, Parks und Gärten einen Besuch abzustatten und dort die Geheimnisse ihrer Berühmtheit zu lüften.
Diesmal unternimmt Karl Ploberger ...
(ORF)

Text zuklappen
England ist ein Paradies für Gartenfreunde. Dorthin macht sich Moderator Karl Ploberger auf den Weg, um den berühmtesten Anwesen, Parks und Gärten einen Besuch abzustatten und dort die Geheimnisse ihrer Berühmtheit zu lüften.
Diesmal unternimmt Karl Ploberger eine Reise zu privaten Anwesen, wie etwa Biddestone Manor, ein Herrenhaus aus dem 17. Jahrhundert. Zu einigen Terminen im Jahr öffnen diese Häuser ihre Gartentüren und empfangen interessierte Besucher. Mit einem kleinen Hausgarten hat vor 25 Jahren die Geschichte des Gartens von Wortley House begonnen. Heute sind es rund zehn Hektar, die zum Teil noch im Entwurfsstadium, zum Teil auch schon zum Spazieren einladen. Typisch für englische Gärten ist das Prinzip der "borrowed landscape", der "geliehenen Landschaft". Durch Blickachsen, die man im Garten anlegt, holt man Elemente aus der umgebenden Landschaft in den eigenen Garten und macht ihn somit größer und bereichert ihn um interessante Ausblicke.
(ORF)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

Echte Sommerküche - mit Meret Bissegger

Film von Heinz Bütler

(aus der SF-Reihe "NZZ Format")

Ganzen Text anzeigen
Bestechend einfach und an der Frische und Qualität der Produkte orientiert ist Meret Bisseggers Küche. Was marktfrisch vom Gemüseproduzenten aus der Region den Weg in die Kochtöpfe der Tessiner Köchin und Kochbuchautorin findet, trifft dort auf Gewürze aus der ganzen ...

Text zuklappen
Bestechend einfach und an der Frische und Qualität der Produkte orientiert ist Meret Bisseggers Küche. Was marktfrisch vom Gemüseproduzenten aus der Region den Weg in die Kochtöpfe der Tessiner Köchin und Kochbuchautorin findet, trifft dort auf Gewürze aus der ganzen Welt - bei einem fabelhaften Curry zum Beispiel. Ein Gemüse kann sich aber auch mit seinem ganzen Eigengeschmack in Szene setzen. Bei den im Backofen kandierten Tomaten - tomates confits - braucht es außer der Idee nur Zucker und Salz.
"Echte Sommerküche - mit Meret Bissegger" aus der Reihe "NZZ Format" schaut der Tessinerin beim Kochen über die Schulter .


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:25
Stereo-Ton16:9 Format

zdf.kulturpalast

Performing Arts & More

Themen:
- 24 Stunden Unendlicher Spaß - der 1500-Seiten-
Kultroman von David Foster Wallace als Mammut-
Performance
- Böse Buben / Fiese Männer - Filmemacher Ulrich
Seidel inszeniert ein Theaterstück über den Keller
als Fetisch-Ort des Mannes
- Alles nur Gerüchte - Die Punkrockband Die Ärzte

Moderation: Pegah Ferydoni

Ganzen Text anzeigen
Moderatorin Pegah Ferydoni lässt das Publikum einmal wöchentlich an dem teilhaben, was ihr in der vergangenen Woche an Kritiken, Internetschnipseln, Zeitungs- und Fernsehbeiträgen begegnet ist. Die Sendung wird zu einer subjektiven, amüsanten und vielschichtigen, ...

Text zuklappen
Moderatorin Pegah Ferydoni lässt das Publikum einmal wöchentlich an dem teilhaben, was ihr in der vergangenen Woche an Kritiken, Internetschnipseln, Zeitungs- und Fernsehbeiträgen begegnet ist. Die Sendung wird zu einer subjektiven, amüsanten und vielschichtigen, manchmal auch bösen Erzählung aus der Welt der Performing Arts.
Zu Gast auf Pegahs Sofa ist diesmal die Band "Die Ärzte", die noch bis Ende August durch Deutschland tourt. Mal blödelnd, mal geistreich kommentieren sie die Sendung und beweisen, dass sie ein Haufen selbstironischer Punkrocker sind. Thema ist diesmal unter anderem der 1.500-Seiten-Wälzer "Unendlicher Spaß" von David Foster Wallace. "Wer dieses Buch gelesen hat, ist danach ein anderer" schrieb die "Zeit" darüber. Jetzt bildet es die Grundlage für ein außergewöhnliches Theaterprojekt: 24 Stunden lang wird das im Roman entworfene Boston der Zukunft wie eine Folie über Berlin gelegt und verlangt "unendliches Zuschauen". "zdf.kulturpalast" ist rund um die Uhr dabei. Und weil David Foster Wallace Kult ist, geht es in Wien gleich weiter mit einem Werk des US-amerikanischen Schriftstellers: "Böse Buben/Fiese Männer" beschäftigt sich mit einem fetischisierten Ort des Mannes - dem Keller in all seinen verschiedenen Funktionen als Bastelkeller, Partykeller, Schießkeller, Schutzkeller. Für Filmemacher Ulrich Seidl, bekannt für seinen detaillierten, schonungslosen und sezierenden Blick auf den Menschen, ist das Stück seine dritte Theaterarbeit.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kabarett, Kabarett

Dokumentarfilm von Josef Rödl, Deutschland 2010

Mit Django Asül, Frank-Markus Barwasser, Jochen Busse,
Werner Fink, Matthias Deutschmann, Ottfried Fischer,
Josef Hader, Dieter Hildebrandt, Bruno Jonas, Luise
Kinseher, Gerhard Polt, Josef Pretterer, Urban Priol,
Martin Puntigam, Ernst Röhl, Georg Schramm, Peter Sodann,
Simone Solga, Henning Venske und Sigi Zimmerschied

Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
"Ein wenig zornig" sei er gewesen, sagt Dieter Hildebrandt, als er sich an seine kabarettistischen Anfänge in der Nachkriegszeit erinnert. Zornig darüber, wie in Deutschland damals die Nazizeit unter den Teppich gekehrt wurde. Eine Initialzündung des politischen ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
"Ein wenig zornig" sei er gewesen, sagt Dieter Hildebrandt, als er sich an seine kabarettistischen Anfänge in der Nachkriegszeit erinnert. Zornig darüber, wie in Deutschland damals die Nazizeit unter den Teppich gekehrt wurde. Eine Initialzündung des politischen Kabaretts in der Bundesrepublik Deutschland.
Der Dokumentarfilm "Kabarett, Kabarett" geht auf Spurensuche quer durch die aktuelle Kabarettszene und erinnert an die Anfänge, Höhe- und Wendepunkte des politischen Kabaretts in West- und Ostdeutschland. Eine amüsante, geistreiche und zum Nachdenken provozierende Momentaufnahme und Zeitreise. Die interessantesten, streitbarsten und unterschiedlichsten Querdenker im deutschsprachigen Kabarett sprechen direkt und unverblümt über ihre Kunst und ihre Kunstfiguren. Sie verraten, was sie antreibt und wer oder was sie zur satirischen Höchstform auflaufen lässt: Politiker, Provinzler, Kleinbürger, Großkopferte und nicht zuletzt sie selbst. Sie entlarven Zensur im neuen Gewand und reflektieren über die Schlagkraft einer Pointe. Sigi Zimmerschied lässt sich daheim vor dem Spiegel beim Proben einer solchen über die Schulter schauen. Peter Sodann und Ernst Röhl führen in die Zellen im Leipziger Gefängnis, in denen sie 1961 inhaftiert waren - über ein Jahr Haft für eine gelungene Pointe. Archivaufnahmen und Bilder aus den Kabaretts in den Konzentrationslagern Westerbork und Theresienstadt erinnern daran, wie schmal der Grat zwischen Komik und Grauen in der Geschichte des Kabaretts bisweilen war: unerhörte, couragierte Satire im Angesicht des Todes.
(ARD/BR)


Seitenanfang
21:45
Stereo-Ton16:9 Format

Joan Baez - How sweet the sound

Film von Mary Wharton

Ganzen Text anzeigen
Die US-amerikanische Folklegende und Menschenrechtsaktivistin Joan Baez wurde vor allem durch ihre klare Sopran-Stimme und ihr politisches Engagement gegen den Vietnamkrieg und die Rassentrennung bekannt.
Die Dokumentation "Joan Baez - How sweet the sound" führt ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die US-amerikanische Folklegende und Menschenrechtsaktivistin Joan Baez wurde vor allem durch ihre klare Sopran-Stimme und ihr politisches Engagement gegen den Vietnamkrieg und die Rassentrennung bekannt.
Die Dokumentation "Joan Baez - How sweet the sound" führt durch das Leben der 1941 geborenen Künstlerin und Friedensaktivistin. Zu sehen sind seltene Archivaufnahmen sowie Interviews mit David Crosby, Bob Dylan, Baez' früherem Ehemann David Harris, Reverend Jesse Jackson und Roger McGuinn. Historische Aufnahmen von ihrem umstrittenen Besuch in Nordvietnam und von einem Solidaritätsbesuch Martin Luther King Jrs. während ihrer Inhaftierung in einem kalifornischen Gefängnis belegen ihren bemerkenswerten Status als Gewissen einer Generation.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
23:10
Stereo-Ton16:9 Format

Tonspur - der Soundtrack meines Lebens (2/10)

Nina Brunner im Gespräch mit Katja Riemann

Eine musikalische Spurensuche

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Kann man aufgrund einer Musikliste einen Menschen erkennen? Genau das versucht die Sendung "Tonspur - der Soundtrack meines Lebens". Ausgangspunkt ist eine vom Gast erstellte "Playlist" von rund zehn Musiktiteln, die ihn in seinem Leben berührt und begleitet haben und mit ...

Text zuklappen
Kann man aufgrund einer Musikliste einen Menschen erkennen? Genau das versucht die Sendung "Tonspur - der Soundtrack meines Lebens". Ausgangspunkt ist eine vom Gast erstellte "Playlist" von rund zehn Musiktiteln, die ihn in seinem Leben berührt und begleitet haben und mit denen er besondere Erlebnisse verbindet. Dieser Liste nimmt sich dann ein dreiköpfiges "Profiler"-Team an, ohne zu wissen, wer dahinter steckt: Chris von Rohr, Nubya und Tim Renner kommen dem bekannten Unbekannten näher, indem sie sich auf dessen "Tonspur" machen. Nina Brunner unterhält sich derweil mit dem jeweiligen Gast über "seine" Musik - und erfährt dabei oft unerwartete Aspekte aus seinem Leben. Dazwischen gibt es immer wieder Clips und Konzertausschnitte der ausgewählten Titel. Am Ende der Sendung stellen die Profiler ihr "Phantombild" vor - und erleben bei der Bekanntgabe des Gastes so manche Überraschung.
In der zweiten Folge der neuen Staffel trifft Nina Brunner Katja Riemann, eine der profiliertesten Schauspielerinnen Deutschlands. Ursprünglich wollte die Lehrerstochter nach dem Abitur Tänzerin werden. Schnell aber wurde ihr klar, dass ihr Herz der Schauspielerei gehörte. Riemann spielte Theater, wurde aber vor allem durch Kino- und Fernsehfilme bekannt. Der Durchbruch gelang ihr mit einer Low-Budget-Produktion: "Abgeschminkt" von Katja von Garnier. Unzählige weitere Fernseh- und Kino-Hits folgten, darunter "Faust", "Der bewegte Mann" und "Ein Mann für jede Tonart". 1997 folgte ein weiterer Film Katja von Garniers, zu dem Katja Riemann den Soundtrack schuf: "Bandits". Mit Nina Brunner spricht Katja Riemann mit großer Offenheit über ihre Kindheit und ihre Karriere.

Die weiteren acht Folgen der neuen Staffel von "Tonspur - der Soundtrack meines Lebens" zeigt 3sat an den kommenden Samstagen gegen 23.00 Uhr im Abendprogramm.


Seitenanfang
23:40
Stereo-Ton16:9 Format

Das Neuss Testament

Wolfgang Neuss - Ein Selbstporträt

Dokumentarfilm von Rüdiger Daniel, Deutschland 2009

Länge: 73 Minuten

Ganzen Text anzeigen
"Das Ungeheuer von Loch Neuss", so bezeichnete sich einer der wichtigsten Kabarettisten der Nachkriegszeit: Wolfgang Neuss (1923 - 1989) startete im Varieté als Clown und Witzeerzähler, wurde Filmstar und politischer Kabarettist. Er war linker Provokateur und Genosse ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
"Das Ungeheuer von Loch Neuss", so bezeichnete sich einer der wichtigsten Kabarettisten der Nachkriegszeit: Wolfgang Neuss (1923 - 1989) startete im Varieté als Clown und Witzeerzähler, wurde Filmstar und politischer Kabarettist. Er war linker Provokateur und Genosse für die Achtundsechziger, dann wandelte er sich zum meditierenden Hasch-Rebellen. Doch von Zeit zu Zeit meldete er sich zurück: ohne Zähne, aber noch immer mit Biss. Der deutsche Kabarettist starb kurz vor dem Mauerfall im Alter von 66 Jahren an Krebs. Seine Lebensgeschichte spiegelt auch die Geschichte der Bundesrepublik wieder.
Der Dokumentarfilm "Das Neuss Testament" zeigt das letzte Interview mit Wolfgang Neuss, in dem der Kabarettist mit dem Filmemacher Rüdiger Daniel über sein Leben spach: "Kabarett ist doch Ersatz dafür was drunter liegt." An den "Mann mit der Pauke" erinnern sich seine Schwester, seine Geliebte, sein Anwalt und seine beiden Masseure. Der ehemalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker schwärmt noch heute von einem Zusammentreffen mit Neuss: "Mir ist nie wieder in meinem Leben ein Mensch begegnet, der so sich selber gelebt hat."

Im Anschluss, ab 0.55 Uhr, zeigt 3sat die dreiteilige Krimi-Comedyserie "Macky Pancake" mit Wolfgang Neuss als Detektiv Macky.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
0:50

Macky Pancake (1/3)

Die Abenteuer eines Unwahrscheinlichen

Krimi-Comedyserie, BRD 1961

Der Tote vom Balkon

Darsteller:
Macky PancakeWolfgang Neuss
Jack SmithWolfgang Gruner
Timotheus WummeJo Herbst
Elsbeth PimpinelleInge Wolffberg
u.a.
Buch: Wolfram Simon
Regie: Jochen Wiedemann

Ganzen Text anzeigen
Ein seltsames Gangsterquartett beschäftigt den Detektiv Macky Pancake und seinen Assistenten Timotheus Wumme. Die vier Männer losen in einer Art Lotterie aus, wer den an die Bande herangetragenen Mordauftrag auszuführen hat. Tatort soll ein Balkon sein, dessen Geländer ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Ein seltsames Gangsterquartett beschäftigt den Detektiv Macky Pancake und seinen Assistenten Timotheus Wumme. Die vier Männer losen in einer Art Lotterie aus, wer den an die Bande herangetragenen Mordauftrag auszuführen hat. Tatort soll ein Balkon sein, dessen Geländer angesägt wird, wodurch das Opfer in den Tod stürzen soll. Macky mischt mit und nimmt es mit dem Mörderquartett auf.
"Der Tote vom Balkon" ist der erste Teil der dreiteiligen Krimi-Comedyserie mit Wolfgang Neuss als "Macky Pancake".
(ARD/RBB)


Seitenanfang
1:15

Macky Pancake (2/3)

Die Abenteuer eines Unwahrscheinlichen

Krimi-Comedyserie, BRD 1961

Der Mann hinter der Gardine

Darsteller:
Macky PancakeWolfgang Neuss
Jack SmithWolfgang Gruner
Timotheus WummeJo Herbst
Elsbeth PimpinelleInge Wolffberg
u.a.
Buch: Wolfram Simon
Regie: Jochen Wiedemann

Ganzen Text anzeigen
Ein Anrufer behauptet, einen Mordversuch beobachtet zu haben. Detektiv Macky Pancake nimmt die "Ermittlungen" auf, und das Schlimmste kann verhindert werden. Aber das ist nicht Mackys Verdienst.
"Der Mann hinter der Gardine" ist der zweite Teil der dreiteiligen ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Ein Anrufer behauptet, einen Mordversuch beobachtet zu haben. Detektiv Macky Pancake nimmt die "Ermittlungen" auf, und das Schlimmste kann verhindert werden. Aber das ist nicht Mackys Verdienst.
"Der Mann hinter der Gardine" ist der zweite Teil der dreiteiligen Krimi-Comedyserie mit Wolfgang Neuss als "Macky Pancake".
(ARD/RBB)


Seitenanfang
1:40

Macky Pancake (3/3)

Die Abenteuer eines Unwahrscheinlichen

Krimi-Comedyserie, BRD 1961

Es geschah im Nebel

Darsteller:
Macky PancakeWolfgang Neuss
Jack SmithWolfgang Gruner
Timotheus WummeJo Herbst
Elsbeth PimpinelleInge Wolffberg
u.a.
Buch: Wolfram Simon
Regie: Jochen Wiedemann

Ganzen Text anzeigen
Gerade als Macky Pancake seinem Assistenten Timotheus Wumme den Inhalt des Films "Es geschah im Nebel" erklärt, in dem es vor Schießereien nur so wimmelt, fallen in der Nachbarschaft Schüsse, und Polizeisirenen ertönen. Macky ahnt, dass etwas Furchtbares passiert ist. ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Gerade als Macky Pancake seinem Assistenten Timotheus Wumme den Inhalt des Films "Es geschah im Nebel" erklärt, in dem es vor Schießereien nur so wimmelt, fallen in der Nachbarschaft Schüsse, und Polizeisirenen ertönen. Macky ahnt, dass etwas Furchtbares passiert ist.
"Es geschah im Nebel" ist der letzte Teil der dreiteiligen Krimi-Comedyserie mit Wolfgang Neuss als "Macky Pancake".
(ARD/RBB)


Seitenanfang
1:55
Stereo-Ton16:9 Format

lebens.art

Themen:
- Protest-Bewegung: Der Busen als Waffe
Femen - ukrainische Kämpferinnen für Demokratie
- Frei-Räume: Wo Playboys wohnen
Sex und Architektur
- Klima-Krimi: Umweltsünden für die Nachhaltigkeit
Neue Doku "Climate Crimes"
- Parallel-Welten: Kunstolympia documenta 13
- Fein-Stoffe: Die Mode der Zukunft
- Einsatz-Plan: Die Ärzte auf Tour

Moderation: Nadja Bernhard

Ganzen Text anzeigen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Nadja Bernhard und Martin Traxl präsentieren Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und andere ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Nadja Bernhard und Martin Traxl präsentieren Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und andere Sichtweisen erleichtern Zugang zu Literatur und Musik, Film und Theater, Architektur und bildender Kunst.
(ORF)


Seitenanfang
2:55
Stereo-Ton16:9 Format

Rock Star

Spielfilm, USA 2001

Darsteller:
Chris ColeMark Wahlberg
Emily PouleJennifer Aniston
Bobby BeersJason Flemyng
Kirk CuttyDominic West
A.C.Jason Bonham
u.a.
Regie: Stephen Herek
Länge: 99 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Chris Cole ist ein netter Junge aus Seattle. In seiner Freizeit tritt er als Frontmann einer schrillen Amateur-Rockband auf. Er ist zudem ein leidenschaftlicher Fan der legendären Heavy-Metal-Formation "Steel Dragon", deren Songs er perfekt nachsingt und deren Stil er ...
(ARD)

Text zuklappen
Chris Cole ist ein netter Junge aus Seattle. In seiner Freizeit tritt er als Frontmann einer schrillen Amateur-Rockband auf. Er ist zudem ein leidenschaftlicher Fan der legendären Heavy-Metal-Formation "Steel Dragon", deren Songs er perfekt nachsingt und deren Stil er akribisch imitiert - von der schulterlangen Mähne des Sängers über seine Ledermontur bis hin zum Lidstrich. Als "Steel Dragon" sich überraschend von Sänger Bobby Beers trennt, erhält Chris plötzlich die Chance: Er soll sein Idol ersetzen. Über Nacht avanciert er zum Megastar, ein berauschender Trip aus Sex, Drugs und Rock 'n' Roll wird nun sein Alltag. Erschöpft durch die permanenten Exzesse nimmt er eine Auszeit und schreibt selbst Songs. Doch die Band macht ihm unmissverständlich klar, dass man von ihm keine Kreativität erwartet: Er soll nur die Rolle des ausgeflippten Leadsängers spielen.
Der Musikfilm "Rock Star" entzaubert den Mythos vom Star-Glamour und wirft einen kritischen Blick hinter die Kulissen einer knallharten Branche.
(ARD)


Seitenanfang
4:35

Monty - Der Millionenerbe

Spielfilm, USA 1982

(Wh.)

Länge: 88 Minuten


(ARD)

Sendeende: 6:05 Uhr